artistsartiststermine
anfahrtverstaerker
kontakt
amp
news

      -->zum news archiv<--
Portico kĂŒndigen DebĂŒt-Album "Living Fields" bei Ninja Tune an | 26.11.2014

Wie fĂ€ngt man an ĂŒber Aufnahmen zu reden, die sich so sehr mit den Gemeinsamkeiten zwischen AnfĂ€ngen und Enden befassen? Man könnte sagen, dass "Living Fields" ein Album von Katharisis und Neudefinierung ist, das aus dem Willen geboren wurde, etwas Neues aus Verlust und VerĂ€nderung zu kreieren. Man könnte außerdem sagen, dass die Band Portico eben diesen Prozess des Endens und des Neubeginnens durchgemacht hat. Und doch beschreibt beides nicht genau, was man hören wird.

Das Beste was man machen kann, ist zuhören. Portico machen Musik, die sich in Richtung weit entfernter Orte bewegt und dabei trotzdem eine seltene IntimitĂ€t bietet. Am Ende landet man irgendwo zwischen strukturierten Popsongs und zerfallenem Ambient. In Hall getrĂ€nkte Klaviere verknĂŒpfen sich mit aufgezeichneten StudiogerĂ€uschen, wĂ€hrend der Gesang hoch ĂŒber einer Welt struktureller AtmosphĂ€re zu schweben scheint. Knackige Drum Machines punktuieren die Luft um die schimmernden Arpeggios aus Synthies und E-BĂ€ssen. Melancholie und Euphorie verschmelzen ineinander. Der Effekt ist tiefgreifend emotional ohne je zu dramatisieren.

Portico sind Duncan Bellamy, Milo Fitzpatrick und Jack Wyllie. In der Vergangenheit waren sie Dreiviertel des erfolgreichen und hoch gelobten Portico Quartetts. Aber "Living Fields" ist keinesfalls nur eine Fortsetzung unter einem gekĂŒrzten Namen. Die Band sieht es als ihr DebĂŒt.

Auf diesem Album treten mit Jono McCleery, Joe Newman (alt-J) und Jamie Woon außerdem drei bemerkenswerte SĂ€nger auf.

Wie fĂ€ngt man an ĂŒber Aufnahmen zu reden, die sich so sehr mit den Gemeinsamkeiten zwischen AnfĂ€ngen und Enden befassen? Es spielt eigentlich keine Rolle, so lange man zuhört.

"Living Fields" erscheint am 20. MĂ€rz 2015 via Ninja Tune / Rough Trade.

Am Mittwoch, 26. November, werden Portico live im Gretchen, Berlin auftreten.

In "Bright Luck" featuring Jono McCleery kann man ab jetzt reinhören: http://crackmagazine.net/music/premiere-portico/
Den Soundcloudstream gibt es auch direkt: https://soundcloud.com/portico_music/bright-luck/s-611GH

Tracklist "Living Fields":
01. Void
02. Living Fields
03. 101 – ft Joe Newman
04. Where You Are
05. Atacama – ft Joe Newman
06. Bright Luck
07. Colour Fading
08. Brittle – ft Joe Newman
09. Memory of Newness – ft Jamie Woon
10. Dissolution

https://www.facebook.com/porticomusic



LE VERY erste EP "Playground" als Free Download | 26.11.2014

LE VERY sind neu. LE VERY werden euch nicht so schnell loslassen.
Auf ihrer ersten EP "Playground" flirten sie mit Pop, Electronica und Ecken. Mit fein ausgearbeiteten Sollbruchstellen. Ein wirklich tolles erstes Lebenszeichen einer Newcomer-Band. Und das Beste: die EP steht ab jetzt komplett frei zum Download zur VerfĂŒgung.

"Playground" findet ihr hier:
https://soundcloud.com/le-very/sets/le-very-playground-ep

Tracklisting "Playground" EP:
01. Playground
02. The Dive
03. Marching On
04. The Dive (Brandt Brauer Frick Remix)
05. Playground (Joseph Turner Rework)

"(...) the outfit spew forth a wild noise. The quintet strike a balance between the intricate indie math-jazz of early Foals and the earth-shattering maximal detonations from stadium noodlers Muse." - The Line Of Best Fit

"Wie in bekannter BBF-Manier ist The Dive RMX (...) ein bisschen crazy, ein bisschen wirr, aber definitiv neu – genauso neu wie Le Very selbst." - interview.de

Bei den Köpfen hinter LE VERY handelt es sich um ein KĂŒnstlerensemble mit ausgeprĂ€gtem Faible fĂŒr den interdisziplinĂ€ren Clash der Ausdrucksarten. Gemeinsam strecken LE VERY ihre sensiblen FĂŒhler in alle kreativen Richtungen und formen sich einen eigenen Bigger-than-Life-Kosmos aus Musik, Licht, Tanz und KostĂŒmen.

Das Video zu "Playground" findet ihr hier:
http://youtu.be/SvwN9Z_icRs


https://www.facebook.com/leveryofficial
https://soundcloud.com/le-very



ERDMÖBEL - "Geschenk" ab heute in den LĂ€den / Weihnachtskino | 21.11.2014

Den Neid auf diese wunderbar widersprĂŒchliche Weihnachtspopkultur, die man aus England und anderen LĂ€ndern kennt, hielt die Band Erdmöbel irgendwann einfach nicht mehr aus. Seit 2007 posteten sie ĂŒber die sozialen Netzwerke jedes Jahr ihr ganz eigenes Jahresendlied. Sie begannen mit „Weihnachten ist mir doch egal“, (= Whams „Last Christmas“). Es folgten Hits wie „Lametta“ (mit Maren Eggert) oder „Ding Ding Dong (Jesus weint schon)“. Und immer lauter wurde der Wunsch der Fans nach einer regulĂ€ren Veröffentlichung der Lieder, nach einem ganzen Erdmöbel-Weihnachtsalbum.

2014 wird dieser Wunsch erfĂŒllt. Das Erdmöbel-Weihnachtsalbum „Geschenk“ erscheint am heutigen 21.11.2014 (Jippieh! / Rough Trade)

Hier gibt es ein hĂŒbsches kleines Video dazu, das ihr gern bei euch einbinden könnt: http://youtu.be/Q3icHVWzrzE
Und an dieser Stelle geht es zum Erdmöbel Weihnachtskino mit Videos zu u.a. "FrÀulein Frost" und dem letztjÀhrigen "Ding Ding Dong (Jesus Weint schon)": http://erdmoebel.de/info/weihnachtskino.html

"Geschenk" ist gefĂŒllt mit lauter Liedern, die einen durch die wunderbare schreckliche Zeit bringen, die dann spĂ€testens nĂ€chsten Sonntag beginnt. ZusĂ€tzlich zu den sieben bekannten - aber nie im Handel erhĂ€ltlichen - Songs und Videos haben Erdmöbel noch ein paar ihrer winterlichsten StĂŒcke verweihnachtlicht. Außerdem sind drei funkelnagelneue Weihnachtssongs entstanden – darunter das tolle „Goldener Stern“, die Singleauskopplung. Und um alles rund zu machen, sieht das Album tatsĂ€chlich aus wie ein Geschenk – genauer gesagt: wie ein ganzer Gabentisch. “Geschenk” gibt es nĂ€mlich in vier (4) unterschiedlichen Pappschubern im Geschenkpapier-Look. Da muss man beim Last Minute-Geschenkkauf nicht zweimal nachdenken. Nein, man könnte (theoretisch) sogar viermal zugreifen, ohne sich unter dem Baum zu wiederholen ...

Max Goldt meint:
"Zu Weihnachten habe ich eine Ă€hnliche Meinung wie zu Fußball oder Pornografie: Das Prinzip ist in Ordnung, aber die volkstĂŒmliche RealitĂ€t ist mir ein GrĂ€uel. ... Möge dieses Album einer Verbesserung des Images von Weihnachten dienen."

Und die Redaktionen:
"Es ist erquickend, zu Weihnachten keinen Stumpfsinn zu hören." (Rolling Stone 12/14)

"Ein heller Stern in einem sonst dĂŒsteren Unterhaltungsgenre." (Musikexpress 12/14)

Auch live wird's festlich:
In Köln hat die Band schon einige (immer ausverkaufte) Weihnachtsshows auf die BĂŒhne gebracht. AnlĂ€sslich des Albums gehen Erdmöbel ab morgen bundesweit auf Weihnachts-Tournee.

Weihnachten mit Erdmöbel - Live
Sa 22.11.2014 Schorndorf - Manufaktur
Do 27.11.2014 Essen - Weststadthalle
Sa 29.11.2014 Worpswede - Music Hall
So 30.11.2014 Bielefeld - Theaterlabor (Bielefelder SongnÀchte)
Fr 05.12.2014 Heidelberg - Karlstorbahnhof
Mi 10.12.2014 Melle - St. Martinikirche
Do 11.12.2014 Berlin - Heimathafen
Fr 12.12.2014 Rostock - MAU Club
Do 18.12.2014 Köln - Kulturkirche
Fr 19.12.2014 Köln - Kulturkirche
So 21.12.2014 Hamburg – Knust

http://erdmoebel.de/



BRYAN FERRY - "Avonmore" erscheint morgen / Vorabstream | 20.11.2014

Morgen erscheint mit "Avonmore" das neue Album von Bryan Ferry, beim Guardian gibt es das Album vorab im Stream:
http://www.theguardian.com/music/musicblog/2014/nov/14/bryan-ferry-avonmore-exclusive-album-stream

Das Video zu "Loop De Li", das von Aoife McArdle gedreht wurde (die zuletzt fĂŒr die Videos von Jon Hopkins und James Vincent McMorrow verantwortlich war) findet ihr hier: www.vimeo.com/111096137

Nach seinem Abstecher in das verfĂŒhrerische "The Jazz Age" und einem wesentlichen musikalischen Beitrag zu Bazz Luhrmanns Erfolgsfilm "The Great Gatsby" kehrt Ferry nun mit seinem 14. Studioalbum zurĂŒck. "Avonmore" enthĂ€lt 8 brandneue Kompositionen sowie zwei faszinierende Coverversionen: die großartigen Interpretationen des Sondheim-Klassikers "Send in the Clowns" und Robert Palmers "Johnny und Mary".

Bryan Ferry arbeitet auf "Avonmore" erneut mit seinen langjÀhrigen musikalischen Partnern Nile Rodgers, Johnny Marr und Marcus Miller zusammen. Weitere illustre Gastauftritte gibt es von Flea, Ronnie Spector, Mark Knopfler und Maceo Parker.

Von dem dunkel angehauchten Titeltrack bis hin zum besinnlichen "Soldier Of Fortune", vom wirbelnden Groove in "One Night Stand" hin zu der traumhaften, ersten Single "Loop De Li" - "Avonmore" ist beides: zeitgemĂ€ĂŸ und klassisch. Das zeigt auch die Kollaborationen zwischen dem eleganten Gentlemen Ferry mit dem norwegischen Produzenten und DJ Todd Terje fĂŒr Robert Palmers "Johnny und Mary", das sie in eine melancholische Hymne ĂŒber Liebe und Verlust verwandelt haben.

"Avonmore", das von Bryan Ferry und Rhett Davies in Ferrys Londoner Studio produziert und von Craig Silvey (u.a. Arcade Fire / Paolo Nutini) gemischt wurde, erscheint in Deutschland am morgigen 21. November auf Vinyl, CD und digital.

Bryan Ferry startet nÀchste Woche zudem zu einer ausgiebigen Deutschlandtour:
24.11.2014 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
26.11.2014 - Tempodrom (Berlin)
29.11.2014 - CCH (Hamburg)
30.11.2014 - Swiss Life Hall (Hannover)
02.12.2014 - Stadthalle (Bielefeld)
03.12.2014 - Alte Oper (Frankfurt)
06.12.2014 - Porsche Arena (Stuttgart)
08.12.2014 - Kesselhaus (MĂŒnchen)
09.12.2014 - Meistersingerhalle (NĂŒrnberg)
Booking & Tickets im VVK: Wizard Promotions

http://www.bryanferry.com



HUNDREDS - bearbeiten She Moves von Alle Farben / Tourdaten im Dezember | 20.11.2014

Im Dezember werden Hundreds das Jahr 2014 mit dem zweiten Teil ihrer Deutschlandtour beschließen.
Und man kann sich darauf einigen: es war ein großartiges Jahr fĂŒr das Geschwisterpaar, getragen von der Veröffentlichung des zweiten Albums "Aftermath" im MĂ€rz.

Pressestimmen:
„"Aftermath" ist ein sehr organisch zusammengesetztes und waches Album zweier ungewöhnlicher Menschen, die sich zusĂ€tzlich auch mit Fever Ray, Schwarzmagie und Tom Six auskennen dĂŒrften." - (Spiegel Online 03/14, 7.5 Punkte)
„So hĂŒbsche und bombastische Melodien hat deutscher Elektropop seit Alphaville nicht mehr hervorgebracht: Das Hamburger Duo „Hundreds“ denkt auf seinem zweiten Album eine Nummer grĂ¶ĂŸer.“ (Faz.net 04/14, Album der Woche KW16)


Im Austausch mit Alle Farben, die einen Remix von "Our Past" angefertigt haben, widmen sich Hundreds nun dem Sommerhit "She Moves" von Alle Farben und verwandeln ihn in einen klassischen Hundreds Track. Verzaubernder weiblicher Gesang, Synthesizer, elektronische Spielereien und Klavierakkorde geben dem Song so eine treibende, aber trotzdem ruhige und melancholische Stimmung.

Alle Farben – She Moves (Hundreds Rework) – Official Video: http://youtu.be/fAAaNtPH1D8?list=PLPzRCGBQpAolEBjHtsPbJgvotDwqyuZg0


HUNDREDS | Aftermath Tour 2014
prÀsentiert von byteFM | Kulturnews | tapeTV | uMag
10.12.2014 Jena | Kassablanca
11.12.2014 Heidelberg | Karlstorbahnhof
12.12.2014 CH-ZĂŒrich | Komplex Klub
14.12.2014 Potsdam | Waschhaus
15.12.2014 Wiesbaden | Schlachthof
16.12.2014 WĂŒrzburg | Posthalle
17.12.2014 Leipzig | TĂ€ubchenthal
18.12.2014 Essen | Zeche Carl
19.12.2014 MĂŒnster | Sputnikhalle
21.12.2014 Stuttgart | Wagenhallen
22.12.2014 MĂŒnchen | Ampere
29.12.2014 Hamburg I GrĂŒnspan

Tickets unter: http://www.hundredsmusic.com/
http://www.facebook.com/hundredsmusic



Newcomer-Tipp: LE VERY mit Brandt Brauer Frick Remix zu "The Dive" | 18.11.2014

"The paranoia, glamour, horror, sex, decadence and sheer weirdness of the video is the perfect reflection of the track's own schizophrenic, bristling rush between the worlds of pop, industrial and beyond." (Gigwise)

"Wie in bekannter BBF-Manier ist The Dive RMX (...) ein bisschen crazy, ein bisschen wirr, aber definitiv neu – genauso neu wie Le Very selbst." (interview.de)

LE VERY sind Pop. Elektronischer Pop mit Ecken und Kanten. Mit fein ausgearbeiteten Sollbruchstellen. Mit "Choreo". Mit notorischem Drall zur Auseinandersetzung.
Bei den Köpfen hinter LE VERY handelt es sich um ein KĂŒnstlerensemble mit ausgeprĂ€gtem Faible fĂŒr den interdisziplinĂ€ren Clash der Ausdrucksarten. Gemeinsam strecken LE VERY ihre sensiblen FĂŒhler in alle kreativen Richtungen und formen sich einen eigenen Bigger-than-Life-Kosmos aus Musik, Licht, Tanz und KostĂŒmen.

Von ihrer allerersten EP namens "Playground", die diesen Freitag - 21. November - veröffentlicht wird, gibt es ihren Track "The Dive" im großartigen Brandt Brauer Frick Remix, also Tanzschuhe an!

LE VERY - The Dive (Brandt Brauer Frick Remix): https://soundcloud.com/le-very/le-very-the-dive-brandt-brauer-frick-remix

Das Video zu "Playground" findet ihr hier: http://youtu.be/SvwN9Z_icRs

https://www.facebook.com/leveryofficial
https://soundcloud.com/le-very



Beat Spacek kĂŒndigt | 13.11.2014

Beat Spacek ist das neueste Projekt vom britischen SÀnger & Produzenten Steve Spacek, einem Mann, der keiner Vorstellung mehr nötig ist. Mit seinen FÀhigkeiten ignoriert er Genre- und Stilgrenzen und konzentriert sich auf Swing, Melodien, Stimmung und AtmosphÀre.
Angefangen mit seinen legendĂ€ren Veröffentlichungen mit der Band Spacek, seiner Solo-Arbeit auf dem Kult-Label Sound In Color und seinen Kooperationen mit dem verstorbenen J.Dilla, hin zu seinem unter dem Radar gehaltenen Black Pocket Projekt mit seinem Bruder dBridge und seiner jĂŒngsten Arbeit mit Mark Pritchard als eine HĂ€lfte von Africa HiTech - seine furchtlosen AnsĂ€tze etwas zu kreieren waren immer progressiv und stets originell.

Mit Beat Spacek nimmt er wieder die ZĂŒgel als Solo-KĂŒnstler in die Hand und hat ein Album erschaffen, das zum einen wie ein Liebesbrief an die Zukunft, wie auch eine Ode an die Vergangenheit klingt. Erstellt wurde das Album weitestgehend mit diversen iPhone- und iPad-Apps, was zeigt, wie befreit und angeregt durch Technologien und Perspektiven "des Neuen" Beat Spacek Gedanken aus der Vergangenheit ausdrĂŒckt. Es ist eine Reise durch die Entwicklungen des modernen Großbritanniens aus einer futuristischen Perspektive.

Am 23.01.2014 wird "Modern Streets" von Beat Spacek via Ninja Tune / Rough Trade erscheinen.

FACT Mag prÀsentiert die erste Single "I Wanna Know" im Stream:

http://www.factmag.com/2014/11/07/ninja-tune-prep-new-album-from-uk-veteran-steve-spacek/


http://ninjatune.net/artist/beat-spacek#.VGShYcny8tU



PAUL SMITH & PETER BREWIS: "Frozen By Sight" erscheint diesen Freitag / ab jetzt im Stream | 12.11.2014

Paul Smith & Peter Brewis sind zwei der Köpfe hinter Field Music und Maxïmo Park. Gemeinsam haben sie das Album "Frozen By Sight" aufgenommen, das diesen Freitag, 14.11.14, via Memphis Industries in Deutschland erscheint.
Die Songs basieren auf den Texten von Paul Smiths Reise-Aufzeichnungen und Peter Brewis' Streicher-Arrangements. Aufgenommen wurde es im Field Music Studio in Sunderland mit David Brewis - Peters Bruder - als Co-Produzent.

"Frozen By Sight" gibt es ab jetzt vorab komplett im Stream inklusive Track By Track von Peter Brewis:
http://www.drownedinsound.com/news/4148464-album-stream--paul-smith-maximo-park-and-peter-brewis-field-music

Obwohl Peter Brewis mit großartigen Arrangements besticht, stehen bei diesem Album die lyrischen KĂŒnste von Paul Smith im Vordergrund, gĂ€ngige Songstrukturen werden aufgebrochen. Brewis erklĂ€rt den Track "Santa Monica": "We'd decided very early on that the lyrics were going to be the central thing - even to the point of dictating the song structures. Because of this there aren't many recognisable choruses on the album."

Zu den an sich sehr verschiedenen und doch zusammenhÀngenden Songs haben sich Brewis und Smith musikalisch von den unterschiedlichsten Dingen inspirieren lassen. Dies wird an Brewis Kommentar zum Song "Barcelona (At Eye Level)" erkennbar: "I think this is the song which most obviously touches on the different stylistic elements we were talking about. It's based around Paul's folky finger-picked song but when we arranged it we had a lot of fun throwing in some quite blatant Jazz/Classical/Pop references."

Es ist ein Album geworden, fĂŒr das man sich Zeit nehmen muss. DafĂŒr wird man umso mehr mit dessen Lieblichkeit belohnt!
"Frozen By Sight" erscheint diesen Freitag bei Memphis Industries im Vertrieb von Indigo.

„The premise of Frozen By Sight sounds somewhat convoluted - referencing latter-day David Sylvian, Scott Walker, and Russian composers like Prokofiev as inspiration - but it sounds like a cool continental breeze, a car journey through the scorched streets of somewhere far, far away from the sullen skies of Sunderland.“ (Guardian)


"Trevone" im Stream:
https://soundcloud.com/thequietus/paul-smith-peter-brewis-trevone/s-2lqyL


https://twitter.com/paulsmithmusic
https://www.facebook.com/frozenbysight



KARIN PARK - „APOCALYPSE POP” - die RĂŒckkehr der dunklen Elektro-Königin | 12.11.2014

Karin Park galt lange als Skandinaviens „best kept secret“. Wurde die zweimalige Gewinnerin des Norwegischen Grammy-Pendants von Fans und Medien in Zentraleuropa frĂŒher zuweilen als „Robyn's evil sister“ gelabelt, trat das fast 1,90 m große Part-Time Model spĂ€testens mit ihrem 2012er Studioalbum „Highwire Poetry“ aus allen Schatten heraus:

„Karin Park? Klingt verdammt gut. (...). Großartiger Electro-Pop aus Schweden ist das.“ (Melodie und Rhythmus 10/12)
„Dazu Parks Stimme, die den Zauber Björks in sich trĂ€gt, ohne die abgefahrene Extravaganz der ewigen Elfe zu kopieren.“ (intro.de 09/12)

2013 brachte sie dann das ebenso tanzbare wie verstörende
"Everything" - eine Kollabo mit Maya Jane Coles - definitiv auf die Landkarte der Elektro/Pop Fans und Medien.

Am 27. Februar 2015 erscheint ihr dritter Longplayer "Apocalypse Pop" - und dieses Album wird ihr auch hierzulande endgĂŒltig zum Durchbruch verhelfen.
Als Beleg soll die erste Singleauskopplung dienen - "Look What You’ve Done":
https://soundcloud.com/karin-park/karin-park-look-what-youve-2

Und als wÀre dieser Song nicht schon "Hit" genug, gibt es darauf noch Remixes von Wankelmut und dem Get Physical-Newbie Matteo Luis.

Auf "Apocalypse Pop" unterscheidet Karin Park sich signifikant von anderen PopkĂŒnstlerInnen, die ihre Musik einfach nur auf ihre eigene Weise machen. Der Ausdruck ihrer Stimme besticht durch totale Leidenschaft, gleichzeitig singt sie mit scheinbar sorgloser Zufriedenheit. Vom ersten bis zum letzten Ton scheint Karin eine Geschichte zu erzĂ€hlen. Jede Nummer wirkt wie ein Statement, das sie geschickt mit einer magischen Kombination aus sinnlichen Beats, lebhaften Drums, grazilem Klavier und einem Spritzer Electronica ausstaffiert.

Karin Park hat die rohen Talente einer ehemaligen Electro-Pop-Prinzessin spĂŒrbar weiter in dunklere Territorien ausgeweitet. So findet man 2014/15 bei ihr griffige Pop-Synth-Nummern mit tiefgrĂŒndigen und sehr persönlichen Texten.

„I don't want forgiveness there`s no-one to blame, like a moth to a flame” - (auf: 'Demons')
„Let my love shine into the blackness of your eyes, at night when you wake up and your heart is running wild, you'll be alright.” (auf: 'Let My Love Shine')

Die Prinzessin ist erwachsen geworden. Und bereit fĂŒr den Thron.


https://www.facebook.com/karinpark



TRANS AM: neues Video & weiterer Deutschlandtermin | 11.11.2014

NĂ€chste Woche geht es fĂŒr Trans Am auf Deutschlandtour, jetzt freuen wir uns ihr neues Video und vor allem einen weiteren Termin in Köln ankĂŒndigen zu können!

Das neue Video zu "Anthropocene" findet ihr hier - inklusive Affen, Skateboards & Krankenschwestern:https://vimeo.com/103936023
Was das mit Gilgamesch und Space Odyssey zu tun hat, versucht die Band selbst bei Drowned In Sound zu erklÀren:http://drownedinsound.com/in_depth/4148451-trans-am--a-video-history

Die Livetermine von Trans Am findet ihr an dieser Stelle:
17.11.2014 - Hafenklang (Hamburg)
18.11.2014 - Baustelle Schauspiel (Leipzig)
19.11.2014 - Berghain Kantine (Berlin)
20.11.2014 - Club Genau (Köln)

Das 10. Album von Trans Am mit dem passenden Titel "Volume X" ist vor kurzem in Deutschland via Thrill Jockey erschienen.
Darauf zu finden sind zehn Songs, die allesamt zehn verschiedene Seiten des Trios um Phil Manley, Nathan Means und Sebastian Thomson beleuchten und eindrucksvoll die Vielseitigkeit der Band unter Beweis stellen. Man kann sich allerdings auch vorstellen, wie die VerstĂ€rker allesamt bis zum Maximum aufgedreht wurden - die ideale Voraussetzung fĂŒr eine Trans Am Listening-Session.

"Volume X" macht deutlich, dass Trans Am sich nicht auf ihrem Pionier-Status ausruhen sondern erneut alle Regeln brechen: ein Album, ein wilder Stilmix, der mal nach purem Rock klingt, im nĂ€chsten Moment Kraftwerk-eske Momente aufweist und sich sogar an Speed-Metal bedient. Mal ganz abgesehen davon, dass es auch Drone-, Shoegaze- und Fuzzy-Rock EinflĂŒsse zu hören gibt.

Man darf also gespannt sein auf nĂ€chste Woche, denn wie Sebastian Thomson so schön meint: "Live sind wir vollkommen anders als auf der Platte. Wir sind energiegeladener, lauter und ein bisschen mehr außer Kontrolle. Unsere Show ist schon aufregend und wir sehen alle ziemlich gut aus."

http://thrilljockey.com/thrill/Trans-Am/#.U_Ri02MwItU
http://www.transband.com/
https://www.facebook.com/transamband



COURTNEY BARNETT - nĂ€chste Woche fĂŒr Konzerte in Deutschland / Live EP als Free Download | 11.11.2014

NĂ€chste Woche kommt Courtney Barnett endlich auf Deutschlandtour!

Als Vorgeschmack darauf gibt es im Tausch gegen die Mailadresse eine 4-Track-Live-EP ihres Auftritts beim diesjÀhrigen Splendour In The Grass als kostenlosen Download:
http://courtneybarnett.com.au/live-at-splendour-in-the-grass/

Tracklist "Live at Splendour In The Grass" EP (recorded at Splendour in the Grass 2014 by Triple J)
1. Avant Gardener (Triple J Live At The Wireless)
2. Lance Jr (Triple J Live At The Wireless)
3. Canned Tomatoes (Whole) (Triple J Live At The Wireless)
4. History Eraser (Triple J Live At The Wireless)

Nach einer ausgedehnten Welttournee, Supportshows fĂŒr Billy Bragg, Auftritten bei so ziemlich jedem wichtigen internationalen Festival (Coachella, Great Escape, Primavera Sound, Glastonbury, Lollapalooza) und dem Besuch bei Jimmy Fallon, kommt Courtney Barnett aus Melbourne jetzt fĂŒr einige Termine nach Deutschland. Und das Ganze einzig auf dem RĂŒcken einer ersten Doppel-EP "The Double EP: A Sea Of Split Peas", die in Deutschland im Sommer erschienen ist.

Die ausverkaufte Berlin-Show wurde bereits in den Magnet hochverlegt. Man kann sich also sicher sein: in so kleinem Rahmen wie im November wird man sie nicht wieder sehen!

Hier alle Live-Termine:
17.11.2014 - Studio 672 (Köln)
18.11.2014 - Magnet Club (Berlin)
20.11.2014 - Molotow (Hamburg)
22.11.2014 - Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)

Courtney Barnett ist eine kleine Königin, wenn es darum geht fabelhafte Geschichten zu erzÀhlen, aber auch scheinbar banale Alltagssituationen zu hinterfragen. Da geht es um Urban Gardening und allergische Reaktionen in "Avant Gardener" (Video:
klick! ), schlechte GesprÀchspartner in "Out Of The Woodwork" (Sessionvideo:
klick! ), betrunkene, unvergessliche NĂ€chte in "History Eraser" (Video:
klick! ), Freundschaften in "Anonymous Club" (Songstream:
klick! ) oder auch Selbstbefriedigung, wie in "Lance Jr" (Sessionvideo:
klick! ). In ihrer ganz eigenen, unaufgeregten ErzĂ€hl- bzw. Gesangsweise wurde sie schon mit den Großen verglichen.

Man darf sich also auf nÀchste Woche, und das, was in Zukunft noch von Courtney Barnett kommen wird, freuen!


http://courtneybarnett.com.au/



Newcomer Tipp: PABLO NOUVELLE - Titeltrack "Heartbeat" im Stream / Liveteaser | 10.11.2014

Am 28. November erscheint die "Heartbeat" EP von Pablo Nouvelle, jetzt gibt es den Titeltrack vorab im Stream:
https://soundcloud.com/pablo-nouvelle/heartbeat-feat-norma-jean-martine

International konnte sich Pablo Nouvelle schon einen Namen machen, vor allem auf der Insel.
2013 fand sein erstes, als Gratisdownload zugÀnglich gemachtes Album den Weg zu - und Support von - BBC 6 Music und XFM.
Im August 2014 veröffenlichte er die "You Don’t Understand" EP - und zwar nicht irgendwo, sondern auf dem angesagten Londoner Black Butter-Label, die auch Rudimental oder Gorgon City beherbergen.

Obwohl es 2014 noch kein Album gibt, spielt der aus Bern stammende Pablo Nouvelle in der Heimat schon auf allen namhaften Festivals ganz abgesehen von Soloshows in London, Amsterdam, BrĂŒssel, Berlin und beim Reeperbahnfestival in Hamburg. Die Zeichen stehen fĂŒr den Schweizer also auf Erfolg und internationalen Durchbruch.

Live sollte man ihn also nicht verpassen. Im November wird er hier zu sehen sein:
28.11.2014 - Mojo Café (Hamburg)
29.11.2014 - Privatclub (Berlin)
30.11.2014 - Studio 672 (Köln)
01.12.2014 - Ampere (MĂŒnchen)
Als Einstimmung darauf gibt es hier einen schönen Live-Teaser: http://youtu.be/oQ4MJVC5zpU


Tracklist Pablo Nouvelle - Heartbeat EP (Black Butter / Feraltone / PIAS / VÖ: 28.11.2014)
1. Heartbeat *
2. Best Thing *
3. Heartbeat - Minorstep Remix
4. Heartbeat - Drei Farben House Remix
* feat. Norma Jean Martine

"Essential Listening" - Mixmag
"Nouvelle takes the soul back to the future" - The Guardian
"The guy is on another level with his production, and it’s unfathomable to think that anything he comes out with later in his artistic career will be anything but extraordinary." - Hilldilly 07/14

http://www.pablonouvelle.com/
https://www.facebook.com/pablonouvellemusic
https://soundcloud.com/pablo-nouvelle





BRYAN FERRY - brillante Bilder im Video zu "Loop De Li" | 10.11.2014

Nach der Videopremiere von "Loop De Li" bei den Kollegen von Stern.de, gibt es das brillante cineastische Bryan Ferry Video jetzt bei Vevo und kann ĂŒberall eingebunden werden. "Loop De Li" zeigt Sam Woodhams in der Hauptrolle und wurde von Aoife McArdle gedreht, die zuletzt fĂŒr die Videos von Jon Hopkins und James Vincent McMorrow verantwortlich war. http://www.vevo.com/watch/bryan-ferry/Loop-De-Li/GBZA41401047

Nach seinem Abstecher in das verfĂŒhrerische "The Jazz Age" und einem wesentlichen musikalischen Beitrag zu Bazz Luhrmanns Erfolgsfilm "The Great Gatsby" kehrt Ferry nun mit seinem 14. Studioalbum zurĂŒck. "Avonmore" enthĂ€lt 8 brandneue Kompositionen sowie zwei faszinierende Coverversionen: die großartigen Interpretationen des Sondheim-Klassikers "Send in the Clowns" und Robert Palmers "Johnny und Mary".

Bryan Ferry arbeitet auf "Avonmore" erneut mit seinen langjÀhrigen musikalischen Partnern Nile Rodgers, Johnny Marr und Marcus Miller zusammen. Weitere illustre Gastauftritte gibt es von Flea, Ronnie Spector, Mark Knopfler und Maceo Parker.

Von dem dunkel angehauchten Titeltrack bis hin zum besinnlichen "Soldier Of Fortune", vom wirbelnden Groove in "One Night Stand" hin zu der traumhaften, ersten Single "Loop De Li" - "Avonmore" ist beides: zeitgemĂ€ĂŸ und klassisch. Das zeigt auch die Kollaborationen zwischen dem eleganten Gentlemen Ferry mit dem norwegischen Produzenten und DJ Todd Terje fĂŒr Robert Palmers "Johnny und Mary", das sie in eine melancholische Hymne ĂŒber Liebe und Verlust verwandelt haben. Oder aber auch die Zusammenarbeit mit der hochgelobten, mehrfach ausgezeichneten Aoife McArdle fĂŒr das Video zu "Loop De Li", das mit modernen Bildern eine Geschichte von Eifersucht und Leidenschaft erzĂ€hlt.

"Avonmore", das von Bryan Ferry und Rhett Davies in Ferrys Londoner Studio produziert und von Craig Silvey (u.a. Arcade Fire / Paolo Nutini) gemischt wurde, erscheint in Deutschland am 21. November auf Vinyl, CD und digital.

Bryan Ferry startet am 24.11.2014 zu einer ausgiebigen Deutschlandtour:
24.11.2014 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
26.11.2014 - Tempodrom (Berlin)
29.11.2014 - CCH (Hamburg)
30.11.2014 - Swiss Life Hall (Hannover)
02.12.2014 - Stadthalle (Bielefeld)
03.12.2014 - Alte Oper (Frankfurt)
06.12.2014 - Porsche Arena (Stuttgart)
08.12.2014 - Kesselhaus (MĂŒnchen)
09.12.2014 - Meistersingerhalle (NĂŒrnberg)
Booking & Tickets im VVK: Wizard Promotions

http://www.bryanferry.com



Überraschung: WILEY - | 06.11.2014

Die Philosophen haben sich immer die falsche Frage gestellt. "Ist es Gott, der WĂŒrfelt spielt?" - darĂŒber sollten wir uns keine Gedanken machen. Vielmehr sollten wir uns fragen: "Spielt Wiley vielleicht „Snakes & Ladders“"? Die Antwort ist natĂŒrlich: ja. Aber wie alles was Wiley tut, spielt er
„Snakes & Ladders“
nicht nur ein bisschen, Ă€hnlich wie er nicht nur ein bisschen rappt oder einfach nur eine kleine Meinungsverschiedenheit hat oder gelegentlich einen amĂŒsanten Tweet absetzt. Wenn Wiley „Snakes & Ladders“ spielt, dann macht er es auf ganzer, kosmischer Ebene: er spielt es mit seiner ganzen Karriere, seinem ganzen Leben.

Und so ist es absolut angemessen, dass Wileys neuestes, bisher grĂ¶ĂŸtes Album auf Big Dada / Ninja Tune erscheint.
Es trĂ€gt den passenden Titel „Snakes & Ladders“ und erscheint (Überraschung!) heute, am 03. November.
Das Teaser-Video gibt es hier:
https://vimeo.com/109795576

Skepta liefert die Produktion der ersten Single "On A Level", eine geschmeidige Perspektive gegenĂŒber klassischem Grime, aber es ist Wileys textliche Ausgelassenheit die diesen Song zum Hit machen könnte, wenn die Radiostationen ein bisschen mehr Wiley und weniger Heatwave spielen wĂŒrden. "Step 21" bietet genug Dubstep an und zeigt, dass Wiley die FĂ€higkeit besitzt einfach alles bouncen zu lassen. "What's On Ya Mind?" demonstriert einen etwas nachdenklicheren Wiley. Gastauftritte kommen auf „Snakes & Ladders“ von Camron, Ice Kid, Teddy und Wrigz, aber es ist Wileys Stimme und seine Rhythmen, die die Aufmerksamkeit des Zuhörers immer wieder ergreifen.

„Snakes & Ladders“ erinnert uns daran was den in Bow, East London, geborenen "Godfather of Grime" auszeichnet: innovative, hĂ€mmernde Beats und schnelle, brilliante Reime - alles zusammen von einer Persönlichkeit, die so ĂŒberzeugend, widersprĂŒchlich und charismatisch zugleich ist, wie kaum jemand sonst in der heutigen Musiklandschaft. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass, wĂ€re Wiley auf der anderen Seite des Teiches geboren, er wĂ€re einer der grĂ¶ĂŸten Stars der Welt sei und könnte diesen Status ohne Kompromisse erreichen. Dieser Mann kreiert seine eigenen Leitern. Und meistens aber auch auch seine eigenen Schlangen.

„On A Level“, die erste Single, gibt es weiterhin hier:
https://soundcloud.com/bigdadasound/wiley-on-a-Level-1


https://twitter.com/WileyUpdates

https://www.facebook.com/OfficialWiley



BRYAN FERRY - Videopremiere und Deutschlandtour | 06.11.2014

Vor einiger Zeit konnten wir mit "Avonmore" das neue Album von Bryan Ferry ankĂŒndigen. "Avonmore", das von Bryan Ferry und Rhett Davies in Ferrys Londoner Studio produziert und von Craig Silvey (u.a. Arcade Fire / Paolo Nutini) gemischt wurde, erscheint in Deutschland am 21. November auf Vinyl, CD und digital.

Jetzt feiert das cinestische Video zu "Loop De Li" bei Stern.de Premiere: http://www.stern.de/kultur/musik/musikvideo-bryan-ferry-singt-loop-de-li-2150801.html
"Loop De Li" zeigt Sam Woodhams in der Hauptrolle und wurde von Aoife McArdle gedreht, die zuletzt fĂŒr die Videos von Jon Hopkins und James Vincent McMorrow verantwortlich war.

Nach seinem Abstecher in das verfĂŒhrerische "The Jazz Age" und einem wesentlichen musikalischen Beitrag zu Bazz Luhrmanns Erfolgsfilm "The Great Gatsby" kehrt Ferry nun mit seinem 14. Studioalbum zurĂŒck. "Avonmore" enthĂ€lt 8 brandneue Kompositionen sowie zwei faszinierende Coverversionen: die großartigen Interpretationen des Sondheim-Klassikers "Send in the Clowns" und Robert Palmers "Johnny und Mary".

Bryan Ferry arbeitet auf "Avonmore" erneut mit seinen langjÀhrigen musikalischen Partnern Nile Rodgers, Johnny Marr und Marcus Miller zusammen. Weitere illustre Gastauftritte gibt es von Flea, Ronnie Spector, Mark Knopfler und Maceo Parker.

Von dem dunkel angehauchten Titeltrack bis hin zum besinnlichen "Soldier Of Fortune", vom wirbelnden Groove in "One Night Stand" hin zu der traumhaften, ersten Single "Loop De Li" - "Avonmore" ist beides: zeitgemĂ€ĂŸ und klassisch. Das zeigt auch die Kollaborationen zwischen dem eleganten Gentlemen Ferry mit dem norwegischen Produzenten und DJ Todd Terje fĂŒr Robert Palmers "Johnny und Mary", das sie in eine melancholische Hymne ĂŒber Liebe und Verlust verwandelt haben. Oder aber auch die Zusammenarbeit mit der hochgelobten, mehrfach ausgezeichneten Aoife McArdle fĂŒr das Video zu "Loop De Li", das mit modernen Bildern eine Geschichte von Eifersucht und Leidenschaft erzĂ€hlt.

Bryan Ferry startet am 24.11.2014 zu einer ausgiebigen Deutschlandtour:
24.11.2014 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
26.11.2014 - Tempodrom (Berlin)
29.11.2014 - CCH (Hamburg)
30.11.2014 - Swiss Life Hall (Hannover)
02.12.2014 - Stadthalle (Bielefeld)
03.12.2014 - Alte Oper (Frankfurt)
06.12.2014 - Porsche Arena (Stuttgart)
08.12.2014 - Kesselhaus (MĂŒnchen)
09.12.2014 - Meistersingerhalle (NĂŒrnberg)
Booking & Tickets im VVK: Wizard Promotions

http://www.bryanferry.com



RECONDITE - Videopremiere von | 06.11.2014

Morgen erscheint mit "IFFY" das von u.a. Spiegel Online und Spex hochgelobte, neue Recondite Album via Innervisions.
Jetzt feiert das Video zu "LEVO" - definitiv eines der Highlights auf dem Album - bei Spex.de und Groove.de gemeinsam Premiere:

http://www.groove.de/2014/11/06/videopremiere-recondite-levo/

http://www.spex.de/2014/11/06/video-premiere-recondite/

Zur Entstehung erzĂ€hlt Recondite Groove.de: "Die Idee war von Anfang an die Verbindung zwischen etwas Weitem, Grossen, aber auch Schlichten und Bescheidenem zu visualisieren. Zudem kommt die tiefe Verbindung zur Natur auch zum Tragen. Die Kargheit und Reduktion der BerghĂŒtte, die zu sehen ist und in der wir auch gewohnt haben, ist Teil des Konzepts genauso wie die spontane und rudimentĂ€re Art und Weise, mit der wir an die Produktion des Videos herangegangen sind. Wir wollten vor allem authentisch, ungeschminkt und nahe an der RealitĂ€t bleiben."

Ein schneller RĂŒckblick: Recondite hat sich in den letzten Jahren in der Elektronikszene einen Namen gemacht u.a. mit seinen Sets nach Sven VĂ€th und vor Richie Hawtin beim Sonar oder auch Time Warp. Beim Melt bespielt er als Co-Headliner die Big Wheel Stage. Ein Blick auf die Tourdaten zeigt es – San Francisco, Milano, Tokio, Ibiza, Porto, Amsterdam, LA, Manchester... Recondites Weg fĂŒhrt aus Niederbayern buchstĂ€blich um die Welt und mit "IFFY" jetzt auch durchaus ĂŒber elektronische Szene-Grenzen hinweg.

Mit seinem dritten Album fĂŒhrt er ein breiteres Publikum an sein Grundinteresse heran: an die im Schatten liegenden Gedanken und GefĂŒhle. Er serviert seine Arrangements und Strukturen nicht auf dem Silbertablett, sondern lĂ€sst Raum fĂŒr Interpretation. An Verschwommenem und Beliebigem hat er trotzdem kein Interesse: mit auf den Punkt konzentrierten Stimmungen, die universell sind - ohne an Sprache und Stimmen gebunden zu sein - vermittelt Recondite Emotionen, mit denen sich jeder identifizieren kann.

"IFFY" erscheint diesen Freitag, 07. November, bei Innervisions.

Das sagen die ersten Pressestimmen:
"Vielleicht hat die grĂ¶ĂŸere ZugĂ€nglichkeit von "Iffy" auch damit zu tun. Der Recondite-Sound hat ganz offensichtlich Muskeln bekommen. Vor allem merkt man den StĂŒcken an, dass Brunner viel unterwegs gewesen und ĂŒberall auf der Welt aufgetreten ist. Wer nach Sven VĂ€th in einer großen Hallen spielt, kann sich nicht auf die esoterische Schönheit seiner WaldspaziergangsklĂ€nge verlassen. Dass seine Musik dabei trotzdem nichts von ihrer eigenartigen Weltabgewandheit verloren hat, macht wohl ihre Schönheit aus."
- Spiegel Online 11/14

"Einer der Kandidaten fĂŒr das Konsens-Techno-Album des Jahres" - Spex 10/14

https://www.facebook.com/ReconditeMusic
https://twitter.com/_recondite_



Newcomer-Tipp: PABLO NOUVELLE kĂŒndigt "Heartbeat" EP an / im November live in Deutschland | 30.10.2014

"Essential Listening" - Mixmag
"Nouvelle takes the soul back to the future" - The Guardian

So urteilen zwei der wohl wichtigsten britischen Medien ĂŒber die Musik von Fabio Friedli alias Pablo Nouvelle. Was ist denn so besonderes an dem Mann aus Bern?
2013 fand sein erstes, als Gratisdownload zugĂ€nglich gemachtes Album den Weg zu - und Support von - BBC 6 Music und XFM. In unnachahmlicher Weise baute dort jemand Stimmsamples von Marvin Gaye und modernen, jungen Soul-SĂ€ngern virtuos in eigene SongentwĂŒrfe ein – und die Schweiz hatte plötzlich einen Musikexport-Hit.

In der Londoner Musikszene verschaffte sich Pablo Nouvelle in Windeseile einen hervorragenden Ruf. Folgerichtig erschien im August 2014 die "You Don’t Understand" EP - und zwar nicht irgendwo, sondern auf dem 'hotten' Londoner Black Butter-Label, die auch Rudimental oder Gorgon City beherbergen.

Obwohl es 2014 noch kein Album gibt, spielt Pablo Nouvelle in der Schweiz schon auf allen namhaften Festivals sowie Soloshows in London, Amsterdam, BrĂŒssel, Berlin und beim Reeperbahnfestival in Hamburg. Die Zeichen stehen fĂŒr den Schweizer also auf Erfolg und internationalen Durchbruch.

In Deutschland soll sich die Geschichte noch in diesem Jahr fortsetzen: Four Artists buchte fĂŒr Pablo Nouvelle die folgenden Live-Daten:
28.11.2014 - Mojo Café (Hamburg)
29.11.2014 - Privatclub (Berlin)
30.11.2014 - Studio 672 (Köln)
01.12.2014 - Ampere (MĂŒnchen)

FĂŒr April 2015 ist das DebĂŒtalbum geplant, bis dahin freuen wir uns auf die "Heartbeat" EP, die am 28. November veröffentlicht wird.

Tracklist:
Pablo Nouvelle - "Heartbeat" EP (Black Butter / Feraltone / PIAS / VÖ: 28.11.2014)
1. Heartbeat *
2. Best Thing *
3. Heartbeat - Minorstep remix
4. Heartbeat - Drei Farben House Remix
* feat. Norma Jean Martine

"Overall, 'You Don’t Understand' scores a 5 out of 5 (meaning every single track on the five-track EP is worth listening to), and rarely do we see such an occurrence, but that’s Pablo for you. The guy is on another level with his production, and it’s unfathomable to think that anything he comes out with later in his artistic career will be anything but extraordinary." - Hilldilly 07/14

"You Don't Understand" EP bei Soundcloud (persönlicher Anspiel-Tipp "Invading My Mind"): https://soundcloud.com/pablo-nouvelle/sets/you-dont-understand-ep

www.pablonouvelle.com/
www.facebook.com/pablonouvellemusic

P.S.: Und ganz nebenbei (fĂŒr die, die aufmerksam die Suchmaschinen bemĂŒhen): Fabio Friedli hat sich in den letzten zwei Jahren auch als Filmemacher einen Namen gemacht. Sein sozialkritischer Animationsfilm "Bon Voyage" hat neben dem deutschen Menschrechtsfilmpreis international viele weitere Preise gewonnen und wurde auf Filmfestivals ĂŒberall auf der Welt gezeigt.



COURTNEY BARNETT - im November endlich live in Deutschland | 28.10.2014

Als im Sommer die Doppel-EP der Australierin Courtney Barnett - "The Double-EP: A Sea Of Split Peas" - in Europa erschien, war die Spiegel Online Review von Jan Wigger voller Lobes:

"so viele Ideen und memorable SÀtze in nur zwölf Songs"

"Courtney Barnett erscheint uns auf "The Double EP: A Sea Of Split Peas" nicht nur als weniger untote Version einer anderen Courtney (nein, nicht Courtney Love, sondern Courtney Tidwell!), sondern auch als erschöpfte Cousine der frĂŒhen Chan Marshall und Nina Nastasia. Die zwei Gesichter des Oktobers, aus Melbourne (...), durch den Verzerrer gejagt und gefangen zwischen Mythos, Macht und Marmelade. Wer singt ihr ein paar Triffids-Lieder, wenn sie nachts mit dem Taxi nach Hause fĂ€hrt?"

Nach einer ausgedehnten Welttournee, Supportshows fĂŒr Billy Bragg, Auftritten bei so ziemlich jedem wichtigen internationalen Festival (Coachella, Great Escape, Primavera Sound, Glastonbury, Lollapalooza) und dem Besuch bei Jimmy Fallon, kommt die 26-JĂ€hrige Courtney Barnett jetzt fĂŒr einige Termine nach Deutschland. Die bereits ausverkaufte Berlin-Show wurde in den Magnet hochverlegt. Und das, obwohl es - wir erinnern noch einmal daran - bisher erst die bereits erwĂ€hnte Doppel-EP gibt.
Man kann sich also sicher sein: in so kleinem Rahmen wie im November wird man sie nicht wieder sehen!

Hier alle Live-Termine:
17.11.2014 - Studio 672 (Köln)
18.11.2014 - Magnet Club (Berlin)
20.11.2014 - Molotow (Hamburg)
22.11.2014 - Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)

Courtney Barnett ist eine kleine Königin, wenn es darum geht fabelhafte Geschichten zu erzÀhlen, aber auch scheinbar banale Alltagssituationen zu hinterfragen.

Da geht es um Urban Gardening und allergische Reaktionen in "Avant Gardener" ("The paramedic thinks i’m clever cos i play guitar / I think she’s clever cos she stops people dying), schlechte GesprĂ€chspartner in "Out Of The Woodwork" ("It must be tiring trying so hard, to look like you’re not really trying at all"), betrunkene, unvergessliche NĂ€chte in "History Eraser", Freundschaften in "Anonymous Club" ("Leave your shoes at the door, along with your troubles. / Let’s start an anonymous club, I’ll make us name badges with question marks.") oder auch Selbstbefriedigung, wie in "Lance Jr", mit dem sie live gern ihr Publikum begrĂŒĂŸt ("I masturbated to the songs you wrote / Resuscitated all of my hopes / It felt wrong but it didn’t take too long / Much appreciated are your songs..").
Man darf sich also auf November, und das, was in Zukunft noch von Courtney Barnett kommen wird, freuen!

Video zu "Avant Gardener": http://youtu.be/bcnIhzaDTd0
www.courtneybarnett.com.au/



NICHOLAS KRGOVICH tĂ€nzelt wieder / Support fĂŒr Sinkane im November | 24.10.2014

Er tanzt wieder! Wir haben uns schon beim Video zu "Along The PCH On Oscar Night" ĂŒber Nicholas Krgovichs TanzkĂŒnste gefreut. Jetzt gibt es ein neues Video zu "City Of Night", in dem er seine Moves noch einmal ausgebaut hat: http://youtu.be/7jFfqGeHhck

Man möchte direkt einstimmen bzw. ihn nach einigen Tanztipps fragen. Und ihn fragen - auf einer Skala von 1 bis 10 - wie großer "Napoleon Dynamite" Fan er ist.

Sein aktuelles Album "On Sunset" ist vor kurzem in Deutschland via Tin Angel Records / Indigo erschienen.

Live kann man Nicholas Krgovich bald im Vorprogramm von Sinkane sowie in Köln sehen:
23.11.2014 - Karlstorbahnhof (Heidelberg) *
24.11.2014 - Atomic CafĂ© (MĂŒnchen) *
25.11.2014 - Conne Island (Leipzig) *
26.11.2014 - Lido (Berlin) *
27.11.2014 - Week-End-Festival (Köln)
* Support fĂŒr Sinkane

Nicholas Krgovich kennt man von seiner Arbeit fĂŒr und mit No Kids, Mount Eerie, Gigi und P:ano. Obwohl sein Material oft wild gemischt ist, gibt es eine Konstante und das ist sein unverwechselbares GespĂŒr dafĂŒr, die unendlichen Möglichkeiten des Pop zu erkunden. Seine Songs passen genau so gut ins "Great American Songbook" wie zu den Dauerbrennern von Sade oder Prefab Sprout. Wenn er nicht gerade auf Tour ist oder aufnimmt, dann scheibt er auch mal einen Musical-Einakter fĂŒr das Vancouver Push-Festival, steuert Songs zu unzĂ€hligen Film- und Fernsehproduktionen bei und hat immer noch Zeit, mit seinem Hund Sally spazieren zu gehen. Eine wichtige Info fĂŒr euch!

Produziert und gemixt wurde "On Sunset" von John Collins (Destroyer, New Pornographers) sowie aufgenommen von Colin Stewart (Black Mountain, Cave Singers). Das beste Mittel gegen den anfangenden trĂŒben Herbst.

www.nicholaskrgovich.com



YOUNG FATHERS - Albumaufnahmen in Berlin im November / PLOT27 / Livedates | 24.10.2014

Young Fathers in Berlin – ein partizipatives Experiment
Album-Recording im November – mit Dir?


Der November ist die beste Zeit - um in Berlin ein Album aufzunehmen.
Fast den ganzen Monat November ĂŒber werden sich Young Fathers in Berlin aufhalten, um den Nachfolger fĂŒr ihr Mercury Prize-nominiertes DebĂŒt "DEAD" aufzunehmen.

Der Name ihrer Residence ist PLOT27.

Der Großteil ihrer Arbeit findet im ZK/U, dem Zentrum fĂŒr Kunst und Urbanistik in Moabit statt, wo die Gruppe auch leben wird. An diesem Ort werden sie Musik machen, Fotos schießen, Videos drehen und auch das Artwork fĂŒr das bevorstehende Album gestalten.

Was das alles besonders macht: Young Fathers lassen sich dabei ĂŒber die Schulter schauen. Sie laden sogar explizit dazu ein, ihnen bei der Arbeit zuzusehen und zuzuhören und die Aufnahmen zu begleiten.

Jede Woche wird es zudem ein QualitĂ€ts-Meeting geben, Ă€hnlich den berĂŒhmten Motown-Meetings, als sich Berry Gordy, Smokey, die Produzenten und Familien gemeinsam an einen Tisch setzten, um den neuesten Aufnahmen zu lauschen und um zu entscheiden, was veröffentlicht werden soll ...
Unsere Version ist viel einfacher: eine kleine Gruppe aus Medien, Freunden und Fans wird eingeladen, um sich mit den Young Fathers auf eine Pizza (wahlweise HĂ€hnchen & Reis) im ACUD zu treffen, um sich die neuesten Tracks aus dem entstehenden Album anzuhören und dann mit der Band darĂŒber zu sprechen.

Hier die Termine der ersten PLOT-Meetings im ACUD:
Freitag, 07. November 2014
Dienstag, 18. November 2014

WĂ€hrend sich Young Fathers in Deutschland aufhalten, werden sie außerdem mehrere Live-Shows mit ihrer Schwester im Geiste, LAW, spielen:
05.11.2014 - Gretchen (Berlin)
13.11.2014 - CBE (Köln)
14.11.2014 - Das Bett (Frankfurt)
29.11.2014 - Groove Station (Dresden)

https://www.facebook.com/events/376897042457997/
http://plot27.tumblr.com/

Kurzer RĂŒckblick:

Im Januar veröffentlichten Young Fathers ihr lang erwartetes Album "DEAD" und ĂŒberzeugten damit auf ganzer Linie. Die Mischung aus Rap, Soul, R’n'B, afrikanisch angehauchten Beats und noisigen Synthies macht das Trio aus Edinburgh zu etwas Einzigartigem.

"(...) eine Verschmelzung vom Avantgarde-Rap und vertracktem Pop." (Spex 01/14)

"Das Trio aus Edinburgh durchlöchert die Herrlichkeit des HipHop und erneuert ihn dabei im Handumdrehen. Wer jetzt mal eine Marke braucht: die Young Fathers öffnen eine neue Schule des Psych Hop." (Musikexpress 02/14)

"WĂ€ren Young Fathers aus New York, dann hĂ€tten sie schon gewonnen. HĂ€tten Why? weggeschubst, deren Raps zwar clever, deren Beats aber viel zu weich sind. El-P wĂŒrde sich mitsamt seiner eiskalt kalkulierten Double-Time-Attacken in die Arme von Killer Mike verkriechen, und De La Soul mĂŒssten im soulverliebten Hip-Hop zumindest ein StĂŒck rĂŒcken. Immerhin erscheint das Album Dead nicht nur auf dem britischen Label Big Dada, sondern parallel in den USA auf Anticon, alles ist also nur noch eine Frage der Zeit." (Zeit Online 02/14)

www.young-fathers.com
www.facebook.com/youngfathers

Adressen:
ZK/U - Zentrum fĂŒr Kunst und Urbanistik
KUNSTrePUBLIK e.V.
Siemensstrasse, 27
10551 Berlin Moabit

Acud Macht Neu
Veteranenstraße 21
10119 Berlin Mitte

Videomaterial:
"Get Up" Video: http://youtu.be/E7UmjvbmHQM
"I Heard" Zeit Rekorder Session: http://youtu.be/YErQfqQ1FPU



RECONDITE - Neuer Trackstream | 23.10.2014

Am 07. November erscheint in Deutschland "IFFY", das neue, dritte Album von Recondite via Innervisions / Kompakt / Muting The Noise.
Gestern hat "Konter", ein weiterer Track daraus, bei Thump Premiere gefeiert: http://thump.vice.com/de/words/Recondite-Neuer-Song-Premiere-Stream

"Konter ist einer der unwiderstehlichen Tracks aus dem neuen Recondite-Album Iffy. Er kribbelt und kitzelt uns so vorsichtig wach wie die vielversprechenden Warm-Up-Stunden im Club: Bald ist Mayhem, aber jetzt halten wir noch schön die FĂŒĂŸe still und genießen, wie uns der Sequencer durch vertrĂ€umte Welten triggert. Oder wie der Dealer sagen wĂŒde: Good stuff man, great quality, try it." (Thump 10/14)

Bei Soundcloud gibt es den Stream jetzt auch: https://soundcloud.com/innervisions/ivcd08-recondite-konter-iffy-1

recondite {adj}
unergrĂŒndlich [unverstĂ€ndlich fĂŒr Laien], verborgen, tief, dunkel, schwer verstĂ€ndlich (dict.cc)

iffy {adj} [coll.]
zickig [ugs.], zweifelhaft, fraglich, launisch, unklar, unentschlossen, (dict.cc)


Es ist von außen betrachtet schon erstaunlich, welchen Namen sich Recondite in den letzten Jahren in der Szene gemacht hat. Beim Sonar oder auch Time Warp legt er mittlerweile nach (!) Sven VĂ€th und vor Richie Hawtin – der ausgewiesener Fan und UnterstĂŒtzer ist – auf. Beim Melt bespielt er als Co-Headliner die Big Wheel Stage. Ein Blick auf die Tourdaten zeigt es – San Francisco, Milano, Tokio, Ibiza, Porto, Amsterdam, LA, Manchester... Recondites Weg fĂŒhrt aus Niederbayern buchstĂ€blich um die Welt.

Mit "IFFY", seinem dritten Album, fĂŒhrt Recondite ein breiteres Publikum an sein Grundinteresse heran: an die im Schatten liegenden Gedanken und GefĂŒhle. Recondite serviert seine Arrangements und Strukturen nicht auf dem Silbertablett, sondern lĂ€sst Raum fĂŒr Interpretation. An Verschwommenem und Beliebigem hat er trotzdem kein Interesse: mit auf den Punkt konzentrierten Stimmungen, die universell sind - ohne an Sprache und Stimmen gebunden zu sein - vermittelt er Emotionen, mit denen sich jeder identifizieren kann.

"IFFY" erscheint bei Innervisions, dem Berliner Label von Âme und Dixon, das sich seit 2005 mit 12"s und EP-Veröffentlichungen international einen Namen gemacht hat, u.a. von HochkarĂ€tern wie Henrik Schwarz, Laurent Garnier, Agoria, Ian Pooley - to name but a few – aber eben kaum mit Alben. Genaugenommen ist "IFFY" das erste Album, das seit 2008 (!) auf Innervisions veröffentlicht wird.

www.facebook.com/ReconditeMusic
www.twitter.com/_recondite_



DUTCH UNCLES kĂŒndigen neues Album "O Shudder" an / Stream des neuen Songs "In n Out" | 22.10.2014

Die Dutch Uncles aus Manchester kehren mit ihrem neuem Album "O Shudder" zurĂŒck, das am 27. Februar 2015 via Memphis Industries veröffentlicht wird.

"O Shudder" wurde in Wales und Salford (England) mit ihrem langfristigen Kollaborateur Brendan Williams aufgenommen und enthÀlt zudem einen Cameo-Auftritt der Liverpooler Band Stealing Sheep. Ohne ihre stets etwas abwegigen Neigungen zu verlieren, ist "O Shudder" das bislang zugÀnglichste Album der Dutch Uncles, bei dem die Band ihre Eigenheiten in perfekten Art Pop verwandelt. SÀnger Duncan Wallis beschreibt die Themen von "O Shudder" so: "more personal and direct than before with reflections on pregnancy, terrorism, school discos, divorce, health scares, sexual dysfunction and job-seeking". Englischer Humor - you gotta love it....

Als ersten Song aus "O Shudder" gibt es jetzt "In n Out" im Stream: https://soundcloud.com/dutch-uncles/in-n-out
Futuristische Synthesizer-Bögen, prĂ€zise Percussions, explosive Snares und der lebendige Fretless-Basslauf machen dieses groovige StĂŒckchen neue Musik aus, wĂ€hrend der Songtext laut Wallis ein "grammatically poor approach to breaking down the 'friend zone'" ist. Aber hören wir auf "In n Out" beschreiben zu wollen, klappt ja eh nicht. Hier geht's zur Musik!

Tracklist "O Shudder":
01. Babymaking
02. Upsilon
03. Drips
04. Decided Knowledge
05. I Should Have Read
06. In n Out
07. Given Thing
08. Don't Sit Back (Frankie Said)
09. Accelerate
10. Tidal Weight
11. Be Right Back

www.dutchuncles.co.uk
www.facebook.com/dutchuncles



Newcomer-Tipp: LE VERY mit ihrem Video zu "Playground" | 22.10.2014

Wer das GlĂŒck hatte LE VERY bei der Berlin Independent Night im Bi Nuu live sehen zu können, wird das ganz sicher nicht vergessen haben. Was fĂŒr eine Show!
Jetzt freuen wir uns, euch LE VERY musikalisch und visuell vorstellen zu dĂŒrfen.

Ihr Video zum allerersten Song "Playground" hat vor kurzem bei Gigwise Premiere gefeiert, jetzt gibt es das Video fĂŒr alle zugĂ€nglich an dieser Stelle: http://youtu.be/SvwN9Z_icRs
Den Stream von "Playground" gibt es bei Soundcloud: https://soundcloud.com/le-very/playground?in=le-very/sets/playground-ep/s-owJ8p

"The paranoia, glamour, horror, sex, decadence and sheer weirdness of the video is the perfect reflection of the track's own schizophrenic, bristling rush between the worlds of pop, industrial and beyond." (Gigwise)

LE VERY sind Pop. Elektronischer Pop mit Ecken und Kanten. Mit fein ausgearbeiteten Sollbruchstellen. Mit "Choreo". Mit notorischem Drall zur Auseinandersetzung.
Bei den Köpfen hinter LE VERY handelt es sich um ein KĂŒnstlerensemble mit ausgeprĂ€gtem Faible fĂŒr den interdisziplinĂ€ren Clash der Ausdrucksarten. Gemeinsam strecken LE VERY ihre sensiblen FĂŒhler in alle kreativen Richtungen und formen sich einen eigenen Bigger-than-Life-Kosmos aus Musik, Licht, Tanz und KostĂŒmen. Wo wir wieder bei der atemberaubenden, allerersten Show der Band wĂ€ren..

LE VERY sollte man sich merken und auf dem "Newcomer"-Zettel ganz fett markieren!

"Playground" findet man auf der gleichnamigen ersten EP der Band, die am 21. November veröffentlicht wird.

www.facebook.com/leveryofficial
www.soundcloud.com/le-very



Videotipp: TIMBER TIMBRE mit "Grand Canyon" / Ab nÀchster Woche live in Deutschland | 22.10.2014

Vor kurzem feierte das neue Video von Timber Timbre zum schön bedrĂŒckenden Song "Grand Canyon" Premiere. Toll, wunderbar, befremdlich, Ă€sthetisch, faszinierend. Man könnte sagen: ein Video, das man unbedingt einmal gesehen haben muss.
Das Video zu "Grand Canyon" findet man bei Youtube oder aber auch Vimeo: https://vimeo.com/107245779

"After Salt Lake City / I have time to close my eyes / before the Grand Canyon / swallows us as we move south / I pray the Grand Canyon / Take Our Plane Inside Its Mouth"

Die atmosphĂ€rischen Bilder und die ruhige KamerafĂŒhrung verleihen dem Song eine ganz besondere Ästhetik.
Scott Cudmore, vom Regie-Duo Cudmore & LeBlanc, die auch schon fĂŒr das fiebrige Video zu "Hot Dreams" verantwortlich waren, erklĂ€rt seine Sichtweise:
"The idea wasn’t to tell a single literal story, but rather to show fragments of many moments in many different lives, to create a series of pull-aparted vignettes but that all convey a similar theme. To me it’s about alienation in various forms - alienation from each other, from the planet that we live on, etc. Where have we been and where are we going? The first time I flew over the Grand Canyon I found it totally overwhelming. We’re just a bunch of ultimately insignificant beasts roaming around on a planet that we don’t really understand and that is almost impossible to reconcile our existence with. What the hell are we doing here? But to me that creates a sense of wonder much more so than dread or fear."

Taylor Kirk und Simon Trottier von Timber Timbre sind bald live in Deutschland zu sehen. Berlin ist bereits ausverkauft, fĂŒr Köln gibt es noch vereinzelt Tickets zu kaufen. Hier alle Termine auf einem Blick:

Timber Timbre live:
29.10.2014 - Kulturkirche (Köln)
30.10.2014 - Passionkirche (Berlin) *ausverkauft*
08.11.2014 – Rolling Stone Weekender (WeißenhĂ€user Strand)

"(...) ein besseres kanadisches Album als «Hot Dreams» wird 2014 wohl kaum erscheinen." (DPA 04/14)

"Kopfkino-Musik: Auf ihrem (...) Album erinnert Timber-Timbre-SĂ€nger Taylor Kirk erstaunlich an Leonard Cohen. Durch diese stimmungsvolle Kulisse hĂ€tte Laura Palmer in „Twin Peaks“ auch tĂ€nzeln können." (Spot On News 03/14)

www.timbertimbre.com
www.facebook.com/timbertimbre



MALKY - Weitere Tourtermine und Zusatzkonzerte fĂŒr Anfang 2015 / VVK-Start | 20.10.2014

Nach den umjubelten und ĂŒberwiegend ausverkauften Konzerten ihrer "Soon" Tour im September 2014, setzen MALKY ihren Siegeszug durch die Clubs mit 11 weiteren Konzerten im Januar und Februar 2015 fort, der offizielle VVK startet heute, am Montag, den 20.10.2014.

MALKY - Soon Tour 2015
PrÀsentiert von Taz und Intro
14.01.15 - DĂŒsseldorf, Forum Freies Theater
15.01.15 - NL - Groningen, Eurosonic Noorderslag Festival
30.01.15 - Lörrach, Altes Wasserwerk
31.01.15 - Freiburg, Schmitz Katze
03.02.15 - LU - Esch-sur-Alzette, Rockhal
06.02.15 - Berlin, Lido
07.02.15 - Erfurt, Franz Mehlhose
08.02.15 - Darmstadt, Centralstation
10.02.15 - Erlangen, E-Werk
13.02.15 - Hamburg, Prinzenbar
14.02.15 - Oldenburg, Amadeus
Tickets gibt es an dieser Stelle: http://gastspielreisen.tickets.de/de/events/5303-MALKY

Mit ihrem DebĂŒtalbum "Soon", das auf dem bandeigenen Label Eighty Days Records erschien, sorgte das Leipziger Duo Mitte des Jahres fĂŒr euphorische Reaktionen von Presse und Fans:

"Eine kleine Sensation" – Tagesspiegel /// "Nicht von dieser Welt, dieses Album" - Deutschlandradio Kultur /// "Ein PlĂ€doyer fĂŒr Neustart und Eigensinn. Ein ermutigendes Album" – ZEIT Online /// "Malky machen alles richtig" – Musikexpress /// "Album der Woche. Eine kleine Soulsensation made in Germany." – RBB radioeins

Mit Ihren Konzerten profilieren sich MALKY, die bereits im letzten Jahr als Support fĂŒr u.a. Leslie Clio, Judith Holofernes, Laing von sich reden machten, als sensationelle Live-Band von internationalem Format, was sie auch im November beim Sonic Visions Festivals in Luxemburg und im Januar 2015 auf dem renommierten Eurosonic Noorderslag Festival in Groningen, NL, unter Beweis stellen werden.

MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie "kleiner Junge". MALKY sind SĂ€nger Daniel Stoyanov und Keyboarder und Produzent Michael Vajna. Auf Ihrem DebĂŒtalbum "Soon" springen MALKY zwischen Vergangenheit und Gegenwart und verweben das klassische Songwriting des Rhythm’n Blues mit dezenten elektronische FlĂ€chen und aktuellen Kommentaren in den Texten. Mit MALKY verzichten sie bewusst auf große Effekte, beweisen Mut zur LĂŒcke. Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe.

Mit welcher Leichtigkeit es aus Daniel Stoyanov nur so herauszufließen scheint, sieht und hört man z.B. auch bei diesem spontanen "I Believe I Can Fly" Cover: https://www.youtube.com/watch?v=SEdl_d7VAAY

Video zu "History Of Broken Hearts": http://youtu.be/fSKCAvU0eDw
MALKY bei Facebook: www.facebook.com/malkyofficial
MALKY bei Soundcloud: www.soundcloud.com/malkyofficial
MALKY bei Eighty Days Records: www.eightydays.de



NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS - Erster Song "In The Heat Of The Moment" endlich im Stream / VVK-Beginn | 17.10.2014

Vor kurzem konnten wir bekannt geben, dass das neue, frisch aufgenommene Album von Noel Gallagher's High Flying Birds, "Chasing Yesterday", am 27. Februar in Deutschland erscheinen wird.
Mit "In The Heat Of The Moment" gibt es einen ersten Song daraus ab jetzt im Stream: http://vimeo.com/109172899

Zu "In The Heat Of The Moment" wurde Noel Gallagher von einer Dokumentation inspiriert, in der ein Astronaut sagt, dass die erste Reise ins Weltall sich anfĂŒhle, als berĂŒhre man das Gesicht Gottes. "If that’s not an opening line for a song I don’t know what is," sagt Gallagher. Der Song wird ab dem 17. November 2014 digital sowie inklusive der B-Seite "Do The Damage" als limitierte 7" Vinyl erhĂ€ltlich sein.

Das Album "Chasing Yesterday" erscheint am 27. Februar 2015 auf dem Label Sour Mash Records im Vertrieb von Indigo und wird als CD, Deluxe-CD, Vinyl und digital erhÀltlich sein.

WĂ€hrend ihrer Europatour werden Noel Gallagher’s High Flying Birds fĂŒr zwei Konzerte nach Deutschland kommen:
16. MĂ€rz 2015 Max-Schmeling-Halle (Berlin)
19. MĂ€rz 2015 Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
Tickets fĂŒr beide Deutschlandkonzerte sind ab heute fĂŒr € 32.- zzgl. GebĂŒhren exklusiv erhĂ€ltlich ĂŒber www.eventim.de oder telefonisch ĂŒber 01806-570000 (0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), ab dem 22. Oktober um 10.00 Uhr dann auch bei ausgesuchten CTS-/Eventim-VVK-Stellen.

www.noelgallagher.com
www.facebook.com/noelgallaghermusic

Das neue Album folgt dem riesigen Erfolg des in Großbritannien mit Doppelplatin ausgezeichneten DebĂŒtalbums "Noel Gallagher’s High Flying Birds", von dem allein im Vereinigten Königreich 770.000 Exemplare verkauft wurden. Im Laufe der anschließenden, 15 Monate wĂ€hrenden Tournee spielte die Band in 32 LĂ€ndern insgesamt 143 Konzerte.

"Chasing Yesterday"-Album-Tracklist:
01. Riverman
02. In The Heat Of The Moment
03. The Girl With X-Ray Eyes
04. Lock All The Doors
05. The Dying Of The Light
06. The Right Stuff
07. While The Song Remains The Same
08. The Mexican
09. You Know We Can't Go Back
10. Ballad Of The Mighty I



DIAGRAMS kĂŒndigt neues Album fĂŒr Januar an / Erster Song im Stream | 17.10.2014

Mit "Chromatics" freuen wir uns zweite Album von Sam Genders aka Diagrams ankĂŒndigen zu dĂŒrfen.
"Chromatics" erscheint am 23. Januar 2015 via Full Time Hobby / Rough Trade.

Die erste, fabelhafte Single "Phantom Power" gibt es bei Stereogum im Stream: www.stereogum.com/1712143/diagrams-phantom-power-stereogum-premiere/mp3s/
Bzw. an dieser Stelle auch bei Soundcloud direkt: www.soundcloud.com/fulltimehobby/diagrams-phantom-power/s-NMNji

Als Sam Genders zuletzt mit Diagrams Musik machte, fand man sich als Hörer gefangen in den fantasievollen und einfallsreichen Arrangements seines 2012er DebĂŒt-Albums "Black Light". Nachdem Genders mit seiner Frau den Wohnort mittlerweile von London nach Sheffield (Richard Hawley! Arctic Monkeys!! Heaven 17!!!) verlegt hat, genießt er dort die neue Umgebung und neue Freundschaften, die gleichzeitig auch das Herz von "Chromatics" formen.

"Relationships are a constant thread. In all their frustrating, exciting, mundane, beautiful, wonderful, sexy, scary glory," erklÀrt Genders "And there's lots of hope in the songs. They shouldn't be taken too literally mind you... in my head Chromatics is life in Technicolor; with all its ups and downs."

"Black Light" brillierte noch mit elektronischen Effekten, Synthie-BĂ€ssen, programmierten Beats und zurĂŒckhaltenden Funk-Grooves. Vergleiche mit dem Leftfield Pop von Arthur Russel, Metronomy, Steve Mason und Hot Chip waren da durchaus gerechtfertigt. Das neue Album liegt ohne Zweifel deutlich nĂ€her an der heimischen Comfort-Zone und markiert den nĂ€chsten Schritt in Genders Renaissance. "Phantom Power", die erste Single, fasst perfekt zusammen, was es ausmacht, sich selbst stĂ€ndig zu ĂŒberdenken: "It's about feeling like you're losing a grip on your sanity at one moment, then feeling inspired and up for anything the next. Or frustration with yourself yet believing that it's possible to sort yourself out" erklĂ€rt Sam Genders.

Hier noch einige Stimmen zum tollen DebĂŒt "Black Light":
„Die sanfte Stimme erkennt man wieder, doch das Backing hat sich vollkommen gewandelt, statt zirpender Gitarren und brĂŒchiger Elektronik setzt Genders auf zarte Melodien, hĂŒbsche Harmonien und einen milden Funk-Groove. Manchmal muss an JosĂ© GonzĂĄlez Band Junip denken, manchmal gar an Crosby, Stills & Nash.“ (Rolling Stone)

„(...) jetzt startet Genders nicht nur sein Soloprojekt Diagrams, er veröffentlicht auch gleich ein DebĂŒt, das jede Veröffentlichung der Exband in den Schatten stellt. „Black Light“ wĂ€re auch als Tunng-Album durchgegangen, hĂ€tte Genders seine Kompositionen nicht mit verspielter Elektronik veredelt, die an Bands wie Metronomy und Hot Chip erinnert. Vor allem aber hat er unwiderstehliche Songs.“ (Kulturnews, „Platte des Monats“)

„Guter Pop, könnte man sagen, ist die Kunst des geordneten Durcheinanders. Und kaum einer strukturiert es chaotischer als Sam Genders. Black Light (...) ist in seiner Flatterhaftigkeit, einer Art verspielter Hermeneutik, so bezaubernd sorglos und dabei doch ziemlich ernst, irgendwo zwischen Bigband und Americana. Beim Hören findet man ein paar Momente Ruhe im Aberwitz der Gegenwart, nicht betĂ€ubt, sondern beschwichtigt. Ein seltenes Schauspiel.“ (Zeit Online)

www.diagramsmusic.com/



BONOBO kĂŒndigt "Flashlight" EP an / Songstream & Download via Shazam | 16.10.2014

Nach fast zwei Jahren auf Tour mit seinem fĂŒnften Album "The North Borders" ist Bonobos Hunger neue Musik zu produzieren noch immer unbĂ€ndig. "Flashlight", seine brandneue 3-Track-EP, offenbart dies! Der Titeltrack ist schon jetzt "Hottest Record" bei BBC Radio 1 und es ist zu erwarten, dass dies nicht die einzige Krönung der Presse sein wird. Sein treibender, Garage-infizierter Markenzeichen-Beat, der tiefe Bass und Sirenen-Ă€hnliche Synthies machen "Flashlight" zu einem Track, der Verstand, FĂŒĂŸe und Herzen gleichermaßen berĂŒhrt und Bonobos Brillianz erneut zeigt.

"Flashlight" kann man sich auf der spielerisch gestalteten Website anhören und via Shazam auch kostenlos herunterladen: http://bonobomusic.com/flashlightep/

Die Tracks der "Flashlight" EP deuten auf jeden Fall jetzt schon darauf hin, dass Bonobo mit seinem nĂ€chsten Album erneut einen riesigen Sprung nach vorne machen wird. Der abgehackte Rhythmus in "Pelican", die unwiderstehlichen Drums und die wirbelnden Synthies haben fast synĂ€sthetische Wirkung. "Return To Air" schließt die EP mit einer zarten und umfassenden Freude ab, die den Titel mehr als plausibel macht.

Tracklist:
01. Flashlight
02. Pelican
03. Return To Air

Die "Flashlight" EP wird am 28.11.2014 digital und als 12" via Ninja Tune / Rough Trade veröffentlicht.
In der Zwischenzeit tourt Simon Green mit seinem DJ-Set durch Nordamerika bevor er mit der finalen "North Borders"-Show im Alexandra Palace in London das aktuelle Kapitel schließt.




Apokalyptischer Kurzfilm zu THE BUGs "Function / Void" | 16.10.2014

Nach der Veröffentlichung seines neuen Albums "Angels & Devils" via Ninja Tune und zwei Konzerten in Deutschland stellt The Bug jetzt sein neuestes Video, oder besser gesagt Videoprojekt, zu den Songs "Function" und "Void" vor.

In Zusammenarbeit mit den unkonventionellen SĂŒdlondoner Regisseuren von Factory Fifteen und dem digitalen Produktionsteam von Nexus ist das Video zu "Function / Void" entstanden. Ein erstaunliches Kurzfilm-Projekt, das kaum besser zu den zwei Tracks passen könnte, die erneut miteinander verbunden wurden, um die DualitĂ€t und den eigentlichen Widerspruch von The Bugs aktuellem Album "Angels & Devils" zu zeigen.
Auf der "Devils" Seite - der beinahe ohrenbetÀubende Acid-Grime Anschlag von "Function" (feat. Roll Deeps Manga) und auf der "Angels"-Seite der dumpfe Dub von "Void" mit der lieblichen Stimme von Liz Harris von Grouper.

Das apokalyptische Meisterwerk von Video MUSS man gesehen haben. Sehr beeindruckend!

"The black-and-white clip chronicles a man’s monotonous routine in a futuristic totalitarian society, until suddenly his world crumbles around him — literally. It’s a fittingly bleak narrative for a pair of thought-provoking and mournful songs." (Stereogum)

Hier geht es zum Video zu "Function / Void": https://www.youtube.com/watch?v=HkM0rnfVp10

Noch ein paar kurze Worte zu den Beteiligten: Factory Fifteen ist ein in UK ansĂ€ssiges Film- und Annimationsstudio, das von den Regisseuren Jonathan Gales, Paul Nicholls und Kibwe Tavares geleitet wird. Ihre Kurzfilme wurden weltweit auf zahlreichen Filmfestivals wie dem Sundance oder dem SXSW gezeigt und mit diversen Preisen ausgezeichnet, u.a. zweimal mit Awards fĂŒr digitale 3D-Architektur, die man im Video zu "Function / Void" auch bewundern kann. Nexus ist eine in London beheimatete Produktionsfirma sowie Animationsstudio, das seit 1997 weltweites Ansehen fĂŒr ihr kreatives Storytelling genießt. Ihre Arbeit brachte ihnen bisher u.a. Oscar-Nomminierungen, MTV-Awards und Goldene Löwen in Cannes ein. Das Video ist außerdem Teil vom The Creators Project.

"We wanted to reflect The Bug's thematic ideas and visually explore the narrative of a person stuck in a totalitarian system, using themes from our current society of consumerist lifestyles. The whole process was critically engaging and allowed us to truly build a world 
and then tear it down." erklÀren Factory Fifteen.

www.atwarwithtime.com/
www.ninjatune.net/ca/artist/the-bug



FINK - ab November auf Deutschlandtour / neues Video zu "Shakespeare" | 15.10.2014

"Hard Believer" heißt das aktuelle Album von Fink, mit dem sie in Deutschland sogar auf Platz 25 der Albumcharts eingestiegen sind. Jetzt kommt die Band um Fin Greenall im November wieder auf Deutschlandtour.
Aber vorab gibt es erst einmal das wunderbare, neue Video zur aktuellen Single "Shakespeare" zu sehen. Gedreht wurde es von Ollie Murray, der u.a. auch fĂŒr Musikvideos fĂŒr The Horrors, The Vaccines oder Midlike verantwortlich ist.
Hier geht's lang: http://youtu.be/mrtTke5KvgA

Das sagte die Presse im Juli:

„Herausgekommen ist ein tolles Werk, irgendwo zwischen Folk, Electronica, Blues und Rock. Fink lassen den zehn StĂŒcken ihres Albums Zeit, sich zu entwickeln. Im Schnitt sind die Songs, die sowohl gesanglich als auch musikalisch auf ganz hohem Niveau sind, fast fĂŒnfeinhalb Minuten lang. Kein einziger LĂŒckenfĂŒller ist zu finden – dafĂŒr umso mehr Highlights.“ (Kölner 07/14)

"Das Ergebnis klingt wie die aufgewĂŒhlte Ruhe vor einem gewaltigen Sommergewitter. Oder auch: Wie eine ausnahmsweise wirklich spannende Mischung aus Folk, Pop und zart angedeutetem R'n'B." (Spot On News 07/14)

„Textliche emotionale Tiefe, hochgradig produziert, dem Zeitgeist nicht hinterherrennend, sondern zeitlos aktuell. In etwa so wie Shakespeare es seit Jahrhunderten schafft, die GefĂŒhle von verschiedensten Generationen auf den Punkt zu bringen, hat auch dieses Scheibchen das Potenzial, in jahrelanger Entfernung noch einen Ehrenplatz im Plattenregal zu haben.“ (Motor.de 07/14)

Wer schon einmal bei einem Fink Konzert war, weiß wie lieblich das Ganze live ist. Daher sind die Termine, u.a. 3 Abende in Berlin, fast alle ausverkauft. FĂŒr Tickets in den anderen StĂ€dten sollte man sich also schnell ranhalten.
Hier alle Termine:

Fink Tourdaten:
09.11.2014 - Muffathalle (MĂŒnchen)
12.11.2014 - Batschkapp (Frankfurt)
13.11.2014 - Alter Schlachthof (Dresden)
15.11.2014 - Heimathafen Neukölln (Berlin) *
17.11.2014 - Heimathafen Neukölln (Berlin) *
18.11.2014 - Heimathafen Neukölln (Berlin) *
19.11.2014 - Fabrik (Hamburg) *
21.11.2014 - Gloria (Köln) *
* ausverkauft
PrÀsentiert von: Kulturnews, Musikexpress, tape.tv, Nothing But Hope And Passion

www.finkworld.co.uk
www.facebook.com/finkmusic
www.twitter.com/finkmusic



Menace Beach kĂŒndigen DebĂŒt-Album "Ratworld" an und verschenken erste Single | 15.10.2014

Menace Beach aus Leeds sind nach ihrer im Januar 2014 erschienenen "Lowtalker" EP endlich zurĂŒck und veröffentlichen am 23. Januar 2015 via Memphis Industries / Indigo ihr DebĂŒt-Album "Ratworld".

Vorab gibt es ab jetzt bei Stereogrum die erste Single "Come On Give Up", die am 24. November erscheint, zum freien Download: http://www.stereogum.com/1710189/menace-beach-come-on-give-up-stereogum-premiere/mp3s/

"Menace Beach's best song yet" , meint Stereogum und auch Johnny Marr outet sich als Fan: "I like Menace Beach very much. They are a really good example of a self-sufficient culture that I admire."

AngefĂŒhrt von dem Duo Ryan Needham (Gesang und Gitarre) und Liza Violet (Gesang, Keyboards, Gitarre) wird die Band von Produzet MJ an der Gitarre, Nestor Matthews am Schlagzeug und Matt Spalding am Bass unterstĂŒtzt. Aufgenommen in MJ's Heimstudio, wurde "Ratworld" ein Album voll schwerer Melodien, die in einer triumphalen Sammlung von Slacker-Noise-Pop resultiert. Man denke an Yuck zum ersten Album, in weniger vertrĂ€umt.

www.menacebeach.co.uk/
www.facebook.com/menacingbeaches
www.memphis-industries.com/artist/menace-beach/



NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS veröffentlichen zweites Album | 13.10.2014

NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS VERÖFFENTLICHEN AM 27. FEBRUAR 2015 IHR ZWEITES ALBUM "CHASING YESTERDAY"
DIE GROSSE EUROPATOURNEE STARTET IM MÄRZ 2015

Am heutigen 13. Oktober hat Noel Gallagher bekanntgegeben, wann das neue, frisch aufgenommene Album von Noel Gallagher's High Flying Birds, „Chasing Yesterday“, erscheinen wird. AngekĂŒndigt wurde dies im Rahmen eines Interviews mit Noel Gallagher auf Facebook, das von Matt Everitt von BBC 6 gefĂŒhrt wurde.
Mit „In The Heat Of The Moment“ war dort auch ein erster Appetithappen aus dem Album zu hören.

„Chasing Yesterday“ erscheint am 27. Februar 2015 auf dem Label Sour Mash Records im Vertrieb von Indigo und wird als CD, Deluxe-CD, Vinyl und digital erhĂ€ltlich sein. Das Album kann ab sofort vorbestellt werden. Das StĂŒck „In The Heat Of The Moment“ wird ab dem 17. November 2014 digital und inklusive der B-Seite „Do The Damage“ als limitierte 7“ Vinyl erhĂ€ltlich sein.

WĂ€hrend ihrer Europatour werden Noel Gallagher’s High Flying Birds fĂŒr zwei Konzerte nach Deutschland kommen:
16. MĂ€rz 2015 Max-Schmeling-Halle (Berlin)
19. MĂ€rz 2015 Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)

Tickets fĂŒr beide Deutschlandkonzerte sind ab dem 17. Oktober um 10.00 Uhr fĂŒr € 32.- zzgl. GebĂŒhren exklusiv erhĂ€ltlich ĂŒber www.eventim.de oder telefonisch ĂŒber 01806-570000 (0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), ab dem 22. Oktober um 10.00 Uhr dann auch bei ausgesuchten CTS-/Eventim-VVK-Stellen.

www.noelgallagher.com
www.facebook.com/noelgallaghermusic

„Chasing Yesterday“ markiert ein neues Kapitel fĂŒr Noel Gallagher’s High Flying Birds und wartet mit einem neuen Sound auf. Es ist zudem das erste Album, das Noel sowohl komplett komponiert als auch produziert hat, und es ist um einiges reichhaltiger instrumentiert als der VorgĂ€nger. Das Ergebnis ist ein ausladendes und vielschichtiges Werk mit einem breiten Spektrum unterschiedlichster EinflĂŒsse – von West-Coast-Rock ĂŒber klassischen Rock’n’Roll bis hin zu Space Jazz (!). Gleichwohl ist dieses Album ein in sich geschlossenes Opus. Über die Produktion Ă€ußerte sich Noel wie folgt:

“It was a major pain in the arse. It’s not that I’ve ever had people telling me what to write or what direction to go in, but managing sessions from one end of the week to the other proved extremely difficult. I had all these people looking at me and saying: ‘right, what are we doing today?’ I was making the whole thing up as I went along.”

„In The Heat Of The Moment“, der Song, der live im Webcast Premiere feierte, ist ein hypnotisches StĂŒck, das von einer Dokumentation inspiriert wurde, in der ein Astronaut sagt, dass die erste Reise ins Weltall sich anfĂŒhle, als berĂŒhre man das Gesicht Gottes. “If that’s not an opening line for a song I don’t know what is,” sagt Gallagher.

Der wunderschöne Opener „Riverman“ ist ein epischer Song, garniert mit diversen Gitarren- und Saxophonsoli. Über dieses StĂŒck Ă€ußerte sich Noel ebenfalls:

“We made a demo of Riverman and we knew it was amazing. And then I was listening to [sax-laden one-hit wonder from 1974] Pinball by Brian Protheroe and thought: Shall I actually get a saxophone player? And what if I get him to play not one but two solos? I know I’m going to be accused of sax crimes. But fuck it. There’s nobody to tell me not to do it. And when you listen to that saxophone, please, don’t think about the guy from Spandau Ballet."

Beim gefĂŒhlsbetonten Finale, „Ballad Of The Mighty I“, spielt Johnny Marr neben Noel Gitarre.

“I tried to get him to play on the last album but it never happened,” so Gallagher. “So when I put this track together and knew he would be perfect for it I called him and asked if I could send him the rough mix. He said: ‘No, I don’t want to hear it. I’m just going to react to it on the day.’ He didn’t even want any pointers. Well, that was brave of him. He just arrived with two guitars and a bag of effects pedals. And I have to say, he’s unbelievable. He’s way up there, on another level to the rest of us. The result is a burst of energy that helped make Mighty I one of the best songs I’ve ever written.”

Das neue Album folgt dem riesigen Erfolg des in Großbritannien mit Doppelplatin ausgezeichneten DebĂŒtalbums „Noel Gallagher’s High Flying Birds“, von dem allein im Vereinigten Königreich 770.000 Exemplare verkauft wurden. Im Laufe der anschließenden, 15 Monate wĂ€hrenden Tournee spielte die Band in 32 LĂ€ndern insgesamt 143 Konzerte.

„Chasing Yesterday“-Album-Tracklist:
01. Riverman
02. In The Heat Of The Moment
03. The Girl With X-Ray Eyes
04. Lock All The Doors
05. The Dying Of The Light
06. The Right Stuff
07. While The Song Remains The Same
08. The Mexican
09. You Know We Can't Go Back
10. Ballad Of The Mighty I



NOEL GALLAGHER - Live Q & A heute 16.00 Uhr bei Facebook | 13.10.2014

Wir konnten es letzte Woche bereits verkĂŒnden, hier noch einmal die kleine Erinnerung:

NOEL GALLAGHER IST WIEDER DA und wird heute, 13. Oktober, um 16.00 Uhr die Fragen seiner Fans zu seinem neuen Album von NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS bei einem exklusiven "Fan Q & A Event" live auf Facebook diskutieren.

Ab 16:00 Uhr deutscher Zeit wird Noel Gallagher im Facebook-Hauptquartier in London an einem live ĂŒbertragenen Chat teilnehmen. Noel kĂŒndigte dieses spezielle Event letzte Woche via Facebook an.

Im Verlauf des Events, das von BBC 6 Musics Matt Everitt gehostet wird, diskutiert Noel das bald erscheinende, zweite Album von Noel Gallagher’s High Flying Birds. Es ist auch die Gelegenheit fĂŒr seine Fans ihm Fragen zu stellen. Diese Fragen können auf Noels Facebook-Seite mit dem Hashtag #NoelGallagherFBLive gepostet werden - oder in die Kommentar-Box unter dem Live-Feed, wĂ€hrend das Event stattfindet.

Hier der Link zum Facebook-Event: Noel Gallagher Live Facebook Announcement und Q & A
https://www.facebook.com/noelgallaghermusic

Weitere Infomationen demnÀchst bei http://www.noelgallagher.com



Jonah "All We Are" - der Song zur neuen Vodafone-Kampagne | 10.10.2014

Was bislang internationalen Stars wie Empire Of The Sun, Woodkid, Santigold oder Capital Cities vorbehalten war und zum Durchbruch verholfen hat, beginnt nun fĂŒr die deutsche Band Jonah.

Ihre neue Single "All We Are", die heute, 10.10.2014, erscheint, ist die musikalische Begleitung der aktuellen Vodafone-Kampagne "Bucket List".
Mit dieser Besetzung tritt Vodafone, deren musikalische Sound-DNA traditionell international ausgerichtet ist, nach zehn Veröffentlichungen in Folge erstmalig mit einem deutschen Act an.

Jonah sind die beiden Singer/Songwriter Angelo Mammone (vox) und Christian Steenken aus Berlin. Alles begann in einer kleinen norddeutschen Kleinstadt namens Brake, nahe der NordseekĂŒste. Nach einer Schneeballschlacht im Alter von acht Jahren beschlossen sie, beste Freunde zu werden. Seit mehr als 20 Jahren machen sie inzwischen zusammen Musik, schreiben, produzieren und touren. In ihren Songs verarbeiten sie EindrĂŒcke und Erlebnisse mitten aus dem Leben. Ehrlich, emotional – und euphorisch. Nach der EP "Young Glass" in 2012 erscheint mit All We Are nun der Vorbote ihres neuen Klangbildes und damit auch der spannende Ausblick auf das fĂŒr 2015 geplante Album. Über die kommenden Monate stehen Sessions in Berlin, Los Angeles und London an. Visuell werden Angelo und Christian dabei begleitet vom Fotografen Olaf Heine, der nach Jahren der Bewegtbild-
Abstinenz fĂŒr dieses Projekt wieder mit der Filmkamera liebĂ€ugelt.

"All We Are" im Vodafone-Spot: https://www.youtube.com/watch?v=hvlM8AueqLk
"All We Are bei iTunes: https://itunes.apple.com/de/album/all-we-are-single/id927569267
"All We Are" bei Spotify: http://open.spotify.com/track/7ffDgnmSClBb7ixam8GuNj



www.listentojonah.com



Diplo veröffentlicht "F10rida" - 10th Anniversary Edition | 09.10.2014

Denken wir uns zurĂŒck ins Jahr 2000: Das Londoner Label Big Dada bekam Post von einem gewissen Wesley Pentz. Wesley, ein Amerikaner, lebte in Japan und las in einem Magazin, dass Big Dada nach "avant garde dancehall" suchen. Neben einer gekritzelten Notiz lag dem Brief ein CD-Rohling bei - beschriftet mit "FORMDIPLO". Auf diesem CD-R waren verschiedene musikalische Skizzen, welche letztendlich die Basis fĂŒr "Florida", Diplo's DebĂŒt-Album, bildeten. Um ehrlich zu sein, dieser junge Typ in Japan schien zu gut um wahr zu sein - eine beatbastelnde Kreuzung zwischen einem jungen Jack Kerouac und einem alten Tom Sawyer, der um die Welt flitzt, Geschichten von Krabbenbooten und nepalesischen MĂ€dchen erzĂ€hlt und die frischesten Instrumentals ablieferte.

Vieles des Genies Diplo war bereits deutlich erkennbar und Big Dada nahm ihn schließlich unter Vertrag. Das war - natĂŒrlich - erst der Anfang von Pentz's rasanter Karriere: Egal ob durch sein Label Made Decent (und die dazugehörige Block Party Tour - welche genau vor seinem Haus entstand), seine Arbeit als Grammy nominierter Produzent fĂŒr HochkarĂ€ter wie Beyonce und Madonna und die dazugehörigen 13 Millionen verkauften Tracks, seine Show auf BBC Radio 1 / 1Xtra oder seine folgenden TV Projekte.

Die Wiederauflage von "Florida" beinhaltet das großartige "Epistomology Suite", veröffentlicht rund um die Zeit des Original-Albums plus fĂŒnf unveröffentlichte Tracks bzw alternativer Versionen, die wĂ€hrend der "Florida" Album-Session entstanden. Alles verpackt in einen hochqualitativen Print mit auf dem Original basierendem Design und einem Kult-Foto von Wes selbst. Die dreifach Vinyl kommt mit einem 1,5Meter Ausdruck von brillanten und surrealen E-Mails zwischen Diplo und Big Dada aus frĂŒherer Zeit. Ein Einblick in den Prozess, wie "Florida" nach und nach wahr wurde.

In gewisser Weise ist "Florida" Diplo's persönlichste Arbeit, in der er den Fokus mehr auf die AtmosphĂ€re statt auf die Tanzbarkeit legte (Vielleicht auch, weil es auf Kopfhörern gemixt wurde, weil er kein Geld fĂŒr Monitore oder ein gutes Studio hatte). Um Wes Pentz zu verstehen, woher er kommt und wohin er gehen wird, muss man den ganzen Weg zurĂŒck nach Hause gehen. Nach "Florida".

Stream "Into The Sun" (feat. Martina Topley-Bird) & "As I Lay Dying": http://ninjatune.net/flyers/view.php?id=31&salt=21c45bd5a57a3fc376c8c3089c4d9ebd

www.facebook.com/diplo
www.twitter.com/diplo
www.instagram.com/diplo
www.soundcloud.com/diplo
www.youtube.com/user/maddecent



Machinedrum veröffentlicht "Vapor City Archives" | 09.10.2014

Der Renaissance-Mann der elektronischen Musik, Travis Stewart, besser bekannt als Machinedrum, bringt mit dem letzten Kapitel „Vapor City Archives“ den umfangreichen Epos – das Vapor City-Projekt - zu Ende.
Beherzigt durch den Geist der Vapor City-Gemeinschaft, die Stewart seit der Einladung in seine persönliche Traumwelt im September 2013 geschmiedet und genĂ€hrt hat, kĂŒndigte er am Ende der letzten Woche das neue Album ĂŒber die globale Community an.

Das neue Werk erscheint in Deutschland am 14.11.2014 ĂŒber Ninja Tune/ Rough Trade als 2LP, CD und digital. Den ersten Track "Only 1 Way 2 Know" gibt es auch schon zu hören: https://soundcloud.com/ninja-tune/machinedrum-nur-1-Wege-2-Know-1

Erbaut um seine Vision von einer imaginĂ€ren Stadt mit komplett ausgearbeiteten Bezirken wurde das einjĂ€hrige Vapor City-Projekt von Machinedrum, um das gefeierte gleichnamige Album, gegrĂŒndet. ErgĂ€nzt wurde das Projekt mit einer weltweiten Live-Tour, einer Reihe von EPs, Remixen und kostenlosen Downloads, die fĂŒr alle Abonnenten der Vapor City-Staatsangehörigkeit zugĂ€nglich waren. Die letzte Gabe des Produzenten enthĂ€lt eine Reihe von brandneuen, exklusiven Produktionen in Kombination mit einem neuen Artwork von den beiden Art Directors des gesamten Projekts: LuckyMe's Dom Flannigan und Éclair Fifi.

Wieder einmal experimentiert Stewart in Klangwelten zwischen Footwork („Safed“, „Only 1 Way 2 Know“), Hip-Hop und Jungle/Drum & Bass („More Than Friends“, „Boxoff“), um einen einzigartigen Sound zu schmieden, den er zu seinem Eigen gemacht hat. Stewart erschafft eine subtile Hommage, die in die Vergangenheit zurĂŒckblickt wĂ€hrend man weiterhin auf die Zukunft fokussiert ist.

Tracklist „Vapor City Archives“
1. Boxoff
2. Safed
3. Hard 2 Be
4. Only 1 Way 2 Know
5. Vizion (Centered)
6. B Patient
7. More Than Friends
8. Tried & True
9. 2 B Luvd
10. Endless <3

www.ninjatune.net/machinedrum
www.facebook.com/machinedrum



WILEY – RĂŒckkehr zu Big Dada mit neuer Single | 09.10.2014

Die Philosophen haben sich immer die falsche Frage gestellt. Sie lautet nicht: "Ist es Gott, der WĂŒrfelt spielt?" Vielmehr sollten wir uns fragen: "Spielt Wiley vielleicht „Snakes & Ladders“ (deutsch: das Leiterspiel)? Die Antwort ist natĂŒrlich: ja. Aber wie alles was Wiley tut, spielt er „Snakes & Ladders“ nicht nur ein bisschen, Ă€hnlich wie er nicht nur ein bisschen rappt oder einfach nur eine kleine Meinungsverschiedenheit hat oder gelegentlich einen amĂŒsanten Tweet absetzt. Wenn Wiley „Snakes & Ladders“ spielt, dann macht er es auf kosmischer Ebene, er spielt es mit seiner ganzen Karriere, seinem ganzen Leben.

Und so ist es absolut angemessen, dass Wiley's neuestes, bisher grĂ¶ĂŸtes Album auf Big Dada / Ninja Tune erscheint. Es trĂ€gt den passenden Titel „Snakes & Ladders“ und die Veröffentlichung ist im Laufe der nĂ€chsten Monate geplant.
„On A Level“, die herausragende, von Skepta produzierte erste Single, ist eine geschmeidige Interpretation klassischer Grime-Tropen.

Skepta produzierte den Titeltrack und die erste Single aus dem Album - eine geschmeidige Aufnahme mit klassischen Grime-Parts. Es ist gerade Wiley's lyrischer Überschwang, der aus diesem Song einen Hit machen wĂŒrde, wenn es nur die HĂ€lfte an Radio Plays von "Heatwave" bekommt.

Zudem gibt es den Song auch bei der Zane Lowe Radio 1 Premiere zu hören: https://soundcloud.com/bigdadasound/wiley-on-a-Level-1

„On A Level“ erinnert uns genau daran was den in Bow, East London geborenen Godfather of Grime auszeichnet: Innovative, hĂ€mmernde Beats und schnelle, brilliante Reime - alles zusammen von einer Persönlichkeit, die so ĂŒberzeugend, widersprĂŒchlich und charismatisch zugleich ist, wie niemand sonst in der heutigen Musiklandschaft. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass, wenn Wiley auf der anderen Seite des Teiches geboren wĂ€re, er einer der grĂ¶ĂŸten Stars auf der Welt sei und er könnte diesen Status ohne Kompromisse erreichen.

www.twitter.com/WileyUpdates
www.facebook.com/OfficialWiley



MR. OIZO - Neues Album „The Church“ kommt am 14. November | 06.10.2014

Der legendĂ€re französische Produzent und in L.A. ansĂ€ssige KĂŒnstler Mr. Oizo wird am 14.11.2014 sein neues Album „The Church“ via Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade veröffentlichen. Das neue Werk ist ein aufwendiger Ausflug in unerwartete Klandimensionen. Geschmeidig und chaotisch zugleich.

Einen ersten Vorgeschmack auf das Album gibt es bereits mit dem Song „Machyne“, den man sich bei Soundcloud anhören kann: https://soundcloud.com/brainfeeder/mr-Oizo-machyne

„The Church“ bewegt sich von keuchender IntensitĂ€t hinzu minimaler VerzĂŒckung. Es ist eine lose Kanone, ein kĂŒhnes Experiment, dass Energie- und TanzausbrĂŒche provoziert.

Unberechenbar und durchsetzungsfĂ€hig, bleischwer und dennoch leicht – Mr. Oizo's einzigartiger Stil und seine aerobischen Beats bieten seinen Zuhörern eine aufregende akustische Exkursion.

Tracklist „The Church“
1. Bear Biscuit
2. Ham
3. Destop
4. Dry Run (feat. Bart B More)
5. Mass Doom
6. Machyne
7. iSoap
8. Torero
9. Memorex
10. The Church

www.oizo3000.com
www.facebook.com/mroizo



HUNDREDS – Neue Tourdaten und Ghost City-Session | 06.10.2014

Im MÀrz diesen Jahres veröffentlichten Hundreds ihr zweites, viel gelobtes Album "Aftermath" (Sinnbus Records / Rough Trade).

Nach der erfolgreichen Clubtour im FrĂŒhling und einem tollen Festivalsommer werden Hundreds im Dezember zum zweiten Teil der Aftermath-Tour aufbrechen. Als Einstimmung veröffentlichte die Band ein Video zu "Rabbits On The Roof", das im Ghost City Studio im Rahmen der gleichnamigen Session-Reihe live aufgenommen wurde und zusĂ€tzlich zur Musik Teile von Hundreds' aufwĂ€ndiger Live-Show abbildet.

Das Video zu "Rabbits On The Roof (Ghost City Sessions)" gibt es hier zu sehen: http://youtu.be/UN74LgyTSQw
"Rabbits On The Roof " ist im Original auf dem Album "Aftermath" (http://www.sinnbus.de/sr051) zu finden.

HUNDREDS Aftermath Tour 2014
10.12.2014 - DE - Jena, Kassablanca
11.12.2014 - DE - Heidelberg, Karlstorbahnhof
14.12.2014 - DE - Potsdam, Waschhaus
15.12.2014 - DE - Wiesbaden, Schlachthof
16.12.2014 - DE - WĂŒrzburg, Posthalle
17.12.2014 - DE - Leipzig, TĂ€ubchenthal
18.12.2014 - DE - Essen, Zeche Carl
19.12.2014 - DE - MĂŒnster, Sputnikhalle
21.12.2014 - DE - Stuttgart, Wagenhallen
22.12.2014 - DE - MĂŒnchen, Ampere
29.12.2014 - DE - Hamburg, GrĂŒnspan
Tickets gibt es bei Four Artists

http://www.hundredsmusic.com/
http://www.facebook.com/hundredsmusic



JOHNNY MARR – "Playland" erscheint diesen Freitag | 02.10.2014

Die Zeit des Wartens ist vorbei: morgen kommt mit "Playland" (ADA/Warner), das zweite Soloalbum von Johnny Marr in Deutschland auf den Markt.

„Insgesamt sind die neuen Songs kompositorisch nochmal eine deutliche Steigerung zu 'The Messenger' [...]. Mit 'Easy Money' und 'Boys Get Straight' hat er seine pointiertesten Hits geschrieben.“ (Intro 10/14)

„Die Single 'Easy Money' ist ein Hit.“ (Westzeit 10/14)

Zur besagten ersten Single "Easy Money"gibt es das dazugehörige Video bei Youtube: http://youtu.be/9_P5iSG_APE oder auch Vimeo: https://vimeo.com/103521148

Eigentlich brauch man ĂŒber Johnny Marr keine Worte mehr zu verlieren, aber dennoch ein kurzer RĂŒckblick: letztes Jahr erlebte Johnny Marr – im dreißigsten Jahr seiner von unzĂ€hligen Highlights geprĂ€gten Laufbahn – eine weitere, ĂŒberwĂ€ltigende Premiere, nĂ€mlich den Beginn seiner Solo-Karriere. Sein Top 10 DebĂŒt-Soloalbum "The Messenger" heimste jede Menge Kritikerlob ein - einschließlich der Ehrung als NME's Godlike Genius - seine Shows wurden gefeiert, weil sie das Beste aus dem neuen Material herausholten und dazu mit ausgewĂ€hlten Highlights von The Smiths und anderen StĂŒcken aus seinem umfangreichen Backkatalog aufwarteten.

Live wird man Johnny Marr in diesem Jahr nur einmal in Deutschland, bei einer intimen Show in Köln, sehen können:
02.11.2014 - Luxor (Köln)

http://www.johnny-marr.com/



CHILDHOOD – Morgen erscheint das DebĂŒtalbum "Lacuna" | 02.10.2014

"'Yeah, we're Childhood, have you heard us? Oh, you haven't?! You really should, we're pretty sweet...’.", sagt Gitarrist Leo Dobsen und hat damit völlig recht. Man sollte sie hören und sĂŒĂŸ sind sie auch. Diesen Freitag erscheint nun das langerwarte DebĂŒtalbum "Lacuna" in Deutschland via Marathon Artists / Pias.

Einen sehr guten Vorgeschmack auf das Album bieten die NME Basement Session, die ihr hier sehen könnt: http://bit.ly/1vlKZXo und das Video zu "Falls Away": http://youtu.be/eBlDrjaFUhs

Das Album ist Anfang des Jahres in Zusammenarbeit mit dem Londoner Produzenten Dan Carey entstanden. Der vielleicht bemerkenswerteste Aspekt an „Lacuna“ ist, wie dynamisch sich das Album dreht und wendet. Es zeigt die Band von vielen verschiedenen Seiten, wobei man nicht vergessen darf, dass sie immer noch in ihren Kinderschuhen steckt. In einem Moment erwecken sie Motown zum Leben („You Could Be Different“), bevor sie sich dem Krautrock zuwenden („Pay For Cool“), sich aufbauschen („Solemn Skies“) und dann wieder stark in Richtung von Todd Rundgren abdrehen („When You Rise“). Immer eklektisch, zwischen Soul, Dub, Indie und Dance. Mit einem Fuß in der Tradition englischer Musik, den anderen quasi im Spagat auf den amerikanischen Kontinent gesetzt.

Ein Interview mit dem deutschen Rolling Stone verrĂ€t auch ein bisschen mehr ĂŒber die sympathischen Newcomer aus England. Den Artikel und ein dazugehöriges Video gibt es hier: http://www.rollingstone.de/news/meldungen/article640358/interview-mit-den-britischen-newcomern-childhood-zwischen-nostalgie-wunschvorstellung-und-realitaet.html

Nicht zu vergessen sind die Live-QualitĂ€ten der Band. Sie haben bereits im Juli erfolgreich als Support von Interpol gespielt, das Reeperbahn-Festival gerockt. Und im November sind sie erneut in Deutschland unterwegs und dĂŒrfen im Vorprogramm des legendĂ€ren Johnny Marr bei seinem Konzert in Köln auftreten.

Childhood Live:
02.11.2014 – Luxor (Köln)

https://www.facebook.com/childhoodband



BONOBO – Diesen Freitag erscheint "The North Borders Tour. - Live." | 01.10.2014

Nach dem gefeierten Album "The North Borders" aus dem Jahr 2013 und der darauf folgenden Welttournee, erscheint diesen Freitag, den 03.10.2014, das dazugehörige Live-Album "The North Borders Tour. - Live." auf Ninja Tune / Rough Trade.

Bonobo wird am 28. November 2014 im legendĂ€ren Londoner Alexandra Palace auftreten und dann kommt die epische und wegweisende Tour zu seinem letzten Album zu ihrem Ende. Dann haben Simon Green und seine Band ĂŒber 290.000 Kilometer zurĂŒckgelegt und 175 Shows vor insgesamt ĂŒber 2 Millionen Menschen in 18 Monaten auf 3 Kontinenten in 30 LĂ€ndern gespielt.

Aus diesem Anlass veröffentlicht Bonobo ein Live-Album: in einer Deluxe-Box auf CD, mit einem 70-seitigem Hardcover-Buch voller Fotos und Geschichten der Bandmitglieder sowie einer Bonus-DVD mit High-Speed-Fotos. Desweiteren wird das Album als einzelne CD sowie als 2-LP Ausgabe erhĂ€ltlich sein - eine vollstĂ€ndige (und wundervolle) Aufzeichnung der "The North Borders"-Show. Die Audio- und Filmaufnahmen entstanden im Roundhouse London und in der beeindruckenden Arena von Pula, einem ursprĂŒnglich römischen Amphitheater. DarĂŒber hinaus stammen einige der handverlesenen Tracks auf der CD von den fabelhaften Live-Radio-Sessions, die wĂ€hrend der Tour gespielt wurden. Zusammen mit der DVD enthĂ€lt das Paket Dokumentaraufnahmen von Momenten, die gedreht wurden, als die Tour Kalifornien erreichte.

Den Trailer zum Album könnt ihr hier sehen: http://vimeo.com/99623477 und einen Song auf dem Live-Album kann man bei Soundcloud bereits hören: https://soundcloud.com/bonobo/emkay-live

www.bonobomusic.com
www.facebook.com/bonoboofficial



Taylor McFerrin – Neues Video zu "Antidote" und Shows im Oktober | 30.09.2014

Er ist ein Alleskönner: Produzent, Komponist, Pianist, DJ, Live-Musiker und all sein Können beweist Taylor McFerrin auch auf seinem DebĂŒtalbum "Early Riser", welches vor vier Monaten bei Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade erschienen ist. Jetzt kommt er mit einem neuen Video und Tourdaten im GepĂ€ck zurĂŒck.

„'Early Riser' ist ein Meisterwerk, das die zahlreichen EinflĂŒsse McFerrins in ein direktes, ehrliches, geistreiches und unvergleichlich stilvolles Album zusammenfasst.“ (Artistxite.de 06/14)

Regie beim Clip zum Song "Antidote (feat. Nai Palm from Hiatus Kaiyote)" fĂŒhrte erneut Simon Benjamin (http://simonbenjamin.com/), der schon das Video zu "Place in My Heart (feat. RYAT)" gedreht hat und zudem verantwortlich fĂŒr die kreative Gestaltung des Albums war. Das Video wurde auf Entertainment Weekly premiert und kann hier angesehen werden: http://music-mix.ew.com/2014/09/25/taylor-mcferrins-psych-soul-single-the-antidote-gets-an-equally-trippy-video/

Das Video kann man sich natĂŒrlich auch direkt bei Vimeo anschauen: http://vimeo.com/105258754

Außerdem wird Taylor McFerrin im Herbst auf eine ausgedehnte Weltournee gehen und auf seinen 34 Shows zwischen Osaka und Dallas auch in Deutschland Halt machen. Ende Oktober wird er in Hamburg und Berlin zu Gast sein.

Taylor McFerrin 2014 live:
24.10.2014 – Überjazz Festival (Hamburg)
26.10.2014 – Prince Charles (Berlin)

http://brainfeeder.net/taylormcferrin/
https://www.facebook.com/pages/Taylor-McFerrin/9087746963



PAUL SMITH & PETER BREWIS – Neuer Song "Exiting Hyde Park Towers" im Stream | 30.09.2014

Paul Smith & Peter Brewis sind zwei der Köpfe hinter Field Music und Maxïmo Park. Gemeinsam haben sie das Album "Frozen By Sight" aufgenommen, welches am 14.11.2014 via Memphis Industries in Deutschland erscheint. Das Resultat ist eine Kollaboration von unterschiedlichsten musikalischen und poetischen Quellen. Die Songs basieren auf den Texten von Paul Smiths Reise-Aufzeichnungen und Peter Brewis' Streicher-Arrangements. Aufgenommen haben die beiden das Album im Field Music Studio in Sunderland mit David Brewis - Peters Bruder - als Co-Produzent.

"Frozen By Sight" ist ein rares StĂŒck Musik, das leise die Ankunft einer vielversprechenden Zusammenarbeit ankĂŒndigt. Nach dem ersten Höreindruck gibt es nun den zweiten Song "Exiting Hyde Park Towers" im Stream zu hören: https://soundcloud.com/memphisindustries/03-exiting-hyde-park-towers

Den Song "Barcelona (at Eye Level)" gibt es weiterhin im Stream: https://soundcloud.com/memphisindustries/04-barcelona/s-7OSfG

"Frozen By Sight" wird am 14. November bei Memphis Industries veröffentlicht und kann ab sofort ĂŒber die Seite www.frozenbysight.co.uk als LP, CD und digital vorbestellt werden.

„The premise of Frozen By Sight sounds somewhat convoluted - referencing latter-day David Sylvian, Scott Walker, and Russian composers like Prokofiev as inspiration - but it sounds like a cool continental breeze, a car journey through the scorched streets of somewhere far, far away from the sullen skies of Sunderland.“ (Guardian 08/14)

https://twitter.com/paulsmithmusic
https://www.facebook.com/frozenbysight



Neues Ninja Tune Signing: PORTICO / im November in Berlin | 29.09.2014

Ninja Tune hatte immer schon ein gutes HĂ€ndchen, wenn es um neue Signings ging. Frisch dazu kommen Portico aus London.
Das (mittlerweile) Trio bestehend aus Duncan Bellamy, Milo Fitzpatrick und Jack Wyllie, prÀsentiert mit "Living Fields" einen ersten neuen Song: https://soundcloud.com/portico_music/portico-living-fields/s-L3OxV

"Living Fields" prÀsentiert Jono McCleery am Gesang und zeigt Porticos hypnotische Musik, die sich zwischen entfernten PlÀtzen, klassischen Popstrukturen und zerfallenem Ambiente - einer Halluzination gleichend - bewegt.

Portico befinden sich aktuell im Studio und arbeiten an ihrem Album, das im FrĂŒhjahr nĂ€chsten Jahres via Ninja Tune veröffentlicht wird. Als Kollaborateure sind Jamie Woon, bereits erwĂ€hnter Jono McCleery und Joe Newman von alt-J stimmlich dabei: “We’re really pleased that we've signed to Ninja Tune, they have such a rich history of releasing innovative exciting music and so we feel at home here already. Can't wait to share this new music with you all,” so die Band.

Portico sind im November fĂŒr eine Show in Deutschland:
26.11.2014 - Berlin (Gretchen)

www.porticomusic.co.uk
www.facebook.com/porticomusic



HALEY BONAR – Videopremiere zu "From A Cage" und Pre-Stream des Albums "Last War" | 29.09.2014

Erst in knapp drei Wochen, am 17.10.2014, erscheint das neue Album "Last War" von Haley Bonar in Deutschland (Memphis Industries / Indigo). Doch schon jetzt kann man sich das Album in voller LÀnge bei The Line Of Best Fit anhören: http://www.thelineofbestfit.com/new-music/album-stream/stream-last-war-by-haley-bonar

Zudem gibt es auch noch ein neues Video zu dem Song "From A Cage (feat. Justin Vernon)", bei dem Josh Quigley die Regie ĂŒbernahm. Das Video feierte bei Vevo Premiere und kann ab sofort hier angesehen werden: http://www.vevo.com/watch/haley-bonar/from-a-cage/GBM771400210

Gleich nach der Veröffentlichung ihres Albums wird Haley Bonar fĂŒr ausgewĂ€hlte Konzerte nach Europa kommen. Zum einen supportet sie im Kölner Blue Shell Strand Of Oaks, zum anderen spielt sie eine exklusive Solo-Show im Berliner Monarch.

Live:
23.10.2014 – Blue Shell (Köln) | Support von Strand of Oaks
05.11.2014 – Monarch (Berlin)
Tickets fĂŒr die Berlin-Show gibt es hier.

Entdeckt wurde Haley Bonar von Low SĂ€nger Alan Sparhawk und gehört gleich neben Sharon Van Etten, Angel Olson und Courtney Barnett eingeordnet. Diese tollen Ladies zeigen gerade einmal wieder, dass auch "Indie" und gutes Songwriting nicht ausschlielich mĂ€nnlich ist. In "Kill The Fun", dem ersten Vorboten von "Last War", erzĂ€hlt Bonar von der Reise mit einem Liebhaber und wartet einige Minuten, um die Art der Beziehung zu offenbaren: "You'll be here till morning / You will get back on the plane / Go back to work / where you never knew my name." Schließlich gleitet sie in Fantasien ĂŒber eine eher unwahrscheinliche Zukunft - den vermutlich aussichtslosen Wunsch "to be each other's somebody" zu sein.

"(...) smart, careful balance, which Bonar achieves through equal doses of mystery and charm. A bright, subtle storyteller, she displays a mastery of pop-rock craftsmanship that keeps these songs as relentlessly catchy on the surface as they are alluringly complex underneath." (NPR)

www.haleybonar.com
www.facebook.com/HaleyBonarMusic



ERDMÖBEL - Geschenk. Weihnachten kann kommen. | 29.09.2014

Wir wissen, es ist noch ein bisschen Zeit, aber wir können nicht mehr warten und ihr mĂŒsst es endlich wissen:
Weihnachten ist eigentlich doch schön. Auch gegen Weihnachtslieder gibt es eigentlich nichts einzuwenden. Nur: Ă€ugt man herĂŒber zu den MutterlĂ€ndern der Popmusik, kann man neidisch werden. Auf Großbritannien, die Wiege des Christmas-Pop und Amerika, wo, wer auf sich hĂ€lt - von Presley bis Dylan - irgendwann ein Weihnachtsalbum macht.

Ihren Neid auf diese wunderbar widersprĂŒchliche Weihnachtspopkultur hielt die Band Erdmöbel irgendwann nicht mehr aus. Von da an - es war im Jahr 2007 – posteten sie ĂŒber die sozialen Netzwerke jedes Jahr ihr Jahresendlied. Erdmöbel begannen - mit „Weihnachten ist mir doch egal“, (= Whams „Last Christmas“). Es folgten Hits wie „Lametta“ (mit Maren Eggert) oder „Ding Ding Dong (Jesus weint schon)“. Und immer lauter wurde der Wunsch der Fans nach einer regulĂ€ren Veröffentlichung der Lieder, nach einem ganzen Erdmöbel–Weihnachtsalbum.

2014 wird dieser Wunsch erfĂŒllt. Das Erdmöbel-Weihnachtsalbum „Geschenk“ erscheint am 21.11.2014 (Jippieh! / Rough Trade)

Mit lauter Liedern, die einen durch die wunderbare schreckliche Zeit bringen. ZusĂ€tzlich zu den sieben bekannten - aber nie im Handel erhĂ€ltlichen - Songs und Videos haben Erdmöbel noch ein paar ihrer winterlichsten StĂŒcke verweihnachtlicht. Außerdem sind drei funkelnagelneue Weihnachtssongs entstanden – darunter das tolle „Goldener Stern“, die Singleauskopplung. Und um alles rund zu machen, sieht das Album tatsĂ€chlich aus wie ein Geschenk – genauer gesagt: wie ein ganzer Gabentisch. “Geschenk” gibt es nĂ€mlich in vier (4) unterschiedlichen Pappschubern im Geschenkpapier-Look. Da muss man beim Last Minute-Geschenkkauf nicht zweimal nachdenken. Nein, man könnte (theoretisch) sogar viermal zugreifen, ohne sich unter dem Baum zu wiederholen ...

Auch live wird's festlich:
In Köln hat die Band schon einige (immer ausverkaufte) Weihnachtsshows auf die BĂŒhne gebracht. AnlĂ€sslich des Albums gehen Erdmöbel ab November 2014 nun bundesweit auf Weihnachts-Tournee. In schönen Locations feiern Erdmöbel Weihnachten mit ihrem Publikum. Die GlĂŒcklichen, die schon dabei waren, wissen: Es wird eigenwillig und lustig und feierlich und absolut mitreißend!

Weihnachten mit Erdmöbel - Live
Sa 22.11.2014 Schorndorf - Manufaktur
Do 27.11.2014 Essen - Weststadthalle
Sa 29.11.2014 Worpswede - Music Hall
So 30.11.2014 Bielefeld - Theaterlabor (Bielefelder SongnÀchte)
Fr 05.12.2014 Heidelberg - Karlstorbahnhof
Mi 10.12.2014 Melle - St. Martinikirche
Do 11.12.2014 Berlin - Heimathafen
Fr 12.12.2014 Rostock - MAU Club
Do 18.12.2014 Köln - Kulturkirche
Fr 19.12.2014 Köln - Kulturkirche
So 21.12.2014 Hamburg – Knust

www.erdmoebel.de
www.facebook.com/erdmoebel



OASIS - (WHAT’S THE STORY) MORNING GLORY? (CHASING THE SUN EDITION) - Re-Issue erscheint am Freitag | 24.09.2014

Diesen Freitag erscheint "(What's The Story) Morning Glory?" in der Chasing The Sun Edition auf Big Brother Recordings / Indigo.

Folgende Versionen wird es geben:
* Standard CD & Digitaler Download
* Special-Edition mit 3-fach CD & Digital Download
* 12” Vinyl-LP (mit Digital Download-Bundle des kompletten Bonus CD-Inhalts)
* Deluxe Box Set (mit LP, Deluxe-CD, exklusiver 7”, Replik der Original 12" Promo + Merchandise).

Schaut einmal auf der dazugehörigen Website nach, da gibt es von exklusivem Videomaterial, zu Fanaktionen massig zu entdecken: http://www.oasisinet.com/#!/music/album/whats-the-story-morning-glory

Über "(What's The Story):
Die Nachfrage nach der legendĂ€ren Manchester-Band bleibt so groß wie sie immer war: der erste Re-Release der Reihe, "Definitely Maybe", enterte die UK-Charts auf Platz 5, einen Großteil der VerkĂ€ufe erzielte die Vinyl-Edition, so dass sie bis jetzt einer der am besten verkauften LPs des Jahres 2014 ist.

Jede Veröffentlichung der "Chasing The Sun"-Serie wurde remastered und glĂ€nzt mit seltenen und exklusiven Bonus-Inhalten. "(What's The Story) Morning Glory?" wurde von Ian Cooper in Kooperation mit dem Album-Produzenten Owen Morris in den Londoner Metropolis Studios von den OriginalbĂ€ndern neu bearbeitet. Eine kleiner Kreis, einschließlich der ursprĂŒnglichen Mitglieder des "Inner Circles", die selbst an den Original Studio-und Live-Aufnahmen beteiligt waren, gingen zusammen auf Jagd nach ungehörten Demos und Live-Material. Das Team grub auch eine FĂŒlle von nie gesehenen Fotos und ErinnerungsstĂŒcken aus, die in das neue Artwork integriert wurden.

Das Follow-up zu Oasis' 1994er DebĂŒtalbum "Definitely Maybe", wurde zwischen Mai und Juni 1995 in den Rockfield Studios, Monmouth aufgenommen und von Owen Morris und Noel Gallagher produziert. Veröffentlicht am 2. Oktober 1995, verkaufte das Album die (damalige) RekordstĂŒckzahl von 347.000 Exemplare in der ersten Woche. Es war 10 Wochen lang die Nummer 1 in Großbritannien und ist mit 22 Millionen Exemplare bisher weltweit verkauften Einheiten - davon 4 Millionen allein in den USA - Oasis' kommerziell erfolgreichstes Album.

Auf "(What’s The Story) Morning Glory?" finden sich viele von Oasis' grĂ¶ĂŸten Hitsingles, wie etwa "Don’t Look Back In Anger", "Wonderwall", "Some Might Say" und "Roll With It". Das Album wurde 1996 mit den Brit Awards als "Best Album" ausgezeichnet, darĂŒber hinaus bekamen Oasis den "Best British Group" und den "Best Video"-Award.

Die Highlights der Bonus-Inhalte:
* Bislang ungehörte Demos von "She’s Electric" und "Rockin’ Chair", aufgenommen in Mark Coyles Manchester Studio. Demos von "Some Might Say", "Hey Now" und "Bonehead's Bank Holiday", zum ersten Mal aufgenommen von Mark Coyle beim Soundcheck im Club Quattro/Tokio (September 1994)
* Liveaufnahmen legendÀrer Gigs wie z.B. Knebworth House, Maine Road Stadium, Earls Court und Bath Pavilion
* Die B-Seiten aller Morning Glory – Singles inklusive "Talk Tonight", "Acquiesce", "The Masterplan" und "Underneath The Sky"

www.oasisinet.com/



Bryan Ferry kĂŒndigt sein neues Studioalbum | 24.09.2014

Am Freitag, den 21. November, erscheint in Deutschland „Avonmore“, das neue Album von Bryan Ferry. Nach seinem Abstecher in das verfĂŒhrerische „The Jazz Age“ und einem wesentlichen musikalischen Beitrag zu Bazz Luhrmanns Erfolgsfilm „The Great Gatsby“ kehrt Ferry nun mit seinem 14. Studioalbum zurĂŒck. „Avonmore“ enthĂ€lt 8 brandneue Kompositionen sowie zwei faszinierende Coverversionen: die großartigen Interpretationen des Sondheim-Klassikers „Send in the Clowns“ und Robert Palmers „Johnny und Mary“.

Bryan Ferry arbeitet auf „Avonmore“ erneut mit seinen langjĂ€hrigen musikalischen Partnern Nile Rodgers, Johnny Marr und Marcus Miller zusammen. Weitere illustre Gastauftritte gibt es von Flea, Ronnie Spector, Mark Knopfler und Maceo Parker.

Von dem dunkel angehauchten Titeltrack bis hin zum besinnlichen „Soldier Of Fortune“, vom wirbelnden Groove in „One Night Stand“ hin zu der traumhaften, ersten Single „Loop De Li“ - „Avonmore“ ist beides: zeitgemĂ€ĂŸ und klassisch. Die beiden Coversongs sind typische musikalischen Interpretationen von Bryan Ferry - eine schöne und ĂŒppige Version von Sondheims „Send In The Clowns“ und eine Kollaboration zwischen dem eleganten Gentlemen Ferry und dem norwegischen Produzenten und DJ Todd Terje fĂŒr Robert Palmers „Johnny und Mary“, das sie in eine melancholische Hymne ĂŒber Liebe und Verlust verwandelt haben.

Die komplette Tracklist zu „Avonmore“:
01. Loop De Li
02. Midnight Train
03. Soldier of Fortune
04. Driving Me Wild
05. A Special Kind Of Guy
06. Avonmore
07. Lost
08. One Night Stand
09. Send In The Clowns
10. Johnny & Mary

Das Album wurde von Bryan Ferry und Rhett Davies in Ferrys Londoner Studio produziert und von Craig Silvey (u.a. Arcade Fire / Paolo Nutini) gemischt. „Avonmore“ wird am Freitag den 21. November auf Vinyl, CD und digital veröffentlicht und kann ab sofort bei Amazon und iTunes vorbestellt werden. Jede Vorbestellung wird sofort mit einem Download des Songs „Loop De Li“ belohnt.

Bryan Ferry startet am 24.11.2014 zu einer ausgiebigen Deutschlandtour:
24.11.2014 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
26.11.2014 - Tempodrom (Berlin)
29.11.2014 - CCH (Hamburg)
30.11.2014 - Swiss Life Hall (Hannover)
02.12.2014 - Stadthalle (Bielefeld)
03.12.2014 - Alte Oper (Frankfurt)
06.12.2014 - Porsche Arena (Stuttgart)
08.12.2014 - Kesselhaus (MĂŒnchen)
09.12.2014 - Meistersingerhalle (NĂŒrnberg)
Booking: Wizard Promotions

www.bryanferry.com



RECONDITE - das neue Album IFFY erscheint im November | 23.09.2014

Am 07.11.2014 erscheint das neue, dritte Album von Recondite: Recondite "IFFY" (Innervisions / Kompakt / Muting The Noise / 07.11.2014)

recondite {adj}
unergrĂŒndlich [unverstĂ€ndlich fĂŒr Laien], verborgen, tief, dunkel,
schwer verstÀndlich (dict.cc)

Kaum einer der neuen Techno/Elektro-KĂŒnstler der letzten Jahre hat ein solches Momentum entwickelt wie Recondite. Seine atmosphĂ€rischen, treibenden, dĂŒsteren Tracks sind durch und durch Techno – und dennoch etwas ganz Besonderes. Die StĂŒcke des nachdenklichen Bayern basieren auf eigenen Erfahrungen und GefĂŒhlen, sie handeln von Sehnsucht, Nostalgie, Romantik und nicht weniger als der allgemeinen Unsicherheit des menschlichen Lebens. Sie passen in eine gelungene Clubnacht und erlauben doch auch tiefe Einblicke in die AbgrĂŒnde der menschlichen Seele.

iffy {adj} [coll.]
zickig [ugs.], zweifelhaft, fraglich, launisch, unklar, unentschlossen, (dict.cc)

Mit "IFFY", seinem dritten Album, fĂŒhrt Recondite ein breiteres Publikum an sein Grundinteresse heran: an die im Schatten liegenden Gedanken und GefĂŒhle. Recondite serviert seine Arrangements und Strukturen nicht auf dem Silbertablett, sondern lĂ€sst Raum fĂŒr Interpretation. An Verschwommenem und Beliebigem hat er trotzdem kein Interesse. Mit auf den Punkt konzentrierten Stimmungen, die universell sind - ohne an Sprache und Stimmen gebunden zu sein - vermittelt er Emotionen, mit denen sich jeder identifizieren kann.

Mit "Duolo" gibt es einen ersten neuen Track im Stream: https://soundcloud.com/innervisions/ivcd08-recondite-duolo-iffy

"Iffy" erscheint bei Innervisions, dem Berliner Techno-Label von Âme und Dixon, das sich seit 2005 mit 12“s und EP-Veröffentlichungen international einen Namen gemacht hat, u.a. mit HochkarĂ€tern wie Henrik Schwarz, Laurent Garnier, Simian Mobile Disco, Tokyo Black Star, Ian Pooley, The XX – to name but a few – aber eben kaum mit Alben. Genaugenommen ist "IFFY" das erste Album, das seit 2008 (!) auf Innervisions veröffentlicht wird.

https://www.facebook.com/ReconditeMusic
https://twitter.com/_recondite_



Teesy - 3. Platz beim BuViSoCo, iTunes Session EP und Tour | 22.09.2014

Wir freuen uns wie verrĂŒckt! Teesy konnte sich am Samstag beim Bundesvision Song Contest als absoluter Underdog und Newcomer durchsetzen, sammelte 102 Punkte und landete mit seinem Titel „Keine Rosen“ fĂŒr Sachsen-Anhalt verdient auf Rang 3.
Der Gewinner der Herzen dazu:

Unfassbar. Ich habe mich wirklich sehr gefreut! Mit so einem guten Ergebnis habe ich nicht gerechnet und ich möchte mich bei allen bedanken, die fĂŒr uns angerufen haben. Danke! Und ich finde Marteria ist mit nur einem Punkt weniger genau so auf Platz 3 wie ich. Der gehört uns beiden, GlĂŒckwunsch Diggi! (Teesy)

Teesy "Keine Rosen" - Video: http://youtu.be/60AAWiOZVF4

Passend dazu wird am 03.10.2014 eine iTunes Session EP von Teesy veröffentlicht. Ein Privileg, das bisher nur den ganz Großen im Musikbusiness und vor allem englischsprachigen KĂŒnstlern vorbehalten war – zum Beispiel Lykke Li, Maroon 5 oder den Gorillaz. Deutsche Musik suchte man hier vergebens, bis jetzt. Teesy ist der erste deutsche KĂŒnstler, der eine exklusive iTunes Session veröffentlichen darf. Aufgenommen wurde in den legendĂ€ren Hansa Tonstudios in Berlin u.a. mit der UnterstĂŒtzung von Cro, LOT oder Julian Williams. Die EP kann ab jetzt vorbestellt werden: https://itunes.apple.com/de/album/itunes-session-ep/id919125380

Ab Heute beginnt außerdem der Vorverkauf fĂŒr die erste große Teesy Headliner-Tour.
Wer den Mann mit der Fliege live und in Farbe erleben will, hat zwischen Januar und Februar 2015 die Chance Teesy mit seiner Band zu sehen. NatĂŒrlich mit Fliege, HosentrĂ€ger, Lackschuhen und einem guten Glas Whisky. Ernest Hemingway Lebenseinstellung.
Man sollte sich allerdings nicht allzu viel Zeit beim Ticketkauf lassen – die letzte Teesy Tour war bereits nach 24 Stunden ausverkauft.

Teesy – GlĂŒcksrezepte Tour 2015
Fr 16.01.2015 Hamburg Mojo
Sa 17.01.2015 Bremen Lagerhaus
Mo 19.01.2015 Berlin Privatclub
Di 20.01.2015 Hannover Lux
Mi 21.01.2015 Leipzig TĂ€ubchenthal
Do 22.01.2015 Dresden Groove Station
Sa 24.01.2015 Wien Ottakringer Brauerei/FM4 Fest
Mo 26.01.2015 MĂŒnchen Kranhalle
Di 27.01.2015 Salzburg Rockhouse
Mi 28.01.2015 Innsbruck Weekender
Do 29.01.2015 ZĂŒrich Exil
Fr 30.01.2015 Stuttgart SchrÀglage/Wagenhallen
Sa 31.01.2015 Offenbach Hafen 2
Mo 02.02.2015 Köln CBE
Di 03.02.2015 Dortmund FZW

www.facebook.com/Teesy.musik

Das aktuelle Album „GlĂŒcksrezepte“, mit dem Teesy gerade erst auf Platz 34 der deutschen Albumcharts eingestiegen ist, gibt es natĂŒrlich weiterhin bei iTunes, als CD und auf Vinyl:
bei iTunes
auf Vinyl
auf CD



Submotion Orchestra veröffentlichen neues Album / "City Lights" im Stream | 22.09.2014

2009 in Leeds gegrĂŒndet, fanden Submotion Orchestra ihren eigenen, besonderen Platz in der schnelllebigen Musiklandschaft Englands. Die 7-köpfige Band lĂ€sst basslastige(n) Electronica, Jazz und Soul zu einem eigenwilligen Mix verschmelzen, der sie zu einer der wichtigsten Bands ihres Genres machte.

Am 31. Oktober 2014 erscheint mit "Alium" das dritte Album von Submotion Orchestra via Counter Records / Ninja Tune / Rough Trade.

Einen ersten Vorgeschmack gibt es bereits mit der Single "City Lights" auf dem Majestic Channel: http://youtu.be/ZeaA7mJZne4

Auf "Alium" zeigen Submotion Orchestra sich grĂ¶ĂŸer, heller und mutiger als noch auf den umjubelten VorgĂ€nger-Alben "Finest Hour" und "Fragments". "Alium" zeigt die Band in einer expansiven Stimmung: Das Zusammenspiel ihrer elektronischen und akustischen Facetten wurde erweitert wĂ€hrend Ruby Woods Gesang weiterhin auf der Suche nach neuen emotionalen Ebenen ist.

Geschrieben wurde "Alium" ĂŒber zwei Jahre lang in den entlegensten Ecken Wales, aufgenommen wurde es in Brighton und entwickelte sich zu einem reinen Band-Werk. Jedes Bandmitglied war gleichermaßen am Schreib- und Aufnahmeprozess beteiligt, was sich in diesem abwechslungsreichen Album jederzeit widerspiegelt.

Von dem mit Neo-Synthesizern bombardierten Opener "Awakening", ĂŒber den stampfenden 21. Jahrhundert-Soul in "Time Will Wait", hin zum angespannten filmischen Drama von "Bring Back The Wolf", einem in "The Hounds" spĂ€tnĂ€chtlichem oder auch morgendlichem Jazz-Workout bis hin zu den unverschĂ€mt großen Pop-Momenten in "Trust/Lust". All das macht „Alium“ zu einem verwirrend vielschichtigem Album, welches die unzĂ€hligen Talente der Band aufzeigt und dennoch als stimmige Einheit verbleibt.

FĂŒr Submotion Orchestra könnte es ein triumphales Jahr werden, wenn sie weiterhin alle Grenzen sprengen, die man von anderen Electronica Bands kennt.
Passend zum Release von "Alium" wird die Band im November fĂŒr vier Daten nach Deutschland kommen und ihr Album live vorstellen:

20.11.2014 - Ampere (MĂŒnchen)
22.11.2014 - Mojo Jazz Café (Hamburg)
24.11.2014 - Studio 672 (Köln)
25.11.2014 - Privatclub (Berlin)

www.submotion.co.uk/
www.facebook.com/submotionorchestra



HALEY BONAR – BestĂ€tigte Shows in Köln und Berlin | 17.09.2014

Entdeckt wurde sie von Low SĂ€nger Alan Sparhawk und in knapp einem Monat erscheint ihr neuestes Werk – die Rede ist von der bezaubernden Haley Bonar. Am 17.10.2014 wird sie ihr Album "Last War" in Deutschland via Memphis Industries / Indigo veröffentlichen.

Kurz nach der Veröffentlichung ihres Albums wird sie fĂŒr ausgewĂ€hlte Konzerte nach Europa kommen. In dieser Zeit wird sie als Support fĂŒr Strand of Oaks in Köln spielen, sowie fĂŒr eine exklusive Headliner-Show nach Berlin kommen.

Live:
23.10.2014 – Blue Shell (Köln) | Support von Strand of Oaks
05.11.2014 – Monarch (Berlin)
Tickets fĂŒr die Berlin-Show gibt es hier

Eingeordnet gehört Haley Bonar gleich neben Sharon Van Etten, Angel Olson, Courtney Barnett und den anderen tollen Ladies, die gerade einmal wieder zeigen, dass auch "Indie" und gutes Songwriting nicht ausschlielich mĂ€nnlich ist. In "Kill The Fun", dem ersten Vorboten von "Last War", erzĂ€hlt Bonar von der Reise mit einem Liebhaber und wartet einige Minuten, um die Art der Beziehung zu offenbaren: "You'll be here till morning / You will get back on the plane / Go back to work / where you never knew my name." Schließlich gleitet sie in Fantasien ĂŒber eine eher unwahrscheinliche Zukunft - den vermutlich aussichtslosen Wunsch "to be each other's somebody" zu sein.

Das Video zu "Kill The Fun" kann man hier sehen: http://youtu.be/nkrKKk1VL9s und natĂŒrlich steht der Song auch zum Stream bereit: https://soundcloud.com/graveface/kill-the-fun-1

"(...) smart, careful balance, which Bonar achieves through equal doses of mystery and charm. A bright, subtle storyteller, she displays a mastery of pop-rock craftsmanship that keeps these songs as relentlessly catchy on the surface as they are alluringly complex underneath." (NPR)

www.haleybonar.com
www.facebook.com/HaleyBonarMusic



MALKY - Deutschlandtour beginnt / Video zu | 17.09.2014

Es geht wieder los - die wilde Konzertsaison ist eingelÀutet!
In den StĂ€dten Deutschlands unterwegs sind auch die feinen Malky, die im Juni ihr DebĂŒt "Soon" veröffentlicht haben.

In folgenden StÀdten kann man sie in den nÀchsten Tagen live sehen:
19.09.2014 - Reeperbahnfestival (Hamburg)
20.09.2014 - Lux (Hannover)
23.09.2014 - Kranhalle (MĂŒnchen)
25.09.2014 - Kinski (ZĂŒrich, CH)
27.09.2014 - Café Central (Weinheim)
29.09.2014 - Ponyhof (Frankfurt)
30.09.2014 - Studio 672 (Köln)
01.10.2014 - Privatclub (Berlin)
03.10.2014 - TĂ€ubchenthal (Leipzig)
Booking: Gastspielreisen
Tickets

Das neue Video (inklusive Tourimpressionen) zu "Soon" gibt es hier: http://youtu.be/7OTn122-XRI

Die Presse sagt zu ihrem Album:
„Ein DebĂŒt, das vor kĂŒnstlerischer Epik und technischer Perfektion nur so strotzt.“ (Intro 09/14)

„Ihr DebĂŒtalbum 'Soon', das an diesem Wochenende erschienen ist, klingt ĂŒberraschend modern und welthaltig. Es ist eine kleine Sensation.“ (Tagesspiegel 06/14)

„Auch in Deutschland kann souverĂ€ner Soul-Pop entstehen.“ (Zeit Online 06/14)

„Ein derart vielseitiges, abwechslungsreiches DebĂŒtalbum hat es lange nicht mehr gegeben.“ (Laut.de 07/14, 4 von 5 Punkten)

MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“.
MALKY, das sind SĂ€nger Daniel Stoyanov und Keyboarder und Produzent Michael Vajna.
MALKY kommen aus Leipzig. Und sind doch nicht von hier.

Als Kind kommt Daniel mit seinen Eltern von Bulgarien nach Deutschland. Er entdeckt seine Leidenschaft fĂŒr den Gesang, mit 13 Jahren steht er das erste Mal im Tonstudio, mit 19 spielt er seinen ersten Gig mit Liveband, als Backing Vocalist steht er fĂŒr große Pop-Bands hinter dem Mikro. Fest steht von Anfang an: Alles dreht sich um die Musik.

So sieht das auch Michael, den Daniel in Mannheim kennenlernt. Michael hat ungarische Wurzeln. Der Balkan und die Sehnsucht nach der Heimat verbinden die beiden. Sie sind ein unzertrennliches Team - BrĂŒder im Geiste, die sich so vertraut sind, dass sie nicht viele Worte brauchen. Sie ziehen - nach AusflĂŒgen in die Popwelt - zusammen nach Leipzig, um sich dort von den Erwartungen und Vorgaben anderer zu befreien und einen Neuanfang zu machen, ihren persönlichen Sound zu finden. Im Vordergrund steht nicht mehr kommerzielle FunktionalitĂ€t, sondern die innere Stimme, das Verarbeiten der eigenen Geschichte, die Selbstverwirklichung.

Ihr DebĂŒt "Soon" ist am 27. Juni erschienen.

Video zu "History Of Broken Hearts": http://youtu.be/fSKCAvU0eDw

www.facebook.com/malkyofficial
www.soundcloud.com/malkyofficial



WE ARE SHININGs wildes DebĂŒtalbum Kara - Vorabsingle Hot Love | 16.09.2014

„There is no law as to how we make music.“ (Acyde / We Are Shining)

Am 14. November 2014 erscheint in Deutschland das sehnlichst erwartete DebĂŒtalbum "Kara" von We Are Shining. In England wird das Album bereits als eines der wichtigsten und spannendsten des Jahres gefeiert, die Rough Trade Stores machten es zur "Platte des Monats" - weshalb die Veröffentlichung in England direkt vorgezogen wurde.

Aber ĂŒberzeugt euch selbst:
Hören: https://soundcloud.com/weareshining/hot-love

Morgan Zarate und Acyde - die beiden MĂ€nner hinter We Are Shining – sind in der britischen Produzentenszene bekannte GrĂ¶ĂŸen, haben fĂŒr und mit FKA Twigs, Mallie und Eliza Doolittle gearbeitet, Zane Low und Benji B sind bekennende Fans.

Mit der Veröffentlichung ihres gefeierten Mixtapes "Devileye" im letzen Jahr schlugen sie dann erstmal auch als KĂŒnstler selbst (oder "Recording Artist", wie man so schön sagt) ein. Dieser einzigartige Genre-Mix hinterließ Spuren und deutete auf eines der aufregendsten neuen Produzentenduos unserer Zeit hin.

"Kara" beweist, dass die Hoffnungen begrĂŒndet sind: ein Wirbelwind von krassen Gitarrenriffs, heftigen Grooves, fragmentierten und dennoch soulvollen Vocals und Shouts. Die Songs bewegen sich zwischen Rock, Blues, Gospel - und was sonst noch auf dem Weg liegt. Jeder Track ist dicht gepackt voller Ideen – sie flattern umher zwischen den hypnotisch-schmutzigen Gitarren-Riffs die z.B. "Moment" tragen, hin zur ĂŒberragenden Glanzleistung der Lead-Single "Hot Love". Diese wird von Acydes Stimme dominiert - halb Gesang, halb Aufruf.

"Kara" ist aufpeitschend - aber es ist organisiertes Chaos!

We Are Shining haben gemeinschaftlich produziert und jede Menge bemerkenswerte Freunde, wie Eska oder Shingai von The Noisettes, ins Studio eingeladen, um mit ihnen zu jammen und unverwechselbare Beats und Sounds zu erschaffen.

Hunderte von EinflĂŒssen - von Can, Cream, Sly Stone zu den Neptunes der Jahrhundertwende - werden hier miteinander verwoben. "Kara" ist definitiv ein Album, dass keinen Trends oder Szenen folgt. Es reflektiert einfach nur ganz selbstbewusst, wo sich die GeschmĂ€cker von Zarate und Acyde treffen. Gut festhalten, denn das ist ein wilder Ritt.

www.weareshining.com/



alt-J - am 01. Oktober live & exklusiv in Berlin / "This Is All Yours" ab jetzt via Spotify im Stream | 15.09.2014

Wir freuen uns riesig, verkĂŒnden zu können, dass alt-J am 1. Oktober 2014 ein exklusives Konzert im Berliner Lido spielen werden. Karten fĂŒr diese intime Show, die von Radio Eins, Electronic Beats und Spotify prĂ€sentiert wird, gibt es nirgendwo zu kaufen, sondern nur zu gewinnen, u.a. beim deutschen Label [PIAS] Cooperative direkt: www.pias.com/de/gewinnspiel/

Wer nicht zu den glĂŒcklichen Gewinnern gehört, kann die netten Briten dann im Februar 2015 in fĂŒnf deutschen GroßstĂ€dten live erleben. Hier alle anstehenden Termine auf einen Blick:

01.10.2014 Berlin - Lido (exklusive Show prÀsentiert von Radio Eins, Electronic Beats & Spotify)
07.02.2015 Offenbach - Stadthalle
08.02.2015 Köln - Palladium
09.02.2015 Hamburg - Docks
11.02.2015 Berlin - Columbiahalle
17.02.2015 MĂŒnchen - Zenith

Das neue Album von alt-J, "This Is All Yours" erscheint diesen Freitag, am 19. September 2014, als CD, Doppel-Vinyl und digital bei Infectious Music / [PIAS] Cooperative. Ab sofort gibt es das neue Werk in voller LĂ€nge auch bei Spotify: http://open.spotify.com/album/6TbkWAqqY4nhQnYim61IU8

Aber das ist nicht die einzige Möglichkeit vorab in das neue alt-J Album reinzuhören. Wie letzte Woche bekannt gegeben, kann man ĂŒber die sehr schön aufbereitete "This Is All Yours" App, die ĂŒber Google Play (Android) und den Apple Store (iOS) erhĂ€ltlich ist, das neue Album an ausgewĂ€hlten Orten in voller LĂ€nge streamen. Nachdem man sich ĂŒber Facebook, Spotify oder seine Emailadresse eingeloggt hat, zeigt die App einem die nĂ€chstgelegenen Streaming-Orte an. Geocaching-Fans sollte das System bekannt sein.
Eine Übersicht der Streaming-Orte gibt es auf http://altjband.com/map/.

alt-J sind Joe Newman (Gitarre / Gesang), Gus Unger-Hamilton (Keyboards) und Thom Green (Schlagzeug). Ihr von Kritikern gefeiertes DebĂŒtalbum "An Awesome Wave" erschien im Mai 2012 und hat sich weltweit bisher mehr als eine Million Mal verkauft.

Aktuelle Videos:
Every Other Freckle (Boy Version): https://vimeo.com/105230842
Every Other Freckle (Girl Version): https://vimeo.com/105230845
Hunger Of The Pine (Official Video): https://vimeo.com/100604554



KATE TEMPEST - die Mercury Prize Nominierte mit neuer Single / Video und Deutschlandterminen | 11.09.2014

Wir freuen uns mit "Circles" die neue Single von Kate Tempest ankĂŒndigen zu dĂŒrfen.
Die 27jĂ€hrige veröffentlichte am 16. Mai 2014 via Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade ihr DebĂŒt-Album "Everybody Down" und wurde zum Kritikerliebling.

Frisch nominiert fĂŒr den Mercury Prize in der Kategorie "Bestes Album 2014", gibt es ab heute ihr neues Video zur Single "Circles" zu sehen.
"Circles" ist die bisher dritte Single aus "Everybody Down" und einer der wenigen Songs auf dem Album, die auch außerhalb der fortlaufenden, intensiven ErzĂ€hlung und den zentralen Themen Liebe, Verlust, RĂŒckkehr, Reue und Wahrheit alleine stehen können.

Das Video zu "Circles" feiert gerade bei motor.de Premiere: http://www.motor.de/motornews/2014/09/exklusive-videopremiere-neue-single-circles-von-kate-tempest/
Bei Vimeo findet man es natĂŒrlich auch: https://vimeo.com/105869136

Passend zu ihrem neuen Video kommt Kate Tempest im November endlich auf Tour nach Deutschland.

Die Daten:
25.11.2014 - Karlstorbahnhof (Heidelberg)
26.11.2014 - Berghain Kantine (Berlin)
27.11.2014 - Molotow (Hamburg)
28.11.2014 - Week-End-Festival (Köln)

Auf der Single, die fĂŒr Fans auch als 12" erscheinen wird, sind außerdem Remixe von Micachu und Mike Skinner (ehemals The Streets) enthalten.

„Nun legt die ungewöhnliche Britin mit „Everybody Down“ ein elektrisierendes Album vor, auf dem sie atemlos, in breitem Londoner Akzent, zu flackernden Beats Geschichten aus der Londoner Subkultur, von Drogendealern etc zum Besten gibt. In seinen besten Momenten erinnert ihr Werk an die Großstadt-Poplyrik von The Streets.“ (Kulturspiegel)

„Famoses DebĂŒt einer 27-jĂ€hrigen Britin, die wortgewaltig, mutig und klischeefrei ĂŒber „The Truth“ und die „Lonely Daze“ in der Londoner Peripherie rappt.“Everybod Down“ verbindet Smiths und Shakespeare, Getto und Gesellschaftskritik.“ (Rolling Stone)

"Kate Tempst und 'Everybody Down' werden uns dieses Jahr nicht mehr loslassen." (Musikexpress)

„Ist die Lage also hoffnungslos? Zumindest Kate Tempest wĂŒrde widersprechen, eine junge Rapperin aus London, die mit ihrem DebĂŒtalbum Everybody Down soeben den Alltag junger EnglĂ€nder auf den Punkt gebracht hat wie niemand mehr seit den FrĂŒhwerken von Dizzee Rascal und The Streets. In ihren kĂ€mpferischen, mitfĂŒhlenden Schilderungen reflektiert sie tatsĂ€chlich das LebensgefĂŒhl einer angeschlagenen Generation.“ (Zeit Online)



THE ASTEROIDS GALAXY TOUR – das neue Album "Bring Us Together" ab jetzt vorab im Stream | 10.09.2014

The Asteroids Galaxy Tour veröffentlichen mit "Bring Us Together" diesen Freitag ihr neues Album!
Ab jetzt kann man es vorab im Stream und in voller LĂ€nge bei den Kollegen von MyVideo: http://www.myvideo.de/channel/the-asteroids-galaxy-tour?cache=no





"Bring Us Together" zeigt noch einmal eine der schönsten Charaktereigenschaften von Musik - sie bringt die Menschen zusammen!

Nach zwei Jahren des Non-Stop-Tourens war es fĂŒr Produzent und Multi-Instrumentalist Lars Iversen und Mette Lindberg Zeit, die Motoren abzuschalten. Sie legten den Laptop ins Regal und setzten sich an die Regler ihres eigenen Studios Rummet (The Space) in Vesterbro, einem Stadtteil von Kopenhagen. Sie brauchten etwas, um wieder zusammenzufinden und verbrachten viel Zeit miteinander – weit weg von allem anderen. Rummet wurde das neue Zuhause fĂŒr die nĂ€chsten Jahre. In dieser Zeit experimentierten sie, komponierten alle Songs fertig und nahmen sie schließlich auch in Eigenregie auf. Was anfangs noch eine wilde Sammlung von Beats, Skizzen und Snippets war, wurde allmĂ€hlich zu einem fein abgestimmten und in sich schlĂŒssigen Album.

“Mette and I have such eclectic tastes in music, it’s no wonder people find it hard to pin down our sound, but we love it that way”, sagt Lars. “Our sound is like a big Metropolis of Music,” stimmt Mette ihm zu.

Das Ergebnis ist die Klangcollage einer Pop-Symphonie, zusammengesetzt aus tanzbaren Beats, abgefahrenen Synthesizern und hellen, neongrĂŒnen Pop-Hooks. Es ist der Klang wieder erwachter Inspiration, einer nie endenden Leidenschaft und der euphorischen Lust auf mehr.

"Bring Us Together" erscheint in Deutschland diesen Freitag ĂŒber das bandeigene Label Hot Bus Records.
Das Video zu "My Club" findet ihr hier: http://youtu.be/N-EhDZXp7ns

Wer schon einmal auf einem Konzert von ihnen war, weiß - diese Livetermine sollte man sich vormerken:
31.10.2014 - Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)
06.11.2014 - FrannzClub (Berlin)
12.11.2014 - Stadtgarten (Köln)
13.11.2014 - Molotow (Hamburg)

www.theasteroidsgalaxytour.com
www.facebook.com/theasteroidsgalaxytour



SMOKE FAIRIES - NĂ€chste Woche live in Deutschland | 02.09.2014

Im April ist ihr neues, gleichnamiges Album erschienen, nĂ€chste Woche kommen die bezaubernden Smoke Fairies fĂŒr Konzerte nach Deutschland und wer sie live noch nicht gesehen hat, sollte sich schnell noch Tickets sichern. Wer schon einmal in den Genuss gekommen ist, hat sicherlich schon welche.

Die folgenden Termine werden die Smoke Fairies in Deutschland spielen:
11.09.2014 - Kranhalle (MĂŒnchen)
12.09.2014 - Berghain Kantine (Berlin)
14.09.2014 - Knust (Hamburg)
15.09.2014 - Studio 672 (Köln)

Wir erinnerin uns noch einmal: nach ihrem hochgelobten letzten Album "Blood Speaks" stand die Band kurz vor dem Aus. Jessica plagten Zweifel und Unsicherheiten, ob man nicht an diesem Punkt das Projekt "Smoke Fairies" beenden sollten. Die beiden Freundinnen saßen zusammen, diskutierten und kamen zu einem Ergebnis: aufhören ist keine Option - "We realised that this is our life". Als Entschuldigung ob der Zweifel schrieb Jessica Katherine eine rĂŒhrende Entschuldigung, die als Opener "We've Seen Birds" den Weg auf das neue Album geschafft hat. Zum GlĂŒck! Auf "Smoke Fairies" prĂ€sentieren sich Jessica und Katherine in Höchstform. “This album gave us the opportunity to actually be two voices, rather than two voices as one entity: two people talking to each other as distinct characters. They’re the messages that we send to each other.” sagt Jessica Davies heute ĂŒber "Smoke Fairies".

Ihr Video zu "Shadow Inversions" findet ihr schön spooky hier: https://vimeo.com/95973172

Über Freundschaft, Karma, Kent und fragliche GeisteszustĂ€nde und lest ihr in ihren Interviews mit Fast Forward Magazine oder dem Musikblog.

"Vielleicht muss man erst an den Punkt kommen, an dem man die eigene kreative Existenz hinterfragt, um so ein vielschichtiges wie homogenes (viertes) Album zu machen. Das britische Duo spannt einen Bogen von Candy-Pop zu Folk-Balladen, von kĂŒhlem Blues zu Sixty Avantgarde." (Rolling Stone 04/14)

"Turbulenzen, Tristesse und Triumph: Das Folkrock-Duo Smoke Fairies hat bewegte Zeiten hinter sich. Zum GlĂŒck ließen sich Jessica Davies und Katherine Blamire von einer ernsten Krise nicht beirren und legen nun ihr viertes Album vor - es ist ihr bestes." (DPA 04/14)

www.smokefairies.com



ODESZA – "In Return" vorab im Stream | 02.09.2014

Beeindruckende Zahlen begleiten die Album-Veröffentlichung von ODESZA - 15 Millionen Soundcloud-Streams, 500.000 Streams pro Woche und ca. 7,5 Millionen mal wurden ihre StĂŒcke bei Spotify abgespielt. Diesen Freitag ist es soweit - am 05. September 2014 erscheint ihr Album "In Return" als CD, Doppel-LP und digital via Counter Records / Ninja Tune.

Bei den Kollegen von Spex gibt es das Album vorab komplett im Stream: http://www.spex.de/2014/09/01/exklusiver-album-stream-odesza-return/

"In Return" ist kurz gesagt Start-Ziel-Sieg! Durchzogen von Pop ist ODESZA ein elektronisches Wunderwerk, voller mitreißender Hooks gelungen. FĂŒr ihr neuestes Werk holten sich die beiden Produzenten aus Seattle namenhafte UnterstĂŒtzung: als GastsĂ€ngerinnen konnten u.a. Zyra, Py, Shy Girls und Madelyn Grant verpflichtet werden.

Den Song "Memories That You Call (feat. Monsoonsiren)", der wie frĂŒhere Tracks an die Spitze der Hype Machine Charts kletterte, findet man weiterhin hier: https://soundcloud.com/odesza/memories

Den passenden Remix von Henry Krinkle gibt es hier: https://soundcloud.com/odesza/memories-henry-krinkle-remix

Und wer jetzt Lust bekommt, ODESZA live zu sehen, dem ist auch sofort geholfen. ODESZA sind im November live in Berlin:
28.11.2014 - Gretchen (Berlin)

"Die beiden Produzenten sind die Sorte Beatmaker, die im Studio der Vorstellung herumhantieren, Musiker wie Bilder basteln und somit launige Mittsommernachtsfantasien kreieren." (Spex.de 09/14)

http://inreturn.odesza.com/
https://soundcloud.com/odesza
https://www.facebook.com/Odesza



alt-J: Live in Deutschland | 01.09.2014

Am 19. September erscheint mit "This Is All Yours" das zweite Album von alt-J. Jetzt können wir endlich Live-Termine fĂŒr Deutschland ankĂŒndigen, auch wenn man auf diese leider noch ein Weilchen warten muss.

alt-J live in Deutschland:
07.02.2015 Offenbach - Stadthalle
08.02.2015 Köln - Palladium
09.02.2015 Hamburg - Docks
11.02.2015 Berlin - Columbiahalle
17.02.2015 MĂŒnchen - Zenith

alt-J sind Joe Newman (Gitarre / Gesang), Gus Unger-Hamilton (Keyboards) und Thom Green (Schlagzeug). Ihr von Kritikern gefeiertes DebĂŒtalbum "An Awesome Wave" erschien im Mai 2012. Im November 2012 gewannen alt-J den britischen Mercury Music Prize und waren im Februar 2013 dreifach fĂŒr die Brit Awards nominiert, u.a. fĂŒr das "British Album of the Year". Im gleichen Jahr wurde das Album mit dem Ivor Novello Album (Songwriter) Award ausgezeichnet und hat sich bisher mehr als eine Million Mal verkauft.

Dass das mehr als ĂŒberraschend ist, ist in der Musik von alt-J begrĂŒndet. Die Band ist nicht unbedingt fĂŒr eingĂ€ngige Popmelodien bekannt, sondern fĂŒr komplexe Strukturen, widerspenstige Wendungen und ĂŒberraschende Haken. Und natĂŒrlich den einzigartigen Gesang Joe Newmans.

Keyboarder Gus Unger-Hamilton sagt dazu: "We pretty much learned from the reaction of the first record that we could get away with whatever we wanted musically..."

Man darf also auf den neuen Langspieler gespannt sein. "This Is All Yours" erscheint in Deutschland am 19. September 2014 als CD, digital und als Doppel-LP via Infectious Music / PIAS Cooperative.

Das Video zur ersten Single "Hunger Of The Pine", das von Nabil gedreht wurde, findet ihr weiterhin hier: https://vimeo.com/10060455
Songstream "Every Other Freckle": https://soundcloud.com/alt-j/every-other-freckle

www.altjband.com
http://altjband.tumblr.com/



EVY JANE – Auftritt beim Torstraßenfestival in Berlin und neue EP "Closer" | 27.08.2014

Evelyn Jane Mason und Jeremiah Klein trafen sich in Vancouver im Jahr 2011 und fĂŒhlten sich gleich ĂŒber die gemeinsame Liebe zur Bass Music, R&B und Pop verbunden. Evy Jane heißt ihr Projekt und obwohl ihre Arbeit gemeinschaftlich ist, neigt sich Jeremiah der Produktion zu und mit Evelyns erstaunlichem Gesang und ihren aufrichtigen Texten ist das Resultat hinreissend verschwommen.

Erstmals sind Evy Jane vor zwei Jahren, im Februar 2012 mit einer umwerfend brillanten 12" in Erscheinung getreten. Das selbstbetitelte DebĂŒt erschien ĂŒber das kanadische Label King Deluxe - FACT verglich Evy Janes „frozen pop futurism“ damals mit den Clams Casino und The Weeknd, wĂ€hrend Pitchfork sie einfach als „atemberaubend“ bezeichnetete und sie als Best New Track prĂ€sentierte. Neu bei Ninja Tune veröffentlichen Evy Jane jetzt ihre "Closer EP“ und runden somit ihre klanglichen AusflĂŒge vom explosiven DebĂŒt ab.

Evy Jane kommen diese Woche zum ersten Mal nach Deutschland und werden am Samstag, 30.08.2014, auf dem Torstraßenfestival in Berlin spielen.
30.08.14 - 20.00 Uhr @ Platoon Kunsthalle, Berlin

NatĂŒrlich werden sie ihre neue EP „Closer“, die am 25.08.2014 ĂŒber Ninja Tune erschienen ist, mit im GepĂ€ck haben und Songs daraus vorstellen. FĂŒr den Titel-Track „Closer“ gibt es auch schon ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=eCghouW8dak

Weitere HöreindrĂŒcke aus der EP gibt es hier mit „Worry Heart“: https://soundcloud.com/heavy-evy/closer-ep-worry-heart und dem Song „Nothing So Great“: https://soundcloud.com/i-d-online-1/premiere-evy-jane-nothing-so-great

Die grandiose „Closer EP“ kommt als Vinyl mit einem Artwork von Leif Podhajsky daher und die Tracklist sieht wie folgt aus:
(1) A1. Closer
(2) A2. Nothing So Great
(3) B1. Sosoft
(4) B2. Worry Hear

www.facebook.com/evyjanemusic
www.soundcloud.com/heavy-evy
www.evyjane.tumblr.com



PHOX: DebĂŒt ab jetzt vorab im Stream / nĂ€chste Woche live in Deutschland | 26.08.2014

Diesen Freitag erscheint das zuckrig schöne, gleichnamige DebĂŒt von PHOX aus Wisconsin.
Das Album gibt es ab jetzt vorab im Stream bei den Kollegen vom Musikexpress. Hier könnt ihr es in GÀnze hören: http://www.musikexpress.de/news/meldungen/article626635/hoert-phox-debuetalbum-phox-bei-uns-zuerst-im-stream.html

Aber das ist noch nicht alles: nÀchste Woche ist die Band um die bezaubernde Monica Marin wieder in Deutschland und in Hamburg und Berlin live zu sehen.
Im November kommen sie fĂŒr weitere Termine zurĂŒck:
03.09.2014 – Prinzenbar (Hamburg)
04.09.2014 – First We Take Berlin Festival (Berlin)
18.11.2014 – Luxor (Köln)
19.11.2014 – Gleis 22 (MĂŒnster)
21.11.2014 – Privatclub (Berlin)
25.11.2014 – Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)
Tickets gibt es im VVK hier: Four Artists

"PHOX", das selbstbetitelte DebĂŒt-Album der Band erscheint in Deutschland diesen Freitag ĂŒber Partisan Records.
Im Mittelpunkt steht dabei die markante Stimme der Fronfrau Monica Marin gepaart mit Lee Hazlewood-meets-Regina Spector Arrangements und einen sehr trockenen Drumset. Die Band aus Wisconsin sagt ĂŒber sich selbst: „PHOX sind einfach ein paar Freunde aus der Kleinstadt Baraboo, Wisc. Im mittleren Westen der USA. Ein Ort wo die Kids oft schmutziges Grundwasser trinken, das sie zu Mutanten werden lĂ€sst. Musik, die auf der einen Seite Feist, auf der anderen Monthy Python streift.“

Das frische Video zu "Kingfisher" findet man in Deutschland bei MyVideo: http://www.myvideo.de/watch/9725252/PHOX_Kingfisher
Das Video zur ersten Single "Slow Motion" gibt es hier: http://www.tape.tv/phox/videos/slow-motion

"Buoyant African and Caribbean grooves behind sometimes moody reflections." – New York Times
"Phox [beschrĂ€nken sich] auf die allernötigsten Mittel, um das GrĂ¶ĂŸtmögliche zu erreichen – und das geht nicht nur ans Herz, sondern auch unter die Haut. Und so schnell auch nicht mehr aus dem Kopf." – Plattentests.de 08/14

www.phoxband.com
www.facebook.com/phoxband‎



Neues von der LA Brainfeeder Gang: Mono/Poly bei Pitchfork Advance im Stream | 21.08.2014

Es spricht BĂ€nde, wie lange wir auf das Brainfeeder-Label-DebĂŒt von Mono/Poly gewartet haben, wenn man weiß, dass der erste Kontakt von Flying Lotus mit der Bitte etwas fĂŒr das Label zu machen, ĂŒber MySpace kam. Das Warten hat sich aber gelohnt. Mono/ Poly aka Charles Dickerson hat seine Lehren aus der Zusammenarbeit beim letztjĂ€hrigen Thundercat-Album als auch aus dem Flash Bang Grenada Hip-Hop-Projekt mit Busdriver und Nocando gezogen und spezialisiert sich auf eine Art Beat-getriebene kosmische Klanglandschaft, die er als "electronic-classical-alchemy music" bezeichnet. Dabei ist ein wunderschön umgesetztes, endlos umfangreiches Album entstanden. Wie von Brainfeeder erwartet keine leichte Kost, aber fĂŒr offene Ohren eine klangliche Offenbarung.

Mono/Polys Album "Golden Skies", das in Deutschland bereits morgen erscheint, gibt es ab jetzt bei Pitchfork vorab im Stream. Also schnell die Ohren anlegen: http://pitchfork.com/advance/521-golden-skies/

Mono/ Poly ist ein Name, den man sich seit seinem DebĂŒt „The George Machine“ aus dem Jahr 2009 gemerkt haben sollte. Auf seiner 2011er EP „Manifestationen“ wurde er von unterschiedlichsten KĂŒnstlern wie Radiohead und Erykah Badu unterstĂŒtzt und mit seiner Arbeit auf Thundercats „Apokalypse“ etablierte er seine ProduktionsqualitĂ€t. Mit „Golden Skies“ setzt er ein Zeichen, um es allen anderen Beatproduzenten da draußen zu zeigen. Denn mit einem Produzenten, der so viel Talent hat, mĂŒssen alle anderen sich ihre Ziele etwas höher stecken - hin zum „Golden Skies“.

Den Stream der Single "Ra Rise" findet ihr hier: https://soundcloud.com/brainfeeder/mono-poly-ra-rise
Den Trip Hop Track "Empyrean" findet ihr hier: http://music-mix.ew.com/2014/08/05/hear-monopolys-hazy-new-trip-hop-track-empyrean/

"If ["Golden Skies" is] half as gorgeous as what we've got here — thanks in no small part to the vocals of Niki Randa — we're looking at a gleaming horizon ahead indeed." (Spin)




Erland & The Carnival – "Closing Time" vorab im Stream | 21.08.2014

NĂ€chste Woche Freitag, am 29. August 2014, erscheint in Deutschland das neue, dritte Album von Erland & The Carnival "Closing Time", das es ab jetzt beim Clash Magazine bereits vorab im Stream inklusive aufschlussreichem Track by Track gibt: http://www.clashmusic.com/features/premiere-erland-the-carnival-closing-time

"Die Folk-Psychedelic-Pop Band zeigt sich von ihrer ruhigen Seite." (Musikexpress)

Erland & The Carnival sind Erland Cooper und Simon Tong (den man auch von The Verve, The Good, The Bad & The Queen und Gorillaz kennt), die immer wieder von Gastmusikern unterstĂŒtzt werden, die sie bei ihren Engagements in anderen Bands kennenlernen.

“We have an ‘open’ relationship. We’re both free to pursue other musical relationships and do - but then we always drift back to working with each other eventually,” erklĂ€rt Simon. “Over the years we’ve developed a very intuitive way of making music together which is really free, exciting and rewarding. To quote Woody Allen: ‘a guy walks into a psychiatrist's office and says, hey doc, my brother's crazy! He thinks he's a chicken. The doc replies, why don't you turn him in? Then the guy says, I would but I need the eggs.’ We need the eggs!”

Aufgenommen wurde "Closing Time" in Damon Albarns studio13 gemeinsam mit ihrem Tontechniker Steve Sedgewick. Abgemischt hat das Album Tim Bran, der fĂŒr seine Produktion des London Grammar Albums bekannt ist. Und von den fast 40 Songs aus den geschöpft werden konnte, schafften es innerhalb von nur drei Tagen 10 wunderschöne Songs auf das Album.

Zu dem Song "Quiet Love", bei dem man Mister Paul Weller im Hintergrund singen und Gitarre spielen hört, gibt es das bezaubernde Video an dieser Stelle: http://vevo.ly/q4DFN8

Zu "Quiet Love" sagt Simon: "It has a slight George Harrison feel and this song swayed us with the decision to add strings to the album. John Grant was a big influence on this track too. It’s an unashamed twisted selfish love song." Und Erland ergĂ€nzt: “After working on it with Paul, the song took a further lease of life. As far as the lyric goes, I think we all like to be alone but not for too long, we kop out and crave company.”

Live wird man Erland & The Carnival im November sehen können:
11.11.2014 CH - ZĂŒrich - Rote Fabrik
12.11.2014 DE - MĂŒnchen - Atomic CafĂ©
13.11.2014 DE - Berlin - Comet Club

www.erlandandthecarnival.com
www.facebook.com/erlandandthecarnival



THE ASTEROIDS GALAXY TOUR – neues Video zur Single "My Club" | 20.08.2014

Man liebt oder man hasst sie, aber man kommt einfach nicht an ihnen vorbei!
Die Rede ist von The Asteroids Galaxy Tour, die Band um die charmante Mette Lindberg, die Mitte September endlich ihr neues Album veröffentlichen.

"Bring Us Together" heißt das neue Album, das ganz klar beweist - Musik bringt die Menschen zusammen!
Das quietschbunte Video zu "My Club" findet ihr ab sofort an dieser Stelle: http://youtu.be/N-EhDZXp7ns

In vielerlei Hinsicht war der Weg zum dritten Album geprĂ€gt durch einen gewissen Grad an Turbulenzen. Mette Lindberg meint dazu: “You fall asleep in one country and wake up in another. You spend the majority of your life with the same people around you in close proximity, there is bound to be tension at times. I had a super busy PR schedule too, sometimes eight hours a day. Combine this with playing sold out shows at night, endless after parties, and travelling in and out of different time zones all the time, and you get this absurd state of constant ecstasy. Mixed with all the fun and excitement a weird sense of isolation sets in”.

Nach zwei Jahren des Non-Stop-Tourens war es fĂŒr Produzent und Multi-Instrumentalist Lars Iversen Lars und Mette Zeit, die Motoren abzuschalten. Sie legten den Laptop ins Regal und setzten sich an die Regler ihres eigenen Studios Rummet (The Space) in Vesterbro, einem Stadtteil von Kopenhagen. Sie brauchten etwas, um wieder zusammenzufinden und verbrachten beide viel Zeit miteinander – und weit weg von allem anderen.
Rummet wurde das neue Zuhause fĂŒr die nĂ€chsten Jahre. In dieser Zeit experimentierten sie, komponierten alle Songs fertig und nahmen sie schließlich auch auf. Was anfangs noch eine wilde Sammlung von Beats, Skizzen und Snippets war, wurde allmĂ€hlich zu einem fein abgestimmten und in sich schlĂŒssigen Album.

“Mette and I have such eclectic tastes in music, it’s no wonder people find it hard to pin down our sound, but we love it that way”, sagt Lars.

“Our sound is like a big Metropolis of Music,” stimmt Mette ihm zu. “Lars spends ages digging out old obscure records from decades ago that I’ve never heard of. He got me into the 1960s French YĂ©-YĂ© scene ("My Club" basiert auf einem Sample der französischen YĂ©-YĂ© SĂ€ngerin Jaqueline Taieb) recently and also introduced me to some early 90s Primal Scream records (Screamadelica). Likewise I play him a lot of stuff I am excited about and we always end up riding on the same vibe. He is also addicted to eBay and keeps buying old equipment that mostly doesn’t work but when it does it sounds AMAZING and blows me away.”

Das Ergebnis ist eine Klangcollage einer Pop-Symphonie, zusammengesetzt aus tanzbaren Beats, abgefahrenen Synthesizern und hellen, neongrĂŒnen Pop-Hooks. Es ist der Klang wieder erwachter Inspiration, einer nie endenden Leidenschaft und der euphorischen Lust auf mehr.

Den Titelsong "Bring Us Together" gibt es bei Soundcloud weiterhin als kostenlosen Download: https://soundcloud.com/theasteroidsgalaxytour/1-bring-us-together

"Bring Us Together" erscheint ĂŒber das bandeigene Label Hot Bus Records am 12. September 2014.

Live kann man The Asteroids Galaxy Tour auch sehen und zwar hier:
31.10.2014 - Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)
06.11.2014 - FrannzClub (Berlin)
12.11.2014 - Stadtgarten (Köln)
13.11.2014 - Molotow (Hamburg)

www.theasteroidsgalaxytour.com
www.facebook.com/theasteroidsgalaxytour



TRANS AM - neues Video zu "Insufficiently Breathless" | 20.08.2014

"Wie eine bunte TĂŒte Smarties scheinen Phil Manley, Nathan Means sowie Sebastian Thomson fĂŒr ihr neues Album in die Überraschungskiste gegriffen zu haben. So ĂŒberzeugen sie in dem einen Moment mit krassen KlĂ€ngen von purem Rock sowie kraftwerkesken EinflĂŒssen und in dem anderen mit Elementen von Speed-Metal." (motor.de)

Genau so sagt es die Band auch im GesprĂ€ch mit Musikblog ĂŒber sich selbst: "Wir haben schon immer verschiedene Musikrichtungen zusammengemischt. Wir machen das aber nicht, um kompliziert oder anspruchsvoll zu wirken, sondern einfach weil wir all diese Musikrichtungen mögen. [...] Manchmal ist das verrĂŒckt, aber es gibt immer Gemeinsamkeiten, auch zwischen Heavy-Metal und Elektro-Sounds."

Das 10. Album von Trans Am mit dem passenden Titel "Volume X" ist gerade erst in Deutschland via Thrill Jockey erschienen und schon gibt es auch ein neues Video.

Das atmosphÀrische Video zum Song "Insufficiently Breathless" (hat einer von euch die Mini-Serie "Top Of The Lake" gesehen?) hat gestern bei Motor.de Premiere gefeiert: http://www.motor.de/motornews/2014/08/trans-am-prasentieren-neues-video-zu-insufficiently-breathless-tourdaten/
Das von Andrew Paynte gedrehte Filmchen findet ihr natĂŒrlich auch bei Vimeo: http://vimeo.com/96756727

Weiterhin kann man sich das Video zu "I'll Never" hier ansehen: https://vimeo.com/95160732
Und zur Einstimmung auf den Herbst (buh!) gibts es auch noch das Live-Video zu "Megastorm": https://vimeo.com/84056520

Wen das alles noch nicht ĂŒberzeugt, dem seien Sebastians Worte ans Herz gelegt: "Live sind wir vollkommen anders als auf der Platte. Wir sind energiegeladener, lauter und ein bisschen mehr außer Kontrolle. Unsere Show ist schon aufregend und wir sehen alle ziemlich gut aus."

Na wenn das kein Versprechen ist... Live kann man die Band im November in Deutschland sehen:
17.11.2014 DE Hamburg - Hafenklang
18.11.2014 DE Leipzig - Baustelle Schauspiel
19.11.2014 DE Berlin - Berghain Kantine

www.thrilljockey.com/thrill/Trans-Am/#.U_Ri02MwItU
www.transband.com/
www.facebook.com/transamband



Daedelus kĂŒndigt neues Album „The Light Brigade“ an / Erster Song im Stream | 19.08.2014

Mit „The Light Brigade“ kehrt Daedelus auf Flying Lotus' Label Brainfeeder zurĂŒck - ein passendes Zuhause fĂŒr den in Los Angeles ansĂ€ssigen Elektro-Pionier. Im Nachfolger zu seinem 2009 veröffentlichten „Righteous Fists of Harmony“ (einer vom Boxeraufstand inspirierten EP) erinnert „The Light Brigade“ an den Krimkrieg von 1853 bis 1856. Die Musik wurde geschrieben und aufgenommen bevor die jĂŒngsten Unruhen in dieser Region ausbrachen. Eine Wendung der Ereignisse verleiht dem Album den Hauch eines Requiems.

Am 26. September erscheint das neue Album von Deadelus auf Brainfeeder / Ninja Tune in Deutschland.
Mit „Onward“ kann man bereits den ersten neuen Song im Stream hören: https://soundcloud.com/brainfeeder/daedelus-onward

Wie sein mythologischer Namensvetter ist Daedelus - sonst bekannt unter dem Namen Alfred Darlington - ein Erfinder, ein Schöpfer von akustischen Labyrinthen in denen er KlĂ€nge aus einer vielschichtigen Palette kombiniert und alles zusammen in einem innovativen Genre vereint. Die Single „Onward“ ist ein eindringliches Klagen, geschichtet mit dem melancholischen Gesang vom frĂŒheren Kollaborateur Young Dad, der sich durch bearbeitete Klavierspuren und tiefer gehende Texturen schlĂ€ngelt die in einer schwermĂŒtigen Ballade des Rauschens mĂŒnden.

„The Light Brigade“ ist ein musikalisches Zusammenspiel zwischen hell und dunkel, leicht und schwer, schön und beĂ€ngstigend. Die Geister des Krieges hallen bis in die Gegenwart nach in dieser tief bewegenden Meditation ĂŒber Sterblichkeit.

Tracklist „The Light Brigade“:

1. Until Artillery
2. Baba Yaga
3. Onward
4. The Victory of the Echo over the Voice
5. Sevastopol
6. Tsars and Hussars
7. Battery Smoke
8. Belonging
9. Pre-munitions
10. Shot and Shell
11. Country of Conquest

www.daedelusmusic.com
www.facebook.com/Daedelusmusic



Nicholas Krgovich tÀnzelt vor der Kulisse Los Angeles' - Video zu "Along The PCH On Oscar Night" | 18.08.2014

Nicholas Krgovich (sprich: Kɜr-ga-vitch) heißt der junge Herr, den man vielleicht von seiner Arbeit fĂŒr und mit No Kids, Mount Eerie, Gigi und P:ano kennen könnte. Am 12. September veröffentlicht er sein Soloalbum auch in Deutschland via Tin Angel Records / Indigo.
In seinem neuen Video zu "Along The PCH On Oscar Night" (PCH ist die AbkĂŒrzung fĂŒr den Pacific Coast Highway) sieht man ihn beherzt vor der Kulisse von Los Angeles schwofen. Das dezente, wunderbar komische Video findet ihr hier: http://youtu.be/QDDOk0gok_4

Angefangen hat fĂŒr Nicholas Krgovich alles mit dem gefeierten Kammer-Pop-DebĂŒt "When It's Dark And It's Summer" von P:ano aus dem Jahr 2002. Seitdem hat er verschiedenste Platten unter diversen Namen veröffentlicht. Obwohl sein Material oft wild gemischt ist, gibt es eine Konstante und das ist sein unverwechselbares GespĂŒr dafĂŒr, die unendlichen Möglichkeiten des Pop zu erkunden. Seine Songs passen genau so gut ins "Great American Songbook" wie zu den Dauerbrennern von Sade oder Prefab Sprout. Wenn er nicht gerade auf Tour ist oder aufnimmt, dann scheibt er auch mal einen Musical-Einakter fĂŒr das Vancouver Push-Festival, steuert Songs zu unzĂ€hligen Film- und Fernsehproduktionen bei und hat immer noch Zeit, mit seinem Hund Sally spazieren zu gehen.

Das neue Album ist ein Lobgesang auf das verlorenene Los Angeles. Es wurde produziert und gemixt von John Collins (Destroyer, New Pornographers) und aufgenommen von Colin Stewart (Black Mountain, Cave Singers). "On Sunset" klingt genau, wie es sein Titel verspricht: nach einem milden Sommerabend am Strand von Malibu, mit einer Piña Colada in der Hand...

www.nicholaskrgovich.com



Johnny Marr - Video zu "Easy Money" | 18.08.2014

Und da ist es - vor Kurzem konnten wir "Playland", das neue Album von Johnny Marr, ankĂŒndigen. Jetzt gibt es das Video zur ersten Single "Easy Money", das bei Pitchfork Premiere gefeiert hat. Das Video ist - laut eigener Aussage - "high times in low rent England", wobei der Song an sich "low times in high rent England" ist. Aha. Aber seht selbst:

Das Video findet ihr bei Youtube: http://youtu.be/9_P5iSG_APE
Oder auch Vimeo: https://vimeo.com/103521148

"Easy Money" findet man auf "Playland", dem am 03. Oktober erscheinenden neuen Album von Johnny Marr.

Aber noch einmal ein kurzer RĂŒckblick: letztes Jahr erlebte Johnny Marr – im dreißigsten Jahr seiner von unzĂ€hligen Highlights geprĂ€gten Laufbahn – eine weitere, ĂŒberwĂ€ltigende Premiere, nĂ€mlich den Beginn seiner Solo-Karriere. Sein Top 10 DebĂŒt-Soloalbum "The Messenger" heimste jede Menge Kritikerlob ein - einschließlich der Ehrung als NME's Godlike Genius - seine Shows wurden gefeiert, weil sie das Beste aus dem neuen Material herausholten und dazu mit ausgewĂ€hlten Highlights von The Smiths und anderen StĂŒcken aus seinem umfangreichen Backkatalog aufwarteten.

Johnny Marrs Erfolgskurve zeigt 2014 weiter steil nach oben, denn am 03. Oktober erscheint sein zweites Solo-Albums "Playland" bei Warner/ADA.

Die Arbeiten an "Playland" begannen im FrĂŒhjahr in London, gleich nachdem die Tour zu "The Messenger" zu Ende ging.
Marr setzt weiterhin auf die kreative Verbindung, die mit "The Messenger" geschmiedet wurde, denn mit Kollaborateur und Co-Produzent Doviak sowie allen anderen Musikern, die auf dem Album und der dazugehörigen "Messenger" Tour mitgewirkt hatten, war wieder das gleiche Team versammelt. Johnny sagt: "Als 'The Messenger' veröffentlicht wurde, habe ich das Schreiben fortgesetzt. Mir gefiel, dass sich in der Band auf Tour eine Dynamik entwickelte und sie eine Verbindung mit dem Publikum einging, und ich dachte, es wĂ€re gut, diese Energie fĂŒr die neue Platte einzufangen."

Das ist ihm mit dynamischen Post-Punk-Songwriting, seinem charakteristischen Gitarrenstil, die durchdacht-provozierenden Textideen und seinem souverÀnen Gesang zweifellos gelungen.
„Songs that move at the speed of life“ war das kreative Grundthema und Johnny Marr fĂŒgt hinzu: "Es ist wichtig, dass das Album klingt wie seine Umgebung. Und auf dieser Platte sind das London und Manchester. Das GefĂŒhl der StĂ€dte und der Menschen wurde in die Musik transportiert."

Der Titel „Playland“ ist inspiriert von „Homo ludens“, einem 1938 erschienendem Buch des einflussreichen niederlĂ€ndischen Kulturwissenschaftlers Johan Huizinga. Dieser erforschte das Konzept des Spiels, das als Vorbereiter und zugleich Hauptelement der kulturellen Entwicklung gilt.

Live wird man Johnny Marr in diesem Jahr noch in Köln sehen können:
02.11.2014 - Luxor (Köln)

http://www.johnny-marr.com/



Paul Smith & Peter Brewis von MaxĂŻmo Park und Field Music arbeiten zusammen - "Frozen By Sight" erscheint im November | 14.08.2014

Paul Smith & Peter Brewis sind zwei der Köpfe hinter Field Music und Maxïmo Park. Bei dieser, ihrer ersten Kollaboration haben sie sich von den unterschiedlichsten musikalischen und poetischen Quellen zu ihrem gemeinsamen Album "Frozen By Sight" inspirieren lassen. Basierend auf den Texten von Paul Smiths Reise-Aufzeichnungen und Peter Brewis' Streicher-Arrangements haben die beiden das Album im Field Music Studio in Sunderland mit David Brewis - Peters Bruder - als Co-Produzent, aufgenommen.

"Frozen By Sight" ist ein rares StĂŒck Musik, das leise die Ankunft einer vielversprechenden Zusammenarbeit ankĂŒndigt.

Dabei ist eine zurĂŒckhaltende und dennoch sehr intensive Klangwelt entstanden, in der Echos der Werke von Meister-Arrangeur Van Dyke Parks und Dichter Frank O'Hara widerhallen und die Orte, die beschrieben werden, schon fast greifbar sind. Die beiden nehmen den Hörer mit auf Reisen - von ihren HeimatstĂ€dten im Nordosten Englands bis hin zu den weiter entfernten Zielen. Man trifft auf seltsame Charaktere wie einen winzigen Straßenreiniger in LA, der sich ĂŒber seine Arbeit beschwert, oder das romantische, alte Ehepaar "digging their forefingers in freshly-soaked sand" in "Santa Monica".

Mit "Barcelona (at Eye Level)" gibt es einen ersten Song im Stream: https://soundcloud.com/memphisindustries/04-barcelona/s-7OSfG

Smith sagt: „Wir haben den Worten erlaubt, uns dort hinzugeleiten, wo die Musik hingeht, um aus den traditionellen Pop-Strukturen auszubrechen." Brewis fĂŒgt ergĂ€nzend hinzu: „Wir wollten an einen Punkt gelangen, der sich irgendwo zwischen Komposition, Songwriting und Improvisation befindet, aber wir wollten auch einen Sinn fĂŒr Humor und ein GefĂŒhl fĂŒr das AlltĂ€gliche behalten."

"Frozen By Sight" wird am 14. November bei Memphis Industries veröffentlicht und kann ab sofort ĂŒber die Seite www.frozenbysight.co.uk www.frozenbysight.co.uk vorbestellt werden.

Live werden Peter und Paul "Frozen By Sight" als neunköpfige Band prĂ€sentieren. Termine fĂŒr Shows Ende 2014 und das kommende Jahr werden in KĂŒrze bekannt gegeben.

„The premise of Frozen By Sight sounds somewhat convoluted - referencing latter-day David Sylvian, Scott Walker, and Russian composers like Prokofiev as inspiration - but it sounds like a cool continental breeze, a car journey through the scorched streets of somewhere far, far away from the sullen skies of Sunderland.“ (Guardian 08/14)

https://twitter.com/paulsmithmusic
https://www.facebook.com/frozenbysight



DELS - zurĂŒck mit neuem Album bei Big Dada | 14.08.2014

Endlich gibt es ein Lebenszeichen des UK-MCs DELS: Mit "Petals Have Fallen" kĂŒndigt er sein zweites Album via Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade fĂŒr den 30. Oktober 2014 an.

Bei The Fader kann man sich mit "RGB" bereits die erste Single als Vorgeschmack anhören: www.thefader.com/2014/08/08/dels-rgb/
Den Songstream findet ihr natĂŒrlich auch bei Soundcloud direkt zur Einbindung bei euch: https://soundcloud.com/iamdels/dels-rgb

Einige Pressestimmen aus 2011 zum DebĂŒt-Album "GOB":
„Der neue Top-Kandidat unter den UK-Rappern brilliert aus dem Stand mit eigenem SprachgefĂŒhl und tollen GĂ€sten.“ (Musikexpress)

"Aus dieser enormen Fallhöhe zwischen surrealistischer-ulkiger Kindheitsperspektive und ernster Anklage entsteht die Schlagkraft dieses mit Sprachspielen hochbeladenen DebĂŒts." (Spex)

"Nie zuvor fanden politisches Sendungsbewusstsein und die Konfession eines Hosenscheißers im Hip Hop so stilvoll surrealistisch zueinander." (Spex)

Dels - "Petals Have Fallen" (Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade / VÖ: 30.10.2014)

Kieren Gallear aka DELS kehrt mit seinem zweiten Album "Petals Have Fallen" zurĂŒck. Aufbauend auf dem Potenzial seines DebĂŒts "GOB" hat DELS seine ganz eigene Interpretation von Hip-Hop weiterentwickelt - Ă€ußerst persönlich und poetisch, aber auch lustig, schĂ€big, roh und akustisch abenteuerlich. Seine ErklĂ€rung zum Albumtitel fasst Gallears Ästhetik perfekt zusammen und hinzu kommt eine handliche Definition von dem, was es bedeutet Kunst zu machen: "The urge to protect something precious that will ultimately fall apart."

DELS langfristiger Kollaborateur Kwes nimmt die Rolle des Executive Producer und „reducer“ ein. Zusammen entwickelten sie aus Skizzen ein in sich stimmiges Album. Unter anderem Bonobo, Micachu (frisch zurĂŒck vom Soundtrack-Erfolg zu "Under the Skin"), Blue May und Eli-T steuerten Beats bei. Gastauftritte auf "Petals Have Fallen" kommen von einigen der aufregendsten SĂ€ngerinnen und SĂ€nger der heutigen Zeit in Großbritannien (Kerry Leatham, Rosie Lowe, Tirza, Bila und Elan Tamara). Stimmungen, Sounds und Bilder entwickeln sich, mutieren und verschmelzen schlussendlich in einem einheitlichen Werk.

"Petals Have Fallen" ist eine Platte, die man fast genau so gut sehen wie hören kann - eine, die Augenblicke in Bildern einfÀngt wie prÀhistorische Insekten in Bernstein. DELS bringt all seine Interessen und Talente auf diesem herausragenden Album zusammen, das aufzeigt, und laut dem Urteil der Times bestÀtigt, dass er "the future of UK hip hop" ist.

https://www.facebook.com/iamdels
http://ninjatune.net/artist/dels
http://iamdels.tumblr.com/




alt-J: neuer Songstream "Every Other Freckle" | 14.08.2014

Und da ist auch schon die nĂ€chste Perle von alt-J: "Every Other Freckle" heißt der Song, der gestern Abend bei Spex.de Premiere gefeiert hat und jetzt auch hier zu finden ist: https://soundcloud.com/alt-j/every-other-freckle

Keyboarder Gus Unger-Hamilton sagt dazu: "We pretty much learned from the reaction of the first record that we could get away with whatever we wanted musically..." Recht hat er. Aber hört am besten selbst!

alt-J sind Joe Newman (Gitarre / Gesang), Gus Unger-Hamilton (Keyboards) und Thom Green (Schlagzeug). Ihr von Kritikern gefeiertes DebĂŒtalbum “An Awesome Wave” erschien im Mai 2012. Im November 2012 gewannen alt-J den britischen Mercury Music Prize und waren im Februar 2013 dreifach fĂŒr die Brit Awards nominiert, u.a. fĂŒr das “British Album of the Year”. Im gleichen Jahr wurde das Album mit dem Ivor Novello Album (Songwriter) Award ausgezeichnet und hat sich bisher mehr als eine Million Mal verkauft.

"This Is All Yours", das neue Album von alt-J, erscheint in Deutschland am 19. September 2014 als CD, digital und als Doppel-LP via Infectious Music / PIAS Cooperative erscheint.

Das packende Video zur ersten Single "Hunger Of The Pine", das von Nabil gedreht wurde, findet ihr weiterhin hier: https://vimeo.com/10060455

www.altjband.com
http://altjband.tumblr.com/



Werkdiscs KĂŒnstler MoirĂ© - "Shelter" vorab im Stream | 13.08.2014

Diesen Freitag erscheint das DebĂŒt von MoirĂ©, dem in London lebenden Produzenten. "Shelter" wird ĂŒber Werkdiscs, dem von Actress kuratierten Label, veröffentlicht.

Nachdem das Video zu "Rings" bei Thump Premiere gefeiert hat, gibt es jetzt das Album vorab komplett im schön aufbereiteten Stream: http://pitchfork.com/advance/511-shelter/

"Shelter boils its run-in-the-red low end and hissing hi-hats until you can see yourself in their vacuum-sealed sheen." (Pitchfork 08/14)

"Der Producer, dessen richtiger Name unbekannt ist, ist mit seinem ausufernden Kunst-Techno und den geschwungenen Drones perfekt bei dem Label aufgehoben, dessen Ethos lautet „High-Street meets High-Art in the Club“." (Thump 08/14)

Wir können nicht allzu viel sagen zu MoirĂ©, außer, dass er bevor er zur Musik fand Design und Architektur studiert hat und mehrere Jahre als Creative Director gearbeitet hat.

"Shelter" beschreibt die Wahrnehmung und anschließende emotionale Resonanz auf eine Sammlung von KlĂ€ngen und Motiven. Lieferten MoirĂ©s bisherige EP und Single-Veröffentlichungen bereits Fragmente dieses Gesamtkonzepts, stellt "Shelter" diese Vision in GĂ€nze vor. Die Verschmelzung von Motiven frĂŒherer Arbeiten und neuer Produktionen kompletiert die Idee und zeigt MoirĂ© außerhalb gewöhnlicher Muster experimentierend.

"Shelter" schafft eine parallele Situation zwischen dem KĂŒnstler, der die Grenzen seines Mediums erkundet, und dem Zuhörer, der das Gehörte individuell interpretiert. Das Ergebnis ist unerwartet, roh und dynamisch und spornt dazu an, sich musikalisch und physisch auf die Erfahrung einzulassen. Und man folgt der Einladung gerne, sich in den persönlichen, ehrlichen Klangmustern von MoirĂ© fallen zu lassen.

Das Video zu "Rings" findet ihr hier: http://youtu.be/Ti3Dl5zyFH8

www.facebook.com/MoireMusic




Videopremiere THE JOHN STEEL SINGERS - "State Of Unrest" / Konzerte in Deutschland | 12.08.2014

"Everything's a Thread sounds at first like something slightly drippy and nondescript, but the more you listen, the more it pulls into focus as a fabulous soundtrack for a heatwave." - The Guardian

Anfang August ist The John Steel Singers' - vom Guardian als "Stoner Rock" bezeichnetes - Album "Everything's A Thread" via Full Time Hobby auch in Deutschland erschienen. Das neue nerdy Video zu "State Of Unrest" hat gestern bei Noisey Premiere gefeiert und featured d-Whizz!: http://noisey.vice.com/de/blog/everythings-a-thread
Bei Vimeo findet man es jetzt hier: https://vimeo.com/101286424

Wer d-Whizz! ist, erklÀrt die Band selbst: ""State of Unrest" stars Brisbane underground icon/ the manager of our old rehearsal room d-Wizz! Check out his band d-Wizz 2.0 or his solo, mostly midi based stuff under the moniker of d-Wizz. (fancy that). It was his birthday the day we filmed the clip on the top of Mt Coolum. We bought him fish and chips with an egg on the side. Every morning when we were recording at Luke's parents place we had coffee on the deck which has a great view of the mountain so we figured it would be a great idea to film the clip up there. We were lucky enough to have perfect weather conditions so it turned out as you see it."

The John Steel Singers aus Brisbane sind laut Selbstaussage - Trimmington Morrissey mit dem "Weird Falsetto", Scott Bromiley mit "Falsetto/Cheap Keyboards", Ross Chandler mit "Drums/Hair", Pete Bernoth mit Keyboard und Trombone und Luke McDonald an Gesang und Gitarre. Sie haben "Everything's A Thread" im selbst gebauten Studio im elterlichen Haus aufgenommen und den Charme der 70er Jahre direkt mit aufgesogen. Das erinnert dann an Tame Impala, Unknown Mortal Orchestra oder auch die Dirty Projectors. Und das Beste: im Herbst sind The John Steel Singers auch in Deutschland auf Tour!

The John Steel Singers live:
19. - 21.09.2014 - Reeperbahnfestival (Hamburg)
23.09.2014 - Underground (Köln)
24.09.2014 - Comet Club (Berlin)

Das Video zu "Common Thread" findet ihr weiterhin hier: https://vimeo.com/99122933

www.thejohnsteelsingers.com
www.facebook.com/thejohnsteelsingers



Out of Office | 07.08.2014

Kleine Info fĂŒr unsere Medienpartner: wir sind ab morgen beim Flow Festival Helsinki in Finnland, daher bleibt das BĂŒro am Freitag, 08. August, geschlossen.

Wie gewohnt sind wir ab Montag, 11.08., wieder am Platz!



FaltyDL - Into The Wild erscheint morgen / Vorabstream bei der New York Times | 07.08.2014

"If FaltyDL’s new album were a hashtag, it would be #sorrynotsorry, or possibly #nofilter." sagt DAZED ĂŒber das am Freitag erscheinende vierte Album von FaltyDL, das den Titel "Into The Wild" trĂ€gt. DAZED nehmen damit Bezug auf das gleichnamige Gedicht von FaltyDL, das im Vorfeld veröffentlicht wurde, in dem er zunĂ€chst sagt, dass man sich niemals entschuldigen sollte, sich am Ende dennoch mit dem Wort 'sorry' verabschiedet. Das Gedicht findet ihr auch noch einmal unten an.

Auf die einfache Frage warum das Album „Into The Wild“ heißt, findet er keine schnelle Antwort, aber dennoch deutlich klare Worte: „The album is about trying to figure out your own identity. A lot of it has to do with sexuality, and a lot of it has to do with life passions and how you’re spending your actual day-to-day, and I think those two things are linked in a way that we maybe don’t discuss as much as we should."

„Into The Wild“ von FaltyDL, das morgen via Ninja Tune in Deutschland erscheint, gibt es jetzt bei der New York Times bereits komplett im Stream: www.nytimes.com/interactive/arts/music/pressplay.html?_r=2&

„FaltyDL hat hörbar Spaß an munteren KlangtĂŒfteleien und einer wilden Dramaturgie.“ (FAZEmag)

„Into The Wild“ einfach „Album“ zu nennen, wĂ€re zu kurz gegriffen. Gemeinsam mit dem KĂŒnstler Chris Shen versteht FaltyDL den namensgebenden Begriff „In The Wild“ als Katalysator zur rĂ€umlichen und technischen Reproduzierbarkeit von Sound und Video. Auf http://faltydl.com/inthewild bekommt man einen besseren Einblick.

***

"In The Wild"

Upon a mountaintop in Port Lligat I found my true love.
We wrapped each other Uptight,
never will I forget so much regret.
Never apologize.

Do Me is truth is progress is death is pain is boredom is sex is dance is silence is void.
Nine is eternal stream is people is family is anger is fight is father is not all.
Heart & Soul is female is more anger is ignorance is blisters on sun soaked lips.
Greater Antilles is two parts masculine one part crystalline structures.
Ahead the Ship Sleeps in Danger is Grief resolved through Rolling in New Haven.
Dos Gardenias para ti.
Frontin.
Never apologize.

Post-stroke vernacular, insult to salt intake fake injury to resume sideline spectatorship.
Strained precision, illegal decision and fat masterbatorial visions.
Vapid vaper-what never signed up, tell a lie, till the day I die.
Never apologize.

Ghost written by Shanghai Den,
Very best, Falty

PS. Sorry



BUSDRIVER Videopremiere zu "Colonize The Moon" | 04.08.2014

Nach der ersten Single "Ego Death" gibt es nun das zweite Video von Busdriver zu bestaunen. Der Song hört auf den Titel "Colonize The Moon" (feat. Pegasus Warning) und ist der Abschlusstrack von seinem am 05. September 2014 erscheinenden Album "Perfect Hair" (Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade).

Das Video feiert bei tape.tv Premiere und kann sich hier angesehen werden: www.tape.tv/busdriver/videos/colonize-the-moon-1

Das Album "Perfect Hair" ist bereits das dritte von Busdriver auf Big Dada und klingt, wie "Die Enden der Parabel" von Thomas Pynchon eventuell als Rap-Album klingen wĂŒrde: es ist ein Album, welches die Zuhörer an ihren Gehorsam und die fundamentale RealitĂ€t erinnert. Die Pinselstriche, die es zeichnet, sind filigran, stechend und spitz. Das ĂŒberwĂ€tltigende Crescendo, dem sie entgegen wirbeln, ist von Bitterkeit getragen. Es gibt aber auch Leichtigkeit. Ein schwarzer Mann kichert und zeigt auf dich. Es mag alles und nichts mit Rap zu tun haben und dennoch fĂŒgt es sich zusammen. Erniedrigung - nicht lĂ€nger eine Bedrohung, aber eine RealitĂ€t, die ausgeschöpft wurde. "Perfect Hair" ist das, was bleibt.

Busdriver gilt als einer der dynamischsten Independent KĂŒnstler aus LA und hat Rap in den vergangenen Jahren immer wieder auf besondere und nachdenkliche Weise herausgefordert. Das Album vibriert und oszilliert zwischen allen Extremen, besetzt RĂ€ume, die Rap bis dato nicht erreicht hat. "Perfect Hair" ist weder fröhlich noch depressiv, es geht weit ĂŒber diese Kriterien hinaus. Busdriver durchbricht die beklemmende AutoritĂ€t von Ablehnung und Ächtung und ist bei der Wahrheit angekommen.

www.busdriverse.com
Facebook: klick



ODESZA - "Memories That You Call" im Henry Krinkle Remix / Interviewmöglichkeit Berlin | 31.07.2014

Wir hatten es ja bereits gesagt: ODESZA, das Produzenten-Duo aus Seattle, können gerade machen was sie wollen - die Bloggergemeinde steht auf ihrer Seite! Nach 10 Hype Machine Nummer #1en, ĂŒber 16 Millionen Soundcloud Streams, ĂŒber 7.5 Millionen Spotify Plays, einer ausverkauften US Tour im FrĂŒhling und beachtlichen Menschenmengen bei ihren Festivalauftritten, haben ODESZA auch mit dem zuletzt veröffentlichten Track "Memories That You Call (feat. Monsoonsiren)" die Hype Machine Spitze erstĂŒrmt.

Jetzt gibt es vom Track einen Remix von Henry Krinkle, der wieder sehr gut in Ohr und Beine geht:https://soundcloud.com/odesza/memories-henry-krinkle-remix

Das Original findet ihr hier: https://soundcloud.com/odesza/memories

FĂŒr ihr Album "In Return" gibt es jetzt auch ein deutsches Release Date: am 05. September erscheint es ĂŒber Counter Records, einem Ninja Tune Imprint.
Und weil das in der Musikwelt ja gefĂŒhlt schon ĂŒbermorgen ist, stehen ODESZA in knapp 3 Wochen fĂŒr Interviews in Berlin zur VerfĂŒgung.

ODESZA Promotag Deutschland:
Dienstag, 19. August 2014 - Berlin

www.odesza.com
www.soundcloud.com/odesza
www.facebook.com/Odesza



THE JOHN STEEL SINGERS - Morgen erscheint "Everything's A Thread" / Im September auf Deutschlandtour | 31.07.2014

Morgen ist es soweit, dann steht mit "Everything's A Thread" das Sommer-Album der australischen The John Steel Singers auch in den deutschen LĂ€den.

Umso mehr freuen wir uns jetzt Live-Termine fĂŒr Deutschland ankĂŒndigen zu können. Hier wird man die Band aus Brisbane sehen können:
17. - 20.09.2014 - Reeperbahn Festival (Hamburg)
23.09.2014 - Underground 2 (Köln)
24.09.2014 - Comet Club (Berlin)

"Stoner Rock" sagte der Guardian, und verglich The John Steel Singers mit Tampe Impala oder Pond. Die Band aus Brisbane hat das Album im selbst gebauten Studio im elterlichen Haus aufgenommen und den Charme der 70er Jahre direkt mit aufgesogen. The John Steel Singer sind - laut Selbstaussage - Trimmington Morrissey mit dem "Weird Falsetto", Scott Bromiley mit "Falsetto/Cheap Keyboards", Ross Chandler mit "Drums/Hair", Pete Bernoth mit Keyboard und Trombone und Luke McDonald an Gesang und Gitarre.

"Everything's a Thread sounds at first like something slightly drippy and nondescript, but the more you listen, the more it pulls into focus as a fabulous soundtrack for a heatwave." - The Guardian

Das tolle Video zu "Common Thread" findet ihr weiterhin bei Vimeo: https://vimeo.com/99122933

www.thejohnsteelsingers.com
www.facebook.com/thejohnsteelsingers



Stoner Rock in 3minĂŒtern - THE JOHN STEEL SINGERS vorab komplett im Stream | 25.07.2014

"Stoner Rock" sagt der Guardian, und vergleicht die tollen The John Steel Singers mit Tame Impala oder Pond.

Jetzt gibt es ihr Album "Everything's A Thread" beim NME vorab komplett im Stream, Track by Track Info inklusive: www.nme.com/blogs/nme-radar/the-john-steel-singers-everythings-a-thread-exclusive-stream-and-track-by-track



Am 1. August, also nÀchsten Freitag, erscheint "Everything's A Thread" via Full Time Hobby endlich auch in Deutschland.
Die Band aus Brisbane hat das Album im selbst gebauten Studio im elterlichen Haus aufgenommen und den Charme der 70er Jahre direkt mit aufgesogen.
The John Steel Singer sind - laut Selbstaussage - Trimmington Morrissey mit dem "Weird Falsetto", Scott Bromiley mit "Falsetto/Cheap Keyboards", Ross Chandler mit "Drums/Hair", Pete Bernoth mit Keyboard und Trombone und Luke McDonald an Gesang und Gitarre.

"Everything's a Thread sounds at first like something slightly drippy and nondescript, but the more you listen, the more it pulls into focus as a fabulous soundtrack for a heatwave." - The Guardian

Das tolle Video zu "Common Thread" findet ihr bei Vimeo: https://vimeo.com/99122933

www.thejohnsteelsingers.com
www.facebook.com/thejohnsteelsingers



Johnny Marr kĂŒndigt zweites Soloalbum "Playland" an | 24.07.2014

Letztes Jahr, 2013, erlebte Johnny Marr – im dreißigsten Jahr seiner von unzĂ€hligen Highlights geprĂ€gten Laufbahn – eine weitere, ĂŒberwĂ€ltigende Premiere, nĂ€mlich den Beginn seiner Solo-Karriere. Sein Top 10 DebĂŒt-Soloalbum "The Messenger" heimste jede Menge Kritikerlob ein - einschließlich der Ehrung als NMEs "Godlike Genius", seine Shows wurden gefeiert, weil sie das Beste aus dem neuen Material herausholten und dazu mit ausgewĂ€hlten Highlights von The Smiths und anderen StĂŒcken aus seinem umfangreichen Backkatalog aufwarteten.

Johnny Marr Erfolgskurve zeigt 2014 weiter steil nach oben, denn am 03. Oktober erscheint sein zweites Solo-Album "Playland" bei ADA / Warner.

Die Arbeiten an "Playland" begannen im FrĂŒhjahr in London, gleich nachdem die Tour zu "The Messenger" zu Ende ging. Marr setzt weiterhin auf die kreative Connection, die mit seinem Solo-DebĂŒt geschmiedet wurde, denn mit Kollaborateur und Co-Produzenten Doviak sowie den anderen Musikern, die auf dem Album und der dazugehörigen Tour mitgewirkt hatten, war wieder das gleiche Team versammelt.

Johnny sagt: "Als „The Messenger“ veröffentlich wurde, habe ich das Schreiben fortgesetzt. Mir gefiel, dass sich in der Band auf Tour eine Dynamik entwickelte und sie eine Verbindung mit dem Publikum einging, und ich dachte, es wĂ€re gut, diese Energie fĂŒr die neue Platte einzufangen."

"Songs that move at the speed of life" war das kreative Grundthema. Damit fĂ€ngt "Playland" viel von dem Geist ein, der "The Messenger" so unverwechselbar machte – das dynamischen Post-Punk-Songwriting, ergĂ€nzt durch Johnny Marrs charakteristischen Gitarrenstil, die durchdacht-provozierenden Textideen und seine souverĂ€nen Vocals. "Es ist wichtig, dass das Album klingt wie seine Umgebung. Und auf dieser Platte sind das London und Manchester", fĂŒgt er hinzu. "Das GefĂŒhl der StĂ€dte und der Menschen wurde in die Musik transportiert."

Der Titel "Playland" ist inspiriert von "Homo ludens", dem 1938 erschienenden Buch des einflussreichen niederlÀndischen Kulturwissenschaftlers Johan Huizinga. Dieser erforschte das Konzept des Spiels, das als Vorbereiter und zugleich Hauptelement der kulturellen Entwicklung gilt.

Johnny tourte intensiv zu seinem DebĂŒt "The Messenger" und erlebte zahlreiche Höhepunkte, darunter waren drei ausverkaufte Shows in Manchester; große London-Shows im The Roundhouse und dem O2 Shepherds Bush Empire; sowie zahlreichen Festivalauftritten u.a. beim Glastonbury, Reading, Leeds und T in the Park. Seine nĂ€chstes UK Headliner Tour beinhaltet seine bis dato grĂ¶ĂŸte London-Solo-Show in der O2 Academy Brixton und eine Homecoming-Show in der O2 Apollo Manchester.

Eine erste Deutschlandshow kann ab jetzt auch angekĂŒndigt werden. Im November kommt Johnny Marr fĂŒr eine exklusive Show nach Köln:

Johnny Marr live
02.11.2014 - Luxor (Köln)

Tracklisting "Playland"
01. Back In The Box
02. Easy Money
03. Dynamo
04. Candidate
05. 25 Hours
06. The Trap
07. Playland
08. Speak Out Reach Out
09. Boys Get Straight
10. This Tension
11. Little King

www.johnny-marr.com
www.facebook.com/officialjohnnymarr



HALEY BONAR - Album erscheint im Oktober / Video und Stream zu Kill The Fun | 23.07.2014

Ich habe mich verliebt und zwar musikalisch: Haley Bonar heißt die tolle Frau, die im Oktober ihr Album "Last War" via Memphis Industries / Indigo auch in Deutschland veröffentlichen wird. Eingeordnet gehört sie bitte gleich neben Sharon Van Etten, Angel Olson, Courtney Barnett und den anderen tollen Ladies, die gerade einmal wieder zeigen, dass auch "Indie" und gutes Songwriting nicht ausschlielich mĂ€nnlich ist.

Zu "Kill The Fun", der ersten Single fĂŒr Deutschland, gibt es bereits Video und Stream an diesen Stellen:
Video zu "Kill The Fun": http://youtu.be/nkrKKk1VL9s
Stream zu "Kill The Fun": https://soundcloud.com/graveface/kill-the-fun-1

Es war Low SÀnger Alan Sparhawk, der Haley Bonar in einem lokalen Open Mic Club in Duluth, Minnesota, entdeckte und sofort so beeindruckt war, dass er sie mit auf Tour einlud. Eine Woche spÀter begleitete die damals 19jÀhrige Haley Low im Honda Civic auf deren USA-Tour.

Aber es gibt mehr zu erzÀhlen in dieser Geschichte. In den folgenden zehn Jahren veröffentlichte Haley einige Alben, wobei jede Veröffentlichung stets mehr Lob einheimste als die vorherige, und arbeitet an diversen Kollaborationen - z.B. mit Andrew Bird, mit dem sie auch einige Male live spielte oder Justin Vernon von Bon Iver, der auch auf ihrem neuen Album "Last War" zu hören ist.

Nicht zu vergessen ist ihre Band - ein Kollektiv aus rotierenden Mitgliedern verschiedener Bands: Jake Hanson (Halloween Alaska, Mason Jennings), Jeremy Hanson (Tapes ‘n Tapes), Luke Anderson (Rogue Valley), Jeremy Ylvisaker (Andrew Bird, Alpha Consumer) und Mike Lewis (Bon Iver, Alpha Consumer)

In "Kill The Fun", dem ersten Vorboten von "Last War", erzĂ€hlt Bonar von der Reise mit einem Liebhaber und wartet einige Minuten, um die Art der Beziehung zu offenbaren: "You'll be here till morning / You will get back on the plane / Go back to work / where you never knew my name." Schließlich gleitet sie in Fantasien ĂŒber eine eher unwahrscheinliche Zukunft - den vermutlich aussichtslosen Wunsch "to be each other's somebody" zu sein. Es sind nicht zuletzt die Kontraste, die Spannungen zwischen funkelnden Melodien und tief ambivalenten Texten, mit denen uns Hayley Bonars Songs gefangen nehmen. Man fĂŒhlt sich an die Bangles oder aber auch die poppigere Version von The Cure erinnert.

" (...) smart, careful balance, which Bonar achieves through equal doses of mystery and charm. A bright, subtle storyteller, she displays a mastery of pop-rock craftsmanship that keeps these songs as relentlessly catchy on the surface as they are alluringly complex underneath." (NPR)

"Last War" erscheint am 17. Oktober 2014 in Deutschland via Memphis Industries / Indigo.

www.haleybonar.com
www.facebook.com/HaleyBonarMusic



Sonnenbrille & Yacht-Rock: Nicholas Krgovich veröffentlicht "On Sunset" | 21.07.2014

Um es direkt vorwegzunehmen: die Aussprache ist "Kɜr-ga-vitch". OK? Und nun zum wesentlichen: im Mai veröffentlichten die Kollegen von City Slang die grossartige Compilation "Too Slow To Disco", kompiliert vom nicht minder grossartigen DJ Supermarkt. Diese Auskopplung verkauft sich – zumindest nach heutigen MaßstĂ€ben – in Europa wie geschnittenes Brot. Man kann also davon ausgehen, dass derzeit ein Trend hin zum "Yacht-Rock", zu melodiösem West Coast Pop Rock a la Steely Dan, Chicago oder Fleetwood Mac entsteht. Und wenn es jemanden gibt, der diesen Trend lebt und auf AlbumlĂ€nge perfekt zelebriert, ist es der Kanadier Nicholas Krgovich.

Nicholas Krgovich ist kanadischer Songwriter und Multi-Instrumentalist, einigen vieleicht bekannt fĂŒr seine Arbeit mit No Kids, Gigi und P:ano. Angefangen hat alles mit dem gefeierten Kammer-Pop-DebĂŒt "When It's Dark And It's Summer" von P:ano aus dem Jahr 2002. Seitdem hat er verschiedenste Platten unter diversen Namen veröffentlicht. Obwohl sein Material oft wild gemischt ist, gibt es eine Konstante und das ist sein unverwechselbares GespĂŒr dafĂŒr, die unendlichen Möglichkeiten des Pop zu erkunden. Seine Songs passen genau so gut ins "Great American Songbook" wie zu den Dauerbrennern von Sade oder Prefab Sprout. Wenn er nicht gerade auf Tour ist oder aufnimmt, dann scheibt er auch mal einen Musical-Einakter fĂŒr das Vancouver Push-Festival, steuert Songs zu unzĂ€hligen Film- und Fernsehproduktionen bei und hat immer noch Zeit, mit seinem Hund Sally spazieren zu gehen.

Das neue Album ist ein Lobgesang auf das verlorenene Los Angeles. Es wurde produziert und gemixt von John Collins (Destroyer, New Pornographers) und aufgenommen von Colin Stewart (Black Mountain, Cave Singers).
Es heißt "On Sunset" - und genau so hört es sich auch an: nach einem milden Sommerabend am Strand von Malibu, mit einer Piña Colada in der Hand...

Einen ersten Track, der in keiner Sommerplaylist fehlen sollte, gibt es mit "Along The PCH On Oscar Night" hier: https://soundcloud.com/nicholas_krgovich/along-the-pch-on-oscar-night/s-ehW7y
Einen Video-Teaser mit weiterer neuer Musik gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=GHj6J54bBAI

"On Sunset" erscheint in Deutschland am 12. September via Tin Angel / Indigo.

www.nicholaskrgovich.com



The Ramona Flowers - DebĂŒt erscheint morgen | 17.07.2014

Morgen erscheint "Dismantle and Rebuild" - das DebĂŒt von The Ramona Flowers aus Bristol, die die nĂ€chsten Temper Trap werden könnten.

Das sind die digitalen Spielereien, die ihr gern bei euch nutzen könnt:
* das Video zu "Lust And Lies" seht ihr hier: http://vevo.ly/nB9gus
* ihre Session fĂŒr Vevo an dieser Stelle: http://vevo.ly/CG3Lpx
* Eine Akustikversion von "Vultures" findet ihr zum kostenlosen Download auf der Bandwebsite: http://www.theramonaflowersmusic.com/
* Und schaut euch auch unbedingt das Video zu "Vultures" an - aua! http://vevo.ly/h1HCET

The Ramona Flower haben ihren Namen des MĂ€dchens mit den 7 ĂŒblen Exfreunden von "Scott Pilgrim vs. The World" entliehen und durften bereits Bastille, Bombay Bicycle Club, Foxes und Lamb mit ihren elektronisch angehauchten Indiehymnen supporten. alt-J, Everything Everything, Hot Chip, Ladytron und Eagles For Hands outen sich schon als Fans und remixten Songs der Band.

Ihre Heimatstadt Bristol, die Stadt, die schon Bands wie Tricky, Portishead oder Massive Attack hervorgebracht hat, hat natĂŒrlich auch The Ramona Flowers beeinflusst und inspiriert. Es war Andy Barlow, vom Manchester Duo Lamb, der die Band unter seine Fittiche nahm und half die umfassenden EinflĂŒsse und persönlichen Erlebnisse in elektronisch angehauchte Indiehymnen zu verwandeln, fĂŒr die andere Bands mehrere Jahre und Alben benötigen. Und dann ist da immer wieder dieses Falsett von SĂ€nger Steve Bird, das dann doch immer mal wieder an The Temper Trap erinnert.
Aufgenommen wurde das Album in den Distillery Studios in Bath mit fast schon gemeinen OhrwĂŒrmern wie "Tokyo" oder "Brighter". Aber ĂŒberzeugt euch selbst!

"Hugeness may be imminent" - The Guardian

www.theramonaflowersmusic.com/
www.facebook.com/theramonaflowersmusic



alt-J: Video zu Hunger Of The Pine | 17.07.2014

Gestern Abend hat es Premiere gefeiert, heute morgen können wir es auch sehen: das Video von alt-J zu "Hunger Of The Pine".
Regie fĂŒhrte Nabil, der u.a. fĂŒr das letzte FKA Twigs Video, sowie Videos von Kanye West, Bon Iver, James Blake oder die Arctic Monkeys verantwortlich ist.

Die etwas blutrĂŒnstige Idee stammt von Joe Newman, dem SĂ€nger von alt-J. Aber seht selbst, ihr seid vorgewarnt: https://vimeo.com/100604554

"I had a simple idea for a video and the wonderful director Nabil captured it perfectly," erzĂ€hlt Joe Newman dem TIME Magazine, bei denen der Clip Premiere gefeiert hat. Zum Song "Hunger Of The Pine" sagen alt-J: "missing someone — pining — can be a physical pain much like hunger."

"Hunger Of The Pine" findet man auf dem neuen Album "This Is All Yours" von alt-J, das in Deutschland am 19. September 2014 als CD, digital und als Doppel-LP via Infectious Music / PIAS Cooperative erscheint.

alt-J sind Joe Newman (Gitarre / Gesang), Gus Unger-Hamilton (Keyboards) und Thom Green (Schlagzeug). Ihr von Kritikern gefeiertes DebĂŒtalbum “An Awesome Wave” erschien im Mai 2012. Im November 2012 gewannen alt-J den britischen Mercury Music Prize und waren im Februar 2013 dreifach fĂŒr die Brit Awards nominiert, u.a. fĂŒr das “British Album of the Year”. Im gleichen Jahr wurde das Album mit dem Ivor Novello Album (Songwriter) Award ausgezeichnet und hat sich bisher mehr als eine Million Mal verkauft.

"This Is All Yours" kann man ab jetzt vorbestellen. "Hunger Of The Pine" gibt es fĂŒr alle Vorbesteller als Instant Grat: CD, LP, digital.

www.altjband.com


ALT-J [hunger of the pine] from nabil elderkin on Vimeo.




Neue "Angels & Devils" Tracks von The Bug: "Void" / "Function" | 16.07.2014

2008 ließ Kevin Martin die akustisch entfesselte Kampfansage namens "London Zoo" auf die Welt los. Ein Album, dass zu dem Zeitpunkt perfekt den Zustand des Zerfalls Londons wiedergab und wohl das Ende der ersten Dub Step Welle markierte (obwohl "London Zoo" natĂŒrlich nicht so einfach zu kategorisieren war).
Es war ein letzter musikalischer Angriff, bevor die Sinuswellen in der amerikanischen Bastard-Version im Mainstream populÀr wurde.

Mit "London Zoo" fand Kevin die Stimme, die er so lange versucht hatte zu projizieren. Denn sein Lebenslauf liest sich mehr als vielseitig: vom The Bug DebĂŒt "Pressure", Razor X Produktionen, zum Techno Animal, seinem Pathological Records Imprint, dem Schreiben fĂŒr The Wire, dem Kuratieren von Kompositionen zwischen Jazz, Dub und Elektronik fĂŒr Virgin Records schmĂŒcken viele weitere Dinge sein Schaffen.

Nun wird es Zeit fĂŒr ein weiteres The Bug Statement. "Angels & Devils" heißt das neue Album des mittlerweile in Berlin lebenden KĂŒnstlers.
Es ist ein akustischer Sturmangriff auf die Über- und Unterwelten. Wie der Bowie/Eno Klassiker "Low" oder Cans "Tago Mago"... ist es ein Album, das in zwei verschiedene Themen unterteilt ist und das Licht & Dunkel erkundet, aber in seinem Streben nach einem einzigartigen Pfad, einer Vision eine Einheit bildet. Allein The Bug schafft es die Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Kollaborateure zu finden: Death Grips, Liz Harris (von Grouper), Gonjasufi, copeland (Hype Williams), Flowdan, Miss Red, Justin Broadrick (Godflesh/Jesu), Manga (Roll Deep) und Warrior Queen.

Utopisch / dystopisch, schwarz / weiß, KomplexitĂ€t / SingularitĂ€t, negativ / positiv ... Angels / Devils.
Um diese beiden Seiten zu prÀsentieren, gibt es mit "Void" und "Function" zwei neue Tracks parallel im Stream. Den Auftakt macht "Void" mit Liz Harris (von Grouper) am Gesang, die die berauschende, schwer Dub-durchzogene "Angels"-Seite der Gleichung ergibt, gefolgt von der Kehrseite mit "Function" (mit Roll Deeps Manga), das The Bugs Grime/Ragga Bass "Devil" Seite in den Fokus nimmt.

Den Stream gibt es hier: https://soundcloud.com/ninja-tune/sets/the-bug-void-function/s-qPj2H

"Angels & Devils" erscheint in Deutschland am 22. August ĂŒber Ninja Tune / Rough Trade.

www.twitter.com/thebugzoo
www.facebook.com/thebugofficialpage
www.atwarwithtime.com



Atari Teenage Riot kĂŒndigen neues Album an - Titeltrack "Reset" | 16.07.2014

Atari Teenage Riot standen vielleicht fĂŒr eine Weile still ... aber ihre Fans nicht.

Eigentlich war geplant, dass Alec Empire & Co eine Pause einlegen, aber eine One Off Festival Show 2010 beim Fuji Rock in Japan entwickelt sich dank der enormen Nachfrage zur einjÀhrigen Welttournee. Europa, die USA, Russland, Mexiko, Taiwan, Korea, Argentinien, Brasilien - die Liste ist noch lÀnger. Erst danach nahmen sie sich erschöpft eine Auszeit, um sich zu erholen und mit der Arbeit an einem neuen Album zu beginnen.

Atari Teenage Riot waren immer schon sehr, sehr laut, sehr, sehr schrill und akzeptierten noch nie ein Nein als Antwort. Stillstand kam nie infrage. Die Zeiten haben sich geĂ€ndert und mit ihnen hat die Band sich verĂ€ndert. Nic Endo teilt sich nun die Vocals mit Alec Empire, das neue Mitglied Rowdy Superstar ĂŒbernimmt den Part des MCs - geblieben ist die unbĂ€ndige Energie, das gemeinsame durchbrechen des Limits.

"Reset" ist der Titeltrack des neuen Albums und ein erster, neuer Eindruck zu Atari Teenage Riot 2014: Gitarren wie nukleare KettensÀgen, ein Bass wie eine Krake mit Verdauungsstörungen, die Synthie-Lines brausen wie ein Tsunami. Den Song gibt es als kostenlosen Download hier: https://soundcloud.com/alec_empire/atari-teenage-riot-reset-radio-edit

Und das ist lediglich der Anfang der ATR 3.0 Kampagne... Rechnet mit Hammertracks, waghalsigen Remixen und unerwarteten Kollaborationen.

http://www.atari-teenage-riot.com
www.facebook.com/Atari.Teenage.Riot.ACTIVATE



ODESZA - neuer Song des Produzenten-Duos aus Seattle "Memories That You Call" | 15.07.2014

Über die letzten 18 Monate hinweg ist das Produzenten-Duo ODESZA aus Seattle schnell zur Spitze ihrer Klasse aufgestiegen. Mit 10 Hype Machine Nummer #1en, ĂŒber 16 Millionen Soundcloud Streams, ĂŒber 7.5 Millionen Spotify Plays, einer ausverkauften US Tour im FrĂŒhling und beachtlichen Menschenmengen bei ihren Festivalauftritten, haben ODESZA ihre Fans sowohl ĂŒber die Anlage als auch die BĂŒhne fĂŒr sich gewonnen.

Ihr neues Album "In Return" erscheint ĂŒber Counter Records, ein Ninja Tune Imprint, und löst mehr als das Versprechen ihrer bisherigen Arbeit ein.

Aber bevor wir dazu mehr sagen können, gibt es jetzt mit "Memories That You Call (feat. Monsoonsiren)" einen ersten, neuen Track: https://soundcloud.com/odesza/memories
Auf dass die BlogosphÀre vor Freude und Aufregung wieder durchdrehen möge!

Hier ein paar Stimmen zu bisherigen Songs von ODESZA:

"ODESZA's...'iPlayYouListen'...fits firmly in the goopy electro-camp of acts like Purity Ring and Chvrches, where ebullient production floats on a stormy, synthy sea, where bright notes reflect even brighter off the water" - The FADER

"Their new jam, "My Friends Never Die", feels like crashing down a waterfall on a bouquet of roses with Flying Lotus as your chauffeur. These are stoner jams to smack your bubblegum to -- full of hip-hop grooves and sunshine." - Vice / Thump

"Accented by a pretty piano riff, the graceful track ['Home'] takes its time while taking your brain on a calm ride, eventually getting comfy under a sexy bass-and-snap drumbeat." - Interview Magazine

"Harrison Mills and Clayton Knight have spent the last couple years creating dreamy instrumental hip-hop as Catacombkid and BeachesBeaches, respectively. And while Catacombkid's late-night beauty feels counterpoint to Beaches' sunny bliss - together, as ODESZA, they create a world where both exist in gorgeous harmony." - Stereogum

www.odesza.com
www.soundcloud.com/odesza
www.facebook.com/Odesza



FULL TIME HOBBY wird 10 und feiert mit speziellen Live-Shows & Label-Compilation | 15.07.2014

Wir betreuen das sympathische Londoner Independent-Label Full Time Hobby nun schon eine ganze Weile und freuen uns umso mehr, nicht nur zum 10jĂ€hrigen JubilĂ€um zu gratulieren, sondern auch die 10th Anniversary Compilation sowie eine Reihe von speziell kuratierten JubilĂ€ums-Shows ankĂŒndigen zu dĂŒrfen.

Auf Full Time Hobby sind in den vergangenen Jahren unter anderem Alben von Tunng, Timber Timbre, Erland & The Carnival, White Denim, Micah P Hinson, Fujiya & Miyagi, School of Seven Bells oder The Hold Steady erschienen.

"What The Hell Are You Doing?: A Full Time Hobby Tenth Anniversary Compilation" (Full Time Hobby / Rough Trade / VÖ: 17.10.2014)
Der Stream zum Compilation-Sampler findet ihr hier: https://soundcloud.com/fthmusicgroup/sets/fth-200-sampler

www.fulltimehobby.co.uk/main/

"What The Hell Are You Doing?: A Full Time Hobby Tenth Anniversary Compilation"

Sie können feucht-fröhliche Parties schmeißen und haben jede Menge Ahnung von Musik. Und: sie werden 10 Jahre alt. Aus diesem Grund hat Full Time Hobby einige ihrer bedeutendsten KĂŒnstler eingeladen, um im Oktober vier besondere Shows in London zu spielen.

Full Time Hobby - Tenth Anniversary Shows
14.10.2014: Timber Timbre @ Shepherds Bush Empire, London *
16.10.2014: Tunng & Diagrams @ Purcell Room, London *
17.10.2014: Erland & The Carnival @ Purcell Room, London *
19.10.2014: The Leisure Society perform The Sleeper & Smoke Fairies @ QE, London *

Außerdem erscheint mit "What The Hell Are You Doing?" eine Doppel-CD und Werkschau, die die vergangenen 10 Jahre von Full Time Hobby beleuchtet.

Woher der brillante Titel dieses Samplers kommt erklĂ€rt Label-MitbegrĂŒnder Nigel Adams ziemlich logisch: "“What The Hell Are You Doing?" - It’s something that has probably been asked of anyone starting an independent label over the last ten years. Certainly there has never been a less financially rewarding or glamorous time to launch a label as the music industry continues to barrel on into the unknown, but for most of us doing it, running an independent label is still the most rewarding, challenging and enjoyable role we could be in.”

Inspiriert von klassischen Independentlabels wie Elektra, Sub Pop, Creation oder Rough Trade, begann Full Time Hobby 2004 mit dem Ziel, Musik zu veröffentlichen, die sie lieben und die UnterstĂŒtzung benötigt.

"What The Hell Are You Doing?: A Full Time Hobby Tenth Anniversary Compilation" ist mit Songs von Tunng, The Hold Steady, Malcolm Middleton, The Leisure Society, White Denim, Erland & The Carnival, den Smoke Fairies u.v.m - plus Artwork von David Shrigley - eine wahrhafte 'declaration of independence'.

zu *: Gewidmet werden die Shows Benjamin Curtis (23.09.1978 - 29.12.2014) von School Of Seven Bells, der leider im vergangenen Jahr viel zu frĂŒh verstarb.

Die Tracklist:

CD1

Viva Voce – Alive With Pleasure
Autolux – Turnstile Blues
Tunng – Bullets
Malcolm Middleton – We’re All Going To Die
White Denim – Let’s Talk About It
School of Seven Bells – Iamundernodisguise
The Hold Steady – Massive Nights
Fujiya & Miyagi – Knickerbocker
The Accidental – Wolves
Micah P Hinson – When We Embraced
Erland & The Carnival – Trouble In Mind
The Leisure Society – Last of the Melting Snow

CD2

Timber Timbre – Demon Host
Hooded Fang – Tosta Mista
The Magnetic North – Rackwick
Diagrams – Antelope
Cheek Mountain Thief – Cheek Mountain
Braids – Freund
Seams – Punch
Omega Male – Testosterone
Pinkunoizu – Moped
Samantha Crain – For The Miner
Smoke Fairies – Eclipse Them All
The John Steel Singers – Common Thread
Dralms – Crushed Pleats



FINK - "Hard Believer" erscheint morgen | 10.07.2014

Morgen ist es endlich soweit: Fink veröffentlichen ihr neues Album "Hard Believer".
Es ist das fĂŒnfte Studio-Album der Band um Fin Greenall. Und wir versprechen nicht zu viel, wenn wir sagen: es ihr ihr bisher bestes!

Vorab gibt es bereits massig Material, das ihr gern bei euch nutzen könnt. Da wÀre:
* das neue Video zur Single "Looking Too Closely", zu finden an dieser Stelle: www.myvideo.de/watch/9682605/FINK_Looking_Too_Closely
* hach ja, Fin nur mit Gitarre als Session - auch das sollte man gesehen haben. Zum einen bei KCRW: http://www.kcrw.com/music/shows/morning-becomes-eclectic/fink-2014-06-30 aber auch in Paris: http://youtu.be/SBm9Fk_I6l0
* den Titeltrack "Hard Believer" gibt es zum Download auf der Bandwebsite: http://hardbeliever.finkworld.co.uk/
* im Interview mit Nothing But Hope And Passion verrÀt Fin ein bisschen mehr zum Album, die Entwicklung hin zu "Hard Believer" und TrÀnen, TrÀnen, TrÀnen: http://nbhap.com/music/interviews/fink/

"Hard Believer" ist die erste Veröffentlichung auf dem von Greenall gegrĂŒndeten Label R’COUP’D, das eng mit Ninja Tune zusammenarbeitet. Es wurde in 17 Tagen im legendĂ€ren Sound Factory Studio in Hollywood aufgenommen, erneut in Zusammenarbeit mit Produzent Billy Bush (Garbage, Beck, Foster the People). Urban, bluesy und lebendig ist "Hard Believer" eine meisterhafte Sammlung von Songs eines KĂŒnstlers auf dem Gipfel seiner kreativen Energie. Roh, kraftvoll und hypnotisch. "We wanted to go deeper this time, and be more ambitious with the music to move the sound forward without losing touch of where we’re from." (Fin Greenall)

Seit der Wandlung vom "world-class" DJ und Electronic-Produzenten zum ersten Singer/Songwriter beim legendĂ€ren britischen Label Ninja Tune hat Greenall vier international hochgelobte Platten veröffentlicht. Er arbeitete im Studio mit Leuten wie John Legend, Amy Winehouse und Professor Green zusammen. Nach einer 18-monatigen Welttournee zum letzten Album "Perfect Darkness" und den jĂŒngst abgeschlossenen Arbeiten am neuen Album lebt Fin Greenall derzeit in Berlin.

Im November kann man Fink hier live sehen:
09.11.2014 MĂŒnchen | Muffathalle
12.11.2014 Frankfurt | Batschkapp
13.11.2014 Dresden | Alter Schlachtof
15.11.2014 Berlin | Heimathafen **ausverkauft
17.11.2014 Berlin | Heimathafen
19.11.2014 Hamburg | Fabrik
21.11.2014 Köln | Gloria
PrÀsentiert von: Kulturnews, Musikexpress, tape.tv, Nothing But Hope And Passion

http://www.finkworld.co.uk
www.facebook.com/finkmusic


FINK -- Looking Too Closely - MyVideo



Timber Timbre - Zwei neue Deutschlandkonzerte | 08.07.2014

Wir freuen uns sehr nach dem Release von "Hot Dreams" und einer nahezu ausverkauften Tour im April, zwei weitere Timber Timbre-Shows ankĂŒndigen zu dĂŒrfen. Taylor Kirk und sein Langzeit-Kollaborateur Simon Trottier werden Ende Oktober in Köln und Berlin das Meisterwerk "Hot Dreams" in sehr speziellem und intimen Rahmen vorstellen:

Timber Timbre live:
29.10.2014 - Kulturkirche (Köln)
30.10.2014 - Passionkirche (Berlin)

Das Video zur aktuellen Single "Curtains?!":
http://vimeo.com/94518285

Das Video zum Titeltrack des am 04.04.2014 erschienen Albums "Hot Dreams":
http://vimeo.com/84341456

„Das Album ĂŒberzeugt mit einem sehr trockenen und reduziert arrangierten Blues-Sound, dessen AtmosphĂ€re stark von der störrischen Theatralik von Songwritern wie Bill Callahan oder Tom Waits geprĂ€gt ist. (
) Anders als bisher ist sie (die Band) mit 'Hot Dreams' nicht mehr in der Gefolgschaft grĂ¶ĂŸerer Singer/Songwriter einzuordnen, sondern hat sich freigeschwommen.“ (Intro 04/14)

„Zu Cinemascope-KlĂ€ngen, die mal an Spaghetti-Western-Soundtracks, dann wieder an Grusel-Scores von David Lynch erinnern, croont Kirk mit lĂ€ssigem Bariton zwischen Stuart Staples (Tindersticks), Richard Hawley und Nick Cave.“ (DPA 04/14)

http://timbertimbre.com/



Bonobo kĂŒndigt Live Album an: "The North Borders Tour. - Live." | 08.07.2014

Wenn Bonobo am 28. November 2014 im legendĂ€ren Londoner Alexandra Palace auftritt, kommt die epische und wegweisende Tour zu seinem letzten Album "The North Borders" zu ihrem Ende. Dann haben Simon Green und seine Band ĂŒber 290.000 Kilometer zurĂŒckgelegt und 175 Shows vor insgesamt ĂŒber 2 Millionen Menschen in 18 Monaten auf 3 Kontinenten in 30 LĂ€ndern gespielt.

Aus diesem Anlass veröffentlicht Bonobo ein Live-Album: in einer Deluxe-Box auf CD, mit einem 70-seitigem Hardcover-Buch voller Fotos und Geschichten der Bandmitglieder sowie einer Bonus-DVD mit High-Speed-Fotos. Desweiteren wird das Album als einzelne CD sowie als 2-LP Ausgabe erhĂ€ltlich sein - eine vollstĂ€ndige (und wundervolle) Aufzeichnung der "The North Borders"-Show. Die Audio- und Filmaufnahmen entstanden im Roundhouse London und in der beeindruckenden Arena von Pula, einem ursprĂŒnglich römischen Amphitheater. DarĂŒber hinaus stammen einige der handverlesenen Tracks auf der CD von den fabelhaften Live-Radio-Sessions, die wĂ€hrend der Tour gespielt wurden. Zusammen mit der DVD enthĂ€lt das Paket Dokumentaraufnahmen von Momenten, die gedreht wurden, als die Tour Kalifornien erreichte.

Ninja Tune wird zudem noch die 12" "Ten Tigers" veröffentlichen, auf der ein ganz neuer Bonobo Track zu finden ist, der aus den Aufnahme-Sessions zu "The North Borders" stammt und den Titel "Duals" trÀgt. Den Stream gibt es hier: https://soundcloud.com/bonobo/duals
Die 12" ist ab jetzt im Handel erhÀltlich.

"The North Borders Tour. - Live." erscheint am 03. Oktober 2014 via Ninja Tune / Rough Trade.

Album-Trailer : http://vimeo.com/99623477
www.facebook.com/bonoboofficial



FINK - Videopremiere "Looking Too Closely" | 03.07.2014

Da ist es! Am 11. Juli erscheint mit "Hard Believer" das neue FINK Album, jetzt feiert das Video zu ihrer ersten neuen Single "Looking Too Closely", mit Ruben Hein am Klavier, bei MyVideo Premiere: www.myvideo.de/watch/9682605/FINK_Looking_Too_Closely

Die Regisseure Wulf & Lamm Ă€ußern sich zum Video: "We took a literal approach to ‘Looking Too Closely’. (...) Nothing is like it seems to be, unless you see the full picture," und weiter, "We go in between nature and body. Small elements of the naturalistic surroundings, captured through a microscopic view. Blades of grass, appearing enormous and the massive drop of dew on a leaf. (...) The further away we go, more is revealed."

Aber seht doch selbst!


FINK -- Looking Too Closely - MyVideo

Fink sind Fin Greenall (Gesang, Gitarre) sowie Tim Thornton (Schlagzeug / Gitarre) und Guy Whittaker am Bass. "Hard Believer" ist die erste Veröffentlichung auf dem von Greenall gegrĂŒndeten Label R’COUP’D, das eng mit Ninja Tune zusammenarbeitet.

Das Album wurde in 17 Tagen im legendĂ€ren Sound Factory Studio in Hollywood aufgenommen, erneut in Zusammenarbeit mit Produzent Billy Bush (Garbage, Beck, Foster the People). Urban, bluesy und lebendig ist "Hard Believer" eine meisterhafte Sammlung von Songs eines KĂŒnstlers auf dem Gipfel seiner kreativen Energie. Roh, kraftvoll und hypnotisch. "We wanted to go deeper this time, and be more ambitious with the music to move the sound forward without losing touch of where we’re from." (Fin Greenall)

Seit der Wandlung vom "world-class" DJ und Electronic-Produzenten zum ersten Singer/Songwriter beim legendĂ€ren britischen Label Ninja Tune hat Greenall vier international hochgelobte Platten veröffentlicht. Er arbeitete im Studio mit Leuten wie John Legend, Amy Winehouse und Professor Green zusammen. Nach einer 18-monatigen Welttournee zum letzten Album "Perfect Darkness" und den jĂŒngst abgeschlossenen Arbeiten am neuen Album lebt Fin Greenall derzeit in Berlin. Zum Albumtitel Ă€ußert sich Fin: "The term ‘Hard Believer’ comes from deep-south Americana; it means somebody who is difficult to persuade, who requires proof."

Die Herbsttour sieht so aus:
09.11.2014 MĂŒnchen | Muffathalle
12.11.2014 Frankfurt | Batschkapp
13.11.2014 Dresden | Alter Schlachtof
15.11.2014 Berlin | Heimathafen **ausverkauft**
17.11.2014 Berlin | Heimathafen
19.11.2014 Hamburg | Fabrik
21.11.2014 Köln | Gloria
PrÀsentiert von: Kulturnews, Musikexpress, tape.tv, Nothing But Hope And Passion

http://www.finkworld.co.uk
https://www.facebook.com/finkmusic





The Ramona Flowers - DebĂŒt erscheint im Juli | 03.07.2014

Mit "Dismantle and Rebuild" erscheint am 18. Juli das DebĂŒt von The Ramona Flowers aus Bristol.
Die Band durfte bereits Bastille, Bombay Bicycle Club, Foxes und Lamb mit ihren elektronisch angehauchten Indiehymnen supporten.
alt-J, Everything Everything, Hot Chip, Ladytron und Eagles For Hands outen sich schon als Fans und remixten Songs der Band.

Bristol also, die Stadt, die schon Bands wie Tricky, Portishead oder Massive Attack hervorgebracht hat und natĂŒrlich auch The Ramona Flowers beeinflusst und inspiriert hat. Allerdings war es Andy Barlow, vom Manchester Duo Lamb, der die Band unter seine Fittiche nahm und half die weitreichenden EinflĂŒsse und persönlichen Erlebnisse in elektronisch angehauchte Indiehymnen zu verwandeln, fĂŒr die andere Bands mehrere Jahre und Alben benötigen. Und dann ist da immer wieder dieses Falsett von SĂ€nger Steve Bird, das dann doch immer mal wieder an The Temper Trap erinnert.

Aufgenommen wurde das Album in den Distillery Studios in Bath mit fast schon gemeinen OhrwĂŒrmern wie "Tokyo" oder "Brighter". Aber ĂŒberzeugt euch selbst!

Da es international schon ein bisschen Vorlauf gibt, haben wir bereits einige spannende Sachen:
* Einen interaktiven Albumsampler gibt es bei Youtube: http://youtu.be/Qs5Su0fQros
* Eine Akustikversion von "Vultures" findet ihr zum kostenlosen Download auf der Bandwebsite: www.theramonaflowersmusic.com
* Und schaut euch unbedingt das Video zu "Vultures" an - aua! http://vevo.ly/h1HCET

Tracklisting:
01. Tokyo
02. Brighter
03. Dismantle and Rebuild
04. Lust and Lies
05. World Won’t Wait
06. Modern World
07. Skeleton Key
08. Vultures
09. Friend Of The Madness
10. So Many Colours
11. Like a Feather (feat. Lou Rhodes)

"Hugeness may be imminent" - The Guardian

www.theramonaflowersmusic.com/
www.facebook.com/theramonaflowersmusic



HUNDREDS und Superhelden - Videopremiere zu "Our Past" | 03.07.2014

Nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums "Aftermath", einer erfolgreichen Clubtour und dem gelungenen Start der Festivalsaison legen Eva und Philipp Milner alias Hundreds schon wieder nach: ihr Video zur Single "Our Past" feiert heute bei MyVideo Premiere!
Hier geht’s zum Video: http://www.myvideo.de/watch/9677136/Hundreds_Our_Past

Die US-Regisseurin Monica Sender hat "Our Past" in klaren, melancholischen Bildern eingefangen. "Das StĂŒck berĂŒhrt dich auf so eindringliche Weise und irgendwie wusste ich, dass es etwas Tiefgreifendes ist. Und auch etwas sehr Einfaches: die eigene Vergangenheit, die wie im Songtext in 1000 Jahren gefunden wird; das bittersĂŒĂŸe Erleben des Moments im Hier und Jetzt, die Kindheit, die Erinnerungen und die Verletzungen, die wir alle davontragen," fasst sie ihre EindrĂŒcke zusammen.
Das Video erzĂ€hlt die Geschichte zweier Jungen, deren Vergangenheit und Zukunft sich in einem magischen Moment der Gegenwart aufheben. "Oft schauen wir zurĂŒck und fragen uns, was hĂ€tte anders sein können," sagt Sender weiter. "Trotzdem geht es immer weiter in Richtung einer unbekannten Zukunft. Die dann irgendwann wieder unsere Vergangenheit wird."

In "Our Past" erzÀhlt SÀngerin Eva Milner mit unaufgeregtem Ton eine Geschichte von Abschied und Weggang, von Superhelden, die Meere zu teilen vermögen, nur aber, um sich auf diesem Weg aus dem Staub zu machen. Was wird wohl in tausend Jahren sein?

"Our Past / Our Future / Will Be Found / In A Thousand Years"

Folgende Termine sollte man sich noch vermerken, um Hundreds live zu sehen:
13.07.2014 - DE - â€ȘKiekebusch‬ - â€ȘFeel Festival‬
21.07.2014 - DE - â€ȘMĂŒnchen - â€ȘTollwood Festival ‬
24.07.2014 - DE - Bremen - Breminale
26.07.2014 - DE - â€ȘDortmund - â€ȘJuicy Beats‬
01.08.2014 - DE - â€ȘBad Oeyenhausen‬ - â€ȘParklichter‬
15.08.2014 - DE - â€ȘNĂŒrnberg‬ - â€ȘBrĂŒckenfestival‬
16.08.2014 - DE - â€ȘHamburg - â€ȘDockville‬
21.08.2014 - DE - Köln - c/o Pop
22.08.2014 - DE - â€ȘDornstadt‬ - â€ȘObstwiesenfestival‬
23.08.2014 - DE - Wederade - â€ȘFuchsbau Festival‬
17.12.2014 - DE - Leipzig - TĂ€ubchenthal

"Aftermath", das zweite Album von Hundreds, erschien am 16.03.2014 bei Sinnbus / Rough Trade und erntete Lob von allen Seiten:

"So hĂŒbsche und bombastische Melodien hat deutscher Elektropop seit Alphaville nicht mehr hervorgebracht: Das Hamburger Duo „Hundreds“ denkt auf seinem zweiten Album eine Nummer grĂ¶ĂŸer." (Faz.net 04/14, Album der Woche KW16)

""Aftermath" ist ein sehr organisch zusammengesetztes und waches Album zweier ungewöhnlicher Menschen, die sich zusĂ€tzlich auch mit Fever Ray, Schwarzmagie und Tom Six auskennen dĂŒrften." (Spiegel Online 03/14)

"Man mag sich gleich einhĂŒllen in diesen so behutsamen wie klanglich faszinierend ornamentierten Elektro-Folk-Wave-Pop- etwas hĂ€lt diese Lieder zusammen: eine Seele, ein GefĂŒhl, ein tiefes VerstĂ€ndnis." (Rolling Stone 04/14)

"WĂ€hrend Eva Milner dem Duo Gesicht und Stimme verleiht, ist ihr Bruder Philipp der musikalische Strippenzieher, der mit feinem HĂ€ndchen die Songs arrangiert und zum Schillern bringt. Songs wie "Circus", "Ten Headed Beast" oder "Rabbits On The Roof" werden uns noch eine ganze Weile begleiten. Kein Zweifel, es ist noch diesselbe tolle Band von damals, aber sie ist noch besser geworden." (Tonspion.de 03/14)

www.hundredsmusic.com



Matthewdavid - "In My World" im Pitchfork Advance Stream | 03.07.2014

Morgen erscheint mit "In My World" das neue Album von Brainfeeders Allroundtalent, Produzentengenie und New Age Guru Matthewdavid via (natĂŒrlich) Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade.

Das Album gibt es ab jetzt bei Pitchfork vorab im Stream. Und wie gut das wieder aussieht: http://pitchfork.com/advance/481-in-my-world/

Mit "In My World" erwartet eine Einladung zu einem schönen, durch die Fantasie geschmiedeten Paradies. Das ĂŒbergeordnete Thema bleibt die Liebe - die stĂ€rkste Kraft im Universum. Richtig so - denn mit Matthewdavids Hochzeit und Geburt des ersten Kindes gibt es eine FĂŒlle von Wundern zu beschreiben.

Matthewdavid findet dampfenden Pop-Dub wie beim Titeltrack und der gleichzeitig ersten Single "In My World", er entdeckt himmlische Jams ("Cosmic Cellar" / "Next To You Always"), und (er)findet untypische und beinahe exotische IDM Breakbeats wie bei "West Coast Jungle Juke" und dem Crystallized Cover "Prepetual Moon Moods". Ob Rap oder Gesang - Matthewdavids' Stimme ist auf diesem Album nach vorn und in den Mittelpunkt gerĂŒckt. Aber es gibt auch Konstanten: der bewĂ€hrte Low End Theory Sound unterstreicht fast jeden Track mit einem tiefen, schĂ€pperndem Bass.

Der letzte Song "Birds In Flight" verbeitet die Message: "We can only dream a dream that's dreamt from the Mind's Eye" und bringt das Album gut auf den Punkt. Innere und Ă€ußere Welten verschmelzen zu einer idyllischen Wirklichkeit - das Leben als psychedelischer und selbstbestimmter Urlaub. Mit einem stets wachsamen Auge in Richtung der unsichtbaren und doch stark zu spĂŒrenden Feinheiten einer futuristischen und gebrechlichen Moderne zeichnet sich die Unendlichkeit stark ab. "As long as we have love," so versichert uns Matthewdavid, kann die Welt niemals enden.

Matthewdavid bei Brainfeeder
Matthewdavid bei Facebook
Matthewdavid bei Soundcloud



MALKY - Soundcloud Album Pre-Stream | 03.07.2014

Ab morgen steht "Soon", das DebĂŒt von Malky, in den LĂ€den!

Nach der Premiere beim Musikexpress, gibt es das Album jetzt auch auf Soundcloud komplett im Stream: https://soundcloud.com/malkyofficial/sets/malky-soon-album-preview



"Nur wer keinen Soul mag, findet vielleicht nicht den richtigen Zugang, schließlich ist er so etwas wie das verbindende Element. Bei allen anderen stehen die Chancen ziemlich gut, dass sie mit dieser Platte ein neues Lieblingsding gefunden haben. (...) Unbedingt anhören!" (Eventim 06/14 - Album der Woche)

MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“.
MALKY kommen aus Leipzig. Und sind doch nicht von hier.

Als Kind kommt Daniel mit seinen Eltern von Bulgarien nach Deutschland. Er entdeckt seine Leidenschaft fĂŒr den Gesang, mit 13 Jahren steht er das erste Mal im Tonstudio, mit 19 spielt er seinen ersten Gig mit Liveband, als Backing Vocalist steht er fĂŒr große Pop-Bands hinter dem Mikro. Fest steht von Anfang an: Alles dreht sich um die Musik.
So sieht das auch Michael, den Daniel in Mannheim kennenlernt. Michael hat ungarische Wurzeln. Der Balkan und die Sehnsucht nach der "Heimat" verbinden die beiden. Sie sind ein unzertrennliches Team - BrĂŒder im Geiste, die sich so vertraut sind, dass sie nicht viele Worte brauchen. Sie wissen, was der andere denkt.

Zusammen schreiben Daniel und Michael Songs fĂŒr verschiedene deutsche Pop-GrĂ¶ĂŸen, doch die Arbeit fĂŒr andere KĂŒnstler wirft auch Fragen nach dem eigenen Lebensmodell auf. Es muss mehr geben als die Fließband-Produktion von charttauglichem Material. Sie ziehen zusammen nach Leipzig, um sich dort von den Erwartungen und Vorgaben anderer zu befreien, einen Neuanfang zu machen, ihren persönlichen Sound zu finden. Im Vordergrund steht nicht mehr kommerzielle FunktionalitĂ€t, sondern die innere Stimme, das Verarbeiten der eigenen Geschichte, die Selbstverwirklichung.

Und das hört man "Soon" an - Malky verzichten bewusst auf große Effekte, beweisen Mut zur LĂŒcke. Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe, geschult an Motown und den Beatles, genauso wie an zeitgenössischer Elektronik. Ihr Soul ist nicht nur der verschwitzte, mitreißende, treibende Sound der großen Motown-Hits. Er ist auch immer wieder melancholisch, langsam, nachdenklich und dunkel. Ein Soul, der funkelt wie ein Diamant, aber zerbrechlich ist wie dĂŒnnes Glas. "Soon" erscheint diesen Freitag, am 27. Juni 2014, ĂŒber Eighty Days / Rough Trade.

Ab September sind Malky auf Tour:
17.09.14 Dresden, Scheune
18.09.14 Göttingen, JT Kantine
19.09.14 Hamburg, Reeperbahn Festival
20.09.14 Hannover, Lux
23.09.14 MĂŒnchen, Kranhalle
24.09.14 Wien, B72
27.09.14 Weinheim, Cafe Central
29.09.14 Frankfurt, Ponyhof
30.09.14 Köln, Studio 672
01.10.14 Berlin, Privatclub
03.10.14 Leipzig, TĂ€ubchenthal
Booking: Gastspielreisen
Tickets

* Das Video zu "History Of Broken Hearts" findet ihr hier: http://youtu.be/fSKCAvU0eDw
* Und eine tolle Session, bei der Malky "History Of Broken Hearts" semi-akustisch und v.a. Daniels umwerfende Stimme prÀsentieren, findet ihr hier: http://youtu.be/Hp4IHqKkCGI
* Außerdem findet ihr die Liveversionen einiger Songs auf der Malky Soundcloud Seite: https://soundcloud.com/malkyofficial/

www.facebook.com/malkyofficial
www.soundcloud.com/malkyofficial



MALKY - Album ab jetzt komplett im Stream | 24.06.2014

Diese Woche erscheint es endlich - "Soon", das DebĂŒt von Malky - der Band von, um und mit SĂ€nger Daniel Stoyanov sowie Keyboarder und Produzent Michael Vaina.

Bei Musikexpress.de gibt es das Album ab jetzt komplett im Stream:
www.musikexpress.de/news/meldungen/article593925/malky-neues-album-soon-exklusiv-im-stream-hoeren.html

MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“.
MALKY kommen aus Leipzig. Und sind doch nicht von hier.

Als Kind kommt Daniel mit seinen Eltern von Bulgarien nach Deutschland. Er entdeckt seine Leidenschaft fĂŒr den Gesang, mit 13 Jahren steht er das erste Mal im Tonstudio, mit 19 spielt er seinen ersten Gig mit Liveband, als Backing Vocalist steht er fĂŒr große Pop-Bands hinter dem Mikro. Fest steht von Anfang an: Alles dreht sich um die Musik.
So sieht das auch Michael, den Daniel in Mannheim kennenlernt. Michael hat ungarische Wurzeln. Der Balkan und die Sehnsucht nach der "Heimat" verbinden die beiden. Sie sind ein unzertrennliches Team - BrĂŒder im Geiste, die sich so vertraut sind, dass sie nicht viele Worte brauchen. Sie wissen, was der andere denkt.

Zusammen schreiben Daniel und Michael Songs fĂŒr verschiedene deutsche Pop-GrĂ¶ĂŸen, doch die Arbeit fĂŒr andere KĂŒnstler wirft auch Fragen nach dem eigenen Lebensmodell auf. Es muss mehr geben als die Fließband-Produktion von charttauglichem Material. Sie ziehen zusammen nach Leipzig, um sich dort von den Erwartungen und Vorgaben anderer zu befreien, einen Neuanfang zu machen, ihren persönlichen Sound zu finden. Im Vordergrund steht nicht mehr kommerzielle FunktionalitĂ€t, sondern die innere Stimme, das Verarbeiten der eigenen Geschichte, die Selbstverwirklichung.

Und das hört man "Soon" an - Malky verzichten bewusst auf große Effekte, beweisen Mut zur LĂŒcke. Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe, geschult an Motown und den Beatles, genauso wie an zeitgenössischer Elektronik. Ihr Soul ist nicht nur der verschwitzte, mitreißende, treibende Sound der großen Motown-Hits. Er ist auch immer wieder melancholisch, langsam, nachdenklich und dunkel. Ein Soul, der funkelt wie ein Diamant, aber zerbrechlich ist wie dĂŒnnes Glas. "Soon" erscheint diesen Freitag, am 27. Juni 2014, ĂŒber Eighty Days / Rough Trade.

Ab September sind Malky auf Tour:
17.09.14 Dresden, Scheune
18.09.14 Göttingen, JT Kantine
19.09.14 Hamburg, Reeperbahn Festival
20.09.14 Hannover, Lux
23.09.14 MĂŒnchen, Kranhalle
24.09.14 Wien, B72
27.09.14 Weinheim, Cafe Central
29.09.14 Frankfurt, Ponyhof
30.09.14 Köln, Studio 672
01.10.14 Berlin, Privatclub
03.10.14 Leipzig, TĂ€ubchenthal
Booking: Gastspielreisen
Tickets

* Das Video zu "History Of Broken Hearts" findet ihr hier: http://youtu.be/fSKCAvU0eDw
* Und eine tolle Session, bei der Malky "History Of Broken Hearts" semi-akustisch und v.a. Daniels umwerfende Stimme prÀsentieren, findet ihr hier: http://youtu.be/Hp4IHqKkCGI

www.facebook.com/malkyofficial
www.soundcloud.com/malkyofficial



Lenny Kravitz - das neue, zehnte Studioalbum | 23.06.2014

Premiere der neuen Single "The Chamber".
FĂŒnf Deutschlandkonzerte im November.


Mit der ersten Single "The Chamber" kĂŒndigt Lenny Kravitz sein zehntes Studioalbum "Strut" an. Das neue Album kann ab morgen, Dienstag, 24. Juni 2014, bei iTunes vorbestellt werden, wobei "The Chamber" als instant gratis Track verfĂŒgbar sein wird. ZusĂ€tzlich veröffentlicht Kravitz das Albumcover, Tracklisting und ein Lyricvideo zu "The Chamber", das heute bei Vevo Premiere feiert: http://smarturl.it/thechambervd

Lenny Kravitz wird am 22. Oktober 2014 in Moskau zu einer 40 StĂ€dte umfassenden Europatour aufbrechen und dabei fĂŒnf Mal Station in Deutschland machen. Der Ticketvorverkauf startet ab sofort exklusiv ĂŒber Ticketmaster.

Lenny Kravitz - live:
05.11.2014 Berlin - O2 World
07.11.2014 Frankfurt - Festhalle
08.11.2014 Stuttgart - Schleyerhalle
15.11.2014 MĂŒnchen - Olympiahalle
18.11.2014 Oberhausen - König-Pilsener Arena

"Strut" erscheint am 19.09.2014 bei Roxie Records / Kobalt Label Services als CD und Doppel-LP. Ein echtes Rock & Roll Album, das rhythmisch zuschlĂ€gt und rund um das Thema "Sehnsucht" kreist, von ihrer physischen bis zu ihrer idealisiertesten Form. Unter den 12 Songs befinden sich Titel wie "New York City", "I Never Want to Let You Down" und "She's a Beast". Sie tragen das Herz auf der Zunge und genau das wollte Kravitz erreichen. Nach unzĂ€hligen Hits und fast vierzig Millionen verkaufter Alben ist es die perfekte Zeit um zum Kern der Sache zurĂŒck zu kehren.

"Dieses Album brachte mich zurĂŒck zu den Dingen, die ich so sehr an Musik liebe", sagt Kravitz, "zurĂŒck zu den GefĂŒhlen, die ich empfand, als ich noch zur High School ging. Es ist eine echte Rock & Roll Platte – sie ist roh, sie hat Soul und entstand in sehr kurzer Zeit."

Wie immer spielte Kravitz bei den Aufnahmen Gitarre, Bass, Keyboards, Schlagzeug und Percussion selbst ein und zeichnet sich auch fĂŒr Arrangement und Produktion verantwortlich. FĂŒr den letzten Feinschliff zog er dann den legendĂ€ren Bob Clearmountain hinzu, der Klassiker wie David Bowie’s “Let’s Dance”, The Rolling Stones “Tattoo You” und Bruce Springsteens “Born in the U.S.A.” mischte.

Tracklisting:
01. Sex
02. The Chamber
03. Dirty White Boots
04. New York City
05. The Pleasure and the Pain
06. Strut
07. Frankenstein
08. She's a Beast
09. I'm a Believer
10. Happy Birthday
11. I Never Want To Let You Down
12. Ooo Baby Baby

Lenny Kravitz, einer der herausragendsten Rockmusiker unserer Zeit, hat in seiner 20jĂ€hrigen Karriere als Musiker, stets Genre- und Stilgrenzen ĂŒberschritten. Kravitz' Talente als Songschreiber, Produzent und Multiinstrumentalist spiegeln sich in mittlerweile zehn zeitlosen Studioalben wieder, gespickt mit EinflĂŒssen von Soul, Rock und Funk der 60er und 70er Jahre. Er wurde viermal in Folge mit dem Grammy in der Kategorie "Best Male Rock Vocal Performance" ausgezeichnet, bis heute ein Rekord. Der mit mehr als 38 Millionen verkaufter Alben ĂŒberragende musikalische Erfolg hat Kravitz viele Möglichkeiten eröffnet seine kreative Version abseits der Musik zu realisieren. Er spielte im von Kritikern gefeierten Film "Precious", den Blockbustern "The Hunger Games" und "Catching Fire" sowie in Lee Daniels "The Butler" neben Forest Whitaker, Oprah Winfrey und Cuba Gooding Jr.. Neben seiner Musik- und Schauspielkarriere rief Kravitz 2003 das kreative Unternehmen Kravitz Design Inc ins Leben.

www.lennykravitz.com
@lennykravitz
www.facebook.com/lennykravitz



BUSDRIVER kĂŒndigt neues Album "Perfect Hair" an / Erster Track mit Danny Brown und Aesop Rock | 20.06.2014

Wir freuen uns endlich ein neues Album von Regan Farquhar aka Busdriver ankĂŒndigen zu dĂŒrfen. Es hört auf den Titel "Perfect Hair" und erscheint am 05. September 2014 via Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade.

Als ersten Vorgeschmack kann man sich die erste Single "Ego Death" bereits bei Pitchfork anhören: http://pitchfork.com/news/55576-busdriver-teams-with-danny-brown-and-aesop-rock-for-ego-death/
Bzw. bei Soundcloud direkt: https://soundcloud.com/busdriver-of-hellfyre/ego-death-feat-aesop-rock-and-danny-drown-prod-by-jeremiah-jae

"Ego Death" ist ein Feature mit niemand Geringerem als Danny Brown und Aesop Rock - produziert von Jeremiah Jae, der zuletzt fĂŒr beispielsweise Modeselektor, Flying Lotus und Nosaj Thing gearbeitet hat. Der Song ist ein Schritt in Richtung Math Rock, ein Aufruf zur Bewaffnung und zugleich Befehl des KĂŒnstlers. ZĂ€hnefletschend wie ein Rap-Marilyn Manson schleudert uns Busdriver ein "I'm not done yet" entgegen und trift damit hart. All das sagt uns, dass "Ego Death" eine Stange Dynamit ist, dort, wo die Sonne nicht scheint.

Das Album "Perfect Hair" ist bereits das dritte von Busdriver auf Big Dada und klingt, wie "Die Enden der Parabel" von Thomas Pynchon eventuell als Rap-Album klingen wĂŒrde: es ist ein Album, welches die Zuhörer an ihren Gehorsam und die fundamentale RealitĂ€t erinnert. Die Pinselstriche, die es zeichnet, sind filigran, stechend und spitz. Das ĂŒberwĂ€tltigende Crescendo, dem sie entgegen wirbeln, ist von Bitterkeit getragen. Es gibt aber auch Leichtigkeit. Ein schwarzer Mann kichert und zeigt auf dich. Es mag alles und nichts mit Rap zu tun haben und dennoch fĂŒgt es sich zusammen. Erniedrigung - nicht lĂ€nger eine Bedrohung, aber eine RealitĂ€t, die ausgeschöpft wurde. "Perfect Hair" ist das, was bleibt.

Busdriver gilt als einer der dynamischsten Independent KĂŒnstler aus LA und hat Rap in den vergangenen Jahren immer wieder auf besondere und nachdenkliche Weise herausgefordert. Das Album vibriert und oszilliert zwischen allen Extremen, besetzt RĂ€ume, die Rap bis dato nicht erreicht hat. "Perfect Hair" ist weder fröhlich noch depressiv, es geht weit ĂŒber diese Kriterien hinaus. Busdriver durchbricht die beklemmende AutoritĂ€t von Ablehnung und Ächtung und ist bei der Wahrheit angekommen.

http://busdriverse.com/
Facebook: klick



PHOX: Im Herbst live in Deutschland unterwegs | 19.06.2014

Nach ihren atemberaubenden ersten Konzerten im April kommen PHOX pĂŒnktlich zur Album-Veröffentlichung erneut nach Deutschland. Neben zwei Auftritten kurz nach dem Release-Date spielen sie im November zudem ihre erste eigene Headliner-Tour.

Hier sind alle Daten im Überblick:
03.09.2014 – Prinzenbar (Hamburg)
04.09.2014 – First We Take Berlin Festival (Berlin)
18.11.2014 – Luxor (Köln)
19.11.2014 – Gleis 22 (MĂŒnster)
21.11.2014 – Privatclub (Berlin)
25.11.2014 – Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)
Tickets gibt es im VVK hier: Four Artists

"PHOX", das selbstbetitelte DebĂŒt-Album der Band erscheint in Deutschland am 29.08.2014 ĂŒber Partisan Records.
Im Mittelpunkt steht dabei die markante Stimme der Fronfrau Monica Marin gepaart mit Lee Hazlewood-meets-Regina Spector Arrangements und einen sehr trockenen Drumset. Mit dieser perfekten Mischung ĂŒberzeugt die Band vor allem live. Einen ersten Eindruck davon bekommt man bei ihrer tollen La BlogothĂšque Session: http://youtu.be/lWSA9nFhhRs

PHOX stammen aus Wisconsin und sagen ĂŒber sich selbst: „PHOX sind einfach ein paar Freunde aus der Kleinstadt Baraboo, Wisc. Im mittleren Westen der USA. Ein Ort wo die Kids oft schmutziges Grundwasser trinken, das sie zu Mutanten werden lĂ€sst. Musik, die auf der einen Seite Feist, auf der anderen Monthy Python streift.“

Das Video zur ersten Single "Slow Motion" gibt es hier: www.tape.tv/phox/videos/slow-motion
ZusÀtzlich könnt ihr den Song "1936" hier hören: https://soundcloud.com/phoxband/1936a

"Buoyant African and Caribbean grooves behind sometimes moody reflections." – New York Times
"Not only does this sextet have abundant energy and a batch of strong songs, but it's also got Monica Martin, as charismatic a lead singer as I've seen in a while." – NPR

Links zur Band :
www.phoxband.com
www.facebook.com/phoxband‎



alt-J - ein erster Song: Hunger Of The Pine | 19.06.2014

Die Aufregung und Vorfreude war groß, als alt-J letzte Woche den Nachfolger ihres DebĂŒts "An Awesome Wave" ankĂŒndigten. Die internationale Resonanz war ĂŒberwĂ€ltigend, die 10.000 Karten fĂŒr ihr bisher grĂ¶ĂŸtes Konzert im Alexandra Palace in London waren innerhalb von 10 Minuten ausverkauft. Jetzt gibt es endlich etwas zu hören!

"Hunger Of The Pine" ist der erste neue Song, der gestern Abend im UK Radio Premiere gefeiert hat und jetzt im Stream hier zu finden ist: https://soundcloud.com/alt-j/hunger-of-the-pine/



"Hunger Of The Pine" findet man auf dem neuen Album "This Is All Yours" von alt-J, das in Deutschland am 19. September 2014 als CD, digital und als Doppel-LP via Infectious Music / PIAS Cooperative erscheint.
Es sind fĂŒnf Minuten neue Musik, die einen fast noch etwas nervöser auf den sehnlichst erwarteten Nachfolger ihres mehr als eine Million Mal verkauften, Mercury Prize-prĂ€mierten DebĂŒts “An Awesome Wave”, machen. Und wer genau hinhört, hört ein Miley Cyrus Sample - "I'm a female rebel".

Das Tracklisting:
Intro
Arrival In Nara
Nara
Every Other Freckle
Left Hand Free
❊ Garden of England
Choice Kingdom
Hunger Of The Pine
Warm Foothills
The Gospel Of John Hurt
Pusher
Bloodflood pt.II
Leaving Nara


alt-J sind Joe Newman (Gitarre / Gesang), Gus Unger-Hamilton (Keyboards) und Thom Green (Schlagzeug). Ihr von Kritikern gefeiertes DebĂŒtalbum “An Awesome Wave” erschien im Mai 2012. Im November 2012 gewannen alt-J den britischen Mercury Music Prize und waren im Februar 2013 dreifach fĂŒr die Brit Awards nominiert, u.a. fĂŒr das “British Album of the Year”. Im gleichen Jahr wurde das Album mit dem Ivor Novello Album (Songwriter) Award ausgezeichnet.

"This Is All Yours" kann man ab jetzt vorbestellen. "Hunger Of The Pine" gibt es fĂŒr alle Vorbesteller als Instant Grat: CD, LP, digital.

www.altjband.com



PETER MATTHEW BAUER (The Walkmen): Album vorab im Stream | 17.06.2014

Diesen Freitag erscheint "Liberation!", das Soloalbum von Ex-The Walkmen Peter Matthew Bauer in Deutschland.
Das Album gibt es vorab komplett im Stream und sei euch hiermit nochmal doppelt ans Herz gelegt, gebt ihm euer Ohr. Außerdem gibt es ein kleines Track-by-Track zum Nachlesen: http://drownedinsound.com/news/4147856-album-stream--the-walkmens-peter-matthew-bauers-solo-lp

Peter Matthew Bauer kennt man als GrĂŒndungsmitglied der New Yorker Bands The Walkmen und The Recoys. Aufgenommen wurde sein erstes Soloalbum "Liberation!" von Bauer gemeinsam mit Christoper Colbert und Quentin Stoltzfus (von Light Heat & Mazarin) in Philadelphia, PA. Wir können es nicht oft genug erwĂ€hnen: dieses Album ist großartig, bitte macht euch selbst ein Bild!

"Liberation!" ist eine Ansammlung hauptsĂ€chlich autobiografischer Songs um das Thema "Glaube" und dessen unterschiedlichen Inkarnationen und PhĂ€nomene. Es geht unter anderem um das Aufwachsen in einem Hindu Yoga Cult, Scientology, die Stadt Philadelphia, die Göttin Shiva, die Stadt Varanasi, Richard Dawkins sowie Jorge Luis Borges. Beeinflusst wurde Peter Mattew Bauer bei seiner Arbeit vor allem von der Arbeit Roberto Bolaños und - natĂŒrlich - Elvis Presleys. Klingt auf dem Papier abstrakt, aber in Textform. Musikalisch wedelt einem eher eine komplette Oldschool Rock & Roll Band, als ein SolokĂŒnstler um die Ohren.

Den Stream von "Philadelphia Raga" findet man weiterhin hier: https://soundcloud.com/peterbauer51/peter-matthew-bauer/s-hA3aN
Das Video zu "Latin American Ficciones" findet ihr hier: https://vimeo.com/90650898

"After the acoustic, pastoral instrumental fades into a tight shuffle, Bauer sings about smoking pot, dancing on a Sunday morning, and drinking with 19th-century gunslinger John Wesley Hardin. It's sorta dreary, sorta hopeful, and it's all Bauer's." (Spin 04/14)

www.petermatthewbauer.com
www.facebook.com/petermatthewbauer/



FaltyDL kĂŒndigt neues Album an / Erste Hörprobe | 16.06.2014

Drew Lustman aka FaltyDL veröffentlicht mit "Do Me" einen neuen Song seines am 08. August 2014 erscheinenden Albums "In The Wild".
Anhören kann man "Do Me" bereits hier: https://soundcloud.com/faltydl/do-me

"In The Wild" ist bereits das vierte Album von FaltyDL und erscheint am 8. August via Ninja Tune / Rough Trade. Aber es einfach „Album“ zu nennen, wĂ€re zu kurz gegriffen. Gemeinsam mit dem KĂŒnstler Chris Shen versteht FaltyDL den namensgebenden Begriff „In The Wild“ als Katalysator zur rĂ€umlichen und technischen Reproduzierbarkeit von Sound und Video. Auf http://faltydl.com/inthewild bekommt man einen besseren Einblick.


"In The Wild"

Upon a mountaintop in Port Lligat I found my true love.
We wrapped each other Uptight,
never will I forget so much regret.
Never apologize.

Do Me is truth is progress is death is pain is boredom is sex is dance is silence is void.
Nine is eternal stream is people is family is anger is fight is father is not all.
Heart & Soul is female is more anger is ignorance is blisters on sun soaked lips.
Greater Antilles is two parts masculine one part crystalline structures.
Ahead the Ship Sleeps in Danger is Grief resolved through Rolling in New Haven.
Dos Gardenias para ti.
Frontin.
Never apologize.

Post-stroke vernacular, insult to salt intake fake injury to resume sideline spectatorship.
Strained precision, illegal decision and fat masterbatorial visions.
Vapid vaper-what never signed up, tell a lie, till the day I die.
Never apologize.


Ghost written by Shanghai Den,
Very best, Falty

PS. Sorry




Ninja Tune kĂŒndigt an: The Bug - Angels & Devils | 12.06.2014

Als lang erwarteter Nachfolger der musikalischen Dystopie von "London Zoo" stellt "Angels & Devils", das neue Album von The Bug, die Zeit zurĂŒck auf das Jahr Null, ist dabei aber gleichzeitig die Fortsetzung des bisher Gewesenen.

Es ist ein akustischer Sturmangriff auf die Über- und Unterwelten. Wie der Bowie/Eno Klassiker "Low" oder Cans "Tago Mago"... ist es ein Album, das in zwei verschiedene Themen unterteilt ist und das Licht & Dunkel erkundet, aber in seinem Streben nach einem einzigartigen Pfad, einer Vision eine Einheit bildet. Allein The Bug schafft es die Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Kollaborateure zu finden: Death Grips, Liz Harris (von Grouper), Gonjasufi, copeland (Hype Williams), Flowdan, Miss Red, Justin Broadrick (Godflesh/Jesu), Manga (Roll Deep) und Warrior Queen.

Utopisch / dystopisch, schwarz / weiß, KomplexitĂ€t / SingularitĂ€t, negativ / positiv ... Angels / Devils.

"Angels & Devils" erscheint in Deutschland am 22. August ĂŒber Ninja Tune / Rough Trade.

Einen allerersten akustischen Eindruck gibt es hier: https://atwarwithtime.com



Tracklist:
1. Void (ft Liz Harris)
2. Fall (ft copeland)
3. Ascension
4. Mi Lost (ft Miss Red)
5. Pandi
6. Save Me (ft Gonjasufi)
7. The One (ft Flowdan)
8. Function (ft Manga)
9. Fuck a Bitch (ft Death Grips)
10. Fat Mac (ft Flowdan)
11. Fuck You (ft Warrior Queen)
12. Dirty (ft Flowdan)



PHOX: Neuer Song im Stream / La BlogothĂšque Session | 12.06.2014

Diese Band hat uns bereits im April im Fluxbau in Berlin und in der Haldern Pop Bar verzaubert, jetzt gibt es mit "1936" nicht nur einen neuen Song im Stream, sondern auch eine feine La BlogothĂšque Session. Die Rede ist von PHOX.

"1936" findet ihr hier: https://soundcloud.com/phoxband/1936a
Die Session an dieser Stelle: http://youtu.be/lWSA9nFhhRs

Das gleichnamige DebĂŒt von Phox erscheint in Deutschland am 29. August.
Definitiv im Fokus: die gehauchte, intensive Stimme von Phox-Frontfrau Monica Marin, die das bewegend Zeitlose von Christine McVie oder Nina Simone mit dem modernen Echo-Timbre von Chairlifts Caroline Polacheck verbindet. Darunter pulsiert ein Lee Hazlewood-meets-Regina Spector Arrangement gepaart mit einem solch trockenen Drumset, das selbst St. Vincent neidisch werden lÀsst.

Phox aus der Wisconsin'schen Einöde bewegen sich auf der Grenze des Modernen und des Klassischen. Die Band sagt ĂŒber sich selbst: „PHOX sind einfach ein paar Freunde aus der Kleinstadt Baraboo, Wisc. Im mittleren Westen der USA. Ein Ort wo die Kids oft schmutziges Grundwasser trinken, das sie zu Mutanten werden lĂ€sst. Musik, die auf der einen Seite Feist, auf der anderen Monthy Python streift.“

Das Video zur ersten Single "Slow Motion" findet ihr hier: www.tape.tv/phox/videos/slow-motion

"Buoyant African and Caribbean grooves behind sometimes moody reflections." – New York Times

"Not only does this sextet have abundant energy and a batch of strong songs, but it's also got Monica Martin, as charismatic a lead singer as I've seen in a while." – NPR

Links zur Band :
www.phoxband.com
www.facebook.com/phoxband‎



Erland & The Carnival - Das neue Album "Closing Time" erscheint am 29. August 2014 | 11.06.2014

Als der unscheinbare junge Musiker Erland Cooper von den Orkney Inseln seine Gitarre nimmt und quer durchs Land reist um eine Show im Londoner Stadtteil Notting Hill zu spielen, konnte er nicht ahnen, dass eine Begegnung mit dem musikalischen Veteranen Simon Tong (The Verve, The Good, The Bad & The Queen und Gorillaz) der Beginn einer einzigartigen Songwriter-Freundschaft werden sollte. Zusammen grĂŒnden sie Erland & The Carnival und jetzt, knapp ein Jahrzehnt spĂ€ter, erscheint "Closing Time" - das dritte und bisher versierteste Album der Band.

Mit "Quiet Love" gibt es einen allerersten neuen Song daraus inklusive bezauberndem Video: http://vevo.ly/q4DFN8

“Closing Time doesn’t mark the beginning of the end; rather it marks an end to permit a new beginning,” erklĂ€rt Erland. “When Summer dies it’s to let winter in, then spring opens it up again; it has to happen. It’s enjoyable when you accept that you have a limited time to make things happen to the best of your ability.”

Es wird also ein neues Kapitel fĂŒr Erland & The Carnival geöffnet. "Closing Time" ist eine subtile, nach innen gekehrte Sammlung von Songs, verbunden mit atemberaubenden Streicher-Arrangements und dem umwerfenden Gesang von Erland. Anders als bei ihrem anderen Bandprojekt The Magnetic North greifen Erland & The Carnival dieses mal weniger traditionelle Lieder und Kindergedichte auf, sondern erzĂ€hlen erstmals sehr persönliche Geschichten. “Previously we didn’t know what we wanted to say or how to say it and would use stories and direct references to help us get to a place we could feel secure,” gesteht Simon. Erland ergĂ€nzt: “in making this record we discarded an album’s worth of material that sounded like the first two albums. We wanted to make something different – doing another Jackson C Frank cover wasn’t an option.”

Aufgenommen wurde "Closing Time" in Damon Albarns studio13 gemeinsam mit ihrem Tontechniker Steve Sedgewick. Abgemischt hat das Album Tim Bran, der fĂŒr seine Produktion des London Grammar Albums bekannt ist. Und obwohl aus fast 40 Songs fĂŒr dieses Album geschöpft werden könnte, waren es schlussendlich nur drei recht spontane, extrem produktive Tage, in denen das Album entstanden ist.

"We learnt to be incredibly disciplined,” erzĂ€hlt Simon. “It feels like pruning a tree – when you cut away the needless and weaker branches, what you get is something much fresher and stronger coming through."

"Closing Time" erscheint in Deutschland am 29. August 2014 via Full Time Hobby / Rough Trade.

www.erlandandthecarnival.com
www.facebook.com/erlandandthecarnival



THE ASTEROIDS GALAXY TOUR - neues Album und Tourdaten | 10.06.2014

Heute ist ein toller Tag, denn: The Asteroids Galaxy Tour werden dieses Jahr ein neues Album veröffentlichen!
Die Band aus Kopenhagen um SÀngerin Mette Lindberg und Produzent Lars Iversen gab heute bekannt, dass ihre dritte LP den Titel "Bring Us Together" trÀgt und am 12. September 2014 veröffentlicht wird.
Im Oktober und November folgt dann eine Reihe von kleinen, intimen Shows in ganz Europa und den USA.

The Asteroids Galaxy Tour – "Bring Us Together" (Hot Bus Records / Rough Trade / 12.09.2014)

„Bring Us Together“ ist das dritte Album von The Asteroids Galaxy Tour und zugleich die erste Veröffentlichung auf ihrem eigenen Label Hot Bus Records, im Vertrieb von Rough Trade.
Die 10 Songs wurden in Eigenregie im Kopenhagener Studio der Band aufgenommen und produziert.

Der Titelsong "Bring Us Together" steht ab sofort zum Stream auf Soundcloud bereit: https://soundcloud.com/theasteroidsgalaxytour/1-bring-us-together

The Asteroids Galaxy Tour - live:
31.10.2014 - Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)
06.11.2014 - FrannzClub (Berlin)
12.11.2014 - Stadtgarten (Köln)
13.11.2014 - Molotow (Hamburg)
Booking: FKP Scorpio

www.theasteroidsgalaxytour.com
www.facebook.com/theasteroidsgalaxytour

Tickets fĂŒr die Tour stehen ab morgen, Mittwoch, 11. Juni 2014, 10 Uhr, exklusiv ĂŒber den Newsletter der Band zur VerfĂŒgung. Fans können dort ebenso das neue Album vorbestellen und erhalten gleichzeitig einen kostenlosen Download des TitelstĂŒcks „Bring Us Together“.

In den Newsletter der Band kann man sich auf ihrer Homepage und ĂŒber ihre Facebook-Seite eintragen oder per E-Mail: bringustogether@theasteroidsgalaxytour.com
Der allgemeine Vorverkauf fĂŒr die Tour startet am Freitag, den 13. Juni.



alt-J - ihr zweites Album This Is All Yours erscheint am 19.09.2014 | 10.06.2014

Mit großer Freude dĂŒrfen wir mitteilen, dass alt-J ihr zweites Album “This Is All Yours” angekĂŒndigt haben - den sehnlichst erwarteten Nachfolger ihres mehr als eine Million Mal verkauften, Mercury Prize-prĂ€mierten DebĂŒts “An Awesome Wave”.

“This Is All Yours” erscheint am 19.09.2014 als CD, digital und als Doppel-LP via Infectious Music / PIAS Cooperative.

Das Tracklisting:

Intro
Arrival In Nara
Nara
Every Other Freckle
Left Hand Free
❊ Garden of England
Choice Kingdom
Hunger Of The Pine
Warm Foothills
The Gospel Of John Hurt
Pusher
Bloodflood pt.II
Leaving Nara


alt-J sind Joe Newman (Gitarre / Gesang), Gus Unger-Hamilton (Keyboards) und Thom Green (Schlagzeug). Ihr von Kritikern gefeiertes DebĂŒtalbum “An Awesome Wave” erschien im Mai 2012. Im November 2012 gewannen alt-J den britischen Mercury Music Prize und waren im Februar 2013 dreifach fĂŒr die Brit Awards nominiert, u.a. fĂŒr das “British Album of the Year”. Im gleichen Jahr wurde das Album mit dem Ivor Novello Album (Songwriter) Award ausgezeichnet. “An Awesome Wave” wurde weltweit mehr als eine Million Mal verkauft und ĂŒber 200 Millionen mal bei Spotify gestreamt.

www.altjband.com



CHRISSIE HYNDE - | 05.06.2014

Morgen erscheint endlich "Stockholm", das DebĂŒt-Album von Chrissie Hynde. Bei den Kollegen vom Guardian gibt es das vorab komplett im Stream: www.theguardian.com/music/2014/jun/02/chrissie-hynde-stockholm-album-stream

Das sagt die Presse:

„Alle Achtung, Mrs Hynde! Mit ĂŒber sechzig Jahren liefern Sie Ihr DebĂŒt als SolokĂŒnstlerin ab: Elf elegante und ĂŒberaus eingĂ€ngige Songs." (Classic Rock 06/14)

„Auch mit 62 singt Chrissie Hynde immer noch wie Kleopatra.“ (Rolling Stone 06/14, Album des Monats)

Chrissie Hynde hat ihr allererstes Solo-Album "Stockholm" in den Stockholmer Ingrid-Studios mit Co-Autor, Gitarrist und Produzent Björn Yttling (Peter, Björn und John) aufgenommen. Es sind außerdem Neil Young und Tennis-Legende John McEnroe zu hören. Chrissie selbst fasst ihre Ziele in Bezug auf das Album so zusammen: "I wanted to make a power pop album you could dance to – Abba meets John Lennon. (...) I think life is serious, and you should take it seriously, but in rock n roll either have a laugh or don’t come to the party
so much of rock n roll has become what I would call Glory Rock, with family values. It’s the irreverence in rock that was always the turn on".

Das Video zu "Dark Sunglasses" findet man hier: http://www.tape.tv/chrissie-hynde/videos/dark-sunglasses

"Stockholm" erscheint am 06. Juni 2014 und wird als CD / LP / Digital verfĂŒgbar sein. Das Album kann hier vorbestellt werden: iTunes

www.chrissiehynde.com/



We Are Scientists - Deutsche Festivals und Berliner Hinterhofshow | 05.06.2014

Sie sind wieder da!

We Are Scientists sind soeben auf dem Weg zu Rock am Ring / Rock im Park.
Wer dieses Wochenende nicht bei einem der beiden Festivals ist, muss trotzdem nicht traurig sein, denn die Band um Keith Murray und Chris Cohen machen auf dem RĂŒckweg nochmal schnell in Berlin Halt. Im Michelberger Hotel werden sie am Montag, den 09. Mai, fĂŒr ein FeiertagsstĂ€ndchen im Hof vorbeischauen. For free, also kommt zahlreich und bringt Freund und Freundin mit!

We Are Scientists live:
07.06.2014 - Rock am Ring, NĂŒrburgring
08.06.2014 - Rock im Park, NĂŒrnberg
09.06.2014 - Tiki Taka Warm Up @ Michelberger Hotel, Berlin

Hier nochmal zur Übersicht die letzten Videos Könige der Albernheiten:
Aliens vs We Are Scientists in "Make It Easy": https://vimeo.com/95552697
Ein Blick ĂŒber die Schulter in "Sprinkles": https://vimeo.com/92823821
Autsch, autsch, autsch in "Dumb Luck": https://vimeo.com/84054215
Ihr aktuelles Album "TV En Français" steht seit MÀrz in den LÀden.

„Klingt so, als hĂ€tten die Killers einfach geradeaus weiter geschrammelt. Und genau das dĂŒrfte doch der geheime Wunsch vieler Zeitzeugen der wilden Indie-Jahre sein.“ (Focus.de 03/14)

www.wearescientists.com/
www.facebook.com/wearescientists



CHILDHOOD - DebĂŒtalbum Lacuna erscheint im Oktober / Support fĂŒr Interpol in Deutschland | 04.06.2014

Wir freuen uns auf "Lacuna", das DebĂŒtalbum von Childhood, welches im Oktober 2014 erscheinen wird.

Das das ziemlich großartig wird, zeigt "Falls Away", ein erster Vorgeschmack: Video "Falls Away" - http://youtu.be/eBlDrjaFUhs

Anfang Juli werden Childhood fĂŒr zwei Konzerte Interpol supporten:
01.07.2014 Postbahnhof (Berlin)
03.07.2014 TĂ€ubchenthal (Leipzig)


Childhood "Lacuna" (Marathon Artists / Pias / October 2014
www.facebook.com/childhoodband

Vor mehr als zwei Jahren hatte der Childhood-Frontmann Ben Romans-Hopcraft eine Offenbarung. "I'd gone to uni purely to meet people, and I'd just started hanging out with Leo," sagte er und bringt damit schon seinen Partner, den Songwriter und verrĂŒckten Childhood-Gitarristen Leo Dobsen ins Spiel. "And even though we'd had this vague idea about forming a band together, we didn't have any songs or anything. We'd never played a single note, in fact, but for some reason we just started going around telling everyone that we were this amazing new band, like, 'Yeah, we're Childhood, have you heard us? Oh, you haven't?! You really should, we're pretty sweet...’."

Es wirkt etwas bizarr, aber diese andere Herangehensweise hat sich bezahlt gemacht. Inspiriert von Alteingessenen wie Marvin Gaye oder Alben der neueren Bradfort Cox entstanden in Bens Zimmer erste Demos, die schnell ihren Weg ins Netz fanden, wo ein begeisterungsfÀhiges Publikum scheinbar nur auf sie gewartet hatte.

Das Album ist Anfang des Jahres in Zusammenarbeit mit dem Londoner Produzenten Dan Carey entstanden. Die vielleicht bemerkenswerteste Sache ĂŒber „Lacuna“ ist, wie dynamisch sich das Album dreht und wendet. Es zeigt die Band von vielen verschiedenen Seiten, wobei man nicht vergessen darf, dass sie immer noch in ihren Kinderschuhen steckt. In einem Moment erwecken sie Motown zum Leben, wenn man sich in die Post-Nuller-Jahre versetzt („You Could Be Different“), bevor sie sich dem Krautrock zuwenden („Pay For Cool“), sich aufbauschen („Solemn Skies“) und dann wieder stark in Richtung von Todd Rundgren abdrehen („When You Rise“). Immer eklektisch, zwischen Soul, Dub, Indie und Dance. Mit einem Fuß in Tradition englischer Musik, den anderen quasi im Spagat auf den amerikansichen Kontinent gesetzt.

Auch der SĂŒden Londons, besonders Brixton spielt eine besondere Rolle im Universum der Band. Ben, der in Brixton aufwuchs und heute noch lebt, hegt mittlerweile ein ambivalentes VerhĂ€ltnis zu seiner Heimat. Fast nostalgisch widmet er sich Brixton und thematisiert das wachsende GefĂŒhl des Fremdseins in einer eigentlich vertrauten, sich aber permanent wandelnden Umgebung und beschreibt - nicht nur hier - das LebensgefĂŒhl einer ganzen Generation.



Poliça - "Raw Exit" EP vorab im Stream | 04.06.2014

Vor kurzem konnten wir die 4 Track EP "Raw Exit" von Poliça ankĂŒndigen, jetzt gibt's die EP auf der Band-Website in Kooperation mit Spotify im schön aufbereiteten Stream, inklusive Lyrics: http://thisispolica.com/

Die EP der Band um SĂ€ngerin und Songschreiberin Channy Leaneagh und Multi-Produzent Ryan Olsson erscheint digital am 10. Juni ĂŒber Memphis Industries als Expanded Version des aktuellen Albums "Shulamith" und am 04. Juli auch physisch als 10" Vinyl.

Neben der neuen Single "Raw Exit" findet man die Songs "Baby Blue", "Great Regret" und die Coverversion von Lesley Gores "You Don't Own Me", den die Band gern auch live zum Besten gibt.

Das sagt Channy auf ihrem Blog selbst ĂŒber die neue EP:
""Raw Exit" in particular is an odd oldie-it was the first track Ryan and I demo-ed after "Give You the Ghost" was finished. We’ve been playing it live for over two years. "Raw Exit" still sounds like Poliça but goes to a different place topically than the rest of Shulamith-it’s about wanting someone, which is rare in our songs. "Baby Blue" and "Great Regret" have not been performed yet live (we’ll be bringing them out on this summer’s tours) and they sound outside of Shulamith-but they are from the same time period. And topically they fit with Shulamith. And then there is "You Don’t Own Me", written be John Madara and David White. We’ve been playing that song live for the past year on all the Shulamith tours. It is my own personal M.O.D song. That song is the older sister to our Shulamith record-it’s wiser and more confident. It says all the things I want to say. It is one if the most lyrically perfect songs I’ve ever heard and Leslie Gore delivers it like no other. If you are listening and coming to see us live I thank you, thank you from the bottom of my heart, Channy"

Wo wir auch schon dabei wÀren: Live kann man Poliça an folgenden Terminen in Deutschland sehen:
21.06.2014 - Hurricane Festival (Scheeßel)
22.06.2014 - Southside Festival (Neuhausen ob Eck)
24.06.2014 - Freiheiz (MĂŒnchen)
25.06.2014 - Zakk (DĂŒsseldorf)
04.08.2014 - TĂ€ubchenthal (Leipzig)
12.08.2014 - Palmengarten (Frankfurt)

Hier noch einmal einige Zitate zum zweiten Album "Shulamith":

"Diese selbstgewĂ€hlte Isolation, eine notwendige, aber zutiefst bedauerte Einsamkeit, durchströmt erneut auch die Musik von Poliça: R&B, Dub, Jazz-Rhythmik und Elektro fĂŒgen sich zu einem noch geschlossenerem Sound zusammen, der mit keiner aktuellen Band vergleichbar ist (...)" (Spiegel Online)

"In der aktuellen Elektro-Klasse mit Kolleginnen wie Grimes, Zola Jesus oder Austra belegen Poliça mit 'Shulamith' problemlos einen Spitzenplatz." (Tagesspiegel)

"Auch das neue Werk der Gang um SĂ€ngerin Channy Leaneagh ist umwerfend geglĂŒckt und bietet zwölf weitere Elektro-Balladen und viel samtene Trommelwirbel fĂŒr wehmĂŒtige Morgenstunden in dunklen Clubs." (Kulturspiegel)



SMOKE FAIRIES - deutsche Konzerttermine und neues Video zu "Shadow Inversions" | 28.05.2014

Im April ist ihr neues, gleichnamiges Album erschienen, jetzt freuen wir uns endlich Deutschlandtermine fĂŒr die Smoke Fairies ankĂŒndigen zu können.

Die folgenden Konzerte werden sie in Deutschland spielen:
11.09.2014 - Kranhalle (MĂŒnchen)
12.09.2014 - Berghain Kantine (Berlin)
14.09.2014 - Knust (Hamburg)
15.09.2014 - Studio 672 (Köln)

Außerdem gibt's was Neues fĂŒr die Augen - ihr Video zu "Shadow Inversions" findet ihr hier. Schön spooky, die Damen:
https://vimeo.com/95973172

Nach ihrem hochgelobten letzten Album "Blood Speaks" stand die Band kurz vor dem Aus: Jessica plagten Zweifel und sie war sich unsicher, ob man nicht an diesem Punkt das Projekt "Smoke Fairies" beenden sollten. Die beiden Freundinnen saßen zusammen, diskutierten und kamen zu einem Ergebnis: aufhören ist keine Option - "We realised that this is our life". Als Entschuldigung ob der Zweifel schrieb Jessica Katherine eine rĂŒhrende Entschuldigung, die als Opener "We've Seen Birds" den Weg auf das neue Album geschafft hat. Zum GlĂŒck! Auf "Smoke Fairies" prĂ€sentieren sich Jessica und Katherine in Höchstform. “This album gave us the opportunity to actually be two voices, rather than two voices as one entity: two people talking to each other as distinct characters. They’re the messages that we send to each other.” sagt Jessica Davies heute ĂŒber "Smoke Fairies".

"Vielleicht muss man erst an den Punkt kommen, an dem man die eigene kreative Existenz hinterfragt, um so ein vielschichtiges wie homogenes (viertes) Album zu machen. Das britische Duo spannt einen Bogen von Candy-Pop zu Folk-Balladen, von kĂŒhlem Blues zu Sixty Avantgarde." (Rolling Stone 04/14)

"Turbulenzen, Tristesse und Triumph: Das Folkrock-Duo Smoke Fairies hat bewegte Zeiten hinter sich. Zum GlĂŒck ließen sich Jessica Davies und Katherine Blamire von einer ernsten Krise nicht beirren und legen nun ihr viertes Album vor - es ist ihr bestes." (DPA 04/14)

www.smokefairies.com



Die Arctic Monkeys - nÀchste Woche live in Deutschland | 28.05.2014

Die Arctic Monkeys haben nicht nur die Brit und NME Awards abgerĂ€umt, sondern am letzten Wochenende auch ihre bisher grĂ¶ĂŸten Shows im Londoner Finsbury Park an zwei Abenden hintereinander gespielt.

Und auch die deutschen Fans können sich freuen: nÀchste Woche sind sie in Bremen und Berlin zu Gast.

Arctic Monkeys live:
06.06.2014 - Pier 2 (Bremen)
07.06.2014 - Zitadelle Spandau (Berlin)

Mit ihrem aktuellen Album "AM" sicherten sich die EnglĂ€nder in ihrer Heimat die fĂŒnfte Nummer Eins!
Aufgenommen wurde es in ihrer Wahlheimat L.A. in einem kleinen Studio in East Hollywood mit dem Langzeit-Kollaborateur James Ford. Josh Homme, Pete Thomas und Bill Ryder Jones haben Gastauftritte auf "AM". Die Lyrics des britischen Performance Poeten John Cooper Clarke sind außerdem beim Song "I Wanna Be Yours" zu hören.

„(...) wahr ist, dass es momentan wohl keiner Band so souverĂ€n gelingt, die beiden vorherrschenden Musiktrends, Retro-Blues und R&B, in 12 sehr konzentrierten, dennoch extrem lĂ€ssigen Songs miteinander zu verschmelzen. Das macht "AM", so unwahrscheinlich man das finden mag, zu einem der besten Mainstream-Pop-Alben des Jahres und die Arctic Monkeys zur global gĂŒltigen Band. They still look good on the dancefloor." (Spiegel Online ĂŒber "AM")

„Auf dem Boden sitzend, die letzten GetrĂ€nke in sich hineinschĂŒttend, und dann doch noch einen Drink fordernd, "One For The Road". Das ist wie Kerouac. Gegenwartsbeatnik von vier Briten, die eine neue Heimat gefunden haben.“ (Welt.de ĂŒber "AM")

Das Video zu "Arabella" sieht man hier: http://vevo.ly/oMO1d1
Die fabelhafte Dankesrede von Alex Turner bei den Brit Awards findet man weiterhin hier: http://youtu.be/rOVT5ujsr8s

"That rock 'n'roll, eh? That rock'n'roll, it just won't go away. It might hibernate from time to time, sink back into the swamp. I think the cyclical nature of the universe in which it exists demands that acquiesce to some of its rules. But it's always waiting there, just around the corner. Ready to make its way back through the sludge and smash through the glass ceiling, looking better than ever. Yeah, that rock'n'roll, it seems like it's faded away sometimes, but it will never die. And there’s nothing you can do about it."

www.arcticmonkeys.com
www.facebook.com/ArcticMonkeys



JOE HENRY - "Invisible Hour" ab jetzt vorab im NPR Stream / 2 Deutschlandkonzerte | 28.05.2014

Diesen Freitag erscheint das neue Studioalbum von Joe Henry. Und wer sich noch keine Meinung gebildet hat - "Invisible Hour" gibt es ab jetzt vorab bei NPR im Stream: www.npr.org/2014/05/25/314870639/first-listen-joe-henry-invisible-hour

"As in much Irish literature, humor, fatalism and mystical beauty collide here, in tales spun by wanderers aware of their own limited nature but determined to seek beauty nonetheless. Physical distance, the drip of time and pain that curtains the heart may separate these lovers from each other, but they keep returning." (NPR 05/14)

Wir freuen uns Joe Henry zeitnah in Deutschland fĂŒr Konzerte begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen:
31. Mai, Bremen - Moments Club (Radio Bremen Radiokonzert)
01. Juni, Berlin – Quasimodo
(www.bseliger.de)

Wem Joe Henry spontan kein Begriff ist:
Joe Henry produzierte seit Ende der 90er Jahre Alben von u.a. Billy Bragg, Lisa Hannigan, Hugh Laurie, Aaron Neville, Salomon Burke, Ani DiFranco, Aimee Mann u.v.m. Er arbeitete zusammen mit den Jayhawks, Emmylou Harris, Kris Kristoferson, Norah Jones, Tom Jones, Dr John, Richard Thompson, Jon Brion, Rufus Wainwright, Daniel Lanois - um nur einige zu nennen. Er gewann drei Grammies und war fĂŒr sechs nominiert. Und er schrieb viele StĂŒcke fĂŒr seine SchwĂ€gerin Madonna, darunter den Mega-Hit "Don't Stop". 2013 publizierte Henry gemeinsam mit seinem Bruder David Henry das allerseits gelobte Buch "Furious Cool" ĂŒber Richard Pryors Leben und Werk.

Produziert von Henry selbst, finden sich auf "Invisible Hour" zahlreiche GastkĂŒnstler wie The Milk Carton Kids und Lisa Hannigan, die gemeinsam mit Henry und dem Bestseller-Autoren Colum McCann den Titeltrack des Albums schrieb. Aufgenommen innerhalb von vier Tagen im Juli 2013 in Henrys eigenem Pasadena Studio, The Garfield House, ĂŒbernimmt Henry den Gesang und die Akustikgitarre. Greg Leisz spielt Gitarre und weitere Saiteninstrumente. John Smith performt an Gitarre, Mandola und Background-Gesang; Jay Bellerose am Schlagzeug; Jennifer Condos am E-Bass; und sein Sohn Levon Henry spielt diverse Holzblasinstrumente.

To whom it may concern:

My new album that stands trembling upon your threshold, Invisible Hour, is my 13th as a solo artist. It represents plenty to me beyond sheer endurance; and though I feel myself continuing to evolve daily (as we all must), I nonetheless believe, if allowed, that this stands as a defining moment for me personally and as artist. (...)

You will read in the album’s accompanying liner notes my suggestion that these are all, perhaps, “songs about marriage;” but I should hasten to add that that is a personal observance, and recognized much after the fact. That thread —of commitment, surrender, and hair-raising mystical alignment— does indeed snake through the whole in ways both overt and peripheral, literal and metaphoric. But though marriage as a notion moves like significant weather through its rooms, it is really the redemptive power of love in the face of fear upon which this house is built. Love is the story; and the characters paw lustfully after it –formal pairings notwithstanding.

These songs and this music sound alive to me just now, I really want to say: romantic, mortal, and singularly of a piece: ranging, though all cut from a single bolt of coarse cloth.

I am very proud of the work, and am thus, for the first time, releasing it myself (in partnership with my management on our own Work Song label), in recognition of the changing landscape and in the spirit of true ownership in every sense of that word.

Simply stated, it is my intention to be as bold and creative in taking the music out into the world as I tried to be in writing and recording it. Perhaps I am just at the point in my life, as a person and as an artist, where I understand that erecting a fence between the two was somebody else’s idea.
JH


www.joehenrylovesyoumadly.com
www.facebook.com/JoeHenryLovesYouMadly
www.twitter.com/JoeHenryMusicwww.ear-music.net



PAPERCUTS: Video zu "Life Among The Savages" | 28.05.2014

Wir sind hier ja sehr große Fans von Papercuts. Sein zauberhaftes neues Album "Life Among The Savages" erscheint in Deutschland diesen Freitag via Memphis Industries / Indigo.
Jetzt gibt es ein schönes, neues Video zum titelgebenden Track: http://youtu.be/crSuyLhyl4s

Die KomplexitĂ€t des Lebens wurde Jason Quever bereits frĂŒh schmerzlich bewusst: sehr jung verlor er beide Elternteile und wuchs spĂ€ter in einer Kommune auf. Er sagt von sich, dass ein 4-Track-Rekorder ihm half mit dem Tod seiner Eltern fertig zu werden und schließlich auch selbst kreativ zu werden. Wie die VorgĂ€ngeralben ("Mockingbird" (2004), "Can't Go Back" (2007), "You Can Have What You Want" (2009) und "Fading Parade" von 2011) ist auch "Life Among The Savages" auf seinem Ampex 2" 16-Track TonbandgerĂ€t im eigenen Studio Pan American aufgenommen wurden. Zwei Jahre hat sich Papercuts dafĂŒr Zeit gelassen.

Eindrucksvolle Streichermelodien, dreckige Gitarrenriffs, Klavier und Mellotron werden vom energiegeladenen Bass und nie langweilig werdenden Schlagzeugbeats zusammengehalten. Vor allem sticht aber das einzigartige Songwriting und die tolle Produktion von Quever heraus: "I like to write short stories, at least have the story in my mind and allude to it... from dystopian short stories to a utopian take on things, being outside looking in, alienation, search for bliss, the chaos of relationships, insanity, suicide..."

Seine "pocket-sized symphonies" - wie die EnglĂ€nder seine Songs treffend bezeichnen - heißen u.a. "Still Knocking At The Door" oder "Life Among The Savages" und haben bei Stereogum und Pitchfork ihre Premieren gefeiert. Wie man den liebevollen Arrangements entnimmt, ist Jason Quever musikalischer Tausendsassa und gern gewĂ€hlter Kollaborateur: neben Port O'Brien, Beach House, Still Flyin', The Skygreen Leopards, reiht sich auch Dean Wareham von Galaxy 500 in die Liste der Bands und MusikerInnen, mit denen Papercuts schon einmal zusammen gearbeitet hat.

Man sollte sich fĂŒr dieses Kleinod von Papercuts Zeit nehmen! Und auch fĂŒr das schön unaufgeregte Video, natĂŒrlich selbst gedreht von Quever.

"With a personal history that reads like something from Kerouac or Steinbeck, Quever's songs instil a sense of melancholy but are so engaging that the listener is swept along without complaint." (MOJO)

www.facebook.com/pages/Papercuts/129634500431437
www.memphis-industries.com/artist/papercuts/



DĂ©sirĂ©e Nosbusch und Erdmöbel: Videopremiere „Jede Nacht (Shenzhen oder Guangzhou)“ | 26.05.2014

Dass sie singen kann, hatte die Welt sich bereits gedacht. Schließlich zeugen davon einige 80er-Jahre Schallplatten zweifelhafter Herkunft. Aber dass sie auch gute Musik macht? „DĂ©sirĂ©e Nosbusch feiert ihr Comeback als SĂ€ngerin!“ 
 ausgerechnet mit Markus Berges und der Band Erdmöbel.

Nosbusch wurde schon zur Legende, als sie als Teenagerin Ende der 70er Klaus Kinski interviewte, in den 80ern war sie als Fernsehstar das Idol vieler. Inzwischen ist sie international bekannte Schauspielerin und Moderatorin.

„Ich bin selten so charmant angeschrieben worden“, sagt DĂ©sirĂ©e Nosbusch. „Die Frage an mich war ganz einfach: ‚HĂ€ttest Du Lust, mit uns zu singen?’ Ich? Nein, auf keinen Fall! Das wollte ich jedoch persönlich, bei einem Besuch in Köln, absagen. Meine Parkuhr war noch nicht abgelaufen, da war das gemeinsame Lied schon aufgenommen. Ein wunderschönes Liebeslied, wie ich finde. Hoffentlich der Beginn einer langen Freundschaft!“

TatsĂ€chlich ist aus der Freundschaft etwas geworden. Und so kam es schließlich trotz der Entfernung – Nosbusch in Los Angeles, Erdmöbel in Köln – dazu, dass zum Duett „Jede Nacht“ auch noch ein Film gedreht wurde. Schwarzweiß. Intim. In einem Taxi. Ohne kĂŒnstliche Beleuchtung. Nur ein Paar allein mit dem Fahrer. Markus Berges und die schöne DĂ©sireĂ© Nosbusch.

Premiere feiert das schöne Video bei Myvideo: http://www.myvideo.de/watch/9577641/Erdmoebel_mit_Desiree_Nosbusch_Jede_Nacht_Shenzhen_oder_Guangzhou


Erdmöbel mit Désirée Nosbusch -- Jede Nacht (Shenz… - MyVideo

„Jede Nacht (Shenzhen oder Guangzhou)“ mit DĂ©sirĂ©e Nosbusch ist erschienen auf dem Erdmöbel-Album „Kung Fu Fighting“.


www.facebook.de/erdmoebel
www.youtube.de/erdmoebel



Aliens vs. WE ARE SCIENTISTS - das neue Video zu "Make It Easy" | 23.05.2014

Seit MÀrz steht mit "TV En Français" das neue Album von We Are Scientists in den LÀden.
Nach dem Ă€ußerst hĂŒbschen kleinen Tourvideo zu "Sprinkles" gibt's jetzt den Kampf gegen Aliens im Video zu "Make It Easy". Endet alles alles etwas komisch aber gut. Mehr verraten wir nicht. Seht selbst: https://vimeo.com/95552697

Director/Producer: Melissa Tomjanovich
Alien Marauders: Chris Urbanowicz, Tim Wheeler, Mike Pace, Danny Lee Allen, Ken Cook, Keith Carne, J. David Nugent, John-Claude Van Damme
With Keith Murray and Chris Cain as "Earth's Last Great Hope"

Und weil ja jetzt hoffentlich bald Sommer ist, kann man sich auf die beiden Festivaltermine der Band freuen:
05. - 08. Juni 2014 - Rock am Ring / Rock im Park

„Klingt so, als hĂ€tten die Killers einfach geradeaus weiter geschrammelt. Und genau das dĂŒrfte doch der geheime Wunsch vieler Zeitzeugen der wilden Indie-Jahre sein.“ (Focus.de 03/14)

Das very bad luck Video zu "Dumb Luck" seht ihr weiterhin hier: https://vimeo.com/84054215

www.wearescientists.com
www.facebook.com/wearescientists



HUNDREDS - Start der Festivalsaison | 23.05.2014

Nach der erfolgreich absolvierten Clubtour zum aktuellen Album "Aftermath" starten Hundreds in die Festivalsaison 2014 - mit fast 20 Terminen quer durch Deutschland.

Wer sie bislang versĂ€umt hat, dem sei dringend ans Herz gelegt sich die musikalisch große und visuell beeindruckende Show der Geschwister Milner anzuschauen.
Als Appetitanreger dazu ein Livemitschnitt des Konzerts in Leipzig, aufgezeichent von MDR - Artour: http://youtu.be/v7asSG1IaFk

Die aktuelle Single "Our Past" hören: http://sinnbus.bandcamp.com/track/our-past-2

Hundreds - live:
www.hundredsmusic.com

30.05.2014 - DE - Neustrelitz - Immergut Festival
31.05.2014 - DE - Mannheim - â€ȘMaifeld Derby‬
07.06.2014 - DE - Leipzig - Wave Gotik Treffen
14.06.2014 - DE - â€ȘBayreuth‬ - â€ȘUni Open Air‬
21.06.2014 - DE - â€ȘDuisburg‬ - â€ȘTraumzeit Festival‬
27.06.2014 - DE - LĂ€rz - Fusion
13.07.2014 - DE - â€ȘKiekebusch‬ - â€ȘFeel Festival‬
21.07.2014 - DE - â€ȘMĂŒnchen - â€ȘTollwood Festival ‬
24.07.2014 - DE - Bremen - Breminale
26.07.2014 - DE - â€ȘDortmund - â€ȘJuicy Beats‬
01.08.2014 - DE - â€ȘBad Oeyenhausen‬ - â€ȘParklichter‬
15.08.2014 - DE - â€ȘNĂŒrnberg‬ - â€ȘBrĂŒckenfestival‬
16.08.2014 - DE - â€ȘHamburg - â€ȘDockville‬
21.08.2014 - DE - Köln - c/o Pop
22.08.2014 - DE - â€ȘDornstadt‬ - â€ȘObstwiesenfestival‬
23.08.2014 - DE - Wederade - â€ȘFuchsbau Festival‬
17.12.2014 - DE - Leipzig - TĂ€ubchenthal

"Aftermath", das zweite Album von Hundreds, erschien am 16.03.2014 bei Sinnbus / Rough Trade und erntete Lob von allen Seiten:

"So hĂŒbsche und bombastische Melodien hat deutscher Elektropop seit Alphaville nicht mehr hervorgebracht: Das Hamburger Duo „Hundreds“ denkt auf seinem zweiten Album eine Nummer grĂ¶ĂŸer." (Faz.net 04/14, Album der Woche KW16)

""Aftermath" ist ein sehr organisch zusammengesetztes und waches Album zweier ungewöhnlicher Menschen, die sich zusĂ€tzlich auch mit Fever Ray, Schwarzmagie und Tom Six auskennen dĂŒrften." (Spiegel Online 03/14)

"Man mag sich gleich einhĂŒllen in diesen so behutsamen wie klanglich faszinierend ornamentierten Elektro-Folk-Wave-Pop- etwas hĂ€lt diese Lieder zusammen: eine Seele, ein GefĂŒhl, ein tiefes VerstĂ€ndnis." (Rolling Stone 04/14)

"WĂ€hrend Eva Milner dem Duo Gesicht und Stimme verleiht, ist ihr Bruder Philipp der musikalische Strippenzieher, der mit feinem HĂ€ndchen die Songs arrangiert und zum Schillern bringt. Songs wie "Circus", "Ten Headed Beast" oder "Rabbits On The Roof" werden uns noch eine ganze Weile begleiten. Kein Zweifel, es ist noch diesselbe tolle Band von damals, aber sie ist noch besser geworden." (Tonspion.de 03/14)

"Die deutsche Band Hundreds zeigt auf ihrem zweiten Album so eindrucksvoll wie zurĂŒckhaltend eine elegante Spielart des Pop (
)." (Intro 03/14)



TRANS AM - neues Video zu "I'll Never" & deutsche Livetermine | 22.05.2014

Trans Ams neues Album "Volume X" erscheint in Deutschland via Thrill Jockey am 15. August. Wir freuen uns jetzt nicht nur Tourdates, sondern auch das Video zu "I'll Never" prÀsentieren zu können. Das Video seht ihr hier: https://vimeo.com/95160732

Und hier sind die Livetermine zum Vormerken:
17.11.2014 DE Hamburg - Hafenklang
18.11.2014 DE Leipzig - Baustelle Schauspiel
19.11.2014 DE Berlin - Berghain Kantine

Es gibt verschiedene Wege den Titel des neuen Trans Am Albums zu deuten. Der offensichtlichste ist natĂŒrlich, dass "Volume X" heißt, wie es heißt, weil es nun schon das zehnte Album der Band ist. Es beinhaltet zehn Songs, die allesamt zehn verschiedene Seiten des Trios um Phil Manley, Nathan Means und Sebastian Thomson beleuchten und eindrucksvoll die Vielseitigkeit der Band unter Beweis stellen. Man kann sich allerdings auch vorstellen, wie die VerstĂ€rker allesamt bis zum Maximum aufgedreht werden - die ideale Voraussetzung fĂŒr eine Trans Am Listening-Session.

Man kann "Volume X" aber auch als die bemerkenswerte Eigenschaft Trans Ams sehen, ihre Musik zu verkörpern und sich durch klare stilistische und Ă€sthetische Klangschichten auszudrĂŒcken. Dies ist ihr fest definierter Grundsatz seit der GrĂŒndung 1990.

"Volume X" macht deutlich, dass Trans Am sich nicht auf ihrem Pionier-Status ausruhen sondern erneut alle Regeln brechen: ein Album, ein wilder Stilmix, der mal nach purem Rock klingt, im nĂ€chsten Moment Kraftwerk-eske Momente aufweist und sich sogar an Speed-Metal bedient. Mal ganz abgesehen davon, dass es auch Drone-, Shoegaze- und Fuzzy-Rock EinflĂŒsse zu hören gibt.

"I'll Never" gibt's in der "Alternate Version" im Stream: www.stereogum.com/1675873/trans-am-ill-never-alternate-version-stereogum-premiere/mp3s/

Das Live-Video zu "Megastorm", das bei Visions.de Premiere gefeiert hat, seht ihr weiterhin hier: https://vimeo.com/84056520

www.facebook.com/transamband



Sonnenmusik: THE JOHN STEEL SINGERS aus Brisbane | 22.05.2014

Wir freuen uns mit The John Steel Singers Zuwachs im Hause Full Time Hobby ankĂŒndigen zu können!
Die Band aus Down Under, genauer Brisbane, wird am 01. August ihr DebĂŒt "Everything's A Thread" ĂŒber Full Time Hobby in Deutschland veröffentlichen.

Die perfekte Musik zum aktuellen Sommereinbruch liefern The John Steel Singers mit ihrem ersten Song "Happy Before". Think: Tame Impala hĂŒpfen gut gelaunt mit Cloud Control ĂŒber die Wiese: https://soundcloud.com/fulltimehobby/the-john-steel-singers-happy

Das Video dazu gibt es hier: https://vimeo.com/91294179

Man muss sich den Entstehungsprozess von "Everything's A Thread" so vorstellen: ein selbst gebautes Studio im Elternhaus, das den Charme der 70er Jahre versprĂŒht, Blick ĂŒber den Mount Coolum und die Gold Coast Australiens. Im Hinterkopf der Groove und Spirit der Krautrockpioniere Can und Neu!, den die Band - sobald der DĂ€mmstoff an die Decke genagelt war - versuchte einzufangen. Der Rest - fröhliches Gejamme: “Luke found an organ on the side of the road, Tim's friend sold us a keyboard for crazy cheap because he thought it was shitty and now I love it more than my own non-existent children,” erzĂ€hlt Pete. “Experimentation is good for making you relaxed. We jam a lot and those moments are some of the best in our lives.”

Und wie soll es auch anders sein, fĂŒr eine Band von der australischen OstkĂŒste: sonnengekĂŒsste Songs treffen unheimliche Sounds, verspielte, harmoniegetrĂ€nkte StĂŒckchen, tĂ€nzeln um teils elektronisch angehauchten Pop, psychedelische Seemannslieder gehen mit Kraut-Pop und riffverliebtem Cosmic Rock spazieren. Und trotzdem liegt mit "Everything's A Thread" kein Puzzle vor einem: “Nicolas knew how to declutter the shit we had recorded to give the parts space,” sagt Peter ĂŒber Produzent Nicolas Vernhes, der auch Deerhunter, Wild Nothing oder den Dirty Projectors den letzten Schliff gab.

Australien haben die Jungs um SĂ€nger Luke mit ihren Auftritten beim Splendour In The Grass, Big Day Out und ausverkauften Shows schon in der Tasche, jetzt wird Europa erobert!


www.thejohnsteelsingers.com
www.facebook.com/thejohnsteelsingers



TIMBER TIMBRE: neues Video zu "Curtains?!" | 21.05.2014

Mit "Hot Dreams" haben Timber Timbre Anfang April ihr neues, zauberhaftes Album veröffentlicht, von dem die DPA meinte: „(...) ein besseres kanadisches Album als «Hot Dreams» wird 2014 wohl kaum erscheinen.“

Zu "Curtains!?", einem weiteren Song aus diesem ĂŒberragenden Album, gibt es jetzt ein tolles Video fĂŒr Cineasten. Zu finden hier: https://vimeo.com/94518285

Ihre La Blogotheque Session findet man jetzt hier: www.blogotheque.net/2014/05/13/timber-timbre/

"Hot Dreams" ist der Nachfolger des Juno Award- und Polaris Music Prize-nominierten Albums "Creep on Creepin' On". Es entstand in enger Zusammenarbeit von Timber Timbre-Kopf Taylor Kirk mit seinem Langzeit-Kollaborateur Simon Trottier, der diesmal noch intensiver einstieg und zum Co-Komponisten und Co-Produzenten wurde. Außerdem mitgewirkt haben u.a. Colin Stetson am Saxophon, Romy Lightman (eine der Zwillinge vom Background Gesang von Austra, bzw. Tasseomancy) und Simone Schmidt (Fiver, One Hundred Dollars).

Beim Hören von "Hot Dreams" springen einen Figuren aus Spaghetti-Western und Stripclub entgegen. Der Deutschlandfunk hatte großartig zusammengefasst:

"Timber Timbre machen Musik, die mit Americana und Weird Folk zu tun hat und in ihrer morbiden Romantik an Nick Cave oder Ennio Morricone erinnert. (...) Hast du dich eigentlich schon mal an einem fröhlichen Song versucht? Gegenfrage: "Hab ich nicht gerade eine ganzes fröhliches Album geschrieben?"
Im Ernst? Eine Band, deren Songs oft als gruselig beschrieben werden oder mit David-Lynch-Filmen verglichen werden, weil da auch in jeder Landschaftsidylle irgendwann eine Leiche liegt? Aber nachdem ihm die finstere AttitĂŒde zur Karikatur zu verkommen drohte, hat sich Taylor Kirk mehr Licht verordnet. "Der Song 'Grand Canyon' ist ein Beispiel. Der beschreibt einen Moment totaler Zufriedenheit." Vorausgesetzt, man wird gern samt Flugzeug von einer Schlucht verschlungen. Wirklich schön. Aber es gibt noch genug geisterhafte Orgeln oder Zeilen ĂŒber tarnende Gardinen und StĂŒrze aus dem zweiten Stock."


Das von Chad Vangaalen animierte Video zu "Beat The Drum Slowly" seht ihr hier: https://vimeo.com/90640415

Das Video zu "Hot Dreams" findet man weiterhin an dieser Stelle: https://vimeo.com/84341456

http://timbertimbre.com/
www.facebook.com/timbertimbre



Oasis - | 16.05.2014

"Noch in 20 Jahren wird man "Definitely Maybe" kaufen und seine eigentliche Bedeutung zu schÀtzen wissen. Nur das ist wichtig", sagte Noel Gallagher im August 1994.

Jetzt, 2014, lÀuft im Radio zufÀllig "Supersonic", "Live Forever" oder auch "Cigarettes & Alcohol" und man merkt, wie man fast jede Zeile mitgröhlen kann. Auch wenn man die Veröffentlichung 1994 altersbedingt noch nicht mitbekommen hat. Oder gerade auch wenn.

Der Re-Release von "Definitely Maybe" von Oasis erscheint in Deutschland heute ĂŒber Big Brother Recordings als CD, Special Edition (3 CD), 12" LP (mit Download inkl. Bonusmaterial) und als Deluxe Box Set (LP, Deluxe CD, eklusiver 7” und Merchandise).

Bei Vevo gibt's die Documentary zum Album. Ansolut geeky Fanmaterial und ein riesen Spaß: Definitely Maybe - The Documentary Part 1 / Part 2 / Part 3 / Part 4 / Part 5

Aber noch einmal kurz zurĂŒck: in ihrer Karriere verkauften Oasis ĂŒber 70 Millionen Alben weltweit, hatten 22 aufeinanderfolgende Top 10 Singles im UK und sieben Nummer 1 Alben. Aber noch viel bedeutender als das: sie haben dazu beigetragen, eine ganze Generation zu definieren. "Definitely Maybe" kam im August 1994 heraus und war sofort ein Riesenerfolg bei Fans und Kritikern. Es war seinerzeit das meistverkaufteste DebĂŒtalbum, wurde in UK sieben Mal mit Platin ausgezeichnet (fĂŒr ĂŒber 2 Millionen verkaufte Alben) und wurde weltweit 5 Millionen Mal verkauft. Das Album, das die DebĂŒtsingle "Supersonic" (veröffentlicht im April 1994) und die nachfolgenden Singles "Shakermaker", "Live Forever" und "Cigarettes & Alcohol" enthĂ€lt, taucht weiterhin hĂ€ufig in den "Best Album Of All Time" Listen der Musikmagazine auf.

Nicht in Zahlen und Platzierungen messbar: der unglaubliche emotionale Wert, den die Band fĂŒr viele Musikfans auf der ganzen Welt mit den Songs und Textzeilen von "Definitely Maybe" geschaffen hat. Jeder hat eine Geschichte zu Oasis. Und sei es nur, dass man "Blur eh immer besser" fand.

"Maybe you're the same as me / We see things they'll never see / You and I are gonna live forever"

Big Brother Recordings legen die Albumklassiker der Band in chronologischer Reihenfolge neu auf. "Definitely Maybe" macht heute den Auftakt der "Chasing The Sun" Reihe. "(Whats The Story) Morning Glory" und "Be Here Now" folgen spÀter im Jahr. Jedes Album wurde neu gemastert und wird von exklusivem Bonusmaterial begleitet. Alle Editionen erscheinen mit neuen Sleeve Notes vom renommierten Musikkritiker Neil McCormick.

Highlights des Bonusmaterials von "Definitely Maybe":
- Bislang ungehörte, akustische Liversionen von "Live Forever" und "Shakermaker" von einem Instore Gig in Paris aus der Zeit als "Definitely Maybe" veröffentlicht wurde.
- Half The World Away (Live, Tokyo Hotel Room): eine frĂŒhe intime Version des Oasis Klassikers, aufgenommen von Mark Coyle in Noel Gallaghers Hotelzimmer in Tokyo 1994
- "Strange Thing (Demo)": von der original Demokassette aus 1993
- "Sad Song (Live at Manchester Academy)": eine bislang ungehörte Aufnahme
- "Whatever (Strings)": aufgenommen auf einem tragbaren Kassettenrekorder im Maison Rouge Studio von Mark Coyle

www.oasisinet.com/



David Brewis aka SCHOOL OF LANGUAGE - Heute erscheint "Old Fears" | 16.05.2014

Heute erscheint endlich das Soloalbum von David Brewis aus Sunderland unter seinem Moniker School Of Language. Dass er auch Teil von Field Music ist, aber auch als Produzent agiert, wie z.B. vom aktuellen Maximo Park Album, mĂŒssen wir nicht noch einmal erzĂ€hlen. Ab heute steht "Old Fears" ĂŒber Memphis Industries in den deutschen LĂ€den!

"Old Fears" ist ein Popalbum. Ein Ort mit schneidendem Falsetto, melancholischem Funk, schillerndem Electro, schimmerndem Post-Punk und futuristischem Prog. Eine in sich geschlossene SphĂ€re merkwĂŒrdigster Sensationen, verfĂŒhrerischen Aufbaus und langer Schatten. Überspitzt gesagt: wenn Justin Timberlake auch nur ein FĂŒnkchen cooler und verkopfter wĂ€re - er wĂŒrde wie David Brewis klingen.

Das sagt der Musikexpress ĂŒber sein neues Album:
"Old Fears? Alte Helden vielleicht auch? Field Music erinnerten mit einem Cover auf dem PLAY-Album (2012) schon an Robert Wyatt, Brewis sucht seine Wyatt-Referenzen in einem topaktuell ausgestatteten R’n’B-Raum, in dem Jamie Lidell Spuren hinterlassen hat. Oder: Könnte OLD FEARS nicht auch die Platte sein, die David Byrne in der Rückschau auf die Talking Heads längst hätte machen können, wenn er nicht so vielbeschäftigt in der Gegenwart rumwuseln würde?" (Musikexpress, 05/14)

Das schöne Stop Motion Video zur Single "Dress Up", das natĂŒrlich in Sunderland spielt, seht ihr hier:
www.tape.tv/school-of-language/videos/dress-up





Beim Loud And Quiet Mag gibt es außerdem ein interessantes, ausfĂŒhrliches Interview mit David Brewis (Beginn Seite 12): http://issuu.com/loudandquiet/docs/loudandquiet57/13?e=5693215/7281894

Hier gibt es auch noch zwei Songstreams: "Dress Up" und "Between The Suburbs"


www.field-music.co.uk
www.facebook.com/thisisschooloflanguage



MR SCRUFF (Ninja Tune): Album erscheint am Freitag / neuer Song im Stream | 15.05.2014

Morgen erscheint mir "Friendly Bacteria" das neue Album Mr. Scruff in Deutschland via Ninja Tune / Rough Trade.

Bei Thump gibt's jetzt mit "Where Am I" einen neuen Song vorab im Stream: http://thump.vice.com/words/mr-scruffs-new-track-where-am-i-will-do-dirty-things-to-your-mind

Bzw bei Soundcloud direkt: https://soundcloud.com/ninja-tune/mr-scruff-where-am-i/s-HusXW

Den Album-Pre-Stream gibt es beim Clash Magazine in Kooperation mit Deezer: http://smarturl.it/scruffstream

Das Video zum ersten Song "Render Me" findet ihr bei den Kollegen von Dooloop: www.dooloop.tv/video/4058189/mr-scruff-render-me
Regie: Jim Dawson / Mr. Scruff

Mr. Scruff verbreitet zusammen mit Denis Jones vom Studio zur TanzflĂ€che hin seine typischen Spielereien und positiven Vibes weit ĂŒber Manchester hinaus. Zwölf Songs findet man auf dem neuen Album. Öfter einmal Gast: Denis Jones, der auch auf der Single zu hören ist. Scruff traf Jones vor etwa fĂŒnf Jahren, wĂ€hrend dieser Amp Fiddler in Liverpool supportete. Nach diversen Treffen und einigen Jam-Sessions wurde beschlossen, dass der Singer Songwriter und Multi-Instrumentalist Denis Jones einen erheblichen Beitrag am Album leisten wird.

Sein Album beschreibt Mr. Scruff kurz und bĂŒndig als "tough, sparser, less samples, more bass. More vocals and collaborations and shorter tunes".

Tracklist:
1. Stereo Breath feat. Denis Jones
2. Render Me feat. Denis Jones
3. Deliverance
4. Thought To The Meaning feat. Denis Jones
5. Friendly Bacteria
6. Come Find Me feat. Vanessa Freeman
7. Where Am I?
8. He Don’t feat. Robert Owens
9. What
10. We Are Coming
11. Catch Sound feat. Denis Jones
12. Feel Free

www.mrscruff.com



Kate Tempest - Ihr umwerfendes DebĂŒt "Everybody Down" erscheint morgen / Album vorab im Stream | 15.05.2014

Morgen erscheint endlich das DebĂŒt-Album "Everybody Down", der bislang als Poetin, Spoken-Word KĂŒnstlerin und Autorin bekannten Kate Tempest.

Ob die Fachmagazine SPEX, Intro, Musikexpress oder der Radiosender 1Live: Alle sind sich einig, dass "Everybody Down" ein einzigartiges Album ist:
"Kate Tempest spielt ihre wunderbare Wortkunst in einem Endlos-Stream aus: Die grandiose Langeweile, die Angst, die am Leben frisst, der Ruf nach Zusammenhalt und ein Flashback - Hat Hip Hop nicht einmal so begonnen? 'Everybody Down' ist durchaus ein Hip Hop Album geworden, doch die Beats haben ein Two-Step-Tempo erhalten und die elektronischen Ober- und Untertöne, das Sirren und Dröhnen, das Produzent Dan Carey (M.I.A., Hot Chip) in Tempests Wortstom geschoben hat, verleihen diesem "Buch" eine außerordentliche Dringlichkeit" fĂŒhrt der Musikexpress aus.

Weiter heißt es simpel zusammengefasst: "Kate Tempst und 'Everybody Down' werden uns dieses Jahr nicht mehr loslassen." (Musikexpress, 06/14)
Vom Guardian wurde sie bereits als “One of the brightest British talents around” geadelt.

Das Album kann derzeit bei Dazed Digital in voller LĂ€nge gestreamt werden: www.dazeddigital.com/music/article/19871/1/stream-kate-tempests-debut-album

Desweiteren kann man hier das Video zur aktuellen Single "The Beigeness" sehen: http://vimeo.com/93358071

Fragt man Kate Tempest, wie sie sich selbst sieht, lautet die Antwort ziemlich sicher: sie ist Raperin!
Foglich widmet sie sich mit ihrem Album "Everybody Down" ihrer ersten und wahren Liebe: dem Rap.

Schon mit 16 rappte sie vor Wildfremden im Nachtbus und löcherte die MCs bei Open Mic Abenden solange, bis sie endlich selbst das Mikrophon in der Hand hielt. Jetzt, 10 Jahre spĂ€ter, ist sie eine Dramatikerin, Poetin und Romanautorin und nicht zuletzt eine angesehene Musikerin. Sie versteht es in Textform zu erzĂ€hlen und zu reimen. Deshalb ist "Everybody Down" wie eine große, komplexe Geschichte, die in zwölf Kapitel unterteilt ist.

Kate arbeitete mit dem Produzenten Dan Carey (Bat For Lashes, MIA, Chairlift und Hot Chip) zusammen, mit dem sie innerhalb von nur zwei Wochen das Album aufnahm. Im Gegensatz dazu brauchte Kate fast ein Jahr um die Story und ihre Charaktere zu entwickeln. Das Resultat ist eine Offenbarung: Kate Tempest spielt metaphorisch mit den scheinbar ĂŒblichen HipHop Storys - Drogen, Geld und Gangster - haucht ihnen aber ganz neues Leben ein. Aus einer sehr persönlichen Perspektive macht sie sich die verschiedenen Charaktere zu eigen und zeigt die Langeweile, Angst und den unbedingten Wunsch nach Liebe in deren Leben.


http://katetempest.co.uk/



Prinz Pi: "Kompass ohne Norden: Auf Kurs nach Hause" erscheint am Freitag / Autogrammstunden in Köln, WĂŒrzburg, Berlin, MĂŒnchen | 14.05.2014

Diesen Freitag erscheint mit "Kompass ohne Norden: Auf Kurs nach Hause" eine absolute Hommage von Prinz Pi an seine Fans!
Das Live-Album ist in mehreren Editionen erhÀltlich: als CD im Jewelcase, als iTunes Premium Edition, als Vinyl, als Earbook - in dem sich neben der CD, der Live DVD des Berlinkonzerts und einem Tourfilm auch viele, schöne Fotos und Anekdoten von hinter und vor den Kulissen befinden - und als limitierte Premiumbox, die sich aus dem Earbook, der Vinyl, Stickern, einer Autogrammkarte und einem T-Shirt mit exklusivem Motiv befindet.

Wie diese Premiumbox aussieht, seht ihr hier im "Unboxing" Video: http://youtu.be/QgpSHuYMwcM
Den Teaser zum Tourfilm an dieser Stelle: http://youtu.be/ZTcmUuT4wXI

Mit dem letzten Album "Kompass ohne Norden" schaffte es Prinz Pi zum ersten Mal in seiner Karriere auf die Nummer 1 der Albumcharts, Feuilleton und Musikpresse waren gleichermaßen begeistert. Auf seiner bisher grĂ¶ĂŸten Tour zur Albumveröffentlichung trat Prinz Pi vor ĂŒber 37.000 Zuschauern auf: vor Menschen, die ihn zum Teil schon seit Jahren begleiten - aber auch vor vielen, vielen neuen Prinz Pi-Fans.

In jeder Stadt wurde ein anderer Song seines Nummer 1-Albums live aufgenommen. Die GĂ€steliste auf Prinz Pis Live-Album ist daher Ă€ußerst groß und durchaus eine Überraschung: anstatt mit den einschlĂ€gig bekannten Rapper-Kollegen zu kollaborieren, hört man auf "Auf Kurs nach Hause" ausschließlich Features der Leute, die ihm wohl am nĂ€chsten stehen: seiner Fans!

Die komplette Tracklist findet ihr unten an. Zur Veröffentlichung von "Kompass ohne Norden: Auf Kurs nach Hause" fĂ€hrt Prinz Pi erneut zu seinen Fans und wird in folgenden StĂ€dten fĂŒr Autogramme und den ein oder anderen Plausch zur VerfĂŒgung stehen:

Prinz Pi Autogrammstunden
16.5. Köln - earlybirdrecordsstore, Lindenstr. 77, 50674 Köln
17.5. WĂŒrzburg - Mediamarkt, Alfred-Nobel-Straße 3, 97080 WĂŒrzburg
22.5. Berlin - Mediamarkt Steglitz, Schloßstraße 34, 12163 Berlin
23.5. MĂŒnchen - Saturn, Schwanthalerstraße 115, 80339 MĂŒnchen

Bildmaterial zum Download:
Prinz Pi - Kompass Ohne Norden live - Auf Kurs Nach Hause Artwork
Prinz Pi - Kompass Ohne Norden live - Auf Kurs Nach Hause 1
Prinz Pi - Kompass Ohne Norden live - Auf Kurs Nach Hause 2
Prinz Pi - Kompass Ohne Norden live - Auf Kurs Nach Hause 3
Prinz Pi - Kompass Ohne Norden live - Auf Kurs Nach Hause 4

http://prinzpi.biz/
https://www.facebook.com/prinzpi23

Hier die Tracklist, die "Heimat" der Songs sowie die Anzahl der jeweils mitwirkenden Fans in Klammern:
1. FÀhnchen im Wind feat. Köln (1500)
2. Moderne Zeiten feat. Leipzig (2500)
3. Kompass ohne Norden feat. Hamburg (1500)
4. FrĂŒhstĂŒcksclub der toten Dichter feat. Wiesbaden (2000)
5.100X feat. E-Rich & OsnabrĂŒck (870)
6. GlĂŒck feat. MĂŒnchen (1500)
7. SĂ€ulen der Gesellschaft feat. Konstanz (450)
8. Rost feat. Wien (1000)
9. Ende Blut alles Blut feat. NĂŒrnberg (1600)
10. Schwarze Wolke feat. Leer (542)
11. Asoziale Kontakte feat. Stuttgart (1500)
12. Die letzte Ex feat. Köln (1500)
13. Unser Platz feat. SaarbrĂŒcken (1400)
14. Schiefe Pyramiden feat. WĂŒrzburg (2700)
15. Dumm feat. Bremen (1510)
16. Auf Kurs nach Hause (Bonustrack)
17. Laura feat. MĂŒnchen (Bonustrack) (1500)
18. Keine Liebe feat. Kobra & Berlin (Bonustrack) (3300)

auf der iTunes Premium -Edition zusÀtzlich:
19. Generation Porno feat. Dortmund (1300)
20. Gib dem Affen Zucker feat. ZĂŒrich (1010)
21. Sneakerking III (OG Pack)
22. Sneakerking III (RMX Pack)
23. Sneakerking III (Live Pack)



Poliça - neue EP "Raw Exit" + Deutschlandtour | 13.05.2014

Poliça, die Band aus Minneapolis um SĂ€ngerin und Songschreiberin Channy Leaneagh und Multi-Produzent Ryan Olsson, haben eine neue 4 Track EP namens "Raw Exit" angekĂŒndigt, ein NachzĂŒgler zu ihrem 2013 veröffentlichten Album "Shulamith". Die EP wird ĂŒber Memphis Industries am 04. Juli als 10'', sowie am 10. Juni digital als Expanded Version des Albums "Shulamith" veröffentlicht.

Die EP beinhalten neben der neuen Single "Raw Exit" (erhĂ€ltlich als Download bei iTunes), die StĂŒcke "Baby Blue", "Great Regret" und die Coverversion "You Don't Own Me", welcher ursprĂŒnglich von Lesley Gore aus dem Jahr 1963 stammt.

Die erste Single "Raw Exit" kann man ab jetzt bei Stereogum anhören: www.stereogum.com/1680902/polica-raw-exit-stereogum-premiere/mp3s/

Den ein oder anderen Song davon kennt man vielleicht bereits von einer ihrer berauschenden Live-Shows. Gut also, dass Poliça im Sommer auf dem Hurricane & Southside Festival sowie vier Headliner-Shows spielen werden.

Die Deutschland-Daten lesen sich wie folgt:

21.06.2014 - Hurricane Festival (Scheeßel)
22.06.2014 - Southside Festival (Neuhausen ob Eck)
24.06.2014 - Freiheiz (MĂŒnchen)
25.06.2014 - Zakk (DĂŒsseldorf)
04.08.2014 - TĂ€ubchenthal (Leipzig)
12.08.2014 - Palmengarten (Frankfurt)

Hier noch einmal einige Zitate zum zweiten Album "Shulamith":

"Diese selbstgewĂ€hlte Isolation, eine notwendige, aber zutiefst bedauerte Einsamkeit, durchströmt erneut auch die Musik von Poliça: R&B, Dub, Jazz-Rhythmik und Elektro fĂŒgen sich zu einem noch geschlossenerem Sound zusammen, der mit keiner aktuellen Band vergleichbar ist (...)" (Spiegel Online)

"In der aktuellen Elektro-Klasse mit Kolleginnen wie Grimes, Zola Jesus oder Austra belegen Poliça mit 'Shulamith' problemlos einen Spitzenplatz." (Tagesspiegel)

"Auch das neue Werk der Gang um SĂ€ngerin Channy Leaneagh ist umwerfend geglĂŒckt und bietet zwölf weitere Elektro-Balladen und viel samtene Trommelwirbel fĂŒr wehmĂŒtige Morgenstunden in dunklen Clubs." (Kulturspiegel)

Bildmaterial zum Download:
Poliça Pressefoto 2014
Poliça Bandfoto

www.thisispolica.com
www.facebook.com/thisispolica



FINK prÀsentiert neuen Song "Looking Too Closely" | 13.05.2014

Am 11. Juli erscheint das langersehnte, neue Studioalbum von Fink namens "Hard Believer", jetzt gibt's mit "Looking Too Closely" einen weiteren umwerfenden Song vorab im Stream.
"Looking Too Closely" ist die erste offizielle Single des neuen Albums mit Ruben Hein am Klavier. Den Stream findet man hier: https://soundcloud.com/fink/fink-looking-too-closely
Oder bei Youtube: http://youtu.be/i-W6ayaI6ic

Fink sind Fin Greenall (Gesang, Gitarre) sowie Tim Thornton (Schlagzeug / Gitarre) und Guy Whittaker am Bass. Es wird die erste Veröffentlichung auf dem von Greenall gegrĂŒndeten Label R’COUP’D sein, das eng mit Ninja Tune zusammenarbeitet.

"Hard Believer" wurde in 17 Tagen im legendĂ€ren Sound Factory Studio in Hollywood aufgenommen, erneut in Zusammenarbeit mit Produzent Billy Bush (Garbage, Beck, Foster the People). Urban, bluesy und lebendig ist "Hard Believer" eine meisterhafte Sammlung von Songs eines KĂŒnstlers auf dem Gipfel seiner kreativen Energie. Roh, kraftvoll und hypnotisch.

"We wanted to go deeper this time, and be more ambitious with the music to move the sound forward without losing touch of where we’re from." (Fin Greenall)

Seit der Wandlung vom "world-class" DJ und Electronic-Produzenten zum ersten Singer/Songwriter beim legendĂ€ren britischen Label Ninja Tune hat Greenall vier international hochgelobte Platten veröffentlicht. Er arbeitete im Studio mit Leuten wie John Legend, Amy Winehouse und Professor Green zusammen. Nach einer 18-monatigen Welttournee zum letzten Album "Perfect Darkness" und den jĂŒngst abgeschlossenen Arbeiten am neuen Album lebt Fin Greenall derzeit in Berlin.

Zum Albumtitel Ă€ußert sich Fin: "The term ‘Hard Believer’ comes from deep-south Americana; it means somebody who is difficult to persuade, who requires proof."

FĂŒr seine Herbsttour sollte man sich schnell und vor allem vorab Tickets sichern:

09.11.2014 MĂŒnchen | Muffathalle
12.11.2014 Frankfurt | Batschkapp
13.11.2014 Dresden | Alter Schlachtof
15.11.2014 Berlin | Heimathafen
17.11.2014 Berlin | Heimathafen
19.11.2014 Hamburg | Fabrik
21.11.2014 Köln | Gloria
PrÀsentiert von: Kulturnews, Musikexpress, tape.tv, Nothing But Hope And Passion

Den Opener und Titeltrack "Hard Believer" gibt es weiterhin bei Soundcloud im Stream und als Free Download: klick!

www.finkworld.co.uk
www.facebook.com/finkmusic



Matthewdavid veröffentlicht neues Album "In My World" | 08.05.2014

Brainfeeder's Allroundtalent, Produzentengenie und New Age Guru Matthewdavid veröffentlicht sein zweites Album "In My World" am 27. Juni 2014 via Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade.

Den Titeltrack und erste Single "In My World" kann man sich bei Pitchfork bereits anhören:
http://pitchfork.com/reviews/tracks/16873-in-my-world/

"In My World" ist ein All-Inclusive Mindtrip, eine Seelenreise ins musikalische Universum. Im Gegensatz ĂŒbrigens zum VorgĂ€nger "Outmind" (!), bei dem es um eine Reise ins Innere des KĂŒnstlers ging, reist er hier in verschiedenster Soundwelten. Es findet dampfenden Pop-Dub wie beim Titeltrack / der ersten Single "In My World", er entdeckt himmlische Jams ("Cosmic Cellar" / "Next To You Always"), und (er)findet untypische und beinahe exotische IDM Breakbeats wie bei "West Coast Jungle Juke" und dem "Crystallized" Cover "Prepetual Moon Moods".

Aber es gibt auch Konstanten: Der bewÀhrte Low End Theory Sound unterstreicht fast jeden Track mit einem tiefen, schÀpperndem Bass.
"In My World" besticht desweiteren durch seine fesselnde, lyrische WandlungsfĂ€higkeit. Bei aller Reiserrei: das ĂŒbergeordnete Thema bleibt Liebe - Die stĂ€rkste Kraft im Universum.

Ob Rap oder Gesang, Matthewdavids Stimme ist auf diesem Album nach vorn und in den Mittelpunkt gerĂŒckt. Auch, weil er viel zu erzĂ€hlen hat. Sei es die ĂŒber seine frische VermĂ€hlung oder die Geburt seines ersten Kindes.



FLOW FESTIVAL 2014 mit Anreisetipps und neuen BestÀtigungen | 07.05.2014

Flow Festival ergÀnzt Line Up um Neneh Cherry & RocketNumberNine, Kakkmaddafakka, MÞ, Siinai, DJ Kridlokk und Nyt Kolisee (Live) - Weitere hochkarÀtige Namen folgen in den nÀchsten Wochen.

Das Flow Festival in Helsinki ist mit Acts wie OutKast, The National, Janelle MonĂĄe, Neneh Cherry, Paul Kalkbrenner, Slowdive, Bill Callahan, Jon Hopkins, Mac DeMarco, Blood Orange, FKA Twigs, Mirel Wagner oder MĂž nicht nur eines der coolsten Festivals des Sommers - und damit per se schon eine Reise wert.
Bei den Ticketpreisen und der Anreise zĂ€hlt es sogar zu den gĂŒnstigsten Festivals in Europa – insbesondere in Skandinavien.

Das 3-Tagesticket kostet nur € 159,-, zum Beispiel hier - woanders ist man bei vergleichbarem Line-Up leicht das Doppelte los.
DirektflĂŒge ab Berlin, Frankfurt, Hamburg und MĂŒnchen gibt es schon ab 130,- €!

Am bequemsten ist es natĂŒrlich sich die Reise inklusive Hotel, Hostel oder B'n'B komplett buchen zu lassen. Das geht entweder ĂŒber die Festival-Homepage oder ĂŒber das deutsche ReisebĂŒro des Flow-Festivals: Comm Tour.

www.commtour.de/
www.flowfestival.com/en/travel/

Das elfte Flow Festival findet in Suvilahti, Helsinki vom 8. - 10. August statt und bestĂ€tigte heute neue internationale und lokale Acts. Neneh Cherry zum Beispiel! Erst kĂŒrzlich veröffentlichte die in Schweden geborene Musikerin ihr neues Album "Blank Project", welches von Kieran Hebden aka Four Tet produziert wurde. Mit dem britischen Instrumental-Duo RocketNumberNine wird sie beim Flow Festival 2014 auftreten.
Weitere internationale Acts sind die norwegischen Indie-Rocker von Kakkmaddafakka und die vielversprechende dĂ€nische Elektro-Pop KĂŒnstlerin Karen Marie Ørsted aka MĂž.

Als lokale finnische Acts können die Instrumental-Rock-Gruppe Siinai, die ihr lang erwartetes Album endlich veröffentlichen werden, der Produzent und Rapper DJ Kridlokk und das Kollektiv um Rapper und Produzenten Nyt Kolisee (Live!) performen ihre einzige Show des Sommers. Nyt Kolisee wurde im FrĂŒhjahr diesen Jahres veröffentlicht und knackte die Charts auf Anhieb. Auf dem Album versammeln sich Finnlands talentierteste Rapper und interpretieren Tracks des finnischen Singer Songwriter J. Karjalainen und seinem Album "Et Ole Yksin" neu. Auf der BĂŒhne sein werden Paleface, Hosni, Tommy Lindgren, Kevin Tandu, Toinen Kadunpoika, Juno, Heikki Kuula + Tuplaaja, Pyhimys, Paperi T, Solonen, Kosola, Kube, Keke Kesken, Chyde, Lempi-Joe, Stepa, Are, Roope K, Timo Pieni Huijaus, Janne Haavisto und Mamba.

Einen Eindruck vom Flow Festival bekommt ihr bei diesen schönen Videos zum letzten Jahr, die ihr natĂŒrlich gern auch bei euch verwenden könnt:

Acts 2013: https://vimeo.com/72718198
Location & Leute: https://vimeo.com/75194052
Food: https://vimeo.com/73651322
Art & Design: https://vimeo.com/73160506#at=0



TRANS AM - Neuer Song vom Album "Volume X" mit Livevideo | 07.05.2014

Wir hatten es bereits angekĂŒndigt: wir hĂ€ngen den USA ein wenig hinterher, freuen uns dafĂŒr aber umso mehr, dass das neue Trans Am Album "Volume X" in Deutschland via Thrill Jockey am 15. August erscheint.

Zum neuen Song "Megastorm" gibt es jetzt ein Live-Video, das gestern bei Visions.de Premiere gefeiert hat: https://vimeo.com/84056520

Mit "I'll Never" gibt's außerdem einen Song in der "Alternate Version" im Stream:
www.stereogum.com/1675873/trans-am-ill-never-alternate-version-stereogum-premiere/mp3s/

Es gibt verschiedene Wege den Titel des neuen Trans Am Albums zu deuten. Der offensichtlichste ist natĂŒrlich, dass "Volume X" heißt, wie es heißt, weil es nun schon das zehnte Album der Band ist. Es beinhaltet zehn Songs, die allesamt zehn verschiedene Seiten des Trios um Phil Manley, Nathan Means und Sebastian Thomson beleuchten und eindrucksvoll die Vielseitigkeit der Band unter Beweis stellen.

Man kann sich allerdings auch vorstellen, wie die VerstĂ€rker allesamt bis zum Maximum aufgedreht werden - die ideale Voraussetzung fĂŒr eine Trans Am Listening-Session.

Man kann "Volume X" aber auch als die bemerkenswerte Eigenschaft Trans Ams sehen, ihre Musik zu verkörpern und sich durch klare stilistische und Ă€sthetische Klangschichten auszudrĂŒcken. Dies ist ihr fest definierter Grundsatz seit der GrĂŒndung 1990.

"Volume X" macht deutlich, dass Trans Am sich nicht auf ihrem Pionier-Status ausruhen und erneut alle Regeln brechen: ein Album, als wilder Stilmix der mal nach purem Rock klingt, im nĂ€chsten Moment Kraftwerk-eske Momente aufweist und sich sogar an Speed-Metal bedient. Mal ganz abgesehen davon, dass es auch Drone-, Shoegaze- und Fuzzy-Rock EinflĂŒsse zu hören gibt.

"Volume X" wurde innerhalb von drei Jahren fertiggestellt, zum Großteil in San Fransisco in Phil Manleys eigenem Studio, der sonst auch mit Jon Theodore von den Queens Of The Stone Age bei Life Coach spielt und Drummer bei Baroness ist.

www.facebook.com/transamband



MARTYN - Feature mit Four Tet / Erster Höreindruck des neuen Albums | 07.05.2014

So richtig viel können wir noch nicht sagen, wir freuen uns dennoch nach der AnkĂŒndigung zu "The Air Between Words", dem neuen Album von Martyn, endlich einen ersten Höreindruck prĂ€sentieren zu können. Und dieser Eindruck ist nicht irgendwas - sondern die Kollaboration von zwei der innovativsten technoiden SoundtĂŒftler unserer Zeit: Martyn und Four Tet.

"Glassbeadgames" kommt in einer Extended "8 Hours At Fabric Club" Version und verbindet die StÀrken beider DJ's.

"Glassbeadgames" erscheint auf dem neuen Album von Martyn namens "The Air Between Words" am 13. Juni 2014 sowie auf einer limitierten 12".

Hier gibt's den Stream der Martyn / Four Tet Kollaboration: https://soundcloud.com/four-tet/martyn-four-tet-glassbeadgames

"The Air Between Words" refers to the universal force that connects every living being, like how the air between words makes a series of letters into a sentence."
Weiterlesen: www.residentadvisor.net/news.aspx?id=22342

Tracklist "The Air Between Words":
1 Forgiveness Step 1
2 Glassbeadgames (with Four Tet)
3 Empty Mind
4 Drones
5 Love of Pleasure (with Copeland)
6 Two Leads and a Computer
7 Forgiveness Step 2
8 Like That
9 Lullaby
10 Fashion Skater

www.facebook.com/3024world
www.facebook.com/ninjatuneofficial



Kate Tempest - "Everybody Down" (Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade / VÖ: 16.05.2014) | 06.05.2014

Kate Tempest, bislang eher bekannt als Poetin, Spoken-Word KĂŒnstlerin und Autorin. Fragt man sie selbst, wir die Antwort ziemlich sicher lauten: eine Raperin!
Foglich widmet sie sich mit ihrem Album "Everybody Down" ihrer ersten und wahren Liebe: Rap!

Schon mit 16 rappte sie vor Wildfremden im Nachtbus und löcherte die MCs bei Open Mic Abenden solange, bis sie endlich selbst das Mikrophon in der Hand hielt. Jetzt, 10 Jahre spÀter, ist sie eine Dramatikerin, Poetin und Romanautorin und nicht zuletzt eine angesehene Musikerin.
Sie versteht es in Textform zu erzĂ€hlen und zu reimen. Deshalb ist "Everybody Down" wie eine große, komplexe Geschichte, die in zwölf Kapitel unterteilt ist. Kate arbeitete mit dem Produzenten Dan Carey (Bat For Lashes, MIA, Chairlift und Hot Chip) zusammen, mit dem sie innerhalb von nur zwei Wochen das Album aufnahm. Im Gegensatz dazu brauchte Kate fast ein Jahr um die Story und ihre Charaktere zu entwickeln.

Das Resultat ist eine Offenbarung: Kate Tempest spielt metaphorisch mit den scheinbar ĂŒblichen HipHop Storys - Drogen, Geld und Gangster - haucht ihnen aber ganz neues Leben ein. Aus einer sehr persönlichen Perspektive macht sie sich die verschiedenen Charaktere zu eigen und zeigt die Langeweile, Angst und den unbedingten Wunsch nach Liebe in deren Leben.

"One of the brightest British talents around." (The Guardian)
"Wow" (Chuck D)
"Her works are truly of upliftment and betterment." (Roots Manuva)

"As Tempest's gorgeous steams of words flow out, they conjure a story so vivid its as if you had a state-of-the-art Blu-Ray player stuffed in your brain, projecting image after image that sears itself into your consciousness." (New York Times)

Stream "Lonely Daze":https://soundcloud.com/bigdadasound/kate-tempest-lonely-daze

http://katetempest.co.uk/
http://bigdada.com/artist/kate-tempest
https://soundcloud.com/katetempest



MALKY - Videopremiere zu | 06.05.2014

Wir konnten vor kurzem "Soon", das DebĂŒtalbum von Malky ankĂŒndigen, jetzt gibt's Nachschlag. Das Video zu "History Of Broken Hearts" feiert soeben Premiere bei Vevo.

Den Link dazu findet ihr hier: http://vevo.ly/QuiPLa


MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“.
MALKY, das sind SĂ€nger Daniel Stoyanov und Keyboarder und Produzent Michael Vajna.
MALKY kommen aus Leipzig. Und sind doch nicht von hier.

Als Kind kommt Daniel mit seinen Eltern von Bulgarien nach Deutschland. Er entdeckt seine Leidenschaft fĂŒr den Gesang, mit 13 Jahren steht er das erste Mal im Tonstudio, mit 19 spielt er seinen ersten Gig mit Liveband, als Backing Vocalist steht er fĂŒr große Pop-Bands hinter dem Mikro. Fest steht von Anfang an: Alles dreht sich um die Musik.
So sieht das auch Michael, den Daniel in Mannheim kennenlernt. Michael hat ungarische Wurzeln. Der Balkan und die Sehnsucht nach der Heimat verbinden die beiden. Sie sind ein unzertrennliches Team - BrĂŒder im Geiste, die sich so vertraut sind, dass sie nicht viele Worte brauchen. Sie wissen, was der andere denkt. Sie funktionieren.

Zusammen schreiben Daniel und Michael Songs fĂŒr verschiedene deutsche Pop-GrĂ¶ĂŸen, doch die Arbeit fĂŒr andere KĂŒnstler wirft auch Fragen nach dem eigenen Lebensmodell auf. Es muss mehr geben als die Fließband-Produktion von charttauglichem Material. Sie ziehen zusammen nach Leipzig, um sich dort von den Erwartungen und Vorgaben anderer zu befreien, die eigene comfort-zone zu verlassen, einen Neuanfang zu machen, ihren persönlichen Sound zu finden. Im Vordergrund steht nicht mehr kommerzielle FunktionalitĂ€t, sondern die innere Stimme, das Verarbeiten der eigenen Geschichte, die Selbstverwirklichung.

Mit MALKY verzichten sie bewusst auf große Effekte, beweisen Mut zur LĂŒcke. Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe, geschult an Motown und den Beatles , genauso wie an zeitgenössischer Elektronik. Ihr Soul ist nicht nur der verschwitzte, mitreißende, treibende Sound der großen Motown-Hits. Er ist auch immer wieder melancholisch, langsam, nachdenklich und dunkel. Ein Soul, der funkelt wie ein Diamant, aber zerbrechlich ist wie dĂŒnnes Glas.
"Soon" erscheint am 27. Juni 2014 ĂŒber Eighty Days / Rough Trade.

Ab September sind Malky auf Tour:
17.09.14 Dresden, Scheune
18.09.14 Göttingen, JT Kantine
19.09.14 Hamburg, Reeperbahn Festival
20.09.14 Hannover, Lux
23.09.14 MĂŒnchen, Kranhalle
24.09.14 Wien, B72
27.09.14 Weinheim, Cafe Central
29.09.14 Frankfurt, Ponyhof
30.09.14 Köln, Studio 672
01.10.14 Berlin, Privatclub
03.10.14 Leipzig, TĂ€ubchenthal

Booking: Gastspielreisen

Tickets

www.facebook.com/malkyofficial
www.soundcloud.com/malkyofficial



PAPERCUTS: Seine "pocket symphonies" vorab im Pitchfork-Albumstream | 06.05.2014

Am 30. Mai erscheint in Deutschland mit "Life Among The Savages" das fĂŒnfte Studialbum von Singer-Songwriter und Produzent Jason Quever aka Papercuts.
Da die Uhren anderswo aber anders ticken, gibt es das Album bereits jetzt vorab im schön aufbereiteten Pitchfork Stream. Nicht entgehen lassen:
pitchfork.com/advance/415-life-among-the-savages/

Die KomplexitĂ€t des Lebens wurde Quever bereits frĂŒh schmerzlich bewusst: sehr jung verlor er beide Elternteile und wuchs spĂ€ter in einer Kommune auf. Er sagt von sich, dass ein 4-Track-Rekorder ihm half mit dem Tod seiner Eltern fertig zu werden und schließlich auch selbst kreativ zu werden. Wie die VorgĂ€ngeralben ("Mockingbird" (2004), "Can't Go Back" (2007), "You Can Have What You Want" (2009) und "Fading Parade" von 2011) ist auch "Life Among The Savages" auf seinem Ampex 2" 16-Track TonbandgerĂ€t im eigenen Studio Pan American aufgenommen wurden. Zwei Jahre hat sich Papercuts dafĂŒr Zeit gelassen.

Eindrucksvolle Streichermelodien, dreckige Gitarrenriffs, Klavier und Mellotron werden vom energiegeladenen Bass und nie langweilig werdenden Schlagzeugbeats zusammengehalten. Vor allem sticht aber das einzigartige Songwriting und die tolle Produktion von Quever heraus:


"I like to write short stories, at least have the story in my mind and allude to it... from dystopian short stories to a utopian take on things, being outside looking in, alienation, search for bliss, the chaos of relationships, insanity, suicide..."

Die EnglĂ€nder bezeichnen die Songs von Papercuts gern als "pocket-sized symphonies" und weil das sprachlich so gut klingt und wie die Faust auf's Auge passt, gebe ich es so weiter. Diese "pocket-sized symphonies" heißen u.a. "Still Knocking At The Door" oder "Life Among The Savages" und haben bei Stereogum und Pitchfork ihre Premieren gefeiert. Wie man den liebevollen Arrangements entnimmt, ist Jason Quever musikalischer Tausendsassa und gern gewĂ€hlter Kollaborateur: neben Port O'Brien, Beach House, Still Flyin', The Skygreen Leopards, reiht sich auch Dean Wareham von Galaxy 500 in die Liste der Bands und MusikerInnen, mit denen Papercuts schon einmal zusammen gearbeitet hat.

Man sollte sich fĂŒr dieses Kleinod von Papercuts Zeit nehmen.

"With a personal history that reads like something from Kerouac or Steinbeck, Quever's songs instil a sense of melancholy but are so engaging that the listener is swept along without complaint."(MOJO)


www.facebook.com/pages/Papercuts/129634500431437
www.memphis-industries.com/artist/papercuts/




PETER MATTHEW BAUER (The Walkmen): neuer Song im Stream | 05.05.2014

Am 20. Juni erscheint "Liberation!", das Soloalbum von Ex-Walkmen Peter Matthew Bauer, ĂŒber Memphis Industries / Indigo in Deutschland.
Mit "Philadelphia Raga" gibt es einen neuen Song im Stream, der bei Spin Premiere gefeiert hat:

www.spin.com/articles/the-walkmen-peter-matthew-bauer-philadelphia-raga-stream/

"After the acoustic, pastoral instrumental fades into a tight shuffle, Bauer sings about smoking pot, dancing on a Sunday morning, and drinking with 19th-century gunslinger John Wesley Hardin. It's sorta dreary, sorta hopeful, and it's all Bauer's."(Spin 04/14)

Let’s get down with Mickey Walker /
Let’s get down to the 700 club /
Oh honey I believe in you /
I don’t think it ever mattered /
Oh honey I believe in love but /
Oh honey it’s an evil world

Bei Soundcloud direkt findet man den Song natĂŒrlich auch:
soundcloud.com/peterbauer51/peter-matthew-bauer/s-hA3aN

Peter Matthew Bauer kennt man als GrĂŒndungsmitglied der New Yorker Bands The Walkmen und The Recoys. Aufgenommen wurde sein erstes Soloalbum "Liberation!" von Bauer gemeinsam mit Christoper Colbert und Quentin Stoltzfus (von Light Heat & Mazarin) in Philadelphia, PA.

"Liberation!" ist eine Ansammlung hauptsĂ€chlich autobiografischer Songs um das Thema "Glaube" und dessen unterschiedlichen Inkarnationen und PhĂ€nomene. Es geht unter anderem um das Aufwachsen in einem Hindu Yoga Cult, Scientology, die Stadt Philadelphia, die Göttin Shiva, die Stadt Varanasi, Richard Dawkins sowie Jorge Luis Borges. Beeinflusst wurde Peter Mattew Bauer bei seiner Arbeit vor allem von der Arbeit Roberto Bolaños und - natĂŒrlich - Elvis Presleys. Klingt auf dem Papier abstrakt, aber in Textform. Musikalisch wedelt einem eher eine komplette Oldschool Rock & Roll Band, als ein SolokĂŒnstler um die Ohren.
Sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Tracklisting "Liberation!":
01. I Was Born in an Ashram
02. Latin American Ficciones (Video/Stream)
03. Philadelphia Raga (Stream)
04. Fortune Tellers
05. Shiva the Destroyer
06. Liberation!
07. Scientology Airplane Conversations
08. Istanbul Field Recording
09. Irish Wake in Varanasi (For Big Pete Devlin)
10. Shaved Heads & Pony Tails
11. You Are The Chapel


www.petermatthewbauer.com
www.facebook.com/petermatthewbauer/



*** Trans Am - "Volume X" (Thrill Jockey / Rough Trade / VÖ: 15.08.2014) | 24.04.2014

Trans Am, die legendÀre Post-Rock Formation aus Chicago, D.C., veröffentlichen mit "Volume X" ihr neues Album am 15.08.2014 in Deutschland. Etwas spÀter als in den USA, wo das Album bereits Ende Mai erscheinen wird.

Als ersten Vorboten kann man sich "I'll Never" hier in der "Alternate Version" anhören:
http://www.stereogum.com/1675873/trans-am-ill-never-alternate-version-stereogum-premiere/mp3s

***
Es gibt verschiedene Wege den Titel des neuen Trans Am Albums zu deuten. Der offensichtlichste ist natĂŒrlich, dass "Volume X" heißt, wie es heißt, weil es nun schon das zehnte Album der Band ist. Es beinhaltet zehn Songs, die allesamt zehn verschiedene Seiten des Trios um Phil Manley, Nathan Means und Sebastian Thomson beleuchten und eindrucksvoll die Vielseitigkeit der Band unter Beweis stellen.

Man kann sich allerdings auch vorstellen, wie die VerstĂ€rker allesamt bis zum Maximum aufgedreht werden, die ideale Voraussetzung fĂŒr eine ideale Trans Am Listening-Session.

Man kann "Volume X" aber auch als die bemerkenswerte Eigenschaft Trans Am's sehen, ihre Musik zu verkörpern und sich durch klare stilistische und Ă€sthetische Klangschichten auszudrĂŒcken. Dies ist ihr fest definierter Grundsatz seit der GrĂŒndung 1990.

"Volume X" macht deutlich, dass Trans Am sich nicht auf ihrem Pionier-Status ausruhen und somit erneut alle Regeln brechen: Ein Album, als wilder Stilmix der mal nach purem Rock klingt, im nĂ€chsten Moment Kraftwerk-eske Momente aufweist und sich sogar an Speed-Metal bedient. Mal ganz abgesehen davon, dass es auch Drone-, Shoegaze- und Fuzzy-Rock EinflĂŒsse zu hören gibt.

"Volume X" wurde innerhalb von drei Jahren fertiggestellt, zum Großteil in San Fransisco in Phil Manleys eigenem Studio. Phil Manley spielt außerdem mit Jon Theodore von den Queens Of The Stone Age bei Life Coach und ist Drummer bei Baroness.

www.facebook.com/transamband



THE SKULL DEFEKTS - Videopremiere The Known Unknown / Album erscheint diesen Freitag | 24.04.2014

Diesen Freitag erscheint mit "Dances In Dreams Of The Known Unknown" das neue Album von The Skull Defekts ĂŒber Thrill Jockey / Rough Trade.
Zu "The Known Unknown" gibt es jetzt ein passend verqueres Video, das bei Nothing But Hope And Passion heute Premiere feiert:
http://nbhap.com/music/exclusive/the-skull-defekts-the-known-unknown/

The Skull Defekts um Ex-Lungfish Frontmann Daniel Higgs am Gesang kommen aus Schweden und haben da lange Zeit den Underground bespielt, bis 2011 ihr bahnbrechendes Album "Peer Amid" erschien. Plötzlich galten sie als Vorreiter einer radikalen New Wave Bewegung der skandinavischen Rockmusik, Seite an Seite mit den Labels Iceage und Posh Isolation.

The Skull Defekts verbinden die grobe Schlagkraft des Punk mit rituellen VolkstĂ€nzen und erzeugen eine sĂŒchtigmachende, wundersam disharmonische Musik, die im Glauben an eine ĂŒbermĂ€chtige Kraft des puren Sounds verwurzelt ist. Als sie im FrĂŒhling letzten Jahres mit nicht mehr als ein paar wenigen Riffs das Studio betraten, war das der Startschuss fĂŒr die Abreit an ihrer extremsten und herausfordernsten Platte bislang - "Dances In Dreams Of The Known Unknown".
Es ist die dritte Veröffentlichung als Quintett und beinhaltet - zur Verwunderung der Band selbst - die gleichzeitig hörbarsten und zugĂ€nglichsten Songs von The Skull Defekts um den legendĂ€ren Daniel Higgs (Lungfish, Dischord Records), der Joachum Nordwall und Daniel Fagerstoem mit seinem Gesang unterstĂŒtzt und als spiritueller AnfĂŒhrer agiert.

„The Skull Defekts um Dischord-Legende Daniel Higgs walzen auf „Dances in Dreams Of The Known Unknown“ mit Verve jede Beliebigkeit platt. [
] Im gnadenlos repetitiven Malmen und Walzen ihrer Songs finden The Skull Defekts dabei Momente, die in ihrer EingĂ€ngigkeit an Gang of Four erinnern. Der Rest ist GehirnwĂ€sche, „Clockwork Orange“ mit Gitarren, und ein Meisterwerk der radikalen Reduktion!“ (Tonspion.de 04/14, 6 out of 6)

Den Songstream und Free Download von "The Known Unknown" gibt es natĂŒrlich weiterhin bei Soundcloud:
https://soundcloud.com/thrilljockey/the-skull-defekts-the-known/s-NVx6n


http://www.skulldfx.com/



Brody Dalle: Soloalbum "Diploid Love" ab jetzt vorab im Stream | 22.04.2014

Diesen Freitag erscheint mit "Diploid Love" das Soloalbum von Punk-Ikone Brody Dalle. Damit die Vorfreude schon ein wenig befriedigt wird, gibt es den Stream des kompletten Albums jetzt bereits bei Myvideo.de:
www.myvideo.de/channel/brody-dalle

Brody Dalle benötigt fast keiner Vorstellung mehr: man kennt sie von Sourpuss, The Distillers und natĂŒrlich Spinerette. "Diploid Love" ist ihr erstes Album, das sie unter eignem Namen veröffentlicht und ein sehr persönliches Album ĂŒber das Leben geworden: wie man es gestalten will, wie man es leben will und wie man es ĂŒberlebt. Brody verbrachte ein Jahr damit es zu schreiben, spielen, aufzunehmen und teils selbst zu produzieren.
Es wurde in Zusammenarbeit mit Alain Johannes (Arctic Monkeys, Them Crooked Vultures, Mark Lanegan) in dessen Studio und im familieneigenen Pink Duck Studio von Brody Dalle & Josh Homme produziert.
Brody Dalle meint dazu: "I've always had a hand in crafting how it's going to sound and hearing it and trying to make that happen. But it's the first time I've put my name on something for production."

In Deutschland erscheint "Diploid Love" von Brody Dalle diesen Freitag ĂŒber Caroline International.

Das sagt schon die englische Presse ĂŒber "Diploid Love":
"Effortlessly cool and tangibly edgy " – The Guardian // "Mesmerising fire and fury" – NME

Live eine Bank, sollte man sich eine Show von Brody Dalle auf keine Fall entgehen lassen.
Hier die Termine fĂŒr Deutschland:
30.04.2014 - SO36 (Berlin)
01.05.2014 - Pirate Satellite Festival (Hamburg)

Das Video zu "Meet The Foetus / Oh The Joy" mit Shirley Manson als Gast (sowohl audio- als visuell) findet ihr weiterhin hier: http://noisey.vice.com/de/read/brody-dalle-shirley-manson-meet-the-foetus-oh-the-joy


www.brodydalle.com/
www.facebook.com/BrodyDalle



William Fitzsimmons - Neues Video zum Song "Lions" | 17.04.2014

Als kleines Ostergeschenk haben wir noch ein neues Video zum Song "Lions" von William Fitzsimmons fĂŒr euch.
Hier geht's lang: youtu.be/9ihrqm9fJ7A

"Lions", so heißt auch das Album, das seit Februar in Deutschland erhĂ€ltlich ist und die Kritiker im Sturm begeisterte:

„Der Löwe ist gemeinhin als König der Tierwelt bekannt. Dementsprechend kann ein Album, das sich den tierischen Herrscher als Covermotiv und Namenspaten aussucht, eigentlich nur nach den vorderen PlĂ€tzen streben. Im Fall von William Fitzsimmons' sechstem Longplayer 'Lions' richtet sich jener Herrschaftsanspruch auf die Krone der Singer/Songwriter-Welt.“ (Intro 02/14)

"Ihren GemĂŒtszustand, das Leid der Überflussgesellschaft an sich selbst, packt William Fitzsimmons so derart ergreifend in wortkarge Texte, dass jede erwachende Depression einen Abstecher in die Melancholie macht und dort vom Ausbruch absieht. Wie zum Beweis lĂ€sst Fitzsimmons gelegentlich ein paar Popelemente zu, gestattet hier ein bisschen Schlagzeug, dort ein wenig StromverstĂ€rkung und flĂŒstert der Welt sein Mantra zu: Die Welt ist scheiße, also hör auf dein Herz. Hör genau hin, denn es spricht ziemlich leise." (Zeit Online 02/14)

"(...) quasi Lovecore" (Plattentests.de 02/14, 7 out of 10)

"Seine Stimme und die Songs erkennt man unter Hunderten." (Laut.de 02/14, 4 out of 5)

"Lions" wurde produziert von Chris Walla, in erster Linie bekannt als Gitarrist von Death Cab For Cutie, aber auch als Produzent von unter anderem Tegan and Sara, The Decemberists und The Postal Service. Es ist William Fitzsimmons' sechstes Album und eine musikalische Reflektion der persönlichen Erneuerung seit dem 2010 erschienenen "Gold In The Shadows": "I had probably the biggest changes ever in my life happening it the last couple of years. (...) It is about very specific people and circumstances and instances. I guess, i just aloud the experience and emotion of that to dictate what happens with the music." (William Fitzsimmons)

www.williamfitzsimmons.com
www.facebook.com/williamfitzsimmons
www.twitter.com/wfitzsimmons



Thomas Azier - "Hylas" erscheint nÀchsten Freitag / ATOM Remix / Video & Showauftritte | 16.04.2014

Gestern brillierte Thomas Azier live im Prince Charles in Berlin. Zeit also noch einmal daran zu erinnern, dass sein DebĂŒt "Hylas" in Deutschland am 25. April, also nĂ€chsten Freitag, via Caroline International erscheint.

* Das Video zu "Verwandlung" findet ihr hier:vevo.ly/g0SEKQ
* Zum Track "Angelene" gibt es einen tollen ATOM (C2C) Remix and dieser Stelle im Stream:https://soundcloud.com/atomathome/thomas-azier-angelene-atom-rmx/s-3Apg1
* In der hollÀndischen Late Night Show Pauw & Witteman war Thomas zu Gast und hat da "Rukeli's Last Dance" beeindruckend performed:http://pauwenwitteman.vara.nl/media/312857
* Und morgen Nachmittag wird Thomas ab 17:30 Uhr bei Joiz im Living Room zu Gast sein und ebenfalls performen. Wir sind gespannt:http://www.joiz.de/show/livingroom/musikalische-kunst-aus-berlin-mit-thomas-azier-living-room-s-2-e-35

Noch einmal zum besseren Überblick: der 26-jĂ€hrige Wahlberliner Thomas Azier ĂŒberzeugt mit einer unglaublichen und selten gehörten AuthentizitĂ€t und OriginalitĂ€t. FĂŒnf lange Jahre hat sich der bekennende Perfektionist fĂŒr sein Album „Hylas“ genommen. Vom kleinen Jungen in behĂŒteten VerhĂ€ltnissen, hin zum getriebenen, jungen Erwachsenen im Großstadtdschungel - diese komplexe, spannende Entwicklung hĂ€lt er in seinen intensiven Songs fĂŒr die Ewigkeit fest.

Im europĂ€ischen Ausland hat sich Thomas Azier bereits als feste GrĂ¶ĂŸe in Sachen Urban Pop etabliert und seit Anfang 2013 sorgt er auch in den USA fĂŒr Furore. Eine erste USA-Tour, die gemeinsame Europa-Tournee mit dem Dauerbrenner Woodkid, Sold-Out-Shows in Amsterdam und Paris, dazu zahlreiche gefeierte Festival-Auftritte in ganz Europa - das sind nur einige der beeindruckenden Facts und Erfahrungen auf die Azier zurĂŒckblickt.

Nachdem Azier sowohl bei Deutsch-Rap-Shootingstar Casper (auf dem Top 1-Album „XOXO“), als auch am aktuellen Nr. 1-Album des französischen Electropop-Acts Stromae bereits als Autor bzw. Arrangeur und Produzent beteiligt war, konzentriert er sich nun voll auf seine Solokarriere. Mit dem lange erwarteten DebĂŒtalbum ĂŒberzeugt er als alleiniger Autor, Komponist und Produzent. „Hylas“ vereint auf 12 mitreißenden Urban-Electropop-Tracks die Extreme: Licht und Schatten, Euphorie und Verzweiflung, Mainstream und Underground. Dancefloor, Darkroom und Gummizelle. Mehr geht nicht.

"Hylas" erscheint am 25. April 2014 ĂŒber Caroline International.

thomasazier.com/
www.facebook.com/thomasazier



HUNDREDS: Tourstart / "Please Rewind" im La Boum Fatale Remix als kostenloser Download | 16.04.2014

Das Jahr fing großartig an fĂŒr die Geschwister Milner: mit ihrem neuen Album "Aftermath" landeten sie in den Top 50 der deutschen Albumcharts, ihre exklusiven Record Release Shows waren im Fluge ausverkauft und eine Einladung nach Los Angeles folgte. Jetzt geht es fĂŒr Hundreds erneut auf Deutschland-Tour, bevor im Mai "Aftermath" auch international veröffentlicht wird.

Aber wir haben natĂŒrlich nicht nur die Termine fĂŒr euch: zu "Please Rewind" gibt es einen fantastischen, dĂŒsteren Remix ihrer Label-Kollegen von La Boum Fatale, der auch auf der Extended Version des neuen Albums zu finden ist.
Zur Tour gibt's den Remix bei Soundcloud zum Stream und auch als kostenlosen Download:
soundcloud.com/sinnbus/hundreds-please-rewind-la-boum-fatale-remix

"Als wir den Song zum ersten Mal hörten, wussten wir nicht, dass es ein Remix von uns ist. Als es uns nach mehreren Minuten instrumental dĂ€mmerte und Evas Stimme einfach nur 'Please Rewind' sang, um dann wieder mit voller Wucht den Song durchstarten zu lassen, mussten wir innerlich lachen. Ein sehr humorvoller Moment in einer so ernsthaften wie klanglich mĂ€chtigen Version eines unserer Lieblingssongs," sagt Philipp Milner und fĂŒgt hinzu: "Bitte auf großen Boxen hören!"

In foldenden StĂ€dten kann man Hundreds ab nĂ€chster Woche live sehen und natĂŒrlich fĂŒr ein Interview oder eine Session treffen:
22.04.2014 - AT - Wien - Wuk
23.04.2014 - DE - Dresden - Scheune
24.04.2014 - DE - Offenbach - Hafen 2
26.04.2014 - DE - Erlangen - E-Werk
27.04.2014 - CH - ZĂŒrich - Papiersaal
29.04.2014 - DE - OsnabrĂŒck - Lagerhalle
30.04.2014 - DE - Leipzig - SchaubĂŒhne Lindenfels
01.05.2014 - DE - DĂŒsseldorf - Zak
02.05.2014 - DE - Berlin - Postbahnhof
05.05.2014 - DE - Bremen - Schwankhalle
06.05.2014 - DE - Rostock - Peter Weiss Haus
07.05.2014 - DE - Hamburg - Mojo Club
08.05.2014 - DE - Hannover - Faust
Eure Anfragen gern an mich: vivien@verstaerker.com

Das Video zu "Circus", gedreht von Arne Feldhusen, seht ihr hier:youtu.be/U_QrYmw2wjQ

www.hundredsmusic.com
www.facebook.com/hundredsmusic

""Aftermath" ist ein sehr organisch zusammengesetztes und waches Album zweier ungewöhnlicher Menschen, die sich zusĂ€tzlich auch mit Fever Ray, Schwarzmagie und Tom Six auskennen dĂŒrften." (Spiegel Online 03/14)

"Man mag sich gleich einhĂŒllen in diesen so behutsamen wie klanglich faszinierend ornamentierten Elektro-Folk-Wave-Pop- etwas hĂ€lt diese Lieder zusammen: eine Seele, ein GefĂŒhl, ein tiefes VerstĂ€ndnis." (Rolling Stone 04/14)

""Aftermath" ist das "Neon Golden" der noch jungen Hundreds-Karriere, tiefgrĂŒndig und ausgefuchst zugleich." (Laut.de 03/14)

"So hĂŒbsche und bombastische Melodien hat deutscher Elektropop seit Alphaville nicht mehr hervorgebracht: Das Hamburger Duo „Hundreds“ denkt auf seinem zweiten Album eine Nummer grĂ¶ĂŸer." (Faz.net 04/14, Album der Woche KW16)



MALKY - das DebĂŒtalbum Soon erscheint am 27.06.2014 | 15.04.2014

MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“.
MALKY, das sind SĂ€nger Daniel Stoyanov und Keyboarder und Produzent Michael Vajna.
MALKY kommen aus Leipzig. Und sind doch nicht von hier.

Als Kind kommt Daniel mit seinen Eltern von Bulgarien nach Deutschland. Er entdeckt seine Leidenschaft fĂŒr den Gesang, mit 13 Jahren steht er das erste Mal im Tonstudio, mit 19 spielt er seinen ersten Gig mit Liveband, als Backing Vocalist steht er fĂŒr große Pop-Bands hinter dem Mikro. Fest steht von Anfang an: Alles dreht sich um die Musik.
So sieht das auch Michael, den Daniel in Mannheim kennenlernt. Michael hat ungarische Wurzeln. Der Balkan und die Sehnsucht nach der Heimat verbinden die beiden. Sie sind ein unzertrennliches Team - BrĂŒder im Geiste, die sich so vertraut sind, dass sie nicht viele Worte brauchen. Sie wissen, was der andere denkt. Sie funktionieren.

Zusammen schreiben Daniel und Michael Songs fĂŒr verschiedene deutsche Pop-GrĂ¶ĂŸen, doch die Arbeit fĂŒr andere KĂŒnstler wirft auch Fragen nach dem eigenen Lebensmodell auf. Es muss mehr geben als die Fließband-Produktion von charttauglichem Material.
Sie ziehen zusammen nach Leipzig, um sich dort von den Erwartungen und Vorgaben anderer zu befreien, die eigene comfort-zone zu verlassen, einen Neuanfang zu machen, ihren persönlichen Sound zu finden. Im Vordergrund steht nicht mehr kommerzielle FunktionalitÀt, sondern die innere Stimme, das Verarbeiten der eigenen Geschichte, die Selbstverwirklichung.

Begriffe wie "Vergangenheit" und "Neuanfang" sind zentral im MALKY-Kosmos. Mit Hingabe studieren und zerlegen MALKY den Sound der 60er-Jahre und setzen alles neu zusammen. Allerdings wÀre es falsch, MALKY als "Retro-Projekt" zu bezeichnen.
Auf Ihrem DebĂŒtalbum „Soon“ springen MALKY zwischen Vergangenheit und Gegenwart und verweben das klassische Songwriting des Rhythm 'n' Blues mit dezenten elektronischen FlĂ€chen und aktuellen Kommentaren in den Texten.

Mit MALKY verzichten sie bewusst auf große Effekte, beweisen Mut zur LĂŒcke. Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe, geschult an Motown und den Beatles , genauso wie an zeitgenössischer Elektronik.
Ihr Soul ist nicht nur der verschwitzte, mitreißende, treibende Sound der großen Motown-Hits. Er ist auch immer wieder melancholisch, langsam, nachdenklich und dunkel. Ein Soul, der funkelt wie ein Diamant, aber zerbrechlich ist wie dĂŒnnes Glas.

Ab September sind Malky auf Tour:
17.09.14 Dresden, Scheune
18.09.14 Göttingen, JT Kantine
19.09.14 Hamburg, Reeperbahn Festival
20.09.14 Hannover, Lux
23.09.14 MĂŒnchen, Kranhalle
24.09.14 Wien, B72
27.09.14 Weinheim, Cafe Central
29.09.14 Frankfurt, Ponyhof
30.09.14 Köln, Studio 672
01.10.14 Berlin, Privatclub
03.10.14 Leipzig, TĂ€ubchenthal
Booking: Gastspielreisen
Tickets

www.facebook.com/malkyofficial
soundcloud.com/malkyofficial



KELIS: Neues Album "Food" erscheint diesen Freitag / vorab komplett im Stream | 15.04.2014

Kelis ist zurĂŒck! Diesen Freitag, 18. April, erscheint ihr neues Album "Food" via Ninja Tune / Rough Trade und um ihren Fans bereits vorab einen Einblick zu gewĂ€hren, findet man das Album jetzt komplett im Stream bei MyVideo: www.myvideo.de/channel/kelis-musik

""Food" ist eine Soulplatte, deren Schönheit sich unter UmstĂ€nden erst mit dem zweiten Anhören entfaltet – vor allem bei Fans von Hits wie "Caught Out There" oder "Milkshake". Mit den 13 wunderbaren Songs ĂŒber Schmerz, GlĂŒck, Liebe und allem dazwischen könnte Kelis aber auch jene auf sich aufmerksam machen, die die 34-JĂ€hrige bisher als Popnudel abgetan haben." (Eventim 04/14, Album der Woche KW16)

"Kelis' samtige, volle Stimme, die swingenden BlĂ€sersĂ€tze zu den weichen Beats - alles in allem klingt das wie ein zeitgemĂ€ĂŸer Motown-Sound. (...) Clubtauglich waren bisher alle ihre Werke. Allerdings klangen sie noch nie so warm, so organisch und zugĂ€nglich wie dieses." (Harper's Bazaar 05/14)

Produziert wurde "Food" von Dave Sitek (TV on the Radio), der mit Kelis nicht nur die Liebe zum Essen, sondern auch musikalisch die gleiche Vision teilt: "Food" ist von einem Sound geprĂ€gt, der einen Blick zurĂŒck wagt, ohne dabei retro zu klingen - BlĂ€ser, Orgel und elektronische EinflĂŒsse transportieren klassische Soul- und Funk-KlĂ€nge ins Jetzt. Kelis sagt dazu: “The music I listen to and love, I can’t duplicate it, I would never try. I don’t want to make a copy of an old-school record. It doesn’t make any sense. It almost comes off as disrespectful to think that I could actually recreate what was already created masterfully. That was never my goal. But what I will say is that thinking about moments of my life growing up, I think about what my parents listened to, what was just playing around the block, in my neighbourhood – half of it I don’t remember, but I remember the essence of it, the smile that it provides. Dave’s wonderful at grabbing a moment as opposed to trying to recreate something that doesn’t need to be recreated. That’s what we wanted to do. It’s not about, “let me duplicate this record”. It’s like, hell, we did something because it was authentic and it was beautiful and it’s rich and it’s flawed and I love it.”

Kelis' tolles Video zu "Rumble" findet ihr hier: youtu.be/1yzucesoYtI

Und mit dem Wechseln zum Londonder Indielabel Ninja Tune, gibt es natĂŒrlich ganz großartige Remixe von u.a. Machinedrum oder Actress, die man komplett bei Soundcloud findet:
soundcloud.com/ninja-tune/sets/kelis-food-remixes

Kelis selbst beschreibt ihr neues Album als "a kind of unspoken lovefest". Alle Formate dieses "unspoken lovefest" können ab jetzt bei iTunes, Amazon und den Online Shops von Ninja Tune und Kelis vorbestellt werden. Dazu gehören CD, Download und eine limitierte 2LP Deluxe Edition.

"(...) frischer als beim Call-and-response-Einwurf auf 'Friday Fish Fry" kann man sich als SoulsÀngerin grad nicht anhören." (Musikexpress 05/14, 4****)

"Futuristische Beats, klassischer Soul und eine mutige SÀngerin. (...) So wagemutig und lÀssig wie die Frau mit den tausend Frisuren, die so lange nichts von sich hatte hören lassen, hatte sich zuletzt Janelle Monåe zwischen den Genres bewegt. Gut möglich, dass Kelis die elektrische Lady demnÀchst mit einem Milchshake in der Hand von der TanzflÀche schubst." (Rolling Stone 04/14, 4****)



www.iamkelis.com/
facebook.com/iamkelis
twitter.com/iamkelis
www.soundcloud.com/iamkelis



Prinz Pi - "Kompass ohne Norden live: Auf Kurs nach Hause" | 14.04.2014

2013 war ein gutes Jahr fĂŒr Prinz Pi. Er schaffte es mit seinem Album "Kompass ohne Norden" auf die Poleposition der Charts, Feuilleton und Musikpresse bejubelten ihn. So schrieb Spiegel.de: "Ein reiferes HipHop-Album an der Grenze zum Pathos-Pop hat es in Deutschland kaum je gegeben.", die SĂŒddeutsche Zeitung/Jetzt meinte: "Prinz Pi (...) gehört zu den sehr wenigen deutschen Rappern, die es schaffen,Themen mit gesellschaftlicher Relevanz und emotionaler Tiefe auf ehrliche und unpeinliche Art miteinander zu verknĂŒpfen"

Live war Pi schon immer eine Bank, aber 2013 spielte er die erfolgreichste Tour seiner Karriere und trat vor ĂŒber 37.000 Zuschauern auf. Vor Menschen, die ihn zum Teil schon seit Jahren begleiten - aber auch vor vielen, vielen neuen Prinz Pi -Fans. Eine "Crowd", die den 33-jĂ€hrigen Berliner durchweg euphorisch feierte, ihn durch die Konzerte trug und alle seine - durchaus komplexen - Texte auswendig kennt und mitsang.

Folgerichtig hat sich Prinz Pi etwas ganz Besonderes einfallen lassen: wĂ€hrend seiner "Kompass ohne Norden"-Tour 2013/2014 nahm Prinz Pi in jeder Stadt einen anderen Song seines Nummer 1-Albums gemeinsam mit dem Publikum auf. Die GĂ€steliste auf Prinz Pis Live-Album ist daher Ă€ußerst groß und durchaus eine Überraschung: anstatt mit den einschlĂ€gig bekannten Rapper-Kollegen zu kollaborieren, hört man auf "Auf Kurs nach Hause" ausschließlich Features, also GastbeitrĂ€ge der Leute, die ihm wohl am nĂ€chsten stehen: seiner Fans!

Das Ergebnis ist eine einzigartige Live-CD und ein durch und durch beeindruckendes Dokument von KĂŒnster-/Fanbindung, von Identifikation und Spaß an Konzerten, aufgenommen fast ĂŒberall in Deutschland.

Hier die Tracklist, die "Heimat" der Songs sowie die Anzahl der jeweils mitwirkenden Fans in Klammern:
1. FÀhnchen im Wind feat. Köln (1500)
2. Moderne Zeiten feat. Leipzig (2500)
3. Kompass ohne Norden feat. Hamburg (1500)
4. FrĂŒhstĂŒcksclub der toten Dichter feat. Wiesbaden (2000)
5.100X feat. E-Rich & OsnabrĂŒck (870)
6. GlĂŒck feat. MĂŒnchen (1500)
7. SĂ€ulen der Gesellschaft feat. Konstanz (450)
8. Rost feat. Wien (1000)
9. Ende Blut alles Blut feat. NĂŒrnberg (1600)
10. Schwarze Wolke feat. Leer (542)
11. Asoziale Kontakte feat. Stuttgart (1500)
12. Die letzte Ex feat. Köln (1500)
13. Unser Platz feat. SaarbrĂŒcken (1400)
14. Schiefe Pyramiden feat. WĂŒrzburg (2700)
15. Dumm feat. Bremen (1510)
16. Auf Kurs nach Hause (Bonustrack)
17. Laura feat. MĂŒnchen (Bonustrack) (1500)
18. Keine Liebe feat. Kobra & Berlin (Bonustrack) (3300)

auf der iTunes Premium -Edition zusÀtzlich:
19. Generation Porno feat. Dortmund (1300)
20. Gib dem Affen Zucker feat. ZĂŒrich (1010)
21. Sneakerking III (OG Pack)
22. Sneakerking III (RMX Pack)
23. Sneakerking III (Live Pack)

"Auf Kurs nach Hause" gibt es in mehreren Editionen: als CD im Jewelcase, als iTunes Premium Edition, als Vinyl, als Earbook - in dem sich neben der CD, der Live DVD des Berlinkonzerts und einem Tourfilm auch viele, schöne Fotos und Anekdoten von hinter und vor den Kulissen befinden - und als limitierte Premiumbox, die sich aus dem Earbook, der Vinyl, Stickern, einer Autogrammkarte und einem T-Shirt mit exklusivem Motiv befindet.

Die VideoankĂŒndigung findet ihr hier:youtu.be/TZ3geetHKzc
Und den Teaser zum Tourfilm an dieser Stelle:youtu.be/ZTcmUuT4wXI


prinzpi.biz/
www.facebook.com/prinzpi23



SCHOOL OF LANGUAGE - Video Premiere zum Song "Dress Up" bei tape.tv | 10.04.2014



David Brewis aus Sunderland wird unter dem Moniker School Of Language sein neues Soloalbum veröffentlichen. Man kennt ihn unter anderem natĂŒrlich auch von seiner Hauptband Field Music, oder auch als Produzenten, wie z.B. vom aktuellen Maximo Park Album. In Deutschland erscheint "Old Fears" am 16. Mai als CD, LP und Download.

Bevor das Album erscheint gibt es ab heute bei tape.tv ein tolles Stop Motion Video zum Song "Dress Up"




Zu sehen ist David Brewis an der KĂŒste von Sunderland und South Shields, wo er aufwuchs und immer noch lebt.

"Old Fears" ist ein Popalbum. Ein Ort mit schneidendem Falsetto, melancholischem Funk, schillerndem Electro, schimmerndem Post-Punk und futuristischem Prog. Eine in sich geschlossene SphĂ€re merkwĂŒrdigster Sensationen, verfĂŒhrerischen Aufbaus und langer Schatten.


Die Pressestimmen der Kollegen lassen auf jeden Fall Großes erhoffen:
“Locates the mid point between Robert Wyatt and early Justin Timberlake
 Old Fears is entirely worth your consideration” - 8/10 Uncut

“Brewis is a music deconstructionist who unravels pop's best bits and puts them back together in his own form
 suburbia's never sounded so beautifully suffocating” - Guardian

“Lovingly realised ... like what Pharrel would make if he thought he was Warp R&B maestro Jamie Liddel” - NME

Beim Loud And Quiet Mag gibt es außerdem ein interessantes, ausfĂŒhrliches Interview mit David Brewis (Beginn Seite 12): http://issuu.com/loudandquiet/docs/loudandquiet57/13?e=5693215/7281894

Mit "Dress Up" und "Between The Suburbs" gibt es außerdem zwei Songstreams zum hören, einbinden, teilen:
"Dress Up" und "Between The Suburbs"

Tracklisting:
Distance Between
A Smile Cracks
Suits Us Better
Between The Suburbs
Old Fears
Dress Up
Moment of Doubt
Small Words
So Much Time
You Kept Yourself

www.field-music.co.uk/
www.facebook.com/thisisschooloflanguage



Smoke Fairies - das gleichnamige neue Album erscheint diesen Freitag via Full Time Hobby | 10.04.2014

Diesen Freitag, den 11.04.2014, erscheint nun endlich das neue, gleichnamige Album der Smoke Fairies via Full Time Hobby.

Hinter den Smoke Fairies stecken die Freundinnen Jessica Davies und Katherine Blamire, die sich nach einer schweren Schaffenskrise voller Anmut zurĂŒckmelden.
Nach ihrem hochgelobten letzten Album "Blood Speaks" stand die Band kurz vor dem Aus: Jessica plagten Zweifel und sie war sich unsicher, ob man nicht an diesem Punkt das Projekt "Smoke Fairies" beenden sollten. Die beiden Freundinnen saßen zusammen, diskutierten und kamen zu einem Ergebnis: aufhören ist keine Option - "We realised that this is our life". Als Entschuldigung ob der Zweifel schrieb Jessica Katherine eine rĂŒhrende Entschuldigung, die nun als Opener, eben "We've Seen Birds", den Weg auf das neue Album geschafft hat. Zum GlĂŒck! Denn auf der neuen Platte prĂ€sentieren sich die Smoke Fairies in Höchstform.

Der Rolling Stone meint:
"Vielleicht muss man erst an den Punkt kommen, an dem man die eigene kreative Existenz hinterfragt, um so ein vielschichtiges wie homogenes (viertes) Album zu machen. Das britische Duo spannt einen Bogen von Candy-Pop zu Folk-Balladen, von kĂŒhlem Blues zu Sixty Avantgarde."



"This album gave us the opportunity to actually be two voices, rather than two voices as one entity: two people talking to each other as distinct characters. They’re the messages that we send to each other.” sagt Jessica Davies heute ĂŒber "Smoke Fairies".

Smoke Fairies waren auch bei BBC fĂŒr eine Session zu Gast, die ihr hier hören könnt: http://www.bbc.co.uk/programmes/p01vm7t8

Und bei Vevo könnt ihr nochmal das Video zu "We've Seen Birds" anschauen:
www.vevo.com/watch/smoke-fairies/weve-seen-birds/GBQ451461651


www.smokefairies.com



JOE HENRY veröffentlicht sein neues Studioalbum Invisible Hour am 30. Mai | 08.04.2014

wir freuen uns riesig das neue Studioalbum von Joe Henry - "Invisible Hour" - fĂŒr den 30. Mai ankĂŒndigen zu können.

Wem Joe Henry spontan kein Begriff ist:
Joe Henry produzierte seit Ende der 90er Jahre Alben von u.a. Billy Bragg, Lisa Hannigan, Hugh Laurie, Aaron Neville, Salomon Burke, Ani DiFranco, Aimee Mann u.v.m. Er arbeitete zusammen mit den Jayhawks, Emmylou Harris, Kris Kristoferson, Norah Jones, Tom Jones, Dr John, Richard Thompson, Jon Brion, Rufus Wainwright, Daniel Lanois - um nur einige zu nennen. Er gewann drei Grammies und war fĂŒr sechs nominiert. Und er schrieb viele StĂŒcke fĂŒr seine SchwĂ€gerin Madonna, darunter den Mega-Hit "Don't Stop". 2013 publizierte Henry gemeinsam mit seinem Bruder David Henry das allerseits gelobte Buch "Furious Cool" ĂŒber Richard Pryors Leben und Werk.

Im Rahmen des neuen Albums freuen wir uns zwei Live-Termine ankĂŒndigen zu können:
31. Mai, Bremen - Moments Club (Radio Bremen Radiokonzert)
01. Juni, Berlin – Quasimodo
(http://www.bseliger.de)

Joe Henry - "Invisible Hour" (earMUSIC / Edel / VÖ: 30. Mai 2014)

Produziert von Henry selbst, finden sich auf dem Album zahlreiche GastkĂŒnstler wie The Milk Carton Kids und Lisa Hannigan, die gemeinsam mit Henry und dem Bestseller-Autoren Colum McCann den Titeltrack des Albums schrieb. Aufgenommen innerhalb von vier Tagen im Juli 2013 in Henrys eigenem Pasadena Studio, The Garfield House, ĂŒbernimmt Henry den Gesang und die Akustikgitarre. Greg Leisz spielt Gitarre und weitere Saiteninstrumente. John Smith performt an Gitarre, Mandola und Background-Gesang; Jay Bellerose am Schlagzeug; Jennifer Condos am E-Bass; und sein Sohn Levon Henry spielt diverse Holzblasinstrumente.
ZusÀtzlich wirken auf dem gesamten Album Kenneth Pattengale und Joey Ryan von den Milk Carton Kids als BackgroundsÀnger mit, wÀhrend Lisa Hannigan den Gesang zu "Lead Me On" beisteuert.

Alles weitere sagt Joe uns am besten selbst:

To whom it may concern:

My new album that stands trembling upon your threshold, Invisible Hour, is my 13th as a solo artist. It represents plenty to me beyond sheer endurance; and though I feel myself continuing to evolve daily (as we all must), I nonetheless believe, if allowed, that this stands as a defining moment for me personally and as artist. (...)

You will read in the album’s accompanying liner notes my suggestion that these are all, perhaps, “songs about marriage;” but I should hasten to add that that is a personal observance, and recognized much after the fact. That thread —of commitment, surrender, and hair-raising mystical alignment— does indeed snake through the whole in ways both overt and peripheral, literal and metaphoric. But though marriage as a notion moves like significant weather through its rooms, it is really the redemptive power of love in the face of fear upon which this house is built. Love is the story; and the characters paw lustfully after it –formal pairings notwithstanding.

These songs and this music sound alive to me just now, I really want to say: romantic, mortal, and singularly of a piece: ranging, though all cut from a single bolt of coarse cloth.

I am very proud of the work, and am thus, for the first time, releasing it myself (in partnership with my management on our own Work Song label), in recognition of the changing landscape and in the spirit of true ownership in every sense of that word.

Simply stated, it is my intention to be as bold and creative in taking the music out into the world as I tried to be in writing and recording it. Perhaps I am just at the point in my life, as a person and as an artist, where I understand that erecting a fence between the two was somebody else’s idea.
JH

Tracklist

1. Sparrow
2. Grave Angels
3. Sign
4. Invisible Hour
5. Swayed
6. Plainspeak
7. Lead Me On
8. Alice
9. Every Sorrow
10. Water Between Us
11. Slide

www.joehenrylovesyoumadly.com/

www.facebook.com/JoeHenryLovesYouMadly

www.twitter.com/JoeHenryMusicwww.ear-music.net



Bond lĂ€sst grĂŒĂŸen: Colourmusic mit ihrem neuen Video zu "Horse Race" | 08.04.2014

Das Psychedelic Kollektiv Colourmusic hat nach dem Release von "May You Marry Rich" Ende MÀrz ein neues Video zu ihrem Song "Horse Race" veröffentlicht. Die Band selbst bezeichnet "Horse Race" als einen ihrer "James Bond" Songs und so kann man auch in dem Video einige Parallelen zum Filmvorspann erkennen.

Aber seht am besten selbst:
vimeo.com/90515464

"Whereas their previous albums had a tendency to suffer from too many ideas not being reined in, May You Marry Rich is a fully focussed album of impressive scope. For all the recent (and very much warranted) praise for albums from The War of Drugs and Wild Beasts, May You Marry Rich is something all of its own; it has a sense of danger and a distorted outlook that is extremely alluring. It’s a wonderful, wonderful thing." (The Line Of Best Fit / 9 von 10 Punkte)

"May You Marry Rich" ist seit dem 28.03.2014 in Deutschland erhĂ€ltlich und ĂŒber Memphis Industries erschienen.

GegrĂŒndet wurde Colourmusic 2005 in Oklahoma von Nick Turner und Ryan Hendrix, nachdem sie sich in ihrer Studentenzeit ĂŒber ihre gemeinsame Leidenschaft zu Aphex Twin angefreundet hatten. Komplettiert wurde das Line Up schließlich durch Bassist Colin Fleishacker und Schlagzeuger Nicholas Ley. Mit ihren zwei VorgĂ€ngeralben "F, Monday, Orange, February, Venus, Lunatic, 1 or 13" und "My ___ Is Pink" ernteten Colourmusic erste Aufmerksamkeit fĂŒr ihre Mischung aus halluzinogenen Texturen und experimentellen Rock.

Den Stream & Free Download zum Song "Horse Race" gibt es hier:
www.memphis-industries.com/release/may-you-marry-rich-2/

www.facebook.com/colourmusic
www.colourmusic.net/



MARTYN kĂŒndigt neues Album via Ninja Tune an | 08.04.2014

wir freuen uns drei Jahre nach seinem letzten Album "Ghost People" (damals noch auf Brainfeeder) endlich das neue Album von Martyn ankĂŒndigen zu dĂŒrfen.
"The Air Between The Words" erscheint via Ninja Tune am 13. Juni 2014.

Der in den Niederlanden geborene und in Washington DC lebende Produzent, der allseits fĂŒr seinen unnachahmlichen und innovativen Sound anerkannt ist, bringt mit seinem neuen Album eine völlig neus Klangbild in seine Musik ein.

Beim Resident Advisor verrÀt Martyn bereits erste Details, u.a. auch zum Albumtitel: ""The Air Between Words" refers to the universal force that connects every living being, like how the air between words makes a series of letters into a sentence."
Weiterlesen: www.residentadvisor.net/news.aspx?id=22342

Tracklist:
1 Forgiveness Step 1
2 Glassbeadgames (with Four Tet)
3 Empty Mind
4 Drones
5 Love of Pleasure (with Copeland)
6 Two Leads and a Computer
7 Forgiveness Step 2
8 Like That
9 Lullaby
10 Fashion Skater

www.facebook.com/3024world
www.facebook.com/ninjatuneofficial



CHRISSIE HYNDE - Videopremiere "Dark Sunglasses" | 07.04.2014

Beim Namen Chrissie Hynde schlackert der ein oder andere automatisch mit den Ohren. Die ehemalige Pretenders Frontfrau ist zurĂŒck und veröffentlicht am 06. Juni ihr DebĂŒt-Soloalbum "Stockholm".
Zur ersten Single "Dark Sunglasses" gibt es jetzt das Video, das bei Stern.de in Kooperation mit tape.tv Premiere gefeiert hat:
www.stern.de/kultur/musik/videopremiere-dark-sunglasses-chrissie-hynde-rockt-solo-2101909.html

Und bei tape.tv direkt:
http://www.tape.tv/chrissie-hynde/videos/dark-sunglasses

Den Embed-Code findet ihr unten an.

Chrissie Hynde hat ihr allererstes (!) Solo-Album "Stockholm" in den Stockholmer Ingrid-Studios mit Co-Autor, Gitarrist und Produzent Björn Yttling (Peter, Björn und John) aufgenommen. Es sind außerdem Neil Young und Tennis-Legende John McEnroe zu hören.

Das Album, 11 Titel insgesamt, enthÀlt unter anderem die erste Single "Dark Sunglasses", die am 23. Mai veröffentlicht wird.
Chrissie selbst fasst ihre Ziele in Bezug auf das Album so zusammen: "I wanted to make a power pop album you could dance to – Abba meets John Lennon".

Und sie fĂŒgt hinzu: "I think life is serious, and you should take it seriously, but in rock n roll either have a laugh or don’t come to the party
so much of rock n roll has become what I would call Glory Rock, with family values. It’s the irreverence in rock that was always the turn on".

Tracklisting "Stockholm":
01. You Or No One
02. Dark Sunglasses (Stream via Soundcloud)
03. Like In The Movies
04. Down The Wrong Way
05. You’re The One
06. A Plan Too Far
07. In A Miracle
08. House Of Cards
09. Tourniquet (Cynthia Ann)
10. Sweet Nuthin
11. Adding The Blue

"Stockholm" erscheint am 06. Juni 2014 und wird als CD / LP / Digital verfĂŒgbar sein. Das Album kann hier vorbestellt werden: iTunes
Eine Limited Edition 7” von "Dark Sunglasses" / "Tourniquet (Cynthia Ann)" erschreint am Record Store Day, 19. April 2014.




www.chrissiehynde.com/
www.facebook.com/chrissiehynde
//twitter.com/chrissiehynde
soundcloud.com/chrissiehynde



PETER MATTHEW BAUER: "How'd you get to reckless, baby?" - Video zu "Latin American Ficciones" | 04.04.2014

Nach der AnkĂŒndigung von Peter Matthew Bauers Soloalbum "Liberation!", gibt's jetzt das Video zum ganz wunderbaren ersten Song "Latin American Ficciones" an dieser Stelle:

vimeo.com/9065089

"How'd you get so reckless, baby?"

Peter Matthew Bauer kennt man auch als GrĂŒndungsmitglied der New Yorker Bands The Walkmen und The Recoys. "Liberation!" erscheint in Deutschland am 20. Juni via Memphis Industries / Indigo. Aufgenommen wurde "Liberation!" von Bauer gemeinsam mit Christoper Colbert und Quentin Stoltzfus (von Light Heat & Mazarin) in Philadelphia, PA.

"Liberation!" ist eine Ansammlung hauptsÀchlich autobiografischer Songs um das Thema "Glaube" und dessen unterschiedlichen Inkarnationen und PhÀnomene. Es geht unter anderem um das Aufwachsen in einem Hindu Yoga Cult, Scientology, die Stadt Philadelphia, die Göttin Shiva, die Stadt Varanasi, Richard Dawkins sowie Jorge Luis Borges. Um nur ein paar Fragezeichen in die Gesichter zu zaubern..
Beeinflusst wurde Peter Mattew Bauer bei seiner Arbeit vor allem von der Arbeit Roberto Bolaños und Elvis Presley. Obwohl sich Bauer hier als SolokĂŒnstler zeigt, klingt das Album nach einer kompletten Rock & Roll Band. Live wird Peter Matthew Bauer von einigen "dirtbag greasers" aus Fishtown, Philadelphia und Austin, Texas, unterstĂŒtzt.

Tracklisting "Liberation!":
01. I Was Born in an Ashram
02. Latin American Ficciones (Video / Stream)
03. Philadelphia Raga
04. Fortune Tellers
05. Shiva the Destroyer
06. Liberation!
07. Scientology Airplane Conversations
08. Istanbul Field Recording
09. Irish Wake in Varanasi (For Big Pete Devlin)
10. Shaved Heads & Pony Tails
11. You Are The Chapel
"Latin American Ficciones":

Peter Matthew Bauer - Latin American Ficciones from memphis industries on Vimeo.



Den Stream von "Latin American Ficciones" findet ihr weiterhin hier:
https://soundcloud.com/peterbauer51/latin-american-ficciones-3/


www.petermatthewbauer.com
www.facebook.com/petermatthewbauer/



Papercuts kĂŒndigt neues Album "Life Among The Savages" an | 03.04.2014

Der Singer-Songwriter und Produzent Jason Quever aus San Francisco aka Papercuts kĂŒndigt sein fĂŒnftes Studioalbum "Life Among The Savages" an. In Deutschland wird das Album am 30.05.2014 ĂŒber Memphis Industries erscheinen.
Die erste Single "Still Knocking At The Door" feierte ĂŒber Pitchfork bereits Premiere und ist jetzt auch bei Soundcloud verfĂŒgbar:
soundcloud.com/easysoundrecordingco/papercuts-still-knocking-at

Den Titeltrack "Life Among The Savages" gibt es ĂŒbrigens auch schon und zwar bei Stereogum oder hier:
soundcloud.com/easysoundrecordingco/life-among-the-savages

"With a personal history that reads like something from Kerouac or Steinbeck, Quever's songs instil a sense of melancholy but are so engaging that the listener is swept along without complaint." (MOJO)

Auf "Life Among The Savages" kommt Quevers typische Mischung aus Pop, Storytelling und detaillierter Produktion am stĂ€rksten zur Geltung. Fast zwei Jahre feilte er an der Platte, die wohl die deutlichste und prĂ€gnanteste seiner fĂŒnf Alben ist. Aufgenommen wurde das ganze in seinem Studio in San Francisco, wo er unter anderem auch mit Musikern wie Port O'Brien, Beach House, Still Flyin' und The Skygreen Leopards und vor kurzem mit Dean Wareham von Galaxy 500 zusammenarbeitete. Die wiederum auch ganz gut Referenzen fĂŒr seine eigene Arbeit sein könnten.

"Galaxy 500 was a big influence on my music so it was very special to make a record with him that I'm really proud of. More importantly, we had a great time doing it." - Jason Quever

Eindrucksvolle Streichermelodien, dreckige Gitarrenriffs, Klavier und Mellotron werden vom energiegeladenen Bass und nie langweilig werdenden Schlagzeugbeats zusammengehalten. Vor allem sticht aber das einzigartige Songwriting und die tolle Produktion von Quever heraus.

"Life Among The Savages" ist ein vielseitiges, aufregendes und melancholisches Album zugleich, dessen Songs sich mit Stadtleben und Entfremdung beschĂ€ftigen. Letzendlich ist das Album eine Story, die die turbulenten Jahre des Singer Songwriter in unvergessliche Melodien transformiert: “I like to write short stories, at least have the story in my mind and allude to it... from dystopian short stories to a utopian take on things, being outside looking in, alienation, search for bliss, the chaos of relationships, insanity, suicide..."

www.facebook.com/pages/Papercuts/129634500431437
www.memphis-industries.com/artist/papercuts/




SCHOOL OF LANGUAGE - Neues Album "Old Fears" jetzt bei Pitchfork vorab im Stream | 03.04.2014

David Brewis aus Sunderland wird unter dem Moniker School Of Language sein neues Soloalbum veröffentlichen. Man kennt ihn unter anderem natĂŒrlich auch von seiner Hauptband Field Music, oder auch Produzenten, wie z.B. vom aktuellen Maximo Park Album.

Durch die kurz bevorstehende Voröffentlichung des Albums im UK gibt es "Old Fears" jetzt bereits vorab im schön aufbereiteten Stream bei Pitchfork:
pitchfork.com/advance/386-old-fears/

In Deutschland erscheint "Old Fears" allerdings erst am 16. Mai als CD, LP und Download.

"Old Fears" ist ein Popalbum. Ein Ort mit schneidendem Falsetto, melancholischem Funk, schillerndem Electro, schimmerndem Post-Punk und futuristischem Prog. Eine in sich geschlossene SphĂ€re merkwĂŒrdigster Sensationen, verfĂŒhrerischen Aufbaus und langer Schatten.

Die Pressestimmen der Kollegen lassen auf jeden Fall Großes erhoffen:
“Locates the mid point between Robert Wyatt and early Justin Timberlake
 Old Fears is entirely worth your consideration” - 8/10 Uncut

“Brewis is a music deconstructionist who unravels pop's best bits and puts them back together in his own form
 suburbia's never sounded so beautifully suffocating” - Guardian

“Lovingly realised ... like what Pharrel would make if he thought he was Warp R&B maestro Jamie Liddel” - NME

Beim Loud And Quiet Mag gibt es außerdem ein interessantes, ausfĂŒhrliches Interview mit David Brewis (Beginn Seite 12):

issuu.com/loudandquiet/docs/loudandquiet57/13?e=5693215/7281894

Mit "Dress Up" und "Between The Suburbs" gibt es außerdem zwei Songstreams zum hören, einbinden, teilen:
"Dress Up" und "Between The Suburbs"

Tracklisting:
Distance Between
A Smile Cracks
Suits Us Better
Between The Suburbs
Old Fears
Dress Up
Moment of Doubt
Small Words
So Much Time
You Kept Yourself

www.field-music.co.uk/
www.facebook.com/thisisschooloflanguage



TIMBER TIMBRE: "Beat The Drum Slowly" - animiertes Monster-Video / Veröffentlichung von "Hot Dreams" diesen Freitag | 02.04.2014

Die nĂ€chsten Tage und Wochen werden eindeutig Timber Timbre gehören: ab heute gibt es von den Kanadiern ein neues Video zu ihrem Song "Beat The Drum Slowly" und am Freitag, den 4. April 2014, dann endlich das neue Album "Hot Dreams", das ĂŒber Full Time Hobby erscheinen wird.

Hier könnt ihr das neue, von Chand Vangaalen animierte, Video zu "Beat The Drum Slowly" sehen:
vimeo.com/90640415

"If ominous folk music is a thing, Timber Timbre nails it." (time.com 04/14)

"Atop atmospheric sound beds that often conjure spaghetti Westerns, Taylor Kirk's dusky croon can seem seductive, inviting and, when he prefers, deeply creepy. It's a voice that can embody Halloween itself (...)" (NPR 03/14)

"Hot Dreams" ist der Nachfolger des Juno Award- und Polaris Music Prize-nominierten Albums "Creep on Creepin' On". Es entstand in enger Zusammenarbeit von Timber Timbre-Kopf Taylor Kirk mit seinem Langzeit-Kollaborateur Simon Trottier, der diesmal noch intensiver einstieg und zum Co-Komponisten und Co-Produzenten wurde. Inspiration zog Kirk aus einem Aufenthalt im legendÀren Laurel Canyon.
Auf dem neuen Album mitgewirkt haben u.a. auch Colin Stetson am Saxophon, Romy Lightman (eine der lieblichen Zwillinge vom Background Gesang von Austra, bzw. Tasseomancy) und Simone Schmidt (Fiver, One Hundred Dollars).

Passend zum Release sind Timber Timbre dann ab dem 08. April auch auf Deutschlandtour:
08.04.2014 MĂŒnchen - Hansa 39
09.04.2014 Berlin - Lido ** ausverkauft
10.04.2014 Hamburg - Uebel & GefÀhrlich

Einen ganz großartigen Beitrag zu "Hot Dreams" findet man beim Deutschlandfunk, die Taylor und Simon in Berlin zum GesprĂ€ch getroffen haben:

"Timber Timbre machen Musik, die mit Americana und Weird Folk zu tun hat und in ihrer morbiden Romantik an Nick Cave oder Ennio Morricone erinnert. (...) Hast du dich eigentlich schon mal an einem fröhlichen Song versucht? Gegenfrage: "Hab ich nicht gerade eine ganzes fröhliches Album geschrieben?"
Im Ernst? Eine Band, deren Songs oft als gruselig beschrieben werden oder mit David-Lynch-Filmen verglichen werden, weil da auch in jeder Landschaftsidylle irgendwann eine Leiche liegt? Aber nachdem ihm die finstere AttitĂŒde zur Karikatur zu verkommen drohte, hat sich Taylor Kirk mehr Licht verordnet. "Der Song 'Grand Canyon' ist ein Beispiel. Der beschreibt einen Moment totaler Zufriedenheit."
Vorausgesetzt, man wird gern samt Flugzeug von einer Schlucht verschlungen. Wirklich schön. Aber es gibt noch genug geisterhafte Orgeln oder Zeilen ĂŒber tarnende Gardinen und StĂŒrze aus dem zweiten Stock."

zum Weiterlesen und -hören hier:
www.deutschlandfunk.de/timber-timbre-froehlicher-song-ueber-den-sturz-aus-dem.807.de.html?dram:article_id=281511

Das Video zu "Hot Dreams" findet man weiterhin an dieser Stelle:
vimeo.com/84341456

timbertimbre.com/
www.facebook.com/timbertimbre



"E s t a r a", das neue Album von Teebs, ab sofort im NPR Pre-Stream | 01.04.2014

"E s t a r a", das neue Teebs Album, das in Deutschland ab diesen Freitag in den LĂ€den steht, gibt es jetzt bei den Kollegen von NPR vorab komplett im Stream. Hier geht's lang:
http://www.npr.org/2014/03/30/294222543/first-listen-teebs-e-s-t-a-r-a

"Teebs [...] steers toward luxurious sadness and wistful contemplation, with a sense of nostalgia in the mix. E S T A R A shares a lot, in terms of tempo and tone, with Boards of Canada's long-reigning masters of electronic melancholia." (NPR 03/14)

Im spanischen bedeutet das Wort "estar" soviel wie "sein", aber auch wesentlich mehr. Es bezieht sich eher noch darauf, wo jemand ist - physisch und mental - in einem ganz bestimmten Moment.

Was hat sich dann auf "E s t a r a" verĂ€ndert? Musikalisch fĂŒhrt das Album zu Teebs' Wurzeln zurĂŒck, dem von Flying Lotus geprĂ€gten Brainfeeder Sound. Und auch menschlich hat sich Teebs verĂ€ndert. Sein 2010er DebĂŒt-Album "Ardour" entstand mitten im sehr persönlichen Tumult um den Tod seines Vaters. Im krassen Gegensatz dazu entstand der Nachfolger in einer gewissen Gelassenheit.

Teebs arbeitet noch immer unter eigenen Bedingungen als Produzent und Maler. Diese kĂŒnstlerische Freiheit hat nicht nur seine kreative Stimme gestĂ€rkt, sondern ihn auch dazu bewegt, seine bislang beste Arbeit abzuliefern.

"E s t a r a" beinhaltet lebhafte Melodien, raschelnde Rhythmen, hauchdĂŒnne AtmosphĂ€ren und lose Verbindungen zu Hip Hop, die schon immer in der Arbeit von Teebs prĂ€sent waren. Allerdings fĂŒgen diese Elemente sich kĂŒhner zusammen als je zuvor. Teebs klingt extrem fokussiert und tadellos nuanciert. Er ist nicht lĂ€nger der aufkommende Beat-Bastler, der einst FlyLo's SchĂŒtzling war. Er hat sich weiter entwickelt, ohne seine Vergangenheit abzuschĂŒtteln, mit einem auf seine Art und Weise bemerkenswerten Album. Es ist vor allem ein weiterer Schritt einer schon jetzt fruchtbaren musikalischen Reise.

"Holiday (feat. Jonti)" findet ihr auch bei Soundcloud:
https://soundcloud.com/brainfeeder/teebs-holiday-feat-jonti

"E s t a r a" erscheint in Deutschland diesen Freitag via Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade.

ninjatune.net/artist/teebshttp://ninjatune.net/artist/teebs
www.facebook.com/teebsio



Record Store Day 2014: Music Finlands exklusive Gratis 10" - in Zusammenarbeit mit The Line Of Best Fit | 01.04.2014

Am 19. April ist wieder Record Store Day. Und nachdem sich das Konzept schon im letzten Jahr erfolgreich bewĂ€hrte, werden wieder 6 Songs von vielversprechenden KĂŒnstlern aus Finnland auf einer 10" Vinyl kompiliert. Die Platte wurde von The Line Of Best Fit kuratiert und erscheint zum Record Store Day in den USA, UK und in Deutschland.

Insgesamt 5000 Exemplare des Releases "Music Finland with The Line of Best Fit – The Limited Record Store Day Edition 2014" werden kostenlos in den teilnehmenden PlattenlĂ€den in USA, Deutschland und UK stehen.

Darauf enthalten sind Singles des neuesten Domino Records Signings Jaakko Eino Kalevi (der einzige nordische Act auf Domino ĂŒbrigens), der Sub Pop KĂŒnstlerin Mirel Wagner und die der gehypten Beastmilk. Außerdem werden Satellite Stories, NEØV und The New Tigers Tracks beisteuern.

"We continue to be awed by the quality and invention in all Nordic music and Finland has shown itself to be at the centre of a creative explosion in forward thinking sounds. We're proud to be hooking up once again with Music Finland to support a release we believe represents the very best in new Finnish talent and spreading our love for it on the most important day in our musical calendar." - Paul Bridgewater (Redakteur bei The Line of Best Fit)

Vor dem Release wird Music Finland als Preview der Songs eine Serie von kurzen Videos auf der Seite von The Line Of Best Fit prÀsentieren. Das erste Video erscheint am 8. April.

“After last year’s Record Store Day we received a lot of enquiries from record stores and media around the world about the release and its availability. By expanding the distribution, we hope to reach even wider audiences.” - Riku Salomaa (Projekt Manager von Music Finland)

Tracklisting "Music Finland with The Line of Best Fit – The Limited Record Store Day Edition 2014"
A 01 Satellite Stories - Lights Go Low
A 02 NEØV - Laketown
A 03 The New Tigers - Keep Cool

B 01 Jaakko Eino Kalevi - Uu Uu Uu
B 02 Mirel Wagner - What Love Looks Like
B 03 Beastmilk - Death Reflects Us


musicfinland.fi/
www.thelineofbestfit.com/
www.recordstoreday.com



FLOW FESTIVAL Helsinki 2014 - Neue BestÀtigungen: The Horrors / FKA Twigs / Marissa Nadler / Poliça / Real Estate u.v.m. | 31.03.2014

nach ein paar freien Tagen geht's direkt weiter mit großartigen News aus Finnland: wir freuen uns weitere neue Namen fĂŒr das Flow Festival 2014 ankĂŒndigen zu dĂŒrfen!
Das Flow Festival findet vom 08. - 10. August 2014 in Helsinki statt und ist nicht nur wegen der Acts, sondern auch wegen der Location, dem wohl besten Festival-Essen und dem Kunst- und Designaspekt ein tolles Reiseziel. Mal ganz abgesehen davon, dass Helsinki eine großartige Stadt ist und an sich bereits eine Reise wert!

Nachdem wir bereits große Namen wie Outkast, The National, Bill Callahan, Darkside, Mac DeMarco oder Paul Kalkbrenner fĂŒr das Flow Festival ankĂŒndigen durften, gesellen sich heute The Horrors mit ihrem Garagen-Rock dazu, um ihr viertes Album "Luminous" zu prĂ€sentieren. Schon jetzt gehört das Album laut NME zu den meist erwarteten des Jahres. Auch bestĂ€tigt ist der Auftritt der großartigen Poliça um die wunderbare Frontfrau Channy Leaneagh.

Außerdem neu dabei sind Real Estate aus den USA, die britischen Elektro-Soul Newcomer FKA Twigs und die Singer-Songwriterin Marissa Nadler.

Desweiteren kĂŒndigt sich das neueste Sub Pop Signing Mirel Wagner an, sowie die finnischen Elektro-Veteranen Sin Cos Tan, die die Veröffentlichung ihres dritten Albums am Sonntag auf dem Flow Festival feiern.

Auf lokaler Ebene stockt das Flow Festival weiterhin auf: Phantom und ihr inzwischen auch international gefeierter Elektro, der poetische Singer-Songwriter Joose Keskitalo, die Rapper Aivovuoto und Pietarin Spektaakkeli.

Alle bislang bestĂ€tigten Acts fĂŒr das Flow Festival 2014 findet man hier:http://www.flowfestival.com/
Tickets fĂŒr das Flow Festival gibt es bei Ticketmaster

Ticketpreise:
3 -Tagesticket FR – SO = € 159. -
Weitere Ticket-Kategorien werden in KĂŒrze bekannt gegeben.

Flow Festival Website:www.flowfestival.com/
Flow Festival bei Facebook:www.facebook.com/FlowFestival
Flow Festival auf Twitter:twitter.com/FlowFestival
Pressematerial:www.flowfestival.com/en/media/



TOKYO POLICE CLUB - Neues Video zum Song "Hot Tonight" aus dem morgen erscheinenden Album "Forcefield" | 27.03.2014

Morgen, am 28.03.2014, erscheint mit "Forcefield" das neue Tokyo Police Club Album in Deutschland. Vorab haben die Kanadier ein tolles Video zur Single "Hot Tonight" veröffentlicht, in dem man der Band in einer Bar beim Spielen von Retro Games zusehen kann.

Sehen könnt ihr das Video hier:
http://kotaku.com/a-music-video-with-some-ridiculous-modern-arcade-games-1550664434

Und hier direkt bei Youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=rIdfhROd7L8#t=26

Nach ihrem hochgelobten "Champ" aus dem Jahre 2010 ließen sich Tokyo Police Club viel Zeit und erarbeiteten ihr vielleicht stĂ€rkstes Album, mit musikalischen Referenzen von Tom Petty bis hin zu den Smashing Pumpkins. Jedoch ist "Forcefield" kein Anreihung von Musikzitaten - Tokyo Police Club verlieren nie die Kraft und Energie, die sie seit ihrem DebĂŒt "A Lesson In Crime" ausmacht.

Das sagt die Intro:
"Ein absolutes Spitzenalbum [...] Praktisch nur blitzsaubere Indierock-Hits, gute Laune und sanfte Meldodien."

SĂ€nger Dave Monks Ă€ußert sich zum neuen Album so:

"Since writing started for Forcefield in mid-2011 there have been so many trends and every kind of ‘wave.’ We saw them all come and disappear or change into something broader. It left us wanting to make something that would last. We ended up rediscovering energy and guitars and simple, direct songs. There was certainly a lot of pressure to take the music somewhere new and there were lots of opinions about how to do that, but in the end we blocked all that out and followed our instincts. I think that’s what Forcefield is—it doesn’t matter what else is going on out there, the music just has to be honest and have a real feeling to it.”

Zum Opener und dreiteiligen Song "Argentina (Parts I, II, III)" gibt es an dieser Stelle ein Lyric-Video: https://www.youtube.com/watch?v=4MG6rKuCfyo


http://tokyopoliceclub.tumblr.com/

https://www.facebook.com/tokyopoliceclub

Bitte nehmt die News bei euch auf. Bei Interesse an einem Rezensionsexemplar, meldet euch gern bei mir.

Danke und viele GrĂŒĂŸe,
Raphael



Fink veröffentlicht neues Album "Hard Believer" am 11. Juli 2014 via R’COUP’D / Ninja Tune | 27.03.2014

"Hard Believer", den Titeltrack von Finks neuem Album, gibt es ab jetzt
im Stream und als Free Download:
youtu.be/4E3z-418bCI

Erste Tourdaten fĂŒr Deutschland!

Am 11. Juli erscheint das langersehnte, neue Studioalbum von Fink.

Fink sind Fin Greenall (Gesang, Gitarre) sowie Tim Thornton (Schlagzeug / Gitarre) und Guy Whittaker am Bass. Es wird die erste Veröffentlichung auf dem von Greenall gegrĂŒndeten Label R’COUP’D sein, das eng mit Ninja Tune zusammenarbeitet.

"Hard Believer" wurde in 17 Tagen im legendĂ€ren Sound Factory Studio in Hollywood aufgenommen, erneut in Zusammenarbeit mit Produzent Billy Bush (Garbage, Beck, Foster the People). Urban, bluesy und lebendig ist "Hard Believer" eine meisterhafte Sammlung von Songs eines KĂŒnstlers auf dem Gipfel seiner kreativen Energie. Roh, kraftvoll und hypnotisch.

"We wanted to go deeper this time, and be more ambitious with the music to move the sound forward without losing touch of where we’re from." (Fin Greenall)

Seit der Wandlung vom "world-class" DJ und Electronic-Produzenten zum ersten Singer/Songwriter beim legendÀren britischen Label Ninja Tune hat Greenall vier international hochgelobte Platten veröffentlicht. Er arbeitete im Studio mit Leuten wie John Legend, Amy Winehouse und Professor Green zusammen.

Nach einer 18-monatigen Welttournee zum letzten Album "Perfect Darkness" und den jĂŒngst abgeschlossenen Arbeiten am neuen Album lebt Fin Greenall derzeit in Berlin.

Zum Albumtitel Ă€ußert sich Fin: "The term ‘Hard Believer’ comes from deep-south Americana; it means somebody who is difficult to persuade, who requires proof."
Ziemlich sicher ist: nach dem Hören des Albums werden jede Menge Fink-"Believer" hinzukommen.

Den Opener und Titeltrack "Hard Believer" gibt es bei Soundcloud im Stream und als Free Download: klick!
Die Visualisierung von "Hard Believer" sieht man hier: "Hard Believer" bei Youtube


Tracklist:
CD1
1. Hard Believer (Stream & Free Download)
2. Green And The Blue
3. White Flag
4. Pilgrim
5. Two Days Later
6. Shakespeare
7. Truth Begins
8. Looking Too Closely
9. Too Late
10. Keep Falling

CD2
1. Hard Believer (Denmark Street Session)
2. Green And The Blue (Denmark Street Session)
3. Pilgrim (Denmark Street Session)
4. Truth Begins (Denmark Street Session)

Das Album kann ab sofort vorbestellt werden: "Hard Believer" bei Amazon

FĂŒr den Herbst sind erste Tourdaten in folgenden deutschen StĂ€dten bestĂ€tigt:
09.11.2014 MĂŒnchen | Muffathalle
12.11.2014 Frankfurt | Batschkapp
13.11.2014 Dresden | Alter Schlachtof
15.11.2014 Berlin | Heimathafen
17.11.2014 Berlin | Heimathafen
19.11.2014 Hamburg | Fabrik
21.11.2014 Köln | Gloria
PrÀsentiert von: Kulturnews, Musikexpress, tape.tv, Nothing But Hope And Passion
Booking: Four Artists // Tickets: finkworld.co.uk

Fin Greenall steht aktuell in Berlin fĂŒr Interviews zur VerfĂŒgung. Anfragen gern an: info@verstaerker.com

www.finkworld.co.uk
www.facebook.com/finkmusic



KELIS - Video zu "Rumble" | 25.03.2014


Was fĂŒr eine großartige Frau! Nach dem Wechsel zu Ninja Tune geht's fĂŒr Kelis jetzt schön mit Gummistiefeln in's Wasser.
WofĂŒr? FĂŒr ihr tolles Video zu "Rumble". Hier geht's lang:
http://youtu.be/1yzucesoYtI

"Rumble" findet ihr auf "Food", dem neuen Kelis Album, das am 18. April in Deutschland ĂŒber Ninja Tune / Rough Trade erscheinen wird.
Produziert von Dave Sitek (TV on the Radio), ist die Platte von einem Sound geprĂ€gt, der einen Blick "back to the roots" wagt, ohne dabei retro zu klingen. Ein Sound, der Blasinstrumente und Orgel mit Elektronik kombiniert und trotz all der klassischen Soul- und Funk-EinflĂŒsse nur fĂŒr Heute gemacht ist. Das Album ĂŒberrascht mit dem wohl offensten und verletzlichsten Gesang, den man von Kelis je hörte. Beinahe Spector-eske GrĂ¶ĂŸe, Transzendenz, WĂ€rme und Tiefe bilden die perfekte Kulisse fĂŒr Kelis' einzigartige Stimme, die mit der Zeit und Erfahrung sogar noch besser wurde. Eine Reise durch Schmerz, GlĂŒck - und alles dazwischen.

Mit zwei Grammy-Nominierungen, Platin- und Goldalben, BRIT-, Q- und NME- Awards sowie Dutzenden von Top-10-Singles ist Kelis eine KĂŒnstlerin, die keiner weiteren Vorstellung bedarf. Sie hat - um nur einge zu nennen - mit Björk, Raphael Saadiq, Moby, Outkast, P Diddy, Skream und, ganz aktuell, Calvin Harris (beim Hit "Bounce“) zusammengearbeitet.

"Jerk Ribs" gibt es weiterhin zum kostenlosen Download auf der Website von Kelis: hier

Alle Formate von "Food" können ab jetzt bei iTunes, Amazon und den Online Shops von Ninja Tune und Kelis vorbestellt werden. Dazu gehören CD, Download und eine limitierte 2LP Deluxe Edition.



"Hot Dreams" von TIMBER TIMBRE vorab im Stream bei NPR | 25.03.2014

Die nicht so schöne Nachricht vorab: das VÖ Datum von Timber Timbres ganz großartigem neuen Album "Hot Dreams" muss leider um eine Woche verschoben werden. "Hot Dreams" wird in Deutschland zum 04. April in den LĂ€den stehen.

Die gute Nachricht: das Album gibt es ab jetzt komplett im Stream bei NPR. Zum Vorab-Albumstream geht's hier entlang:

www.npr.org/2014/03/23/291166267/first-listen-timber-timbre-hot-dreams

"Atop atmospheric sound beds that often conjure spaghetti Westerns, Taylor Kirk's dusky croon can seem seductive, inviting and, when he prefers, deeply creepy. It's a voice that can embody Halloween itself (...) . There's a breezy timelessness to Timber Timbre's music that can make it seem bright, sweet and approachable."

"Hot Dreams" erscheint in Deutschland via Full Time Hobby und ist der Nachfolger des Juno Award- und Polaris Music Prize-nominierten Albums "Creep on Creepin' On". Es entstand in enger Zusammenarbeit von Timber Timbre-Kopf Taylor Kirk mit seinem Langzeit-Kollaborateur Simon Trottier, der diesmal noch intensiver einstieg und zum Co-Komponisten und Co-Produzenten wurde. Inspiration zog Kirk aus einem Aufenthalt im legendÀren Laurel Canyon. Auf dem neuen Album mitgewirkt haben u.a. auch Colin Stetson am Saxophon, Romy Lightman (eine der lieblichen Zwillinge vom Background Gesang von Austra, bzw. Tasseomancy) und Simone Schmidt (Fiver, One Hundred Dollars).

Im April kann man die Band auch live in Deutschland sehen und wer das schon einmal getan hat, besorgt sich sofort ein Ticket. Allerdings nicht fĂŒr Berlin - die Show ist bereits ausverkauft..

Hier alle Termine:
08.04.2014 MĂŒnchen - Hansa 39
09.04.2014 Berlin - Lido ** ausverkauft
10.04.2014 Hamburg - Uebel & GefÀhrlich

Das Video zu "Hot Dreams" findet ihr hier:

vimeo.com/84341456

www.galleryac.com/timbertimbre/hotdreams/
www.facebook.com/timbertimbre



Chrissie Hynde veröffentlicht ihr DebĂŒt-Soloalbum "Stockholm" am 06. Juni 2014 | 24.03.2014

Die Single "Dark Sunglasses" erscheint am 23. Mai 2014.

Eine Limited Edition 7" von "Dark Sunglasses" / "Tourniquet (Cynthia Ann)" gibt es am Record Store Day, 19. April.
"Dark Sunglasses" kann man schon hier hören:Soundcloud

Chrissie Hynde hat ihr allererstes (!) Solo-Album "Stockholm" in den Stockholmer Ingrid-Studios mit Co-Autor, Gitarrist und Produzent Björn Yttling (Peter, Björn und John) aufgenommen. Es sind außerdem Neil Young und Tennis-Legende John McEnroe zu hören.

Das Album, 11 Titel insgesamt, enthÀlt unter anderem die erste Single "Dark Sunglasses", die am 23. Mai veröffentlicht wird.
Chrissie selbst fasst ihre Ziele in Bezug auf das Album so zusammen: "I wanted to make a power pop album you could dance to – Abba meets John Lennon".

Und sie fĂŒgt hinzu: "I think life is serious, and you should take it seriously, but in rock n roll either have a laugh or don’t come to the party
so much of rock n roll has become what I would call Glory Rock, with family values. It’s the irreverence in rock that was always the turn on".

Tracklisting "Stockholm":
01. You Or No One
02. Dark Sunglasses
03. Like In The Movies
04. Down The Wrong Way
05. You’re The One
06. A Plan Too Far
07. In A Miracle
08. House Of Cards
09. Tourniquet (Cynthia Ann)
10. Sweet Nuthin
11. Adding The Blue

"Stockholm" erscheint am 06. Juni 2014 und wird als CD / LP / Digital verfĂŒgbar sein. Das Album kann hier vorbestellt werden: iTunes
Eine Limited Edition 7” von "Dark Sunglasses" / "Tourniquet (Cynthia Ann)" erschreint am Record Store Day, 19. April 2014.

http://www.chrissiehynde.com/
https://www.facebook.com/chrissiehynde
https://twitter.com/chrissiehynde
soundcloud.com/chrissiehynde





Ninja Tune stellen ihr neues Signing Romare vor | 21.03.2014

Ninja Tune verkĂŒnden ihr neues Signing: Romare, eines der aufregendsten britischen Talente aus der elektronischen Musikwelt.

WĂ€hrend seiner Studentenjahre entdeckte er den renommierten KĂŒnstler Romare Bearden - ein so entscheidenes und erleuchtendes Erlebnis, das ihn dazu brachte selbst den Namen seiner Ikone anzunehmen. Aber nicht nur den Namen hat er sich abgeschaut: die Collagen von Bearden inspirierten den jungen Musiker auch bei seinen Produktionen Ă€hnlich zu arbeiten und durch (Neu)Konstruktion und Re-Kontextualisierung bestimmte Fragmente zu beleuchten und zur Geltung zu bringen.

Wie man sich das vorzustellen hat, zeigt am besten der erste neue Track "Jimmy":
https://soundcloud.com/romare/jimmy

Romares Musik bewegt sowohl den Geist als auch die FĂŒĂŸe durch den Einklang von Detailverliebtheit, Stimmung, Melodie und Leidenschaft. "Jimmy", seine neueste akustische Collage, gibt es als Free Download außerdem auch hier: romaremusic.com/

Mit zwei Vinyl EPs auf dem herausragenden Label Black Acre – "Meditations on Afrocentrism" (2012) und "Love Songs: Part One" (2013) – die von den englischen Radio KoryphĂ€en Benji B, Gilles Peterson und Huw Stephens bereits voll unterstĂŒtzt wurden, sorgte Romares Musik zu Recht schon fĂŒr einigen Wirbel. Nun hat er also bei Ninja Tune angedockt und wir warten gespannt auf den ersten Longplayer.
Mehr Details in KĂŒrze.

https://www.facebook.com/romaremusic



MR SCRUFF (Ninja Tune): Video zu "Render Me" | 21.03.2014

Nachdem Mr. Scruff uns zu seiner AlbumankĂŒndigung den Song "Render Me" als ersten Vorgeschmack prĂ€sentierte, enthĂŒllt er jetzt fĂŒr uns das dazugehörige Video. Vom Studio zur TanzflĂ€che hin verbreitet er seine typischen Spielereien und positiven Vibes, zusammen mit Denis Jones weit ĂŒber Manchester hinaus.

Das Video findet ihr bei den Kollegen von Dooloop:
http://www.dooloop.tv/video/4058189/mr-scruff-render-me

Wenn ihr das Video bei euch aufnehmt, nutze ich gern euren Videolink fĂŒr den Newsaussand des Videos an die deutschen Online-Medienpartner.

"Render Me" ist die erste Auskopplung aus dem am 16.05.2014 via Ninja Tune erscheinenden Album "Friendly Bacteria". Ein schleichender und gefĂŒhlvoller Groove unterlegt die Stimme von Denis Jones. Scruff traf Jones vor etwa fĂŒnf Jahren, wĂ€hrend dieser Amp Fiddler in Liverpool supportete. Nach diversen Treffen und einigen Jam-Sessions wurde beschlossen, dass der Singer Songwriter und Multi-Instrumentalist Denis Jones einen erheblichen Beitrag am Album leisten wird. Wir sind sehr gespannt!

Sein Album beschreibt er kurz und bĂŒndig als "tough, sparser, less samples, more bass. More vocals and collaborations and shorter tunes".

Tracklist:
1. Stereo Breath feat. Denis Jones
2. Render Me feat. Denis Jones
3. Deliverance
4. Thought To The Meaning feat. Denis Jones
5. Friendly Bacteria
6. Come Find Me feat. Vanessa Freeman
7. Where Am I?
8. He Don’t feat. Robert Owens
9. What
10. We Are Coming
11. Catch Sound feat. Denis Jones
12. Feel Free

www.mrscruff.com



TOKYO POLICE CLUB - neues Album vorab komplett im Stream | 19.03.2014

NĂ€chsten Freitag erscheint mit "Forcefield" das neue Tokyo Police Club Album in Deutschland. FĂŒr diejenigen, denen das Warten bis dahin zu lang ist, gibt es das Album jetzt bei der New York Times bereits vorab komplett im Stream. Dazu geht's hier entlang:
www.nytimes.com/interactive/arts/music/pressplay.html?_r=4&

Die Kanadier von Tokyo Police Club sind zurĂŒck! Nach ihrem hochgelobten "Champ" aus dem Jahre 2010 ließen sie sich viel Zeit und erarbeiteten ihr vielleicht stĂ€rkstes Album, mit musikalischen Referenzen von (ha!) Tom Petty bis hin zu den Smashing Pumpkins. Jedoch ist "Forcefield" kein Anreihung von Musikzitaten - Tokyo Police Club verlieren nie die Kraft und Energie, die sie seit ihrem DebĂŒt "A Lesson In Crime" ausmacht.

SĂ€nger Dave Monks Ă€ußert sich zum neuen Album so:
"Since writing started for Forcefield in mid-2011 there have been so many trends and every kind of ‘wave.’ We saw them all come and disappear or change into something broader. It left us wanting to make something that would last. We ended up rediscovering energy and guitars and simple, direct songs. There was certainly a lot of pressure to take the music somewhere new and there were lots of opinions about how to do that, but in the end we blocked all that out and followed our instincts. I think that’s what Forcefield is—it doesn’t matter what else is going on out there, the music just has to be honest and have a real feeling to it.”

Zum Opener und dreiteiligen Song "Argentina (Parts I, II, III)" gibt es an dieser Stelle ein Lyric-Video:
https://www.youtube.com/watch?v=4MG6rKuCfyo

Mit einer bevorstehenden Tour fĂŒr UK und Europa im FrĂŒhjahr scheint 2014 ein großes Jahr fĂŒr Tokyo Police Club zu werden. Wir sind gespannt und hoffen bald Deutschlandtermine ankĂŒndigen zu können!

tokyopoliceclub.tumblr.com/
www.facebook.com/tokyopoliceclub
www.tokyopoliceclub.com



SCHOOL OF LANGUAGE - an itchy little number - Neuer Song "Dress Up" vorab im Stream | 18.03.2014

Wir konnten ja bereits ankĂŒndigen, dass David Brewis unter dem Moniker School Of Language sein neues Soloalbum veröfentlichen wird. Bei wem es noch nicht klingelt: David Brewis aus Sunderland, UK, kennt man zudem von seiner Hauptband Field Music, oder aber auch teilweise als Produzent des aktuellen Maximo Park Albums.

Bitte beachtet: "Old Fears" wird (nicht wie zunĂ€chst angekĂŒndigt am 11. April, sondern mit etwas Verzögerung) in Deutschland am 16. Mai als CD, LP und Download erscheinen. Mit "Dress Up" gibt es einen neuen Song davon vorab im Stream:
soundcloud.com/memphisindustries/school-of-language-dress-up

"(...) an itchy little number encapsulating Old Fears’ meld of progressive rock detail and 21st century pop-dance cadence (...)" (Mojo)

"Old Fears" ist ein Popalbum. Ein Ort mit schneidendem Falsetto, melancholischem Funk, schillerndem Electro, schimmerndem Post-Punk und futuristischem Prog. Eine in sich geschlossene SphĂ€re merkwĂŒrdigster Sensationen, verfĂŒhrerischen Aufbaus und langer Schatten.

In England, wo das Album schon etwas frĂŒher erscheinen wird, erfreuen sich die Kollegen der schreibenden Zunft bereits am Album:
“Locates the mid point between Robert Wyatt and early Justin Timberlake
 Old Fears is entirely worth your consideration” 8/10 Uncut

“Brewis is a music deconstructionist who unravels pop's best bits and puts them back together in his own form
 suburbia's never sounded so beautifully suffocating” Guardian

“Lovingly realised ... like what Pharrel would make if he thought he was Warp R&B maestro Jamie Liddel” NME

Tracklisting:
Distance Between
A Smile Cracks
Suits Us Better
Between The Suburbs
Old Fears
Dress Up
Moment of Doubt
Small Words
So Much Time
You Kept Yourself

www.field-music.co.uk/
www.facebook.com/thisisschooloflanguage



SMOKE FAIRIES - "We've Seen Birds" Videopremiere | 18.03.2014

Neues auf die Augen! Zu "We've Seen Birds", dem bedeutungsschwangeren Opener des neuen, gleichnamigen Smoke Fairies Album, gibt es jetzt ein feines, sehr englisches Video. Das findet ihr bei den Kollegen von Vevo:

www.vevo.com/watch/smoke-fairies/weve-seen-birds/GBQ451461651



Hinter den Smoke Fairies stecken die Freundinnen Jessica Davies und Katherine Blamire, die sich nach einer schweren Schaffenskrise voller Anmut zurĂŒckmelden.

Nach ihrem hochgelobten letzten Album "Blood Speaks" stand die Band kurz vor dem Aus: Jessica plagten Zweifel und sie war sich unsicher, ob man nicht an diesem Punkt das Projekt "Smoke Fairies" beenden sollten. Die beiden Freundinnen saßen zusammen, diskutierten und kamen zu einem Ergebnis: aufhören ist keine Option - "We realised that this is our life". Als Entschuldigung ob der Zweifel schrieb Jessica Katherine eine rĂŒhrende Entschuldigung, die nun als Opener, eben "We've Seen Birds", den Weg auf das neue Album geschafft hat. Zum GlĂŒck! Denn auf der neuen Platte prĂ€sentieren sich die Smoke Fairies in Höchstform.

“This album gave us the opportunity to actually be two voices, rather than two voices as one entity: two people talking to each other as distinct characters. They’re the messages that we send to each other.” sagt Jessica Davies heute ĂŒber "Smoke Fairies".

Den ersten neuen Song "Eclipse Them All" gibt es hier weiterhin im Stream:

soundcloud.com/fulltimehobby/eclipse-them-all

"Smoke Fairies" erscheint in Deutschland am 11. April via Full Time Hobby.

www.smokefairies.com



Brody Dalle: 2 neue Songs aus | 13.03.2014

Mit ihren famosen Konzerten im Februar fĂŒhrte Brody Dalle uns allen nochmal eindrucksvoll vor Augen, wie sehr wir sie auf der BĂŒhne vermisst haben. Jetzt gibt die Punk-Ikone die Tracklist ihres ersten Soloalbums "Diploid Love" und zwei weitere Deutschlandkonzerte bekannt. Das Album erscheint in Deutschland am 25. April ĂŒber Caroline International und schon jetzt gibt es mit "Don't Mess With Me" und "Parties For Prostitutes" zwei neue Songs im Stream.

"DonÂŽt Mess With Me":soundcloud.com/iambrodydalle/dont-mess-with-me/s-gHNnJ

"Parties For Prostitutes ":soundcloud.com/iambrodydalle/parties-for-prostitutes-2

Das sagt schon die englische Presse ĂŒber "Diploid Love":
"Effortlessly cool and tangibly edgy " – The Guardian
"Mesmerising fire and fury" – NME

Tracklisting "Diploid Love":
1. Rat Race
2. Underworld
3. Don’t Mess With Me
4. Dressed in Dreams
5. Carry On
6. Meet The Foetus / Oh The Joy (Video: klick!)
7. I Don’t Need Your Love
8. Blood In Gutters
9. Parties for Prostitutes

Brody Dalle - live
30.04.2014 - SO36 (Berlin)
01.05.2014 - Pirate Satellite Festival (Hamburg)

Diploid (n): A cell or an organism consisting of two sets of chromosomes: usually, one set from the mother and another set from the father.

"Diploid Love" ist ein sehr persönliches Album ĂŒber das Leben: wie man es gestalten will, wie man es leben will und wie man es ĂŒberlebt. Brody verbrachte ein Jahr damit es zu schreiben, spielen, aufzunehmen und teils selbst zu produzieren. Es ist eine ungezĂŒgelte Punk Rock Explosion mit einem Schimmer Pop geworden, der ihre Ideen in die Moderne transportiert und ĂŒber alle WiderstĂ€nde triumphiert.

"Diploid Love" wurde in Zusammenarbeit mit Alain Johannes (Arctic Monkeys, Them Crooked Vultures, Mark Lanegan) in dessen Studio und im familieneigenen Pink Duck Studio von Brody Dalle & Josh Homme produziert. Brody Dalle meint dazu: "I've always had a hand in crafting how it's going to sound and hearing it and trying to make that happen. But it's the first time I've put my name on something for production."

Das Video zu "Meet The Foetus / Oh The Joy" mit Shirley Manson als Gast (sowohl audio- als visuell) findet ihr hier:
http://noisey.vice.com/de/read/brody-dalle-shirley-manson-meet-the-foetus-oh-the-joy

www.brodydalle.com/
www.facebook.com/BrodyDalle



TEEBS - neuer Track vorab im Stream | 13.03.2014

vor kurzen konnten wir das neue Teebs Album "E s t a r a" ankĂŒndigen, jetzt gibt es einen weiteren Track vorab im Stream.

"Holiday (feat. Jonti)" findet ihr bei Pitchfork:pitchfork.com/reviews/tracks/16757-holiday-ft-jonti/
Oder bei Soundcloud direkt:https://soundcloud.com/brainfeeder/teebs-holiday-feat-jonti

"E s t a r a" erscheint in Deutschland am 04.04.2014 via Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade.

Teebs - "E s t a r a" (Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade VÖ: 04.04.2014)

Im spanischen bedeutet das Wort "estar" soviel wie "sein", aber auch wesentlich mehr. Es bezieht sich eher noch darauf, wo jemand ist - physisch und mental - in einem ganz bestimmten Moment. Um es einfach auszudrĂŒcken: Das Wort hat keine wahre BestĂ€ndigkeit - weshalb es gleichzeitig ein guter Grund ist dem zweiten Album des LA-ansĂ€ssigen Produzenten Mtendere Mandowa alias Teebs, den Titel zu geben.

In Wahrheit rĂŒhrt der Name aus dem Haus, in dem das Album entstand. Teebs kam immer wieder zurĂŒck an diesen einen Ort: Sein schlichtes Schlafzimmer-Studio und dasselbe Set-Up, welches er schon seit Jahren nutzt.

Also was hat sich dann auf "E s t a r a" eigentlich verĂ€ndert? Musikalisch fĂŒhrt das Album eher zu Teebs Wurzeln zurĂŒck, dem von Flying Lotus geprĂ€gten Brainfeeder Sound. Wenn sich etwas verĂ€ndert hat, dann Teebs selbst. Sein 2010er DebĂŒt-Album "Ardour" entstand mitten im persönlichen Tumult um den Tod seines Vaters. Im krassen Gegensatz dazu entstand der Nachfolger in einer gewissen Gelassenheit. Teebs arbeitet noch immer als Produzent und Maler - nach wie vor unter eigenen Bedingungen. Diese kĂŒnstlerische Freiheit hat nicht nur seine kreative Stimme gestĂ€rkt sondern ihn auch dazu bewegt, seine bislang beste Arbeit abzuliefern.

"E s t a r a" beinhaltet ein paar lebhafte Melodien, raschelnde Rhythmen, hauchdĂŒnne AtmosphĂ€ren und lose Verbindungen zu Hip Hop, die schon immer in der Arbeit von Teebs prĂ€sent waren. Allerdings fĂŒgen diese Elemente sich kĂŒhner zusammen als je zuvor.
Teebs klingt extrem fokussiert und tadellos nuanciert. Er ist nicht lĂ€nger der aufkommende Beat-Bastler, der einst FlyLo's SchĂŒtzling war. Er hat sich einfach weiter entwickelt, ohne seine Vergangenheit abzuschĂŒtteln, mit einem auf seine Art und Weise bemerkenswerten Album. Es ist vor allem ein weiterer Schritt einer schon jetzt fruchtbaren musikalischen Reise.

ninjatune.net/artist/teebs
www.facebook.com/teebsio



Run The Jewels (El-P + Killer Mike) mit neuem Video | 12.03.2014

Machen wir uns nichts vor: mit ihrem gleichnamigen Album haben Run The Jewels aka El-P und Killer Mike Ende letzten / Anfang diesen Jahres fĂŒr ganz schön viel Wirbel gesorgt und die Bestenlisten auch Hip Hop fernerer Medienpartner gerockt - Spin (#21), Q Magazine (#40), Paste Magazine (#9) oder auch Stereogum (#12).

Jetzt gibt's zum Titeltrack auch ein freaky Video, dass ihr hier - halb gezeichnet, halb echt, halb erleuchtet - bei Vimeo findet:
https://vimeo.com/86201231

"Run The Jewels" erschien Mitte 2013 als kostenloser Download. Und da das Album einfach zu gut war, um es nur ĂŒber den digitalen Äther zu schicken, erfolgte die physische Veröffentlichung Anfang des Jahres in verschiedenen Bundles (Vinyl, T-Shirt, Poster, CD) ĂŒber Big Dada / Rough Trade:
foolsgoldrecs.com/runthejewels/

Auf der Website gibt es das Album im Tausch gegen die Mailadresse weiterhin kostenlos!

Das sagte die deutsche Presse:
"Killer Mike und El-P ziehen so ziemlich alles durch den Kakao, vom Militarismus der alten Helden Public Enemy ĂŒber die Posen ihrer weniger reflektierten Kollegen bis hin zum GrĂ¶ĂŸenwahn von "Yeezus" oder Jay Z. Und haben dabei ganz lĂ€ssig ein zwischen postmoderner Ironie und Straßen-Realismus oszillierndes Rap-Album geschaffen, das die Essenz des Genres ins GedĂ€chtnis ruft und deshalb zu den besten der jĂŒngsten Zeit gehört. Diese beiden sind so cool, dass einem das Lachen im Gesicht festfriert." (Spiegel Online 01/14, 7.9 points)

"Der Grundton bleibt dĂŒster, die Stimmung tiefes Moll, das Ganze ist so sinister, dass einem der dauerdrĂ€uende Bass jedes Grinsen ĂŒber Texte, die man ohne vorliegende TextblĂ€tter sowieso kaum versteht, gleich wieder aus dem Gesicht treibt. El-P und Killer Mike mögen das Stilmittel der Leichtigkeit entdeckt haben – sauer sind sie noch immer. Und unsagbar gut." (Zeit Online 01/14)

"Unter dem Banner Run The Jewels sind sie mehr Tyson als Ali: Die Polizeistaat-Paranoia und Selbsthilfelektionen der jeweiligen Soloprojekte ruhen für eine gute halbe Stunde, die ganz auf trash talk gebürstet ist. Steht man auf so etwas, ist Run The Jewels die lustigste Platte des Jahres. Höchstens noch das New Yorker Frechheiten-Schlachtschiff Action Bronson hält mit, wenn sich Killer Mike und El-P unter ständiger gegenseitiger Anstachelung zu Abrechnungen und Beleidigungen aufschwingen, die es mit der herben Poesie von Adam Sandlers Wutanfällen in Punch-Drunk Love aufnehmen können. (...) Das Fazit aus all dem ist immer, dass Run The Jewels die Geilsten sind; eine These, die sie so elegant und unanfechtbar wie zwei Elefanten vertreten."
(SPEX 01/14)

"Run The Jewels [ist] vor allem ein punchline-gespicktes Wortwitz-Album, das vielmehr wie eine lockere FingerĂŒbung wirkt, denn als angestrengte Kampfansage. Dass es am Ende des Tages nicht ohne eine spitze Zunge gegenĂŒber den Irrungen und Wirrungen einer neoliberalen, unterschwellig rassistischen Gesellschaft geht, ist bei zwei so scharfsinnigen Charakteren dann irgendwie auch logisch: "We're here to tell you all your false idols are just pretenders / They're corporation slaves indentured to all the lenders / So even if you got seven figures, you're still a nigga." (PLATTENTESTS.de 01/14)

bigdada.com/artist/run-the-jewels



HUNDREDS - Vorabstream via Spiegel Online / tape.tv - Albumveröffentlichung diesen Freitag | 11.03.2014

Es ist soweit: Release-Woche! Diesen Freitag erscheint mit "Aftermath" das neue Album der Hamburger Sinnbus Band Hundreds.

In der Abgehört Rubrik bei Spiegel Online gibt es das Album in Kooperation mit tape.tv jetzt bereits komplett im Stream:
http://www.spiegel.de/kultur/musik/neue-alben-von-sun-kil-moon-metronomy-und-hundreds-a-957864.html

""Aftermath" ist ein sehr organisch zusammengesetztes und waches Album zweier ungewöhnlicher Menschen, die sich zusĂ€tzlich auch mit Fever Ray, Schwarzmagie und Tom Six auskennen dĂŒrften." (Spiegel Online 03/14, 7.5 Punkte)

Das Video zur ersten Single "Circus", gedreht von Arne Feldhusen, seht ihr hier:
http://youtu.be/U_QrYmw2wjQ

Ab Freitag geht es außerdem auf Tour:
14.03.2014 - Erfurt, Stadtgarten
17.03.2014 - Stuttgart, Theaterhaus - sold out!
18.03.2014 - Hamburg, Imperial Theater - sold out!
19.03.2014 - Berlin, Heimathafen Neukölln - sold out!
20.03.2014 - Köln, Artheater - sold out!
21.03.2014 - MĂŒnchen, Kranhalle - sold out!
23.04.2014 - Dresden, Scheune
24.04.2014 - Offenbach, Hafen 2
26.04.2014 - Erlangen, E-Werk
29.04.2014 - OsnabrĂŒck, Lagerhalle
30.04.2014 - Leipzig, SchaubĂŒhne Lindenfels
01.05.2014 - DĂŒsseldorf, Zak
02.05.2014 - Berlin, Postbahnhof
05.05.2014 - Bremen, Schwankhalle
06.05.2014 - Rostock, Peter Weiss Haus
07.05.2014 - Hamburg, Mojo
08.05.2014 - Hannover, Faust
Die Band steht fĂŒr Interviews und Sessions auf Tour zur VerfĂŒgung. Eure Anfrage gern an mich.

Bei Eventim ist "Aftermath" gerade das Album der Woche: "Nach dem Erfolg des ersten Longplayers und der langen Zeit des internationalen Tourens mussten die beiden erst einmal zu Ruhe kommen, sich sammeln, verarbeiten, die Reset-Taste drĂŒcken. Dieser Neuanfang ist ihnen hervorragend gelungen, "Aftermath" ist ein wunderbares Album. Wer die Geschwister Milner jemals live erlebt hat, weiß, dass sich ein Hundreds-Konzert immer lohnt." (Eventim 03/14, 5 von 5)

Und die GesprĂ€che mit unter anderem Laut.de, Motor.de oder MTV.de geben weiteren Einblick in den Entstehungsprozess und u.a. dem Unterschied von "Aftermath" zum DebĂŒt:
"Die erste Platte war einfach noch viel mehr Spielwiese, an der wir jahrelang gefeilt haben. Als die herauskam, waren einige Songs schon ziemlich alt. Daher gab es jeweils viele Versionen und immer wieder was Neues. Dieses Organische auf der neuen Platte kommt dagegen eher daher, dass sich die Songs irgendwie ihren Weg gesucht haben. Irgendwann war immer der Punkt da, wo wir gesagt haben: So, jetzt ist es fertig. Jetzt klingt es so, wie wirs wollen." (Eva Milner im GesprÀch mit laut.de)

Den Songstream von "Circus" findet man weiterhin bei Soundcloud:
soundcloud.com/hundreds/circus

"Aftermath", das diesen Freitag via Sinnbus erscheint, ist das zweite Album der Geschwister Milner. Vier Jahre nach ihrem DebĂŒt ergĂ€nzen sie ihren minimalistisch-elektronischen Entwurf um raumgreifende Melodien und große Pop-Momente und prĂ€sentieren mit "Circus" eine leichtfĂŒĂŸige und beflĂŒgelte Facette ihres neuen Klangkosmos'.

Bildmaterial von Hundreds findet ihr zum Download hier:
https://db.tt/VezUzrMP
https://db.tt/4bR9A76a
https://db.tt/u4e8hf03
https://db.tt/aosBlglp
Artwork:https://db.tt/qawPnEKj

www.hundredsmusic.com
www.facebook.com/hundredsmusic



WE ARE SCIENTISTS - "TV En Français" erscheint morgen | 10.03.2014

Morgen ist es soweit: das neue We Are Scientists Album "TV En Français" steht in den LÀden!
Den Albumstream gibt es weiter bei ihnen auf der Website:

wearescientists.com/

"A new We Are Scientists record is cause for celebration, for rejoicing, for thanking your pagan gods and promising to follow their rules more closely from now on. TV EN FRANÇAIS will roam the world, unchained, beginning next week. Until then it will be imprisoned here—visit as often as you like.
Love, We Are Scientists"

Bildmaterial zur freien Verwendung findet ihr zum Download hier:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/14380169/We_Are_Scientists/We_Are_Scientists_1_2013_credit_Dan_Monick.jpg
https://dl.dropboxusercontent.com/u/14380169/We_Are_Scientists/We_Are_Scientists_3_2013_credit_Dan_Monick.jpg
https://dl.dropboxusercontent.com/u/14380169/We_Are_Scientists/We_Are_Scientists_2014.jpg

Das Artwork an dieser Stelle:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/14380169/We_Are_Scientists/We_Are_Scientists_album_artwork.jpg

Die Interviews mit u.a. Interview Magazin, Fast Forward Magazine und Noisey geben, neben aller Albernheit, dann doch auch ein paar neue Informationen zum Albumtitel, dem Entstehungsprozess und wie es sich anfĂŒhlt, wenn man ein besserer Musiker als die Strokes oder Weezer ist:
Keith: "Ich weiß ĂŒbrigens aus erster Hand, dass Fabrizio Moretti von den Strokes unseren Schlagzeug-Part nicht spielen kann. Ich habe gesehen, wie er es versucht hat—die Drumsticks sind einfach ĂŒberall umher geflogen."
Chris: "Er war mal unserer Schlagzeuger, aber wir haben ihn gefeuert, als wir an dem Song arbeiteten—weil er nicht das abliefern konnte, was wir brauchten."

Eine feine Session mit den beiden Herren findet man außerdem bei Joiz.tv: "Make It Easy" und "Dumb Luck"

We Are Scientists schlugen 2005 mit ihrer legendĂ€ren Dancerock Platte “With Love & Squalor” ein wie eine Bombe. Jahre des Tourens folgten und das zweite Album “Brain Thrust Mastery”, das die Nightlife Hymne “After Hours” hervorbrachte. Main Stage Slots beim Reading & Leeds, Glastonbury, T In The Park und weiteren Festivals in ganz Europa, sowie Auftritte bei Later with Jools Holland und ihrer eigenen Serie bei MTV (Steve Wants His Money) folgten mit dem dritten Album “Barbara”. Jetzt, nach der Veröffentlichung einer 7-inch EP Ende 2013, bereiten sich We Are Scientists mit "TV En Français" vor ihre besten und neuesten Songs zu teilen. Als Produzent fungierte Chris Coady (Smith Westerns, Beach House, Gang Gang Dance, Blonde Redhead), Andy Borrows (ex Razorlight) half erneut an den Drums.

In etwas mehr als zwei Wochen kann man We Are Scientists auch live in Deutschland sehen:
23.03.2014 - Knust (Hamburg) | live
24.03.2014 - Lido (Berlin) | live
27.03.2014 - Ampere (MĂŒnchen) | live
30.03.2014 - Luxor (Köln) | live

Außerdem sind fĂŒr den Sommer Rock am Ring und Rock im Park als deutsche Festivals bestĂ€tigt:
05. - 08.06.2014 - Rock am Ring / Rock im Park
Die Band steht an den Konzerttagen fĂŒr Interviews und Sessions zur VerfĂŒgung. Anfragen fĂŒr Keith und Chris sehr gern an mich.

Das Video zu "Dumb Luck" seht ihr hier: vimeo.com/84054215
wearescientists.com/



Flow Festival 2014: die ersten Namen! | 06.03.2014


Outkast, The National, Die Antwoord, Janelle MonĂĄe, Darkside, Blood Orange, Charlie XCX, Slowdive, Mac DeMarco, Nina Persson, Bill Callahan, Paul Kalkbrenner, Kavinsky, Bonobo, Jon Hopkins, James Holden, Jamie xx, Jungle, Little Dragon, Joey Bada$$, Action Bronson, Pusha T, Tinariwen, Les Ambassadeurs (feat. Salif Keita) und viele mehr - vom 08. - 10. August 2014 in Helsinki!

Auch 2014 wird es beim Flow Festival in Helsinki – wie schon seit 11 Jahren - eine erlesene Auswahl der angesagtesten und besten Musik, tolle Visual Arts und Filme sowie das beste Festival-Essen und -Trinken ĂŒberhaupt geben.

Vom 8.- 10. August 2014 wird erneut das GelĂ€nde des ehemaligen Kraftwerks Suvilahti mitten in Helsinki als Kulisse dienen. Das 3 Tages-Ticket ist ab dem 6. MĂ€rz um 9 Uhr ĂŒber Ticketmaster erhĂ€ltlich.

Mit Outkast meldet sich unter den ersten 30 bestĂ€tigten KĂŒnstlern einer der erfolgreichsten Hip Hop Acts aller Zeiten zurĂŒck. Neben dem Comeback des amerikanisches Hip-Hop-Duos wird es dĂŒsteren Indie Rock von The National, Rap Rave von den kontroversen SĂŒd-Afrikanern Die Antwoord und R&B-Soul der SĂ€ngerin Janelle MonĂĄe geben.

Darkside, das Gemeinschaftsprojekt von Nicolas Jaar und Dave Harrington, wird ebenso nach Suvilahti kommen wie Dev Haynes vormals Lightspeed Champion a.k.a. Blood Orange, der im letzten Jahr mit seinem Album “Cupid Deluxe” fĂŒr Aufmerksamkeit sorgte und Charlie XCX, die einen Hit nach dem anderen veröffentlicht.

Außerdem kommen die Shoegaze-Legenden von Slowdive zurĂŒck!

Gitarrenlastigen Indierock versprechen uns Mac DeMarco und auch Nina Persson, die GrĂŒnderin und Stimme von The Cardigans, die Anfang des Jahres ihr SolodebĂŒt veröffentlichte. Auch der Singer-Songwriter Bill Callahan, dessen vierte Platte “Dream River” im Mojo Magazin zum besten Album 2013 gekĂŒhrt wurde, kommt zum Flow Festival 2014.

Elektronische Musik wird es von prominenten Acts wie Paul Kalkbrenner, dem Franzosen Kavinsky und dem Briten Bonobo geben. Die Mercury Award nominierten Jon Hopkins, James Holden und Jamie xx von The XX schließen sich auch dem Flow Festival an. Souligen Electro liefert das britische Duo Jungle und die Schweden Little Dragon, die im Mai ihr viertes Studioalbum veröffentlichen.

Joey Bada$$, Action Bronson an Pusha T bringen eine qualitative Dosis U.S HipHop mit zum Flow. Afrikanische Rhythmen werden von Tinariwen, Mark Ernestus prÀsentiert Jeri Jeri und Les Ambassadeurs, eine Supergroup bestehend aus Salif Keita, Amadou & MiriamŽs Amadou Bagayoko und Cheick Tidiane Seck.

NatĂŒrlich werden auch 2014 lokale Acts auf dem Flow Festival vertreten sein: Darunter sind lisa, Death Hawks, Risto, Noah Kin, Jaakko Eino Kalevi, Eurocrack und Sound & Fury. Tuomo wird sein einziges Helsinki Konzert im Sommer beim Flow Festival spielen, wĂ€hrend Magneta Skycode ihre einzige Finnland Show beim Flow Festival spielt.

Das Teaser Video zum Flow Festival 2014 findet ihr hier und kann gern eingebunden werden:

vimeo.com/88297269


Tickets fĂŒr das Flow Festival gibt es bei Ticketmaster oder auf der Seite des Flow Festivals.

Ticketpreise:
3 -Tagesticket FR – SO = € 159.-

Flow Festival Website: www.flowfestival.com/
Flow Festival bei Facebook:www.facebook.com/FlowFestival
Flow Festival auf Twitter:twitter.com/FlowFestival
Pressematerial:www.flowfestival.com/en/media/



Willkommen KATE TEMPEST: DebĂŒt via Big Dada | 05.03.2014

Wir freuen uns euch das neueste Signing von Big Dada vorzustellen: Kate Tempest wird ĂŒber das Londoner Label ihr Album "Everybody Down" veröffentlichen. Daraus gibt es jetzt schonmal den Song "Lonely Daze" als freien Download:
www.bigdada.com/katetempest/

Den Stream zum Song findet ihr hier:
soundcloud.com/bigdadasound/kate-tempest-lonely-daze

Kate Tempest, bislang eher bekannt als Poetin, Spoken-Word KĂŒnstlerin und Autorin, widmet sich mit dem Album ihrer ersten und wahren Liebe: Rap!
Schon mit 16 rappte sie vor Wildfremden im Nachtbus und löcherte die MCs bei Open Mic Abenden solange, bis sie endlich selbst das Mikrophon in der Hand hielt. Jetzt, 10 Jahre spÀter, ist sie eine Dramatikerin, Poetin und Romanautorin und nicht zuletzt eine angesehene Musikerin.

Sie versteht es in Textform zu erzĂ€hlen und zu reimen. Deshalb ist "Everybody Down" wie eine große, komplexe Geschichte, die in zwölf Kapitel unterteilt ist. Kate arbeitete mit dem Produzenten Dan Carey (Bat For Lashes, MIA, Chairlift und Hot Chip) zusammen, mit dem sie innerhalb von nur zwei Wochen das Album aufnahm. Im Gegensatz dazu brauchte Kate fast ein Jahr um die Story und ihre Charaktere zu entwickeln.

Das Resultat ist eine Offenbarung: Kate Tempest spielt metaphorisch mit den scheinbar ĂŒblichen HipHop Storys - Drogen, Geld und Gangster - haucht ihnen aber ganz neues Leben ein. Aus einer sehr persönlichen Perspektive macht sie sich die verschiedenen Charaktere zu eigen und zeigt die Langeweile, Angst und den unbedingten Wunsch nach Liebe in deren Leben.

Tracklisting von "Everybody Down":
1. Marshall Law
2. The Truth
3. Lonely Daze (Free Download)
4. Chicken
5. The Beigeness
6. Theme From Becky
7. Stink
8. The Heist
9. To the Victor The Spoils
10. Circles
11. A Hammer
12. Happy End

“One of the brightest British talents around.” – The Guardian // “Wow” — Chuck D // “Her works are truly of upliftment and betterment” — Roots Manuva

“As Tempest’s gorgeous steams of words flow out, they conjure a story so vivid its as if you had a state-of-the-art Blu-Ray player stuffed in your brain, projecting image after image that sears itself into your consciousness” — New York Times

http://katetempest.co.uk/
https://twitter.com/katetempest
www.facebook.com/katetempest
https://soundcloud.com/katetempest



Peter Matthew Bauer (The Walkmen) kĂŒndigt Soloalbum "Liberation!" an | 05.03.2014

Peter Matthew Bauer, vielleicht besser bekannt als GrĂŒndungsmitglied der New Yorker Bands The Walkmen und The Recoys, hat soeben sein Solo-Album "Liberation!" angekĂŒndigt, das in Deutschland am 27. Juni via Memphis Industries / Indigo erscheint. Aufgenommen wurde dies von Bauer mit Christoper Colbert und Quentin Stoltzfus (von Light Heat & Mazarin) in Philadelphia, PA.

Die erste Single "Latin American Ficciones", die bei Pitchfork Premiere gefeiert hat, findet man jetzt hier:

soundcloud.com/peterbauer51/latin-american-ficciones-3/

"Liberation!" ist eine Ansammlung hauptsĂ€chlich autobiografischer Songs um das Thema "Glaube" und dessen unterschiedlichen Inkarnationen und PhĂ€nomene. Es geht unter anderem um das Aufwachsen in einem Hindu Yoga Cult, Scientology, die Stadt Philadelphia, die Göttin Shiva, die Stadt Varanasi, Richard Dawkins sowie Jorge Luis Borges und ist stark von der Arbeit Roberto Bolaños und Elvis Presley beeinflusst. Obwohl sich Bauer hier als SolokĂŒnstler zeigt, klingt das Album nach einer kompletten Rock & Roll Band. Live wird Peter Matthew Bauer von einigen "dirtbag greasers" aus Fishtown, Philadelphia und Austin, Texas, unterstĂŒtzt.
Wir hoffen bald Europatermine ankĂŒndigen zu können, bis dahin gibt es fĂŒr die glĂŒcklichen SXSW Besucher folgende Shows:
11.03.14 - Austin, TX - Hotel Vegas (SXSW)
13.03.14 - Austin, TX - Buffalo Billiards (SXSW)

Tracklisting "Liberation!":
01. I Was Born in an Ashram
02. Latin American Ficciones
03. Philadelphia Raga
04. Fortune Tellers
05. Shiva the Destroyer
06. Liberation!
07. Scientology Airplane Conversations
08. Istanbul Field Recording
09. Irish Wake in Varanasi (For Big Pete Devlin)
10. Shaved Heads & Pony Tails
11. You Are The Chapel


www.facebook.com/petermatthewba



Arctic Monkeys - Videopremiere von | 04.03.2014

Sie haben bei den Brit Awards abgerÀumt, bei den NME Awards sowieso - jetzt feiert das neue Arctic Monkeys Video zu "Arabella" Premiere bei Vevo: http://vevo.ly/oMO1d1



"Arabella", zu finden auf dem aktuellen Album "AM", dem fĂŒnften Nummer Eins Album der Band in England, hat sich zu einem echten Highlight im Liveset der Band entwickelt.
WĂ€hrend ihre bisher grĂ¶ĂŸten Shows im Londoner Finsbury Park an zwei Mai-Abenden hintereinander bereits ausverkauft sind, sollte man sich fĂŒr die Konzerte der Arctic Monkeys in Deutschland schnell noch Karten sichern.

An folgenden Terminen wird man die Band hier live sehen können:
06.06.2014 - Pier 2 (Bremen)
07.06.2014 - Zitadelle Spandau (Berlin)

Zuletzt machten die Arctic Monkeys und sicherlich allen voran Alex Turner mit seiner Dankesrede bei den Brit Awards von sich reden. Wer den wunderbaren Moment verpasst hat, kann ihn hier nachschauen:http://youtu.be/rOVT5ujsr8s

"That rock 'n'roll, eh? That rock'n'roll, it just won't go away. It might hibernate from time to time, sink back into the swamp. I think the cyclical nature of the universe in which it exists demands that acquiesce to some of its rules. But it's always waiting there, just around the corner. Ready to make its way back through the sludge and smash through the glass ceiling, looking better than ever. Yeah, that rock'n'roll, it seems like it's faded away sometimes, but it will never die. And there’s nothing you can do about it."

Die Performance von "R U Mine" bei der Award Show sieht man hier:http://youtu.be/Hc2H07KWmKg
Bei Circus Halligalli war die Band letzten Montag zu Gast. Ihren Auftritt sieht man hier:
www.prosieben.de/tv/circus-halligalli/videos/31-arctic-monkeys-do-i-wanna-know-clip

www.arcticmonkeys.com/
www.facebook.com/ArcticMonkeys



Hundreds - Video zu "Circus" jetzt auch bei Youtube | 04.03.2014

Am Freitag erschien mit "Circus" die erste Single aus dem neuen Hundreds Album "Aftermath". Nach der Premiere bei Stern.de in Kooperation mit tape.tv, findet man das Video jetzt auch bei Youtube:
youtu.be/U_QrYmw2wjQ

Gedreht wurde das Video von Arne Feldhusen, Regisseur des aktuellen Stromberg Films, der gleichnamigen Serie sowie dem Tatortreiniger. FĂŒr Letzteren gewann er zuletzt zweimal hintereinander den Grimme Preis.

Das Video selbst fĂŒhrt an einen seltsam schrulligen Ort, an dem ein kauziger Produzent mit unkonventionellen Methoden Musik aufnimmt. NatĂŒrlich ist das eine Anspielung auf das eigene Studio von Hundreds, in dem das neue Album produziert wurde und außerdem eine ungewohnt intime Sicht auf die Band. Aber in erster Linie ist es eine sympathische, unaufgeregte LiebeserklĂ€rung an das Lied, die Idee an sich und um die spezielle AtmosphĂ€re. Die Verunsicherung, die fröhliche Ratlosigkeit, das langsame gegenseitige Öffnen fĂ€ngt Feldhusen mit dem ihm eigenen, aufmerksamen Blick ein, der auch "Stromberg" und "Tatortreiniger" so besonders macht.

Den Songstream findet man weiterhin bei Soundcloud:https://soundcloud.com/hundreds/circus

"Aftermath", das am 14. MĂ€rz via Sinnbus erscheint, ist das zweite Album der Geschwister Milners. Vier Jahre nach ihrem DebĂŒt ergĂ€nzen sie ihren minimalistisch-elektronischen Entwurf um raumgreifende Melodien und große Pop-Momente und prĂ€sentieren mit "Circus" eine leichtfĂŒĂŸige und beflĂŒgelte Facette ihres neuen Klangkosmos'. Anderthalb Jahre haben Hundreds insgesamt am Material ihres neuen Albums gearbeitet. Die neue Hundreds-Musik lebt von Dynamik und hypnotischen Spannungsbögen. Sparsam hingetupfte Momente folgen auf große GefĂŒhle und umgekehrt. Immer noch sind Hundreds zuerst eine elektronische Band, aber nun eben eine wĂ€rmere, songorientiertere und organischere als das zuletzt der Fall war.

Live kann man Hundreds an folgenden Terminen in Deutschland sehen:
14.03.2014 - Erfurt, Stadtgarten
17.03.2014 - Stuttgart, Theaterhaus - sold out!
18.03.2014 - Hamburg, Imperial Theater - sold out!
19.03.2014 - Berlin, Heimathafen Neukölln - sold out!
20.03.2014 - Köln, Artheater - sold out!
21.03.2014 - MĂŒnchen, Kranhalle - sold out!
23.04.2014 - Dresden, Scheune
24.04.2014 - Offenbach, Hafen 2
26.04.2014 - Erlangen, E-Werk
29.04.2014 - OsnabrĂŒck, Lagerhalle
30.04.2014 - Leipzig, SchaubĂŒhne Lindenfels
01.05.2014 - DĂŒsseldorf, Zak
02.05.2014 - Berlin, Postbahnhof
05.05.2014 - Bremen, Schwankhalle
06.05.2014 - Rostock, Peter Weiss Haus
07.05.2014 - Hamburg, Mojo
08.05.2014 - Hannover, Faust
prÀsentiert von Musikexpress, Kulturnews, uMag, tape.tv, laut.de

www.hundredsmusic.com
www.facebook.com/hundredsmusic



Hundreds - Videopremiere von "Circus" | 27.02.2014

Morgen erscheint mit "Circus" die erste Single aus dem neuen Hundreds Album "Aftermath"!
Das wunderbare Video dazu feiert soeben bei Stern.de in Kooperation mit tape.tv Premiere.


Gedreht wurde es von Arne Feldhusen, Regisseur des aktuellen Stromberg Films, der gleichnamigen Serie sowie dem Tatortreiniger. FĂŒr Letzteren gewann er zuletzt zweimal hintereinander den Grimme Preis.
Wie er "Circus" (kurz)filmisch umgesetzt hat, sieht man hier:
http://www.stern.de/kultur/musik/exklusive-videopremiere-hundreds-wenn-der-stromberg-regisseur-elektropop-verfilmt-2093141.html
www.tape.tv/musikvideos/Hundreds/Circus

Den Songstream findet man weiterhin bei Soundcloud:
soundcloud.com/hundreds/circus

"Aftermath" ist das zweite Album der Geschwister Milner aka Hundreds. Vier Jahre nach ihrem DebĂŒt ergĂ€nzen sie ihren minimalistisch-elektronischen Entwurf um raumgreifende Melodien und große Pop-Momente und prĂ€sentieren mit "Circus" eine leichtfĂŒĂŸige und beflĂŒgelte Facette ihres neuen Klangkosmos'. Anderthalb Jahre haben Hundreds insgesamt am Material ihres neuen Albums gearbeitet. Die neue Hundreds-Musik lebt von Dynamik und hypnotischen Spannungsbögen. Sparsam hingetupfte Momente folgen auf große GefĂŒhle und umgekehrt. Immer noch sind Hundreds zuerst eine elektronische Band, aber nun eben eine wĂ€rmere, songorientiertere und organischere als das zuletzt der Fall war.

"Circus" spiegelt nun diesen Neubeginn wider. Das StĂŒck handelt von Katharsis. Wenn man nach einer langen Zeit der KĂ€mpfe mit seiner Selbstkritik einen Schritt zurĂŒck tritt und sich selbst von Außen sieht. Und seine inneren, nörgelnden EinwĂ€nde gezĂ€hmt hat und in einer befreienden und ein wenig verzweifelten Art anfĂ€ngt zu tanzen. Einen Tanz, der niemals enden wird. "Circus" ist aber vor allem eines: großartige, fĂŒr sich selbst stehende Popmusik. Und ein verheißungsvoller Ausblick auf das neue Album einer der interessantesten Bands dieser Zeit.

"Aftermath" erscheint in Deutschland am 14. MĂ€rz via Sinnbus.

Live kann man Hundreds an folgenden Terminen in Deutschland sehen:
14.03.2014 - Erfurt, Stadtgarten
17.03.2014 - Stuttgart, Theaterhaus - sold out!
18.03.2014 - Hamburg, Imperial Theater - sold out!
19.03.2014 - Berlin, Heimathafen Neukölln - sold out!
20.03.2014 - Köln, Artheater - sold out!
21.03.2014 - MĂŒnchen, Kranhalle - sold out!
23.04.2014 - Dresden, Scheune
24.04.2014 - Offenbach, Hafen 2
26.04.2014 - Erlangen, E-Werk
29.04.2014 - OsnabrĂŒck, Lagerhalle
30.04.2014 - Leipzig, SchaubĂŒhne Lindenfels
01.05.2014 - DĂŒsseldorf, Zak
02.05.2014 - Berlin, Postbahnhof
05.05.2014 - Bremen, Schwankhalle
06.05.2014 - Rostock, Peter Weiss Haus
07.05.2014 - Hamburg, Mojo
08.05.2014 - Hannover, Faust
presented by Musikexpress, Kulturnews, uMag, tape.tv, laut.de

www.hundredsmusic.com
www.facebook.com/hundredsmusic



Oasis legen ihre ersten drei Alben neu auf. | 26.02.2014

Big Brother veröffentlichen 2014 remasterte Versionen der Alben
DEFINITELY MAYBE, (WHAT’S THE STORY) MORNING GLORY & BE HERE NOW

Mit exklusivem Bonus Material sowie seltenen und unveröffentlichten Aufnahmen.


Den Anfang in der “Chasing The Sun” betitelten Reihe macht das DebĂŒtalbum “Definitely Maybe” am 16. Mai 2014. ErhĂ€ltlich wird es als CD, Special Edition (3 CD), 12” LP (mit Download inkl. Bonusmaterial) und als Deluxe Box Set (LP, Deluxe CD, eklusiver 7” und Merchandise) sein.

Ebenfalls werden - fĂŒr eine begrenzte Zeit - die legendĂ€ren Demo Kassetten von 1993 neu aufgelegt. Diese gibt es ausschließlich auf der neu designten Homepagewww.oasisinet.com/

In ihrer Karriere verkauften Oasis ĂŒber 70 Millionen Alben weltweit, hatten 22 aufeinanderfolgende Top 10 Singles im UK und sieben Nummer 1 Alben. Aber noch viel bedeutender als das: sie haben dazu beigetragen, eine ganze Generation zu definieren. Big Brother Recordings legen nun die Albumklassiker der Band in chronologischer Reihenfolge neu auf. Jedes Album wurde neu gemastert und wird von exklusivem Bonusmaterial begleitet.

“Definitely Maybe”, das in diesem Jahr sein 20. JubilĂ€um feiert, wird die erste Neuauflage sein. “(Whats The Story) Morning Glory” und “Be Here Now” werden spĂ€ter in diesem Jahr folgen.

Ebenfalls wird es aufwww.oasisinet.com/ fĂŒr eine kurze Zeit eine Neuauflage der legendĂ€ren Demokassetten von 1993 geben, die die Band selbst verteilte, bevor sie ihren ersten Vertrag unterschrieben. Ein unglaublich seltenes Rock-Artefakt, von dem damals nur 8 produziert wurden. Der Produzent von “Definitely Maybe”, Mark Coyle, hat fĂŒr diese Veröffentlichung neue Sleeve Notes geschrieben.

Dazu gibt Big Brother speziell fĂŒr den Record Store Day am 19. April eine limitierte neu gemasterte Version der DebĂŒt Single “Supersonic” auf Vinyl (heavyweight) heraus.

Definitely Maybe: Chasing The Sun Edition
“Definitely Maybe” kam im August 1994 heraus und war sofort ein Riesenerfolg bei Fans und Kritikern. Es war seinerzeit das meistverkaufteste DebĂŒtalbum, wurde in UK sieben Mal mit Platin ausgezeichnet (fĂŒr ĂŒber 2 Millionen verkaufte Alben) und wurde weltweit 5 Millionen Mal verkauft. Das Album, das die DebĂŒtsingle “Supersonic” (veröffentlicht im April 1994) und die nachfolgenden Singles “Shakermaker”, “Live Forever” und “Cigarettes & Alcohol” enthĂ€lt, taucht weiterhin hĂ€ufig in den “Best Album Of All Time” Listen der Musikmagazine auf. Darunter die Nummer 1 Platzierung bei der Wahl der “Greatest British Albums” von 2008 des Q Magazine/HMV.

Jede neue Edition enthĂ€lt eine neu gemasterte Version des originalen Albums. Die Deluxe CD und das Super Deluxe Box Set enthalten zwei CDs mit allen B-Seiten plus seltenen und unveröffentlichten Oasis Songs der “Definitely Maybe”-Ära, sowie die großartige Christmas Single “Whatever” von 1994. Alle Editionen erscheinen mit neuen Sleeve Notes vom renommierten Musikkritiker Neil McCormick.

Highlights des Bonusmaterials sind unter anderem:
- Bislang ungehörte, akustische Liversionen von “Live Forever” und “Shakermaker” von einem Instore Gig in Paris aus der Zeit als “Definitely Maybe” veröffentlicht wurde.
- Half The World Away (Live, Tokyo Hotel Room): eine frĂŒhe intime Version des Oasis Klassikers, aufgenommen von Mark Coyle in Noel Gallaghers Hotelzimmer in Tokyo 1994
- “Strange Thing (Demo)”: von der original Demokassette aus 1993
- “Sad Song (Live at Manchester Academy)”: eine bislang ungehörte Aufnahme
- “Whatever (Strings)”: aufgenommen auf einem tragbaren Kassettenrekorder im Maison Rouge Studio von Mark Coyle

www.oasisinet.com/



We Are Scientists - "TV En Français" ab jetzt vorab im Stream | 25.02.2014

NÀchsten Freitag, am 07. MÀrz, erscheint mit "TV En Français" das neue Album von We Are Scientists.

Jetzt gibt es das Album bereits vorab ĂŒber die Website der Band - inklusive kleinem Gruß - komplett im Stream:
"A new We Are Scientists record is cause for celebration, for rejoicing, for thanking your pagan gods and promising to follow their rules more closely from now on. TV EN FRANÇAIS will roam the world, unchained, beginning next week. Until then it will be imprisoned here—visit as often as you like.
Love, We Are Scientists"


Den Albumstream findet ihr hier: http://wearescientists.com/

Als Produzent fungierte Chris Coady (Smith Westerns, Beach House, Gang Gang Dance, Blonde Redhead).
SĂ€nger Keith Murray dazu: “Yeah, working for the first time with Chris Coady as producer had a huge effect — he has such a distinct and well-developed sense of what’s cool and what sounds good, but he’s also emphatic about keeping the rawness of the performances in there.” Und auch Chris Cain hat dazu noch ein paar Wörtchen zu sagen: “The guy who was producing everything looked different from the one who did those other three records.”

We Are Scientists schlugen 2005 mit ihrer legendĂ€ren Dancerock Platte “With Love & Squalor” ein wie eine Bombe. Jahre des Tourens folgten und das zweite Album “Brain Thrust Mastery”, das die Nightlife Hymne “After Hours” hervorbrachte. Main Stage Slots beim Reading & Leeds, Glastonbury, T In The Park und weiteren Festivals in ganz Europa, sowie Auftritte bei Later with Jools Holland und ihrer eigenen Serie bei MTV (Steve Wants His Money) folgten mit dem dritten Album “Barbara”. Jetzt, nach der Veröffentlichung einer 7-inch EP Ende 2013, bereiten sich We Are Scientists vor ihre besten und neuesten Songs zu teilen.

Das Lyric Video zu "Make It Easy" findet man hier:vimeo.com/86613996
Das lustige, wenn auch blutige Video zu "Dumb Luck" hier:vimeo.com/84054215
Live kann man die Band im MĂ€rz hier in Deutschland sehen:
23.03.2014 - Knust (Hamburg) | live
24.03.2014 - Lido (Berlin) | live
27.03.2014 - Ampere (MĂŒnchen) | live
30.03.2014 - Luxor (Köln) | live

Ein wie zu erwartendes albernes, aber dennoch informatives Interview (Stichwort "Albumname") mit Chris und Keith liest man beim Interview Magazin: http://www.interview.de/musik/interview-we-are-scientists

Eine feine Session mit den beiden Herren findet man außerdem bei Joiz.tv: "Make It Easy" und "Dumb Luck"

wearescientists.com/



MR. SCRUFF meldet sich mit seinem ersten Album seit 2008 zurĂŒck | 25.02.2014

wir freuen uns endlich ein neues Album von Mr. Scruff ankĂŒndigen zu dĂŒrfen:
"Friendly Bacteria" erscheint am 16. Mai 2014 via Ninja Tune / Rough Trade.

Einen ersten Vorgeschmack gibt es hier:
"Render Me" ft. Denis Jones anhören:
www.mixmag.net/music/exclusive-music/premiere-mr-scruff

Mr. Scruff - "Friendly Bacteria" (Ninja Tune / Rough Trade / VÖ: 16.05.2014)
www.mrscruff.com

"Friendly Bacteria" ist das erste regulÀre Studioalbum von Mr. Scruff seit dem 2008 erschienenen "Ninja Tuna". Am 16. Mai 2014 wird das Album via Ninja Tune / Rough Trade erscheinen und am 31.05. im Londoner Roundhouse mit Freunden und GÀsten inmitten eines besonderen Abends prÀsentiert.

GestĂ€rkt und erfrischt durch seine lange Pause vom Studio zeigt "Friendly Bacteria" den weltweit hochgeschĂ€tzten Platten-Afficinado, DJ und Produzenten in einer eher reflektierenden Stimmung. Sein Album beschreibt er kurz und bĂŒndig als "tough, sparser, less samples, more bass. More vocals and collaborations and shorter tunes".

"Render Me", der erste Vorbote aus dem Album, ist exemplarisch fĂŒr die AtmosphĂ€re auf "Friendly Bacteria". Ein schleichender und gefĂŒhlvoller Groove unterlegt die Stimme von Denis Jones. Scruff traf Jones vor etwa fĂŒnf Jahren, wĂ€hrend dieser Amp Fiddler in Liverpool supportete. Nach diversen Treffen und einigen Jam-Sessions wurde beschlossen, dass der Singer Songwriter und Multi-Instrumentalist Denis Jones einen erheblichen Beitrag am Album leisten wird. Wir sind sehr gespannt!

Tracklist:
1. Stereo Breath feat. Denis Jones
2. Render Me feat. Denis Jones
3. Deliverance
4. Thought To The Meaning feat. Denis Jones
5. Friendly Bacteria
6. Come Find Me feat. Vanessa Freeman
7. Where Am I?
8. He Don’t feat. Robert Owens
9. What
10. We Are Coming
11. Catch Sound feat. Denis Jones
12. Feel Free



Teebs - "E s t a r a" (Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade VÖ: 04.04.2014) | 21.02.2014

wir freuen uns endlich den Nachfolger zum 2010 erschienenen "Ardour" von Teebs ankĂŒndigen zu können.
"E s t a r a" erscheint am 04.04.2014 via Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade.

Einen ersten Track aus dem Album kann man sich bei Pitchfork anhören:
"View Point" bei Pitchfork:pitchfork.com/reviews/tracks/16609-view-point/


Im spanischen bedeutet das Wort "estar" soviel wie "sein", aber auch wesentlich mehr. Es bezieht sich eher noch darauf, wo jemand ist - physisch und mental - in einem ganz bestimmten Moment. Um es einfach auszudrĂŒcken: Das Wort hat keine wahre BestĂ€ndigkeit - weshalb es gleichzeitig ein guter Grund ist dem zweiten Album des LA-ansĂ€ssigen Produzenten Mtendere Mandowa alias Teebs, den Titel zu geben.

In Wahrheit rĂŒhrt der Name aus dem Haus, in dem das Album entstand. Teebs kam immer wieder zurĂŒck an diesen einen Ort: Sein schlichtes Schlafzimmer-Studio und dasselbe Set-Up, welches er schon seit Jahren nutzt.

Also was hat sich dann auf "E s t a r a" eigentlich verĂ€ndert? Musikalisch fĂŒhrt das Album eher zu Teebs Wurzeln zurĂŒck, dem von Flying Lotus geprĂ€gten Brainfeeder Sound. Wenn sich etwas verĂ€ndert hat, dann Teebs selbst. Sein 2010er DebĂŒt-Album "Ardour" entstand mitten im persönlichen Tumult um den Tod seines Vaters. Im krassen Gegensatz dazu entstand der Nachfolger in einer gewissen Gelassenheit. Teebs arbeitet noch immer als Produzent und Maler - nach wie vor unter eigenen Bedingungen. Diese kĂŒnstlerische Freiheit hat nicht nur seine kreative Stimme gestĂ€rkt sondern ihn auch dazu bewegt, seine bislang beste Arbeit abzuliefern.

"E s t a r a" beinhaltet ein paar lebhafte Melodien, raschelnde Rhythmen, hauchdĂŒnne AtmosphĂ€ren und lose Verbindungen zu Hip Hop, die schon immer in der Arbeit von Teebs prĂ€sent waren. Allerdings fĂŒgen diese Elemente sich kĂŒhner zusammen als je zuvor.
Teebs klingt extrem fokussiert und tadellos nuanciert. Er ist nicht lĂ€nger der aufkommende Beat-Bastler, der einst FlyLo's SchĂŒtzling war. Er hat sich einfach weiter entwickelt, ohne seine Vergangenheit abzuschĂŒtteln, mit einem auf seine Art und Weise bemerkenswerten Album. Es ist vor allem ein weiterer Schritt einer schon jetzt fruchtbaren musikalischen Reise.

ninjatune.net/artist/teebs
www.facebook.com/teebsio







BECK: globaler Fan Stream zur morgigen "Morning Phase" | 20.02.2014

"Morning Phase" heißt das neue Beck Album und passend zum Namen, gibt es morgen Morgen (oha!) einen besonderen Fan-Stream auf der Beck'schen Website.

Becks' Fans sind eingeladen am globalen Fan Streaming Event teilzunehmen und sein neues Album mit anderen gemeinsam zum allerersten Mal, zur gleichen lokalen Uhrzeit in GÀnze zu hören.
Der spezielle Stream ist auf dieser Seite zu finden und startet in der jeweiligen Zeitzone morgens 07.30 Uhr:
www.beckmorningphase.com/

Los geht's in Neuseeland und von da lĂ€sst sich "Morning Phase" von Zeitzone zu Zeitzone einmal in Echtzeit (kein Skipping, keine Pause) hören. Schluss ist, wenn das Album zu Ende ist. In Theorie versĂŒĂŸt Beck also einmal der ganzen Welt die Morgenstunde.


Und damit sich das frĂŒhe Aufstehen auch lohnt, gibt es eine kleine Competition, bei der man CD, Vinyl, Poster und Fotoprint gewinnen kann. Außerdem sind die Fans, Hörer und Hörerinnen gefragt, ihren Morgen per Instagram Fotos festzuhalten, welche dann auch live im Stream sichtbar sein sollen. #beckmorningphase

Wir sind auf jeden Fall gespannt!

"Morning Phase" ist das 12. Studioalbum von Beck und erscheint in Deutschland am 28. Februar. Viele der Musiker, die Beck damals zu "Sea Change" um sich versammelte, sind auch auf "Morning Phase" zu hören und unterstĂŒtzen ihn wieder live: Justin Meldal-Johnsen, Joey Waronker, Smokey Hormel, Roger Joseph Manning Jr. und Jason Falkner.

"Beck findet in den Melodien Balsam fĂŒr den Tag, nach einer Nacht, die noch voller Worte war. Sehr gediegen, sehr stilsicher" (Musikexpress 03/14)

""Morning Phase" ist der perfekte Soundtrack fĂŒr die ersten Minuten im Bett nach dem Aufwachen." (Plattentests.de 02/14, Album Of The Week CW8)

Eine aktuelle Bio zum Album findet ihr hier: http://verstaerker.com/sitephp/artists/artist.php?d=Beck

http://www.beck.com/

www.facebook.com/Beck
twitter.com/beck
capitolrecords.com

Bitte weist auf den Fan Stream bei euch hin.
Merci und eine feine "Morning Phase" (ich konnte es mir nicht verkneifen),
Vivien



Hundreds - neuer Song "Circus" im Stream | 19.02.2014

Am 28.02.2014 veröffentlichen Hundreds mit "Circus" die erste Single ihres in KĂŒrze erscheinenden Albums "Aftermath"!

Nach der Premiere bei The 405 findet man den Stream auf der Soundcloud-Seite der Band:soundcloud.com/hundreds

Vier Jahre nach dem DebĂŒt ergĂ€nzen Hundreds ihren minimalistisch-elektronischen Entwurf um raumgreifende Melodien und große Pop-Momente und prĂ€sentieren mit "Circus" eine leichtfĂŒĂŸige und beflĂŒgelte Facette ihres neuen Klangkosmos'. Anderthalb Jahre haben Hundreds insgesamt am Material ihres neuen Albums gearbeitet. Die neue Hundreds-Musik lebt von Dynamik und hypnotischen Spannungsbögen. Sparsam hingetupfte Momente folgen auf große GefĂŒhle und umgekehrt. Immer noch sind Hundreds zuerst eine elektronische Band, aber nun eben eine wĂ€rmere, songorientiertere und organischere als das zuletzt der Fall war.

"Circus" spiegelt nun diesen Neubeginn wider. Das StĂŒck handelt von Katharsis. Wenn man nach einer langen Zeit der KĂ€mpfe mit seiner Selbstkritik einen Schritt zurĂŒck tritt und sich selbst von Außen sieht. Und seine inneren, nörgelnden EinwĂ€nde gezĂ€hmt hat und in einer befreienden und ein wenig verzweifelten Art anfĂ€ngt zu tanzen. Einen Tanz, der niemals enden wird. "Circus" ist aber vor allem eines: großartige, fĂŒr sich selbst stehende Popmusik. Und ein verheißungsvoller Ausblick auf das neue Album einer der interessantesten Bands dieser Zeit. Mindestens!

"Aftermath" erscheint in Deutschland am 14. MĂ€rz via Sinnbus.
Der Vorverkauf hat begonnen:www.hundredsmusic.com

Hundreds kann man an folgenden Terminen live in Deutschland sehen:
14.03.2014 - Erfurt, Stadtgarten
17.03.2014 - Stuttgart, Theaterhaus - sold out!
18.03.2014 - Hamburg, Imperial Theater - sold out!
19.03.2014 - Berlin, Heimathafen Neukölln - sold out!
20.03.2014 - Köln, Artheater - sold out!
21.03.2014 - MĂŒnchen, Kranhalle - sold out!
23.04.2014 - Dresden, Scheune
24.04.2014 - Offenbach, Hafen 2
26.04.2014 - Erlangen, E-Werk
29.04.2014 - OsnabrĂŒck, Lagerhalle
30.04.2014 - Leipzig, SchaubĂŒhne Lindenfels
01.05.2014 - DĂŒsseldorf, Zak
02.05.2014 - Berlin, Postbahnhof
05.05.2014 - Bremen, Schwankhalle
06.05.2014 - Rostock, Peter Weiss Haus
07.05.2014 - Hamburg, Mojo
08.05.2014 - Hannover, Faust
presented by Musikexpress, Kulturnews, uMag, tape.tv, laut.de

"Beehive (Prelude)", das es in dieser Form nur auf der Limited Edition des Albums geben wird, steht hier weiterhin als Free-Download bereit:
soundcloud.com/hundreds/beehive-preludeh
Video-Link:youtu.be/B0CxG9oInFI

www.hundredsmusic.com
www.facebook.com/hundredsmusic



Brody Dalle - "Diploid Love" erscheint in Deutschland am 25. April | 18.02.2014

Brody Dalle - Punk Ikone bekannt von Sourpuss, The Distillers und Spinerette - veröffentlicht ein neues Solo-Album. Wir freuen uns jetzt auch den Titel bekannt geben zu können: "Diploid Love" erscheint in Deutschland am 25. April ĂŒber Caroline International.

Diploid (n): A cell or an organism consisting of two sets of chromosomes: usually, one set from the mother and another set from the father.

Dass Brody Dalle an einem neuen Projekt arbeitet, sorgte ĂŒberall fĂŒr große Aufregung. Die BĂŒhne in LA hat Brody bereits abgerissen und zur ausverkauften Warm Up Show sowohl Songs vom neuen Album, als auch bekannte Klassiker von Spinnerette und den Distillers zum besten gegeben. Und auch fĂŒr ihr Konzert in Berlin nĂ€chsten Donnerstag - der ersten Deutschland-Show von Brody Dalle als Solo-KĂŒnstlerin - gibt es seit Wochen keine Karten mehr.

Brody Dalle - live:
Donnerstag, 27.02.2014 - Magnet (Berlin), ausverkauft

Brody Dalle - Interviewtag
Freitag, 28.02.2014 - Berlin

"Diploid Love" ist ein sehr persönliches Album ĂŒber das Leben: Wie man es gestalten will, wie man es leben will und wie man es ĂŒberlebt. Brody verbrachte ein Jahr damit es zu schreiben, spielen, aufzunehmen und teils selbst zu produzieren. Es ist eine ungezĂŒgelte Punk Rock Explosion mit einem Schimmer Pop geworden, der ihre Ideen in die Moderne transportiert und ĂŒber alle WiderstĂ€nde triumphiert.

"Diploid Love" wurde in Zusammenarbeit mit Alain Johannes (Arctic Monkeys, Them Crooked Vultures, Mark Lanegan) in dessen Studio und im familieneigenen Pink Duck Studio von Brody Dalle & Josh Homme produziert. Brody Dalle meint dazu: "I've always had a hand in crafting how it's going to sound and hearing it and trying to make that happen. But it's the first time I've put my name on something for production."'

Brody Dalle schrieb alle Songs auf "Diploid Love" selbst und spielte den Großteil der Instrumente selbst ein. Unter den Gastmusikern und SĂ€ngerinnen befinden sich Shirley Manson (Garbage), Nick Valensi (The Strokes), Michael Shuman (Queens of the Stone Age), Violinistin Jessy Greene (die zuletzt mit den Foo Fighters auf Tour war), Emily Kokal (Warpaint), Tyler Parkford (Mini Mansions), sowie aushilfsweise Darren Weiss (Papa) und Hayden Scott (AWOLNATION) an den Drums.

"Meet The Foetus / Oh The Joy", das erste ambitionierte und zentrale StĂŒck des kommenden Albums mit Backing Vocals von Shirley Manson und Emily Kokal, gibt es im Stream weiterhin hier: https://soundcloud.com/iambrodydalle/meet-the-foetus-oh-the-joy/s-pHnzz

Brody Dalle blickt auf eine lange, wilde Musikarriere zurĂŒck: in ihrer Heimat Australien unterschrieb sie mit ihrer Band Sourpuss ihren ersten Plattenvertrag im Alter von 15 Jahren. SpĂ€ter zog sie nach LA, grĂŒndete The Distillers und tourte durch die Welt. Danach veröffentlichte sie mit ihrer neuen Band Spinnerette ein Wahnsinnsalbum, heiratete Josh Homme und ist jetzt - nach einer Pause als Mutter zweier Kinder - mit ihrem Soloprojekt unter ihrem eigenen Namen zurĂŒck.

“It's the only job I've ever had and I love it.”

www.brodydalle.com/
www.facebook.com/BrodyDalle



Leif Vollebekk - | 18.02.2014

Am 11.04.2014 erscheint Leif Vollebekks neues Album "North Americana" via Outside Records. Ganze zwei Jahre war Leif Vollebek auf der Suche nach dem perfekten Takt. Diese Suche brachte ihn aus seiner Heimat Montreal in ein Studio in Manhatten bis hin in ein Farmhaus in Woodstoock und nach Paris. Das Resultat ist ein wunderbares Portrait eines 27-JĂ€hrigen: Eine staubige, ausgefeilte, neue und gleichzeitig alte Platte namens "North Americana".

Nach seinem DebĂŒt 2010 wusste Vollebekk ganz genau welche Art Album er als nĂ€chstes machen wollte. Ein Album, das sich vertraut und familiĂ€r anfĂŒhlen sollte. Genau wie seine Lieblingsplatten von Gillian Welch oder Ryan Adams. Aber auch ein Album, das textlich den Weg zum Hörer findet. Also fing er an zu schreiben. 10 neue Songs. Mit Zeilen ĂŒber die Liebe und das Ende jener. Über den Tod von Freunden, Reisen und Heimkehr und das Trinken.

"I wrote the songs, I found the best band in the world, and then all I had to do was find the right studio, for the right take. And it took forever." - Leif Vollebekk

Im Nachhinein schmunzelt Vollebekk ĂŒber den langen Aufnahmeprozess: "I thought the record was done when I was finished writing the songs. 'All we need to do is record it!'"

Vollebekk singt, spielt Gitarre und Piano, Harmonika und Fidel auf Songs wie z.B. "When the Subway Comes Above the Ground". UnterstĂŒtzt wird er von den Jazzmusikern Hans Berhard (Bass) und Philippe Melanson (Schlagzeug). Sarah Neufeld von Arcade Fire spielt auf dem Album die von ihr selbst arrangierte Violine. Außerdem spielt Joe Grass das Pedal Steel und Adam Kinner Tenorsaxophon.

Um den echten Moment, das Herz der Songs, perfekt einzufangen, wurden alle Songs live aufgenommen. Um diese Momente zu finden, reisten sie. Nach Montreal zum legendĂ€ren Hotel 2 Tango Studio, wo sie mit Howard Bilerman (Arcade Fire, Coeur de Pirate, Godspeed You! Black Emperor) zusammen arbeiteten, nach New York, um Tom Gloady (Ryan Adams, Sigur Ros, Patti Smith) zu treffen und zu den La Frette Studios in Frankreich. Schließlich ging es dann fĂŒr einen Song zurĂŒck nach Montreal zum Breakglass Studio.

Das Video zu "When The Subways Comes Above The Ground" seht ihr hier:
outside-music.com/label/leif-vollebekk-new-video/

leifvollebekk.com/
www.facebook.com/leifvollebekk



Beck - Neues Album "Morning Phase" ab jetzt bei NPR im Stream | 17.02.2014

Das neue Album "Morning Phase", das in Deutschland am 28.02.2014 ĂŒber Capitol Records / Caroline International erscheinen wird, gibt es jetzt vorab bei NPR im Stream:
http://www.npr.org/2014/02/16/274773496/first-listen-beck-morning-phase

"Morning Phase" ist das 12. Studioalbum von Beck und wohl eine der heiß ersehntesten Platten in diesem Jahr. Viele der Musiker, die Beck damals zu "Sea Change" um sich versammelte, sind auch hier zu hören und unterstĂŒtzen ihn dazu wieder live: Justin Meldal-Johnsen, Joey Waronker, Smokey Hormel, Roger Joseph Manning Jr. und Jason Falkner.

Zur Einordnung: "Morning Phase" beendet einen etwas mehr als einjĂ€hrigen kreativen Einschnitt seit der Veröffentlichung von "Song Reader" im Dezember 2012. Dieses fein illustrierte und wundervoll gebundene Songbook enthielt 20 neue Beck-Songs - als NotenblĂ€tter. Das Projekt entwickelte ein Eigenleben, denn Musiker aus der ganzen Welt nahmen ihre Interpretationen der StĂŒcke auf und auch Beck selbst drĂŒckte bei einigen speziellen Shows mit einer ganzen Reihe von eklektischen Mitmusikern den Kompositionen seinen Stempel auf.

Danach machte Beck mit seiner unfassbaren Orchesterversion von Bowies' "Sound And Vision" auf sich aufmerksam – mit einem 160 Musiker starken Orchester! Dies kumulierte in einem interaktiven 360 Grad Film ĂŒber eine Liveperformance des Tracks. Im Sommer letzten Jahres erschienen dann die drei heiß erwarteten Singles "Defriended","I Won't Be Long" und "Gimme" als 12" und Digital. Im September schuf Beck noch 2 Performance StĂŒcke fĂŒr Doug Aitkens "Station to Station"-Serie von einmaligen Happenings, durchsetzt mit seinen eigenen Live Shows, die Rezensenten zu den besten seiner Karriere zĂ€hlten.

Erste Pressestimmen zu Morning Phase aus Deutschland:
"Morning Phase ist ein wunderschönes Album, das direkt an Sea Change von 2002 anschließen will. (...) ozeanischer Hochglanz-Folk." - (SPEX)

"Beck findet in den Melodien Balsam fĂŒr den Tag, nach einer Nacht, die noch voller Worte war. Sehr gediegen, sehr stilsicher" (Musikexpress)

Die Tracklist von "Morning Phase" sieht so aus:
1. Cycle
2. Morning
3. Heart Is A Drum
4. Say Goodbye
5. Blue Moon
6. Unforgiven
7. Wave
8. Don't Let It Go
9. Blackbird Chain
10. Phase
11. Turn Away
12. Country Down
13. Waking Light

Einen kleinen Eindruck von dem Song "Blue Moon" gab es auch schon in dem Teaser-Video zum Album. Hier nochmal zum Anschauen: http://youtu.be/JJIUItRNC9M


www.beck.com/http://www.beck.com/
www.facebook.com/Beck
twitter.com/beck
capitolrecords.com




Supreme Cuts - Videopremiere / diesen Samstag in Deutschland | 17.02.2014

Diesen Samstag zur ersten und vorerst einzigen Deutschland-Show in Berlin: Supreme Cuts aus Chicago, die ihr kĂŒrzlich erschienenes Album "Divine Ecstasy" vorstellen werden.

Und um die Vorfreude zu steigern, gibt's jetzt das Video zu "Envision" feat. Channy Leaneagh von Poliça, das soeben bei tape.tv Premiere gefeiert hat: www.tape.tv/musikvideos/Supreme-Cuts-feat-Channy-Leaneagh/Envision

Die Supreme Cuts stehen vor der Show fĂŒr Interviews zur VerfĂŒgung. GĂ€stelisten- und Interviewanfragen bitte an mich. Merci!

Supreme Cuts live
Samstag, 22. Februar
Berghain Kantine, Berlin

Bei Soundcloud wartet massig Material der Band:https://soundcloud.com/supremecuts/
Einen Mix fĂŒr's Dummy Mag findet man hier:http://www.dummymag.com/mixes/dummy-mix-198-supreme-cuts
Supreme Cuts sind das in Chicago ansĂ€ssige Produktionsteam Mike Perry und Austin Kjeultes, die seit 2011 gemeinsam Musik machen. Durch ihre Zusammenarbeit mit u.a. Main Attrakionz, How to Dress Well, Wise Blood und Holy Other haben sie sich in der Szene bereits einen Namen gemacht. In diesem Jahr war es endlich Zeit fĂŒr ihr DebĂŒt. "Divine Ecstasy" steht seit dem 31. Januar in deutschen LĂ€den.

Mit den Supreme Cuts wagen Memphis Industries einen experiementellen Schritt Richtung House Music und Footwork, gepaart mit klassischen Popstrukturen. Features auf "Divine Ecstasy" kommen u.a. von den GastsĂ€ngerinnen Channy Leaneagh von Poliça, der Französin Mahaut Mondino oder dem Rapper Haleek Maul. Den unterschiedlichen Genre-Mix erklĂ€rt die Band so: "There are albums like Timbaland’s Shock Value, for instance, or The Neptunes’ Clones, which are completely diverse and there’s something for everyone. That’s what we wanted, to showcase our sound. We’re album guys, so we wanted to make it with all the hills and valleys, and to flow as one piece. It was about showcasing every style that we like but to have it still sound like us."

Das sagt die internationale Presse:
“A yearning, sensuous late night house anthem” - Gorilla vs Bear
“A euphoric melody” - FACT
“A soul-damaged slice of hard-hustling house mixed with dance-tent melodic thrusts and fast-acting percussion” - SPIN

supremecuts.tumblr.com/
www.facebook.com/supcuts




William Fitzsimmons - "Lions" ab jetzt im Handel | 14.02.2014

Es ist endlich soweit: das neue William Fitzsimmons Album "Lions" steht ab heute in den deutschen LĂ€den.
Zur Vorfreude auf die ebenfalls heute startende Tour gibt es jetzt eine schöne 12minĂŒtige Tourdoku, die letztes Jahr im Dezember wĂ€hrend seiner Solo-Konzerte u.a. auch in Deutschland gedreht wurde und William noch ein bisschen persönlicher zeigt.

Hier geht's zur Tourdoku:vimeo.com/86416866



Die Tour startet heute in Frankfurt, gefolgt von DĂŒsseldorf und Hamburg am Sonntag. Aller Termine hier:
14.02.2014 - Zoom (Frankfurt) | live
15.02.2014 - Zakk (DĂŒsseldorf) | live
16.02.2014 - Kampnagel (Hamburg) | live
18.02.2014 - E-Werk (Erlangen) | live
19.02.2014 - Jazzhaus (Freiburg) | live
20.02.2014 - Gloria (Köln) | live
21.02.2014 - Forum (Bielefeld) | live
23.02.2014 - Colos Saal (Aschaffenburg) | live
24.02.2014 - Postbahnhof (Berlin) | live
25.02.2014 - Beatpol (Dresden) | live
26.02.2014 - Feierwerk (MĂŒnchen) | live
27.02.2014 - KJH Hallschlag (Stuttgart) | live
01.03.2014 - Faust (Hannover) | live
03.03.2014 - Pumpe (Kiel) | live
10.03.2014 - Skaters Palace (MĂŒnster) | live

"(...) quasi Lovecore" (Plattentests.de 02/14, 7 out of 10)

"‘Lions’ dĂŒrfte somit bereits jetzt ein AnwĂ€rter auf eines der besten Folkalben des Jahres sein. Auf jeden Fall jedoch ein in absolutes Muss fĂŒr alle Fans von moderner Singer-/ Songwritermusik." (Bedroomdisco.de 02/14)

"Seine Stimme und die Songs erkennt man unter Hunderten." (Laut.de 02/14, 4 out of 5)

"The people that get it. The people that really get, they hear a lot more than just, you know, some depressed bearded guy." (William Fitzsimmons)

"Lions" wurde produziert von Chris Walla, in erster Linie bekannt als Gitarrist von Death Cab For Cutie, aber auch als Produzent von unter anderem Tegan and Sara, The Decemberists und The Postal Service. Der Reiz und Klang von William Fitzsmmons Musik ist bezeichnend fĂŒr seine außergewöhnliche Erziehung und Lebensgeschichte. Als Kind blinder Eltern ĂŒbernahm Klang und insbesondere Musik, einen integralen Part in der Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Eine Sammlung von Gitarren, Pianos und anderen Instrumenten war Teil des Hauses und William wurde frĂŒh der Musik von James Taylor, Joni Mitchell und Leonard Cohen nahegebracht. Nach seinem Studium arbeitetete Fitzsimmons fĂŒr viele Jahre als Psychotherapeut, bevor er sich vollstĂ€ndig der Musik widmete.

"I had probably the biggest changes ever in my life happening it the last couple of years. (...) It is about very specific people and circumstances and instances. I guess, i just aloud the experience and emotion of that to dictate what happens with the music." (William Fitzsimmons)

"Lions", sein sechstes Album, ist eine musikalische Reflektion der persönlichen Erneuerung seit dem 2010 erschienenen "Gold In The Shadows". Wir freuen uns William erneut auf seinem Weg ein kleines StĂŒckchen begleiten zu können.


www.williamfitzsimmons.com

www.facebook.com/williamfitzsimmons
www.twitter.com/wfitzsimmons



Thomas Azier - Liebe und Blut im Video zu | 14.02.2014

Nach zwei umwerfenden EPs und zahlreichen Supports (u.a. fĂŒr Woodkid) konnten wir vor kurzem das DebĂŒtalbum von Thomas Azier ankĂŒndigen.
"Hylas" erscheint in Deutschland am 25. April 2014 via Caroline International

Jetzt gibt es das erschreckend schöne Video zum neuen Song "Verwandlung" hier:

www.vevo.com/watch/

Der 26-jĂ€hrige Wahlberliner Thomas Azier ĂŒberzeugt mit einer unglaublichen und selten gehörten AuthentizitĂ€t und OriginalitĂ€t. So verwundert es auch nicht, wenn man hört, dass mehr als fĂŒnf Jahre ins Land gingen ehe der bekennende Perfektionist sein Werk „Hylas“ fertig gestellt hatte. Vom kleinen Jungen in behĂŒteten VerhĂ€ltnissen, hin zum getriebenen, jungen Erwachsenen im Großstadtdschungel - diese komplexe, spannende Entwicklung hĂ€lt er in seinen intensiven Songs fĂŒr die Ewigkeit fest.

Im europĂ€ischen Ausland hat sich Thomas Azier bereits als feste GrĂ¶ĂŸe in Sachen Urban Pop etabliert und seit Anfang 2013 sorgt er auch in den USA fĂŒr Furore. Eine erste USA-Tour, die gemeinsame Europa-Tournee mit dem Dauerbrenner Woodkid, Sold-Out-Shows in Amsterdam und Paris, dazu zahlreiche gefeierte Festival-Auftritte in ganz Europa. Das sind nur einige der beeindruckenden Facts und Erfahrungen auf die Azier zurĂŒckblickt.

Nachdem Azier sowohl bei Deutsch-Rap-Shootingstar Casper (auf dem Top 1-Album „XOXO“), als auch am aktuellen Nr. 1-Album des französischen Electropop-Acts Stromae bereits als Autor bzw. Arrangeur und Produzent beteiligt war, konzentriert er sich nun voll auf seine Solokarriere. Mit dem lange erwarteten DebĂŒtalbum ĂŒberzeugt er als alleiniger Autor, Komponist und Produzent. „Hylas“ vereint auf 12 mitreißenden Urban-Electropop-Tracks die Extreme: Licht und Schatten, Euphorie und Verzweiflung, Mainstream und Underground. Dancefloor, Darkroom und Gummizelle. Mehr geht nicht.

„Hylas“ erscheint am 25. April 2014 ĂŒber Caroline International.

thomasazier.com/
www.facebook.com/thomasazier





Milagres veröffentlichen "IDNYL" aus dem neuen Album "Violent Light" | 13.02.2014

Die aus Brooklyn stammende Band Milagres haben ihren neuen Song "IDNYL" (ein Akronym fĂŒr "I Don't Need Your Love") veröffentlicht, der auf der Homepage des Guardian Premiere feiert. "IDNYL" findet man auf ihrem neuen Album "Violent Light", das ĂŒber Memphis Industries in Deutschland am 28.02.2014 erscheinen wird.

Den Song-Stream gibt es beim Guardian: http://www.theguardian.com/music/musicblog/2014/feb/13/milagres-idnyl
Bzw bei Soundcloud direkt:soundcloud.com/milagres/i-dont-need-your-love

War das letzte Album "Glowing Mouth" noch eine Abhandlung menschlicher SchwĂ€che und Gebrechlichkeit - komponiert im Schmerzmittelrausch von SĂ€nger Kyle Wilson - so ist das jetzt erscheinende "Violent Light" ein mutiges StĂŒck, dass der Sterblichkeit und Verletzlichkeit trotzt. "Violent Light" ist ein Trip in ein anderes Universum. Ein Universum voll grooviger Analogsynths, verdrehter Samples, verzerrter Gitarren und ausgeklĂŒgelter Orchestrierung. Es ist die einzige Platte, die man nĂ€chstes Jahr hören wird, die sowohl von David Bowie in seiner “Heroes”-Ära, als auch vom Southern Rap Hooligan Waka Flocka Flame beeinflusst ist (“I love the way his rhythm tracks just prattle on and on without repeating themselves, somehow never sounding overcomplicated” - Kyle Wilson).

Milagres sind Kyle Wilson, Bassist und Produzent Fraser McCulloch, Keyboarder Chris Brazee und der Schlagzeuger Paul Payabyab.

Mit "The Letterbomb" und "Jeweled Cave" gibt es zwei weitere Songs vom Album im Stream:
soundcloud.com/milagres/the-letterbomb
soundcloud.com/milagres/jeweled-cave

Außerdem gibt es zum Artwork des neuen Albums ein interessantes Interview mit SĂ€nger Kyle Wilson und der Designerin Stephanie Butterworth, das bei Drowned In Sound zu finden ist:
www.drownedinsound.com/in_depth/4147398-more-than-words-4--the-art-and-music-feature-david-lynch-death-vessels-milagres

http://milagresmusic.com/
https://www.facebook.com/milagresmusic



William Fitzsimmons - Lions erscheint morgen | 13.02.2014

Die Aufregung ist groß: morgen erscheint mit "Lions" das neue William Fitzsimmons Album bei Grönland.

Wir haben viel Material, das ausgiebig genutzt werden kann, um noch einmal auf die Veröffentlichung hinzuweisen. Hier eine kleine Auswahl:
* Das offizielle Musikvideo zu "Fortune" findet ihr hier:youtu.be/M1L8dNVaanQ
* "Took" gibt's in der Sessionversion hier:youtu.be/-_GbyoKMsDk
* Die Cardinal Sessions haben mitFortune undSister gleich zwei tolle Akustik-Songs in Köln gefilmt.
* Beim Backstage Broadcast spricht William ĂŒber sein Lieblingsalbum: Nick Drakes - "Pink Moon":http://youtu.be/cFFb9xCmr1k
* Zwei ausfĂŒhrliche Interviews mit William Fitzsimmons liest man u.a. beiMYP Magazine oder Whiskey-Soda.
* Pressefotos zum Download:db.tt/G3tDFgmB https://db.tt/G3tDFgmB// https://db.tt/TcTxlMvz //db.tt/C8mmBWMe

Ab morgen geht es auch auf Deutschlandtour in folgenden StÀdten:
14.02.2014 - Zoom (Frankfurt) | live
15.02.2014 - Zakk (DĂŒsseldorf) | live
16.02.2014 - Kampnagel (Hamburg) | live
18.02.2014 - E-Werk (Erlangen) | live
19.02.2014 - Jazzhaus (Freiburg) | live
20.02.2014 - Gloria (Köln) | live
21.02.2014 - Forum (Bielefeld) | live
23.02.2014 - Colos Saal (Aschaffenburg) | live
24.02.2014 - Postbahnhof (Berlin) | live
25.02.2014 - Beatpol (Dresden) | live
26.02.2014 - Feierwerk (MĂŒnchen) | live
27.02.2014 - KJH Hallschlag (Stuttgart) | live
01.03.2014 - Faust (Hannover) | live
03.03.2014 - Pumpe (Kiel) | live
10.03.2014 - Skaters Palace (MĂŒnster) | live

"The people that get it. The people that really get, they hear a lot more than just, you know, some depressed bearded guy." (William Fitzsimmons)

"Lions" wurde produziert von Chris Walla, in erster Linie bekannt als Gitarrist von Death Cab For Cutie, aber auch als Produzent von unter anderem Tegan and Sara, The Decemberists und The Postal Service. Der Reiz und Klang von William Fitzsmmons Musik ist bezeichnend fĂŒr seine außergewöhnliche Erziehung und Lebensgeschichte. Als Kind blinder Eltern ĂŒbernahm Klang und insbesondere Musik, einen integralen Part in der Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Eine Sammlung von Gitarren, Pianos und anderen Instrumenten war Teil des Hauses und William wurde frĂŒh der Musik von James Taylor, Joni Mitchell und Leonard Cohen nahegebracht. Nach seinem Studium arbeitetete Fitzsimmons fĂŒr viele Jahre als Psychotherapeut, bevor er sich vollstĂ€ndig der Musik widmete.

"I had probably the biggest changes ever in my life happening it the last couple of years. (...) It is about very specific people and circumstances and instances. I guess, i just aloud the experience and emotion of that to dictate what happens with the music." (William Fitzsimmons)

"Lions", sein sechstes Album, ist eine musikalische Reflektion der persönlichen Erneuerung seit dem 2010 erschienenen "Gold In The Shadows". Wir freuen uns William erneut auf seinem Weg ein kleines StĂŒckchen begleiten zu können.

www.williamfitzsimmons.com
www.facebook.com/williamfitzsimmons
twitter.com/wfitzsimmons



Brody Dalle enthĂŒllt neuen Song “Meet The Foetus / Oh The Joy” aus ihrem kommenden Solo Album | 12.02.2014

Die Nachricht, dass Brody Dalle an einem neuen Projekt arbeitet, löste im vergangenen Jahr große Aufregung aus. Mehr noch, als bekannt wurde, dass es konkrete PlĂ€ne fĂŒr ein ganzes Album gibt. Ihr im letzten Jahr angekĂŒndigtes London-Konzert war in weniger als einer Stunde ausverkauft. Und auch fĂŒr ihr Konzert in Berlin am 27. Februar gibt es seit Wochen keine Karten mehr.
Jetzt gibt es einen ersten musikalischen Vorgeschmack fĂŒr die Fans der Punk Ikone.

"Meet The Foetus/ Oh The Joy" heißt das erste ambitionierte und zentrale StĂŒck des kommenden Albums. Es ist ein Song, der - wie der Titel bereits verrĂ€t - davon handelt neues Leben in die Welt zu setzen und zu großen Teilen dafĂŒr verantwortlich ist, dass Brody mit den Arbeiten fĂŒr ein neues Album begann. Und wenn man genau hinhört, erkennt man im Hintergrund mitsingend Brodys Freundinnen Shirley Manson (Garbage) und Emily Kokal (Warpaint).

Nach der NME Premiere gibt es den Stream jetzt hier:
soundcloud.com/iambrodydalle/meet-the-foetus-oh-the-joy/s-pHnzz

Das neue Brody Dalle Album wurde in Zusammenarbeit mit Alain Johannes (Arctic Monkeys, Them Crooked Vultures, Mark Lanegan) in dessen Studio und im familieneigenen Pink Duck Studio von Brody Dalle & Josh Homme produziert. Brody Dalle meint dazu:"I've always had a hand in crafting how it's going to sound and hearing it and trying to make that happen. But it's the first time I've put my name on something for production."' Bis auf einige wenige Gastmusiker, die auf dem Album zu hören sind, schrieb Brody Dalle alle Songs und spielte alle Instrumente selbst ein.

Brody Dalle blickt auf eine lange, wilde Musikarriere zurĂŒck: in ihrer Heimat Australien unterschrieb sie mit ihrer Band Sourpuss ihren ersten Plattenvertrag im Alter von 15 Jahren. SpĂ€ter zog sie nach LA, grĂŒndete The Distillers und tourte durch die Welt. Danach veröffentlichte sie mit ihrer neuen Band Spinnerette ein Wahnsinnsalbum, heiratete Josh Homme und ist jetzt - nach einer Pause als Mutter zweier Kinder - mit ihrem Soloprojekt unter ihrem eigenen Namen zurĂŒck.

“It's the only job I've ever had and I love it.”

Glauben wir ihr! Welcome back!

www.brodydalle.com/
www.facebook.com/BrodyDalle



Bombay Bicycle Club - #1 im UK / Tourstart am Donnerstag | 11.02.2014

Mit "So Long, See You Tomorrow", ihrem vierten Album, haben sich Bombay Bicycle Club in ihrer Heimat Großbritannien die Nummer 1
der Albumcharts sichern können. Ihr begeistertes Statement liest man bei Facebook.

Letzten Freitag ist "So Long, See You Tomorrow" auch in Deutschland via Island Records / Caroline erschienen, am Donnerstag startet die seit langem ausverkaufte Tour
in folgenden StÀdten:
13.02.2014 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg)
16.02.2014 - Backstage (MĂŒnchen)
17.02.2014 - Luxor (Köln)
18.02.2014 - Postbahnhof (Berlin)

Das ĂŒber den Zeitraum von 1 1/2 Jahren im bandeigenen Studio aufgenomme, neue Album "So Long, See You Tomorrow" wurde von Jack Steadman selbst produziert und von Mark Rankin (QOTSA, AlunaGeorge) abgemischt. Vor allem das selbst hinter den Reglern sitzen, hat fĂŒr Steadman eine entscheidende Rolle gespielt: “The last few years have been spent trying to move towards ‘our sound’, the fact that we have produced the album ourselves has helped a lot!” Auf Steadmans Reisen durch Indien, die TĂŒrkei, Europa und Tokyo wurden die Texte geschrieben und auch musikalisch hört man die EinflĂŒsse: Bombay Bicycle Club wagen sich auf "So Long, See You Tomorrow" an musikalische Experimente & scheuen auch nicht davor ein Bollywood Sample einzusetzen.

* Das Video zu "Luna" seht ihr hier:www.vevo.com/watch/bombay-bicycle-club/luna/GBUV71301809
* Video zu "Carry Me": carryme.tv/
* Video zu "It's Alright Now": noisey.vice.com/en_uk/read/youneedtohearthis-bombay-bicycle-club-its-alright-now
* Bei Soundcloud findet man außerdem "Luna", "Carry Me" und "It's Alright Now" im Stream:soundcloud.com/bombay-bicycle-club/luna
* Das Artwork zu "Luna" folgt dem von Stop Motion Pionier Eadweard Muybridge inspirierten Albumartwork. Die animierte Version davon findet ihr hier:
klick!


bombaybicycleclubmusic.com/



PRETZELBODYLOGIC Prince & 3RDEYEGIRL veröffentlichen mit Spannung erwartete neue Single Prince in London fĂŒr | 07.02.2014

Um die Veröffentlichung von PLECTRUMELECTRUM, dem mit Spannung erwarteten DebĂŒt-Album von Prince & 3RDEYEGIRL, vorzubereiten, erscheint heute, am 03. Februar 2014, "PRETZELBODYLOGIC", die erste Single vom neuen Album.
Es ist ein Song, der vor musikalischer Kraft ĂŒbersprudelt.

Die Musik-Ikone Prince wurde gestern, nach dem Super Bowl, in einer Spezialfolge der erfolgreichen FOX Television Serie "New Girl" gefeatured und wird nach Großbritannien reisen, um im Februar in einigen der legendĂ€rsten Clubs in und um London mit 3RDEYEGIRL aufzutreten, im Rahmen der so genannten "Hit and Run" Tour.

3RDEYEGIRL (Gitarristin Donna Grantis, Bassistin Ida Nielsen und Drummerin Hannah Ford) sind Prince's neues multi-nationales All-Female Rock-Trio. Die DebĂŒtperformance der Band fand bei Late Night With Jimmy Fallon Anfang letzten Jahres statt. Seitdem haben Prince & 3RDEYEGIRL das Publikum in Montreux, Schweden, DĂ€nemark, Portugal, Amsterdam und ausgewĂ€hlten US StĂ€dten zum Explodieren gebracht, darunter eine mehrtĂ€gige Residenz im "Mohegan Sun" in Conneticut mit Prince's New Power Generation Band.

Der erste Stopp auf der "Hit and Run" Tour ist das Wohnzimmer der Londoner KĂŒnstlerin Lianne LaHavas. Die 24-jĂ€hrige Singer-Songwriterin traf Prince letztes Jahr wĂ€hrend ihrer Amerikatour. Nach einer gemeinsamen Jam-Session im Paisley Park stehen sie in Kontakt. Als Prince Lianne erzĂ€hlte, dass er nach London kommen wĂŒrde, um sein neues Projekt vorzustellen, bot FrĂ€ulein LaHavas aus Spaß ihr Wohnzimmer als Location fĂŒr die Pressekonferenz an. Ein passender Ort, um die Tour anzukĂŒndigen.
Dieser Monat wird unerwartet und voller Überraschungen sein.

Hier gibt es einen Teaser zu PRETZELBODYLOGIC:youtu.be/WkZlzrSzGLc
PRETZELBODYLOGIC bei iTunes:smarturl.it/3egpretzel
Prince bei New Girl:youtu.be/zhg6F4Y_EmY
Website:3rdeyegirl.com
Twitter:twitter.com/3rdeyegirl






PRINCE & 3RDEYEGIRL stellen London auf den Kopf! | 07.02.2014

Wohnzimmer - "PK" mit Akustik-Jam und Open Soundcheck im Electric Ballroom.Die "Hit And Run" Tour beginnt!

Prince & 3RDEYEGIRL haben London im Handumdrehen erobert!

Nach der Launch-Party fĂŒr ihre DebĂŒtsingle PRETZELBODYLOGIC in New York am Sonntagabend setzten sie sich direkt in den Flieger nach Europa, um am Montag eine intime Mini-Pressekonferenz im Wohnzimmer von Lianne LaHavas zu geben. Dabei gaben Prince & 3RDEYEGIRL auch 2 Tracks aus dem kommenden Album PLECTRUMELECTRUM akustisch zum Besten. Das Wohnzimmer von LaHavas in Ost-London war eine passend intime und besondere Location und es werden im Februar noch einige weitere Überraschungen folgen: die „Hit and Run“-Shows haben begonnen!

Nach der Pressekonferenz zog die Band nach Camden in den legendĂ€ren Electric Ballroom, wo sie eine spontane, 60-minĂŒtige Jam-Session fĂŒr ein paar hundert Fans gaben, die davon via Twitter erfahren hatten. Es wurde eine furiose Session mit mehreren Tracks von PLECTRUMELECTRUM, vielen Überraschungen und einer phĂ€nomenal funky Version von Wild Cherrys "Play That Funky Music".

PRETZELBODYLOGIC, die brandneue Single von 3RDEYEGIRL, wurde diese Woche veröffentlicht und ist auf allen digitalen Plattformen weltweit verfĂŒgbar. Ein Rock-Gitarrenmonster. Eine Zwei-Minuten- Vorschau kann man sich hier anhören: http://youtu.be/-9OIFeNYBYk

Clash Magazine nannte den Track „a supreme piece of liquid funk“, District MTV meinen, er sei „a pretty surefire hit, with an anthemic guitar riff and vocal hook“.

Prince macht derzeit reichlich Schlagzeilen, u.a. auch mit seinem Auftritt in der erfolgreichen FOX TV Show „New Girl“ - und das zur absoluter Primetime: am Sonntagabend, nach der Übertragung des Super Bowl vor 26 Millionen Zuschauern! Einen Ausschnitt davon sieht man hier:
youtu.be/zhg6F4Y_EmY

3RDEYEGIRL, die Band mit Gitarristin Donna Grantis, Bassistin Ida Nielsen und Schlagzeugerin Hannah Ford Welton, sind Prince's neues multi-nationales Rock-Trio.
Das Fernseh-DebĂŒt der Gruppe war ihr Auftritt bei „Late Night with Jimmy Fallon“ Anfang letzten Jahres. Danach spielten Prince & 3RDEYEGIRL viel umjubelte Shows vor Publikum in Montreux, Schweden, DĂ€nemark, Portugal, Amsterdam, und ausgewĂ€hlten US-StĂ€dten, darunter eine mehrtĂ€gigen Residency im Mohegan Sun in Connecticut, zusammen mit Prince's New Power Generation Band. Zwischen den Auftritten verbrachte die Band lĂ€ngere Zeit in Prince' historischem Paisley Park Studio und dem Londoner Studio One, wo sie ihr DebĂŒtalbum PLECTRUMELECTRUM, das in diesem Jahr veröffentlicht wird, aufgenommen haben.

Hier gibt es einen Teaser zu PRETZELBODYLOGIC:youtu.be/WkZlzrSzGLc youtu.be/WkZlzrSzGLc
PRETZELBODYLOGIC bei iTunes: smarturl.it/3egpretzel

Website:3rdeyegirl.com
Twitter:twitter.com/3rdeyegirltwitter.com/3rdeyegirl


COLOURMUSIC / Stream & Free Download vom neuen Album "May You Marry Rich" | 06.02.2014

Das aus Oklahoma / Yorkshire stammende Kollektiv Colourmusic hat ihren neuen Song "Dreamgirl '82" veröffentlicht. Der Song befindet sich auf ihrem neuen Album "May You Marry Rich", das am 28.03.2014 via Memphis Industries erscheinen wird.
Bei Noisey gibt es jetzt "Dreamgirl '82" im Stream:
http://noisey.vice.com/de/blog/colourmusics-dreamgirl-82-songpremiere

GegrĂŒndet wurde Colourmusic in Oklahoma im Jahre 2005 von Nick Turner und Ryan Hendrix, nachdem sie sich in ihrer Studentenzeit ĂŒber ihre gemeinsame Leidenschaft zu Aphex Twin angefreundet hatten. Komplettiert wurde das Line Up schließlich durch Bassist Colin Fleishacker und Schlagzeuger Nicholas Ley. Mit ihren zwei VorgĂ€ngeralben "F, Monday, Orange, February, Venus, Lunatic, 1 or 13" und "My ___ Is Pink" ernteten Colourmusic erste Aufmerksamkeit fĂŒr ihre Mischung aus halluzinogenen Texturen und experimentellen Rock.

Den Stream & Free Download zum Song "Horse Race" gibt es hier:
http://www.memphis-industries.com/release/may-you-marry-rich-2/

Tracklisting "May You Marry Rich"
The Duchess
Dreamgirl '82
Rendezvous with Destiny
Silvertape
Satyricon
Audacity of Hope
Overture
Horse Race
Snake in the Mouth
Object
Untitled
Idiot

www.facebook.com/colourmusic
http://www.colourmusic.net/



Die Asteroids eröffnen die Berlinale! | 06.02.2014

Heute, am 06.02.2014, wird die Berlinale mit der großen Eröffnungsgala aus dem Berlinale Palast offiziell eröffnet, moderiert auch in diesem Jahr von Anke Engelke.
Die Show wird live ĂŒbertragen auf 3sat.

Wir freuen uns, dass The Asteroids Galaxy Tour um die charmante Mette Lindberg der offizielle Show-Act des Abends sind und insgesamt drei Songs zum Programm beisteuern werden.
Es lohnt sich also, heute um 19:30, 3sat einzuschalten! Die Band arbeitet ĂŒbrigens gerade an Ihrem dritten Album, welches im Herbst diesen Jahren erscheinen soll.

Ausstrahlungstermine der Eröffnungsgala:
06.02.14 – live auf 3sat um 19.30 Uhr
07.02.14 – Wh. im zdf um 00.45 Uhr

www.theasteroidsgalaxytour.com
www.facebook.com/TheAsteroidsGalaxyTour



Bombay Bicycle Club - BBC Session / neues Album am Freitag | 05.02.2014

Diesen Freitag erscheint das neue, vierte Album von Bombay Bicycle Club namens "So Long, See You Tomorrow" via Island Records / Caroline in Deutschland.
Beim BBC Radio war die Band jetzt fĂŒr eine Session zu Besuch und haben natĂŒrlich auch einige neue Tracks live eingespielt. Den etwas mehr als einstĂŒndigen Stream gibt es komplett hier:
www.bbc.co.uk/programmes/p01r0574

Das ĂŒber den Zeitraum von 1 1/2 Jahren im bandeigenen Studio aufgenomme, neue Album "So Long, See You Tomorrow" wurde von Jack Steadman selbst produziert und von Mark Rankin (QOTSA, AlunaGeorge) abgemischt. Vor allem das selbst hinter den Reglern sitzen, hat fĂŒr Steadman eine entscheidende Rolle gespielt: “The last few years have been spent trying to move towards ‘our sound’, the fact that we have produced the album ourselves has helped a lot!”

Das neue Album sieht die Band erstmals, im Zusammenhang mit den Single-Artworks und Videos, als eine große Gesamtheit und erzĂ€hlt durchgĂ€ngig eine Geschichte. SĂ€nger Jack Steadman: “I think there is a romantic side to it, although I always try to leave the meaning side of a song and theme wide open.”

Auf Steadmans Reisen durch Indien, die TĂŒrkei, Europa und Tokyo wurden die Texte geschrieben und auch musikalisch hört man die EinflĂŒsse: Bombay Bicycle Club wagen sich auf "So Long, See You Tomorrow" an musikalische Experimente & scheuen auch nicht davor ein Bollywood Sample einzusetzen. Tanzbar ist das weiterhin. Ohne Frage!"

Die Shows ihrer Februar-Tour sind komplett ausverkauft. Hier der VollstÀndigkeit halber noch einmal die Daten:
13.02.2014 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg) | live
16.02.2014 - Backstage (MĂŒnchen) | live
17.02.2014 - Luxor (Köln) | live
18.02.2014 - Postbahnhof (Berlin)

* Das Video zu "Luna" seht ihr hier:www.vevo.com/watch/bombay-bicycle-club/luna/GBUV71301809
* Video zu "Carry Me":carryme.tv/
* Video zu "It's Alright Now": noisey.vice.com/en_uk/read/youneedtohearthis-bombay-bicycle-club-its-alright-now
* Bei Soundcloud findet man außerdem "Luna", "Carry Me" und "It's Alright Now" im Stream: soundcloud.com/bombay-bicycle-club/luna
* Das Artwork zu "Luna" folgt dem von Stop Motion Pionier Eadweard Muybridge inspirierten Albumartwork. Die animierte Version davon findet ihr hier:klick!



YOUNG FATHERS - "Dead" erscheint heute / Video / Albumstream / Mix bei Noisey | 31.01.2014

Ab heute steht das DebĂŒt der Young Fathers namens "Dead" in den deutschen LĂ€den, dessen Namen G von Young Fathers so kommentiert: "The funeral procession, the last hoorah
 It’s called DEAD because I can say it out loud and it means nothing."
.
Und weil es so viele tolle Klein- und Lieblichkeiten drumherum gibt, hier eine Übersicht:
* Zur neuen Single "Get Up" gibt's ein tolles Video, das bei Noisey Premiere gefeiert hat: youtu.be/E7UmjvbmHQM
* Den Album-Stream findet ihr bei den Kollegen von Spex.de bzw. jetzt auch direkt bei Soundcloud:
soundcloud.com/youngfathers/sets/young-fathers-dead
* Ein tolles Interview findet ihr u.a. beim Kaltblut Magazine
* Und damit das Wochenende grandios startet, gibt's fĂŒr Noisey zudem einen von Young Fathers compilierten, exklusiven Mix: noisey.vice.com/de/blog/young-fathers-mixtape
Wie die Kollegen gut zusammen fassen: "Von Reggae-, Dancehall- und Tropical-Riddims geht es zu Blues, Rock, Soul und Rap, von Nicolette ĂŒber Missy Elliott zu Antony Hegarty und CocoRosie, von Isaiah Pharaoh ĂŒber Suicide bis Lou Reed u.a. - hier ist echt fĂŒr jeden was dabei."

Das sagt die Presse zum DebĂŒt des in Edinburgh ansĂ€ssigen Trios:
"(...) eine Verschmelzung vom Avantgarde-Rap und vertracktem Pop." (Spex.de 01/14)

"Das Trio aus Edinburgh durchlöchert die Herrlichkeit des HipHop und erneuert ihn dabei im Handumdrehen. Wer jetzt mal eine Marke braucht: die Young Fathers öffnen eine neue Schule des Psych Hop." (Musikexpress 02/14)

"“Dead” ist keine Platte, die man nebenbei beim Abwasch hören kann, oder die einen beim VorglĂŒhen vor der nĂ€chsten Clubsause in Feierlaune versetzt, das will und soll sie aber auch höchstwahrscheinlich nicht sein. Vielmehr fordert sie die ganze Aufmerksamkeit und belohnt einen spĂ€testens nach mehrmaligem Hören, mit dem seligen GefĂŒhl ein ganz besonders nachhaltiges StĂŒck Musik entdeckt zu haben. „Yeezus“ in cool, „Weltmusik“ im besseren Sinne, nennt es wie Ihr wollt, ich wette, Andy Warhol hĂ€tte „Dead“ laut aufgedreht!" (Backspin.de 01/14)

"„DEAD“ spielt mit den Genres, ohne Klischees zu bedienen oder es auf die Spitze zu treiben. Es klingt natĂŒrlich, authentisch, hat GefĂŒhl und doch den nötigen Druck durch den Wechsel zwischen energisch und dezent, Rap und Gesang, unberechenbar und doch in sich stimmig."(Auftouren.de)

"»Dead« klingt nach ausgeklĂŒgelter Avantgarde, ein wirklich spektakulĂ€res Album ist es aber, weil es auch als eingĂ€ngiges Pop-Werk funktioniert – es ist fordernd und zugĂ€nglich zugleich." (Jungle World 01/14)

Die Live-Termine der Band sollte man sich notieren:
23.02.2014 Feierwerk (MĂŒnchen)
28.02.2014 Berghain (Berlin)

"Dead" erscheint in Deutschland heute, am 31. Januar, via Big Dada / Ninja Tune.

Young Fathers bei Big Dada: bigdada.com/youngfathers/
www.young-fathers.com



ACTRESS: Dazed and Confused Feature / Freitag in Berlin | 29.01.2014

Letzten Freitag erschien mit "Ghettoville" das neue Album von Actress und die Lobeshymnen reißen nicht ab:

"Vieles auf "Ghettoville" wirkt zwanghaft mechanisch, automatisiert, ein mal schnell voran ratterndes, mal mĂ€anderndes Fließband der Fragmente, das an seinen RĂ€ndern den Staub der Ewigkeit aufwirbelt. Bleiche Geister schlagen ihre entmaterialisierten HĂ€upter gegen geweißelte WĂ€nde. Aber dann scheint doch nicht alles verloren: Zu Beginn, in "Forgiven", weht das tröstliche Echo eines deepen Bluesgitarrenlicks herbei, und in "Rap", einer bis ins Dumpfe verlangsamten R&B-Ballade kann man sich an den letzten Rest Song-Struktur klammern. Inmitten dieser faszinierend sinnlosen Chaostheorie der KlĂ€nge greift man danach wie Cunningham nach dem letzten Rest seines Verstands. "R.I.P. Music 2014" ist sein letztes Wort. Und aus den TrĂŒmmern entstand ein Sound." (Spiegel Online 01/14, 7.8 Punkte)

„Was macht Actress nun eigentlich so besonders? Es sind die Loops auf gefĂŒhlter Endlosschleife, die dennoch nie langweilig oder unterfordernd wirken. (
) Alle Tracks von ihm sind kurz vor dem Kippen, hin zum Überdruss oder zurĂŒck ins BruchstĂŒckhafte und Unkonzentrierte. Geparrt mit Lo-Fi-Ästhetik und Mehrdeutigkeit ergibt das ein unfassbar anziehendes Gesamtwerk.“ (Groove 01-02/2014)

„Ein faszinierendes Schauspiel“ (Spex 01-02/2014, Album der Ausgabe)

„Seine neue LP ist ein unverkennbares StĂŒck Actress geworden und in vieler Hinsicht radikaler als die letzten Alben.“(De-Bug 01-02/14)

Bei Dazed And Confused hat Actress jetzt einfach mal die komplette Seite ĂŒbernommen. Darauf zu finden sind u.a. Interviews mit den Partnern, die das visuelle Konzept umgesetzt haben, zwei neue Musikvideos, Interview und Kommentare von und mit Adamski und Mark Fisher, sowie filmische Inspirationen fĂŒr "Ghettoville" und ausgewĂ€hlte, das Album inspirierte Tunes auf "Ghettoville FM".
Es ist, als wĂŒrde man Actress und dem Album einmal in den Kopf schauen. Schnell vorbei gucken, bevor das tolle Feature wieder offline ist:
www.dazeddigital.com/actressday

Und da es wirklich schwer ist Actress fĂŒr ein Interview zu gewinnen, hier noch einmal der Verweis auf eines der wenigen, in diesem Falle mit Pitchfork: pitchfork.com/features/update/9310-actress/
im Rahmen des CTM Festivals wird Actress in der Nacht von Freitag (31.01.) auf Samstag (01.02.) in der Panoramabar in Berlin zu sehen sein.

werkdiscs.com/actress/



Hmm, lecker: Food! | 29.01.2014

Wir freuen uns, weitere Details zum neuen Kelis Album "Food" bekanntzugeben. Produziert von Dave Sitek (TV on the Radio), ist die Platte von einem Sound geprĂ€gt, der einen Blick "back to the roots" wagt, ohne dabei retro zu klingen. Ein Sound, der Blasinstrumente und Orgel mit Elektronik kombiniert und trotz all der klassischen Soul- und Funk-EinflĂŒsse nur fĂŒr Heute gemacht ist. Das Album ĂŒberrascht mit dem wohl offensten und verletzlichsten Gesang, den man von Kelis je hörte. Beinahe Spector-eske GrĂ¶ĂŸe, Transzendenz, WĂ€rme und Tiefe bilden die perfekte Kulisse fĂŒr Kelis' einzigartige Stimme, die mit der Zeit und Erfahrung sogar noch besser wurde. Eine Reise durch Schmerz, GlĂŒck - und alles dazwischen.

Mit "Jerk Ribs" gibt es einen ersten Song zum kostenlosen Download auf der Website von Kelis:hier

Oder auch bei Soundcloud im Stream:soundcloud.com/iamkelis/jerk-ribs-3

Mit zwei Grammy-Nominierungen, Platin- und Goldalben, BRIT-, Q- und NME- Awards sowie Dutzenden von Top-10-Singles ist Kelis eine KĂŒnstlerin, die keiner weiteren Vorstellung bedarf. Sie hat - um nur einge zu nennen - mit Björk, Raphael Saadiq, Moby, Outkast, P Diddy, Skream und, ganz aktuell, Calvin Harris (beim Hit "Bounce“) zusammengearbeitet.
Seid gespannt auf weitere News zur Musikmesse SXSW, zu TV-Auftritten, Videos und Live-Terminen..

Das Tracklisting liest sich zumindest schon einmal so:

Kelis - "Food" (Ninja Tune / Rough Trade / 18.04.2014)
Jerk Ribs - Free Download
Breakfast
Forever Be
Floyd
Runner
Hooch
Cobbler
Bless the Telephone
Fish Fry
Change
Rumble
Biscuits 'n' Gravy
Dreamer

Alle Formate von "Food" können ab jetzt bei
iTunes, Amazon und den Online Shops von Ninja Tune und Kelis vorbestellt werden. Dazu gehören CD, Download und eine limitierte 2LP Deluxe Edition.





"Hot Dreams" Videopremiere - TIMBER TIMBRE | 28.01.2014

Nachdem wir das neue Album von Timber Timbre ankĂŒndigen konnten, freuen wir uns jetzt einen ersten Song inklusive Video teilen zu können.
Das Video zu "Hot Dreams", dem titelgebenden Song, feiert bei Noisey Premiere und ist nur bedingt "safe for work":
noisey.vice.com/de/blog/premiere-das-neue-video-von-timber-timbre-ist-ziemlich-heiss

"Hot Dreams" erscheint in Deutschland am 28. MĂ€rz via Full Time Hobby und ist der Nachfolger des Juno Award- und Polaris Music Prize-nominierten Albums "Creep on Creepin' On".
Es entstand in enger Zusammenarbeit von Timber Timbre-Kopf Taylor Kirk mit seinem Langzeit-Kollaborateur Simon Trottier, der diesmal noch intensiver einstieg und zum Co-Komponisten und Co-Produzenten wurde. Inspiration zog Kirk aus einem Aufenthalt im legendÀren Laurel Canyon.
Auf dem neuen Album mitgewirkt haben u.a. auch Colin Stetson am Saxophon, Romy Lightman (eine der lieblichen Zwillinge vom Background Gesang von Austra, bzw. Tasseomancy) und Simone Schmidt (Fiver, One Hundred Dollars).

Im April kann man die Band auch live in Deutschland sehen und wer das schon einmal getan hat, besorgt sich sofort ein Ticket. Da sind wir uns sicher.
Hier alle Termine:
08.04.2014 MĂŒnchen - Hansa 39
09.04.2014 Berlin - Lido
10.04.2014 Hamburg - Uebel & GefÀhrlich

www.galleryac.com/timbertimbre/hotdreams/
www.facebook.com/timbertimbre



William Fitzsimmons - Videopremiere von | 28.01.2014

Nachdem ein paar weitere, schöne Akustikvideos von William Fitzsimmons durchs Netz schwirren, freuen wir uns jetzt das brandneue, offizielle Musik-Video zu "Fortune" zu prÀsentieren. Bei den Kollegen von stern.de hat es heute morgen Premiere gefeiert:
http://www.stern.de/kultur/musik/videopremiere-william-fitzsimmons-der-klangvolle-songwriter-mit-bart-2086134.html

Am 14. Februar erscheint mit "Lions" das neue Album von William Fitzsimmons via Grönland.

William Fitzsimmons steht im Rahmen seiner Tour fĂŒr Interviews und Sessions zur VerfĂŒgung. Alle Termine an dieser Stelle:
14.02.2014 - Zoom (Frankfurt) | live
15.02.2014 - Zakk (DĂŒsseldorf) | live
16.02.2014 - Kampnagel (Hamburg) | live
18.02.2014 - E-Werk (Erlangen) | live
19.02.2014 - Jazzhaus (Freiburg) | live
20.02.2014 - Gloria (Köln) | live
21.02.2014 - Forum (Bielefeld) | live
23.02.2014 - Colos Saal (Aschaffenburg) | live
24.02.2014 - Postbahnhof (Berlin) | live
25.02.2014 - Beatpol (Dresden) | live
26.02.2014 - Feierwerk (MĂŒnchen) | live
27.02.2014 - KJH Hallschlag (Stuttgart) | live
01.03.2014 - Faust (Hannover) | live
03.03.2014 - Pumpe (Kiel) | live
10.03.2014 - Skaters Palace (MĂŒnster) | live

"The people that get it. The people that really get, they hear a lot more than just, you know, some depressed bearded guy." (William Fitzsimmons)

"Lions" wurde produziert von Chris Walla, in erster Linie bekannt als Gitarrist von Death Cab For Cutie, aber auch als Produzent von unter anderem Tegan and Sara, The Decemberists und The Postal Service.

Der Reiz und Klang von William Fitzsmmons Musik ist bezeichnend fĂŒr seine außergewöhnliche Erziehung und Lebensgeschichte. Als Kind blinder Eltern ĂŒbernahm Klang und insbesondere Musik, einen integralen Part in der Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Eine Sammlung von Gitarren, Pianos und anderen Instrumenten war Teil des Hauses und William wurde frĂŒh der Musik von James Taylor, Joni Mitchell und Leonard Cohen nahegebracht. Nach seinem Studium arbeitetete Fitzsimmons fĂŒr viele Jahre als Psychotherapeut, bevor er sich vollstĂ€ndig der Musik widmete.

"I had probably the biggest changes ever in my life happening it the last couple of years. (...) It is about very specific people and circumstances and instances. I guess, i just aloud the experience and emotion of that to dictate what happens with the music." (William Fitzsimmons)

"Lions", sein sechstes Album, ist eine musikalische Reflektion der persönlichen Erneuerung seit dem 2010 erschienenen "Gold In The Shadows".



www.facebook.com/williamfitzsimmons

www.twitter.com/wfitzsimmons




Thomas Azier - "Hylas" (Caroline International / Universal / Ende April 2014) | 27.01.2014

Hören: soundcloud.com/thomasazier/hylas

Thomas Azier - live:
29.01.2014 - FluxBau (Berlin)

Thomas Azier macht Musik. Dies tut der 26-jĂ€hrige Wahlberliner mit einer unglaublichen und selten gehörten AuthentizitĂ€t und OriginalitĂ€t. So verwundert es auch nicht wenn man hört, dass mehr als fĂŒnf Jahre ins Land gingen ehe der bekennende Perfektionist sein Werk „Hylas“ fertig gestellt hatte. Vom kleinen Jungen in behĂŒteten VerhĂ€ltnissen hin zum getriebenen, jungen Erwachsenen im Großstadtdschungel, diese komplexe, spannende Entwicklung hĂ€lt er in seinen intensiven Songs fĂŒr die Ewigkeit fest.

Im europĂ€ischen Ausland hat sich Thomas Azier bereits als feste GrĂ¶ĂŸe in Sachen Urban Pop etabliert und seit Anfang 2013 sorgt er auch in den USA fĂŒr Furore. Eine erste USA-Tour, die gemeinsame Europa-Tournee mit dem Dauerbrenner Woodkid, Sold-Out-Shows in Amsterdam und Paris, dazu zahlreiche gefeierte Festival-Auftritte in ganz Europa. Das sind nur einige der beeindruckenden Facts und Erfahrungen auf die Azier zurĂŒckblickt.

Nachdem Azier sowohl bei Deutsch-Rap-Shootingstar Casper (auf dem Top 1-Album „XOXO“), als auch am aktuellen Nr. 1-Album des französischen Electropop-Acts Stromae bereits als Autor bzw. Arrangeur und Produzent beteiligt war, konzentriert er sich nun voll auf seine Solokarriere. Mit dem lange erwarteten DebĂŒtalbum ĂŒberzeugt er als alleiniger Autor, Komponist und Produzent. „Hylas“ vereint auf 12 mitreißenden Urban-Electropop-Tracks die Extreme: Licht und Schatten, Euphorie und Verzweiflung, Mainstream und Underground. Dancefloor, Darkroom und Gummizelle. Mehr geht nicht.

„Hylas“ erscheint Ende April 2014 ĂŒber Caroline/Universal, die gleichnamige Single am 20. Januar.

thomasazier.com/
www.facebook.com/thomasazier



YOUNG FATHERS - Album vorab im Stream | 27.01.2014

Bei Eventim ist es das "Album der Woche", bei der "Platten vor Gericht"-Rubrik der Intro auf Platz #1, bei den Campuscharts der "Silberling der Woche" - ob "Dead", das neue Album der Young Fathers, hĂ€lt, was die Vorschusslorbeeren versprechen, kann man jetzt bei den Kollegen von Spex.de ĂŒberprĂŒfen. Da gibt es das Album vorab exklusiv im Stream:
www.spex.de/2014/01/27/review-young-fathers-dead-stream/

Die Wurzeln des in Edinburgh ansĂ€ssigen Trios, die sich seit Kindertagen und mittlerweile 12 Jahren kennen, entspringen in Schottland, Liberia und Nigeria. Es ist ein am Leftfield angelehntes, vorausdenkendes Hip Hop-Album geworden, das vor allem mit Scharfsinn, einer klaren kĂŒnstlerischen Vorstellung, einer tollen Produktion und authentischen Pop Hooks aufwartet. Young Fathers wagen sich an emotionale, gleichzeitig relevante Lyrics, versuchen die Wut musikalisch als auch lyrisch noch gerade so zu kontrollieren, klinken sich in mehrstimmigen Gesang ein, prĂ€sentieren einzelne Textzeilen gesprochen bis gerappt.

"Dead" erscheint in Deutschland diesen Freitag, am 31. Januar. Graham, alias G, von Young Fathers kommentiert:
"The funeral procession, the last hoorah
 It’s called DEAD because I can say it out loud and it means nothing.”

"(...) eine Verschmelzung vom Avantgarde-Rap und vertracktem Pop." (Spex.de 01/14)

"Wenn rotziger Rap auf poppige Hooklines und Electro auf exotische Rhythmen treffen, liegt das Album "Dead" von Young Fathers im Player." (Eventim 01/14)

"(...) ein alternatives Hip-Hop-Werk, das sich sehen lassen kann. (...) "Dead" [wirkt] wie eine logische Konsequenz, bleibt aber trotzdem innovativ - und damit weit weg von irgendeinem Schubladen-Denken." (Campuscharts.de)

Live kann man Young Fathers im Februar in Deutschland bei zwei Terminen sehen sehen:
23.02.2014 Feierwerk (MĂŒnchen)
28.02.2014 Berghain (Berlin)


Young Fathers bei Big Dada: bigdada.com/youngfathers/
www.young-fathers.com





ELEPHANT kĂŒndigen DebĂŒtalbum Sky Swimming an | 24.01.2014

eigentlich haben wir schon 2013 mit dem DebĂŒtalbum des Londoner Dream-Pop-Duos Elephant gerechnet.
Aber manchmal dauert es dann eben doch etwas lÀnger.

Elephant - "Sky Swimming" (Memphis Industries / Indigo / 02.05.2014)

Nach einem langen, steinigen Weg, geprĂ€gt von KnochenbrĂŒchen und zerbrochenen Romanzen - eingeschlossen ihrer eigenen - scheinen nun aber alle Hindernisse ĂŒberwunden und wir freuen uns auf "Sky Swimming", ein 12 Song starkes Album, das am 02.05.2014 bei Memphis Industries / Indigo erscheinen wird.

Elephant, das sind Amelia Rivas und Christian Pinchbeck, haben in den letzten Jahren mit der Veröffentlichung einzelner Songs bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das Album ist ein verfĂŒhrerisches VergnĂŒgen. Trillernde Keyboards, rauschende Melodien, zerfledderte Hip Hop Beats, geloopte Streicher und Amelias einzigartiger, schwingender Gesang nehmen den Hörer mit in eine von trĂŒben Erinnerungen und verwirrten TrĂ€umen geprĂ€gte Nacht, die so Ă€hnlich wohl auch Amelia als Inspiration fĂŒr ihre Texte dienten.

Vielleicht endet auch alles in einem Hotelzimmer, wie im Video zu "Shapeshifter", sicherlich eines der Hightlights des Albums:
Video: Shapeshifter

Und weil die beiden ja nicht stillstehen, gibt es jetzt die B-Seite von "Shapeshifter" im Stream an dieser Stelle:

Das Tracklisting von "Sky Swimming" liest sich so:
1. Assembly
2. Skyscraper
3. Allured
4. Ants
5. Elusive Youth
6. Shipwrecked
7. Torn Tongues
8. Come to Me
9. TV Dinner
10. Sky Swimming
11. Golden
12. Shapeshifter

"(....) a propulsive slice of gorgeousness not dissimilar from what the Concretes were doing in their prime" (Pitchfork)

"they're a Meg'n'Jack reared on breathy Brill Building pop and haunting atmospherics." - (Guardian)

"the dreamy lo-fi pop project make fragile bedroom music that is all at once cinematic, nocturnal, and nostalgic." - (Indie Shuffle)

"If one thing is certain, it’s that you can never have enough twinkling, woozy music in your life." - (The Wild Honey Pie)

www.facebook.com/elephanttheband
www.thisiselephant.com/




Poliça: neues Video zu "I Need $" / Tourbeginn | 23.01.2014

Ab Samstag geht es fĂŒr Poliça gemeinsam mit ihren Label- und Produzentenfreunden Marijuana Deathsquads auf Deutschland-Tour. Gerade rechtzeitig kommt da das neue Video zu "I Need $ / So Leave", das soeben bei tape.tv Premiere gefeiert hat:
www.tape.tv/musikvideos/Polica/I-Need-s-So-Leave

Als Regisseur ist Isaac Ravinshankara verantwortlich, der den bisher vielleicht zugÀnglichsten Poliça Song bebildert hat und der Channy Leaneagh erneut als Hauptdarstellerin zeigt. Dieses Mal jedoch nicht als sich selbst maltrÀtierende Gegenspielerin, sondern als tagtrÀumendes ZimmermÀdchen.

"I Need $ / So Leave" stammt vom zweiten Album der Band namens "Shulamith", das laut Channy Leaneagh "Drums. Bass. Synths. Me, Women," im Zentrum spiegelt und erneut die Kritikerinnen und Kritiker ĂŒberzeugen konnte:

"Diese selbstgewĂ€hlte Isolation, eine notwendige, aber zutiefst bedauerte Einsamkeit, durchströmt erneut auch die Musik von Poliça: R&B, Dub, Jazz-Rhythmik und Elektro fĂŒgen sich zu einem noch geschlossenerem Sound zusammen, der mit keiner aktuellen Band vergleichbar ist (...)" (Spiegel Online 10/13)

"Auch das neue Werk der Gang um SĂ€ngerin Channy Leaneagh ist umwerfend geglĂŒckt und bietet zwölf weitere Elektro-Balladen und viel samtene Trommelwirbel fĂŒr wehmĂŒtige Morgenstunden in dunklen Clubs.“ (Kulturspiegel 11/13)

"In der aktuellen Elektro-Klasse mit Kolleginnen wie Grimes, Zola Jesus oder Austra belegen Poliça mit 'Shulamith' problemlos einen Spitzenplatz.“ (Tagesspiegel 10/13)

Die Termine, bei denen Berlin und Köln ausverkauft sind und es noch einige wenige Tickets fĂŒr Hamburg gibt, findet ihr hier:

25.01.2014 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg) | live

27.01.2014 - Heimathafen (Berlin) | live

28.01.2014 - Kulturkirche (Köln) | live

thisispolica.com/




Hundreds - Releasetour ausverkauft / weitere Tourtermine fĂŒr April und Mai | 22.01.2014

Am 14.03.2014 erscheint "Aftermath", das zweite Studioalbum von HUNDREDS. Da die Termine ihrer Releasetour so gut wie ausverkauft sind, freuen wir uns fĂŒr April und Mai weitere Konzerte ankĂŒndigen zu können. Außerdem stehen sie in der kommenden Woche fĂŒr Interviews zur VerfĂŒgung. Hier die Übersicht:

Hundreds Promo-Tage
Mittwoch, 29. Januar - Hamburg
Donnerstag, 30. Januar - Berlin

Hundreds Aftermath Releasetour
prÀsentiert von tape.tv, uMag
14.03.2014 Erfurt, Stadtgarten
17.03.2014 Stuttgart, Theaterhaus (19:00 Uhr) ausverkauft
17.03.2014 Stuttgart, Theaterhaus (21:30 Uhr)
18.03.2014 Hamburg, Imperial Theater ausverkauft
19.03.2014 Berlin, Heimathafen ausverkauft
20.03.2014 Köln, Artheater ausverkauft
21.03.2014 MĂŒnchen, Kranhalle ausverkauft

Hundreds Aftermath Tour
prÀsentiert von Musikexpress, Kulturnews, uMag, tape.tv, laut.de
22.04.2014 A-Wien, Wuk
23.04.2014 Dresden, Scheune
24.04.2014 Offenbach, Hafen 2
26.04.2014 Erlangen, E-Werk
27.04.2014 CH-ZĂŒrich, Papiersaal
29.04.2014 OsnabrĂŒck, Lagerhalle
30.04.2014 Leipzig, SchaubĂŒhne Lindenfels
01.05.2014 DĂŒsseldorf, Zakk
02.05.2014 Berlin, Postbahnhof
05.05.2014 Bremen, Schwankhalle
06.05.2014 Rostock, Peter Weiss Haus
07.05.2014 Hamburg, Mojo
08.05.2014 Hannover, Faust

Am 14.03. erscheint mit "Aftermath" das zweite Album des Hamburger Duos Hundreds. Vier Jahre nach dem DebĂŒt ergĂ€nzen Eva und Philipp Milner ihren minimalistisch-elektronischen Entwurf um raumgreifende Melodien und große Pop-Momente. "Aftermath" ist somit der vorlĂ€ufige Höhepunkt einer außergewöhnlichen, ĂŒberaus beachtlichen Entwicklung und der entscheidende Schritt weiter in Richtung großer Pop.

Erinnern wir uns: Die Hamburger Geschwister Eva und Philipp Milner nehmen 2010 ihr DebĂŒt "Hundreds" auf, eine kleine, feine, besondere Platte. Ohne großes Budget oder Radio-Airplay wird daraus eine der tollsten Indie-Geschichten der letzten Jahre. Hundreds geben Konzerte in ganz Europa und spielen auf internationalen Festivals wie dem South by Southwest (Austin, Texas) und The Great Escape (Brighton, UK). Parallel wird "Hundreds" in zahlreichen europĂ€ischen LĂ€ndern veröffentlicht.

Als sie nach zwei Jahren auf Tour mit den Arbeiten zum neuen Album "Aftermath" begannen, hatten sich VerĂ€nderungen im Privatleben der Milners ergeben. Die Geschwister sagen von sich, dass sie in den vier Jahren seit dem DebĂŒt privat und beruflich ihre Mitte gefunden hĂ€tten und heute insgesamt gelöster seien. Diesem GrundgefĂŒhl sollten die neuen Songs Rechnung tragen.

So entstanden auf sehr organische Weise Songs, die von einer Spannung getragen werden, wie sie sich vielleicht nur unter Geschwistern ergeben kann. Alles auf "Aftermath" wirkt zu gleichen Teilen vertraut und fremd, routiniert und abenteuerlich, distanziert und von tiefer Emphase durchdrungen. Musik, die man am ehesten mit Massive Attack, Dido oder Radiohead vergleichen könnte. Letzen Endes greifen aber alle Vergleiche zu kurz: zusammen mit einigen anderen haben die Milners genau jene Mischung aus Post Rock, Synthie-Pop, R&B, Folk und Elektronik etabliert, die in den Jahren nach ihrem DebĂŒt zum State of the Art im Pop unserer Tage geworden ist.

"Beehive (Prelude)", das es in dieser Form nur auf der Limited Edition des Albums geben wird, steht hier als Free-Download bereit:
soundcloud.com/hundreds/beehive-prelude
Video-Link:youtu.be/B0CxG9oInFI

www.hundredsmusic.com
facebook.com/hundredsmusic




Supreme Cuts' DebĂŒt "Divine Ecstasy" jetzt im Stream bei Pitchfork | 22.01.2014

Das DebĂŒtalbum der Supreme Cuts, das am 31.01. via Memphis Industries erscheinen wird, gibt es jetzt vorab schon im schön aufbereiteten Stream bei Pitchfork: pitchfork.com/advance/320-divine-ecstasy/

Supreme Cuts sind das in Chicago ansĂ€ssige Produktionsteam Mike Perry und Austin Kjeultes, die seit 2011 gemeinsam Musik machen. Durch ihre Zusammenarbeit mit u.a. Main Attrakionz, How to Dress Well, Wise Blood und Holy Other haben sie sich in der Szene bereits einen Namen gemacht. In diesem Jahr wird es endlich Zeit fĂŒr ihr DebĂŒt.

Mit den Supreme Cuts wagen Memphis Industries einen experiementellen Schritt Richtung House Music und Footwork, gepaart mit klassischen Popstrukturen. Features auf "Divine Ecstasy" kommen u.a. von den GastsÀngerinnen Channy Leaneagh von Poliça, der Französin Mahaut Mondino oder dem Rapper Haleek Maul.

Das sagt die internationale Presse:
“A yearning, sensuous late night house anthem” Gorilla vs Bear
“A euphoric melody” FACT
“A soul-damaged slice of hard-hustling house mixed with dance-tent melodic thrusts and fast-acting percussion” SPIN

Ein erster Live-Termin in Deutschland steht bereits auch an.

KonzertbĂŒro Schoneberg, sowie Nothing But Hope And Passion, Digital in Berlin, PonyDanceClyde & I Heart Beat prĂ€sentieren:
SUPREME CUTS (US, Chicago)
22.02.14 - Berlin, Kantine am Berghain
21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
www.schoneberg.de

supremecuts.tumblr.com/
www.facebook.com/supcuts




"Blue Moon" aus Becks kommenden Album "Morning Phase" jetzt im Stream | 22.01.2014

"Morning Phase", Becks kommendes 12. Studioalbum, ist wohl eines der heiß ersehntesten Alben diesen Jahres. Bei Entertainment Weekly, Pitchfork, Stereogum, MTV, Hitfix und vielen mehr steht "Morning Phase" in den Listen der "Most Anticipated Releases of 2014" ganz weit oben. Jetzt gibt es mit "Blue Moon" einen ersten Song im Stream, sowie das Album-Artwork anbei:
vevo.ly/RCHPr3

Einen kleinen Eindruck von "Blue Moon" gab es schon in dem Teaser-Video zum Album, das letzten Freitag online ging. Hier nochmal zum Anschauen: youtu.be/JJIUItRNC9M

Die Tracklist von "Morning Phase" wird so aussehen:
1. Cycle
2. Morning
3. Heart Is A Drum
4. Say Goodbye
5. Blue Moon
6. Unforgiven
7. Wave
8. Don't Let It Go
9. Blackbird Chain
10. Phase
11. Turn Away
12. Country Down
13. Waking Light

Klanglich ist "Morning Phase" bereits in die NĂ€he des 2002 erschienenen Klassikers "Sea Change" gestellt worden. Viele der Musiker, die Beck damals um sich versammelte, sind auch hier zu hören und unterstĂŒtzen ihn dazu wieder live: Justin Meldal-Johnsen, Joey Waronker, Smokey Hormel, Roger Joseph Manning Jr. und Jason Falkner.

"Morning Phase" hat genau die ĂŒberschwĂ€nglichen Harmonien, die feinen Kompositionen, den emotionalen Impact von "Sea Change", wĂ€hrend es mit ansteckendem Optimismus nach vorne prescht. In Deutschland erscheint "Morning Phase" am 28. Februar via Capitol Records / Caroline International.

www.beck.com/

facebook.com/Beck

twitter.com/beck

capitolrecords.com



Beck – VÖ-Datum und Teaser-Video | 20.01.2014

Beck kooperiert mit Capitol Records / Caroline International, um sein neues Album "Morning Phase" zu veröffentlichen.
Wir freuen uns nun einen fixen Veröffentlichungstermin bekannt geben zu können: in Deutschland erscheint Becks erstes Album mit völlig neuem Material seit dem international hochgelobten "Modern Guilt" am 28. Februar.

Und damit die Vorfreude noch etwas steigt, gibt es bei Youtube jetzt ein kleines Teaser-Video, das vielleicht sogar das Tracklisting verrÀt:
youtu.be/JJIUItRNC9M

Klanglich ist es bereits als begleitendes StĂŒck zu seinem 2002 erschienenen Klassiker "Sea Change" beschrieben worden. Viele der Musiker, die Beck damals um sich versammelte, sind auch hier zu hören und unterstĂŒtzen ihn dazu wieder live: Justin Meldal-Johnsen, Joey Waronker, Smokey Hormel, Roger Joseph Manning Jr. und Jason Falkner. "Morning Phase" hat genau die ĂŒberschwĂ€nglichen Harmonien, die feinen Kompositionen, den emotionalen Impact von "Sea Change", wĂ€hrend es mit ansteckendem Optimismus nach vorne prescht.

"Morning Phase" beendet einen einjĂ€hrigen kreativen Einschnitt seit der Veröffentlichung von "Song Reader" im Dezember 2012. Dieses fein illustrierte und wundervoll gebundene Songbook enthielt 20 neue Beck-Songs - als NotenblĂ€tter. Das Projekt entwickelte ein Eigenleben, denn Musiker aus der ganzen Welt nahmen ihre Interpretationen der StĂŒcke auf und auch Beck selbst drĂŒckte bei einigen speziellen Shows mit einer ganzen Reihe von eklektischen Mitmusikern den Kompositionen seinen Stempel auf.

Danach machte Beck mit seiner unfassbaren Orchesterversion von Bowies' "Sound And Vision" auf sich aufmerksam – mit einem 160 Musiker starken Orchester! Dies kumulierte in einem interaktiven 360 Grad Film ĂŒber eine Liveperformance des Tracks.

Im Sommer letzten Jahres erschienen dann die drei heiß erwarteten Singles "Defriended","I Won't Be Long" und "Gimme" als 12" und Digital. Im September schuf Beck noch 2 Performance StĂŒcke fĂŒr Doug Aitkens "Station to Station"-Serie von einmaligen Happenings, durchsetzt mit seinen eigenen Live Shows, die Rezensenten zu den besten seiner Karriere zĂ€hlten.


www.beck.com/

www.facebook.com/Beck

https://twitter.com/beck

www.capitolrecords.com




SMOKE FAIRIES: Neues Album im April via Full Time Hobby | 17.01.2014

Wir freuen uns das neue Album der Smoke Fairies ankĂŒndigen zu dĂŒrfen.
Am 11. April wird das selbstbetitelte Album via Full Time Hobby / Rough Trade erscheinen.
Das dritte Studioalbum wird gleichzeitig das erste auf Full Time Hobby sein und erscheint als 180-Gramm Heavyweight Vinyl, CD und als Download.

Den ersten Track "Eclipse Them All" kann man sich bei The Quietus bereits anhören:
http://thequietus.com/articles/14284-smoke-fairies-new-album

“This album gave us the opportunity to actually be two voices, rather than two voices as one entity: two people talking to each other as distinct characters. They’re the messages that we send to each other.” - Katherine Blamire

Hinter den Smoke Fairies stecken die Freundinnen Jessica Davies und Katherine Blamire. Seitdem die Band vor sechs Jahren zum ersten Mal ein Studio betreten haben, ist viel passiert: sie haben zwei umjubelte Alben veröffentlicht, unter anderem Bryan Ferry, Richard Hawley und Laura Marling supportet und eine Single auf Jack Whites Third Man Records Label veröffentlicht. Nach einer schwierigen Phase ist die Band zurĂŒck.

Das gleichnamige "Smoke Fairies" wurde von Kristofer Harris im Squarehead Studio im vor allem industriell geprĂ€gten Teil Kents (UK) produziert: “It was on a very old industrial estate,” sagt Davies. “It was a really eccentric area – it used to be a council office, now there’s a bubble car garage, a tattoo parlour and a granite workshop. It just physically felt so distant from anything to do with the music industry.”

"Smoke Fairies" zeigt den klassischen, lieb gewonnenen Smoke Fairies Sound, wĂ€hrend Davies und Blamire sich an neue musikalische Formen und AusdrĂŒcke wagen. Das neue Album erscheint am 11. April via Full Time Hobby / Rough Trade.

Bei Interview- und Bemusterungsinteresse wendet euch gerne an mich.

http://www.smokefairies.com/
https://www.facebook.com/SmokeFairies




Marijuana Deathsquads' herzergreifend skurriles Video zu "Ewok Sadness" | 16.01.2014

Am 24. Januar erscheint das DebĂŒtalbum von Marijuana Deathsquads namens "Oh My Sexy Lord" ĂŒber Memphis Industries. Dazu haben die Noise - Experimentalisten jetzt ein herzergreifendes Video zum Song "Ewok Sadness" veröffentlicht, in dem Regisseur Isaac Dale einen traurigen Ewok auf sein Idol treffen lĂ€sst. Eine skurrile Darstelllung von Fantum, Erwartungen und eine scheinbar unvermeidbare EnttĂ€uschung. Ein wahnsinniges gutes Musikvideo, zu einem wahnsinnig guten Song.

Die Premiere feiert das Video bei Noisey: http://noisey.vice.com/de/blog/see-an-ewok-kill-himself-in-marijuana-deathsquads-new-video/

Pressestimmen zu Marijuana Deathsquads:
"Die Scheibe vereint großartige Melodieschnipsel mit eigenartigen Klangeruptionen – eine infernale Mischung, die dem Genre "Noise" zuzuordnen ist – fĂŒgt sich mit jedem Hören aber immer geschmeidiger in die GehörgĂ€nge. Ihre Experimentierfreude, die sich beim Opener andeutet, spinnt die Band aus Minneapolis in den zehn weiteren Songs der Platte konsequent und vielschichtig weiter [...]. Wer sich auf den 38-Minuten-Trip von "Oh My Sexy Lord" bis zum Ende einlĂ€sst, wird mit dem fast schon poppigen "Vibrant Beast" belohnt. Unbedingt mehrmals anhören!" (Eventim 01/14, album of the week, 4 out of 5)

“A distinctive musical rollercoaster... a band ignoring convention and playing by their own rules.” (The Guardian)

Marijuana Deathsquads sind nicht nur eine Band. Sie sind eher eine Gang mit einer undefinierbaren Musikphilosophie, bei der man nie weiß was als NĂ€chstes passieren wird. Alles scheint möglich. Ende Januar kommen Marijuana Deathsquads dann auch nach Deutschland, um ihre Labelkollegen von Poliça zu supporten. Das wird hart. Aber sicher auch spannend.

Hier die (fast komplett ausverkauften) Termine:
25.01.2014 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg)
27.01.2014 - Heimathafen (Berlin)
28.01.2014 - Kulturkirche (Köln)
als Support fĂŒr Poliça

Mastermind Ryan Olson, der fĂŒr die Produktionen von Poliça verantwortlich ist, man kennt ihn auch von Gayngs und hunterttausend anderen Projekten, wird fĂŒr Interviews zur VerfĂŒgung stehen. Eure Anfrage gern an mich.

www.facebook.com/mrjna.dthsqds
www.marijuanadeathsquads.com




David Brewis von Field Music kĂŒndigt neues Solo-Album als School Of Language an | 15.01.2014

Memphis Industries freuen sich das neue Album von School Of Language anzukĂŒndigen. Denn David Brewis aus Sunderland, UK, ist nicht nur mit seiner Band Field Music fleißig, oder produziert einmal nebenbei das aktuelle Maximo Park Album mit, sondern findet auch noch die Zeit als School Of Language sein neues Soloalbum aufzunehmen.

"Old Fears" wird in Deutschland am 11. April als CD, LP und Download erscheinen. Darunter wird auch der Song "Between The Suburbs" sein, den ihr euch jetzt schon hier anhören könnt:
soundcloud.com/memphisindustries/between-the-suburbs/s-d4BEv

Auf der Seite von Field Music gibt es den Song im Tausch gegen die Mail-Adresse auch als freien Download:
www.field-music.co.uk/

Das sagt der NME zu "Between The Suburbs": "It's anxious and tightly wound, perhaps an implicitly expressed concern at how polarised politics make victims of the gulf left in between."

ZusĂ€tzlich wird zum Albumrelease die exklusive 7" "More Fears" mit fĂŒnf weiteren Songs, die nicht auf dem Album enthalten sind, einzig ĂŒber die Field Music Website erhĂ€ltlich sein.
School Of Language werden live als fĂŒnfköpfige Band auftreten. Termine werden bald bekannt gegeben.

Das Tracklisting findet ihr hier:
Distance Between
A Smile Cracks
Suits Us Better
Between The Suburbs
Old Fears
Dress Up
Moment of Doubt
Small Words
So Much Time
You Kept Yourself

www.field-music.co.uk/

www.facebook.com/thisisschooloflanguage




YOUNG FATHERS - neuer Song von | 14.01.2014

Unser BĂŒro steht Kopf, seitdem wir dieses Album bekommen haben. Das neue Album von Young Fathers ist großartig und spannend und umwerfend!
Nachdem Big Dada ankĂŒndigen konnte in Zusammenarbeit mit Anticon (u.a. Why?) das neue Album der Young Fathers in Europa veröffentlichen zu können, steht jetzt ein weiterer Song daraus zum Vorab-Stream bereit.

"Get Up" hört ihr beim NME:www.nme.com/blogs/nme-blogs/track-exclusive-young-fathers-get-up
Oder bei Soundcloud direkt:soundcloud.com/youngfathers/young-fathers-get-up-single

"The track's a blast of screwed, foghorn bass, a catchy riff that sticks in your mind like a sticky burr, all floodlit by a warm and euphoric chorus. A soundtrack to a Dystopian carnival, perhaps." (NME)

Die simpel bezeichnete neue Platte "Dead" erscheint in Deutschland am 31. Januar. Graham, alias G, von Young Fathers kommentiert:
"The funeral procession, the last hoorah
 It’s called DEAD because I can say it out loud and it means nothing.”

Die Wurzeln des in Edinburgh ansĂ€ssigen Trios, die sich seit Kindertagen und mittlerweile 12 Jahre kennen, entspringen in Schottland, Liberia und Nigeria. Vor dem Hintergrund der Wiederkehr von "Indie Rap" machen die Young Fathers genau diesen kompromisslosen, am Leftfield angelehnten, vorausdenkenden Hip Hop, der nichts mit einer ĂŒberzogenen Artiness zu tun hat, sondern vor allem mit Scharfsinn, einer klaren kĂŒnstlerischen Vorstellung, einer tollen Produktion und authentischen Pop Hooks. Man wagt sich an emotionale, dennoch relevante Lyrics, versucht die Wut musikalisch als auch lyrisch noch gerade so zu kontrollieren, klinkt sich in mehrstimmigen Gesang ein und prĂ€sentiert einzelne Textzeilen gesprochen bis gerappt.

Wir nehmen unsere ursprĂŒngliche EinschĂ€tzung zurĂŒck und sagen, dass das aktuell mit nichts zu vergleichen ist. Großartig!

Das Video zur ersten Single "Low" seht ihr weiterhin hier: www.youtube.com/watch?v=eiMtr9QJHlY
Young Fathers bei Big Dada:bigdada.com/youngfathers/
http://www.young-fathers.com

Live kann man Young Fathers im Februar hier sehen:
23.02.2014 Feierwerk (MĂŒnchen)
28.02.2014 Berghain (Berlin)




TOKYO POLICE CLUB kĂŒndigen neues Album via Memphis Industries an | 14.01.2014

Memphis Industries & wir freuen uns auch das neue Album von Tokyo Police Club ankĂŒndigen zu dĂŒrfen.

"Forcefield", so der Titel, erscheint am 28. MĂ€rz 2014 via Memphis Industries / Indigo.

Die erste Single "Hot Tonight" kann bei Pitchfork bereits gestreamt werden:

pitchfork.com/news/53554-tokyo-police-club-announce-new-album-forcefield-share-hot-tonight/

Tokyo Police Club sind zurĂŒck! Nach ihrem hochgelobten "Champ" aus dem Jahre 2010 ließen sie sich viel Zeit und erarbeiteten ihr vielleicht willensstĂ€rkstes Album, mit musikalischen Referenzen von Tom Petty bis hin zu den Smashing Pumpkins. Jedoch ist "Forcefield" kein reines Zitat - Tokyo Police Club verlieren nie die Kraft und Energie, die sie seit ihrem DebĂŒt "A Lesson In Crime" ausmacht.

SĂ€nger Dave Monks Ă€ußert sich zum neuen Album so:
"Since writing started for Forcefield in mid-2011 there have been so many trends and every kind of ‘wave.’ We saw them all come and disappear or change into something broader. It left us wanting to make something that would last. We ended up rediscovering energy and guitars and simple, direct songs. There was certainly a lot of pressure to take the music somewhere new and there were lots of opinions about how to do that, but in the end we blocked all that out and followed our instincts. I think that’s what Forcefield is—it doesn’t matter what else is going on out there, the music just has to be honest and have a real feeling to it.”

Als ersten Vorgeschmack gibt es die erste Single "Hot Tonight" bei Pitchfork zu hören:
pitchfork.com/news/53554-tokyo-police-club-announce-new-album-forcefield-share-hot-tonight/

Außerdem gibt es hier den dreiteiligen Song "Argentina (Parts I, II, III)", der auch Opener des Albums ist, bereits als Lyric-Video:
www.youtube.com/watch?v=4MG6rKuCfyo

Mit einer bevorstehenden Tour fĂŒr UK und Europa im FrĂŒhjahr scheint 2014 ein großes Jahr fĂŒr Tokyo Police Club zu werden. Details dazu in KĂŒrze.

www.facebook.com/tokyopoliceclub
tokyopoliceclub.tumblr.com/



We Are Scientists - | 14.01.2014

Das brandneue Video zu "Dumb Luck" seht ihr bei Noisey: noisey.vice.com/de/blog/we-are-scientists-dumb-luck-official-video-premiere/?utm_source=noiseyfb

Keith Murray und Chris Cain stehen Anfang Februar fĂŒr Interviews in Berlin zu VerfĂŒgung:
We Are Scientists - Interviewtage:
03.02.2014 - Berlin
04.02.2014 - Berlin

Drei Alben in 13 Jahren. We Are Scientists sind nun zurĂŒck mit Album Nummer 4: “TV En Français”.
In Deutschland wird das neue Album, das im letzten Jahr in New York vom Produzenten Chris Coady (Smith Westerns, Beach House, Gang Gang Dance, Blonde Redhead) aufgenommen wurde, am 07. MĂ€rz 2014 ĂŒber 100% Records erscheinen. Genau dann, wenn die Band auf fĂŒnfmonatiger Tour durch Europa, Amerika und Australien ist. Ein Festivalsommer wird folgen.

SĂ€nger Keith Murray: “Yeah, working for the first time with Chris Coady as producer had a huge effect — he has such a distinct and well-developed sense of what’s cool and what sounds good, but he’s also emphatic about keeping the rawness of the performances in there.”
Und auch Chris Cain ist begeistert: “The guy who was producing everything looked different from the one who did those other three records.”


We Are Scientists schlugen 2005 mit ihrer legendĂ€ren Dancerock Platte “With Love & Squalor” ein wie eine Bombe. Jahre des Tourens folgten und das zweite Album “Brain Thrust Mastery”, das die Nightlife Hymne “After Hours” hervorbrachte. Main Stage Slots beim Reading & Leeds, Glastonbury, T In The Park und weiteren Festivals in ganz Europa, sowie Auftritte bei Later with Jools Holland und ihrer eigenen Serie bei MTV (Steve Wants His Money) folgten mit dem dritten Album “Barbara”. Jetzt, nach der Veröffentlichung einer 7-inch EP im Jahr 2013, bereiten sich We Are Scientists vor ihre besten und neuesten Songs zu teilen.

Fragt man nach dem ungewöhnlichen Titel, antwortet Bassist Chris Cain so:“It’s in French, I think. At least some of the words.” SĂ€nger und Gitarrist Keith Murray gibt nĂ€hrere Angaben zm Album: “We wanted to get at the seemingly inevitable parallax that happens between two people in a relationship, that sense that you get the gist of what the other person needs and wants and how they feel about you, but only the gist —you’re relying on these broad cues a lot of the time to tell you what the hell’s going on.”

Drummer Andy Burrows, der auch schon bei den Aufnahmen zu “Barbara” dabei war, zog fĂŒr ein Jahr nach New York, um an dem neuen Album mitzuarbeiten und seine FĂ€higkeiten am Schlagzeug mit einzubringen.

We Are Scientists - live:
23.03.2014 - Knust (Hamburg) | live
24.03.2014 - Lido (Berlin) | live
27.03.2014 - Ampere (MĂŒnchen) | live
30.03.2014 - Luxor (Köln) | live
Booking: MLK

wearescientists.com/





Samantha Crain - im Februar live in Deutschland / | 10.01.2014

Das neue Album "Kid Face" von Samantha Crain erscheint am 31.01.2014 via Full Time Hobby / Rough Trade. Produziert wurde "Kid Face" von John Vanderslice (The Mountain Goats & Spoon). Die deutsche Version wird eine Bonus EP beinhalten mit 5 unveröffentlichten StĂŒcken, darunter 2 Coverversionen.

Samantha wuchs in Shawnee/Oklahoma auf und ist Chocktaw-Indianerin. Ihre musikalische FrĂŒherziehung erlebt sie bei Besuchen von Powwows – den Treffen der nordamerikanischen Indianer, um gemeinsam zu tanzen und zu singen und die indianische Kultur zu ehren. SpĂ€tere EinflĂŒsse findet sie - inspiriert von der Plattensammlung ihres Vaters - bei Bob Dylan und Neil Young, bei Woody Guthrie und Jason Molina, bei Simon & Garfunkel und Grateful Dead.

Auch noch jenseits des 20-jĂ€hrigen Geburtstages hĂ€lt man Samantha aufgrund ihrer Zierlichkeit und MĂ€dchenhaftigkeit noch fĂŒr 16 - daher rĂŒhrt ĂŒbrigens der Albumtitel "Kid Face" - und behandelt sie entsprechend wie einen Teenager. "Die Kleine" zieht Ihre Konsequenzen, vertieft sich in der Musik und fĂ€ngt an, StĂŒcke zu schreiben und Konzerte zu spielen - zuersti in hrer Heimat, dann in immer grĂ¶ĂŸeren Kreisen, den gesamten Kontinent bereisend. Manchmal zu zweit, zumeist aber solo, auf sich gestellt und sich selbst behauptend. So wie es vor ihr schon der große Sohn Oklahomas, Woody Guthrie, getan hat.

In Samanthas Liedern geht es um die Menschen, die sie auf Ihren zahllosen Reisen getroffen hat, es geht um das ZurĂŒcklassen der eigenen Wurzeln, der Kindheit, der Familie und des Geliebten. Um die Bewegung, die eigene Ruhelosigkeit und die Suche. Um Wanderlust...
Aber auch um die RĂŒckkehr. Crain selbst sagt: “Ich habe in den letzten Jahren oft woanders gewohnt, aber nie lange. Das Nach-Hause kommen gibt mir Perspektive und Fokus." Und aus genau diesem Spannungsfeld entsteht und lebt ihre Kunst.

Und sollte der Winter noch kommen, dann prĂ€sentiert die Singer-Songwriterin mit ihrem Americana-Folk Sound und ihrer charismatischen, leicht rauen Stimme den perfekten Soundtrack fĂŒr das Schmuddelwetter.

Eine kleine Live Session von Samantha findet ihr hier:

www.madmoizelle.com/samantha-crain-trianon-219301


Samantha Crain wird im Februar auch in Deutschland als Support von Deer Tick zu sehen sein. Abschließend wird sie in Berlin eine Solo-Show spielen.

Tourdates:
04.02.2014 - Underground (Köln) w/ Deer Tick
05.02.2014 - Ampere (MĂŒnchen) w/ Deer Tick
07.02.2014 - Zwölfzehn (Stuttgart) w/ Deer Tick
08.02.2014 - Nachtleben (Frankfurt) w/ Deer Tick
09.02.2014 - Molotow (Hamburg) w/ Deer Tick
10.02.2014 - Monarch (Berlin)



Run The Jewels (El-P + Killer Mike) Album erscheint am Freitag (10.01.2014) | 09.01.2014

Nicht vergessen: morgen (10. Januar 2014) erscheint das hochgelobte Album von Run The Jewels endlich auch physisch ĂŒber Big Dada / Rough Trade.
Das gleichnamige Album erscheint als Deluxe Edition, die in verschiedenen Bundles (Vinyl, T-Shirt, Poster) bestellt werden kann, sowie natĂŒrlich auch auf CD. Weitere Informationen zu den Bundles und den nach wie vor kostenlosen, digitalen Download findet ihr auf der Bandseite: foolsgoldrecs.com/runthejewels/

Mit El-P und Killer Mike kommen die wohl spannensten Typen zusammen, die das Rap-GeschÀft momentan zu bieten hat. Kompakt, kraftvoll und gefÀhrlich klingt das Ergebnis. Nicht umsonst zÀhlt es zu den besten Hip-Hop Alben des vergangenen Jahres, wie Spin (#21), Q Magazine (#40), Paste Magazine (#9) oder auch Stereogum (#12) bestÀtigen. Um nur einige zu nennen.

Neben dem Release soll eine ausgiebige Tour folgen. Wir sind gespannt!

Das sagt bereits die Presse:

"Unter dem Banner Run The Jewels sind sie mehr Tyson als Ali: Die Polizeistaat-Paranoia und Selbsthilfelektionen der jeweiligen Soloprojekte ruhen für eine gute halbe Stunde, die ganz auf trash talk gebürstet ist. Steht man auf so etwas, ist Run The Jewels die lustigste Platte des Jahres. Höchstens noch das New Yorker Frechheiten-Schlachtschiff Action Bronson hält mit, wenn sich Killer Mike und El-P unter ständiger gegenseitiger Anstachelung zu Abrechnungen und Beleidigungen aufschwingen, die es mit der herben Poesie von Adam Sandlers Wutanfällen in Punch-Drunk Love aufnehmen können. (...) Das Fazit aus all dem ist immer, dass Run The Jewels die Geilsten sind; eine These, die sie so elegant und unanfechtbar wie zwei Elefanten vertreten." - SPEX 01/14

"Run The Jewels [ist] vor allem ein punchline-gespicktes Wortwitz-Album, das vielmehr wie eine lockere FingerĂŒbung wirkt, denn als angestrengte Kampfansage. Dass es am Ende des Tages nicht ohne eine spitze Zunge gegenĂŒber den Irrungen und Wirrungen einer neoliberalen, unterschwellig rassistischen Gesellschaft geht, ist bei zwei so scharfsinnigen Charakteren dann irgendwie auch logisch: "We're here to tell you all your false idols are just pretenders / They're corporation slaves indentured to all the lenders / So even if you got seven figures, you're still a nigga."“ - PLATTENTESTS.de 01/14

Wer es an Weihnachten noch nicht mitbekommen hat, hier das Video zum Song "A Christmas F*cking Miracle". Auch wenn die Festtage vorbei sind, ist es immer noch mehr als sehenswert. Von den Kling-Glöckchen am Anfang sollte man sich nicht tÀuschen lassen:www.youtube.com/watch?v=OQ5rI461KNE&feature=youtu.be

Das Video zu "Banana Clipper" seht ihr hier:
http://www.complex.com/music/2013/11/run-the-jewels-ft-big-boi-banana-clipper-video



Lee Bannon im Albumstream bei Pitchfork / "Alternate/Endings" erscheint am 10.01.2014 | 09.01.2014

Pitchfork zeigt Lee Bannons wildes und phantasievolles DebĂŒtalbum “Alternate/Endings" vor der Veröffentlichung diesen Freitag im Albumstream:

pitchfork.com/advance/306-alternate-endings/

Der junge, in Sacramento aufgewachsene und mittlerweile in New York lebende Produzent ist einer, der vor Inspiration fast ĂŒbersprudelt und seinen Weg in Film- und Feldaufnahmen, sowie in der Musik, fand. Das verleiht seiner eigenen Arbeit eine Aufgeregtheit und Eindringlichkeit, die so spannend wie selten ist. Nach Zusammenarbeiten mit unteranderem Joey Bada$$, hat sich Lee Bannon Zeit fĂŒr sein SolodebĂŒt genommen.

Inspirieren ließ er sich durch den Drum'n'Bass Sound Sacramentos und bewegt sich im besten Umfeld der Ninja Tune Labelkollegen wie Machinedrum und seiner 2013 erschienenen Platte "Vapor City", oder auch "Jungle Revolution" von Congo Natty, die den besagten Jungle neu aufleben lassen.

Auch Bannon hat diese Musik mit seiner Vision wiederbelebt - moderner Drum'n'Bass, mit heiß brennenden futuristischen explosiven eindringlichen Stimmungen, tiefen BĂ€ssen und funkig gespieltem Schlagzeug. Dabei verzichtet er nicht auf UnterstĂŒtzung: Langzeit-Kollaborateur Black Atlass steuert einen Gesangspart bei und spielte das Klavier auf der Lead Single “216” ein. Außerdem ist Ex-Mars Volta Bassist Juan Alderete fĂŒr sĂ€mtliche Basslines verantwortlich.

Bannon selbst verweist aber auch auf die Arbeit von Paul Thomas Anderson, insbesondere auf den Film "There Will Be Blood". Auf dem Album zu hören gibt es das dann in Form von sich wechselnden, gleichzeitig mĂ€chtigen, oft bedrohlichen Stimmungen. Desweiteren hat "Requiem for a Dream" Bannons Sinn fĂŒr eindringliche Melodien beeinflusst.

"Alternate/Endings" erscheint diesen Freitag (10.01.2014) ĂŒber Ninja Tune / Rough Trade in Deutschland.

Die Tracklist des Albums:

1. Resorectah
2. NW/WB
3. Prime/Decent
4. Shoot Out The Stars And Win
5. Bent/Sequence
6. Phoebe Cates
7. 216
8. Perfect/Division
9. Value 10
10. Cold/Melt
11. Readly/Available
12. Eternal/Attack

ninjatune.net/artist/lee-bannon
Video zum Song "Value 10": www.youtube.com/watch?v=mMGszKtSn5E



Mit Bombay Bicycle Club ins Schwimmbecken - Video zu | 08.01.2014

Am 07. Februar erscheint das neue, vierte Album von Bombay Bicycle Club "So Long, See You Tomorrow" via Island Records / Caroline in Deutschland.
Daraus gibt es jetzt mit "Luna" einen weiteren neuen Song inklusive bezauberndem Wasserballett-Video:
www.vevo.com/watch/bombay-bicycle-club/luna/GBUV71301809

Bei Soundcloud findet man "Luna" hier:
soundcloud.com/bombay-bicycle-club/luna
Das Artwork zu "Luna" folgt dem von Stop Motion Pionier Eadweard Muybridge inspirierten Albumartwork. Die animierte Version davon findet ihr hier:
klick!

"Whereas "Carry Me" was a good show of how dark BBC's polyphonic rock can get, "Luna" is altogether more beatific and generous, with a bright wordless chorus and one hell of a crescendo." (Pitchfork)

Das ĂŒber den Zeitraum von 1 1/2 Jahren im bandeigenen Studio aufgenomme Album wurde von Jack Steadman selbst produziert und von Mark Rankin (QOTSA, AlunaGeorge) abgemischt. Vor allem das selbst hinter den Reglern sitzen, hat fĂŒr Steadman eine entscheidende Rolle gespielt: “The last few years have been spent trying to move towards ‘our sound’, the fact that we have produced the album ourselves has helped a lot!”

Das neue Album "So Long, See You Tomorrow" sieht die Band erstmals, im Zusammenhang mit den Single-Artworks und Videos, als eine große Gesamtheit und erzĂ€hlt durchgĂ€ngig eine Geschichte. SĂ€nger Jack Steadman: “I think there is a romantic side to it, although I always try to leave the meaning side of a song and theme wide open.”

Auf Steadmans Reisen durch Indien, die TĂŒrkei, Europa und Tokyo wurden die Texte geschrieben und auch musikalisch hört man die EinflĂŒsse: Bombay Bicycle Club wagen sich auf "So Long, See You Tomorrow" an musikalische Experimente & scheuen auch nicht davor ein Bollywood Sample einzusetzen. Tanzbar ist das weiterhin. Ohne Frage!

Das Track Listing liest sich so:
1) Overdone
2) It's Alright Now
3) Carry Me
4) Home By Now
5) Whenever Wherever
6) Luna
7) Eyes Off You
8) Feel
9) Come To
10) So Long, See You Tomorrow

Video zu "Carry Me": carryme.tv/
Video zu "It's Alright Now": noisey.vice.com/en_uk/read/youneedtohearthis-bombay-bicycle-club-its-alright-now



KELIS meldet ihr Signing bei Ninja Tune und die Veröffentlichung ihres Albums "Food" | 11.12.2013

Ninja Tune sind stolz darauf, das weltweite Signing von Kelis bekanntzugeben und ihr neues Album "Food" anzukĂŒndigen.

Das Album wurde komplett von Dave Sitek produziert, dem GrĂŒnder von TV On The Radio und Produzenten fĂŒr Yeah Yeah Yeahs, Liars, Foals u.v.a.. Es ist wie eine Heimkehr fĂŒr Kelis: eine Soulplatte, roh, alternativ und gleichzeitig klassisch.
Völlig begeistert von den Aufnhahmen, ergriff Ninja Tune die Chance, mit einer Legende zusammenzuarbeiten, einer Frau, die schon immer einen zukunftsorientierten Sound und einzigartigen Style hatte.

"Food" ĂŒberrascht mit dem wohl offensten und verletzlichsten Gesang, den man von Kelis je hörte und der hier auf Siteks unnachahmliche Produktion trifft.
Beinahe Spector-eske GrĂ¶ĂŸe, Transzendenz, WĂ€rme und Tiefe bilden die perfekte Kulisse fĂŒr Kelis' einzigartige Stimme, die mit der Zeit und Erfahrung sogar noch besser wurde. Eine Reise durch Schmerz, GlĂŒck - und alles dazwischen.

Kelis sagt : "Ich bin wirklich glĂŒcklich ĂŒber die Partnerschaft mit Ninja Tune bei meiner neuen Platte. Dies ist genau das Album, das ich schon lange machen wollte und ich habe mir ein Team um mich herum gewĂŒnscht, das genau so gespannt und voller Energie ist, wie ich es bin. Ich freue mich darauf, mit einigen der kreativsten Menschen in der Branche zusammenzuarbeiten."

Mit der Wahl von Ninja Tune als ihr neues Zuhause, ist sie eine weitere Weltklasse-KĂŒnstlerin, die sich einem Independent-Label zuwendet, um außerhalb der oftmals durch Majorlabels gesetzten Grenzen zu agieren. Die Zusammenarbeit mit Ninja Tune - international bekannt fĂŒr seine erfolgreichen Acts wie Bonobo, The Heavy, Mr. Scruff, The Cinematic Orchestra, Fink, Roots Manuva oder Wiley sowie seinem weitgefĂ€cherten Artist Roster und jahrzehntelanger Erfahrung bei der Vermarktung von kreativen, unabhĂ€ngigen KĂŒnstlern - macht absoluten Sinn.

Mit zwei Grammy-Nominierungen, Platin- und Goldalben, BRIT-, Q- und NME- Awards sowie Dutzenden von Top-10- Singles ist Kelis eine KĂŒnstlerin, die keiner weiteren Vorstellung bedarf. Sie hat - um nur einge zu nennen - mit Björk, Raphael Saadiq, Moby, Outkast, P Diddy, Skream und, ganz aktuell, Calvin Harris (beim Hit "Bounce“) zusammengearbeitet. Und als sie vor wenigen Monaten ihren neuen Track "Jerk Ribs“ postete, brannte die BlogosphĂ€re. Die Erwartungen sind groß.

"Food" wird in Deutschland am 25. April 2014 veröffentlicht.


kelis-official.com/
ninjatune.net/
http://roughtrade.de/



Hundreds - das neue Album | 11.12.2013

Nun ist es also soweit, nun machen wir es offiziell: nĂ€chstes Jahr im FrĂŒhjahr, genauer: am 14.03.2014 erscheint "Aftermath", das zweite Studioalbum von HUNDREDS!

Nach ihrem umwerfenden DebĂŒtalbum werden dann tatsĂ€chlich schon vier Jahre vergangen sein. Eine lange Zeit, es kommt uns trotzdem wie gestern vor. Die gleiche Aufregung, die gleiche Überzeugung, das gleiche GlĂŒhen. Nur mit Hundreds als Band, die gewachsen, die selbstbewusster, lĂ€ssiger und zwingender geworden ist, ohne dass der Zauber ihrer kĂŒhlen Eleganz verloren gegangen wĂ€re.

In zwölf tolle StĂŒcke gießen Hundreds nun die Arbeit der zurĂŒckliegenden Zeit. Nach der langen Phase des endlosen Tourens um die halbe Welt wurden die Geschwister Milner auf sich selbst zurĂŒck geworfen, mussten nach einem neuen Ansatz suchen und wussten anfangs nicht mehr, wie sie arbeiten sollten. Die Band zieht aufs Land, baut sich ihr eigenes Studio im Nirgendwo und wirft dort alle Skizzen ĂŒber den Haufen. In der Ruhe und Abgeschiedenheit setzen die beiden neu an und plötzlich greift alles ineinander, gehen die Dinge auf und bekommen den nötigen Raum zum Wachsen.

Auf "Aftermath" befindet sich nun das Ergebnis dieses Neubeginns. Eine Geschichte von Öffnung und Loslassen, vom Älterwerden, aber auch von erfrischender NaivitĂ€t und unbedingter Utopie. Mit "Beehive (Prelude)", einer instrumentalen Variation eines der neuen StĂŒcke, eröffnet sich ein erster, vielversprechender Blick.

"Beehive (Prelude)", das es in dieser Form nur auf der Limited Edition des Albums geben wird, steht hier als Free-Download bereit:
soundcloud.com/hundreds/beehive-prelude


Video-Link: youtu.be/B0CxG9oInFI

Außerdem können wir die ersten und besonderen Konzerte zum kommenden Album bekannt geben, auf denen Hundreds in ausgesuchten, schönen HĂ€usern ihre neuen StĂŒcke auffĂŒhren werden.

HUNDREDS Aftermath-Releasetour 2014

prÀsentiert von Tape.tv & uMag

17.03.2014 - DE - Stuttgart, Theaterhaus
18.03.2014 - DE - Hamburg, Imperial Theater
19.03.2014 - DE - Berlin, Heimathafen Neukölln
20.03.2014 - DE - Köln, Artheater
21.03.2014 - DE - MĂŒnchen, Kranhalle

Tickets: www.eventim.de/hundreds

http://www.hundredsmusic.com
www.facebook.com/hundredsmusic





Beck – das lang erwartete Album "Morning Phase" erscheint Ende Februar 2014 | 06.12.2013

Beck kooperiert mit Capitol Records / Caroline International, um sein neues Album "Morning Phase" Ende Februar 2014 zu veröffentlichen. Es ist sein erstes Album mit völlig neuem Material seit dem international hochgelobten "Modern Guilt"(2008).

Klanglich ist es bereits als begleitendes StĂŒck zu seinem 2002 erschienenen Klassiker "Sea Change" beschrieben worden. Viele der Musiker, die Beck damals um sich versammelte, sind auch hier zu hören und unterstĂŒtzen ihn dazu wieder live: Justin Meldal-Johnsen, Joey Waronker, Smokey Hormel, Roger Joseph Manning Jr. und Jason Falkner.
"Morning Phase" hat genau die ĂŒberschwĂ€nglichen Harmonien, die feinen Kompositionen, den emotionalen Impact von "Sea Change", wĂ€hrend es mit ansteckendem Optimismus nach vorne prescht.

"Morning Phase" beendet einen einjĂ€hrigen kreativen Einschnitt seit der Veröffentlichung von "Song Reader" im Dezember 2012. Dieses fein illustrierte und wundervoll gebundene Songbook enthielt 20 neue Beck-Songs - als NotenblĂ€tter. Dieses Projekt entwickelte ein Eigenleben, denn Musiker aus der ganzen Welt nahmen ihre Interpretationen der StĂŒcke auf und auch Beck selbst drĂŒckte bei einigen speziellen Shows mit einer ganzen Reihe von eklektischen Mitmusikern den Kompositionen seinen Stempel auf.

Danach machte Beck mit seiner unfassbaren Orchesterversion von Bowies' "Sound And Vision" auf sich aufmerksam – mit einem 160 Musiker starken Orchester! Dies kumulierte in einem interaktiven 360 Grad Film ĂŒber eine Liveperformance des Tracks.

Im Sommer 2013 erschienen dann die drei heiß erwarteten Singles "Defriended","I Won't Be Long" und "Gimme" als 12" und Digital. Im September schuf Beck noch 2 Performance StĂŒcke fĂŒr Doug Aitkens "Station to Station"-Serie von einmaligen Happenings, durchsetzt mit seinen eigenen Live Shows, die Rezensenten zu den besten seiner Karriere zĂ€hlten.

Die vollstĂ€ndige Tracklist, das genaue VÖ-Datum und weitere Details zu "Morning Phase" werden in KĂŒrze bekannt gegeben.
Rezensionsexemplare können ab sofort bei uns vorbestellt werden.


www.beck.com/
www.facebook.com/Beck
twitter.com/beck
capitolrecords.com



Bombay Bicycle Club - So Long, See You Tomorrow & Artwork | 06.12.2013

Es darf endlich verkĂŒndet werden: das neue, vierte Album von Bombay Bicycle Club wird "So Long, See You Tomorrow" heißen und erscheint am 07. Februar via Island Records / Caroline in Deutschland.

Das Artwork dazu ist - genau wie das erste Video zu "Carry Me" - vom Stop Motion Pionier Eadweard Muybridge inspiriert. Er ist vor allem fĂŒr sein Zoopraxiskop bekannt - ein ProjektionsgerĂ€t, das durch die schnelle Abfolge von Aufnahmen BewegungsablĂ€ufe sichtbar macht.

Designed von La Boca, zeigt das Artwork einen Mann, der mit dem Sonnen- und Mondzyklen reist, entgegengesetzt der Silhouette einer Frau. In Anlehnung an das Thema der KontinuitĂ€t passt es somit auch geschickt zum neuen Bombay Bicycle Club Album, welches eine Reihe wunderschöner Melodien um Loops baut, die alle in einem großen Loop zusammengehalten und verbunden werden. Dass "So Long, See You Tomorrow" nicht ganz ungewollt eine durchgĂ€ngige Geschichte erzĂ€hlt, kommentiert SĂ€nger Jack Steadman: “I think there is a romantic side to it, although I always try to leave the meaning side of a song and theme wide open.”

Das ĂŒber den Zeitraum von 1 1/2 Jahren im bandeigenen Studio aufgenomme Album wurde von Jack Steadman selbst produziert und von Mark Rankin (QOTSA, AlunaGeorge) abgemischt. Vor allem das selbst hinter den Reglern sitzen, hat fĂŒr Steadman eine entscheidende Rolle gespielt: “The last few years have been spent trying to move towards ‘our sound’, the fact that we have produced the album ourselves has helped a lot!”

Auf Steadmans Reisen durch Indien, die TĂŒrkei, Europa und Tokyo wurden die Texte geschrieben, was auch ganz klar hörbare Spuren auf "So Land, See You Tomorrow" hinterlassen hat. Mit dem neuen Album betreten Bombay Bicycle Club mĂŒhelos und innovativ neue Wege mit Ă€therischen Loops, unkonventionellen Rhythmen, schimmernden Keyboards, hollĂ€ndischen Techno Blips, Streichern und sogar Bollywood Samples. Es ist ohne Frage eine bezeichnende Platte fĂŒr eine Band, deren Mitglieder alle gerade einmal Anfang 20 sind. Und obwohl man Bombay Bicycle Club vor allem als Live-Band fĂŒr den ihnen typischen Indie Rock liebt, so hat "So Long, See You Tomorrow" in der Tat mehr gemein mit experimentellem, melodischen Electronica.

Und auch das Track Listing dĂŒrfen wir bekannt geben:
1) Overdone
2) It's Alright Now
3) Carry Me
4) Home By Now
5) Whenever Wherever
6) Luna
7) Eyes Off You
8) Feel
9) Come To
10) So Long, See You Tomorrow

bombaybicycleclubmusic.com/
Video zu "Carry Me":carryme.tv/



Milagres teilen neuen Song “The Letterbomb”/ Neues Album “Violent Light” angekĂŒndigt | 05.12.2013

Milagres sind zurĂŒck und wir freuen uns das neue Album der Band aus Brooklyn fĂŒr kommendes Jahr ankĂŒndigen zu können.
Mit “The Letterbomb” gibt es einen ersten Song auf "Violent Light" zu hören: soundcloud.com/milagres/the-letterbomb

"The Letterbomb combines a David Bowie-like theatricality with a sprawling prog groove." (SPIN 12/13)

War das letzte Album "Glowing Mouth" noch eine Abhandlung menschlicher SchwĂ€che und Gebrechlichkeit, komponiert im Schmerzmittelrausch von SĂ€nger Kyle Wilson, so ist das im Februar erscheinende "Violent Light" ein mutiges StĂŒck, dass der Sterblichkeit und Verletzlichkeit trotzt.

"Violent Light" ist ein Trip in ein anderes Universum. Ein Universum voll grooviger Analogsynths, verdrehter Samples, verzerrter Gitarren und ausgeklĂŒgelter Orchestrierung. Es ist die einzige Platte, die man nĂ€chstes Jahr hören wird, die sowohl von David Bowie in seiner “Heroes”-Ära, als auch vom Southern Rap Hooligan Waka Flocka Flame beeinflusst ist (“I love the way his rhythm tracks just prattle on and on without repeating themselves, somehow never sounding overcomplicated” - Kyle Wilson).

Milagres sind Kyle Wilson, Bassist und Produzent Fraser McCulloch, Keyboarder Chris Brazee und der Schlagzeuger Paul Payabyab und man wĂŒnscht ihnen mit "Violent Light" den verdienten Durchbruch. Aber bis dahin lebt Wilson, wie viele große Musiker vor ihm in bescheidenen VerhĂ€ltnissen in seiner Wahllheimat in Brooklyn. “I work as a waiter in a Michelin star restaurant. I once waited on Lou Reed’s birthday party. David Bowie, Laurie Anderson, Julian Schnabel and Salman Rushdie were all at the table. I was a little bummed that I wasn’t meeting these people in another context," Kyle Wilsson.

Vielleicht klappt es ja 2014. "Violent Light" erscheint in Deutschland am 28. Februar via Memphis Industries.

Stimmen zu "Glowing Mouth":
„Milagres aus Brooklyn haben eine dramatische, hypnotische und unbedingt gelungene Platte gemacht“ (Rolling Stone 01/12)

„Ich habe immer eine Band gesucht, die die Wucht von Interpol mit mehr Sonneschein paart, und obwohl ich die Hoffnung schon lĂ€ngst aufgegeben hatte, Milagres gelingt genau das. (
) Ein ganz und gar fantastisches Album, das einen immer wieder schwindeln lĂ€sst vor Euphorie.“(De:Bug 01-02/12)

„Dieses Quintett aus dem Big Apple sollte man unbedingt im Auge behalten.“ (Musikexpress 02/12)

milagresmusic.com/
facebook.com/milagresmusic



Alle Jahre wieder: Erdmöbel Weihnachtslied "Ding Ding Dong (Jesus weint schon)" | 02.12.2013

Es lĂ€sst sich nach dem AnzĂŒnden des 1. Kerzchens gestern nicht lĂ€nger verbergen & mit dem neuen Lied von Erdmöbel wird es ganz offiziell: die Weihnachtszeit hat begonnen.

Passend dazu singen Markus Berges & Mannen "Ding Ding Dong (Jesus weint schon)".
Das in Köln mit massiver Fanbeteiligung gedrehte Video dazu sieht man hier:
www.youtube.com/watch?v=2l8I20zDXnc

Es war ein gutes Erdmöbel-Jahr: mit dem Ende September erschienen Album "Kung Fu Fighting" haben sie einmal mehr ihre Ausnahmestellung in der deutschsprachigen Popmusik untermauert.
Unerhörte Melodien, wundersame Arrangements und die beispiellosen, assoziativen Texte von SĂ€nger Markus Berges lösten erneut JubelstĂŒrme im BlĂ€tterwald aus:

„Große Kunst, hierzulande unerreicht!“ (Stuttgarter Zeitung 09/13)
„Die Kölner Band Erdmöbel montiert lyrische BilderrĂ€tsel auf Schunkelmelodien und macht daraus Lieder, die sehr zu Herzen gehen.“ (FAZ 09/13)
„Man wir die Veröffentlichung ihres Albums 'Kung Fu Fighting' rĂŒhmen als Musterbeispiel fĂŒr federleichte Popmusik mit klangvollen und cleveren deutschen Texten.“ (Kölner Stadtanzeiger 09/13)
„(...) und so verteidigt die Band ihren Ruf, die grĂ¶ĂŸte deutsche Band unserer Tage zu sein.“ (Melodie & Rhythmus 09-10/13)
„Erdmöbel waren schon immer eine Band, die Spaß macht. Aberwitzige Worterfindungen und archĂ€oligische Ausgrabungen aus der verschĂŒtteten Verbalwelt haben der skurrilen und schrulligen Band, die so gerne in ihren Songs auf Reisen geht, eine Ausnahmestellung dier der Pop-Landschaft gesichert.“ (DPA 09/13)

Vorm Jahresende gibt es noch ein passendes Erdmöbel Weihnachtskonzert in der Wahlheimat Köln:
18.12.2013 - Kulturkirche (Köln)

www.erdmoebel.de/
Video zu "Cardiff"



SUPREME CUTS - 1. Deutschlandshow im Februar | 27.11.2013

Vor einer Weile konnten wir die Veröffentlichung des DebĂŒt-Albums von Supreme Cuts via Memphis Industries ankĂŒndigen. Jetzt steht ein erster Live-Termin in Deutschland an.

KonzertbĂŒro Schoneberg, sowie Nothing But Hope And Passion, Digital in Berlin, PonyDanceClyde & I Heart Beat prĂ€sentieren:
SUPREME CUTS (US, Chicago)
22.02.14 - Berlin, Kantine am Berghain
21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
Tickets gibt es an ausgewÀhlten CTS VVK-Stellen und Koka36.
www.schoneberg.de/

Supreme Cuts sind das in Chicago ansĂ€ssige Produktionsteam Mike Perry und Austin Kjeultes, die seit 2011 gemeinsam Musik machen. Durch ihre Zusammenarbeit mit u.a. Main Attrakionz, How to Dress Well, Wise Blood und Holy Other haben sie sich in der Szene bereits einen Namen gemacht. Im neuen Jahr wird es endlich Zeit fĂŒr ihr DebĂŒt.

Mit den Supreme Cuts wagen Memphis Industries einen experiementellen Schritt Richtung House Music und Footwork, gepaart mit klassischen Popstrukturen. Features auf "Divine Ecstasy", das am 31. Januar erscheinende Album, kommen u.a. von den GastsÀngerinnen Channy Leaneagh von Poliça, der Französin Mahaut Mondino oder dem Rapper Haleek Maul.

Die Streams gibt es bereits hier:
Supreme Cuts mit "Envision" (feat. Channy Leaneagh):soundcloud.com/supremecuts/envision-ft-channy-from-polica
Supreme Cuts mit "Gone" (feat. Mahaut Mondino):https://soundcloud.com/supremecuts/gone-ft-mahaut-mondino

Live konnten Supreme Cuts zuletzt beim Lollapalooza Festival und als Support fĂŒr AlunaGeorge wĂ€hrend ihrer Nordamerika-Tour ĂŒberzeugen. Sollte man also bei dem vorerst einzigen Deutschland-Termin nicht verpassen

“A yearning, sensuous late night house anthem” Gorilla vs Bear
“A euphoric melody” FACT
“A soul-damaged slice of hard-hustling house mixed with dance-tent melodic thrusts and fast-acting percussion” SPIN

supremecuts.tumblr.com/
www.facebook.com/supcuts



SEAMS - Tour als Support fĂŒr Mount Kimbie startet morgen | 25.11.2013

James Welch aka Seams veröffentlichte im September diesen Jahres mit "Quarters" sein erstes Album, angelehnt an die verschiedenen Bezirke seiner Wahlheimt Berlin. Neukölln, Prenzlauer Berg, Wedding und der Flughafen Tegel standen Pate fĂŒr das Album.

Hören: Seams "Quarters": soundcloud.com/seams/sets/quarters


Morgen startet endlich seine Tour als Support von Mount Kimbie, die ihn durch ganz Deutschland fĂŒhrt.
Die Daten:
26.11.2013 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg) | live
27.11.2013 - Conne Island (Leipzig) | live
28.11.2013 - Zoom (Frankfurt) | live
29.11.2013 - Gretchen (Berlin) | live
03.12.2013 - Rote Sonne (MĂŒnchen) | live

Seams steht fĂŒr Interviews jederzeit zur VerfĂŒgung, bei Interesse meldet euch gerne bei mir.

„Euphorisch und dann doch zu verspielt, um Clubtool sein zu können. Macht Spaß“ (De:Bug 09/13)

„James Welch alias Seams lebte wĂ€hrend der Produktion seines DebĂŒtalbums in vier verschiedenen Berliner Stadtteilen. Was sich wie Umzugsstress und ein wenig Chaos anhört, klingt als Album stimmig und abgeklĂ€rt, sodass jedes der acht StĂŒcke wirkt, als sitze es am richtigen Platz.“ (Groove 09-10/13)

„Die lang ersehnte RĂŒckkehr von: Rhythmus. Und der ist ja bekanntlich ein TĂ€nzer.“ (Musikexpress 09/13)

soundcloud.com/seams/sets/quarters
www.facebook.com/seamsmusic
www.seamsmusic.com/



One to watch #6: Dream-Pop Duo ELEPHANT mit neuem Video zu Shapeshifter | 20.11.2013

Name: Elephant
Hören: soundcloud.com/elephanttheband/sets/shapeshifter
Veröffentlichung: DebĂŒt-Album FrĂŒhjahr 2014
Label: Memphis Industries
Herkunft: London
Wer: Amelia Rivas & Christian Pinchbeck
Das sagt die internationale Presse: "they're a Meg'n'Jack reared on breathy Brill Building pop and haunting atmospherics." - Guardian // "the dreamy lo-fi pop project make fragile bedroom music that is all at once cinematic, nocturnal, and nostalgic." - Indie Shuffle // "between airy, light pop and an assertive, earthy low end" - Pitchfork // "If one thing is certain, it’s that you can never have enough twinkling, woozy music in your life." - The Wild Honey Pie

DREAM POP. In Groß. Anders kann man die Musik von Elephant, dem Duo bestehend aus Amelia Rivas und Christian Pinchbeck aus London, nicht beschreiben. Doch die musikalische Harmonie steht auf wackeligem Boden.

Amelia Rivas und Christian Pinchbeck lernen sich im Mai 2010 auf einer Hausparty kennen, auf die schon bald endlose NĂ€chte des Schreibens und Aufnehmens im SĂŒdlondoner Appartment folgen. Memphis Industries entdeckt die Band bereits im Herbst 2010 und veröffentlicht die beiden viel geschĂ€tzten 7" Singles - "Ants" und "Allured" -, sowie im November 2011 die erste EP "Assembly". Vom Guardian folgen die lobenden Worte: "they're a Meg'n'Jack reared on breathy Brill Building pop and haunting atmospherics."

Es hĂ€tte also ein großartiges 2012 werden können, stattdessen trennen sich Amelia und Christian.
Zu den gebrochenen Herzen kommt das gebrochene Handgelenk von Christian, das Auftritte unmöglich macht und das abrupte Ende der Band scheint da zu sein. Doch manchmal lohnt es sich sein Ego zurĂŒckzustellen, wenn man merkt, dass man etwas Besonderes gemeinsam hat. Nach einem stĂŒrmischen Jahr, bei dem sie es gerade so schaffen gemeinsam unversehrt bei der Opening Party des Primaveras zu spielen, nĂ€hern sich Christian und Amelia langsam wieder an und beginnen gemeinsam neue Songs zu schreiben. Der Auftritt beim diesjĂ€hrigen Eurosonic, sowie Supportshows fĂŒr Matthew E. White, zeigen deutlich, dass es sich manchmal lohnt ĂŒber gebrochene Herzen und Knochen zu springen.

So viel Drama, Herzschmerz und verletzte Knochen noch vor dem ersten Album – man darf gespannt sein auf das DebĂŒt-Album.

elephantshop.bandcamp.com
www.facebook.com/elephanttheband



One to watch #5: MARIJUANA DEATHSQUADS | 19.11.2013

Name: Marijuana Deathsquads
Hören:
soundcloud.com/user3105090/marijuana-deathsquads-ewok
Veröffentlichung: "Oh My Sexy Lord" (17.01.14)
Label: Memphis Industries
Herkunft: Minneapolis, USA

Wer: Marijuana Deathsquads sind zu allererst eine Gang, eine Band erst an zweiter Stelle. Diese Gang vereint eine gemeinsame Philosophie im Bezug auf Musik und die anstehenden vernichtenden Marijuana Kriege. Allerdings gibt es keinerlei Dogma außerhalb dieser beiden Bereiche. Niemand ist wirklich drin oder raus aus der Gang. Du könntest ein Mitglied von Marijuana Deathsquads sein.

Der Kern: Ryan Olson, wer sonst, als Produzent und Isaac Gale am - nennen wir es - "Gesang". Der Rest ist Spekulation.

Die Gang: Stef Alexander (P.O.S.) ist vermutlich bei Marijuana Deathsquads. Beim Coachella haben MDS ihn bei seiner Performance unterstĂŒtzt. Den Leuten schien es gefallen zu haben.
Die Poliça Drummer Ben Ivascu und Drew Christopherson sind vielleicht Teil von MDS.
Mark McGee ist vielleicht in MDS. Mal abgesehen davon, dass er unglaublich gut aussieht.
Har Mar Superstar, Poliça SÀngerin Channy Leaneagh, Bon Ivers Justin Vernon, Chavez Mann Matt Sweeney, Jesus Lizards David Yow und viele, viele, viele mehr haben sich möglicherweise, theoretisch, verschieden oft, in irgendeiner Weise an Marijuana Deathsquads beteiligt.

Marijuana Deathsquads werden ihre Label-Kollegen Poliça auf deren Europa-Tour supporten:
25.01.2014 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg)
27.01.2014 - Heimathafen (Berlin)
28.01.2014 - Kulturkirche (Köln)

Das sagt die internationale Presse: "Oh My Sexy Lord, [is] an 11-track LP that fuses jagged grooves, scratchy analog effects, and robo-warped vocals into a full-length, experimental freakout." - SPIN.com // "bizarre beauty" - SPIN.com // "noisy, multi-hyphenate (...), including a chaotic three drummer drone collage." - Brooklyn Vegan // "LSD would pair nicely with this album, I imagine." - Sofakingnews

Was sagt das Label Memphis Industries: "MDS may just be the most terrifying, chaotic, goddam exciting band you’ve ever seen"

Website:
www.facebook.com/mrjna.dthsqds



RUN THE JEWELS - El-P und Killer Mike veröffentlichen auf Big Dada | 18.11.2013

wir freuen uns sehr, dass eines der meistgelobten Hip-Hop-Alben des Jahres (u.a. hier) am 10. Januar 2014 in Europa ĂŒber Big Dada veröffentlicht werden wird.
Run The Jewels, die Kollaboration von El-P und Killer Mike, erscheint dann u.a. als Deluxe LP und digital.

Das aktuelle Video zu "Banana Clipper" seht ihr hier: www.complex.com/music/2013/11/run-the-jewels-ft-big-boi-banana-clipper-video
Schön dicke Hose!

Rezensionsexemplare können jetzt bestellt werden.
Interviewanfragen bitte an vivien@verstaerker.com

Hier noch einige Infos:
El-P and Killer Mike will release their collaborative and acclaimed Run The Jewels album throughout Europe in November via Big Dada. The record will feature new, previously unreleased material and be available in Europe for the first time on digital outlets, including iTunes, and as a deluxe vinyl edition.

Big Dada:“We're incredibly excited to be releasing Run The Jewels. El-P was one of the early inspirations behind Big Dada, and is one of the all-time great driving forces of forward-thinking rap music. His partnership with one of the most intelligent, fluent and ferocious MCs out there, Killer Mike, is hugely exciting and we think Run The Jewels is the rap record of 2013 and then some.

In celebration, the duo will be playing a handful of European shows (listed below) to coincide with the release, before returning for a fully fledged tour in 2014."


20 Nov – Copenhagen, DK @ Vega
23 Nov – Zurich, CH @ Rote Fabrik
25 Nov – Amsterdam, NL @ Cannabis Cup
26 Nov – London, UK @ Brixton Electric
27 Nov – Paris, FR@ Pan Piper


www.bigdada.com/newsitem/run-the-jewels-european-album-release-and-shows

foolsgoldrecs.com/runthejewels/




Bombay Bicycle Club - Live in Deutschland / Videopremiere von "Carry Me" | 18.11.2013

Nachdem wir vor kurzem das neue Album von Bombay Bicycle Club ankĂŒndigen konnten, feiert jetzt der Director's Cut von "Carry Me" bei den Kollegen von Vevo international Premiere:www.vevo.com/watch/bombay-bicycle-club/carry-me/GBUV71301611

Das Video ist eine Hommage an den Pionier im Bereich der Stop-Motion-Fotografie Eadweard Muybridge. Die interaktive Version gibt es weiterhin an dieser Stelle:http://carryme.tv/

Bombay Bicycle Club stehen in Berlin fĂŒr Interviews zur VerfĂŒgung.
Promotag Bombay Bicycle Club:
Mittwoch, 11. Dezember 2013, Berlin


In Deutschland erscheint das neue Album ĂŒber Island Records / Caroline am 07. Februar. Kurz danach geht es fĂŒr die Band auch auf Tour.
Hier wird man Bombay Bicycle Club Anfang 2014 live sehen können:
13.02.2014 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg)
16.02.2014 - Backstage (MĂŒnchen)
17.02.2014 - Luxor (Köln)
18.02.2014 - Postbahnhof (Berlin)



Bombay Bicycle Club sind Jack Steadman, Jamie MacColl, Suren De Saram und Ed Nash.
Das neue Album ist nach dem DebĂŒt "I Had The Blues But I Shook Them Loose" von 2008, "Flaws" und "A Different Kind Of Fix" das vierte Album von Bombay Bicycle Club, die in England mehrfach Gold-Status erreicht haben.

Aufgenommen und produziert wurde das Album von Frontmann Jack Steadman gemeinsam mit Mark Rankin, der das neue QOTSA Album „...Like Clockwork“ und Aluna Georges „Body Music“ abgemischt hat. Lucy Rose und Rae Morris leihen der Platte Gast-Vocals.


http://bombaybicycleclubmusic.com/
www.facebook.com/bombaybicycleclub
https://twitter.com/BombayBicycle



Wooden Shjips - "Back To Land" erscheint morgen / Neues Video | 14.11.2013

Morgen erscheint mit "Back To Land" das neue Album der Wooden Shjips via Thrill Jockey.

Zum titelgebenden Track "Back To Land" gibt es jetzt ein Video, dass vor kurzem bei Noisey Premiere gefeiert hat:noisey.vice.com/de/music-video-premieres/wooden-shjips-back-to-land-offizielles-video
Bei Vimeo findet man es jetzt hier:vimeo.com/78359380

"Back To Land", das neue Album der Wooden Shjips, ist das erste Album welches außerhalb von San Francisco entsanden ist. Der Umzug nach Portland scheint seine Spuren hinterlassen zu haben: matte, geerdete Töne wurden dem Sound-Reportoire hinzugefĂŒgt ohne den modern psychisch angehauchten Kern aufzugeben. Gitarrist Ripley Johnson bestĂ€tigt: "For Back to Land, we decided to look back a little bit, to let our childhood influences, mostly classic rock, seep into the sound of the album. Part of that came from moving into a proper home for the first time in years, in a new city (Portland), and getting all of my old records out of storage. Something about winter in the northwest encourages self-reflection, introspection, so that played a bigger part in the process as well."

"Back To Land" erscheint in Deutschland diesen Freitag, den 15. November.

Alle Live-Termine der Band findet man hier:
03.12.2013 - Berghain (Berlin)
04.12.2013 - King Georg (Köln)
17.02.2014 - Kampnagel (Hamburg)
20.02.2014 - Strom (MĂŒnchen)



http://www.woodenshjips.com/
www.facebook.com/pages/Wooden-Shjips/44944152975




William Fitzsimmons | 12.11.2013

"The people that get it. The people that really get, they hear a lot more than just, you know, some depressed bearded guy."(William Fitzsimmons)

Am 14.02.2014 erscheint "Lions", das neue Album von William Fitzsimmons. "Lions" wurde produziert von Chris Walla, in erster Linie bekannt als Gitarrist von Death Cab For Cutie, aber auch als Produzent von unter anderem Tegan and Sara, The Decemberists und The Postal Service.

Seine außergewöhnliche Erziehung und Lebensgeschichte sind bezeichnend fĂŒr den Reiz und Klang von William Fitzsimmons' Songs. Als Kind blinder Eltern ĂŒbernahm Klang und insbesondere Musik, einen integralen Part in der Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Eine Sammlung von Gitarren, Pianos und anderen Instrumenten war Teil des Hauses und William wurde frĂŒh der Musik von James Taylor, Joni Mitchell und Leonard Cohen nahegebracht.
Nach seinem Studium arbeitetete Fitzsimmons fĂŒr viele Jahre als Psychotherapeut, bevor er sich vollstĂ€ndig der Musik widmete.

"I had probably the biggest changes ever in my life happening it the last couple of years. (...) It is about very specific people and circumstances and instances. I guess, i just aloud the experience and emotion of that to dictate what happens with the music." (William Fitzsimmons)

"Lions", sein fĂŒnftes Studioalbum, ist eine musikalische Reflektion der persönlichen Entwicklung und Neugestaltung William Fitzsimmons in den Jahren nach dem 2011 erschienenen "Gold In The Shadows".
Mit dem "live & acoustic"-Video zu "Centralia" gibt es ab sofort einen ersten Song aus dem Album zu hören und sehen.

Nachdem "Centralia" beim Paste Magazine Premiere gefeiert hat, kann es jetzt frei genutzt werden: youtu.be/D3D6x7OqLyk


williamfitzsimmons.com

facebook.com/williamfitzsimmons

twitter.com/wfitzsimmons



Wooden Shjips - Album im Stream beim Guardian | 06.11.2013

NĂ€chsten Freitag erscheint mit "Back To Land" das neue Album der Wooden Shjips bei Thrill Jockey.
Das Album gibt es ab jetzt beim Guardian bereits komplett im Stream:www.theguardian.com/music/musicblog/2013/nov/04/wooden-shjips-back-to-land-album-stream

"Back To Land", das neue Album der Wooden Shjips, ist das erste Album welches außerhalb von San Francisco entsanden ist. Der Umzug nach Portland scheint seine Spuren hinterlassen zu haben: matte, geerdete Töne wurden dem Sound-Reportoire hinzugefĂŒgt ohne den modern psychisch angehauchten Kern aufzugeben. Gitarrist Ripley Johnson bestĂ€tigt: "For Back to Land, we decided to look back a little bit, to let our childhood influences, mostly classic rock, seep into the sound of the album. Part of that came from moving into a proper home for the first time in years, in a new city (Portland), and getting all of my old records out of storage. Something about winter in the northwest encourages self-reflection, introspection, so that played a bigger part in the process as well."

"Back To Land" erscheint in Deutschland am 15. November.

Nach Berlin und Köln dĂŒrfen sich jetzt auch Hamburg und MĂŒnchen ĂŒber Konzerte der Band freuen. Hier alle Live-Termine:
03.12.2013 - Berghain (Berlin)
04.12.2013 - King Georg (Köln)
17.02.2014 - Kampnagel (Hamburg)
20.02.2014 - Strom (MĂŒnchen)

Ein Live-Video vom 20. Thrill Jockey Geburtstag findet ihr bei den Kollegen vom Rolling Stone.
Einen Albumteaser findet ihr an dieser Stelle: youtu.be/prmwlRIp7es

www.woodenshjips.com/
www.facebook.com/pages/Wooden-Shjips



Bombay Bicycle Club kĂŒndigen ihr neues Album an / „Carry Me“ mit interaktivem Video | 05.11.2013

Bombay Bicycle Club, Londons produktivste, wenngleich unterschĂ€tzteste Band, kĂŒndigen mit der Single „Carry Me“ ihr viertes Album an, das in Deutschland am 07. Februar ĂŒber Island Records / Caroline erscheinen wird.

Das dazugehörige interaktive Video - eine Hommage an den Pionier im Bereich der Stop-Motion-Fotografie Eadweard Muybridge - gibt es an dieser Stelle:
carryme.tv/
Dabei wird der Betrachter zum Regisseur und steuert die Band per Mausklick.

Ein kurzer RĂŒckblick: 2008 veröffentlichen Bombay Bicycle Club „I Had The Blues But I Shook Them Loose“ und gewinnen damit den NME New Band Award, fĂŒr den sie gemeinsam mit The XX und Mumford & Sons nominiert waren. 2010 folgt „Flaws“, mit dem sie fĂŒr den Ivor Novello Award nominiert werden. Das jĂŒngste, dritte Album „A Different Kind Of Fix“ erscheint im August 2011 und erreicht wie die beiden VorgĂ€nger Gold in England, sorgt fĂŒr ausverkaufte Shows und Mainstage Slots bei den wichtigsten Festivals des Landes wie z.B. Reading und Leads.

„Carry Me“ ist bislang wohl der gewagteste, explosivste und aufregendste Schritt weg vom bisherigen musikalischen Schaffen des immer noch jungen Quartetts - wir reden hier schließlich vom vierten Album innerhalb von fĂŒnf Jahren von einer Band, deren Mitglieder gerade einmal Mitte Zwanzig sind. Mit den Worten von SĂ€nger Jack Steadmans: "I feel like we’ve found the balance between making it interesting and intelligent, but also not highbrow or elitist".
Aber natĂŒrlich ist sein markanter Gesang geblieben und natĂŒrlich kann zu „Carry Me“ getanzt werden, wie einst zu „Always Like This“ oder „Dust On The Ground“.

Aufgenommen und produziert wurde das Album von Jack Steadman gemeinsam mit Mark Rankin, der das neue QOTSA Album „...Like Clockwork“ und Aluna Georges „Body Music“ abgemischt hat. Außerdem ist erneut Lucy Rose mit Gast-Vocals zu hören, sowie die beeindruckende Newcomerin Rae Morris.

Bombay Bicycle Club sind Jack Steadman, Jamie MacColl, Suren De Saram und Ed Nash.

/bombaybicycleclubmusic.com/
www.facebook.com/bombaybicycleclub
twitter.com/BombayBicycle



One to watch #4: MENACE BEACH | 31.10.2013

Name: Menace Beach
Hören:
soundcloud.com/menacebeach
Veröffentlichung: "Lowtalker" (EP, 17.01.14)
Label: Memphis Industries
Herkunft: Leeds, UK
Wer: Ryan Needham und Liza Webster, sowie Mitglieder von Sky Larkin, Hookworms,Mansun, Pulled Apart By Horses
Das sagt die internationale Presse: "'Where I Come From' keeps its breezy, fuzz-pop thrills simple, all prime Blur hooks spinning through slathers of reverb and boy-girl vocals." ~ NME // "Full to the brim of fuzz-affected hooks, it's a rude introduction for those new to the - whisper it - supergroup's brash approach." ~ This Is Fake DIY // "(...) some fuzzy guitar-based pop that will reel you in pretty damn fast." ~ Bowlges Music
Read more at
www.nme.com/blogs/nme-radar/menace-beach-where-i-come-from-track-premiere#OYuY2PHDls8z9rBR.99
Website:
hmenacebeach.blogspot.co.uk/


Menace Beach aus Leeds sind das Duo Ryan Needham (Gesang, Gitarre) und Liza Webster (Gesang, Gitarre, Synthies), unterstĂŒtzt werden sie von befreundeten lokalen Musikern wie Nestor Matthews von Sky Larkin, Matt Spalding und Robert Lee von Pulled Apart By Horses. Der Menace Beach Strudel hat kĂŒrzlich auch Paul Draper von Mansun eingesogen, mit dem sie gemeinsam heute eine BBC6 Music Session einspielen werden.

Die "Lowtalker" EP ist nach einigen Single-Veröffentlichungen der erste Release der Band bei Memphis Industries und erscheint in Deutschland am 17. Januar 2014 digital und auf 12".

Die ersten neuen Songs der Band konservieren die SpontanitĂ€t, Verschrobenheit und nicht vorhandene Konzentrationsspanne, die Musiker-Köpfe mitten in der Nacht eines generell ĂŒbernĂ€chtigten Sommer befĂ€llt, wenn sie sich allein auf Fuzz Pedale und einen Kassettenrekorder stĂŒrzen.

Ryan sagt ĂŒber die EP: “If, lyrically, the first load of songs we did were a document of losing it again, being ill, moving cities, and all that comes with that, then I guess the songs on Lowtalker are about the aftermath of that; getting better, making friends and trying to reconnect mentally and spiritually. I feel like there’s a lot of positivity on there”.

"Lowtalker" wurde aufgenommen, produziert und abgeschmischt in MJs Home Studio in Leeds. Das Ergebnis ist eine Vision von fuzzy, psychy Popmusik. Am besten lĂ€sst sich das musikalisch vielleicht greifen, wenn man schaut, mit wem sich Menace Beach die BĂŒhne teilten: Hookworms, Drengse, Traams und den DIY Lieblingen Parquet Courts.


menacebeach.blogspot.co.uk/
Bookmark and Share



Samantha Crain - "Kid Face" (Full Time Hobby / Rough Trade / VÖ: 31.01.2014) | 30.10.2013

„One of the 5 Best Things we saw at SXSW ... impossible not to be charmed
” – SPIN

"FĂŒr uns ist sie ein Vorbild und eine Inspiration. Sie ist eine erstaunliche Songwriterin und ein leistungsstarke Live-KĂŒnstlerin, voller Energie und einem großen Sinn fĂŒr Humor. Und was fĂŒr eine Stimme!" Klara und Johanna Söderberg (First Aid Kit)

Samantha Crain ist das neueste Signing von Full Time Hobby (Fujiya & Miyagi, Tunng, Timber Timbre...) und gleichzeitig die absolute PrioritĂ€t des Labels fĂŒr das erste Halbjahr 2014. Warum so viel Aufmerksamkeit fĂŒr eine 26-JĂ€hrige aus Oklahoma?

Da gibt es einige GrĂŒnde. Wir empfehlen zum Einstieg ausdrĂŒcklich das Anhören der beiden Songs "For The Miner" (auch als free download auf
samanthacrain.com) und "Paint" vom im Januar erscheinenden Album "Kid Face".

Wenn sich bei Ihnen beim Hören dieser zwei Songs nichts tut, können wir ihnen auch nicht weiterhelfen und Sie brauchen nicht weiterzulesen. FĂŒr diejenigen unter Ihnen, die diese beiden Preziosen genauso anrĂŒhren wie uns, gibt es hier einiges zu entdecken...

Samantha wĂ€chst - wie gesagt - in Shawnee/Oklahoma auf. Sie ist Chocktaw-Indianerin. Ihre musikalische FrĂŒherziehung erlebt sie bei Besuchen von Powwows - Treffen nordamerikanischer Indianer, um gemeinsam zu tanzen und zu singen und die indianische Kultur zu ehren - oder indem sie Trommelgruppen zuhört. SpĂ€tere EinflĂŒsse findet sie - inspiriert von der Plattensammlung ihres Vaters - bei Bob Dylan und Neil Young, bei Woody Guthrie und Jason Molina, bei Simon & Garfunkel und Grateful Dead.

Auch noch jenseits des 20-jĂ€hrigen Geburtstages hĂ€lt man Samantha aufgrund ihrer Zierlichkeit und MĂ€dchenhaftigkeit noch fĂŒr 16 - daher rĂŒhrt ĂŒbrigens der Albumtitel "Kid Face" - und behandelt sie entsprechend wie einen Teenager. "Die Kleine" zieht Ihre Konsequenzen, vertieft sich in der Musik und fĂ€ngt an, StĂŒcke zu schreiben und Konzerte zu spielen - zuerst in Ihrer Heimat, dann in immer grösseren Kreisen, den gesamten Kontinent bereisend. Manchmal zu zweit, zumeist aber solo, auf sich gestellt und sich selbst behauptend. Übrigens so, wie es vor ihr schon der grosse Sohn Oklahomas, Woody Guthrie, getan hat.

In Samanthas Liedern geht es um die Menschen, die sie auf Ihren zahllosen Reisen getroffen hat, es geht um das ZurĂŒcklassen von eigenen Wurzeln, der Kindheit, der Familie und des Geliebten. Um die Bewegung, die eigene Ruhelosigkeit und die Suche. Um Wanderlust... Aber auch um die RĂŒckkehr. Crain selbst sagt: “Ich habe in den letzten Jahren oft woanders gewohnt, aber nie lange. Das Nach-Hause kommen gibt mir Perspektive und Fokus." Und aus genau diesem Spannungsfeld entsteht und lebt ihre Kunst.

Die Spannung und Traktion in den Songs auf Kid Face ist nicht zufÀllig - im Gegenteil: Crain sucht (wie viele Menschen Mitte Zwanzig) nach sich selbst und nach ihrem Platz in der Welt. Auf eine aufregende und spannende Weise.
Und sie nimmt uns mit auf Ihre Reise. Eine Reise, die mit "Kid Face" gerade erst begonnen hat.

"Kid Face" wird am 31. Januar 2014 veröffentlicht und wurde produziert von John Vanderslice (The Mountain Goats & Spoon). Die deutsche Version wird eine Bonus EP beinhalten, mit 5 unveröffentlichten StĂŒcken, darunter 2 Coverversionen.



GLASS ANIMALS - Video zu | 29.10.2013

Vor kurzem konnten wir euch Glass Animals als kommendes Highlight fĂŒr 2014 vorstellen, die wir mit Freuden betreuen. Jetzt gibt es ein brandneues Video zu "Psylla"!
Zum Video, das bei Nowness Premiere gefeiert hat, sagt Frontmann David Bayley: "we made it with our bro rafael bonilla jr. some kind of weird pink tentacled shrub grows out of my face. gross."
Aber seht selbst bei Vevo: vevo.ly/oSNwyP

Die gleichnamige EP der Glass Animals erscheint am 22. November via Wolf Tone / Caroline.

David Bayley, SĂ€nger und Songschreiber von Glass Animals, ist gerade einmal 23 Jahre jung und hat bereits Medizin und Neurowissenschaften studiert. Beide dien(t)en ihm auch als Inspirationsquellen fĂŒr Artwork und Musik, und resultieren in einem Sound, dessen Wurzeln zwischen elektronischer Musik und Liveinstrumentalisierung liegen.

Nachdem die Band ihre Songs bisher in einem isolierten, selbst gebauten Studio ("The Shed") in den tiefen WĂ€ldern von Oxfordshire aufnahmen, ist man fĂŒr die Arbeit am DebĂŒtalbum, in das urbanere Umfeld von Paul
Epworth's Londoner Studio gezogen. Der Umzug spiegelt sich im weiterentwickelten Sound der Band wieder und ist nun erstmals im neuen Song "Psylla" zu hören, dem ersten Song aus den Session, der in KĂŒrze das Licht der Welt erblicken wird.
"Psylla" ist Teil einer vier Song starken EP und mischt digitale und organische KlĂ€nge, in die Zukunft gerichtete elektronisch, dubige FX und hypnotisierende, sĂŒĂŸliche Melodien.

Die EP ist die erste Veröffentlichung auf Paul Epworths eigenem Label "Wolf Tone", besteht aus den Songs 'Psylla','Exxus', 'Black Mambo' und 'Woozy' und prÀsentiert eindrucksvoll das Talent dieser jungen Band.

"sepulchral, R&B-inflected pop" ~ Sunday Times 'Hottest Downloads'
"absolute magic" ~ The 405
"Glass Animals continue to evolve their blend of billowing hip hop beats and inviting tales told after the lights have been turned out, all tied together by stunningly polished production and still managing to sounds like nothing else we’ve ever heard. If they’re not on your list of acts to watch in 2013, you’re doing it wrong." ~ Line Of Best Fit
"seductive and enthralling and undoubtedly one of the singles of 2013 so far" ~ Crack In The Road
‘Unnervingly smooth jam’- Pitchfork ~ NME
‘Haunting vocals and mesmeric music' ~ ID
‘A brilliantly bassy bit of electronica tinged indie’ ~ The Quietus

glass-animals.tumblr.com/
soundcloud.com
www.facebook.com/glassanimals



The Heavy - Auf Tour in Deutschland | 28.10.2013

The Heavy haben mit ihrem letzten Album "The Glorious Dead" nicht nur Fans und Kritiker erneut auf ihrer Seite gehabt, sondern auch die NFL & 50 Cent begeistert oder waren in einem Werbespot fĂŒr Tom Clancy's Splinter Cell vertreten.
Aber das eigentlich Herausragende waren und sind die Konzerte des Quartetts aus Bath, bei denen selbst Hits wie "What Makes A Good Man" oder "Curse Me Good" noch packender, noch dynamischer daherkommen.

Ab nĂ€chsten Montag kommen The Heavy erneut auf Tour nach Deutschland und wir können den Besuch eines Konzertes nur ausdrĂŒcklich empfehlen.
Das unterstĂŒtzt sicher auch David Letterman, nachdem die Band bereits zweimal in seiner Show performte: http://vevo.ly/W2KUs3

Die Daten:
04.11.2013 - Club Bahnhof Ehrenfeld (Köln) | live
10.11.2013 - Strom (MĂŒnchen) | live
13.11.2013 - Lido (Berlin) | live

Video "What Makes A Good Man":
vimeo.com/44733764
Video "Curse Me Good": vimeo.com/68041388
Bookmark and Share



Arctic Monkeys - Neues Video zu | 24.10.2013

Im schnieken Anzug aufm Traktor.. die Arctic Monkeys beweisen auch im neuen Video zu "One For The Road", dass sie sich selbst gar nicht so ernst nehmen. Englischer Humor einer Band, die gern als "amerikanisiert" bezeichnet wird. Oder meinen die das ernst?

Das Video zu "One For The Road", gedreht von Focus Creeps, seht ihr hier: www.dailymotion.com/video/x16btas

Alex Turner, seit einiger Zeit mit Tolle und Elvis-HĂŒftschwung, kann ohne Frage als grandioser Songwriter bezeichnet werden. Mit "AM" haben die Arctic Monkeys ihre Weiterentwicklung deutlich bewiesen und schlaue, moderne Popmusik abgeliefert.
Diese Jungs sehen immer noch gut auf dem Dancefloor aus. Wenn auch mit Pomade und gut sitzenden AnzĂŒgen.

Live kann und sollte man die Arctic Monkeys in nicht ganz zwei Wochen in folgenden StÀdten sehen:

04.11.2013 - Stadthalle (Offenbach)
05.11.2013 - Columbiahalle (Berlin)
11.11.2013 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
12.11.2013 - Zenith (MĂŒnchen)

www.arcticmonkeys.com
www.dominorecordco.de
Bookmark and Share



Glass Animals "EP" (Wolf Tone / Caroline / Universal / 22.11.2013) | 24.10.2013

David Bayley, SĂ€nger und Songschreiber von Glass Animals, ist gerade einmal 23 Jahre jung und hat bereits Medizin und Neurowissenschaften studiert. Beide dien(t)en ihm auch als Inspirationsquellen fĂŒr Artwork und Musik,
und resultieren in einem Sound, dessen Wurzeln zwischen elektronischer Musik und Liveinstrumentalisierung liegen.

Nachdem die Band ihre Songs bisher in einem isolierten, selbst gebauten Studio ("The Shed") in den tiefen WĂ€ldern von Oxfordshire aufnahmen, ist man fĂŒr die Arbeit am DebĂŒtalbum, in das urbanere Umfeld von Paul
Epworth's Londoner Studio gezogen. Der Umzug spiegelt sich im weiterentwickelten Sound der Band wieder und ist nun erstmals im neuen Song "Psylla" zu hören, dem ersten Song aus den Session, der in KĂŒrze das Licht der Welt erblicken wird.
"Psylla" ist Teil einer vier Song starken EP und mischt digitale und organische KlĂ€nge, in die Zukunft gerichtete elektronisch, dubige FX und hypnotisierende, sĂŒĂŸliche Melodien.

Die EP ist die erste Veröffentlichung auf Paul Epworths eigenem Label "Wolf Tone", besteht aus den Songs 'Psylla','Exxus', 'Black Mambo' und 'Woozy' und prÀsentiert eindrucksvoll das Talent dieser jungen Band.

"sepulchral, R&B-inflected pop" - Sunday Times 'Hottest Downloads'

"absolute magic" - The 405

"Glass Animals continue to evolve their blend of billowing hip hop beats and inviting tales told after the lights have been turned out, all tied together by stunningly polished production and still managing to sounds like nothing else we’ve ever heard. If they’re not on your list of acts to watch in 2013, you’re doing it wrong." - Line Of Best Fit

"seductive and enthralling and undoubtedly one of the singles of 2013 so far" - Crack In The Road

‘Unnervingly smooth jam’- Pitchfork ~ NME

‘Haunting vocals and mesmeric music'~ ID

‘A brilliantly bassy bit of electronica tinged indie’ – The Quietus

www.facebook.com/glassanimals
Bookmark and Share



Hallo YOUNG FATHERS - neue Big Dada Band veröffentlicht "Dead" | 22.10.2013

NatĂŒrlich bekommen wir die Freigabe zur AnkĂŒndigung dieser neuen spannenden Band in dem Moment, wo unsere Newsmail gerade raus gegangen ist.
Dennoch: was da kommt ist großartig und neu und umwerfend!

Big Dada freut sich in Zusammenarbeit mit Anticon (u.a. Why?) das neue Album der Young Fathers veröffentlichen zu können. Anfang nÀchsten Jahres erscheint die simpel bezeichnete Platte "Dead". Der erste Schlag in die Magengrube.

Um Young Fathers denjenigen vorzustellen, die durch die ersten mehr als wohlwollend kritisierten EPs noch nicht aufmerksam geworden sind: die Wurzeln des in Edinburgh ansĂ€ssigen Trios enspringen in Schottland, Liberia und Nigeria. Vor dem Hintergrund der Wiederkehr von "Indie Rap" machen die Young Fathers genau diesen kompromisslosen, am Leftfield angelehnten, vorausdenkenden Hip Hop, der nichts mit einer ĂŒberzogenen Artiness zu tun hat, sondern vor allem mit Scharfsinn, einer tollen Produktion und authentischen Pop Hooks. Man könnte durchaus David Byrne, Diplo, Ghostpoet oder auch Alt-J als exemplarische Verteter aufzĂ€hlen.

Zur Einstimmung auf diese Ausnahme-Band gibt es an dieser Stelle "Low" - ein perfektes Beispiel fĂŒr den emotionalen Hall, die kontrollierte Wut, die umfassenden Vocals, den melodischen Sog und den instinktiv kreierten Nervenkitzel, bei dem englischsprachige Menschen gern mal das F-Wort vor Euphorie laut herausschreien.

"Low" seht und hört ihr hier: http://www.youtube.com/watch?v=eiMtr9QJHlY
Young Fathers bei Big Dada: http://bigdada.com/youngfathers/
http://www.young-fathers.com



Caviare Days - neues Video / live in Berlin | 17.10.2013

Letzten Freitag erschien das gleichnamige DebĂŒt der schwedischen Band Caviare Days. Diese Woche gibt es ein neues Video zu "Who Deprived You Of Your Smile?" und man kann die Band um die Schwestern Maja und Lina live in Berlin sehen.
Im Lido sind sie beim Karrera Klub Abend zu Gast, wofĂŒr man bei den Kollegen von WiMP dafĂŒr gerade noch Tickets gewinnen kann.

Das Video zu "Who Deprived You Of Your Smile?" findet ihr hier:
youtu.be/RGT5IccXBqE

Die Details zur Show an dieser Stelle:
Caviare Days live
Samstag, 19.10.2013
Lido, Berlin
Start: 23:00 Uhr

Auf dem DebĂŒtalbum "Caviare Days" treffen 60ÂŽs Garage-Rock- und Psychedelia-Referenzen auf den Zeitgeist von heute, große Gesten auf subtile Anspielungen. Eben noch grĂŒĂŸt Agnetha FĂ€ltskog in einem lieblichen Refrain, schon bricht eine Orgel in coolster Doors-Manier die Hippieromantik und dann findet man sich plötzlich in einem Tarantino Film wieder.

Caviare Days sind keine Musikerinnen im klassischen Sinne. Sie verstehen sich eher als Designerinnen, als Regisseurinnen und als Schöpferinnen ihres ganz eigenen Universums, ihrer eigenen visuellen Welt. Maja hat Architektur studiert, Lina Fashion Design und diesen Einfluss spĂŒrt man. „Vielleicht klingt so der Film unseres Lebens“, sagt Maja, „aber auch bildende Kunst, Mode und Poesie beeinflussen uns“, ergĂ€nzt die Ă€ltere Schwester Lina. Kein Wunder also, dass der Bandname eine Hommage an F. Scott Fitzgeralds "Tender Is The Night" ist.

„Liebe, Wahnsinn und Surrealismus!“, das seien die Hauptthemen von Caviare Days. „Wobei Liebe und Wahnsinn ja Hand in Hand gehen.“

www.facebook.com/CaviareDaysMusic
Bookmark and Share



ERDMÖBEL - Tourtermine | 15.10.2013

"Kung Fu Fighting", das neue Album der Erdmöbel, erschien Ende September. Nun geht's mit dem hochgelobten neuen Album auch auf Tour und zwar hier:

21.10.2013 - Heimathafen (Berlin) | live
22.10.2013 - TĂ€ubchenthal (Leipzig) | live
23.10.2013 - Feierwerk (MĂŒnchen) | live
27.10.2013 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg) | live
30.10.2013 - KĂŒnstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main) | live
01.11.2013 - Sudhaus (TĂŒbingen) | live
02.11.2013 - Festhalle Durlach (Karlsruhe) | live
07.11.2013 - Musik Zentrum (Hannover) | live
08.11.2013 - Kulturfabrik (Krefeld) | live

Mit dem Ende September erschienen Album "Kung Fu Fighting" haben Erdmöbel einmal mehr ihre Ausnahmestellung in der deutschsprachigen Popmusik untermauert.
Unerhörte Melodien, wundersame Arrangements und die beispiellosen, assoziativen Texte von SĂ€nger Markus Berges lösten erneut JubelstĂŒrme im BlĂ€tterwald aus:

„Große Kunst, hierzulande unerreicht!“ (Stuttgarter Zeitung 09/13)
„Die Kölner Band Erdmöbel montiert lyrische BilderrĂ€tsel auf Schunkelmelodien und macht daraus Lieder, die sehr zu Herzen gehen.“ (FAZ 09/13)
„Man wir die Veröffentlichung ihres Albums 'Kung Fu Fighting' rĂŒhmen als Musterbeispiel fĂŒr federleichte Popmusik mit klangvollen und cleveren deutschen Texten.“ (Kölner Stadtanzeiger 09/13)
„(...) und so verteidigt die Band ihren Ruf, die grĂ¶ĂŸte deutsche Band unserer Tage zu sein.“ (Melodie & Rhythmus 09-10/13)
„Erdmöbel waren schon immer eine Band, die Spaß macht. Aberwitzige Worterfindungen und archĂ€oligische Ausgrabungen aus der verschĂŒtteten Verbalwelt haben der skurrilen und schrulligen Band, die so gerne in ihren Songs auf Reisen geht, eine Ausnahmestellung dier der Pop-Landschaft gesichert.“ (DPA 09/13)

Nun bricht die Kölner Band zur begleitenden "Kung Fu Fighting"-Tour auf.

Video zu "Kung Fu Fighting": http://youtu.be/VMCWKtLPo7o
https://www.facebook.com/erdmoebel
http://erdmoebel.de/
Bookmark and Share



POLIÇA - Album ab jetzt im Stream | 14.10.2013

Da schlackern einem schon wieder die Ohren: vom Musikexpress rĂ€umten Poliça soeben den ME Style Award in der Rubrik "Best Performer International" ab, bei Eventim ist "Shulamith" "Album der Woche" und die Intro attestiert im neuen Heft ein „(...) extrem gelungenes Zweitwerk.“.

Ob die Kritiker-Lorbeeren gerechtfertigt sind, davon kann man sich jetzt selbst ein Bild bzw. Ohr machen: bei Spex.de gibt es das Album, das diesen Freitag erscheint, ab heute exklusiv im Vorab-Stream: www.spex.de/2013/10/14/polica-shulamith-stream/

"Shulamith" ist nach "Give You The Ghost" das zweite Album der Band aus Minneapolis. Der Entstehungsprozess war im Vergleich zum VorgĂ€nger ein kollektiver Prozess, bei der die Band auf die Beats von Produzent Ryan Olsen reagierte, sich an ihnen abarbeitete und Elemente aus R&B, Elektro und Dub nutzte um einen Sound zu kreieren, der - obwohl noch so frĂŒh in ihrer Karriere- unverkennbar und klar als Poliça's Eigener identifiziert wird. Auch Leaneagh's stetige stimmliche Weiterentwicklung und die gesteigerte Kontrolle ĂŒber das EffektgerĂ€t mit dem sie ihre ohnehin schon herausragende Stimme manipuliert und dehnt, treiben ihren Gesang auf neue und ungeahnten Höhen.

Und obwohl man Channy Leaneagh als Hauptdarstellerin im fast schon verstörenden Video zu "Tiff" sieht, wie sie mit sich selbst kĂ€mpft, nimmt sie sich wieder zurĂŒck, wenn es darum geht das Thema der Platte zusammenzufassen: "Drums. Bass. Synths. Me, Women."

Poliça haben noch ein bisschen popmusikalische Geschichte zu schreiben. Das beweist "Shulamith" als umwerfend gelungenes zweites Album.

Das aktuelle Video zu "Warrior Lord", das bei tape.tv Premiere gefeiert hat, seht ihr hier: youtu.be/D_26olfQeHU

NĂ€chstes Jahr kann man die Band wieder live in Deutschland sehen:
25.01.2014 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg) | live
27.01.2014 - Heimathafen (Berlin) | live
28.01.2014 - Kulturkirche (Köln) | live

thisispolica.com/
Bookmark and Share



Neuzugang bei Memphis Industries: SUPREME CUTS aus Chicago | 09.10.2013

“A yearning, sensuous late night house anthem” Gorilla vs Bear

“A euphoric melody” FACT

“A soul-damaged slice of hard-hustling house mixed with dance-tent melodic thrusts and fast-acting percussion” SPIN

Neuigkeiten von Memphis Industries: das Label macht einen weiteren experimentellen Schritt und begrĂŒĂŸt das in Chicago ansĂ€ssige Produktionsteam Mike Perry und Austin Kjeultes aka Supreme Cuts in der Familie. "Divine Ecstasy", das kommende Album, wird in Deutschland via Memphis Industries Anfang nĂ€chsten Jahres erscheinen.

Das neue Material der Supreme Cuts reicht sowohl von House Music zu Footwork, wÀhrend mit klassischen Popstrukturen experimentiert wird. Feature kommen u.a. von den GastsÀngerinnen Channy Leaneagh von Poliça, der Französin Mahaut Mondino oder dem Rapper Haleek Maul.

Schon jetzt darf man den Kooperationen mit den Damen im Stream lauschen:
Supreme Cuts mit "Envision" (feat. Channy Leaneagh) findet man hier:
soundcloud.com/supremecuts/envision-ft-channy-from-polica
Supreme Cuts mit "Gone"(feat. Mahaut Mondino) an dieser Stelle:
soundcloud.com/supremecuts/gone-ft-mahaut-mondino

Seit 2011 machen Mike und Austin alias Supreme Cuts zusammen Musik. Gefragt nach ihren EinflĂŒssen werden sowohl neo-klassische Komponisten wie William Basinski, Phillip Glass und Wolfgang Voit Jeremih genannt, aber auch Herbie Hancock, Prince und vieles aus dem Chicagoer Umfeld; Sam Cooke, R Kelly, Do or Die, Green Velvet, Frankie Knuckles, DJ FUNK. Die alten House, Booty House und Footwork Szenen eben. Supreme Cuts sind aber nicht nur auf Platte spannend, sondern konnten zuletzt beim Lollapalooza Festival und als Support fĂŒr AlunaGeorge wĂ€hren ihrer Nordamerika-Tour ĂŒberzeugen.

Wir sind gespannt und bitten bis dahin bereits auf die ersten zwei Songs von den Supreme Cuts hinzuweisen. Sobald Termine fĂŒr Deutschland fix sind, geben wir diese natĂŒrlich bekannt.


supremecuts.tumblr.com/
www.facebook.com/supcuts



Caviare Days - Album via WiMP vorab im Stream | 08.10.2013

Diesen Freitag erscheint das gleichnamige DebĂŒt der schwedischen Band Caviare Days. Bei WiMP gibt es das jetzt vorab im Stream: http://blog.wimp.de/caviare-days/

Dekadent im besten Sinne, kosmopolitisch, intelligent und sexy. Auf ihrem DebĂŒtalbum "Caviare Days" treffen 60ÂŽs Garage-Rock- und Psychedelia-Referenzen auf den Zeitgeist von heute und große Gesten auf subtile Anspielungen. Eben noch grĂŒĂŸt Agnetha FĂ€ltskog in einem lieblichen Refrain, schon bricht eine Orgel in coolster Doors-Manier die Hippieromantik und dann findet man sich plötzlich in einem Tarantino Film wieder.

Caviare Days sind keine Musikerinnen im klassischen Sinne. Sie verstehen sich eher als Designerinnen, als Regisseurinnen und als Schöpferinnen ihres ganz eigenen Universums, ihrer eigenen visuellen Welt. Maja hat Architektur studiert, Lina Fashion Design und diesen Einfluss spĂŒrt man. „Vielleicht klingt so der Film unseres Lebens“, sagt Maja, „aber auch bildende Kunst, Mode und Poesie beeinflussen uns“, ergĂ€nzt die Ă€ltere Schwester Lina. Kein Wunder also, dass der Bandname eine Hommage an F. Scott Fitzgeralds Tender is the night ist.

„Liebe, Wahnsinn und Surrealismus!“, das seien die Hauptthemen von Caviare Days. „Wobei Liebe und Wahnsinn ja Hand in Hand gehen.“

Eins ist sicher: Caviare Days mögen das Spiel mit GegensĂ€tzen, sind in einem Moment noch dĂŒster, mysteriös und provokativ, doch ehe man sich versieht schon wieder verspielt und versöhnlich. So hört es sich wohl an, wenn man im Summer Of Love dem Teufel begegnet.

"Caviare Days" erscheint mit etwas Verzögerung diesen Freitag, dem 11. Oktober, in Deutschland.

Video "When The Light Is Breaking": http://youtu.be/3P2kToQ_UiI
Video "You Will Qualifiy": http://youtu.be/tjBcd0ZljQ8

https://www.facebook.com/CaviareDaysMusic
Bookmark and Share



WE ARE SCIENTISTS - Business Casual EP erscheint Mitte Oktober | 04.10.2013

We Are Scientists sind zurĂŒck. Mit 100% Records als neuem Label im RĂŒcken schießen Keith Murray und Chris Cain mit einer neuen 5 Song starken EP namens "Business Casual" vor, die am 14. Oktober digital erscheint. Physisch wird es davon eine limitierte Auflage auf 10" geben, die spĂ€ter erscheint.

Den ersten neuen Song "Return The Favor" gibt es samt Video, gedreht von Dan Monick, an dieser Stelle: http://youtu.be/p6yJ0_TvZDU

Als Produzenten der EP saßen Chris Coady (Beach House, Smith Westerns, Yuck) und Claudius Mittendorfer (Franz Ferdinand, Arctic Monkeys, Muse, Interpol) hinter den Reglern. Außerdem wartet ein Cover von "Take My Breath Away" auf der EP. Humor hatte die Band ja schon immer.

Das Tracklisting von "Business Casual", mit der ich euch gern digital bemustere, findet ihr hier:
1. Dumb Luck
2. Return the Favor
3. Good Answer
4. Courage (demo)
5. Take My Breath Away

Live kann man We Are Scientists nÀchstes Jahr sehen. Dann auch dabei - das neue, vierte Album der New Yorker Band:

23.03.2014 So.Hamburg / Knust

24.03.2014 Mo.Berlin / Lido

27.03.2014 Do.MĂŒnchen / Ampere

30.03.2014 So.Köln / Luxor

Der VVK startet am 04. Oktober, 10.00 Uhr.

http://wearescientists.com/
Bookmark and Share



THE WOMBATS - ein erster neuer Song | 02.10.2013

The Wombats haben den Sommer genutzt und fleißig am neuen, dritten Album geschrieben. Als Vorgeschmack auf den Nachfolger von "The Wombats present
 This Modern Glitch" gibt es jetzt mit "Your Body Is A Weapon" einen ersten neuen Song.

Aber bevor wir euch jetzt sagen, was fĂŒr eine großartige Live-Band die Wombats immer waren, vor welchen Menschenmengen mittlerweile gespielt wird und welche Erfolge bereits gefeiert wurden, ersparen wir euch das und prĂ€sentieren lieber "Your Body Is A Weapon": soundcloud.com/thewombats/your-body-is-a-weapon
Ein animiertes Video gibt es hier: youtu.be/2Q74TyTUrTo

Produziert wurde "Your Body Is A Weapon" ĂŒbrigens von Eric Valentine (Queens of the Stone Age, Taking Back Sunday) in den Barefoot Studios in Los Angeles. WĂ€hrend wir den ersten neuen Track hören können, geht es fĂŒr die Jungs noch einmal ins Studio, um das Album fertigzustellen.

www.thewombats.co.uk/
www.facebook.com/thewombatsuk
Bookmark and Share



PASSENGER - Videopremiere "Holes" zur Single-Veröffentlichung | 16.09.2013

Der Singer-Songwriter Mike Rosenberg, besser bekannt als Passenger, kann bislang auf ein sehr aufregendes und erfolgreiches Jahr 2013 zurĂŒckblicken.

Die weltweite Erfolgsstory begann mit seinem Hit „Let Her Go“, welcher allein in Deutschland 5 Wochen die Nummer 1 der Singlecharts besetzte. Die Single verkaufte sich in Deutschland und Großbritannien ĂŒber 1,2 Mio. Mal und erreichte ebenso wie das Album „All the little lights“, das letztes Jahr erschienen ist, in unzĂ€hligen europĂ€ischen LĂ€ndern Gold- und Platinstatus.

Diese - ziemlich einmalige - Erfolgsgeschichte begann schon 2011, als Flea Hoefl-von Loehneysen, die Frau des Labelchefs von Embassy Of Music, in den Gassen von Melbourne/Australien den „Busker“, (also Strassenmusiker) Passenger sah - und gleich von seiner einzigartigen Stimme und PrĂ€senz begeistert war. Sozusagen „von der Straße weg“ nahm das Label Mike unter Vertrag und begleitet seitdem seine Karriere.

Nach einer sehr erfolgreichen Europatour mit Ed Sheeran, einer eigenen Solotour und vielen weiteren weltweiten Festivalgigs ist der sympathische KĂŒnstler nun mit seiner zweiten Single „Holes“ zurĂŒck.

Die Single wurde just von Passenger/ Mike Rosenberg komplett neu arrangiert und produziert und wird am heutigen Freitag, den 13.09.2013, ĂŒber das Berliner Label Embassy of Music veröffentlicht.

Das Video zu "Holes" hat soeben bei MyVideo Premiere gefeiert: http://www.myvideo.de/watch/9218565/Passenger_Holes

Live kann man Passenger an folgenden Terminen sehen. Wenn man schnell war - die Tour ist bereits komplett ausverkauft:

Indoor Tour November 2013:
Veranstalter: FKP Scorpio
04.11. Hamburg, Docks
05.11. Hamburg, Docks
07.11. Köln, E-Werk
08.11. Frankfurt, Gibson
10.11. Berlin, Astra
12.11. MĂŒnchen, TonHalle

http://passengermusic.com
Bookmark and Share



FRANZ FERDINAND - und der Splatter lĂ€sst grĂŒĂŸen: Video zu Evil Eye | 12.09.2013

Wir wissen nicht genau, ob eure MĂ€gen um die Uhrzeit schon dafĂŒr bereit sind, aber es gibt ein neues Franz Ferdinand Video.
Beim Video zu "Evil Eye" wird an Splatter nicht gespart. Oder wie es Alex Kapranos, der Frontmann der Band, ausdrĂŒckt: “The video is a gruesome blood orgy eye stab death romp wide-oh creep necro fest, play this on the telly if you dare you fuckers.”

Gedreht wurde das Video von der amerikanischen Regisseurin Diane Martel: “This is a creepy nasty video for my dear friends and my favourite band. I’m proud to be part of this brilliant album’s visuals!”

Das Video findet ihr an dieser Stelle: http://www.dooloop.tv/video/4004939/franz-ferdinand-evil-eye/

"Evil Eye" findet man auf dem neuen Album der Band: "Right Thoughts, Right Words, Right Action". Es ist das erste Album der Band seit dem 2009'er "Tonight" und wurde in Kapranos' Studio in Schottland, in McCarthys Sausage Studios in London, im Club Ralph und auf ein paar Reisen nach Stockholm und Oslo aufgenommen. Seit dem 23. August steht dies in den LĂ€den.

FĂŒr MĂ€rz nĂ€chsten Jahres freuen wir uns außerdem weitere Live-Termine der Band ankĂŒndigen zu können:

Franz Ferdinand
presented by Marek Lieberberg
11.03.2014 Hamburg, Docks
12.03.2014 Köln, Palladium
30.03.2014 Wiesbaden, Schlachthof
31.03.2014 MĂŒnchen, Zenith

Bitte nehmt die Termine und das Video bei euch auf. Wenn ihr euch traut.
Danke und viele GrĂŒĂŸe,
Vivien

Website: http://www.franzferdinand.com
Facebook:https://www.facebook.com/officialfranzferdinand
Twitter:https://twitter.com/Franz_Ferdinand
YouTube: https://www.youtube.com/xfranzferdinandx
Instagram: @franz_ferdinand
Vine: Franz Ferdinand
Tumblr: http://rightthoughtsrightwords.tumblr.com Bookmark and Share



Hooded Fang: ab jetzt auf Tour | 10.09.2013

“We've been to the moon and back. There were really amazing times and really rough times... like any journey to the moon. We ate crocodile balls, slept on floors and couches, watched TV and movies, and looked out the window in between. All this steady instability must have influenced Gravez.” April Aliermo (bass)

Der Herbst (buh!) scheint gerade anklopfen zu wollen, da bringen die Kanadier von Hooded Fang noch einmal ein bisschen Sonne und Surflaune mit. Ab jetzt ist die Band auf Tour und kann in folgenden StÀdten live gesehen werden:

Hooded Fang - Live
08.09.2013 Köln - Blue Shell
11.09.2013 Hamburg - Molotow Bar
12.09.2013 Hannover - Glocksee
13.09.2013 Berlin - Magnet
14.09.2013 MĂŒnchen - Atomic Cafe

Im Mai erschien mit "Gravez" das neue, zweite Album der Band. Ein windschiefes, irres StĂŒck bewegenden Punk Pops in dem jeder Track klingt wie eine interstellare Spritztour durch Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis".

“It’s not called Gravez for any real reason but may refer to the impending lurk of death,” erzĂ€hlt SĂ€nger und Produzent Dan Lee. “Some of it is about instances in life, some of it general imagery, or nonsense.”

Das Video zu "Graves" seht ihr bei den Kollegen von Noisey: http://noisey.vice.com/de/music-video-premieres/exklusive-videopremiere-hooded-fang-gravez

http://hoodedfangmusic.wordpress.com/
Bookmark and Share



Wooden Shjips kĂŒndigen Album und Tour an - Interviews in Berlin | 05.09.2013

Der Weg der Wooden Shjips fĂŒhrt kontinuierlich vom Psychedelic-Underground bis hin zum Rock 'n' Roll. Mit jeder Veröffentlichung fand die Band neue Möglichkeiten, ihren berauschenden Psychedelic-Rock in minimalistische Meisterwerke zu verwandeln und die LĂŒcke zwischen der benebelten Freiheit von Les Rallizes Denudes und Crazy Horse sowie der SimplizitĂ€t von Suicide oder The Velvet Underground zu schließen. "Back To Land", das neue Album der Wooden Shjips, ist das erste Album welches außerhalb von San Francisco entsanden ist.

Der Umzug nach Portland scheint seine Spuren hinterlassen zu haben: matte, geerdete Töne wurden dem Sound-Reportoire hinzugefĂŒgt ohne den modern psychisch angehauchten Kern aufzugeben.
In vielen Songs herrscht eine Helligkeit, mit der die Band bereits in jĂŒngster Vergangenheit flirtete, allerdings nie den finalen Schritt wagte. Die nervöse Dringlichkeit von "West" wich einem gesunden Selbstvertrauen in die ineinandergreifenden Gitarren und Orgelgroove. Die ErgĂ€nzung einer akustischen Gitarre trĂ€gt wĂ€hrenddessen dazu bei, dass die Band einige ihrer direktesten und zugleich melodischsten Songs ihrer Karriere geschrieben hat.

Dennoch bleibt der Haupttenor nach wie vor "Shjips"-typisch: Verzerrte Riffs, modale Keyboards und knackig, intensive Drum-Sounds. Dazwischen: Gitarrenlinien, die sich zwischen Vorder-und Hintergrund bewegen und so eine detaillierte Energie freilÀsst.

"Back To Land" wurde von Kendra Lynn in den Jackpot Recording Studios in Portland in 11 Tagen aufgenommen und von Larry Crane gemischt.
"Back To Land" ist ein Durchbruch fĂŒr die Wooden Shjips: nuanciert, abwechslungsreich und sĂŒchtig machend! In Deutschland erscheint das Album am 15. November via Thrill Jockey / Rough Trade.

Die Band wird am 16. September in Berlin fĂŒr Interviews zur VerfĂŒgung stehen.
Bie Interesse meldet euch gerne.

Desweiteren wird die Band im Dezember fĂŒr zwei Daten nach Deutschland kommen und "Back To Land" live vorstellen:
03.12.2013 - Berghain, Berlin
04.12.2013 - King Georg, Köln

Einen Albumteaser findet ihr an dieser Stelle: https://vimeo.com/71853120

http://www.woodenshjips.com/
Bookmark and Share



Arctic Monkeys - | 05.09.2013

Diesen Freitag erscheint das neue Arctic Monkeys Album "AM" ĂŒber Domino in Deutschland. Wir können uns kaum vorstellen, dass es jemand noch nicht mitbekommen hat, aber ab jetzt steht dies bei iTunes vorab komplett zum Stream bereit.
Hier geht's zu "AM": http://po.st/iTunesAM

"AM" wurde in L.A., der derzeitigen Wahlheimat der Band, in einem kleinen Studio in East Hollywood mit dem Langzeit-Kollaborateur der Arctic Monkeys, James Ford, aufgenommen.
Darauf nimmt die Band die besten Elemente der beiden VorgĂ€nger auf und gibt ihnen einen neuen, frischen Dreh. Wenn es um den "typischen" AM-Sound geht, dann fĂŒhrt es vielleicht zu weit, zu behaupten, dies sei das G-Funk Album der Arctic Monkeys, aber sicherlich findet sich das skurrile Echo von Warren G’s “Regulate” hier und da im Sound des Albums wieder. “Wenn jemand fragt, ob dies ein West Coast Album sei, hĂ€tte diese Frage normalerweise eine andere Konnotation, aber das ist genau das, was es fĂŒr uns bedeutet”, stimmt Turner zu.

Im November kann man die Band um Alex Turner live in Deutschland sein.

Hier alle Termine:
04.11.2013 - Stadthalle (Offenbach)
05.11.2013 - Columbiahalle (Berlin)
11.11.2013 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
12.11.2013 - Zenith (MĂŒnchen)

Das aktuelle Video zu "Why'd You Only Call Me When You're High?" seht ihr hier: http://www.tape.tv/musikvideos/Arctic-Monkeys/Whyd-You-Only-Call-Me-When-Youre-High


www.arcticmonkeys.com
www.dominorecordco.de
Bookmark and Share



MUSO - Tour startet diese Woche | 03.09.2013

"Beeindruckend", "großspurig", "genialer Lyriker", "verrĂŒckter Hochstapler", "sperrig", "tiefblickend", "herrlich unstringent", "verstrahlt", "eindrucksvoll" - die Kritiken zu Musos DebĂŒtalbum (und durchaus auch zum Coverartwork) waren so vielfĂ€ltig wie zahlreich. Nun wird es Zeit "Stracciatella Now" auch auf die BĂŒhne zu bringen.

Ab diesen Donnerstag steht der Heidelberger Post-Rapper, Post-Popper, Post-wir-denken-uns-ein-neues-Genre-aus-KĂŒnstler in den KonzertsÀÀlen des Landes.
In folgenden StÀdten kann man Muso live sehen:

MUSO | STRACCIATELLA NOW TOUR
September 2013 | prÀsentiert von Intro, Juice, Noisey, Chimperator + Popanz
05.09.2013 - Stuttgart Rocker 33
06.09.2013 - Kaiserslautern Kammgarn
07.09.2013 - Mannheim Schlossfest
10.09.2013 - Köln GebÀude 9
11.09.2013 - MĂŒnster Gleis 22
12.09.2013 - Berlin Bi Nuu
13.09.2013 - Erfurt Centrum Klub
16.09.2013 - Augsburg Ostwerk
17.09.2013 - MĂŒnchen Kranhalle
20.09.2013 - Karlsruhe Tempel
26.09.2013 - Frankfurt Nachtleben
27.09.2013 - Hamburg Reeperbahn Festival
28.09.2013 - Heidelberg Karlstorbahnhof

Tickets: www.adticket.de/muso.html
Facebook-Tourevent: www.facebook.com/events/646370988716055/

Zur Tour gibt es an dieser Stelle noch einen hĂŒbschen Teaser: http://youtu.be/HNcZf5QkDvo

Gemeinsam mit Multi-Instrumentalist Konstantin Gropper (Get Well Soon) und Sizarr-Produzent Markus Ganter bastelte Muso sein DebĂŒt "Stracciatella Now", dass im Juli erschienen ist:
"Mit seinem lange erwarteten Album 'Straciatella Now' untermauert der Heidelberger den ihm schon seit einiger Zeit vorauseilender Ruf als Ausnahmeerscheinung. Texte, Tonart und Technik des MCs sind unverwechselbar und vereinen sich zu Liedern, die mit wachen Augen durch die Dunkelheit wandern." (Intro 07-08/13)

"(...) hier trifft doppelbödige Assoziationslyrik auf perfekt ausproduzierte Instrumentale. Mittzwanziger Bestandsaufnahmen und -eingestĂ€ndnisse treffen auf epische Weiten aus Orgeln und Drums. Derart eigen klang deutscher HipHop selten. Groß!" (Interview.de 07/13)

ttps://www.facebook.com/musobeach
https://twitter.com/musobeach
http://www.stracciatellanow.de
Bookmark and Share



Poliça – im Januar auf Tour, Heute auf iTunes! | 02.09.2013

Letztes Jahr waren Poliça die Band der Stunde: Das DebĂŒtalbum „Give You The Ghost“ wurde gelobt, bewundert und zum Konsensalbum des Jahres: „Geisterhaft, fließend, kraftvoll, sehnsĂŒchtig, traumwandlerisch und variantenreich“. Die Auftritte der Amerikaner aus Minneapolis waren ganz fix ausverkauft, die Konzerte begeisterten. Die Berliner Zeitung schrieb nach der Show im vergangenen Juni: „Vom ersten Moment an glaubt man sich in einer gewaltigen Welle zu befinden: ein Wogen des Klangs, eine kollektive Bewegung, die aus den musizierenden Menschen auf der BĂŒhne eine unauflösliche, erhabene Einheit erzeugt.“
Ohne Gitarren, ohne Keyboards auf der BĂŒhne, dafĂŒr mit zwei Schlagzeugern setzten Poliça und die wunderbare SĂ€ngerin und Performerin Channy Leaneagh einen Fixpunkt aus Rhythmus und Bass, aus Electronica, Folk und R’n’B, aus Sound, Klang und GefĂŒhl. Oder wie es noch einmal die Berliner Zeitung sagte: „Ein denkwĂŒrdiger, großer, ĂŒberwĂ€ltigender Abend!“

Jetzt steht der zweite große Wurf an: Poliça veröffentlichen am 18. Oktober ihr zweites Album „Shulamith“. Zwei StĂŒcke sind bereits im Netz hörbar. Da ist zunĂ€chst das etwas zurĂŒckgelehnte „Tiff“, featuring Justin Vernon von Bon Iver (erinnert sich noch jemand, dass er Poliça zur „best band I’ve ever heard“ erkoren hat?), und die erste Single „Chain My Name“, bei der es sehr viel flotter zur Sache geht. Fest steht: „Shulamith“ ist das zweite Meisterwerk aus dem Hause Poliça und lĂ€sst fĂŒr die Tour im kommenden Januar nur das GrĂ¶ĂŸte erwarten.

Poliça live:
25. Januar 2014 Hamburg - Uebel & GefÀhrlich
27. Januar 2014 Berlin - Heimathafen
28. Januar 2014 Köln - Kulturkirche

Tickets in Hamburg und Berlin fĂŒr 17 Euro, in Köln fĂŒr 18 Euro jeweils zzgl. GebĂŒhren.

Und schon heute Abend gibt es – falls gewĂŒnscht – einen Live-Eindruck: Poliça tritt beim iTunes Festival im Londoner Roundhouse auf, der Auftritt wird in Echtzeit (und “On Demand”) gratis gestreamt. Ab 20.45 Uhr ist die Band live via iTunes auf Computern, iPads, iPhones, ... ĂŒber die iTunes Festival App zu hören – oder auf dem auf dem Heimkino via Apple TV. Mehr Details dazu hier: www.itunes.com/festival

Den etwas verstörenden Teaser zu "Shulamith" findet ihr hier: youtu.be/TgGYa8svais


http://thisispolica.com
http://www.facebook.com/thisispolica
https://twitter.com/thisispolica
http://soundcloud.com/polica
Bookmark and Share



STEREOPHONICS: Auf Platz 5 der englischen Albumcharts | 30.08.2013

Das wird den Stereophonics wahrscheinlich ein LĂ€cheln entlocken: Kelly Jones (vocals/guitar), Richard Jones (bass), Adam Zindani (guitar) und Jamie Morrison (drums) haben es auf Platz 5 der englischen Albumcharts geschafft!

Bereits Anfang des Jahres, am 01.03.2013, veröffentlichten die Stereophonics ihr Album "Graffiti an the Train" via dem eigenen Label Stylus Records / Indigo.
Darauf folgten die Tour durch England und Auftritte im Juni beim Rock am Ring und Rock am Park in Deutschland.
Momentan sind sie auf erfolgreicher Welttournee und begeistern ihre Fans.

„[Die Stereophonics] hinterlassen einen souverĂ€nen Eindruck der UniversalitĂ€t,
getragen von Kelly Jones' genialem Songwriting und seiner sensationell prĂ€senten Stimme.“
(DPA 03/13)

„Kelly Jones und seine Truppe vollziehen mit ihrem achten Studioalbum einen recht markanten Richtungswechsel. 'Violins And Tambourines' und 'In A Moment' vermitteln perfekt das 'on the road'-Feeling, 'Been Cought Cheating' und 'No-one's Perfect' zelebrieren emotionsgeladenes Innehalten, vor allem aber ĂŒberwĂ€ltigt das epische 'Roll The Dice' mit echter Breitwand-Opulenz. Interessant, wie sich die Stereophonics nach so langer Zeit noch weiterentwickeln(...)“ (Classic Rock 03/13)

Hier gibt es ein schönes Video, in dem die Stereophonics mit ihren LivequalitĂ€ten ĂŒberzeugen:
Radio Theatre in London am 27.08.2013:
www.stereophonics.com/news/post/graffiti-on-the-train-live-at-the-bbc-radio-2-in-concert

ZusÀtzlich gibt es das neue Video zu ihrem Song "We Share The Same Sun": https://vimeo.com/69479492


www.stereophonics.comwww.stereophonics.com
Bookmark and Share



GREY REVEREND: Diesen Freitag erscheint das neue Album "A Hero's Lie" | 27.08.2013

„Grey Reverend hat ein Singer-Songwriter-Album fabriziert, dass unaufgeregt Songs prĂ€sentiert, die nach Tiefe und Freundschaft schielen, die wirklich aus erster Hand stammen und so sehr realistisch berĂŒhren. Sie haben Seele. Sie allein werden ĂŒberleben, egal was auch passiert. Kein Fakegetue, kein billiger Effekt. Neben Martin Rossiter ist Grey Reverend die Überraschung des Jahres 2013. Empfehlung!“ (JahrgangsgerĂ€usche 08/13)

Diesen Freitag erscheint Grey Reverends neues Album „A Hero's Lie“ bei Motion Audio, dem Sub-Label von Ninja Tune.
Zuletzt konnte man den Singer/Songwriter aus Brooklyn auf „First Fires“, der letzten Single von Bonobos neuem Album, hören.

Wie seine EinflĂŒsse und die KĂŒnstler mit denen er oft verglichen wird – z.B. Elliott Smith, Jose Gonzales, Ray Lamontagne und Will Oldham - ist L.D. Browns Arbeit roh, sowohl emotional als auch musikalisch. Seine Songs sind getragen von seiner ergreifenden Stimme und seinem unverwechselbaren Gitarrenstil.

Auf "A Hero's Lie" hat Grey Reverend seine Songs um bluesige Pianos, organische elektronische Akzente und strukturelle Elemente erweitert. Das Album wurde von ihm selbst produziert, perkussive Elemente, Keyboard, ein selbstgebautes Mellotron, sowie seine rythmische, raue Gitarre selbst eingespielt.

Hiermit könnt ihr euch schon auf das Album einstimmen:
* "Everlasting", die erste Single vom neuen Album, kann man hier hören: https://soundcloud.com/grey-reverend/everlasting-everything-radio
* "Lament", die B-Seite von "Everlasting", gibt es hier: https://soundcloud.com/grey-reverend/lament
* Mit "Nightingale" gibt es zudem einen Song als Free Track: http://www.clashmusic.com/news/grey-reverend-returns

http://greyreverend.com/
https://www.facebook.com/greyreverend
Bookmark and Share



"Fink Meets the Royal Concertgebouw Orchestra" - Live-Album erscheint am 11. Oktober | 23.08.2013

Letztes Jahr hatte Fink die große Ehre mit einem der besten Sinfonieorchestern der Welt aufzutreten: dem Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam. Finks Musik wurde zu diesem Zweck von Komponist und Dirigent Jules Buckley, einem der gefragtesten Arrangeure Europas, passend neu arrangiert. Buckleys instinktives VerstĂ€ndnis die Kraft eines Orchesters zu nutzen um aktuelle Musik zu vertonen, grenzt an GenialiĂ€t. Nun freut sich Ninja Tune das brilliante Ergebnis veröffentlichen zu können.

"Fink Meets the Royal Concertgebouw Orchestra" erscheint am 11. Oktober auf Deluxe Doppel-LP, CD und Download.

"Yesterday Was Hard On Us" gibt es in der neuen Version an dieser Stelle als Free Download, den Embed-Code fĂŒr das Widget findet ihr hier: ninjatune.net/article/2013/aug/22/fink-meets-the-royal-concertgebouw-orchestra-live-album-released-14-october
Und das Video der Live-Version an dieser Stelle: youtu.be/qvsfRSm9Au4

Finks Drummer Tim Thorton beschreibt das GefĂŒhl zum ersten Mal den Opener "Berlin Sunrise" im neuen Gewand zu hören besonders gut: "Nothing will ever beat the first time the RCO kicked-in behind me, on that first rehearsal day. The best analogy I can come up with is this: imagine sitting in your car, pressing down the accelerator, and instead of the whirr and buzz of your ten-year-old Toyota Corolla, you get the sound and rumble of a Boeing 747 jet engine. That’s what it felt like for me."

Das Album kommt, wie die meisten Fink Veröffentlichungen, in einer schönen, hochwertigen Verpackung, passend zur Musik: das Booklet beeinhaltet Fotografien von Tommy N Lance, die das Erlebnis eines derart großen, komplexen Konzertes dokumentieren. Die Liner Notes kommen von Thornten und Fink selbst.
Bookmark and Share



BRAIDS: Diesen Freitag erscheint ihr neues Album “Flourish // Perish” | 21.08.2013

“Flourish // Perish” heißt das neue BRAIDS Album, das diesen Freitag via Full Time Hobby erscheint. Beim Exclaim steht es jetzt komplett zum Stream bereit:
http://exclaim.ca/MusicVideo/ClickHear/braids-flourish_perish_album_stream


„Es ist eine sanfte, in die Tiefe reichende Musik, die Melodien ganz komfortabel in Loops und HallrĂ€umen entstehen lĂ€sst. Wenn wir das jetzt Elektro-Pop nennen, dann eigentlich nur, weil Flourish // Perish manchmal so wie die Platte klingt, die Björk aufnehmen sollte, um wieder von ihrem Multimedia-3D-App-Trip runterzukommen.“ (Musikexpress 08/13, 4 out of 6)
"(...) if Native Speaker drew its power from being the proverbial tip of the iceberg, Flourish // Perish is the iceberg itself, impressive and monolithic, cold and impenetrable." (Pitchfork.com 08/13)
"(...) a masterclass in restrained beauty." (NME.com 08/13)

“Flourish // Perish”, das neue Album der Kanadier Braids, zeigt die StĂ€rke der Band als Kollektiv und ihre aufkommende Vorliebe fĂŒr elektronische Musik. Bei BRAIDS tanzen und streiten die organischen, aber komplexen Rhythmen mit sparsam eingesetzten Sounds, die hĂ€ufig zerlegt und neu gemischt werden. Verwoben mit diesem Sound ist die Stimme von Raphaelle Standell-Preston, die ĂŒbrigens auch im Video zu "In Kind" zu sehen ist, die ergreifende Texte erzĂ€hlt und durch ihre persönliche Performance den Zuhörer direkt in den Bann zieht.
Aufgenommen wurde “Flourish // Perish” abgeschottet in ihrem Studio in Montreal.

BRAIDS werden beim Berliner Showcase Festival "First We Take Berlin" live auftreten:
05.09.2013 - First We Take Berlin! (Berlin)

Zur Single "In Kind" gibt es hier das Video: http://youtu.be/_Xk-s4fCCwc
"There's something nobody tells you about Raphaelle Standell-Preston (...)" - ein interessantes Interview & Feature zur Band findet man ebenfalls beim Exclaim: klick!

braidsmusic.com/
Bookmark and Share



PURE BATHING CULTURE - "Moon Tides" im Stream / live beim Reeperbahn Festival | 21.08.2013

"Moon Tides", das DebĂŒt von Sarah Versprille und Daniel Hindman aka Pure Bathing Culture erscheint in Deutschland diesen Freitag.
Ab jetzt steht das Album beim Guardian vorab komplett zum Stream bereit:
www.theguardian.com/music/musicblog/2013/aug/15/pure-bathing-culture-moon-tides-album-stream

"Pure Bathing Culture (...) make music for the last days of summer. Recalling the gauzy, sun-dappled haze of Beach House and the dreamier side of Fleetwood Mac, these are nine pillowy songs to bury yourself in." (Guardian 08/13)

„Ein Amalgam aus Prefab Sprout und den Cocteau Twins mit den technischen Produktionsmitteln der Zehnerjahre. MĂ€dchenmusik fĂŒr den Sommer. Bester neuer Portland-Sound.“ (Rolling Stone 08/13)

"Sarah Versprille‘s warmly glowing voice and disarming way with words never fail to tug at our heartstrings" (Gorilla vs the Bear)


Pure Bathing Culture ziehen 2011 gemeinsam von New York nach Portland, Oregon, und kreieren in zwei Jahren den Sound, der unverkennbar ihr ganz eigener ist: ansteigende Synths, harmonische Keyboardakkorde und schimmernde E-Gitarren gehen im Gleichschritt mit krĂ€ftigen Drum Machine Sounds. DarĂŒber schwebt fast wie im Traum Sarah Versprilles kristallklare Stimme. Es ist ein Sound, der ab und an in der Vergangenheit Inspiration sucht - Talk Talk, Prefab Sprout, Cocteau Twins - dann jedoch seinen Blick fest auf die Gegenwart richtet.

„Moon Tides“ ist nach der ersten gleichnamigen EP der Band das DebĂŒt Album und wurde erneut mit Produzenten Richard Swift (The Shins, Foxygen) in seinem National Freedom Studio in Cottage Grove, Oregon aufgenommen.

Im September kann man Pure Bathing Culture auch zum ersten Mal live in Deutschland sehen. Die Band wird beim Reeperbahn Festival in Hamburg spielen:
28.09.2013 - Hamburg @ Reeperbahn Festival

Bei Soundcloud steht "Dream The Dare" zum freien Download bereit:
soundcloud.com/purebathingculture/dream-the-dare
Bei Bandcamp findet man zudem ihr Cover von "Dreams" von, ha!, Fleetwood Mac: purebathingculture.bandcamp.com/

www.purebathingculture.com/
www.facebook.com/purebathingculture
Bookmark and Share



FRANZ FERDINAND: "Right Thoughts, Right Words, Right Action" vorab im Stream | 20.08.2013

Diesen Freitag erscheint mit "Right Thoughts, Right Words, Right Action" das neue Album von Franz Ferdinand via Domino.

Ab jetzt gibt es das bei NPR vorab komplett im Stream: www.npr.org/2013/08/19/210175096/first-listen-franz-ferdinand-right-thoughts-right-words-right-action?refresh=true


"Right Thoughts, Right Words, Right Action" ist das erste Album der Glasgower Band seit dem 2009er Album "Tonight".
Die zehn Songs haben alles, was Franz Ferdinand seit ihrer Zeit an der Glasgower Art School in die ganze Welt verbreitet haben: bildgewaltige, detailverliebte Lyrics, schwergewichtige Hooklines, ihre eigene, Ă€sthetische Vision und die verblĂŒffende FĂ€higkeit, kĂŒnstlerische Sensibilitat mit Pop-Appeal zu verschmelzen.

Aufgenommen wurde das Album wĂ€hrend des letzten Jahres in Kapranos' Studio in Schottland, in McCarthys Sausage Studios in London, im Club Ralph und auf ein paar Reisen nach Stockholm und Oslo. Alex Kapranos, gefragt nach einem Kommentar zum Album, antwortet: „The Intellect vs. The Soul, played out by some dumb band.“

Franz Ferdinand sind nach wie vor Alex Kapranos, Nick McCarthy, Bob Hardy und Paul Thomson.

Das Video zur Single "Love Illumination", gedreht von Regisseur Tim Saccenti, findet ihr hier: www.tape.tv/musikvideos/Franz-Ferdinand/Love-Illumination
Ein Making Of zum Album an dieser Stelle: klick!
Bookmark and Share



BARBAROSSA: neues Video zu | 16.08.2013

Letzten Freitag erschien mit "Bloodlines" das neue Album von Barbarossa. Jetzt gibt es zur Single "Pagliacco" ein hĂŒbsches Video. Fight Club unter Clowns. Aber seht selbst.

Das Video hat eben bei tape.tv Premiere gefeiert, den Embed-Code schicke ich euch auf Anfrage gern zu:
www.tape.tv/musikvideos/Barbarossa/Pagliacco


„So fragil, dass es manchmal wie ein Puzzle in Einzelteile zerfĂ€llt. Aber genau darin liegt der Reiz dieser zarten, ja zĂ€rtlich elektrifizierten Folk- und Soul-Meditationen: dass sie produktionstechnisch eben nicht fĂŒr die Hipster-Disco-Lounge maßgeschneidert sind wie ein kleiner James Blake (
) sonder immer auch verschnaufen können in Momenten der Unfertigkeit, der Nicht-Perfektion.“ (Rolling Stone 08/13)

"Ein schönes Werk voller musikalischer Perlen." (Faze 08/13)

Barbarossa ĂŒberzeugte das deutsche Publikum bereits mit Junip und JosĂ© GonzĂĄlez, doch nun beweist der Mann dahinter, James MathĂ©, erneut, dass er auch allein ein zauberhaftes Werk auf die Beine stellen kann. Dabei ist das Musizieren nicht ganz uneigennĂŒtzig: "Mein Songwriting ist fĂŒr mich eine Art RĂŒckzugspunkt, eine Sinnfindung, ein Luftholen," erzĂ€hlte er vor kurzem im Motor.de Interview.

In Deutschland kann man Barbarossa im September live sehen:
24.09.2013 - Studio 672 (Köln) | live
25.09.2013 - Schocken ( Stuttgart) | live
26.09.2013 - Zoom (Frankfurt) | live
27.09.2013 - Reeperbahnfestival (Hamburg) | live
28.09.2013 - Berlin Independent Night (Berlin) | live

Den Sinah Remix von "Turbine" gibt es an dieser Stelle als Free Download:
soundcloud.com/memphisindustries/barbarossa-turbine-sinah-remix

www.facebook.com/barbarossamusic
www.Barbarossamusic.com
Bookmark and Share



YUCK – weiterer Song & Details zum neuen Album | 15.08.2013

"I don't wanna wait forever / I don't wanna wait / I want it now"

Nach "Rebirth", dem ersten Song vom neuen Yuck Album, teilt die Band aus London jetzt mit "Middle Sea" einen weiteren vielversprechenden Song mit Max Bloom am Gesang:
http://youtu.be/71Jv6iQrm8o

"(...) gloriously bleary “Middle Sea,” a piece of prime ’90s-style effects-pedal comfort-food with the sort of crustily triumphant chorus hook that would make J Mascis proud. Also, is that a trumpet? I think that’s a trumpet!" - Stereogum

""Middle Sea" is an effervescent rock anthem that's as defiant as it is promising." - Rollingstone.com

Zum neuen Track gesellen sich Artwork, Tracklisting und Albumtitel des zweiten Yuck-Albums: "Glow & Behold" heißt das neue Werk und erscheint in Deutschland via Caroline International am 04. Oktober. Das Artwork findet ihr anbei, das Tracklisting an dieser Stelle:

Tracklisting "Glow & Behold"
01 Sunrise in Maple Shade
02 Out of Time
03 Lose My Breath
04 Memorial Fields
05 Middle Sea
06 Rebirth
07 Somewhere
08 Nothing New
09 How Does It Feel
10 Twilight in Maple Shade (Chinese Cymbals)
11 Glow & Behold

2011 konnten Yuck mit ihrem gleichnamigen DebĂŒt-Album begeistern: eine Band fĂŒr die allein leidenden Jugendlichen, die verspĂ€tete musikalische Vertonung von "Willkommen im Leben" und natĂŒrlich direkt Kritikerliebling, weil hier nichts staubt, sondern trotz Anlehnung an Helden wie J Mascis neu und eigen klingt.

"Rebirth" steht auf der Website der Band weiterhin als Free Download bereit:
www.yuckband.com/
Bookmark and Share



White Hills: ab jetzt bei Pitchfork komplett im Stream | 14.08.2013

"Fuck you. We are here. We rock, therefore we are"

Diesen Freitag erscheint mit "So You Are... So You'll Be" das neue Album der White Hills bei Thrill Jockey.
Bei Pitchfork gibt es das ab jetzt vorab komplett im Stream:

pitchfork.com/advance/179-so-you-are-so-youll-be/

White Hills sind schwer zu fassen. Eine Band, mit unzĂ€hligen Outputs (zuviele um sie zu nennen, zu genial um Highlights zu listen) und eine Band, die sich eher als Kollektiv definiert als eine klassische Gruppen-FĂŒgung. Dave W. und Ego Sensation sind die einzigen Konstanten in diesem Stelldichein und prĂ€sentieren auf ihrem achten Studio-Album ein verworrenes Konstrukt zwischen Space-, Kraut-, Lo-Fi-, und psychedelischem Stoner-Rock.

Man kommt kaum hinterher und es ist schwer zu beschreiben, was einem Thrill Jockey hier vorlegen. Allerdings - und das sei mit Nachhall gesagt - erschließt sich dieses Album von Zeit zu Zeit. Es ist dreckig und schockt, es verwirrt und lĂ€sst den Hörer durchaus fragend zurĂŒck. Man könnte diesen Trip auch als Kunst bezeichnen und in stundenlangen Analysen hinterfragen, doch das wĂ€re zu schade.
Die Theorie muss zurĂŒckgelassen werden und wir, die Hörer, mĂŒssen uns bewusst auf das Extrem einlassen und die Extase zelebrieren.

SĂ€nger Dave W. findet dafĂŒr die richtigen Worte: “Heavy psychedelic music can deliver the thinking mind through a door to the greater universe. I want people to find a space for meditation. We all are constantly barraged and beaten down with a lot of bullshit today. Personally, I find that spaced-out extreme music transports me to a very tranquil place. I hope, more than anything, our music brings others to that place of enlightenment and ecstasy."

Live kann man White Hills hier sehen:
11.10.2013 - Komma (Esslingen)
12.10.2013 - Vortex (Siegen)
13.10.2013 - Hafenklang (Hamburg)
14.10.2013 - Sonic Ballroom (Köln)

"In Your Room" steht hier weiterhin zum Free Download bereit: http://snd.sc/12Brn2a

whitehillsmusic.
tumblr.com/

Bookmark and Share



ARCTIC MONKEYS - Video zu Why'd You Only Call Me When You're High? | 14.08.2013

Die Arctic Monkeys veröffentlichen ihr fĂŒnftes Album “AM” am 6. September 2013 in Deutschland.
Im neuen Video zum umwerfenden Song "Why'd You Only Call Me When You're High?" begleiten wir SÀnger Alex Turner nach einem Pub-Abend durch's HeimatstÀdtchen. Was dem "band guy" so passiert, sollte man sich anschauen.

Das von Nabil Elderkin gedrehte Video, das bei tape.tv Premiere gefeiert hat, seht ihr hier:
www.tape.tv/musikvideos/Arctic-Monkeys/Whyd-You-Only-Call-Me-When-Youre-High

"Why'd You Only Call Me When You're High?" ist nach "Do I Wanna Know" bereits der zweite Song aus dem Album, das in L.A., der derzeitigen Wahlheimat, in einem kleinen Studio in East Hollywood und mit dem Langzeit-Kollaborateur der Arctic Monkeys, James Ford, aufgenommen wurde.

AM nimmt die besten Elemente der beiden VorgĂ€nger auf und gibt ihnen einen neuen, frischen Dreh. Wenn es um den "typischen" AM-Sound geht, dann fĂŒhrt es vielleicht zu weit, zu behaupten, dies sei das G-Funk Album der Arctic Monkeys, aber sicherlich findet sich das skurrile Echo von Warren G’s “Regulate” hier und da im Sound des Albums wieder. “Wenn jemand fragt, ob dies ein West Coast Album sei, hĂ€tte diese Frage normalerweise eine andere Konnotation, aber das ist genau das, was es fĂŒr uns bedeutet”, stimmt Turner zu.

“AM” erscheint am 6. September 2013 via Domino in Deutschland.

Im November kann man die Band um Alex Turner live in Deutschland sein.
Hier alle Termine:

04.11.2013 - Stadthalle (Offenbach)
05.11.2013 - Columbiahalle (Berlin)
11.11.2013 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
12.11.2013 - Zenith (MĂŒnchen)

www.arcticmonkeys.com

www.dominorecordco.de
Bookmark and Share



Flow Festival 2013 Pressemitteilung vom 14.08.2013 | 14.08.2013

Das FLOW FESTIVAL bedankt sich fĂŒr ein wundervolles 10. Jahr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vom 7. bis zum 11. August wurde in Helsinki, Finnland, zum zehnten Mal das Flow Festival gefeiert.
Über vier Tage zog das Festival 61.500 begeisterte Besucher an, die in einmalig freundlicher und entspannter AtmosphĂ€re Acts wie Kraftwerk und ihre 3D Performance, Nick Cave & The Bad Seeds, Alicia Keys, My Bloody Valentine, Bat For Lashes, Public Enemy und viele weitere feierten. Eröffnet wurde das Festival bereits am Mittwoch von The Knife und ihrer "Shaking The Habitual" Show sowie Kate Boy. Insgesamt spielten ĂŒber 150 Acts auf 12 verschiedenen BĂŒhnen.

Neben dem musikalischen Rahmenprogramm prÀsentierte das Flow Festival 2013 wie auch schon in den vergangenen Jahre ein exquisites Rahmenprogramm an Filmen, VortrÀgen und Kunst. Desweiteren stellten sich Helsinkis interessanteste Restaurants vor und boten eine weit gefÀcherte kulinarische Auswahl an Essen und GetrÀnken.

Fotos vom Flow Festival findet ihr hier: http://www.flickr.com/photos/flowfestival/sets/
Außerdem gibt es von Cocoa ein tolles Video zum ersten Tag: http://vimeo.com/72034846

Das Line-Up 2013 umfasste u.a.:

The Knife / Alicia Keys / Kraftwerk 3D Show / Nick Cave & The Bad Seeds / Kendrick Lamar / Cat Power / My Bloody Valentine / Blixa Bargeld / Moderat / Public Enemy / Bat For Lashes / Grimes / Haim / Of Monsters And Men / Beach House / Disclosure / Junip / Parquet Courts / Maya Jane Coles / Godspeed You! Black Emporer / Austra / Julia Holter / Jens Lekman / Mount Kimbie / Angel Haze / Tensnake / Woods / Mykki Blanco und viele weitere.

Das 11. Flow Festival findet vom 8 - 10. August 2014 statt.

www.flowfestival.com
www.facebook.com/FlowFestiva
www.twitter.com/FlowFestival
Bookmark and Share



NIRVANAS | 13.08.2013

Es wĂ€re noch untertrieben, Nirvanas drittes und letztes Studio-Album "In Utero" als die am meisten polarisierende Platte des Jahres 1993 zu bezeichnen. Die ungeschmĂŒckte klangliche Rauheit der von Steve Albini produzierten Aufnahme legte einfach jede Nuance des höchst provokativen und doch verletzlichen Materials frei, das Kurt Cobain, Krist Novoselic und Dave Grohl jemals aufnehmen sollten. Nachdem der 1991 veröffentlichte VorgĂ€nger "Nevermind" an die 30 Millionen Exemplare verkauft hatte, somit im Alleingang den ehrlichen RockÂŽnÂŽRoll an die Spitze der Charts zurĂŒckbrachte, war "In Utero" die erste Platte, die Nirvana angesichts einiger Erwartungen seitens der Öffentlichkeit machten. Von den eröffnenden, quasi ungelenken Melodien von "Serve The Servants" bis zu den bittersĂŒĂŸen, abschließenden Spannungen von "All Apologies" war "In Utero" der Sound der unglaublichsten wenn auch widersprĂŒchlichsten RockÂŽnÂŽRoll-Band der Ära, auf dem Höhepunkt ihrer KrĂ€fte, die sich mit einem Image der Generations-Sprecher arrangierte, das sie selbst ĂŒberraschend eingeholt hatte – um schließlich diese inneren KĂ€mpfe zu ĂŒberwinden und die Platte zu machen, die sie machen musste. "In Utero" sei eine Menge Dinge, schrieb bei Veröffentlichung des Albums David Fricke im "Rolling Stone": "Brillant, korrosiv, wĂŒtend und nachdenklich, meistens alles gleichzeitig. Aber mehr als alles andere ist es ein Triumph der Willenskraft."

Dem (unwissentlichen) Schwanengesang der einflussreichsten KĂŒnstler der 1990er gedenkt die Universal Music Group mit einer Multi-Format-Veröffentlichung zum 20-jĂ€hrigen JubilĂ€um von "In Utero", die sich ĂŒber insgesamt 70 remasterte, remixte, rare, unveröffentlichte und live mitgeschnittene Aufnahmen erstreckt.

Das Spektrum reicht von einer 3-CD/1-DVD Super Deluxe Edition zur remasterten digitalen Standard-Version des Original-Albums. Das exklusive Material der verschiedenen Ausgaben der JubilÀums-Neuveröffentlichung ist eine wahre Fundgrube aus ungehörten Demos, B-Seiten, Compilation-Tracks und Live-Material. Mit dabei sind:

Kurt Cobains handgeschriebene Songtexte.

Ein brandneuer Mix (von 2013) des gesamten Albums.

Die originalen, noch nie gehörten Mixe von Steve Albini von "Heart-Shaped Box" and "All Apologies".

Das erst kĂŒrzlich wieder ausgegrabene Nirvana-Instrumental "Forgotten Tune".

Dave Grohls ursprĂŒngliches Solo-Demo von "Marigold" vom Dezember 1990 – die frĂŒhste veröffentlichte Komposition/Aufnahme Grohls.

Das Faksimile eines vierseitigen Briefs von Albini an die Band, in dem er seine Ideen und PlĂ€ne darĂŒber darlegt, wie das Album klingen sollte.

Liner-Notes von Bobcat Goldthwait.

Eine remixte und remasterte CD mit der kompletten "Live And Loud"-Show von Nirvana vom 13. Dezember 1993 im Pier 48 in Seattle, prÀsentiert von der finalen Live-Besetzung Nirvanas mit Cobain, Novoselic, Grohl und Gitarrist Pat Smear.

ZusÀtzlich erscheint am 24. September 2013 die komplette "Live and Loud"-Show, die zusÀtzlich zum Konzert verschiedene unveröffentlichte Bonus-Darbietungen enthÀlt, auf einer einzelnen DVD und digital.

Die komplette Track-Liste der Super-Deluxe-Edition ist in der PM im Anhang aufgefĂŒhrt.
Mehr Details gibt es auf
http://www.nirvana.com/, @Nirvana und/oder www.facebook.com/Nirvana wie auch: www.nastylittleman.com/www.facebook.com/Nirvana
Bookmark and Share



ERDMÖBEL - Videopremiere von | 13.08.2013

„Wohohoho“ zitieren Erdmöbel aus „Kung Fu Fighting“ von Carl Douglas, dem One-Hit-Wonder von 1974. Markus Berges singt „Was in Erinnerung bleibt“, einen sofort unvergesslichen Refrain, und er beschwört immer wieder Seltsames wie einen „Vorhair-Nachhair-Frisiersalon“ und eine „Kaffeesatzversicherung“.
All das ist magisch, wippend, tanzbar, eingĂ€ngig. Und es ergibt ein ganz eigenes SpĂ€tsommergefĂŒhl! „Kung Fu Fighting“ ist eine Ode an die Magie der Erinnerung. Und ein fantastischer Vorgeschmack auf das neue Erdmöbel-Album, das ihren gefeierten VorgĂ€nger „Krokus“ noch ĂŒbertreffen soll.

„Kung Fu Fighting“ ist die erste Single-Auskopplung und Titeltrack des gleichnamigen neuen Erdmöbel-Albums, das am 27. September auf dem neuen Band-eigenen Label „jippie! industrie“ im rough trade Vertrieb erscheint.

Das Video dazu feiert jetzt bei Putpat.tv in Kooperation mit Musikexpress.de, Intro.de, Rollingstone.de und Greatest-Berlin.de Premiere und kann man hier sehen:
www.putpat.tv/w/MmMyYyMyMTky

Den Embed-Code könnt ihr bei uns anfragen: info@verstaerker.com

Auf dem neuen Album „Kung Fu Fighting“ nehmen Markus Berges und Mannen uns einmal mehr mit auf eine typische Erdmöbelreise: wir starten in Zollstock, es geht ĂŒber Oer-Erkenschwick und Emsdetten nach Biarritz, nach Shenzen, Guangzhou und dann ĂŒber Mumbai und die finnische See zurĂŒck nach Kölle. Die Musik reicht diesmal von moderner Klassik bis hin zu Steely-Dan-Referenzen; Peter und der Wolf trifft auf Sixties-Soundtracks, verdrehte Reggae-Rhythmen und umgebauten Meters-Funk. Das Zarte und Delikate von „Krokus“ ist einem dringlicheren und – zumindest fĂŒr Erdmöbel-VerhĂ€ltnisse – dreckigeren Sound gewichen.

Im Herbst kann man Erdmöbel live in folgenden StÀdten sehen:
03.10.2013 - Theater am Goetheplatz (Bremen) | live
04.10.2013 - Gloria (Köln) | live
21.10.2013 - Heimathafen (Berlin) | live
22.10.2013 - TĂ€ubchenthal (Leipzig) | live
23.10.2013 - Feierwerk (MĂŒnchen) | live
27.10.2013 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg) | live
30.10.2013 - KĂŒnstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main) | live
01.11.2013 - Sudhaus (TĂŒbingen) | live
02.11.2013 - Festhalle Durlach (Karlsruhe) | live
07.11.2013 - Musik Zentrum (Hannover) | live
08.11.2013 - Kulturfabrik (Krefeld) | live
18.12.2013 - Kulturkirche (Köln) | live
15.02.2014 - Evangelische Dorfkirche Heiden (Lage) | live
Erdmöbel stehen fĂŒr Interviews in Berlin & Köln, sowie natĂŒrlich telefonisch zur VerfĂŒgung.

www.erdmoebel.de/
www.facebook.com/erdmoebel
Bookmark and Share



PURE BATHING CULTURE - Neuer Song vom bald erscheinenden Album | 02.08.2013

"“Dream The Dare” is an alluring indie pop gem, built on rich, twinkling instrumentation and Versprille’s magical coo. The way she lures “C’moooon” during the chorus hits like a potent love potion, at once soothing and all-consuming. At its best, the track’s easily reminiscent of Beach House’s warmest melodies, and at its worst
 well, it’s still damn good." (Consequence Of Sound 07/13)

"Sarah Versprille‘s warmly glowing voice and disarming way with words never fail to tug at our heartstrings" (Gorilla vs the Bear)


Wir hatten ihr DebĂŒt "Moon Tides" bereits angekĂŒndigt, jetzt kann man einen neuen Song von der Band mit dem klangvollen Namen Pure Bathing Culture hören.
Den Stream von "Dream The Dare" findet ihr hier:
youtu.be/koOx5j_ezyU
Bei Soundcloud steht dieser zum freien Download bereit:
soundcloud.com/purebathingculture/dream-the-dare

Sarah Versprille und Daniel Hindman alias Pure Bathing Culture ziehen 2011 gemeinsam von New York in eines der Musikmekka des amerikanischen Westens - Portland, Oregon - und befinden sich neben The Thermals, Chromatics, Laura Veirs, Menomena oder The Decemberists, um nur einige zu nennen, in guter Gesellschaft.

Aufbauend auf ihrer Vergangenheit in der Backing Band von Bella Unions Vetiver schafft das Duo in zwei Jahren einen Sound zu kreiieren, der unverkennbar ihr ganz eigener ist: ansteigende Synths, harmonische Keyboardakkorde und schimmernde E-Gitarren gehen im Gleichschritt mit krĂ€ftigen Drum Machine Sounds. DarĂŒber schwebt fast wie im Traum Sarah Versprilles kristallklare Stimme. Es ist ein Sound, der ab und an in der Vergangenheit Inspiration sucht - Talk Talk, Prefab Sprout, Cocteau Twins - dann jedoch seinen Blick fest auf die Gegenwart richtet.

„Moon Tides“ ist nach der ersten gleichnamigen EP der Band das DebĂŒt Album und wurde erneut mit Produzenten Richard Swift (The Shins, Foxygen) in seinem National Freedom Studio in Cottage Grove, Oregon aufgenommen: “Pretty much all tracks are all first or very early takes. Richard is kind of a stickler about this and I actually don't go in with a clean, pristine idea of what I'm going to play on guitar or any other instrument for that matter, so there's actually a lot of improvisation as far as performances in the studio go.”

Am 23. August erscheint "Moon Tides" bei Memphis Industries/ Indigo.


www.facebook.com/purebathingculture
purebathingculture.bandcamp.com/
Bookmark and Share



BARBAROSSA: | 01.08.2013

"Ein schönes Werk voller musikalischer Perlen." (Faze 08/13)

"Der ideale Soundtrack zum Entspannen und TrÀumen." (Eventim 07/13, 4 out of 5 stars)

Er ĂŒberzeugte das deutsche Publikum bereits mit Junip und JosĂ© GonzĂĄlez, doch nun beweist James MathĂ© aka Barbarossa das zweite Mal auch im Alleingang sein Können.
NĂ€chsten Freitag veröffentlicht der in London lebende KĂŒnstler sein neues Album namens "Bloodlines" bei Memphis Industries/ Rough Trade.

Jetzt gibt es das bereits vorab im Stream, außerdem einen tollen Remix von Sinah und eine hĂŒbsche Version von "Bloodline", die James fĂŒr die Shutter Sessions eingespielt hat :

Albumstream:
http://www.kcrw.com/music/programs/ap/ap130729barbarossa_bloodline


Sinah Remix von "Turbine" :
https://soundcloud.com/memphisindustries/barbarossa-turbine-sinah-remix

"Bloodline" in einer hĂŒbschen Session:
http://www.youtube.com/watch?v=e1XyawlbhhA&feature=youtu.be

Im September kann man Barbarossa live in Deutschland sehen:
24.09.2013 - Studio 672 (Köln) | live
25.09.2013 - Schocken ( Stuttgart) | live
26.09.2013 - Zoom (Frankfurt) | live
27.09.2013 - Reeperbahnfestival (Hamburg) | live
28.09.2013 - Berlin Independent Night (Berlin) | live

James MathĂ© war Mitglied der JosĂ© GonzĂĄlez Live-Band. Nach einem Minialbum namens "Sea Like Blood" und einem ersten "richtigen" DebĂŒt "Chemical Campfires" via Fence Records, erscheint das neue Album bei Memphis Industries am 09. August. In seinem neuem Werk verblĂŒfft er mit der Kombination dĂŒsteren Elektros mit Folk und Soul.
Aufgenommen und abgemischt von Adem Ilhan (Fridge, Silver Columns, Adem) wurde dies im Analogue Catalogue, dem komplett analogen Studio in Manchester, eingespielt.

www.facebook.com/barbarossamusic
www.Barbarossamusic.com
Bookmark and Share



Prinz Pi - Neues Video zu "FĂ€hnchen im Wind" / aktualisierte Tourtermine | 31.07.2013

Am 12. April erschien "Kompass Ohne Norden", das neue Album von Prinz Pi, mit dem er zum ersten Mal in seiner Karriere die deutschen Albumcharts auf Position 1 ĂŒbernehmen konnte.
Zur neuen Single "FĂ€hnchen Im Wind" gibt es seit kurzem ein Video, das ihr hier findet: youtu.be/rR9_6jebuuA

"Der Berliner Rapper Prinz Pi ist ein bĂŒrgerlicher Außenseiter im prolligen Mainstream des deutschen HipHop. Jetzt erscheint sein bisher bestes Album." (Spiegel Online 03/13)

„Wer wissen will, wie es Deutschrap geht, muss Prinz Pi hören.“ (Intro 04/13)

„Vor allem geht es ums Erwachsenwerden - .... Jugend ist das brĂŒchige Ideal, Altern wird zu einer Drohung mit ungewissen Konsequenzen. ..Und ja, Pi kann flowen...“ (Spex # 344, 04/13)

„Wir hĂ€tten alle etwas davon, wenn Prinz Pi in der öffentlichen Wahrnehmung eine ReprĂ€sentationsfigur fĂŒr deutschen HipHop wĂ€re.“ (JUICE, 05/2013)

"Kompass Ohne Norden" erschien am 12. April auf seinem eigenen Label Keine Liebe Records im Vertrieb von Groove Attack und ist alles andere als ein klar zu definierendes Hip Hop Album, was nicht zuletzt am Klang liegt. Das Equipment wurde aus Vintage-Einzelteilen mĂŒhsam selbst gebaut, um dem Sound der großen Helden nahe zu kommen: "Weil ich einen ganz besonderen Klang in meinem irren Kopf drinnen hatte, den es zu erzeugen galt: Die Verbindung der wundervollen, sternklaren WĂ€rme des Abbey Road Studio B mit der kompomierten, knarrigen Energie der Beats aus den goldenen Neunzigern aus Staten Island. (...) Was wir im Einzelnen gebaut haben sind GerĂ€te, die den Klang formen und prĂ€gen. Angefangen bei Mikrofonen, mit denen der Aufnahmeprozess beginnt, ĂŒber VorverstĂ€rker, die das Signal aufbereiten, bis hin zu Equalisern und Kompressoren (...)" so Prinz Pi.

Die aktualisierten Termine seiner Tour findet ihr an dieser Stelle:
02.08.2013 - Szene Open Air am Alten Rhein (A-Lustenau)
03.08.2013 - Mini-Rock Festival (Horb am Neckar)
07.08.2013 - Open Flair (Eschwege)
08.08.2013 - Rocco del Schlacko (PĂŒttlingen)
10.08.2013 - Open Air Club Vaudeville (Lindau)
11.08.2013 - Heitere Open Air (CH-Zofingen)
17.08.2013 - Spack! Festival (Wirges)
18.08.2013 - Highfield Festival (Großpösna)
03.10.2013 - Muffathalle (MĂŒnchen)
04.10.2013 - Muffathalle (MĂŒnchen) * - ausverkauft
05.10.2013 - Haus Auensee (Leipzig)
11.10.2013 - Docks (Hamburg) * - ausverkauft
12.10.2013 - Zollamt (Leer)
13.10.2013 - Rosenhof (OsnabrĂŒck)
18.10.2013 - Aladin (Bremen)
19.10.2013 - Live Music Hall (Köln) * - ausverkauft
20.10.2013 - Garage (SaarbrĂŒcken)
25.10.2013 - Schlachthof (Wiesbaden)
26.10.2013 - Posthalle (WĂŒrzburg)
27.10.2013 - Löwensaal (NĂŒrnberg)
01.11.2013 - Columbiahalle (Berlin)
08.11.2013 - FZW (Dortmund)* - ausverkauft
09.11.2013 - Skaters Palace (MĂŒnster)
10.11.2013 - Capitol (Hannover)
21.11.2013 - LKA (Stuttgart)
22.11.2013 - Kulturladen (Konstanz)
23.11.2013 - Komplex 457 (CH - ZĂŒrich)
28.11.2013 - Flexx (A- Wien)
29.11.2013 - PPC (A-Graz)
30.01.2014 - Kulturzentrum Kreuz (Fulda)
31.01.2014 - Substage (Karlsruhe)
01.02.2014 - Live Music Hall (Köln)

https://www.facebook.com/prinzpi23
http://www.prinzpi.biz/
Bookmark and Share



ERDMÖBEL - Interviews zum neuen Album Kung Fu Fighting / Livetermine | 30.07.2013

„Sie werden das, was jetzt kommt, möglicherweise nicht verstehen. Ich hab’s jedenfalls nicht verstanden“, wunderte sich Claus Kleber im 'Heute Journal“ ĂŒber das letzte Erdmöbel Album „Krokus“. Das Feuilleton, von der SZ ĂŒber die FAZ bis hin zur ZEIT, ĂŒberschlug sich ob der unerhörten Melodien, der wundersamen Arrangements und der assoziativen Texte. Und nun, drei Jahre spĂ€ter, legen die vier Wahl-Kölner endlich nach. Auf dem eigenen Label „jippie!“ erscheint Ende September der Krokus-Nachfolger „Kung Fu Fighting“ und wir hören Markus Berges wieder tolle Worte wie „Heimwehheim“ oder „HauhechelblĂ€ulinge“ singen.

„FĂŒr uns war klar: Wir mussten „Krokus“ ĂŒbertreffen und gleichzeitig etwas machen, was so wenig mit der Platte zu tun hat, wie nur möglich“ (Ekki Maas, Bassist und Produzent der Band)

Erdmöbel nehmen uns einmal mehr mit auf eine typische Erdmöbelreise: wir starten in Zollstock, es geht ĂŒber Oer-Erkenschwick und Emsdetten nach Biarritz, nach Shenzen, Guangzhou und dann ĂŒber Mumbai und die finnische See zurĂŒck nach Kölle. Übrigens wird – so viel sei verraten – im Laufe der Reise noch eine prominente Mitreisende zusteigen... Erdmöbel sind aber auch eine ĂŒberaus angenehme Reisegruppe. Oder, wie Claus Kleber zu sagen pflegt: „Eine Band, die auf den wunderbaren Satz kommt: 'Wort ist das falsche Wort’ – eine solche Band kann nicht ganz verkehrt sein.“

Die Musik reicht diesmal von moderner Klassik bis hin zu Steely-Dan-Referenzen; Peter und der Wolf trifft auf Sixties-Soundtracks, verdrehte Reggae-Rhythmen und umgebauten Meters-Funk. Das Zarte und Delikate von „Krokus“ ist einem dringlicheren und – zumindest fĂŒr Erdmöbel-VerhĂ€ltnisse – dreckigeren Sound gewichen. „Viel lebhafter als bisher“ empfindet Keyboarder Proppe die neuen Songs. Markus Berges geht sogar soweit zu sagen, „Kung Fu Fighting“ sei „eine Platte zur Zeit. Es ist fĂŒr mich ein extrem appellatives Album. Allerdings ohne Botschaft.“

www.erdmoebel.de/


Live kann man Erdmöbel hier sehen:
03.10.2013 - Theater am Goetheplatz (Bremen) | live
04.10.2013 - Gloria (Köln) | live
21.10.2013 - Heimathafen (Berlin) | live
22.10.2013 - TĂ€ubchenthal (Leipzig) | live
23.10.2013 - Feierwerk (MĂŒnchen) | live
27.10.2013 - Uebel&GefÀhrlich (Hamburg) | live
30.10.2013 - KĂŒnstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main) | live
01.11.2013 - Sudhaus (TĂŒbingen) | live
02.11.2013 - Festhalle Durlach (Karlsruhe) | live
07.11.2013 - Musik Zentrum (Hannover) | live
08.11.2013 - Kulturfabrik (Krefeld) | live
18.12.2013 - Kulturkirche (Köln) | live
15.02.2014 - Evangelische Dorfkirche Heiden (Lage) | live
Bookmark and Share



FRANZ FERDINAND: Videopremiere von | 25.07.2013

Franz Ferdinand veröffentlichen am 23. August ihr neues Album "Right Thoughts, Right Words, Right Action" auf Domino.
Das Video zur Single "Love Illumination" hat soeben bei Sueddeutsche.de in Kooperation mit tape.tv Premiere gefeiert und kann hier angesehen und geteilt werden:
www.tape.tv/musikvideos/Franz-Ferdinand/Love-Illumination

Gedreht wurde "Love Illumination" von Regisseur Tim Saccenti. Die Band meint ausgesprochen kryptisch dazu: "Absurdist horror pantomime choreography cross-dress frog-head bosom sparkle guillotine phew worra scorcha"
So so!

"Right Thoughts, Right Words, Right Action" ist das erste Album der Glasgower Band seit dem 2009er Album "Tonight".
Die zehn Songs haben alles, was Franz Ferdinand seit ihrer Zeit an der Glasgower Art School in die ganze Welt verbreitet haben: bildgewaltige, detailverliebte Lyrics, schwergewichtige Hooklines, eine Ă€sthetische Vision und die verblĂŒffende FĂ€higkeit, kĂŒnstlerische Sensibilitat mit Pop-Appeal zu verschmelzen.

Aufgenommen wurde das Album wĂ€hrend des letzten Jahres in Kapranos Studio in Schottland, in McCarthys Sausage Studios in London, im Club Ralph und auf ein paar Reisen nach Stockholm und Oslo. Alex Kapranos, gefragt nach einem Kommentar zum Album, antwortet: „The Intellect vs. The Soul, played out by some dumb band.“
Franz Ferdinand sind nach wie vor Alex Kapranos, Nick McCarthy, Bob Hardy und Paul Thomson.

Website: www.franzferdinand.com
Facebook: www.facebook.com/officialfranzferdinand
Twitter: twitter.com/Franz_Ferdinand
YouTube: www.youtube.com/xfranzferdinandx
Instagram: @franz_ferdinand
Vine: Franz Ferdinand
Tumblr: rightthoughtsrightwords.tumblr.com
Bookmark and Share



MACHINEDRUM: "Eyesdontlie" im DJ Shadow Remix | 23.07.2013

Über die Jahre hat der in Berlin lebende Produzent Travis Stewart aka Machinedrum seinen charakteristischen Stil geprĂ€gt und bei der Verbindung von melodiösen Hooks und gefĂŒhlvollen Synthesizern mit typischen Drum & Bass- oder Jungle Rhythmen stets ein GespĂŒr und Ohr fĂŒr Pop bewiesen. Nun steht sein neues Album "Vapor City" in den Startlöchern.

"Vapor City" ist ein Moloch, eine Metropole, entstanden in Travis Stewarts TrĂ€umen, die ihn schon ein Leben lang verfolgen. Immer wiederkehrende TrĂ€ume brachten ihn so oft in diese imaginĂ€re Stadt, dass er diese Viertel fĂŒr Viertel beschreiben kann und das illusorische Metropolis auch fĂŒr seine Hörer endlich erfahrbar macht. Das Album ist eine detaillierte Stadtkarte aus Sound-Landschaften, die es jedem ermöglichen sich in "Vapor City" zurechtzufinden - oder auch darin verloren zu gehen.

Nach Veröffentlichungen auf LuckyMe, Planet Mu, and Hotflush Records und seinem hochgelobten Album "Room(s)" aus 2011 bastelte Stewart nicht nur an Nebenprojekten wie JETS (mit Jimmy Edgar) oder etlichen Remixen, sondern auch an der Vertonung seiner Vision.

Als Machinedrum veröffentlicht er erstmals ein Album auf Ninja Tune, gleichzeitig sein bislang grĂ¶ĂŸtes und kĂŒhnstes Album darstellt und in Deutschland am 20. September erscheint.

Die erste Single "Eyesdontlie" ist der Einstieg in diese Traummetropole und ebnet den Weg nach "Vapor City".

Willkommen!

Passend zum gerade erst veröffentlichten finalen Album-Artwork von "Vapor City" liegt nun ein Remix von DJ Shadow zu "Eyesdontlie" vor:
soundcloud.com/ninja-tune/machinedrum-eyesdontlie-dj-1

Zum Artwork gibt es ein spannendes Feature beim Dazed And Confused Magazine:
http://www.dazeddigital.com/music/article/16647/1/machinedrum

Travis Stewart steht fĂŒr Interviews in Berlin in der Woche vom 19. August zur VerfĂŒgung.
Bei Interesse meldet euch bitte bei mir.

http://machinedrum.net/
http://ninjatune.net/artist/machinedrum
Bookmark and Share



"Rebirth" - ein erster neuer Yuck Song | 22.07.2013

"Yuck are keeping it immediate, but instead of relying on the quirks of their debut they've gone down a similar route to the likes of No Joy in using shoegaze for all its worth, but not in some lazy, genre-reliant form. It's foggy, it drenches all around it, but it offers something tangible and piercing, hoisted up by Max Bloom's stargazing vocals." - This Is Fake DIY

""Rebirth" isn't a boring tale of professional indie-rock drama but instead a tender love song. (...) And yes, My Bloody Valentine's famous glide-guitar waviness is present here too, but the fragile, sun-dappled style has as much in common with other Chris Coady-produced bands like the Smith Westerns as with the old 120 Minutes contingent." - SPIN

"(...) it’s closer to the starrye-eyed but concrete shoegaze of, say, Ride, than it is to the ramshackle Dinosaur Jr. sounds of their first album." - Stereogum

"Rebirth" - bezeichnender könnte ein neuer, erster Song von Yuck nicht heißen. 2011 konnte die Band mit ihrem gleichnamigen DebĂŒt-Album gefĂŒhlt alle Indieherzen in ihre Tasche stecken.
Der damalige Frontmann Daniel Blumberg widmet sich aktuell seinem Soloprojekt, was glĂŒcklicherweise nicht heißt, dass Yuck ihren Charme verloren haben. Vom mittlerweile Trio ĂŒbernimmt Max Bloom beim neuen Track den Gesang, den man beim DebĂŒt auch bereits auf "Operation" hören konnte.

"Rebirth" steht auf der Website der Band als Free Download bereit:
www.yuckband.com/
Ein Teaservideo dazu gibt's auch:
youtu.be/q23oLtRfzCU

Ein neues Album wird fĂŒr den Herbst erwartet.
Bookmark and Share



BRAIDS: Neues Video & Auftritt beim First We Take Berlin Festival | 19.07.2013

Vor einer Weile konnten wir “Flourish // Perish”, das neue Braids Album ankĂŒndigen. Jetzt gibt es zum Vorab-Track "In Kind" ein atmosphĂ€risches Video, das gestern Abend bei Pitchfork Premiere gefeiert hat: youtu.be/_Xk-s4fCCwc

Außerdem freuen wir uns, dass Braids beim Berliner Showcase Festival "First We Take Berlin" live auftreten werden.

Braids live:
05.09.2013 - First We Take Berlin! (Berlin)

**
„Das neue Album der Kanadier zĂ€hlt zu den ĂŒberzeugendsten Elektro-Pop-Feinarbeiten der Saison“ (Musikexpress 08/13, 4 out of 6)

„Es ist eine sanfte, in die Tiefe reichende Musik, die Melodien ganz komfortabel in Loops und HallrĂ€umen entstehen lĂ€sst. Wenn wir das jetzt Elektro-Pop nennen, dann eigentlich nur, weil Flourish // Perish manchmal so wie die Platte klingt, die Björk aufnehmen sollte, um wieder von ihrem Multimedia-3D-App-Trip runterzukommen.“ (Musikexpress 08/13, 4 out of 6)
**

“Flourish // Perish”, das neue Album der Kanadier Braids, zeigt die StĂ€rke der Band als Kollektiv und ihre aufkommende Vorliebe fĂŒr elektronische Musik.Bei BRAIDS tanzen und streiten die organischen, aber komplexen Rhythmen mit sparsam eingesetzten Sounds, die hĂ€ufig zerlegt und neu gemischt werden. Verwoben mit diesem Sound ist die Stimme von Raphaelle Standell-Preston, die ĂŒbrigens auch im Video zu sehen ist, die ergreifende Texte erzĂ€hlt und durch ihre persönliche Performance den Zuhörer fast unverschĂ€mt in ihren Bann zieht. Vertrackt, aber wunderschön!

Aufgenommen wurde “Flourish // Perish”, nachdem sie mit dem DebĂŒt 18 Monate ohne Pause auf Tour waren, abgeschottet in ihrem Studio in Montreal. WĂ€hrend das DebĂŒt live aufgenommen wurde, legten Braids auf dem neuen Album im Studio mehr den Fokus auf eine introspektive, elektronischere Herangehensweise an das Songwriting. Die Songs dieser Sessions sind zart und sehr komplex geworden, und doch öffnen sie sich immer einer reichen Üppigkeit, die man von ihrem Ă€lteren Material kennt. Eine umwerfende Mischung.

http://braidsmusic.com/

Bookmark and Share



Mazzy Star - "Seasons Of Your Day" ( Rhymes Of An Hour Records / Rough Trade / VÖ: 27.09.2013) | 17.07.2013

Wir können nicht jeden Tag eine mit dermaßen Spannung (und Ausdauer) erwartete Veröffentlichung wie diese ankĂŒndigen und freuen uns umso mehr sagen zu können: Mazzy Star veröffentlichen am 27. September 2013 mit "Seasons Of Your Day" nach 17 Jahren ihr viertes Studio-Album.
Mit "California" gibt es einen ersten Song daraus zu hören:
youtu.be/oEf1Qq6upEU

Mazzy Star grĂŒndeten sich 1990, aus den noch rauchenden TrĂŒmmern der SST / Rough Trade-Helden Opal. Hope Sandoval trat in die Band ein und veröffentlichte in den folgenden sechs Jahren zusammen mit ihrem Partner David Roback drei phĂ€nomenale Alben. Seit 1996 wurde es still um sie. Doch Hope gilt nach wie vor als das US-Indie-Darling schlechthin.

Mazzy Star ist – vielleicht auch wegen dieser langen Pause – eine echte Indiefolk-Kultband. Seit Hopes 2009er US-Rolling Stone-Interview gab es immer wieder GerĂŒchte um eine Reunion und ein neues Album. 2011 erschien dann mit „Common Burn" / “Lay Myself Down" eine grossartig und mysteriöse Single. Und nun ist es soweit: das Comeback-Album "Seasons Of Your Day" erscheint Ende September 2013.

Geschrieben und produziert wurde "Seasons Of Your Day" von David Roback und Hope Sandoval selbst. Eingespielt wurde es von der Urbesetzung von Mazzy Star in Kalifornien und Norwegen, als GĂ€ste dabei waren Colm O’Ciosoig (My Bloody Valentine) und Bert Jansch mit einer seiner letzten Aufnahmen.
"Seasons Of Your Day" erscheint am 27. September auf dem Bandeigenen Label Rhymes Of An Hour Records, im Vertrieb von Rough Trade. Ein Video zu "California" erscheint nĂ€chsten Monat, fĂŒr den Herbst sind eine Nordamerika- und Europatour geplant.
17 Jahre Warten haben sich gelohnt.

https://www.facebook.com/MazzyStarOfficial
https://twitter.com/mazzystar
Newsletter Sign Up: http://eepurl.com/Crl61

Bookmark and Share



8 Tracks, 4 Bezirke: SEAMS veröffentlicht DebĂŒt-Album | 12.07.2013

Die Presse ĂŒber Seams und seine Doppel-EP „Tourist / Sleeper“ von 2012:
„Zwei frisch klingende Electro-EPs zwischen Minimal, Lo-Fi-Sounds und einer ins Harte reichenden Dynamik. Schafft den Spagat zwischen Club und Listening.“ (Intro 09/12)
„Spannende Elektronik-Soundscapes abseits von allen Konventionen“ (Musikexpress 09/12)
„Wirklich groß, wenn auch leider viel zu kurz“ (De:Bug 09/12)

Am 13. September erscheint "Quarters", das lang erwartete DebĂŒt des in Berlin lebenden britischen Produzenten James Welch aka Seams bei Full Time Hobby. "Quarters" ist eine Platte, die in einem klaren Fluss fließt, deutlich mehr getrieben vom Beat als die vorherigen EPs 'Tourist' und 'Sleeper' , aber eine Leichtigkeit beibehaltend, die es den Songs erlaubt auch ĂŒber das Rhythmuskorsett hinaus zu strahlen.

"Ich war bislang sehr streng was Motive und Themen betrifft", sagt Welch. "Um dieses Album zu produzieren, habe ich mir viel weniger Sorgen um ein ĂŒbergreifendes Konzept gemacht. Die Strukturen und Rhythmen, die ich verwenden wollte, sind in den Vordergrund gerĂŒckt und dadurch haben sich neue Wege aufgetan." Wenn irgendetwas das Album erzĂ€hlerisch beeinflusst hat, dann höchstens ungewollt die Tatsache, dass Welch wĂ€hrend der Entstehung in vier verschiedenen Stadtteilen von Berlin gelebt hat. Denn eigentlich findet seine Arbeitsweise auf abgeschotteten Wege statt, die Musik im Dialog nur mit ihrem Erschaffer. Die KlĂ€nge der Platte sind das Resultat eines inneren Denkprozesses, anstelle sich aktiv ausgeliehener Elemente und EinflĂŒsse zu bedienen.

Das Ergebnis ist eine Platte in der der Sound des Berlin Dance Floor mitschwingt. Der Einfluss des Nachtlebens von Seams' Wahlheimat auf seine Musik darf nicht unterschĂ€tzt werden. Im Gegensatz zu seinen frĂŒheren Arbeiten, wo die Absicht ein GefĂŒhl der Beklemmung auzulösen, herrschte, ist "Quarters" weitlĂ€ufiger und lĂ€sst Raum zum Aufatmen.

"Quarters" von Seams erscheint in Deutschland am 13. September bei Full Time Hobby / Rough Trade.

Seams steht in Berlin fĂŒr einen Promotag zur VerfĂŒgung:
Dienstag, 20. August 2013

Anfang September kann man Seams beim First We Take Berlin Showcase Festival sehen.

seamsmusic.com/

soundcloud.com/seams
Bookmark and Share



Helena Hauff (Golden Pudel Club) auf Werkdiscs / Ninja Tune mit neuer Platte | 12.07.2013

Helena Hauff ist Produzentin, DJ (oder sagt man noch DJane?) und Veranstalterin des Clubabends „Birds And Other Instruments“ im Hamburger Goden Pudel Club.

Ihr Sound ist schwer festzulegen, da sie mit Leichtigkeit zwischen verschiedenen Genres balanciert. Dirty Acid, Chicago, Electro und Wave werden in obsessiver Weise vermischt, wie man auch auf dem Mixtape „Obscure Object“ hören kann, welches sie via Blackest Ever, einem Sub-Label von Krokodilo Tapes in limitierter Auflage veröffentlichte.

"Actio Reactio" ist eine faszinierende, intensive erset 12" und die Essenz von Helena's Konzept. Sie arbeitet in einer analogen Welt, wo die meisten Tracks in einem einzigen Take aufgenommen werden.

"Ich könnte den Titel und die einzelnen Lieder erklĂ€ren, aber eigentlich möchte ich nicht wirklich. Ich will es den Leuten selbst ĂŒberlassen, ihre eigenen Ideen dazu zu entwickeln..." (Helena Hauff ĂŒber die Veröffentlichung im Juni 2013)

Tracklist
A. Actio Reactio
B1. Break Force
B2. Micro Manifesto

www.werkdiscs.com/helena-hauff/

www.residentadvisor.net/dj/helenahauff

"Actio Reactio" erscheint am 02.08.2013 via Werkdiscs, dem Label von Actress, und Ninja Tune / Rough Trade.

Helena Hauff wird an folgenden Daten live zu sehen sein:
21.07.2013 - Golden Pudel (Hamburg) | live
26.07.2013 - Farbfernseher (Berlin) | live
02.08.2013 - Nachtdigital (Cavertitz) | live
12.09.2013 - Golden Pudel Club (Hamburg) | live
Bookmark and Share



White Hills mit neuem Album bei Thrill Jockey | 11.07.2013

"Fuck you. We are here. We rock, therefore we are"

White Hills sind schwer zu fassen. Eine Band, mit unzĂ€hligen Outputs (zuviele um sie zu nennen, zu genial um Highlights zu listen) und eine Band, die sich eher als Kollektiv definiert als eine klassische Gruppen-FĂŒgung. Dave W. und Ego Sensation sind die einzigen Konstanten in diesem Stelldichein und prĂ€sentieren auf ihrem achten Studio-Album ein verworrenes Konstrukt zwischen Space-, Kraut-, Lo-Fi-, und psychedelischem Stoner-Rock.

Dabei klingt "So You Are... So You'll Be" wie ein flammendes Totem des Rock & Roll mit Wille zu Macht, errungen von Nietzsche in Lederhose und einer Flying V um den Hals gespannt.

Man kommt kaum hinterher und es ist schwer zu beschreiben, was einem Thrill Jockey hier vorlegen. Allerdings - und das sei mit Nachhall gesagt - erschließt sich dieses Album von Zeit zu Zeit. Es ist dreckig und schockt, es verwirrt und lĂ€sst den Hörer durchaus fragend zurĂŒck. Man könnte diesen Trip auch als Kunst bezeichnen und in stundenlangen Analysen hinterfragen, doch das wĂ€re zu schade.
Die Theorie muss zurĂŒckgelassen werden und wir, die Hörer, mĂŒssen uns bewusst auf das Extrem einlassen und die Extase zelebrieren.

SĂ€nger Dave W. findet dafĂŒr die richtigen Worte: “Heavy psychedelic music can deliver the thinking mind through a door to the greater universe. I want people to find a space for meditation. We all are constantly barraged and beaten down with a lot of bullshit today. Personally, I find that spaced-out extreme music transports me to a very tranquil place. I hope, more than anything, our music brings others to that place of enlightenment and ecstasy."

FĂŒr Jim Jarmusch's neuesten Film "Only Lovers Left Alive" stand die Band ĂŒbrigens auch vor der Kamera und spielte sich selbst - einer hat sie also zu fassen bekommen. Jeder könnte der NĂ€chste sein.

Live kann man die White Hills hier sehen:
11.10.2013 - Komma (Esslingen)
12.10.2013 - Vortex (Siegen)
13.10.2013 - Hafenklang (Hamburg)
14.10.2013 - Sonic Ballroom (Köln)
weitere Termine in Planung

"In Your Room" steht hier zum Free Download bereit:
soundcloud.com/thrilljockey/white-hills-in-your-room


whitehillsmusic.tumblr.com/



Der moderne Western - Talisco mit DebĂŒt-EP | 10.07.2013

Talisco, in Bordeaux geboren, wohnhaft in Paris, ist stets auf der Reise: “Gewöhnlich passiert es alle zwei Jahre...Du wachst an einem schönen Morgen auf und merkst: ich gehöre nicht an diesen Ort, es ist Zeit neue Horizonte zu erkunden."

Seine Songs - auch geprĂ€gt durch seinen spanischen Vater - sind Geschichten ĂŒber konfiszierten Frieden, zB durch den spanischen Diktator Franco oder aber andere, persönliche Tyrannen, verbrannte Erde, aber auch Momente des GlĂŒcks, die stark durch seine Herkunft beinflußt wurden. Als Kind durch Western und spanische Folklore sozialisiert, trĂ€gt Talisco als Erwachsener das berĂŒhmte CinecittĂ  Filmset durch seltsame Latino WĂŒsten. Almeria-Arizona anstatt Paris-Texas.

Talisco entdeckt Musik und die Gitarre als Teenager. Die Musikhochschule findet er langweilig; stattdessen schreibt er Songs in seinem Zimmer und grĂŒndet eine Rockband beeinflusst von Slash, Rod Stewart und Stevie Wonder. Das Leben allerdings fĂŒhrt ihn in andere Richtungen und so wird sein Zuhause sehr schnell zum Studio. Seine schwingenden Gitarrenriffs und die filigrane Stimme orientieren sich mittlerweile eher an der von Nick Drake, lyrisch an Jeff Buckley. Und was ist der Talisco Touch? Ein Mix aus Trip Hop (der in die Fußstapfen von Morcheeba und dem britischen Label Ninja Tune tritt) und Pop Folk Songs zwischen rauen KlĂ€ngen und Telecaster BrĂŒcken.

Und obwohl es kein fixes Konzept hinter den Songs gibt, ist man wieder bei dem fast filmischen BĂŒhnenbild. Auf die Frage, wie dieses aussĂ€he antwortet Talisco: “Wenn ich ein Set fĂŒr meine Musik wĂ€hlen mĂŒsste, wĂ€ren da Sand und Kakteen, eine wilde Reise durch trockene Landschaften.” Das Talisco Rodeo. Der Western Soundtrack 2013.

Die EP "My Home" erscheint in Deutschland am 09. August. Daraus ganz umwerfend: die erste Single "Your Wish":youtu.be/BX46jIhkoQo
Sommerohrwurmpotential, ungelogen!

Als weiteren Vorab-Song gibt es "Dream Alone" auf der Talisco Website zum Free Download.
www.taliscomusic.com/
www.facebook.com/pages/Talisco/349398061815507
Bookmark and Share



Erdmöbel: das neue Album „Kung Fu Fighting“ erscheint Ende September 2013 - auf dem neuen, bandeigenen Label „jippie!“, im Vertrieb von GoodToGo/Rough Trade | 09.07.2013

Im September 2010 erschien mit „Krokus“ das wohl erfolgreichste und aufsehenerregendste Erdmöbel Album bis dahin. Claus Kleber wunderte sich im 'heute Journal': „Sie werden das, was jetzt kommt, möglicherweise nicht verstehen. Ich hab’s jedenfalls nicht verstanden“. Das Feuilleton, von der SZ ĂŒber die FAZ bis hin zur ZEIT, ĂŒberschlug sich ob der unerhörten Melodien, der wundersamen Arrangements und der assoziativen Texte.

Und nun, drei Jahre spĂ€ter, legen die vier Wahl-Kölner endlich nach: auf dem eigenen Label „jippie!“ erscheint am 27.09.2013 der Krokus-Nachfolger „Kung Fu Fighting“.

Dieses Album – man glaubt es kaum – steht dem VorgĂ€nger nicht nur kein bisschen nach, sondern es ĂŒbertrifft dies in einigen Belangen vielleicht. Nicht nur musikalisch (es rockt manchmal ganz ungemein), sondern auch geografisch. Denn endlich dĂŒrfen wir wieder all die Orte der Erdmöbel-Welt bereisen. Es geht von Zollstock nach Biarritz, von Emsdetten ĂŒber Oer-Erkenschwick nach Shenzen und Guangzhou, mit einem Abstecher nach Cardiff in Richtung Mumbai und durch die finnische See wieder zurĂŒck nach Köln. Und endlich hören wir Markus Berges wieder Worte wie „Heimwehheim“ oder „HauhechelblĂ€ulinge“ singen.

Claus Kleber hatte wohl doch recht, als er sagte: „Eine Band, die auf den wunderbaren Satz kommt: ‚Wort ist das falsche Wort’ – eine solche Band kann nicht ganz verkehrt sein.“

„Club der Senkrecht Begrabenen“ kann man jetzt bereits hier vorab hören: soundcloud.com/erdmoebel/erdm-bel-club-der-senkrecht

Tracklisting „Kung Fu Fighting“
01. Blinker
02. Cardiff
03. Bewegliche Ferien
04. Die GefĂ€ĂŸe
05. Kung Fu Fighting
06. Zollstockbad
07. Club der Senkrecht Begrabenen
08. Vivian Maier
09. Jetzt
10. Shenzhen oder Guangzhou
11. Peng

www.erdmoebel.de/

Live:
Record Release Party am 4.10. in Köln/Gloria
Kung Fu Fighting-Tour im Herbst 2013

Bookmark and Share



Grey Reverend veröffentlicht am 30. August sein neues Album „A Hero's Lie“ | 08.07.2013

Ende August veröffentlicht Grey Reverend sein neues Album „A Hero's Lie“ bei Motion Audio, dem Sub-Label von Ninja Tune von J. Swinscoe (The Cinematic Orchestra). Zuletzt konnte man den Singer/Songwriter aus Brooklyn auf „First Fires“, der aktuellen Single von Bonobos neuem Album „The North Borders“, hören.

Wie seine EinflĂŒsse und die KĂŒnstler mit denen er oft verglichen wird – z.B. Elliott Smith, Jose Gonzales, Ray Lamontagne und Will Oldham - ist L.D. Browns Arbeit roh, sowohl emotional als auch musikalisch. Seine Songs sind getragen von seiner ergreifenden Stimme und seinem unverwechselbaren Gitarrenstil: "Grey Reverend aus New York ringt dem ausgeleierten Folkpop-Genre tatsĂ€chlich neuen Charme ab." (Zeit Online zum DebĂŒt 2011)

Auf "A Hero's Lie" hat Grey Reverend jedoch seine Songs um bluesige Pianos, organische elektronische Akzente und strukturelle Elemente erweitert. Das Album wurde von ihm selbst produziert, perkussive Elemente, Keyboard, ein selbstgebautes Mellotron, sowie seine rythmische, raue Gitarre selbst eingespielt.

"A Hero's Lie" erscheint in Deutschland am 30. August.

"Everlasting", seine erste neue Single, kann man hier hören:
soundcloud.com/grey-reverend/everlasting-everything-radio
Mit "Nightingale" gibt es zudem einen Song als Free Track: www.clashmusic.com/news/grey-reverend-returns

greyreverend.com/

www.facebook.com/greyreverend
Bookmark and Share



MUSO - Videopremiere "Blinder Passagier" | 05.07.2013

Am 12. Juli erscheint "Stracciatella Now", das DebĂŒt-Album von Muso, der sich gĂ€nzlicher Genreeinordnungen entzieht.

"Dank seines absolut eigenwilligen, frei zwischen allen Themenfeldern assozierenden Stils, gehört das neue Album des Heidelberger Rappers ‎Muso, »Stracciatella Now«, zu den interessanten Veröffentlichungen des Monats." (Spex 07/13)

"(...) beeindruckend großspurig, ein Sound-Spektakel mit Zeilen fĂŒr die "Generation Instagram" - der Heidelberger navigiert dabei zwischen Posterboy, Prolet und Pathos. Ein richtiger Hit? Kein Bedarf. Stattdessen, im Mus-O-Ton: "Macht verrĂŒckt, was euch verrĂŒckt macht." (tip Berlin 07/13)

Das Video zu "Blinder Passagier" feiert heute Premiere bei tape.tv in Kooperation mit Spex und Motor.de: blog.tape.tv/2013/07/videopremiere-muso-blinder-passagier/
www.tape.tv/vid/640711

Zusammen mit Multi-Instrumentalist Konstantin Gropper (Get Well Soon) und Sizarr-Produzent Markus Ganter hat Muso ein Album geschrieben, das sich irgendwo zwischen Malibu Beach und Garmisch-Partenkirchen, Depressionen und GrĂ¶ĂŸenwahn, Orchester und Laptop bewegt. Zwischen Underworld, Blumfeld, Odd Future und James Blake bahnt sich sein dunkler Elektromaschinensound den Weg durch Technoclubs, Exzesse und schmerzliche Trennungen.

Muso kann man live hier sehen:

11.07.2013 - Frauenfeld Open Air (Frauenfeld, CH)
13.07.2013 - Feel Festival (Berlin)

14.07.2013 - Splash! - Festival (Halbinsel Pouch, b. Leipzig)

16.08.2013 - Sound Of The Forest Festival (Beerfelden)

05.09.2013 - Rocker 33 (Stuttgart)

06.09.2013 - Kammgarn CottonClub (Kaiserslautern)

07.09.2013 - Schlossfest (Mannheim)

10.09.2013 - GebÀude 9 (Köln)

11.09.2013 - Gleis 22 (MĂŒnster)

12.09.2013 - Festsaal Kreuzberg (Berlin)

13.09.2013 - Centrum (Erfurt)

16.09.2013 - Ostwerk (Augsburg)

17.09.2013 - Kranhalle (MĂŒnchen)
20.09.2013 - Tempel (Karlsruhe)
26.09.2013 - Nachtleben (Frankfurt)

27.09.2013 - Reeperbahnfestival (Hamburg)

28.09.2013 - Karlstorbahnhof (Heidelberg)

Außerdem sehens- und hörenswert: KAAS und Dagobert lesen das, worauf es bei Muso ankommt - die Texte. Wie das klingt, an dieser Stelle:
KAAS liest "Sieben": youtu.be/Liu4K04buAw
Dagobert liest "All Eyes On You": youtu.be/nLx5L0gCiT0

www.stracciatellanow.de
Bookmark and Share



Jagdzeit: New Found Lands neues Video zu "The Hunter" | 05.07.2013

Im MĂ€rz diesen Jahres erschien "New Found Land", das neue, gleichnamige Album von Wahlberlinerin Anna Roxenholt:

„Aber gerade die elektronisch untermalten, akzentuierteren StĂŒcke ohne die obligatorische Akustikgitarre besitzen eine formschöne KĂ€lte, ein messerscharfes Pathos, gegen das die Hallfabrik Beach House mitunter alt aussieht. Das beste Singer-Songwriter-Album des zugegeben noch jungen und am Ende daran sicher wieder nicht armen Jahres. Aber daran sollen andere doch erstmal kratzen.“ (Intro 03/13)

„Teils melancholisch, teils aufmunternd dynamisch, verortet sich das nun schlicht (...) selbst benannte Album New Found Land irgendwo an der Schwelle von 80er-Pop, neuzeitigem Elektropop oder auch Indie-Pop. Die Platte könnte damit gleichermaßen Fans von Depeche Mode, von Elli Medeiros aber auch von Little Dragon begeistern.“ (SPEX No 343, MĂ€rz 2013)


Zur neuen Single "The Hunter" gibt es jetzt ein hĂŒbsches Video, das bei den Kollegen vom Musikexpress.de soeben Premiere gefeiert hat. Wes Anderson lĂ€sst fröhlich grĂŒĂŸen: www.musikexpress.de/videos/clips/article441631/video-new-found-land-the-hunter.html

Zu "The Hunter" meint Anna Roxenholt: ""The Hunter" circles around the subject trust. To put your life and safety in the hands of others can be scary and not always end well - but without it you will probably lead a quite dull life and miss out on interesting experiences. Making this video I did something for me very unusual. I took a step back. I trusted. The result: a hilarious and beautiful take on "The Hunter". I hope you like it as much as I do."

Im Sommer kann man New Found Land hier live sehen:
11.07.2013 - Bochum Total (Bochum)
03.08.2013 - Jenseits von Millionen Festival (Friedland)
21.08.2013 - Kulturzeit (Kassel) ** Support fĂŒr Poliça
22.08.2013 - Kulturarena (Jena) ** Support fĂŒr Poliça
30.08.2013 - Nonstock Festival (Fischbachtal)
Bookmark and Share



Die Arctic Monkeys live in Deutschland | 04.07.2013

Die Arctic Monkeys veröffentlichen ihr fĂŒnftes Album “AM” am 6. September 2013 in Deutschland.
Das Video zur ersten neuen Single "Do I Wanna Know?" gibt es hier:
KLICK!

Im November kann man die Band um Alex Turner live in Deutschland sein.

Hier alle Termine:
04.11.2013 - Stadthalle (Offenbach)
05.11.2013 - Columbiahalle (Berlin)
11.11.2013 - Mitsubishi Electric Halle (DĂŒsseldorf)
12.11.2013 - Zenith (MĂŒnchen)

Aufgenommen wurde das neue Arctic Monkeys Album "AM" in den Stage&Sound Recording (LA) und Rancho De La Luna-Studios in Joshua Tree. James Ford produzierte zusammen mit Ross Orton. Ian Shea war fĂŒr den Sound verantwortlich und Tchad Blake mischte es ab.

Josh Homme, Pete Thomas und Bill Ryder Jones haben Gastauftritte auf "AM". Die Lyrics des britischen Performance Poeten John Cooper Clarke sind beim Song "I Wanna Be Yours" zu hören.

Das neue Arctic Monkeys Album wird erhÀltlich sein als CD, Vinyl, Special Edition Vinyl und digitaler Download.

Das "AM" - Tracklisting:
1. Do I Wanna Know?
2. R U Mine?
3. One For The Road
4. Arabella
5. I Want It All
6. No. 1 Party Anthem
7. Mad Sounds
8. Fireside
9. Why’d You Only Call Me When You’re High?
10. Snap Out Of It
11. Knee Socks
12. I Wanna Be Yours

www.arcticmonkeys.com
www.dominorecordco.de
Bookmark and Share



Franz Ferdinand - Die Single | 03.07.2013

Franz Ferdinand veröffentlichen am 23. August ihr neues Album "Right Thoughts, Right Words, Right Action" auf Domino.
Mit dem Audio-Clip zu "Love Illumination", der ersten Single, gibt es jetzt einen weiteren Album-Teaser, den man hier hören und sehen kann:KLICK!

Die Single erscheint als coloured 7" Vinyl:KLICK


Kaum zu bĂ€ndigen und dabei völlig frei vom Druck jeglicher Erwartungshaltungen, ist "Right Thoughts, Right Words, Right Action" das erste Album der Glasgower Band seit dem 2009er Album "Tonight". Ganz offensichtlich haben Franz Ferdinand all die VitalitĂ€t, KreativitĂ€t und Spielfreude beibehalten, die uns von ihrem epochemachenden DebĂŒt, dem Klassiker "Franz Ferdinand" noch heute so prĂ€sent sind.

Die zehn Songs auf "Right Thoughts, Right Words, Right Action" haben alles, was die Band seit ihrer Zeit an der Glasgower Art School in die ganze Welt verbreitet hat: bildgewaltige, detailverliebte Lyrics, schwergewichtige Hooklines, eine Ă€sthetische Vision und die verblĂŒffende FĂ€higkeit, kĂŒnstlerische Sensibilitat mit Pop-Appeal zu verschmelzen.

Aufgenommen wurde das Album wĂ€hrend des letzten Jahres in Kapranos Studio in Schottland, in McCarthys Sausage Studios in London, im Club Ralph und auf ein paar Reisen nach Stockholm und Oslo. Alex Kapranos, gefragt nach einem Kommentar zum Album, antwortet: „The Intellect vs. The Soul, played out by some dumb band.“ Franz Ferdinand sind nach wie vor Alex Kapranos, Nick McCarthy, Bob Hardy und Paul Thomson.

Tracklisting "Right Thoughts, Right Words, Right Action":
Right Action
Evil Eye
Love Illumination
Stand On The Horizon
Fresh Strawberries
Bullet
Treason! Animals
The Universe Expanded
Brief Encounters
Goodbye Lovers & Friend

Website: www.franzferdinand.com
Facebook: www.facebook.com/officialfranzferdinand
Twitter:twitter.com/Franz_Ferdinand
YouTube: www.youtube.com/xfranzferdinandx
Instagram: @franz_ferdinand
Vine: Franz Ferdinand
Tumblr: rightthoughtsrightwords.tumblr.com
Bookmark and Share



Cro gibt dir 5! | 26.06.2013

Ein Jahr Cro. Mehr davon!

Doppelplatin fĂŒr „Raop“ und Platin fĂŒr alle Singles. „Raop + 5“ kommt am 06.07.2013.

Der erfolgreichste Rapper der letzten 12 Monate haut wieder auf den Putz. Gold- und Platin-Platten, zwei Echos, Bambi, 1Live Krone, fast zwei Millionen Facebook Fans, ausverkaufte Touren und Konzerte in 12.000er Venues. Das alles innerhalb von einem Jahr und independent. Was sagt Cro dazu? Whatever.

Ein Jahr nach Veröffentlichung des Albums „Raop“ (am 06. Juli 2012 ĂŒber Chimperator / Groove Attack) sind fast 2 Millionen „Einheiten“ Cro-Musik ĂŒber den Tisch gegangen. Das Album hat mit ĂŒber 400.000 VerkĂ€ufen Doppel-Platinstatus, alle ausgekoppelten Singles sind ebenfalls Platin – oder werden es sehr bald sein. Zeit also, den Fans etwas zurĂŒckzugeben. Cro hatte es bereits versprochen: "Als Dankeschön setz ich mich direkt ans nĂ€chste Mixtape und hau das wieder fĂŒr umsonst ins Netz raus."Wir wissen nicht, wann das letzte mal ein Doppelplatin-Artist in Deutschland ein ganzes Mixtape gratis ins Netz gestellt hat. Aber wer wissen will, wann genau dieses Mixtape namens „Sunny“ kommt, sollte chimperator.de und den chimperator-shop.de im Auge behalten.

Dazu wird, genau ein Jahr nach „Raop“, die neue Album-Edition „Raop+5“ im Handel erhĂ€ltlich sein. Mit fĂŒnf brandneuen Tracks, die nicht auf dem Mixtape enthalten sind. „Whatever" rotiert bereits jetzt im Radio und scheint der Sommerhit 2013 zu werden. Dazu gibt es mit „Bei Dir“, „Chillin“, „Ab jetzt“ und „Wie Du“ vier weitere nagelneue Cro-Songs. Und natĂŒrlich sind alle bekannten Hits wie „Easy“, „Einmal um die Welt“, „Du“ oder „Ein Teil“ auf „Raop +5" nach wie vor auf dem Album.
Und fairerweise gibt es fĂŒr alle Fans, die „Raop" schon haben, mit der auf 10.000 StĂŒck limitierten „Whatever" Maxi die Möglichkeit, sich vier der neuen Tracks zu sichern.

VÖ 28.06.2013 - Whatever Maxi (Single)
VÖ 06.07.2013 - Raop+5 (Album)

Bookmark and Share



Die Arctic Monkeys veröffentlichen ihr fĂŒnftes Album “AM” am 6. September 2013. | 24.06.2013

Aufgenommen wurde das neue Arctic Monkeys Album "AM" in den Stage&Sound Recording (LA) und Rancho De La Luna-Studios in Joshua Tree. James Ford produzierte zusammen mit Ross Orton. Ian Shea war fĂŒr den Sound verantwortlich und Tchad Blake mischte es ab.

Josh Homme, Pete Thomas und Bill Ryder Jones haben Gastauftritte auf "AM". Die Lyrics des britischen Performance Poeten John Cooper Clarke sind beim Song "I Wanna Be Yours" zu hören.

Das Video zu "Do I Wanna Know", dem ersten Song aus dem neuen Album, sehr ihr hier: www.dailymotion.com/video/x110f7n_arctic-monkeys-do-i-wanna-know-official-video_music


Das neue Arctic Monkeys Album wird erhÀltlich sein als CD, Vinyl, Special Edition Vinyl und digitaler Download.

Am Freitag, dem 28. Juni 2013, treten die Arctic Monkeys als Headliner beim Glastonbury Festival auf.

Das "AM" - Tracklisting:
1. Do I Wanna Know?
2. R U Mine?
3. One For The Road
4. Arabella
5. I Want It All
6. No. 1 Party Anthem
7. Mad Sounds
8. Fireside
9. Why’d You Only Call Me When You’re High?
10. Snap Out Of It
11. Knee Socks
12. I Wanna Be Yours


www.arcticmonkeys.com/splash/
www.dominorecordco.de/
Bookmark and Share



The Asteroids Galaxy Tour im Vorprogramm von Vampire Weekend in Deutschland! | 24.06.2013

Die dĂ€nische Psych/Funk Band The Asteroids Galaxy Tour haben soeben bestĂ€tigt, dass sie im Juli bei den Vampire Weekend Konzerten in Berlin und Hamburg im Vorprogramm auftreten werden. Die Asteroids schreiben gerade am neuen Album in Kopenhagen und nehmen sich fĂŒr die zwei Konzerte gerne eine kleine Verschnaufspause.

Mette Lindberg: "Dies werden unsere einzigen Konzerte in Deutschland in 2013 sein. Wir freuen uns enorm darauf, mit Vampire Weekend und fĂŒr unsere Deutschen Fans zu spielen. Wir arbeiten gerade an unserem neuen Album in unserem Studio in Kopenhagen. Das neue Album wird nĂ€chstes Jahr erscheinen."

Hier sind die Tourdaten als Support von Vampire Weekend:
16.07.2013, Berlin, Tempodrom
17.07.2013, Hamburg, Grosse Freiheit 36

Man kann The Asteroids Galaxy Tour ĂŒbrigens auch heute Abend ab 23.25 Uhr im WDR Fernsehen erleben, wo im Rahmen des Deutschen Kamerapreises die ZDF Serie "Aufnahmezustand" ausgezeichnet wird. The Asteroids Galaxy Tour sind ein Teil der mehrteiligen Fernsehproduktion.

www.theasteroidsgalaxytour.com/site/
Bookmark and Share



"Turbines" - das neue Album von Tunng erscheint heute | 24.06.2013

Tunng, das sind Mike Lindsay (GrĂŒnder, Songwriter), Ashley Bates (Gesang, Instumentalist), Phil Winter (Instrumentalist), Becky Jacobs (Gesang, Instrumentalist) und Martin Smith (Instrumentalist).
Heute erscheint ihr neues Album "Turbines" ĂŒber Full Time Hobby / Rough Trade.

"Turbines" ist eine warmes, mondĂ€nes Album. Bewegend und sĂŒchtig machend, in seiner musikalischen Vielfalt stets besonders, was vielleicht auch daran liegt, dass alle Bandmitglieder auch in anderen musikalischen Feldern ihre Finger mit im Spiel haben.
Bei Spotify gibt's dazu auch eine entsprechende Playlist: open.spotify.com/user/thisistunng/playlist/14YW2mEYK04sxcQwKsI0xw

Auf ihrem fĂŒnften Album bleiben sie ihrem bezaubernden Folkotronica-Stil treu und schaffen es gleichzeitig neue Elemente einzubinden. Zum ersten Mal waren alle sechs Mitglieder an allen Aufnahmeprozessen beteiligt, laut Mike Lindsay ein Grund fĂŒr den hinreißenden Charme der neun Songs: "Wir sind eine Familie. Wir haben gemeinsam eine Menge durchgemacht, tolle und auch nicht so tolle Orte gesehen...Jetzt ist es an der Zeit dies fortzufĂŒhren!"
Oder um es mit Phil Winter zu sagen: "Es ist prÀzise. Es sind die wesentlichen Element von Tunng auf den Punkt gebracht."

Einen Video-Teaser zu "Turbines" findet ihr hier: www.youtube.com/watch?v=c--urcdLtGc
Sowie "So Far From Here" und "The Village" als Free Tracks auf der Seite der Band: www.tunng.co.uk/

"(...), ist der Band die Verschmelzung von akustischen Elementen und laptop-generierten Texturen auf "Turbines" doch noch perfekter geraten als zuvor." (GIG 06/13)

"...ergeben sich jede Menge folkige Momente, die in der Lage sind eine gewisse Lagefeuerromantik zu evozuieren." (eclat-mag.de 06/13)

Live könnt ihr Tunng an folgenden Terminen sehen:
28.09.2013 - Reeperbahnfestival (Hamburg)
30.09.2013 - Festsaal Kreuzberg (Berlin)
01.10.2013 - Zoom (Frankfurt)
02.10.2013 - Ampere (MĂŒnchen)

www.tunng.co.uk/
www.facebook.com/thisistunng
Bookmark and Share



Es wird diesen Sommer noch schwitziger - weitere Festival-Termine von HEISSKALT | 21.06.2013

Heisskalt sind die vier BĂ€rtigen Mathias "Matze" Bloech (Gesang/Gitarre), Philipp "Phil" Koch (Gitarre), Lucas "Luci" Mayer (Bass) und Marius Bornmann (Schlagzeug) und kommen aus Stuttgart - sind aber weit entfernt von Hip Hop:

„(...) zwischen punkigen Gitarren-Riffs und perfekt verwobenen Synthie-KlĂ€ngen.“
(Eventim 02/13, 4 von 5 Sternen)

"Vier Hardcore-Jungs, die harten Deutschrock mit dezentem Pop-Appeal machen und sich den Arsch abspielen."
(Xaver 04/13)

"(...) die deutschen Foo Fighters!"
(Xaver 03/13)

Vom Hip-Hop-Label Chimperator wurden sie als erste Rockband unter Vertrag genommen bei denen sie im Januar 2013 ihre erste EP "Hallo - Mit Liebe Gebraut" veröffentlicht haben - Anfang 2014 soll das DebĂŒt-Album folgen.
Bis dahin gehen die Jungs aber erst einmal weiterhin auf Tour und werden ihre Fans zum schwitzen bringen.
Wie das aussehen kann, zeigt ihr neues Live-Video:
http://youtu.be/fYaY2RMzj0U
Power!

Alle Live-Termine von Heisskalt hier:
21.06.2013 - Schools Out Festival (Idar-Oberstein)
22.06.2013 - Southside Festival (Neuhausen ob Eck)
23.06.2013 - Hurricane Festival (Scheeßel)
29.06.2013 - 75. JubilÀum (Wolfsburg)
06.07.2013 - Falig Open Air (Enkirch)
13.07.2013 - Happiness Festival (Straubenhardt)
14.07.2013 - Bochum Total (Bochum)
20.07.2013 - SSBO Festival (Oer-Erkenschwick)
26.07.2013 - Omas Teich Festival (Großenfehn)
27.07.2013 - Welt Astra Tag (Hamburg)
28.07.2013 - Greenville Festival (Paaren/Glien)
30.07.2013 - Am Schluss Festival (Thun/ Schweiz)
02.08.2013 - Horst Open Air (Mönchengladbach)
03.08.2013 - Mini-Rock Festival (Horb am Neckar)
11.08.2013 - Open Flair (Eschwege)
16.08.2013 - Spack! Festival (Wirges)
17.08.2013 - Midsummer Open Air (Halver)
31.08.2013 - JĂŒbek Open Air (JĂŒbek)
06.09.2013 - Soundgarden Festival (Friedberg)
14.09.2013 - Ramasuri Rock Festival (Warendorf)
21.09.2013 - Donaubeben (Ulm)

www.heisskaltmusik.de/
www.facebook.com/heisskaltmusik
Bookmark and Share



"Ein Moloch" - MACHINEDRUM kĂŒndigt "Vapor City" via Ninja Tune an | 17.06.2013

"Vapor City" ist ein Moloch, eine Metropole entstanden in Travis Stewarts TrĂ€umen, die ihn schon ein Leben lang verfolgen. Immer wiederkehrende (Alp-)TrĂ€ume brachten ihn so oft in diese imaginĂ€re Stadt, sodass er diese Viertel fĂŒr Viertel beschreiben kann und das illusorische Metropolis auch fĂŒr seine Hörer endlich öffnen kann. Das Album ist eine detaillierte Stadtkarte aus Sound-Landschaften, die es jedem ermöglichen sich in "Vapor City" zurechtzufinden - oder auch darin verloren zu gehen.

Travis Stewart veröffentlicht als Machinedrum erstmals via Ninja Tune ein Album, das gleichzeitig seinen grĂ¶ĂŸten und kĂŒhnsten Release darstellt. Nach dem hochgelobten "Roooms" aus 2011 bastelte Stewart nicht nur an Nebenprojekten wie JETS (mit Jimmy Edgar) oder etlichen Remixen, sondern auch an der Vertonung seiner Vision.
Die erste Single "Eyesdontlie" ist ist der Einstieg in diese Traummetropole und ebnet den Weg nach "Vapor City".

"Eyesdontlie" kann man sich bereits bei Pitchfork im Stream anhören:
pitchfork.com/news/51169-machinedrum-prepping-new-ep-and-full-length/

Die Reise beginnt - Willkommen in Vapor City.

Auf seiner neuen Homepage lĂ€dt Machinedrum zu einer ersten FĂŒhrung durch "Vapor City" ein:
machinedrum.net/

Am Abend kann man ihn hier sehen:
21.06.2013 - Gretchen, Berlin - 21.00 Uhr @ BNR x Oye Blockparty
Bookmark and Share



MUSO polarisierendes Artwork / Pressetag | 14.06.2013

Wir haben es nicht anders erwartet - das Cover-Artwork von Musos DebĂŒtalbum "Stracciatella now" polarisiert, darum freuen wir uns umso mehr es jetzt teilen zu können. Die Datei findet ihr im Anhang bzw auf unserer Presseseite:
verstaerker.com/sitephp/artists/artist.php?d=MUSO
In Berlin steht Muso an folgendem Tag fĂŒr Interviews, auch per Telefon, zur VerfĂŒgung:

Pressetag Muso in Berlin:
Donnerstag, 20. Juni


"Stracciatella now", das DebĂŒt von Muso, erscheint am 12. Juli via Chimperator / Universal.
www.stracciatellanow.de/
Bookmark and Share



Beware Of Darkness veröffentlichen DebĂŒt "Orthodox" | 13.06.2013

"Orthodox", das DebĂŒtalbum des in LA lebenden Trios Beware Of Darkness, ist ein musikalischer Überfall: mit quietschende Gitarren, boshaft eingĂ€ngigen Hooks und zeitlosen Rockposen saust es ungestĂŒm zwischen den Beatles und Led Zepplin umher.

In Deutschland erscheint "Orthodox" am 28. Juni.

Beware of Darkness, das sind in erster Linie drei Freunde. Dann erst eine Band. Kennen gelernt haben sich SĂ€nger Kyle Nicolaides und Drummer Tony Cupito auf einem R'n'B-Konzert. Bassist Daniel Curcio stieß hinzu als der Halb-Bruder von Nicolaides, von dem er nie wusste. Ein GlĂŒcksfall fĂŒr alle! Zu dritt begann man Musik zu machen und sich aus zu probieren. Und mit ihrer ersten Single "Howl" hatte die Band im Jahre 2011 dann auch noch unerwartet Erfolg.

Die Presse ĂŒberschlug sich, Vergleiche mit den Black Keys folgten und SPIN nannte die Single einen "face-stomper". Doch die Band zog sich zurĂŒck und arbeitete weiterhin hart an ihrem Vorankommen. Nicolaides begann, nicht nur seine Texte und seine Jugend zu hinterfragen, er setzte sich auch mit seinem Umfeld auseinander. Das merkt man dem DebĂŒt-Album "Orthodox" an.

Ein beachtliches Werk, thematisch angelehnt an den Verlust durch Tod und an das Auseinanderleben von Freundschaften. Auch musikalisch haben Beware Of Darkness den Dreh heraus. Zeitlose Rockposen ummauern die boshaft eingĂ€ngigen Hooks und die quietschenden Gitarren; Glam-EinflĂŒsse lassen sich ebenso finden wie klassische Rock-Elemente.

Beware Of Darkness mit "Howl" live bei Conan:
youtu.be/WQkEt1qUO-8

Auf ihrer Facebook-Seite gibt es "Live At The Troubadour" als Free Download:
www.facebook.com/BewareOfDarknessMusic/app_178091127385?ref=ts

bewareofdarknessmusic.com/
Bookmark and Share



Neue Deutschland-Konzerte von Passenger | 13.06.2013

Nach seiner ausverkauften Tour im Mai diesen Jahres, freuen wir uns neue Konzerttermine fĂŒr Passenger ankĂŒndigen zu können.
Live kann man ihn an folgenden Terminen sehen:
05.11.2013 Hamburg - Docks
07.11.2013 Köln - E-Werk
08.11.2013 Frankfurt - Gibson
10.11.2013 Berlin - Astra
12.11.2013 MĂŒnchen - Tonhalle

Schon eher und nicht vergessen: die beiden Festivalauftritte von Passenger in Deutschland:
21.06.2013 Southside Festival
22.06.2013 Hurricane Festival
Mike Rosenberg aka Passenger hat allein in Deutschland/Österreich und der Schweiz ĂŒber 150.000 Alben verkauft, ĂŒber eine halbe Million der Hitsingle „Let Her Go“ gingen ĂŒber den (zumeist digitalen) Ladentisch. Der Song ist oder war in 13 (!) LĂ€ndern auf der „1“, er hĂ€lt sich seit Wochen auf den Spitzenpositionen der Radio-Airplaycharts, auf youtube wurde er (allein in Deutschland) ĂŒber 20 Millionen mal geklickt. Bei den ausverkauften Konzerten des ehemaligen Straßenmusikers Passenger stehen eintrĂ€chtig 16-jĂ€hrige Teens neben Ehepaaren in den FĂŒnfzigern und singen jede Zeile mit.

Diese - ziemlich einmalige - Erfolgsgeschichte begann schon 2011, als Flea Hoefl-von Loehneysen, die Frau des Labelchefs von Embassy Of Music, in den Gassen von Melbourne/Australien den „Busker“, (also Strassenmusiker) Passenger sah - und gleich von seiner einzigartigen Stimme und PrĂ€senz begeistert war. Sozusagen „von der Straße weg“ nahm das Label Mike unter Vertrag und begleitet seitdem seine Karriere.

„All The Little Lights“ ist in Deutschland letztes Jahr via Embassy Of Music erschienen.
Das Video zu „Let Her Go“ gibt es hier: youtu.be/PBZfCmlRIVs

passengermusic.com
Bookmark and Share



Poliça kĂŒndigen mit "Shulamith" ihr zweites Album an | 12.06.2013

„Überirdisch schön.“ (ARD Mittagsmagazin Kultur Tipps)

„Am Montag hat Channy Leaneagh mit ihrer Gruppe Poliça im Magnet Club ihr erstes Deutschland-Konzert gegeben – ein denkwĂŒrdiger, großer, ĂŒberwĂ€ltigender Abend! Wildfremde Menschen lagen sich danach in den Armen, manche von ihnen brauchten noch Stunden, um sich wieder beruhigen zu können, so toll ist diese Frau!“ (Berliner Zeitung ĂŒber das Konzert im Juni 2012 in Berlin)
Wir sind mehr als freudig aufgeregt: Im Herbst werden Poliça mit "Shulamith" ihr zweites Album via Memphis Industries / Indigo veröffentlichen.
"Shulamith" enthÀlt zwölf neue Songs, inklusive einem neuen Mix der aktuellen Single "Tiff" (feat. Justin Vernon von Bon Iver).

Gestern feierte das Video zu "Tiff" bei Pitchfork Premiere
youtu.be/2CzNcXzrZ7Q

Unter der Regie von Nabil and Mike Piscitelli entstand ein atemberaubendes - und ziemlich hartes - Video mit SĂ€ngerin Channy Leaneagh in der Hauptrolle.
Als Protagonistin auf beiden Seiten einer brutalen Folterszene beschreibt sie das Video als "das Portrait einer Frau, die sich selbst ihr grĂ¶ĂŸter Feind ist."

Poliça auf Tour:
18.08.2013 - Dockville Festival (Hamburg)
21.08.2013 - Kulturzeit (Kassel)
22.08.2013 - Kulturarena (Jena)

Tracklist "Shulamith":
01 Chain My Name
02 Smug
03 Vegas
04 Warrior Lord
05 Very Cruel
06 Torre
07 Trippin
08 Tiff
09 Spilling Lines
10 Matty
11 I Need $
12 So Leave

Die Lyrics zum kompletten Album finden sich bereits jetzt auf der beeindruckenden, neuen Homepage von Poliça.
www.thisispolica.com/

Bookmark and Share



Tunngs neues Album & Deutschlandtermine | 12.06.2013

Bands wie Tunng findet und entdeckt man nicht alle Tage. Über die letzte Dekade hat die britische Band ihren gefĂŒhlsgeladenen, pastoralen Pop stets verfeinert und jetzt auf ihrem anstehenden fĂŒnften Studioalbum "Turbines" nahezu perfektioniert.
Es ist ihr bis dato bestes und bezauberndstes Album.

Derzeit kann man das Album in voller LĂ€nge auf der Website der NY Times streamen: www.nytimes.com/interactive/arts/music/pressplay.html?ref=music

Einen Albumteaser seht ihr hier: youtu.be/c--urcdLtGc

Tunng stehen fĂŒr Telefon- und Mailinterviews zur VerfĂŒgung und kommen im September fĂŒr 4 Konzerte nach Deutschland. Support sind die Labelkollegen von Pinkunoizu:
28.09.2013 - Reeperbahnfestival (Hamburg)
30.09.2013 - Festsaal Kreuzberg (Berlin)
01.10.2013 - Zoom (Frankfurt)
02.10.2013 - Ampere (MĂŒnchen)
"Bis hier hin war es ein aufregendes Abenteuer, dass uns einmal um die Welt gebracht hat. Eine fantastische Reise", sagt Mike Lindsay, GrĂŒndungsmitglied von Tunng, und ergĂ€nzt: "In den letzten Jahren ist in dieser Band so viel passiert, Kinder wurden geboren, die Mitglieder haben sich auf verschiedene Orte verteilt, sich verliebt, sind in andere LĂ€nder gezogen, ihr Horizonte erweitert...vielleicht ist dies unsere coming-of-age-Platte!"

"Turbines" ist eine warmes, mondĂ€nes Album. Bewegend und sĂŒchtig machend, in seiner musikalischen Vielfalt stets besonders. Trotz der alltĂ€glichen, geographischen Trennung der Bandmitglieder strahlt es einen starken und ĂŒberraschenden Zusammenhalt aus. Zum ersten Mal waren alle sechs Mitglieder an allen Aufnahmeprozessen beteiligt, laut Mike Lindsay ein Grund fĂŒr den hinreißenden Charme der neun Songs: "Wir sind eine Familie. Wir haben gemeinsam eine Menge durchgemacht, tolle und auch nicht so tolle Orte gesehen...Jetzt ist es an der Zeit dies fortzufĂŒhren!"Oder um es mit Phil Winter zu sagen: "Es ist prĂ€zise. Es sind die wesentlichen Element von Tunng auf den Punkt gebracht."

Auf der Website der Band gibt es "So Far From Here" und ihre erste Single "The Village" als Freetrack: www.tunng.co.uk/
Bookmark and Share



Auch auf ihrem neuen Album kaum zu fassen - PINKUNOIZU | 12.06.2013

Alle Welt strĂ€ubt sich davor, ihnen ein Genre zuzuordnen, es fielen aber bereits die Begriffe Lo-Fi, High-Life, Nu-Folk, ’60s Asian Pop und post-apokalyptischer Future Rock - auch auf ihrem neuen Album entziehen sich Pinkunoizu der Festlegung auf eine Musikrichtung
und unterstreichen unnachahmlich ihre musikalische EigenstÀndigkeit.

Eingeladen zum Glastonbury und Roskilde Festival, erscheint "The Drop" am 09. August via Full Time Hobby / Rough Trade.
FĂŒr "The Drop" kam die Band in DĂ€nemark zusammen, nachdem das erste Album in einer Berlin-Kopenhagen Produktion entstanden war.

Mit "The Great Pacific Garbage Patch" gibt es einen ersten Song, der ein bisschen das gesamte Album widerspiegelt: es ist ein fast hypnotisierendes Brett, dass die Hörgewohnheiten mit einer LĂ€nge von 6,35min wahrlich fordert, aber auch belohnt. SpĂ€testens wenn die 2 1/2 Minutengrenze ĂŒberwunden ist und "The Great Pacific Garbage Patch" in eine poppige Shoegaze-Perle ĂŒbergeht, fragt man sich, warum man das erste Pinkunoizu Album so strĂ€flich unbeachtet gelassen hat. "Der Song ist ein passendes Bild fĂŒr die Welt und was falsch lĂ€uft - aber auch ein passendes Bild fĂŒr den Sound dieser Platte," so die Band.

"The Great Pacific Garbage Patch" kann man vorab bei The Quietus hören: thequietus.com/articles/12489-pinkunoizu-the-drop-great-pacific-garbage-patch

“They channel the hypnotic beat of early Seventies German rock into a modern setting and sound quite unlike anything else” The Times

Pinkunoizu sind Jaleh Negari (Schlagzeug), Jeppe Brix (Gitarre) Andreas Pallisgaard (Gitarre, vox) und Jakob Falgren (Gitarren, Klavier, Bass). "The Drop" ist ihr zweites Album, das sich wie eine ununterbrochene Odyssee anfĂŒhlt, eine Reise ohne Ende, aber dem GefĂŒhl, dass eines kommen wird. "Wir hatten kein Gesamtkonzept fĂŒr diese Platte," sagt Andreas,"wir stĂŒtzen uns auf das Unbewusstsein und den Glauben, Dinge so offen wie möglich zu halten."

"The Drop" wurde mit Hilfe des Technikers Mads Brinch in den Sauna Studios in Copenhagen aufgenommen, durchaus auch inspiriert von ihrer Zeit in der einzigartigen Kommune der Stadt - Freetown Christiana. Obwohl sich seit den 60er Jahren viel geĂ€ndert hat, meint Andreas: “es bleibt ein schöner Traum und funktioniert immer noch als ein Beispiel fĂŒr alternative Lebensstile und Daseinsformen. Überall findet man Musik und Kultur. Die generelle politische Idee ist dies zu normalisieren, allerdings ist Christiana dafĂŒr zu in sich verschlossen.”

"The Drop" erscheint in Deutschland am 09. August.

Live kann man Pikunoizu Ende September/Anfang Oktober gemeinsam mit ihren Labelkollegen Tunng in Deutschland sehen.
Hier die Termine:
30.09.2013 - Festsaal Kreuzberg (Berlin) | live
01.10.2013 - Zoom (Frankfurt) | live
02.10.2013 - Ampere (MĂŒnchen) | live

Video zu "I Chi": vimeo.com/63607279

www.pinkunoizu.com/
Bookmark and Share



RUBIK present: das FAKE MUSIC MIXTAPE | 06.06.2013

Rubik sind zurĂŒck und prĂ€sentieren mit ihrem Fake Music Mixtape die ersten neuen Tracks als Free Download.
Den Trailer dazu gibt es hier:
vimeo.com/66500375#
Den Download des Fake Music Mixtapes gibt es auf der Website der Band: www.rubikband.net/


2012 zogen sich Rubik auf ein verlassenes MilitĂ€rgelĂ€nde in der finnischen Hauptstadt Helsinki zurĂŒck, genannt Tehdas ("Fabrik" auf Finnisch). Tehdas ist sowohl physischer als auch ein metaphysischer Ort.
Nach 12 Monaten und einem heißen Sommer und bitterkalten Winter abgeschottet in der Fabrik, meldet sich die Band mit dem ersten neuen Material aus der Tehdas Reihe zurĂŒck: dem Fake Music Mixtape, einem 30-minĂŒtigen kostenlosen Mixtape mit komplett neuen Rubik Songs.

Artturi Taira (Gesang, Gitarre, Keyboard) erzĂ€hlt: "Als wir durch den Stapel von Tapes gegangen sind, die in Tehdas entstanden sind, sind wir auf diese schaurigen Lieder gestoßen, die sich anhören, als wĂ€ren sie in einer anderen Welt von unseren DoppelgĂ€ngern aufgenommen wurden. Daher dachten wir uns es wĂ€re schön diese Songs fertigzustellen und genau jetzt zu veröffentlichen, anstatt noch sechs Monate zu warten, bis sie uns wieder fremd geworden sind. Und aufgrund der Natur und dem Klang dieser Songs wollten wir sie Fake Music nennen im Gegensatz zu, verstĂ€ndlich, Musik."

Rubiks VorgĂ€ngeralbum „Solar“ war fĂŒr den Nordic Music Prize (neben Björk und Lykke Li), fĂŒr den Impala European Independent fĂŒr das Album des Jahres, den hochgeschĂ€tzten finnischen Teosto Preis und fĂŒr einen finnischen Grammy fĂŒr das beste Indie / Alternative Album nominiert. „Solar“ verhalf Rubik zum Durchbruch in ihrer Heimat Finnland, gefeiert von fast allen Kritikern und Leserpolls der wichtigsten Musikzeitschriften. Die Band tourte zudem ausgiebig in Europa (einschließlich einem Stop beim Primavera Festival in Barcelona) und den USA als Vorband von Lights.

Links:

www.rubikband.net/
www.facebook.com/rubikband/
www.twitter.com/rubikband
Bookmark and Share



The Veils auf Deutschlandtour | 04.06.2013

"Time Stays, We Go", das neue Album von The Veils, erschien Ende April auf ihrem eigenen Label Pitch Beast Records, jetzt geht es fĂŒr die Band um Finn Andrews auch in Deutschland auf Tour.

„Gewohnt eigenwilliger und brodelnder Indie-Rock von den britisch-neuseelĂ€ndischen Underdogs.“ (Musikexpress 05/13, 4 out of 6)
„Wem so ein Album gelingt, der bleibt. Und zwar deutlich lĂ€nger als 40 Minuten und 29 Sekunden.“ (Plattentests.de 04/13, 7 out of 10)
„Das neue Album »Time stays, we go« ist abermals ein Werk von sexiness, herzschmerz und Leidenschaft.“ (Rote Raupe (R.I.P.) 04/13)

An folgenden Terminen kann man The Veils nÀchste Woche live sehen:
11.06.2013 - Blue Shell (Köln)
12.06.2013 - Bi Nuu Club (Berlin
13.06.2013 - Molotow (Hamburg)
14.06.2013 - Das Bett (Frankfurt)
15.06.2013 - Atomic CafĂ© (MĂŒnchen)

Dem Frontmann der Veils, Finn Andrews, wurde das Songwriting quasi mit in die Wiege gelegt: er ist der Sohn von Barry Andrews, einem GrĂŒndungsmitglied der legendĂ€ren New Wave Pioniere XTC, der schon in den 80ern mit Ikonen wie Iggy Pop, David Bowie und Robert Fripp zusammen arbeitete. Bereits mit 17 Jahren begann Andrews eigene Songs zu komponieren, zog nach London und grĂŒndete dort The Veils. Und nun, mit seinem 4. Album, zeigt Andrews erneut, dass weit mehr hinter seiner Musik steckt, als nur der Ruf eines vielversprechenden Wunderkindes.
"Time Stays, We Go" ist eine Collage von 10 Songs – aus Hunderten, die Andrews in den letzten 3 Jahren komponierte. Koproduzent Adam Greenspan & Nick Launay (Produzent von The Bad Seed, Yeah Yeah Yeahs) halfen bei der Auswahl.

Mit "The Pearl" gibt es ein neues Video Live from Abbey Road:
youtu.be/PhGGjFHbyp8

"Through The Deep, Dark Wood" - Single, Album Opener und Hit - gibt es weiterhin zum Free Download auf der Band-Website: bit.ly/15CL8cY

www.theveils.com/
www.facebook.com/theveils
Bookmark and Share



Emika "DVA" (Ninja Tune / Rough Trade / 07.06.2013) | 04.06.2013

Mit ihrem zweiten Album kehrt Emika zu ihren musikalischen Wurzeln zurĂŒck: Ein genial inspiriertes und brilliant ausgedrĂŒcktes Wechselspiel zwischen Freiheit und UnterdrĂŒckung, sei es politisch, sexuell oder einfach nur Kunst. 'Dva' ist eine Reise: dĂŒsterer Dub Pop, neue ungehörte Sounds verschmelzen mit der klassichen Musik ihrer Kindheit und Jugend . Die in England geborene und mittlerweile in Berlin lebende Musikerin entwickelt sich deutlich hörbar weiter, Expressionismus durch Sound.

Video "Searching": youtu.be/oscuSiHfbwo
Video "She Beats":youtu.be/RvMuVleBoAE

"Ein gewaltiges expressionistisches Monster aus Neo-Klassik und Post-Bassmusiken." (Musikexpress 06/13)

„Emika bewahrt auch weiterhin die kĂŒhle Eleganz und verdunkelte AtmosphĂ€re ihres Sounds, der zwischen den Koordinaten Dubstep, Trip Hop und Electro osziliert und dabei Platz fĂŒr weite melodiöse Bögen schafft. (
) Emikas Routen entlang der Grenzen des Bassgenres – allerbestens aufgehoben beim Londoner Label Ninja Tune – wirken auf eigentĂŒmliche Weise zeitlos.“ (Spex 05-06/13)

„Mit ihrem zweiten Album „DVA“ festigt die britisch-tschechische Musikerin Emika ihren Status als dunkle Prinzessin in den Randbereichen von Dubstep, Techno und Pop.“ (De:Bug 06/13)

Großartiger dĂŒsterer Dub-Techno-Pop und sicher eines der spannendsten und innovativsten Electronic-Alben des Jahres. Inklusive einer genialen Coverversion des Chris Isaak Klassikers "Wicked Game".

Chris Isaaks "Wicked Game" wurde schon oft in allen erdenklichen Genres gecovert, allerdings selten im elektronischen Bereich und zudem garantiert nie so schwerelos und einnehmend wie es Emika in ihrer Version prĂ€sentiert. Die introspektive AtmosphĂ€re des Originals beibehaltend, webt die in Berlin lebende KĂŒnstlerin den Song in tiefe Dub-Strukturen mit fragil hallenden Melodien und sĂŒchtigmachende Drums. Der Restpekt vor dem Original machen Emika's Track zur Vorzeigeformel fĂŒr Coverversionen: Den Wert des Originals kann man nur gerecht werden, wenn man es verstanden hat - und Emika hat es verstanden.

Coverversion "Wicked Game": www.emika.co.uk/


www.facebook.com/emikamusic

Emika - live:
05.07.2013 - Haus der Berliner Festspiele (Berlin)

Bookmark and Share



RAFFERTIE: Produzenten-Wunderkind veröffentlicht DebĂŒt / Video zu Build Me Up | 31.05.2013

Raffertie, das Produzenten-Wunderkind aus London, welches bereits mit diversen EP's und Kollaborationen fĂŒr Wirbel sorgte, veröffentlicht am 02.08.2013 sein DebĂŒtalbum „Sleep Of Reason“ via Ninja Tune / Rough Trade.

Vorab beeindruckt er mit seinem neuen Track "Build Me Up" und dem Àsthetischen Video bzw Kurzfilm dazu von Vincent Haycock, der auf Nowness Premiere gefeiert hat:
https://vimeo.com/67207723

„Sleep Of Reason“ hat einen der simpelsten und zugleich fruchtbarsten Zwecke ĂŒberhaupt: es soll den Hörer daran erinnern, dass er nicht alleine ist. Nie. Eine Message, die fĂŒr Musik-Liebhaber nicht neu erscheint. Jeder kennt das GefĂŒhl, wenn eine Platte scheinbar zu reden beginnt oder Geschichten erzĂ€hlt, die von dir stammen könnten. Und eben aus genau dieser Stimmung, diesem GefĂŒhl entstand „Sleep Of Reason“.

„I wanted to create an album listeners could empathise with“, so Raffertie aka Benjamin Stefanski. „Albums I listened to and connected with most when growing up, and indeed still now, were those that made me feel like I wasn't alone. That perhaps sounds quite sad, but that whole process of connection was ultimately what I felt drawing me into a lot of music. Catharsis, it seems to me, is the universal backbone of music. It's a process of coming to terms with our relative daemons.“

„Sleep Of Reason“ ist reich an rĂ€tselhaften, atmosphĂ€rischen und sehnsĂŒchtigen Ton-Malereien. Stefanski's Stimme – kraftvoll auf der aktuellen Single „Build Me Up“ zu hören – ist die perfekte ErgĂ€nzung zu seiner Musik. Lyrisch minimal, dreht es sich oft um einzelne, eindrucksvolle Bilder, die sich perfekt der Stimmung anpassen.

Raffertie ist in der elektronischen Szene kein Unbekannter. Er grĂŒndete sein eigenes Label 'Super', entdeckte und veröffentlichte AlunaGeorge, remixte KĂŒnstler wie Franz Ferdinand, Wolf Gang, Wild Beasts und natĂŒrlich AlunaGeorge. Raffertie ist ein KĂŒnstler, der das Arbeiten mit und fĂŒr andere KĂŒnstler liebt. Trotzdem wird es Zeit sich auf seinen eigenen Release zu konzentrieren. „Sleep Of Reason“ erscheint in Deutschland am 02. August.

"Build Me Up" gibt es auf der Raffertie-Seite bei Ninja Tune im Tausch gegen die Mailadresse als kostenlosen Download:
http://ninjatune.net/raffertie/

https://www.facebook.com/raffertie
Bookmark and Share



BRAIDS: Am 23. August erscheint ihr neues Album “Flourish // Perish” | 30.05.2013

Nachdem BRAIDS 2011 ihr gefeiertes DebĂŒtalbum “Native Speaker” veröffentlichten, freuen wir uns jetzt ihr neues Album “Flourish // Perish” anzukĂŒndigen, das am 23. August via Full Time Hobby erscheint.

Mit "In Kind“ gibt es einen ersten, fast hypnotisierenden neuen Song im Stream - "white-cheeked and bleak / knowing all the answers":
https://www.youtube.com/watch?v=2xLQA1gTWbM

“Braids sound like an electro- shoegaze take on the XX” The Fly
“Spellbinding” The Times
“Magical, squiggly, swirling loveliness” The Sunday Times

“Flourish // Perish” zeigt die StĂ€rke der Band als Kollektiv und ihre aufkommende Vorliebe fĂŒr elektronische Musik. BRAIDS schaffen es ihre unterschiedlichen StĂ€rken in einer unverwechselbaren Stimme zu sammeln, die organischen, aber komplexen Rhythmen tanzen und streiten mit sparsam eingesetzten Sounds, die hĂ€ufig zerlegt und neu gemischt werden. Verwoben mit diesem Sound ist die mehrfach geschichtete Stimme von Raphaelle Standell-Preston, die ergreifende Texte erzĂ€hlt und durch ihre persönliche Performance den Zuhörer fast unverschĂ€mt in ihren Bann zieht.

Aufgenommen wurde “Flourish // Perish”, nachdem sie mit dem DebĂŒt 18 Monate ohne Pause auf Tour waren, abgeschottet in ihrem Studio in Montreal. WĂ€hrend das DebĂŒt live aufgenommen wurde, legten BRAIDS auf dem neuen Album im Studio mehr den Fokus auf eine introspektive, elektronischere Herangehensweise an das Songwriting. Die Songs dieser Sessions sind zart und sehr komplex geworden, und doch öffnen sie sich immer einer reichen Üppigkeit, die man von ihrem Ă€lteren Material kennt. Eine umwerfende Mischung.

BRAIDS stehen in Berlin im Rahmen der INTRODUCING-Reihe live auf der BĂŒhne:
27.06.2013 - Lido (Berlin)

BRAIDS sind zudem fĂŒr zwei Promotage in Berlin. Wir nehmen Interviewanfragen gern entgegen fĂŒr:
Do. 27. Juni 2013
Fr. 28. Juni 2013

Tracklisting “Flourish // Perish”
1.Victoria
2.Fruend
3.December
4.Hossak
5.Girl
6.Together
7.Ebben
8.Amends
9.Juniper
10.In Kind

http://braidsmusic.com/
Bookmark and Share



Hooded Fang: Neues Album erscheint diesen Freitag | 30.05.2013

“We've been to the moon and back. There were really amazing times and really rough times... like any journey to the moon. We ate crocodile balls, slept on floors and couches, watched TV and movies, and looked out the window in between. All this steady instability must have influenced Gravez.” April Aliermo (bass)

"Gravez" schließt nahtlos an das letzte Album "Tosta Mista" an und ist eine WeiterfĂŒhrung dieses spontanen, lebendigen, zersplitterten Gitarrensounds, der Hooded Fang ausmacht. Doch wo "Tosta Mista" eine tanzbare Auseinandersetzung mit den Höhen und Tiefen des echten Lebens war, verschwimmen bei Gravez die Grenzen zwischen RealitĂ€t und Fiktion. Das Album ist ein windschiefes, irres StĂŒck bewegenden Punk Pops in dem jeder Track klingt wie eine interstellare Spritztour durch Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis".

“It’s not called Gravez for any real reason but may refer to the impending lurk of death,” gibt sich SĂ€nger und Produzent Dan Lee rĂ€tselhaft. “Some of it is about instances in life, some of it general imagery, or nonsense.”

Die gut dreißig Minuten sprudeln vor der mitreißenden Energie, die man von ihren unzĂ€hligen Liveshows kennt und belegen, dass Hooded Fang ihren Rhythmus gefunden haben.
Falls eine Band jemals mit einem Album einen "Lucy In The Sky With Diamonds"- Moment haben sollte, hier ist er.

"Gravez" erscheint am 31.05.2013 via Full Time Hobby/ Rough Trade.

"Gravez" gibt es ab jetzt bei Hype Machine vorab komplett im Stream:
http://hypem.com/premiere/Hooded+Fang
Das neue Video zu "Ode To Subterrania" seht ihr hier: http://youtu.be/ii9gtNGGzk4

Hooded Fang - Live
Tourdaten:
08.09.2013 Köln - Blue Shell
11.09.2013 Hamburg - Molotow Bar
12.09.2013 Hannover - Glocksee
13.09.2013 Berlin - Magnet
14.09.2013 MĂŒnchen - Atomic Cafe

http://hoodedfangmusic.wordpress.com/

Bookmark and Share



Middle Class Rut - "Pick Up Your Head" erscheint am 28. Juni | 29.05.2013

Die Referenzen, die von NME bis hin zu Alternative Press ĂŒber den Kerrang! genannt werden, reichen von Jane's Addiction bis hin zu Rage Against The Machine. Die Bands, die mit Middle Class Rut BĂŒhnen teilten, schlagen in die selbe Kerbe: 30 Seconds To Mars, Linkin Park, Them Crooked Vultures und Alice In Chains.

Mit ihrem zweiten Album "Pick Up Your Head" bricht das Duo aus Sacramento alle bandinternen Tabus: "Once we decided to take an 'anything goes' approach, the songs poured out. We were freer with layering and didn't worry if we couldn't reproduce it live, as long as we catured the music with the highest energy possible". Ein guter Grundsatz!

Gemixt wurde die Platte vom Starproduzenten Dave Sardy (Johnny Cash, LCD Soundsystem, Noel Gallagher's High Flying Birds). Produziert hingegen wurde jeder Track auf "Pick Up Your Head" von Middle Class Rut selbst. "We wanted to have a distinct sound", so Lopez. "Instead of jamming together, I'd write a bass line or a vocal melody. Sean would lay down a tempo and we'd write around that. For percussion, we'd use whatever was laying around: Pots and pans, an old desk - anything with a nice crack and ring to it."

"Pick Up Your Head" von Middle Class Rut erscheint in Deutschland am 28. Juni via Bright Antenna / ADA / Warner.

Mit "No More" ist bereits ein erster neuer Song via MTV Buzzworthy zu hören: http://buzzworthy.mtv.com/2013/05/22/middle-class-rut-no-more/
Das Video zu "Aunt Betty" seht ihr hier:
https://vimeo.com/63144470

http://mcrut.com/
Bookmark and Share



Muso "Stracciatella now" (Chimperator / Universal / 12.07.2013) | 28.05.2013

Vielleicht mehr Indie als Rap. Auf jeden Fall Großmaul und gleichzeitig melancholischer Lyriker, Aufreisser und dennoch Frauenversteher. Grelle Fassade und Schwarzes Loch. Muso verarbeitet in seiner Musik das, was seine Generation umtreibt: das „Nicht in die Welt passen“ und die grosse Sinnsuche der Anfang 20-jĂ€hrigen. Macht er das bewusst?
Ziemlich selbst-bewusst auf jeden Fall beschreibt Muso seinen kreativen Ansatz in der Intro: „Ich denke, man wĂŒrde es schnell raushören, wenn ich versuchen wĂŒrde, es anderen recht zu machen und ganz bewusst einen Hit zu schreiben“. Vielmehr will er seine Zuhörer fordern – und vielleicht herausfordern: „James Blake hat einmal gesagt, dass man sich seinen Hörer als den klĂŒgsten Menschen der Welt vorstellen sollte. Es gibt so viele kluge und kreative Köpfe in diesem Land, die sollte man nicht unterschĂ€tzen.“

Ein großer Teil der Texte des DebĂŒtalbums entstanden in den frĂŒhen Morgenstunden, in denen der Schlaf nicht kommen will. Es sind zu Papier gebrachte, dunkle 'Afterhour-Gedanken': „Ich leide manchmal unter AngstzustĂ€nden. Der nĂ€chste Morgen scheint Lichtjahre entfernt, wenn die Welt da draußen schlĂ€ft und ich denke, dass ich eine Abfahrt zu frĂŒh rausgefahren bin und es jetzt zu spĂ€t ist, um mich wieder einzureihen. ... Bis ich am nĂ€chsten Mittag aufwache und mir das alles so lĂ€cherlich erscheint. Aber jede Nacht ist Apokalypse."

Zusammen mit Multi-Instrumentalist Konstantin Gropper (Get Well Soon) und Sizarr-Produzent Markus Ganter hat Muso ein Album geschrieben, das sich irgendwo zwischen Malibu Beach und Garmisch-Partenkirchen, Depressionen und GrĂ¶ĂŸenwahn, Orchester und Laptop bewegt. Zwischen Underworld, Blumfeld, Odd Future und James Blake bahnt sich sein dunkler Elektromaschinensound den Weg durch Technoclubs, Exzesse und schmerzliche Trennungen.

Die beiden ersten Videos zu "Malibu Beach" und "Garmisch-Partenkirchen" könnt ihr euch hier ansehen:
"Malibu Beach": http://youtu.be/s7xCSKQKFHM
"Garmisch-Partenkirchen": http://youtu.be/C2avsNyCooA

Die EP "Malibu Beach" gibt es hier zum free Download:
www.facebook.com/musobeach/app_435679913188486

Muso - Live
Popanz & Chimperator prÀsentieren
STRACCIATELLA NOW TOUR 2013

05|9 Stuttgart Rockers33
06|9 Kaiserslautern Kammgarn
07|9 Mannheim Schlossfest
10|9 Köln GebÀude 9
11|9 MĂŒnster Gleis 22
12|9 Berlin Festsaal Kreuzberg
13|9 Erfurt Centrum Klub
16|9 Augsburg Ostwerk
17|9 MĂŒnchen Kranhalle
27|9 Hamburg Reeperbahn Festival
28|9 Heidelberg Karlstorbahnhof
weiter Dates folgen!
Tickets adticket.de

www.stracciatellanow.de
Bookmark and Share



Right Thoughts, Right Words, Right Action, das vierte Studioalbum von Franz Ferdinand, wird am 23.08.2013 via Domino veröffentlicht. | 28.05.2013

Kaum zu bĂ€ndigen und dabei völlig frei vom Druck jeglicher Erwartungshaltungen, ist "Right Thoughts, Right Words, Right Action" das erste Album der Glasgower Band seit dem 2009er Album "Tonight". Ganz offensichtlich haben Franz Ferdinand all die VitalitĂ€t, KreativitĂ€t und Spielfreude beibehalten, die uns von ihrem epochemachenden DebĂŒt, dem Klassiker "Franz Ferdinand" noch heute so prĂ€sent sind.

Die zehn Songs auf "Right Thoughts, Right Words, Right Action" haben alles, was die Band seit ihrer Zeit an der Glasgower Art School in die ganze Welt verbreitet hat: bildgewaltige, detailverliebte Lyrics, schwergewichtige Hooklines, eine Ă€sthetische Vision und die verblĂŒffende FĂ€higkeit, kĂŒnstlerische Sensibilitat mit Pop-Appeal zu verschmelzen.

Aufgenommen wurde das Album wĂ€hrend des letzten Jahres in Kapranos Studio in Schottland, in McCarthys Sausage Studios in London, im Club Ralph und auf ein paar Reisen nach Stockholm und Oslo. Alex Kapranos, gefragt nach einem Kommentar zum Album, antwortet: „The Intellect vs. The Soul, played out by some dumb band.“* Was auch immer er uns damit sagen will, vielleicht ist es ein Hinweis auf die Album Lyrics, die jetzt poetischer denn je daherkommen. Es hat ĂŒbrigens ein paar interessante Kooperationen in diesem Bereich gegeben, aber dazu spĂ€ter mehr.....

Fakt ist, dass Franz Ferdinand schon mit dem Albumtitel wieder mal den Nerv der Zeit treffen. War uns nach dem Platzen der New Economy Blase Anfang des Jahrtausends schon aus reinem Trotz noch nach "Schampus mit Lachsfisch", fordert die Welt inzwischen lautstark nach Right Thoughts, Right Words und vor allem Right Action!!

Album Trailer:
http://www.dailymotion.com/video/k7A1J5k9ZUH9EA44M2p

Franz Ferdinand sind nach wie vor Alex Kapranos, Nick McCarthy, Bob Hardy und Paul Thomson.

* Auf seinem Twitter Account sagte er zwar sowas wie “The Last Bastard of British Pop”. Was besser klingt, ihn aber inzwischen offenbar langweilt.
http://www.franzferdinand.com
https://www.facebook.com/officialfranzferdinand
https://www.youtube.com/xfranzferdinandx
Bookmark and Share



Portlands Pure Bathing Culture kĂŒndigen DebĂŒt an / Free Track Pendulum | 22.05.2013

Endlich News aus dem Hause von Pure Bathing Culture: das DebĂŒt-Album ist fertig, heißt „Moon Tides“ und erscheint in Deutschland am 23. August ĂŒber Memphis Industries / Indigo.

Mit "Pendulum" gibt es einen ersten neuen Song daraus als Free Download: https://soundcloud.com/purebathingculture/pendulum

"Sarah Versprille‘s warmly glowing voice and disarming way with words never fail to tug at our heartstrings" (Gorilla vs the Bear)
"thick and gleaming" (Stereogum)

Sarah Versprille und Daniel Hindman alias Pure Bathing Culture ziehen 2011 gemeinsam von New York in eines der Musikmekka des amerikanischen Westens - Portland, Oregon - und befinden sich neben The Thermals, Chromatics, Laura Veirs, Menomena oder The Decemberists, um nur einige zu nennen, in guter Gesellschaft.

Aufbauend auf ihrer Vergangenheit in der Backing Band von Bella Unions Vetiver schafft das Duo in zwei Jahren einen Sound zu kreiieren, der unverkennbar ihr ganz eigener ist: ansteigende Synths, harmonische Keyboardakkorde und schimmernde E-Gitarren gehen im Gleichschritt mit krĂ€ftigen Drum Machine Sounds. DarĂŒber schwebt fast wie im Traum Sarah Versprilles kristallklare Stimme. Es ist ein Sound, der ab und an in der Vergangenheit Inspiration sucht - Talk Talk, Prefab Sprout, Cocteau Twins - dann jedoch seinen Blick fest auf die Gegenwart richtet.

„Moon Tides“ ist nach der ersten gleichnamigen EP der Band das DebĂŒt Album und wurde erneut mit Produzenten Richard Swift (The Shins, Foxygen) in seinem National Freedom Studio in Cottage Grove, Oregon aufgenommen: “Pretty much all tracks are all first or very early takes. Richard is kind of a stickler about this and I actually don't go in with a clean, pristine idea of what I'm going to play on guitar or any other instrument for that matter, so there's actually a lot of improvisation as far as performances in the studio go.”

„Moon Tides“ erscheint in Deutschland am 23. August.

Tracklisting „Moon Tides“
Pendulum
Dream The Dare
Evergreener
Twins
Only Lonely Lovers
Scotty
Seven 2 One
Golden Girl
Temples Of The Moon

http://www.purebathingculture.com/

https://www.facebook.com/purebathingculture
Bookmark and Share



Tunng: neuer Song als Free Track | 15.05.2013

Bands wie Tunng findet und entdeckt man nicht alle Tage. Über die letzte Dekade hat die britische Band ihren gefĂŒhlsgeladenen, pastoralen Pop stets verfeinert und jetzt auf ihrem anstehenden fĂŒnften Studioalbum "Turbines" nahezu perfektioniert. Es ist ihr bis dato bestes und bezauberndstes Album, das in Deutschland am 21. Juni erscheint.

Vom neuen Album gibt es auf der Seite des amerikanischen Rollingstone mit "The Village" einen weiteren neuen Track zum Free Download:
http://www.rollingstone.com/music/news/the-village-by-tunng-free-mp3-20130513
"Der Song spielt an einem imaginĂ€ren Ort, einer Scheinwelt, in der du den komischen Charakteren, denen du begegnest, nicht entkommen kannst (...) Es geht um das GefĂŒhl die einzig "normale" Person in einer instabilen Situation zu sein. "The Village" könnte ein Ort, aber auch eine Party, ein Job oder ein ganzes Land sein," so Mike Lindsay, GrĂŒndungsmitglied von Tunng zum Song.

"Turbines", das neue Album, ist eine warmes, mondĂ€nes Werk. Bewegend und sĂŒchtig machend, in seiner musikalischen Vielfalt stets besonders. Trotz der alltĂ€glichen, geographischen Trennung der Bandmitglieder strahlt es einen starken und ĂŒberraschenden Zusammenhalt aus. Zum ersten Mal waren alle sechs Mitglieder an allen Aufnahmeprozessen beteiligt, laut Mike Lindsay ein Grund fĂŒr den hinreißenden Charme der neun Songs: "Wir sind eine Familie. Wir haben gemeinsam eine Menge durchgemacht, tolle und auch nicht so tolle Orte gesehen...Jetzt ist es an der Zeit dies fortzufĂŒhren!"
Oder um es mit Phil Winter zu sagen: "Es ist prÀzise. Es sind die wesentlichen Element von Tunng auf den Punkt gebracht."

Live kann man Tunng im Herbst hier sehen:
28.09.2013 - Reeperbahnfestival (Hamburg) | live
30.09.2013 - Festsaal Kreuzberg (Berlin) | live
01.10.2013 - Zoom (Frankfurt) | live
02.10.2013 - Ampere (MĂŒnchen) | live
Die Band steht auf Tour fĂŒr Sessions und Interviews zur VerfĂŒgung.

"So Far From Here" gibt es an dieser Stelle weiterhin im Stream:https://soundcloud.com/fulltimehobby/tunng-so-far-from-here
www.tunng.co.uk/
Bookmark and Share



Bloodlines - das neue Album von Barbarossa | 14.05.2013

Am 09. August veröffentlicht James Mathé aka Barbarossa sein neues Album "Bloodlines" bei Memphis Industries.

Als Support und Teil von Junip konnte er bereits letzte Woche das deutsche Publikum ĂŒberzeugen: "Er hat die Zuhörer als Ein-Mann-Vorband mit melancholisch-elektronischen KlĂ€ngen betört. Dem Publikum (...) gefiel's. Es wĂ€re wohl auch nicht einfach, sich in der AtmosphĂ€re des Jugendstil-Theaters dieser Musik zu entziehen. Irgendwie mystisch und verzaubert." (Sueddeutsche.de 05/13)

Auf "Bloodlines" verarbeitet James MathĂ© das junge Erwachsenenalter in elegischen, elektronischen Hymnen unterlegt von Reverbs und herzzerreißenden Orgel Melodien. Das neue Album verblĂŒfft mit der Kombination dĂŒsteren Elektros mit Folk und Soul. Es ist eine wilde Mischung, die an Stevie Wonder, D'Angelo, Levon Helm aber auch die Dirty Projectors und Sufjan Stevens erinnert.
Nach einem ersten Minialbum namens "Sea Like Blood" und dem DebĂŒt "Chemical Campfires", ist "Bloodlines" das erste Album, das bei Memphis Industries erscheint.
Aufgenommen und abgemischt von Adem Ilhan (Fridge, Silver Columns, Adem) wurde dies im Analogue Catalogue, dem komplett analogen Studio in Manchester, eingespielt.

Als Vorgeschmack gibt es nach dem Video zu "The Load" mit "Turbine" einen weiteren Albumtrack im Stream, der eben bei Spin Premiere gefeiert hat:
http://www.spin.com/articles/barbarossa-turbine-bloodlines-song-premiere/
Auf http://www.barbarossamusic.com/ gibt es den Song im Tausch gegen die Mailadresse als Free Download.

Tracklisting "Bloodlines":
Bloodline
Turbine
Butterfly Plague
Pagliaccio
S.I.H.F.F.Y.
Battles
The Load
Saviour Self
The Endgame
Seeds
Bookmark and Share



KISHI BASHI - DebĂŒtalbum 151a erscheint am 03. Mai 2013 | 14.05.2013


Diesen Freitag erscheint mit "151a" das DebĂŒtalbum von Kishi Bashi via Joyful Noise Recordings / Cargo.
Jetzt gibt es zu "It All Began With A Burst" ein zugegeben eher eigenwilliges neues Video, mit deutschen Untertiteln.
Premiere hat das soeben bei Noisey gefeiert hat, den Embed Code gibt es unten an: http://noisey.vice.com/de/noisey-show/exklusive-videopremiere-kishi-bashi-it-all-began-with-a-burst

"Best new Artist Of The Year” - NPR
"The music is off-kilter, particularly the opening chants and swirl of guitar and drums. The middle section, though, takes a more even-keeled approach to pop, balancing the looped whistles with peaceful, yet evocative vocals." - Consequence of Sound
„ KĂŒnstlerisch wertvoll, speziell und doch ĂŒberaus zugĂ€nglich.“
(Cdstarts.de 05/13, 7.5 out of 10)

Kishi Bashi ist das Pseudonym von SĂ€nger, Multiinstrumentalist und Songschreiber K (Kaoru) Ishibashi, der nach dem Studium der klassischen Musik seit 2011 als SolokĂŒnstler in Erscheinung tritt.

Die Songs fĂŒr dieses helle, aufstrebende Avant-Pop Album schrieb der angesehene Violinist vorwiegend auf seinem Lieblingsinstrument - der Geige. Er tourte mit KĂŒnstlern wie Regina Spektor, Sondre Lerche, und kĂŒrzlich mit of Montreal, deren SĂ€nger Kevin Barnes großen Anteil an der derzeitigen musikalischen Entwicklung von Kishi Bashi hat.

In Deutschland erscheint "151a" physisch am 17. Mai

Das Video zu "Bright Whites", einem furchtbar gelungenem Ohrwurm, von Kishi Bashi findet ihr hier: http://youtu.be/0C6g7JfYztE

http://www.kishibashi.com/
https://www.facebook.com/mrkishibashi
Bookmark and Share



Thundercat "Apocalypse" (Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade / 21.06.2013) | 13.05.2013

Bassist, SĂ€nger und Songwriter Stephen Bruner, aka Thundercat, ist kĂŒnstlerisch schlicht nicht zu bĂ€ndigen. Ein wahrer Meister seines Handwerks, kann man ihn in einem Atemzug als Bassist von Flying Lotus, Erykah Badu und Suicidal Tendencies, und Kollaborateur mit Stanley Clarke, Snoop Dogg und den Red Hot Chili Peppers nennen. Sein 2011 erschienenes DebĂŒtalbum (‘The Golden Age of Apocalypse’, co-produziert von Flying Lotus) kreierte ein ebensolches Genre-verschwischendes RĂ€tsel aus Indie Rock und Jazz, mit einem Hauch von Electronica.

Auf seinem zweiten Album 'Apocalypse' hat sich Thundercat erneut mit Flying Lotus zusammengetan, dieses Mal als ausfĂŒhrender Produzent, und zieht den Schleier zurĂŒck um nicht weniger als die einfache Wahrheit ĂŒber den Kreis des Lebens zu enthĂŒllen, all die Schönheit und alle Zerstörung. Ein Album ĂŒber Verlust und Wiederaufbau, den Versuch etwas zurĂŒckzugewinnen, den Moment der Klarheit festzuhalten, wenn man endlich wieder festen Boden unter den FĂŒĂŸen hat.
In einer Fusion aus Pop, Soul, Electronica, Prog Rock und Funk in einer noch unerforschten Dimension, rĂŒckt das Album langsam zu seinem Kern vor: was braucht es um Frieden zu greifen, wenn er unerreichbar scheint.

“I feel like the album’s a story, more than anything. The music’s almost like a photobook for me. It takes me back to certain things I’ll never forget. I love working with Lotus because he was able to give it a different perspective and mold, to where people can actually see it for what it is.”

Das Album "Apocalypse" erscheint in Deutschland am 21.06.2013.
Den ersten Track daraus - "Heartbeats + Setbacks" - gab es bereits bei Soundcloud im
Stream, jetzt folgt die neue funky Nummer "Oh Sheit It's X":
soundcloud.com/brainfeeder/thundercat-oh-sheit-its-x

Thundercat und Flying Lotus sieht man hier im Ă€ußerst amĂŒsanten Over/Underrated Pitchfork Interview:
youtu.be/uDbPvZyBis4

thundercattheamazing.tumblr.com/
Bookmark and Share



Ein Mann, eine Familie, eine Bewegung - Rebel MC aka CONGO NATTY ist zurĂŒck | 08.05.2013

CONGO NATTY, auch ehemals bekannt als Rebel MC, ist zwar nur ein Mann, aber genauso auch der Kern einer Familie und ganzen Bewegung. Mit "Jungle Revolution" veröffentlicht er nun ein Album, welches den Fokus klar definiert.

Auf 10 Tracks legt Mikail Tafari aka Congo Natty aus, wie er Jungle heutzutage sieht: Als Re-Boot mit den Wurzeln von R eggae fĂŒr ein neues Jahrhundert.
Voll mit Herzblut, feuerigem Bass, Drum-Breaks, tollen Hooklines, berechtigter Angst und den VorzĂŒgen der Liebe ist dieses Album eines jener Art, die so roh, spirituell und schön sind, wie selten ein Album dieses Genres.

"The message of raggae is Ras Tafari and Ras Tafari is love" , erklÀrt Congo Natty.

Diese Message wird vorgetragen mit massig Freunden, darunter z.b. Top Cat, General Levy, Daddy Freddy und viele n weiteren. Es zeigt, dass Congo Natty mehr als eine lebende Legende ist. Er ist ein Revoluzzer und die Revolution nimmt nun ihren Lauf.

"Jungle Revolution" erscheint am 31.05.2013 via Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade.

Einen exklusiven Mix, welcher den Hörer durch die Karriere von Congo Natty fĂŒhrt, findet man hier:

bigdada.com

www.bigdada.com/artist/congo-natty
Bookmark and Share



am 31.05.2013 erscheint "Gravez", das neue Album von Hooded Fang, bei Full Time Hobby / Rough Trade | 30.04.2013

Zur ersten Single "Graves" feierte das Video bei Noisey Premiere, den Embed-Code findet ihr ganz unten an:
http://noisey.vice.com/de/music-video-premieres/exklusive-videopremiere-hooded-fang-gravez

“We've been to the moon and back. There were really amazing times and really rough times... like any journey to the moon. We ate crocodile balls, slept on floors and couches, watched TV and movies, and looked out the window in between. All this steady instability must have influenced Gravez.” - April Aliermo (Bass)

"Gravez" schließt nahtlos an das letzte Album "Tosta Mista" an und ist eine WeiterfĂŒhrung dieses spontanen, lebendigen, zersplitterten Gitarrensound, der Hooded Fang ausmacht.
Doch wo "Tosta Mista" eine tanzbare Auseinandersetzung mit den Höhen und Tiefen des echten Lebens war, verschwimmen bei Gravez die Grenzen zwischen RealitĂ€t und Fiktion. Das Album ist ein windschiefes, irres StĂŒck bewegenden Punk Pops in dem jeder Track klingt wie eine interstellare Spritztour durch Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis".

“It’s not called Gravez for any real reason but may refer to the impending lurk of death,” gibt sich SĂ€nger und Produzent Dan Lee rĂ€tselhaft. “Some of it is about instances in life, some of it general imagery, or nonsense.”

Die gut dreißig Minuten sprudeln vor der mitreißenden Energie der unzĂ€hligen Liveshows und belegen, dass Hooded Fang ihren Rhythmus gefunden haben.
Falls ein Band jemals mit einem Album einen "Lucy In The Sky With Diamonds"-Moment haben sollte, hier ist er.

Hooded Fang "Graves":
http://snd.sc/10R3P7Z

Bookmark and Share



The Phoenix Foundation - Album VÖ & Field Music Remix | 30.04.2013

"Fandango", das neue Album von The Phoenix Foundation, steht ab diesem Freitag in den LĂ€den. Zu ihrer Single "The Captain" gibt es jetzt den Remix der Labelkollegen von Field Music.
Hören, teilen, mögen, kann man den hier:
klick!
The Phoenix Foundation sind SĂ€nger und Gitarrist Samuel Flynn Scott und Lukasz Buda, Conrad Wedde (Gitarre, Schlagzeug), Tom Callwood (Bass, Gesang), Chris O'Connor (Schlagzeug) und Will Ricketts (Percussion, Keyboard). Sie gehören zu den AnfĂŒhrern der Mini-Kiwi-Psych-Rock Invasion um KĂŒnstler wie Connan Mockasin, Unknown Mortal Orchestra, Oposum oder auch Lawrence Arabia.

Mit "Fandango" hat die Band entgegen aller Konventionen ein Doppel-Album auf dem Boden gestampft: "Damn the zeitgeist, I still rejoice in the pan-sexual opulence of a double gate-fold vinyl album. Honestly I'm thoroughly satisfied that we have made 80 minutes of tripped out pop oddities that pays absolutely no attention to the short form game of contemporary music. This is Test Match music, maybe it's prog or pysche-folk, whatever it is it's music that we thought about a lot, worked on a lot and care about in the minutia," so einer der beiden FrontmÀnner Samuel Flynn.

Im Mai kann man The Phoenix Foundation zudem live in Deutschland sehen:
20.05.2013 - Bi Nuu Club (Berlin
21.05.2013 - Prinzenbar (Hamburg)

Das Video zu "The Captain" sieht man hier:vimeo.com



tumblr.com

facebook.com

„Der perfekte Sommer-Sound!/ "Emotionales Sound-Potpourri!" (Eventim 04/13)

Bookmark and Share



French Films mit exklusivem Free Track / Deutschlandtour | 29.04.2013

Die Finnen sind zurĂŒck! Diesen Freitag erscheint mit "White Orchid" das zweite Album der French Films. Jetzt gibt es einen exklusiven Track als Free Download.
"All Summer Long" gibt es nicht auf dem Album, sondern exklusiv als Download im Tausch gegen die Mailadresse bei Facebook oder an dieser Stelle:
http://bit.ly/12sKAoq

„Der Indie-Pop-Ansatz der Pastels in den Melodien bleibt, aber statt Post-Punk-Minimalismus trĂ€gt man Shoegaze-Kleider!“ (Taz Popblog 04/13)

„Kaufempfehlung!“ (Triggerfish.de 04/13)

Bereits frĂŒh von Medien wie Pitchfork als energetische Band gefeiert, erspielen sich die French Films einen Ruf als fantastische, manchmal sogar gefĂ€hrlich anmutende Live-Band. Nachdem 2010 der erste Hype um die Band entflammt und das finnische Label Gaea Records die Band unter Vertrag nimmt, wird fĂŒr die Mitglieder von French Films schnell klar, dass sie ihre bisherigen Nebenprojekte endgĂŒltig beenden mĂŒssen: Die Songs laufen weltweit im Radio, die Band tourt durch Zentral-Europa und gewinnt zuguterletzt den European Border Breaker Award, den zuvor bereits GrĂ¶ĂŸen wie Adele, Mumford & Sons und Lykke Li fĂŒr sich beanspruchten.

Nach weiteren Touren, erstmals z.b. auch in Japan und UK geht es fĂŒr French Films zurĂŒck ins Studio. Mit "White Orchid" haben sie ein farbenfrohes Pop-Album aufgenommen, das wesentlich erwachsener und lebendiger klingt als der VorgĂ€nger. Gitarrist und SĂ€nger Johannes erklĂ€rt: “Wir wollten der Platte ein leicht psychodelisches Feeling verleihen, ohne von der Drei-Akkord-Track MentalitĂ€t abzuweichen."

Eine herrliche Slacker-Melodie und das dazu passende Musikvideo, bei dem man den VHS-Spieler wieder rausholen möchte, gibt's bei "Latter Days".
Das Video dazu seht ihr hier:
http://www.youtube.com/watch?v=I4yejnmzL_M

Live kann man die French Films bald hier sehen:
07.05.2013 - Molotow (Hamburg)
08.05.2013 - Kleine Freiheit (OsnabrĂŒck)
10.05.2013 - Faust (Hannover)
11.05.2013 - Postbahnhof (Berlin)
12.05.2013 - Groove Station (Dresden)
13.05.2013 - Club Stereo (NĂŒrnberg)
14.05.2013 - Kulturladen (Konstanz)
16.05.2013 - Weekender (Innsbruck)
20.05.2013 - Chelsea (A- Wien)


https://www.facebook.com/FrenchFilms
https://soundcloud.com/french-films


Bookmark and Share



Stereophonics live bei Rock Am Ring/Rock Im Park Neue Single & Video zu ‘Graffiti On The Train’ | 29.04.2013

Lange haben die deutschen Fans warten mĂŒssen auf die AnkĂŒndigung weiterer Live-Daten der Stereophonics nach dem Album-Launch Konzert im MĂ€rz in Berlin. Jetzt endlich steht fest: Kelly Jones & Co werden bei Rock am Ring und Rock im Park aufspielen!

07. Juni Rock Im Park
08. Juni Rock Am Ring

Die Stereophonics gelten nicht nur in Fan-Kreisen als “Englands feinste Rockband”, “von einem kleinem Triumphzug” berichteten Rezensenten der Show im Berliner Kesselhaus - und dass die Songs des neuen Albums “Graffiti On The Train” live schon große Kracher sind im Set, liegt nicht zuletzt daran, dass die Waliser bereits 23 Gigs in Großbritannien gespielt haben mit den neuen Tracks rund um die Veröffentlichung.

Einen kleinen Eindruck von der großen Kraft der Stereophonics live vermittelt der Clip zur neuen Single “Graffiti On The Train”, dem Titelsong des aktuellen Albums. Das Video hat in Deutschland heute bei Muzu Premiere:
http://www.muzu.tv/stereophonicsignition/graffiti-on-the-train-musikvideo/1849576/

“Graffiti On The Train” erscheint am 10. Mai als Download und limitierte 10” Single – mit eingravierten Song-Lyrics auf der B-Seite.
Vertrieb: Indigo, Zebralution.

Stereophonics:
Kelly Jones- vocals/guitar
Richard Jones-bass
Adam Zindani –guitar
Jamie Morrison – drums

www.stereophonics.com
Bookmark and Share



NEW FOUND LAND Tourbeginn | 25.04.2013

Anfang MĂ€rz erschien das neue, gleichnamige Album von New Found Land:

„Teils melancholisch, teils aufmunternd dynamisch, verortet sich das nun schlicht (...) selbst benannte Album New Found Land irgendwo an der Schwelle von 80er-Pop, neuzeitigem Elektropop oder auch Indie-Pop. Die Platte könnte damit gleichermaßen Fans von Depeche Mode, von Elli Medeiros aber auch von Little Dragon begeistern.“ (SPEX No 343, MĂ€rz 2013)

„Aber gerade die elektronisch untermalten, akzentuierteren StĂŒcke ohne die obligatorische Akustikgitarre besitzen eine formschöne KĂ€lte, ein messerscharfes Pathos, gegen das die Hallfabrik Beach House mitunter alt aussieht. Das beste Singer-Songwriter-Album des zugegeben noch jungen und am Ende daran sicher wieder nicht armen Jahres. Aber daran sollen andere doch erstmal kratzen.“ (Intro 03/13)

„Auf ihrem neuen Album unter dem KĂŒnstlernamen New Found Land hat sie fĂŒr jede Stimmung in der zeitgenössichen Liebe einen Song parat. (
) Was so sanft und schön beginnt, mausert sich im Laufe der zwölf Songs zu einem vielförmigen Indie-Rock-Pop-Almanach, der mit Hits und Balladen aufwartet.“ (TAZ 04/13)


Jetzt geht es fĂŒr New Found Land auf umfangreiche Deutschlandtour.
Die Termine hier:
29.04.2013 - Stereo Wonderland (Köln)
30.04.2013 - Haldern Pop Bar (Haldern)
01.05.2013 - Hafen2 (Offenbach)
02.05.2013 - Jazzkeller (Krefeld)
03.05.2013 - Privatclub (Berlin)
04.05.2013 - Molotow (Hamburg)
07.05.2013 - SocietÀtstheater (Dresden)
08.05.2013 - Club Stereo (NĂŒrnberg)
09.05.2013 - Lux (Hannover)
17.05.2013 - Merlin (Stuttgart)
18.05.2013 - Milla (MĂŒnchen)
03.08.2013 - Jenseits von Millionen Festival (Friedland)
21.08.2013 - Kulturzelt Kassel (Kassel) w/ Poliça
22.08.2013 - Kulturarena (Jena) w/ Poliça

2009 erschien das DebĂŒt "We All Die" von New Found Land in ihrer Heimat Schweden, bereits ein Jahr spĂ€ter folgte "The Bell" auf ihrem eigenen Label Fixe Records und bescherte ihr auch international erste Erfolge. Auf dem gleichnamigen neuen Album hat sich Einiges geĂ€ndert. Das lose Deutsch/Schwedische Bandkollektiv New Found Land ist kein Kollektiv mehr.‹ New Found Land ist Anna Roxenholt und die neu gewonnene StĂ€rke hört man den zwölf Songs klar an.

Video zu "Mirror":
http://youtu.be/81izk69ZGjo

http://www.new-found-land.se/
https://www.facebook.com/newfoundland.fb
Bookmark and Share



Prinz Pi navigiert auf die 1! | 23.04.2013

Musikwoche.de vermeldet in der Chartsmail vom 23.4.2013: „ Das Duell zweier Neueinsteiger um die Tabellenspitze der MusikWoche Top 100 Longplay entscheidet der Berliner Rapper Prinz Pi mit "Kompass ohne Norden" gegenĂŒber ...fĂŒr sich.“
Was da so neutral und unemotional formuliert daherkommt, ist nichts anderes als eine kleine Sensation.

Prinz Pi veröffentlicht mit „Kompass Ohne Norden“ nicht weniger als sein 15. (!) Album. Er hat seine Spuren im deutschprachigen Rap in den letzten 15 Jahren hinterlassen wie nur wenige. Und zum ersten Mal findet er, der Grandseigneur großstĂ€dtischer HipHop-Musik, auch die Anerkennung ausserhalb der Nische: „Ein reiferes HipHop-Album an der Grenze zum Pathos-Pop hat es in Deutschland kaum je gegeben." schrieb Spiegel.de am 29.03.2013.

Und dieses Album steht nun zurecht an der Spitze der Media Control-Albumcharts:
Frank Stratmann, MD des Vertriebs Groove Attack, ist begeistert: "Wir begleiten Prinz Pi schon seit den frĂŒhen Royal Bunker und Beatfabrik -Tagen und haben so seinen stetigen Aufstieg mitverfolgt. Aus diesem Grund ist es fĂŒr uns alles andere als ein Überraschungserfolg. Pi, seine Kollegen und Freunde haben sehr viel Herzblut in dieses Album gesteckt und sich die Nummer 1 wirklich verdient. Dass kontinuierliche und jahrelange Arbeit dann am Ende durch diesen Erfolg so belohnt wird, freut mich sehr."

Ramin Bozorgzadeh (Groove Attack) ergĂ€nzt ein Prinz Pi-Zitat: ''Chucks waren weiß, sind grau. Viel gerockt!'' und sagt: „Nach den wegweisenden Erfolgen "Rebell ohne Grund" und "Hallo Musik" in 2011, ĂŒbernimmt Friedrich Kautz alias Prinz Pi mit "Kompass ohne Norden" den Thron der Album Charts in Deutschland! Und auch in Österreich (Platz 4) sowie der Schweiz (Platz 5) heißt es fĂŒr ihn und seine langjĂ€hrigen Wegbegleiter Wassif Remmo & Stephan von Gumpert: "Unser Platz". Ich freue mich sehr fĂŒr alle meine Freunde bei der Keine Liebe / 50:50 Gang, danke herzlich fĂŒr das uns bei Groove Attack seit Jahren entgegen gebrachte Vertrauen und bin sehr stolz darauf, als Teil des Teams an diesem hochverdienten Erfolg mitwirken zu dĂŒrfen.“

Der Prinz selbst bedankt sich bei seiner Gefolgschaft: “Ich möchte mich vor allem bei der Hörerschaft bedanken. Bei allen Fans, die mich all die Jahre begleitet und mir die Treue gehalten haben. Die “Kompass Ohne Norden” so gut angenommen, gekauft und unterstĂŒtzt haben. IHR habt mir die Pole-Position in den Charts ermöglicht. WIR sind Platz 1. Danke!”

Im Sommer ist Prinz Pi auf diversen Festivals zu sehen, bringt er sein neues Album dann im Herbst in die Hallen. Bei mehr als 20 Konzerten prÀsentiert er mit einer neuen Show aktuelles und altes Material.

FESTIVALS

20.05.2013 Werden, Pfingst Open Air
21.06.2013 Kassel, YOU FM Hessentag
21. - 23.06.2013 Scheesel, Hurricane Festival
21. - 23.06.2013 Neuhausen Ob Eck, Southside Festival
20.07.2013 MĂŒnchen, Oben Ohne Festival
02.08.2013 Lustenau (A), Szene Open Air
03.08.2013 Horb am Neckar, Mini Rock Festival
08.08.2013 PĂŒttlingen, Rocco Del Schlacko
09.08.2013 Echternach (LUX), E-Lake Festival
10.08.2013 Lindau, Open Air Vaudeville
11.08.2013 Zofingen (CH), Heitere Open Air
16. - 18.08.2013 Grosspösna, Highfield Festival
17.08.2013 Monatbaur, Spack Festival

Weitere Festivals sind bereits bestĂ€tigt und werden in KĂŒrze bekannt gegeben.

KOMPASS OHNE NORDEN TOUR
04.10.2013 München, Muffathalle
05.10.2013 Leipzig, Haus Auensee
11.10.2013 Hamburg, Docks
12.10.2013 Leer, Zollhaus
13.10.2013 Osnabrück, Rosenhof
19.10.2013 Köln, Live Music Hall
20.10.2013 Saarbrücken, Garage
25.10.2013 Wiesbaden, Schlachthof
26.10.2013 Würzburg, Posthalle
27.10.2013 Nürnberg, Hirsch
01.11.2013 Berlin, Columbiahalle
08.11.2013 Dortmund, FZW
09.11.2013 Münster, Skaters Palace
10.11.2013 Hannover, Musikzentrum
21.11.2013 Stuttgart, LKA Longhorn
22.11.2013 Konstanz, Kulturladen
23.11.2013 Zürich, Komplex
28.11.2013 Wien, Flex
29.11.2013 Graz, PPC


http://www.prinzpi.biz/

https://www.facebook.com/prinzpi23
Bookmark and Share



Bonobo mit Video zu "First Fires" | 22.04.2013

Am 29. MĂ€rz erschien "The North Borders", das neue Album von Bonobo. Jetzt gibt es zur neuen Single "First Fires" ein großartiges Video von Young Replicant, die sich bereits fĂŒr Videos von The XX oder Purity Ring verantwortlich zeigen. Die Gast-Vocals zu "First Fires" stammen von Labelkollegen Grey Reverend.

Anschauen kann man es an dieser Stelle: klick!

„Bonobo veröffentlicht seit 2001 ein Meisterwerk nach dem anderen und muss als einer der wichtigsten Vertreter des Downbeat-Genres gewĂŒrdigt werden. (
) Kaum jemand vermag es wie Bonobo, elektronische Musik derart warm und organisch klingen zu lassen. (
) Bonobo zeigt sich mit diesem herausragenden Album auf dem vorlĂ€ufigen Höhepunkt seines Schaffens.“ (Intro 04/13)

„"The North Borders" hat das Potential zum zukĂŒnftigen Klassiker nicht nur fĂŒr die elektronische Musik. Überraschend vertraut und doch neu. Musikalisch anspruchsvoll, aber ohne jegliche Verkopftheit.“ (Laut.de 04/13, 5 von 5)



"The North Borders" ist das Nachfolgeralbum vom 2010er "Black Sands". Ein Album, mit dem Bonobo ĂŒber ein Jahr mit einer hypnotischen Live-Show in der ganzen Welt unterwegs war. 2013 setzt Bonobo die Messlatte mit seinem neuen Album noch ein ganzes StĂŒck höher. "The North Borders" ist ein großer Schritt nach vorn - zugleich eine natĂŒrliche Entwicklung und eine WeiterfĂŒhrung der elektronischen Palette von "Black Sands". Thematisch, nachklingend, sĂŒchtig machend und perfekt zusammengefĂŒhrt ist "The North Borders" ein aufregend stimmiges Statement.

FĂŒr Juni gibt es folgende Live-Termine in Deutschland:
07.06.2013 – Central Station (Darmstadt)
08.06.2013 – SĂŒdhaus Open Ait (TĂŒbingen)
09.06.2013 – Live Music Hall (Köln)
10.06.2013 – Muffathalle (MĂŒnchen)
12.06.2013 – Fabrik (Hamburg)
13.06.2013 – Astra (Berlin)

http://bonobomusic.com/
https://www.facebook.com/bonoboofficial
Bookmark and Share



Thundercat mit Heartbeats + Setbacks: erster Track im Stream | 18.04.2013

Thundercat ist zurĂŒck. Sein neues Album "Apocalypse" erscheint in Deutschland im Juli. Den ersten Track daraus - "Heartbeats + Setbacks" - gibt es vorab bei Soundcloud im Stream.
Man möchte schreien
"Hit!".

"Apocalypse" ist das Nachfolger-Album von "The Age Of The Apocalypse" und wurde, wie schon das DebĂŒt, produziert von Brainfeeder Labelchef Flying Lotus, der auch den ersten Track mitgeschrieben und mit Mono/Poly produziert hat.

Thundercat ist musikalisch bereits ein alter Hase: mit vier Jahren begann Stephen Bruner Bass zu spielen, hatte mit 15 einen Hit in Deutschland als Teil der Boyband (!) „No Curfew“ um wenig spĂ€ter Bassist der Suicidal Tendencies zu werden, oder aber auch mit Stanley Clarke, Snoop Dogg oder den Red Hot Chili Peppers aufzutreten.
FĂŒr das DebĂŒtalbum „The Age Of The Apocalypse“ - Fusion Jazz mit futuristischen, elektronischen StrĂ€ngen - ließ er sich entsprechend mehr Zeit und veröffentlichte dies im Herbst 2011 bei Brainfeeder / Ninja Tune.

Das Tracklisting zum neuen Album „Apocalypse“ gibt es an dieser Stelle:
1. Tenfold
2. Heartbreaks + Setbacks
3. The Life Aquatic
4. Special Stage
5. Tron Song
6. Seven
7. Oh Sheit It's X
8. Without You
9. Lotus and the Jondy
10. Evangelion
11. We'll Die
12. A Message for Austin / Praise the Lord / Enter the Void

Thundercat und Flying Lotus sieht man hier im Ă€ußerst amĂŒsanten Over/Underrated Pitchfork Interview.
Bookmark and Share



MISS KITTIN: 10 Track Sampler vorab im Stream | 17.04.2013

Die hoch geschÀtzte Miss Kittin veröffentlicht diesen Freitag ihr neues Album "Calling From The Stars".
Vorab gibt es jetzt exklusiv bei Muzu.tv einen 10 Track Sampler bereits im Stream.

Tracklisting Vorab Sampler:
01. Flash Forward
02. Bassline
03. Calling From The Stars
04. Maneki Neko
05. What To Wear
06. Night Of Light
07. Cosmic Love Radiation
08. Tamarin Bay
09. What You See
10. I Don’t Know How To Move

Bei “Calling From The Stars” handelt es sich umd das dritte Soloalbum von Caroline HervĂ©. Es erscheint als Doppel-CD diesen Freitag via wSpere Records: "Es war so nicht geplant. Ich bin nicht ins Studio und dachte mir, ein Doppelalbum aufnehmen zu mĂŒssen. Vielmehr waren da Songs, die eindeutig zu schade fĂŒr mein Privatarchiv schienen und dann ging ich das Wagnis ein. Oft hört man von Kritiker zu solchen Projekten ja, dass eine normale Platte auch gelangt hĂ€tte - was mich natĂŒrlich nicht interessiert, denn aus meiner Sicht passt das alles zusammen, wie es ist," so Miss Kittin im Interview mit MTV.de.

Die erste CD ist ein typisches Set von Miss Kittin Tracks. Es beginnt mit einer endlosen Explosion von Clubenergie und schließt mit dem R.E.M. Cover „Everbody Hurts“. Von einem kurzen Zusammentreffen mit Michael Stipe inspiriert, feiert sie diesen kleinen Moment. Die zweite CD zeigt eine eher ungewöhnliche Reise durch Ambient Techno Sounds, Ă€hnlich wie bei den „Warp Artificial Intelligence Series“. Sie wird von HervĂ© als „reiner Ausdruck von GefĂŒhlen, Raum und Soundstrukturen“ beschrieben. Diese GefĂŒhle beinhalten EindrĂŒcke aus Detroit, der französischen Landschaft und sogar der Quantenphysik.

Den Track "Bassline" im Djedjotronic Remix gibt es im Stream & Download auf der Miss Kittin
Soundcloud Seite.
Zu "Bassline" gibt es hier das
Video.

Live kann man Miss Kittin im Mai in Berlin sehen:
08.05.2013 - Berghain (Berlin)
20.07.2013 - Melt! Festival (GrÀfenhainichen)

https://www.misskittin.com/
https://www.facebook.com/misskittin
https://www.facebook.com/wSphere
Bookmark and Share



Music Finland und The Line Of Best Fit prÀsentieren: Limitierte 10" zum Record Store Day | 16.04.2013

Zusammen mit The Line Of Best Fit prÀsentiert Music Finland eine spannende Auswahl interessanter, finnischer Acts auf einer streng limitierten 10", die am Record Store Day in Deutschland exklusiv in drei Berliner PlattenlÀden gratis zu erhalten ist.

Die exklusive Vinyl-Compilation enthĂ€lt Tracks der Krautrocker K-X-P (bereits von Pitchfork hoch geadelt), Phantom (der Lieblingsband von The XX), Sin Cos Tan (dem neuen Projekt der finnischen Produzenten- und DJ-Legende Jori Hulkkonen) sowie Husky Rescue (einer neuen Band mit atemberaubend viel Airplay-UnterstĂŒtzung, z.b. von John Kennedy von XFM). Desweiteren sind die Elektro-Popper von LCMDF und das Duo Millennium vertreten. Hinter Millennium stecken die Wahl-Berliner Norman Palm und Ville Haimala.

Die Tracklist:
A1:
Phantom - Scars
- das Preview Video gibt es hier
K-X-P - Melody
Sin Cos Tan - History (7” mix)


A2:
LCMDF - Douchebag
Husky Rescue - Tree House (Radio Edit)
- das Preview Video gibt es
hier
Millennium - Q&A - das Preview Video gibt es
hier

Die geringe Auflage von nur 100 Exemplaren wird am Record Store Day, Samstag, 20. April, in Berlin in folgenden Shops erhÀltlich sein:
Oye Record Store - Oderberger Straße 4, 10435 Berlin
Leila M - Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin
Spacehall - Zossener Straße 33, 10961 Berlin

Bookmark and Share



Poliça mit neuem Track: "Tiff" (feat. Justin Vernon) | 15.04.2013

Die Zeit Online schrieb im FrĂŒhjar 2012: „Vielleicht das beste DebĂŒt dieses Jahres: Mit ihrem feinsinnigen Pop feiern Poliça aus Minneapolis Weltferne, Innerlichkeit, Analoges und Digitales.“

Und das ARD-Mittagsmagazin jubelte:

2012 war das Jahr von Poliça.


Und auch 2013 macht die Band um die charmant-coole Channy Leaneagh wieder von sich reden: am 13.04. feierten sie auf dem weltbekannten Coachella Festival die WelturauffĂŒhrung ihres neuen Hits „Tiff“ (ĂŒbrigens eine Kurzform von „Tiffany“) - einem zeitlosen Downtempo-Song, in dem Channys Stimme so sexy hallt wie nie zuvor.
Ihr kongenialer Duettpartner ist ĂŒbrigens niemand geringerer als Justin Vernon von Bon Iver, Poliça-Förderer und Fan der ersten Stunde.

„Tiff“ gibt es ab jetzt im Stream.
„(...) weisen Polica den Weg zurĂŒck in die Anfangszeit von Hip-Hop, Indie und elektronischer Musik. Im subkulturellen Geflecht der siebziger Jahre waren diese Genres schon einmal fast so eng verbunden, wie sie es hier jetzt wieder sind. Es ist, als hĂ€tte sich mit Poliça die Popmusik wieder einmal selbst ĂŒberrundet. Toll.“ (Sueddeutsche Zeitung 03/12)

Polica live 2013:
18.08.2013 Hamburg | Dockville Festival

http://www.thisispolica.com/
Bookmark and Share



Malibu Beach: EP von Muso als Free Download | 12.04.2013

Das Muso Album „Stracciatella Now“, produziert von Konstantin Gropper (Get Well Soon) und Markus Ganter (Sizarr), ist endlich fertig und steht bei Chimperator in den Startlöchern. Vorab gibt es ab heute die EP „Malibu Beach“ zum Free Download auf Musos Facebook-Seite.

Muso ist als rappende Dorfikone in Waldshut, nahe der Schweizer Grenze, groß geworden. Er wird in Heidelberg erwachsen und lĂ€sst seine HipHop Kinderstube hinter sich. Die Playstation hat er schon verkauft. Den Mut, seine lyrischen After-Hour-Depressionen von einem Indierock-SĂ€nger (Konstantin Gropper, Get Well Soon) und einem Elektronik-TĂŒftler (Markus Ganter, Produzent Sizaar) in Szene setzen zu lassen, hat er auch. Das wird also schon.

Aber was soll das fĂŒr Musik sein? Prog-Rap? Dark Hop? Auf jeden Fall Post-Irgendwas.
Eine Mischung aus Malibu Beach und Garmisch-Partenkirchen, aus Depressionen und GrĂ¶ĂŸenwahn, aus Orchester und Laptop. Zwischen Underworld, Blumfeld, Marteria, Odd Future und James Blake bahnt sich sein dunkler Elektromaschinensound den Weg durch Technoclubs, Exzesse, schmerzliche Trennungen - und die Wahrheit. Denn wenn dich die Heidelberger HipHop-Heads an der Klowand als Schwuchtel dissen, weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist, Muso.

Das Video zu „Garmisch-Partenkirchen“, das auf Noisey Premiere gefeiert hat, gibt es an dieser Stelle auch bei Youtube: http://youtu.be/C2avsNyCooA

Muso - Malibu Beach EP Tracklist
01 Garmisch-Partenkirchen prod. von Get Well Soon + Pink Ganter
02 Schatten prod. von Õzaka
03 Malibu Beach prod. von Get Well Soon + Pink Ganter
04 Wald prod. von Gora Sou
05 Orange Rose prod. von Õzaka
06 Malibu Beach Deafkid Rework


https://www.facebook.com/musobeach
http://www.stracciatellanow.de/

Bookmark and Share



PTTRNS: Album vorab komplett im Stream | 09.04.2013

Diesen Freitag erscheint das neue Album "Body Pressure" von PTTRNS bei Altin Village & Mine.
Vorab gibt es das neue Werk jetzt komplett im
Stream.

Die Kritiker haben sie bereits ĂŒberzeugt:
"Hocherregend angefunktes Floormaterial in der Tradition von !!!, The Rapture, Zoot Woman oder sogar Chromeo, das dir augenblicklich die HĂŒfte lockern, aber auch zu Denken geben sollte." (Noisey 04/13)

"Manchmal kommt ein Album, bei dem es unmöglich ist, die Beine still zu halten, man sich mitbewegen muss - ein Album, dessen treibende Rhythmen und intelligent eingesetzte, an die 80er erinnernde Synthesizer so ekstatisch sind, dass es egal wird, dass man gerade an der Bahnhaltestelle steht und von fĂŒnfzig Leute beobachtet wird. (...) Die Mischung aus Spielfreude, Intelligenz und Tanzbarkeit ist eher selten und macht noch seltener so viel Spaß." (Intro 04/13)

"Dieser (Weg) schlĂ€gt eine Schneise zwischen Disco, House und poppigem Gesang auf eine mitreißend und sympathische Art." (De:Bug 04/13)

PTTRNS sind Benjamin Riedl, Daniel Mertens, Hendrik Frese und Patrick Hohlweck aus Köln. "Body Pressure", das neue Album, erweitert die musikalische und konzeptionelle Matrix der Band: Songtexte und Gesang treten mittlerweile deutlicher in den Vordergrund und formen die bisher textlich politischste Platte der Band, die sich mit der Beziehung zwischen IntimitÀt, sexueller Selbstbestimmung und deren ReprÀsentationen beschÀftigt. Der Albumtitel bezieht sich auf Bruce Naumans Arbeit gleichen Namens.

PTTRNS kann man im April und Mai hier live sehen:
12.04.2013 - Klub GENAU (Köln)
13.04.2013 - Robert Johnson (Offenbach)
19.04.2013 - Conne Island (Leipzig)
20.04.2013 - Bei Roy (Berlin)
08.05.2013 - Golden Pudel (Hamburg)
11.05.2013 - AJZ (Bielefeld)
Die Band steht fĂŒr Interviews und Sessions auf Tour zur VerfĂŒgung. Eure Anfragen gern an mich.

Das Video zur Single "Strong Talk" seht ihr hier:
https://vimeo.com/62003781

http://pttrns.tumblr.com/
https://www.facebook.com/PTTRNS
Bookmark and Share



Muso: Video zu "Garmisch-Partenkirchen" / Free EP vorab | 08.04.2013

Das Muso Album „Stracciatella Now“, produziert von Konstantin Gropper (Get Well Soon) und Markus Ganter (Sizarr), ist endlich fertig und steht bei Chimperator in den Startlöchern. Vorab gibt es diesen Freitag die EP „Malibu Beach“ zum free Download auf Musos Facebook-Seite.

Letzte Woche hat das Video zu „Garmisch-Partenkirchen“ auf Noisey seine Premiere gefeiert, ab jetzt gibt es das Video auch bei Youtube:
http://youtu.be/C2avsNyCooA

Muso ist als rappende Dorfikone in Waldshut, nahe der Schweizer Grenze, groß geworden. Er wird in Heidelberg erwachsen und lĂ€sst seine HipHop Kinderstube hinter sich. Die Playstation hat er schon verkauft. Den Mut, seine lyrischen After-Hour-Depressionen von einem Indierock-SĂ€nger (Konstantin Gropper, Get Well Soon) und einem Elektronik-TĂŒftler (Markus Ganter, Produzent Sizaar) in Szene setzen zu lassen, hat er auch. Das wird also schon.

Aber was soll das fĂŒr Musik sein? Prog-Rap? Dark Hop? Auf jeden Fall Post-Irgendwas.
Eine Mischung aus Malibu Beach und Garmisch-Partenkirchen, aus Depressionen und GrĂ¶ĂŸenwahn, aus Orchester und Laptop. Zwischen Underworld, Blumfeld, Marteria, Odd Future und James Blake bahnt sich sein dunkler Elektromaschinensound den Weg durch Technoclubs, Exzesse, schmerzliche Trennungen - und die Wahrheit. Denn wenn dich die Heidelberger HipHop-Heads an der Klowand als Schwuchtel dissen, weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist, Muso.

Muso - Malibu Beach EP
01 Garmisch-Partenkirchen prod. von Get Well Soon + Pink Ganter
02 Schatten prod. von Õzaka
03 Malibu Beach prod. von Get Well Soon + Pink Ganter
04 Wald prod. von Gora Sou
05 Orange Rose prod. von Õzaka
06 Malibu Beach Deafkid Rework

https://www.facebook.com/musobeach
http://www.stracciatellanow.de

Bookmark and Share



The Leisure Society - | 08.04.2013

Seit heute steht "Alone Aboard The Ark", das neue Album von The Leisure Society, in den LĂ€den.

"this could be the moment they leave niche behind
Anyone who gets a birthday present from me this year, this is what it will be" (The Independent)

„Ohne jemals ĂŒberladen zu wirken, servieren The Leisure Society ein Potpourri aus schöngeistiger Folk-Musik.“ (Cdstarts.de)

Gegen den grauen "FrĂŒhling" gibt es an dieser Stelle das Video zur neuen Single "Fight For Everyone": vimeo.com/61006743
Live kann man The Leisure Society im Mai hier sehen:
02.05.2013 - Brotfabrik (Frankfurt am Main)
03.05.2013 - Lido (Berlin)

Aufgenommen wurde "Alone Aboard The Ark" in den berĂŒhmten Konk-Studios von Kinks SĂ€nger Ray Davies, mit Zugang zum dort vorhandenen Vintage-Studioequipment.
Es zeigt The Leisure Society mit ihrem bisher ausgereiftesten Album: "It’s the first album we’ve recorded that I can actually listen too and feel proud of; the other two I just pick apart and think, 'I wish I’d done that differently,' or, 'I wish that sounded better.' But this is the first one I can listen to just feel, hugely proud of,” so SĂ€nger Nick Hemming.

UnterstĂŒtzung beim vorwiegend live eingespielten Album gab es zudem von Dave Williamson und Nick Etwell, den BlechblĂ€sern von Mumford & Sons.
Eine schöne Session-Version von "The Sober Scent Of Paper" sieht man hier: http://youtu.be/3x9HYGRxnOE
http://www.theleisuresociety.co.uk/
http://www.facebook.com/theleisuresociety


Bookmark and Share



Tunng: neues Album "Turbines" erscheint am 21.06.2013 | 08.04.2013

"Bis hier hin war es ein aufregendes Abenteuer, dass uns einmal um die Welt gebracht hat. Ein fantastische Reise", sagt Mike Lindsay, GrĂŒndungsmitglied von Tunng, und ergĂ€nzt: "In den letzten Jahren ist in dieser Band so viel passiert, Kinder wurden geboren, die Mitglieder haben sich auf verschiedene Orte verteilt, sich verliebt, sind in andere LĂ€nder gezogen, ihr Horizonte erweitert...vielleicht ist dies unsere coming-of-age-Platte!"

"Turbines" ist eine warmes, mondĂ€nes Album. Bewegend und sĂŒchtig machend, in seiner musikalischen Vielfalt stets besonders. Trotz der alltĂ€glichen, geographischen Trennung der Bandmitglieder strahlt es einen starken und ĂŒberraschenden Zusammenhalt aus. Zum ersten Mal waren alle sechs Mitglieder an allen Aufnahmeprozessen beteiligt, laut Mike Lindsay ein Grund fĂŒr den hinreißenden Charme der neun Songs: "Wir sind eine Familie. Wir haben gemeinsam eine Menge durchgemacht, tolle und auch nicht so tolle Orte gesehen...Jetzt ist es an der Zeit dies fortzufĂŒhren!"
Oder um es mit Phil Winter zu sagen: "Es ist prÀzise. Es sind die wesentlichen Element von Tunng auf den Punkt gebracht."

Einen ersten Vorgeschmack bietet schon jetzt der bezaubernde Track "So Far From Here": soundcloud.com/fulltimehobby/tunng-so-far-from-here

www.tunng.co.uk

Bookmark and Share



Prinz Pi: neues Video zu "GlĂŒck" | 08.04.2013

"Der Berliner Rapper Prinz Pi ist ein bĂŒrgerlicher Außenseiter im prolligen Mainstream des deutschen HipHop. Jetzt erscheint sein bisher bestes Album." (Spiegel Online 03/13)

"(...) ein reiferes HipHop-Album an der Grenze zum Pathos-Pop hat es in Deutschland kaum je gegeben." (Spiegel Online 03/13)

„Wer wissen will, wie es Deutschrap geht, muss Prinz Pi hören.“ (Intro 04/13)

„Vor allem geht es ums Erwachsenwerden - .... Jugend ist das brĂŒchige Ideal, Altern wird zu einer Drohung mit ungewissen Konsequenzen. ..Und ja, Pi kann flowen...“ (Spex # 344, 04/13)

„Wir hĂ€tten alle etwas davon, wenn Prinz Pi in der öffentlichen Wahrnehmung eine ReprĂ€sentationsfigur fĂŒr deutschen HipHop wĂ€re.“ (JUICE, 05/2013)

Wir sind begeistert vom ersten Feedback zur neuen Prinz Pi Platte!
"Kompass Ohne Norden" erscheint am 12. April auf dem eigenen Label Keine Liebe Records im Vertrieb bei Good To Go.

Zur neuen Single "GlĂŒck" gibt es jetzt ein brandneues Video: klick!

Am Freitag feierte das seine Videopremiere bei tape.tv: klick!

http://www.prinzpi.biz/
https://www.facebook.com/prinzpi23

Bookmark and Share



BARBAROSSA (Memphis Industries): Video zu | 08.04.2013

Nachdem wir den Neuzuwachs in der Memphis Industries Familie verkĂŒnden konnten, freuen wir uns jetzt das neue Video von Barbarossa, a.k.a. James MathĂ©, zeigen zu können.
"The Load" seht ihr hier:
klick!

"Dark and brooding but with the melody of a pop track on the right side of mainstream, Memphis Industries’ Barbarossa has emerged with something inspiring." (The Line Of Best Fit 02/13)

Die Single gibt es auf der Band-Website weiterhin als Free Track: www.barbarossamusic.com

Das Gesicht von Barbarossa mag einem bereits bekannt vorkommen: James MathĂ© war Mitglied der Jose Gonzales Live-Band. Nach einem Minialbum namens "Sea Like Blood" und einem ersten "richtigen" DebĂŒt "Chemical Campfires" via Fence Records, erscheint das neue Album bei Memphis Industries voraussichtlich Mitte diesen Jahres. In seinem neuem Werk verblĂŒfft er mit der Kombination dĂŒsteren Elektros mit Folk und Soul.
Aufgenommen und abgemischt von Adem Ilhan (Fridge, Silver Columns, Adem) wurde dies im Analogue Catalogue, dem komplett analogen Studio in Manchester, eingespielt.

Im Mai wird Barbarossa die Kollegen von Junip supporten. Hier die Termine:
01.05.2013 - Szene (Wien), A
02.05.2013 - Plaza (ZĂŒrich), CH
03.05.2013 - Karlstorbahnhof (Heidelberg)
04.05.2013 - Kammerspiele Theater (MĂŒnchen)
05.05.2013 - Astra Kulturhaus (Berlin)
06.05.2013 - Uebel & GefÀhrlich (Hamburg)
10.05.2013 - Stollwerck (Köln)
w/ Junip


www.facebook.com/barbarossamusic
http://www.Barbarossamusic.com
www.memphis-industries.com

Bookmark and Share



LAPALUX - | 27.03.2013

Diesen Freitag erscheint mit "Nostalchic" nach zwei umjubelten EP's endlich das DebĂŒt-Album LAPALUX, dem bislang einzigen britischen Act auf FlyLo's Label Brainfeeder.

Die Presse zur Platte sagt mehr, als jeder Promo-Text es könnte:
„Lapalux erklĂ€rt die ZerstĂŒckelung zum Credo – schwere, abgehackte und fragile Beats tarnen sich als Sample-Einzelteile, finde ihre Ästhetik indes im Geisterhaften, im Verhuschten. Trotzdem verweigert sich der Knabe aus Essex keineswegs einer einnehmenden WĂ€rme, die mal durch gepitchte Vocals, mal durch richtige Features erzeugt wird. (
) Ansprechendes DebĂŒt.“ (De:Bug 04/13)

„Wieso Lapalux als einziger Brite seine Musik auf dem Label von Flying Lotus veröffentlicht, ist schnell klar. Er ist die Seelenverwandtschaft zwischen Labelchef und seinem aktuellen Signing. Zwischen gehobenen Easy Listening, Instrumental-HipHop und experimentellen Ambitionen, zwischen jazzy Infusion und Bass-Musik-Referenzen, zerdrehten, ausgefransten Beats und verfremdeten Vocals ist alles dabei auf 'Nostalchic'. Lapalux ist ein weiterer großer Pop-Dekonstrukteur auf Brainfeeder, der Fragmente aus allen möglichen Quellen zu einem einzigartien Patchwork zusammenfĂŒgt – er wirkt wie der kleine Bruder von Flying Lotus.“ (Musikexpress 03/13 4.5 out of 5)

„'Nostalchic' – der Albumtitel kĂŒndigt es schon an: Hier findet eine Emulsion von Alt und Neu statt. Es wird zerschnitten, isoliert, extrahiert, neu zusammengefĂŒgt. Aber nicht ohne vorher das entstandene, knisternde Gemisch mit einer Spur von glĂ€nzendem Chrom, direkt aus der Gegenwart, zu ĂŒberziehen. Essex' momentan interessantester Musikexport Lapalux alias Stuart Howard veröffentlicht sein lang erwartetes DebĂŒtalbum auf Brainfeeder, dem Label seines Entdeckers und Förderers Flying Lotus, und greift dafĂŒr tief in seine summende Sample-Kiste.“ (Spex 04/13)

Das Album gibt es nun bei Resident Advisor komplett im Stream.

Im April kommt LAPALUX fĂŒr zwei Termine nach Deutschland:
05.04.2013 - Gretchen (Berlin)
11.04.2013 - Yip Yap (MĂŒnchen)

Das sehr Àsthetische Video zu "Without You" mit einem bekannten Gesicht aus Game Of Thrones oder auch About A Boy findet man hier: klick!

Bookmark and Share



Djedjotronic Remix von Miss Kittins | 26.03.2013

Miss Kittin veröffentlicht nicht nur am 19. April ein neues Album, sondern bereits gestern vorab ihre "Bassline" EP. "Bassline" im Djedjotronic Remix gibt es davon im Stream & Download auf der Miss Kittin Soundcloud Seite.

Zur Originalversion von "Bassline" gibt es hier das Video, das bei Nowness Premiere gefeiert hat: https://vimeo.com/60467522

Regisseur Andrew Woodhead darĂŒber: “The video is a building process of single neon dance moves breaking out into real live dancers, then finally into a chaotic alternate dimension (...) This symbolizes the steps of a dance floor—how it starts off lonely then changes over the course of an evening into a frenzy of activity.”

“Calling From The Stars” ist das dritte Soloalbum von Caroline HervĂ© und erscheint als Doppel-CD am 19.04.2013 auf wSpere Records.
Die erste CD ist ein typisches Set von Miss Kittin Tracks. Es beginnt mit einer endlosen Explosion von Clubenergie und schließt mit dem R.E.M. Cover „Everbody Hurts“. Von einem kurzen Zusammentreffen mit Michael Stipe inspiriert, feiert sie diesen kleinen Moment. The zweite CD zeigt eine eher ungewöhnliche Reise durch Ambient Techno Sounds, Ă€hnlich wie bei den „Warp Artificial Intelligence Series“. Sie wird von HervĂ© als „reiner Ausdruck von GefĂŒhlen, Raum und Soundstrukturen“ beschrieben. Diese GefĂŒhle beinhalten EindrĂŒcke aus Detroit, der französischen Landschaft und sogar der Quantenphysik.

Live kann man Miss Kittin im Mai in Berlin sehen:
08.05.2013 - Berghain (Berlin)
https://www.misskittin.com/

https://www.facebook.com/misskittin

https://www.facebook.com/wSphere

Bookmark and Share



"Strong Talk": Videopremiere zum neuen PTTRNS Song | 26.03.2013

Soeben hat das neue Video zu "Strong Talk" von PTTRNS beim Kaltblut Magazine Premiere gefeiert.
Bei Vimeo findet man es hier: vimeo.com/62003781

Bei Soundcloud gibt es "Strong Talk" zudem als Free Download.

"Strong Talk" stammt von dem zweiten Album der Band, das am 12. April erscheint. "Body Pressure" erweitert die musikalische und konzeptionelle Matrix der Band - man denkt an Bands wie LCD Soundsystem, Metronomy und WhoMadeWho. Songtexte und Gesang treten mittlerweile deutlicher in den Vordergrund und formen die- bisher textlich politischste Platte der Band und beschÀftigt sich mit der Beziehung zwischen IntimitÀt, sexueller Selbstbestimmung und deren ReprÀsentationen. Der Albumtitel bezieht sich auf Bruce Naumans Arbeit gleichen Namens.

"Manchmal kommt ein Album, bei dem es unmöglich ist, die Beine still zu halten, man sich mitbewegen muss - ein Album, dessen treibende Rhythmen und intelligent eingesetzte, an die 80er erinnernde Synthesizer so ekstatisch sind, dass es egal wird, dass man gerade an der Bahnhaltestelle steht und von fĂŒnfzig Leute beobachtet wird. (...) Die Mischung aus Spielfreude, Intelligenz und Tanzbarkeit ist eher selten und macht noch seltener so viel Spaß."
(Intro 04/13)

PTTRNS kann man im April und Mai hier live sehen:
12.04.2013 - Klub GENAU (Köln)
13.04.2013 - Robert Johnson (Offenbach)
19.04.2013 - Conne Island (Leipzig)
20.04.2013 - Bei Roy (Berlin)
08.05.2013 - Golden Pudel (Hamburg)
11.05.2013 - AJZ (Bielefeld)

Zudem spielen PTTRNS neben u.a. Crystal Fighters und Kid Simius bei der Pre-Party vom Melt Festival am 18. Juli in Ferropolis.
PTTRNS sind Benjamin Riedl, Daniel Mertens, Hendrik Frese und Patrick Hohlweck aus Köln.

http://pttrns.tumblr.com/
https://www.facebook.com/PTTRNS

Bookmark and Share



LAPALUX: Video zu "Without You" | 11.03.2013

"It sounds just a bit off, but in quite a pleasing way." (Pitchfork 01/13)

Lapalux ist der bislang einzige britische KĂŒnstler auf Brainfeeder, dem Label von Flying Lotus. Dementsprechend groß ist natĂŒrlich die Erwartungshaltung. "Nostalchic", sein DebĂŒtalbum, erscheint in Deutschland am 29. MĂ€rz.

"Without You" ist die neue Single daraus mit Vocals von Kerry Leatham. Das Video zu "Without You", bei dem Nick Rutter in Zusammenarbeit mit Lapalux Regie gefĂŒhrt hat, feierte eben bei Pitchfork Premiere und ĂŒberrascht mit einem bekannten Gesicht aus u.a. der Serie Game Of Thrones. Man sieht Natalia Tena in einer zum Scheitern verurteilten, nicht ganz einfachen Beziehung, der bedrĂŒckende Sound von "Without You" passt perfekt. Aber seht selbst: Youtube

Lapalux – aka Stuart Howard (25) – ist zweifellos einer der jungen DIY Talente der elektronischen Musik. Sein Instinkt fĂŒr instrumentelle GefĂŒge von solch atmosphĂ€ris