GerryCinnamonPressHighRes_small_HP.jpg

Gerry Cinnamon - Der UK-Kultstar kommt auf Tour! / Sein Album "Erratic Cinematic" erscheint am 19.04.2019 auf CD und Vinyl.

Die Musik von Gerry Cinnamon überbrückt Generationen, wie dies nur die Wenigsten hinbekommen – sympathisch, bedeutsam, ein wahrer Geschichtenerzähler. Gerry ist in Großbritannien zu einem wahren (und wir benutzen das Wort nicht oft) Kult geworden – und zu einer Kraft, mit der man rechnen muss. Und das komplett im Alleingang - ohne Plattenfirma und PR-Maschinerie.
Seine Tournee durch UK und Irland war innerhalb von Minuten restlos ausverkauft. Seine unnachahmlichen Liveshows sind berüchtigt für ihre wilde Atmosphäre und ihre ganz besonderen Momente; das Publikum singt jedes Wort seiner Songs mit, viele davon, bevor sie überhaupt erschienen sind.

Ansehen: Gerry Cinnamon - "Sometimes" (live at TRNSMT) bei youtube
Ansehen:  Gerry Cinnamon - "Belter" (live at TRNSMT) bei youtube

Gerry Cinnamon über seine ausverkauften Shows: "Es ist so krass. Die Tour durch Schottland war in wenigen Minuten ausverkauft. In England und Irland das Gleiche. Wir haben keine Marketing-Maschine in unserem Rücken. Es geschah alles nur durch Mundpropaganda. Was bedeutet, dass das alles echt ist. Es bedeutet, dass jeder Mensch, der zu meinen Konzerten kommt, aufgrund seiner Liebe zu meinen Songs kommt. Und genau das zeigt sich auch. Von dem Moment, wo die Türen aufgehen, fängt das gesamte Gebäude an zu wackeln. Es ist ein verrücktes Gefühl, wenn die Masse jedes einzelne Wort mitsingt. Selbst das schönste Chaos kann an dieses Gefühl nicht heran reichen."

Gerry Cinnamon - live:
25.04.2019 - Kesselhaus der Kulturbrauerei (Berlin)
26.04.2019 - Bürgerhaus Stollwerck (Köln)
27.04.2019 - Gruenspan (Hamburg)
Tickets: Livenation

Gerry Cinnamons selbstproduziertes Debütalbum "Erratic Cinematic" schoss gleich nach der digitalen Veröffentlichung bis an die Spitze der iTunes Albumcharts, und dies alles mit nicht mehr als einem Social Media-Posting; dabei ließ er einige der größten Namen der Musikindustrie hinter sich. Das physische Album erscheint hierzulande am 19. April 2019 auf Kobalt / AWAL.

Seine hymnischen Songs mit den direkten, sozialkritischen Texten haben ein Publikum im ganzen Land berührt. In einer Zeit des Informationsüberflusses ist Gerry Cinnamon der Mann, der eine Schneise in all diesen Lärm schlägt. Und er ist nicht nur ein Künstler, sondern ein wahres Phänomen, das den Weg für eine neue Generation an DIY-Pionieren bereitet. Die Awards, die ausverkauften Konzerte und die Reaktionen auf sein von Kritikern gefeiertes Debütalbum haben ihn nicht nur auf die nächste Ebene gehoben, sondern ihn auch als Songwriter und Live-Act nachhaltig bestätigt.

Über sein Debütalbum sagt Cinnamon: "Es hat lange gebraucht, um es fertig zu stellen. Aber jedes Mal,wenn ich mich an die Aufnahmen setzte, schrieb ich plötzlich neue Songs. Es ist ziemlich mitreißend, wie gut diese Songs vom Publikum aufgenommen wurden. Ich bin in erster Instanz ein Songwriter und erst in zweiter ein Musiker, von daher freut es mich, dass man dieses Schreibertalent ebenso würdigt wie meine Live-Shows. Es geht nur um die Songs, es gibt keine Plattenfirma, keine Promo –nur die Songs. Das bedeutet, dass alles sehr real ist, was hier passiert."

2018 war ein großes Jahr, in dem er jeden einzelnen Termin seiner ersten UK- und Irland-Tour ausverkaufte. 2019 verspricht, noch größer zu werden. Das Jahr begann mit zwei ausverkauften Amsterdam-Shows in den weltberühmten Clubs Paradiso und Melkweg, bevor er im März zu seiner nächsten UK-und Irland-Tournee aufbricht, seiner bislang größten Konzertreise. Hinzu kommen eine ganze Reihe von Festival-Auftritten, 3 Shows in Deutschland im April, neue Musik und vieles mehr.

 
Deportees_2019_1_credit_Elin_Berge_small.jpg

Deportees veröffentlichen das Video zur Single "Bright Eyes" / die neue EP "Re-dreaming" wird am 17. Mai 2019 erscheinen

Macht euch darauf gefasst, euch in den Sound von Schwedens Deportees zu verlieben. Während sie hierzulande noch eher unbekannt sind, feierten sie in ihrem Heimatland Schweden bereits große Erfolge. Ihre letzten Alben "The Big Sleep" (2015) und "Islands & Shores" (2011) wurden beide mit dem schwedischen Grammy als "Best Rock Album" ausgezeichnet.

Das Video zur aktuellen Single "Bright Eyes" feierte bei clashmusic.com Premiere. Es ist der erste Song aus der bevorstehenden EP "Re-dreaming", die am 17. Mai 2019 erscheint.

Ansehen: Deportees - "Bright Eyes" (official video)

"A beautifully sketched song, it's about trying to move a friend out of sadness; respecting their feelings, while still encouraging growth." (clashmusic.com)

Sänger Peder Stenberg erklärt die Bedeutung des Songs "Bright Eyes": "Encouraging a friend to stop their crying might sound harsh, but it’s not because I lack sympathy. It’s because I need this person to function."

Der Clip entstand unter der Regie von Peder Bergstrand. Eine Reise in den interstellaren Raum, die das Verlangen nach Kommunikation, dass den Song antreibt, beeindruckend einfängt.
"When Peder suggested the video should be set in space, we were a bit skeptical at first – ‘Interstellar' without a million dollar budget sounded a bit sketchy”, beschreiben Deportees. “But somehow he convinced us and managed to create these beautiful visuals that truly enhances the theme of the song."

Deportees stammen aus dem abgeschiedenen Ort Umeå im Norden Schwedens. Vielleicht gerade aufgrund seiner geografischen Isolation der ideale Ort für Kreativität. In den 1990er Jahren war das musikalische Aushängeschild die vegane Hardcore-Punkszene um Bands wie Refused. Die Brüder Peder und Anders Stenberg, sowie Thomas Hedlund, wurden damals als Kinder durch diese lebendige Subkultur geprägt. Sie entdeckten die Kraft der Musik in Mosh Pits und spielten bald selbst in verschiedenen Hardcore-Bands (Plastic Pride und Reason For Anger). Als es Zeit war, gegen die Rebellion zu rebellieren, nannten sie sich Deportees und fanden Inspiration bei verschiedenen Künstlern wie z.B. Fleetwood Mac, Prince oder The Band.

Mit mittlerweile fünf sehr vielseitigen Alben haben Deportees für ihre ständige Kreativität und Neuerfindung Lobpreisungen erfahren, Fans gewonnen und Auszeichnungen erhalten. Sie schafften es, die Aufmerksamkeit der französischen Band Phoenix auf sich zu ziehen und deren Drummer Thomas für sich zu gewinnen und seine Zeit zwischen den beiden Bands aufzuteilen. Etwa zur gleichen Zeit wurde Gitarrist Anders als Bandmitglied für Lykke Li eingestellt. Zwei fruchtbare Kollaborationen, die bereits über ein Jahrzehnt andauern. Während Anders und Thomas die Welt bereisten, erhielt Sänger Peder einen Doktortitel in Ethnologie.

Ihr letztes Album "The Big Sleep" (2015) war ein apokalyptisches Album und das ergab Sinn: Dunkle Zeiten sorgen für dunklere Musik. Auch wenn die Welt immer noch sehr erschreckend ist, ist die EP "Re-dreaming" hoffnungsvoll und emotiional einnehmend. Die Band erklärt: "‘Re-dreaming’ is a loving assault on the feeling of a lost future. Not because it’s necessarily a false prophecy, but because it’s a dangerous one." Deportees sind Peder Stenberg (lead vocal), Anders Stenberg (guitar), Thomas Hedlund (drums).

 
Jade_Bird_2019_2_credit_Nicole_Nodland.jpg

Jade Bird veröffentlicht brandneue Single "My Motto" / gleichnamiges Debütalbum erscheint am 19.04.2019 via Glassnote / AWAL

  • "Jade Bird somehow manages to make life’s most painful moments sound so damn good" - NME

  • "She possesses a crystalline soprano so pure that it calls to mind bubbling spring water and untouched snowfall." - Pitchfork

  • "A force of nature" Sunday Times Culture

Jade Birdhat ihre neue Single"My Motto"veröffentlicht. Der Song ist auf ihrem mit Spannung erwartetem Debütalbum "Jade Bird" zu finden, das am 19. April via Glassnote / AWAL erscheinen wird.

"My Motto" steht im Zentrum von Jades Album und vereint all das, was sie als Sängerin so beliebt macht. Der Song thematisiert die Erkenntnis, dass man, manchmal eine Beziehung beenden muss,um sich selbst zu rettenund weitermachen zu können. "My Motto" ist ein offenbarender Song, der Großes verspricht.

▶ Ansehen: Jade Bird - My Motto (Official Video)

Schon beim ersten Hören mag man kaum glauben, dass Jade Bird erst 21 Jahre alt ist. Wie sie auf ihrem Debütalbum mühelos zwischen herausfordernden Themen wie Scheidung, Desillusion, Betrug und Trauer springt, entblößt sich ein übergeordnetes Gefühl von Kummer und trauriger Reflexion. Besonders deutlich zu hören im Eröffnungssong "Ruins" oder der rührenden Pianoballade "17", die sich nach Jugendlichkeit und Unschuld sehnt. In diesen zarten Momenten ist Jades Stimme kristallklar und zerbrechlich, wenn sie vor den Konsequenzen des gescheiterten Verliebtseins warnt.

Die Momente der Traurigkeit werden stets herausgefordert von enorm erhebenden und freudvollen Songs. Im Ganzen wird das Album von einer grenzenlosen Energie und Positivität gegenüber der Liebe zusammengehalten. Bei "I Get No Joy", "Side Effect" oder "Going Gone" gibt es die inspirierende Furchtlosigkeit in Jades Stimme, mit der sie alle Zuhörer überzeugt und einlädt Kummer und Schmerz zu überwinden. 

Über zwölf großartige Songs hinweg ist Jade Bird ein selbstbewusstes, starkes Album gelungen, das seine Zuhörer gleichermaßen herausfordert und belohnt. Es ist der Sound einer jungen Frau in vollkommener Kontrolle über ihre Musik und ihre Songs, die Geschichten und Beobachtungen teilt.

 
The_Head_And_The_Heart_2019_small_sw.jpg

The Head And The Heart kündigen neues Album "Living Mirage" für den 17. Mai 2019 an. Neue Single "Missed Connections" ab sofort erhältlich

The Head And The Heart haben ihr neues Album “Living Mirage“ angekündigt, das am 17. Mai 2019 bei Warner Bros Records / Reprise erscheinen wird.
Die erste Single ”Missed Connections“ ist ab sofort erhältlich und wird von einem Lyric-Video begleitet.

Anhören: The Head And The Heart "Missed Connection" im Stream
Anhören: The Head And The Heart "Missed Connection" Lyric Video bei youtube

Fans können bereits am 21. März 2019 erstmals weitere Songs des neuen Albums hören. Hierzulande zwar zu nachtschlafender Zeit kann man ab 04:30 Uhr am Morgen des 22. März 2019 den Livestream des intimen Konzerts aus Los Angeles via der offiziellen Facebook Seite der Band verfolgen.

Anfang letzten Jahres kamen The Head And The Heart in Joshua Tree zusammen. Vor Beginn der Arbeiten an ihrem neuen Album durchlief die Band aber erstmal einen Häutungsprozess, der die weitreichende, kunstvolle Erweiterung ihres erdigen Folk Rock, der die Band einst definierte, erst ermöglichte. Diese “Wiedergeburt, die Suche nach dem Geist der Band“, wie es Bassist Chris Zasche beschreibt, resultierte aus den wachsenden Qualen nach dem letzten Album “Signs Of Light“ - der einvernehmliche Abschied von Gitarrist und Sänger Josiah Johnson, dessen Platz Matt Gervais einnahm (Ehemann von Violonistin und Sängerin Charity Rose Thielen) und der Rückkehr von Keyboarder Kenny Hensley.

Der Neuanfang in vollem Gange, verließ die Band für Songwriting und Aufnahmen die Wüste und stoppte in Appleton, Wisconsins The Refuge Fox Cities, West Seattle, Omnisound in Nashville und Barefoot Recordings in Los Angeles. Das mit der Hilfe von Tyler Johnson und Alex Salibian (Harry Styles, Sam Smith, Cam) sowie Engineer Ryan Nasci entstanden Album beschreibt Sänger Jon Russel als eine Art Chronik von Geschichten und Perspektiven.

“In my mind, the songs on this album are vignettes”, sagt Jon. “Like ‘Brenda’ reminds me of when you’re a teenager at a house party. You’re surrounded by noise—‘What am I doing here?’—and a ray of light comes down and you notice this person. You’re like, ‘Maybe I will stay.’ These songs feel honest.”

Die erste Single „Missed Connection“ ist ein ergreifender Schnappschuss des Angstgefühls, das dem Wachstumsschub vorausging. Der Song entstand in Erinnerung daran, wie Jon seine Freundin kennenlernte, ehe er sich zu einer starken Metapher für die Band verwandelte, die sich vor 10 Jahren während einer Open-Mic Nacht in Seattle kennenlernte – und sich plötzlich die Frage stellte: “Is it all going to work?”

”Living Mirage“ wird seinem Titel gerecht – ein formwandelnder Fiebertraum aus Unbehagen, Angst und schlussendlich Hoffnung. “This is literally the most work we’ve ever done on an album”, fügt Jon Russel, nicht ohne Stolz, hinzu.

Tracklist
01. See You Through My Eyes
02. Missed Connection
03. People Need a Melody
04. Honeybee
05. Brenda
06. Running Through Hell
07. Against The Wall
08. Saving Grace
09. I Found Out
10. Living Mirage
11. Glory of Music
Preorder

 
Rosborough+-+Photo+-+High+Res-9001_sm_SW.jpg

Rosborough - ab Ende März auf Tour mit Amy Macdonald

Mit Rosborough haben wir dir bereits Ende Januar eines der derzeit größten Talente Nordirlands mit seiner aktuellen Single "Burn Blue" vorgestellt. Ab Ende März wird Rosborough mit Amy auf Tour sein und seine Tracks in Deutschland vorstellen.

"Burn Blue" erscheint am 22. März via Ignition Records physisch und ist ab sofort auf allen digitalen Streamingplattformen zu hören.

Ansehen: Rosborough - "Burn Blue"

Aufgewachsen in einem musikbegeisterten Haushalt - "my parents never said ‘turn that down’, it was always ‘turn it up!’" - nahm Glenn Rosborough mit zehn Jahren das erste Mal eine Akustikgitarre in die Hand, schrieb mit 11 Jahren Songs und trat bereits mit 12 bei Open-Mic-Abenden auf, indem er sich durch die Hintertüren der Pubs schlich. Sein musikalisches Wachstum wurde durch seine Liebe zu allem "Dunklen und Subversiven" gefördert, von Kate Bush, Peter Gabriel und Tom Waits bis zu The Mars Volta, Black Sabbath und Bjork. Rosborough war allerdings immer nur daran interessiert, seinen eigenen Sound zu kreieren.

ROSBOROUGH - LIVE:
Auf Tour mit  Amy Macdonald:

28.03.19 - Osnabrück Halle (Osnabrück)
29.03.19 - George-Friedrich-Handel-Halle (Halle Saale)
31.03.19 - Alter Oper (Frankfurt)
01.04.19 - Colosseum Theater (Essen)
02.04.19 - Admiralspalast (Berlin)
08.04.19 - Circus Krone (München)

 
allusinlove_Pressefoto2_credit_Haris_Nukem_sw.jpg

allusinlove veröffentlichen neue Single "All My Love" / Das Live-Album "Live From Leeds" erscheint am 22. März 2019

allusinlove aus Leeds genießen in ihrer Heimatstadt Kultstatus, gerade auch wegen ihrer Live-Shows. Nach einer erfolgreichen UK-Tour im Februar veröffentlicht das Quartett nun seine neue Single "All My Love" - eine einschneidende Rock-Hymne und ein absoluter Favorit bei ihren stürmischen Live-Shows. Das dazugehörige Video begleitet die Band auf Tour und unterstreicht die Atmosphäre der energiegeladenen Konzerte einmal mehr.

Ansehen: allusinlove - "All My Love"

Nach einer selbst auferlegten Pause und der eigenen Neuerfindung, kehrten allusinlove letztes Jahr mit dem unwiderstehlichen Song "All Good People", der "allusinlove EP" und einer 4-tägigen Residency im legendären Brudenell Social Club in ihrer Heimatstadt Leeds zurück . Am 22. März 2019 wird die Band Livemitschnitte dieser vier tollen Konzerte in Form des Live-Albums "Live From Leeds" veröffentlichen.

Weitere Videos:
Ansehen: allusinlove - "Full Circle" (Live From Leeds Video)
Ansehen: allusinlove - "Full Circle"
Ansehen: allusinlove - "All Good People" 

allusinlove sind: Jason Moules (Vocals/Guitar), Andrej Pavlovic (Guitar), Jemal Beau Malki (Bass), Connor Fisher-Atack (Drums).

Charlie Cunningham veröffentlicht neue Single und kündigt weitere Tourdaten an

Nachdem Charlie Cunningham im Februar mit dem Song "Permanent Way" und einem ausverkauften Konzert in Berlin seine Rückkehr eingeläutet hat, folgt mit "Sink In" nun ein weiterer Vorbote auf ein neues Album und die Ankündigung weiterer Tourdaten.

Anhören: Charlie Cunningham "Sink In" im Stream
Ansehen: Charlie Cunningham "Sink In" Visualizer bei youtube

Der laut Charlie "etwas unheilverkündende, bedrohliche Gitarrenpart" in "Sink In" gab den Anstoß zu einer Geschichte über mehrdeutige, ungewisse Beeinflussung.
‘Sink In’ wurde mit Sam Scott und Duncan Tootil produziert und Charlie Cunningham erhielt Unterstützung von den White Brothers – besser bekannt als Hugo, Felix & Will von The Maccabees an Keyboards, elektrischer Gitarre und Bass.

Was "Permanent Way" bereits andeutet, führt "Sink In" nun fort - Cunningham hat den Klang seiner Musik um kräftige Farben und Dynamik erweitert. Dabei bleibt sein schmerzhaft persönlicher Appell Essenz seines Schaffens.

Charlie Cunningham - live 2019:
08.08.19 - Merck-Sommerperlen @ Centralstation (Darmstadt)
09.08.19 - Haldern Pop Festival (Rees-Haldern)
15.10.19 - Gloria (Köln)
16.10.19 - Kulturpalast (Dresden)
18.10.19 - Muffathalle (München)
20.10.19 - Heimathafen (Berlin)
21.10.19 - Kampnagel (Hamburg)
Tickets sind ab dem 13.03.19, 10 Uhr online unter www.schoneberg.de und an ausgewählten CTS/Eventim VVK-Stellen erhältlich.

017 veröffentlichte Charlie Cunningham unter Beifall von internationalen Kritikern und Fans sein Debütalbum "Lines". Darauf verband er sein individuelles, vom spanischen Flamenco beeinflusstes, virtuoses Akustikgitarrenspiel mit seiner warmen Stimme und dramatischen Wendungen und kreierte so markante, spektrale Melodien.

Shura veröffentlicht neuen Song "BKLYNLDN" via Secretly Canadian

Shura ist gestern mit ihrem neuen Song "BKLYNLDN" zurückgekehrt. Der Track ist bei ihrem neuen Label-Zuhause Secretly Canadian erschienen. Nach ihrem gefeierten Debüt "Nothing's Real" (2016), ist "BKLYNLDN" der erste Vorgeschmack auf Shuras lang erwartetes zweites Album, an dem sie derzeit arbeitet.

"BKLYNLDN" markiert musikalisch, als auch geografisch und emotional den Anfang eines neuen Kapitels für Shura. Der zeitlose Blick auf romantische Sehnsucht über eine lange, geografische Distanz - obschon erzählt durch die moderne Perspektive von Apps, Textnachrichten und angsteinflößender Stille - ist eine cineastische, höchst intime Betrachtung was Präsenz und Abwesenheit in modernen Beziehungen bedeutet. Ein leidenschaftlicher, fühlbarer Song über Verbindung in unberechenbaren Zeiten. Und trotz der aufgeräumten klanglichen Palette, unverkennbar der Sound von Shura.

Das Video wurde von Woman's Hour-Frontfrau Fiona Jane Burgess produziert.

Ansehen: Shura - "BKLYNLDN"

Shura über ihren neuen Song: "with ‘BKLYNLDN’ I wanted to explore having both a sonic & lyrical evolution. It's about desire - playing with the idea of it being all consuming and at times overwhelming. It starts with the immediacy of physical desire - 'this isn't love' and yet as the song unfolds that sentiment begins to unravel; I am clearly in love and instead of my girlfriend coming to London, I end up moving Brooklyn. I wanted to capture that reversal and for me that section feels like my summer, skipping through Brooklyn, holding hands with my girlfriend and singing out loud without caring about how stupid you look."

Zeitgleich mit Veröffentlichung des Songs hat Shura zwei erste Konzerte angekündigt:
23.10.19 - Music Hall of Williamsburg (Brooklyn, NY)
14.11.19 - Roundhouse (London)

Weitere neue Musik von Shura und die ersten Live-Daten für 2019 werden bald folgen.

Pressestimmen zum Debüt "Nothing's Real":

  • "A properly curated album, and one of the year's best" - Guardian, Albums of the Year

  • "A drop-dead debut...superb" - Sunday Times Culture, Albums of the Year

  • "Talented, outspoken and uncompromising, Shura is a singular type of pop star" - Elle

  • "Near-flawless" - Gay Times *****

  • "Skewering gender, sexuality and identity assumptions…Shura is full of delicate surprises" - Dazed

Kurzbio:
Auf dem Debütalbum "Nothing's Real" (2016) wurde Shura aka Aleksandra Denton zufällig zur Botschafterin für die Einsamen und Ausgeschlossenen. Die Themen Angst, unerwiderte Liebe und Außenseitertum, wurden in fantastischem Schlafzimmer-Pop zum Ausdruck gebracht, der von 80er-Madonna, Janet Jackson über Fleetwood Mac beeinflusst wurde. Seit dem viralen Hit "Touch" und dessen atemberaubendem Video, an dessen Ende Shura alleine zurück blieb, wartet eine internationale Fanbase auf ein weiteres Album voller "Heartbreak-Hymnen".
Shura begann nach zweijähriger Tour an neuem Material zu arbeiten. Der Zeitraum endete mit einem achtwöchigen intensiven Aufenthalt in den USA, in dem sie sich mit Bands wie Tegan und Sara und M83 eine gemeinsame Bühne teilte.

RICHARD HAWLEY veröffentlicht am 07.06.2019 sein neues Soloalbum "Further"! / Die erste Single "Off My Mind" ist ab sofort erhältlich!

Das Jahr 2019 könnte für Songwriter Richard Hawley zu einem wichtigen Wendepunkt seiner bisherigen Karriere werden. Möglicherweise sogar zu dem wichtigsten überhaupt: So veröffentlicht der Brite mit "Further" nicht nur sein neuntes Studioalbum, zusätzlich läuft in seiner Heimatstadt Sheffield auch noch ein Musical an, das auf einer Sammlung seiner Songs basiert (mehr dazu am Ende dieser Mail). Und schließlich kann er noch ganz nebenbei sein 20. Jubiläum als Solokünstler feiern!

Und auch mit dem Albumtitel "Further" betritt Hawley neuen Boden, waren alle seine bisherigen Scheiben doch nach Wahrzeichen oder Ikonen benannt, die mit seiner Heimatstadt Sheffield zu tun hatten. Der Titel seines ersten Albums für BMG zeigt deutlich die Richtung an, in die er sich 2019 bewegt: Nach vorne, ohne dabei jedoch seine Vergangenheit zu verleugnen. Eine Art von Optimismus, die sich auch auf "Further" reflektiert. Gemeinsam mit seinen Co-Produzenten Colin Elliot und Shez Sheridan blickt Richard Hawley auf seinem neuen Album über den Tellerrand hinaus. "Ich wollte mich selbst herausfordern und versuchen, alles im Uptempo-Bereich zu komponieren, um die Songs auf gute drei Minuten zu begrenzen", berichtet Hawley offen. "Ich fragte mich, ob ich immer noch in der Lage wäre, meine Botschaft so direkt wie eine Pistolenkugel rauszufeuern. Eine ziemlich unbequeme Frage."

Als Resultat präsentiert sich Hawley auf "Further" so direkt und unverschnörkelt wie nie zuvor, tatsächlich bleibt er auf den elf Tracks unter 40 Minuten. Schon mit dem donnernden, auf seiner Rickenbacker-Gitarre performten Opener, der ersten Single "Off My Mind" legt Hawley das stilistische Fundament von "Further". Einen Track, den er mit den Worten "Spielen, als gäbe es kein Morgen" beschreibt.

Ansehen: Richard Hawley - "Off My Mind"

"Further" zeichnet sich durch emotionale Tiefe und persönliche Eindrücke aus, die Ideen fußen dabei ganz klar im Hier und Jetzt. "Wie sollte es auch anders sein?", so Hawley. "Wir werden täglich mit so viel hasserfüllter Scheisse bombardiert – ich wollte etwas wirklich Liebevolles erschaffen. Ein paar Stücke spiegeln diese Intention wider und beschäftigen sich damit, was gerade ab geht. `Not Lonely` ist wohl ein gutes Beispiel dafür. Der Text handelt von einer Lebensphase, von der ich hoffe, dass unsere Kinder sie irgendwann erreichen. Von der Zeit, wenn sie ihre eigenen vier Wände haben. Kurz gesagt, geht es um den Luxus, alleine zu sein und das zu tun können, worauf man gerade Bock hat."

"Further" stellt das Werk eines Mannes dar, der sich nichts mehr beweisen muss, sondern stattdessen noch jede Menge zu erzählen hat. Ein Album, das Hawleys ungebrochenes Verhältnis zum Leben abbildet.
"Further" erscheint am 07.06.2019 (BMG / ADA) und ist erhältlich in den Formaten CD, LP, als limitierte Edition in orangenem Vinyl, als limitierte Picture-Disc, als Download sowie auf allen gängigen Streaming-Diensten.

"Standing At The Sky's Edge" - Das Musical
Hawleys Liebe zu seiner Heimatstadt Sheffield ist hinlänglich bekannt. Eine Liebe, die scheinbar auf Gegenseitigkeit beruht: Im März läuft mit "Standing At The Sky's Edge" ein Musical in Sheffields Crucible Theatre an, das nicht zufällig den Namen seines sechsten Studioalbums trägt. Zu hören sind ausgewählte Hawley-Songs (inklusive drei unveröffentlichter Stücke), die seinen künstlerischen Werdegang von der reinen Musikperformance in die Welt der großen Bühne und der Leinwand zeigen.

Tracklist "Further":
01. Off My Mind
02. Alone
03. My Little Treasures
02. Further
05. Emilina
06. Is There A Pill
07. Galley Girl
08. Not Lonely
09. Time Is
10. Midnight Train
11. Doors
Preorder

K.Flay kehrt mit ihrer neuen Single "Bad Vibes" zurück

  • "Riot-Grrrl-Attitüde trifft Garbage trifft The Streets." (Spiegel Online)

Die zweifach Grammy® Award-Nominierte Night Street/Interscope Records Künstlerin K.Flay kehrt mit ihrem brandneuen Track "Bad Vibes" zurück. Der Song folgt auf ihr 2017 erschienenes Album "Every Where Is Some Where".

▶ Ansehen: K.Flay - "Bad Vibes" (Lyric Video)

"Bad Vibes" wurde von Tommy English [Ariana Grande, Kacey Musgraves] produziert. "You're the sequel that sucks" singt K.Flay ironisch und erinnert sich "My best friend recently had a kid, and I was like, ‘I don’t want this baby to grow up around sad people’. I saw this stupid prison-style tattoo that said, ‘Born dead’. I thought, ‘Fuck you, man. I hate this tattoo’. With everything going on in the world right now, I wanted to make some positive music. The goal isn’t to be happy every minute; it’s just to move away from negative energy. Sonically, it’s the perfect introduction to the record. Fuck being sad all the time!"

Die Krönung eines erfolgreichen Jahrzehnts, das von mehreren EPs und unzähligen Shows geprägt wurde, war der Erfolg ihres Major-Label-Debüts "Every Where Is Some Where". Bei den GRAMMY® Awards 2018 war sie in den Kategorien "Best Engineered Album, Non-Classical" und "Best Rock Song" für "Blood in the Cut" nominiert. Dieser Song erzeugte über 30 Millionen Spotify-Streams,"High Enough" knackte die 20-Millionen-Marke und "Giver" zählte 12 Millionen und mehr. Ganz zu schweigen davon, dass der legendäre Rage Against the Machine- und Audioslave-Gitarrist Tom Morello, Linkin Park-Frontmann Mike Shinoda und FIDLAR mit ihr kollaborierten, während sie 2018 weltweit ausverkaufte Shows spielte.

"Bad Vibes" ist jetzt überall erhältlich. Weitere Neuigkeiten von K.Flay werden bald folgen.

 
EmotionalOranges_Pressefoto_sw.png

Emotional Oranges veröffentlichen den neuen Track “Corners Of My Mind”

▶ Anhören: Emotional Oranges "Corners Of My Mind"
▶ Ansehen:
Emotional Oranges "Corners Of My Mind" (Lyric Video)

“Faceless, nameless R&B twosome Emotional Oranges are only two singles into their burgeoning career but are already beginning to earn a reputation for upbeat, groove-filled R&B.”Complex

Das mysteriöse, in Los Angeles beheimatete Kollektiv Emotional Oranges schafft mühelos einen zeitgemäßen Sound, irgendwo zwischen Anderson.Paak und Disclosure. Mitte Januar haben sie mit dem Song "Hold You Back" vorgelegt - das Lyric-Video hat bereits über 1 Mio. Views gesammelt.

Diese Woche legen sie mit dem "woozy left soul track" Corners Of My Mind” nach. Seit ihrem Debüt im letzten Jahr von FADER, Complex, Hypebeast, Nylon, Highsnobiety etc. abgefeiert, ist dieser Track die Bestätigung für alle Vorschusslorbeeren.

Emotional Oranges selbst sagen über "Corners Of My Mind": "We watched a close friend go through an awful heartbreak recently. This song was birthed by us attempting to reflect on how we would have reacted had it happened to us. The irony is as he was losing love, one of us was finding new love. It made the whole process of writing it all quite painful."

Gut gesagt und gut gemacht. Und wir versprechen: Da kommt in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges nach!