Small_Feet_(c)_ Lisa_Mattison_sm.jpg

Small Feet verabschiedet sich von 2018 mit Videocollage zu neuem Song / kündigt Spannendes für 2019 an

Nach den Veröffentlichungen "Ice Storm", "A Little More Dead In The Nerves" und "Saying Nothing On The Phone", teilt Simon Stålhamre aka Small Feet mit "May It Always Be" seine vierte und letzte Single in diesem Jahr.

Ansehen: Small Feet - "May It Always Be"

Stålhamre über den Song:
"It's not really about a specific someone or something. it’s just a kind of short meditation on being a person. Trying to hold on to the good things when you can and to somehow come to terms with the rest. Like we all do I guess."

Das Video fasst private Eindrücke der letzten zwei Jahre zusammen und bildet den Schlusspunkt 2018 für Small Feet. "A perfect ending for me this year. It’s been great to start sharing new music again. This is just the beginning next year will be something special." 

Über Small Feet:
Seit der Veröffentlichung seiner Debüt-EP "Liar Behind The Sun" hat Small Feet mehr und mehr internationale Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Mit seinem Debütalbum "From Far Away Everything Sounds Like The Ocean" konnte er bereits einen großen Erfolg verbuchen, der zu zahlreichen Shows in Europa und in den USA führte.

Im Frühjahr 2019 wird sein zweites Album erscheinen.
Details dazu folgen in Kürze.

Hype on "From Far Away Everything Sounds Like The Ocean":

  • "A vessel for unsettled emotional truths" (Mojo 8/10)

  • "Winning results on 'From Far Enough Away Everything Sounds Like the Ocean'" (All Music 8/10)

  • "…there is real passion in reverb-drenched, Spector-ish, elemental pastorals like 'Rivers' and 'Trenches'." (Uncut 8/10)

 
Maverick_Sabre_1.jpg

Maverick Sabre kündigt sein neues Album "When I Wake Up" für den 22. März 2019 an / heute Video zur Single "Her Grace (ft. Chronixx)"

Maverick Sabre hat sein drittes Album "When I Wake Up" für den 22. März 2019 angekündigt. Das neue Album ist ein äußerst persönliches und ergreifendes Werk des angesehenen Songwriters und beinhaltet starke Features mit Jorja Smith und Chronixx.

Zeitgleich mit der Ankündigung des Albums ist heute die emotionale zweite Single "Her Grace" erschienen, mit einem Feature des Grammy-nominierten Chronixx. Das Video, das heute bei Notion Premiere feierte, ist ein eindringlicher Film über das Thema häusliche Gewalt.

"For the second release from the album, Sabre has teamed up with Grammy-nominated reggae artist Chronixx for “Her Grace”, an expert collaboration uniting two diverse musicians which sees Sabre cementing himself as one of the best talents around right now, with flawless production and a soaring vocals to match. If the rest of the album is anything as good as this, it's certain to be a huge success." (Notion 12/18)

Ansehen: Maverick Sabre - "Her Grace (ft. Chronixx)"

Maverick über das Video zu "Her Grace": "With each of the videos for this album I've wanted to tell strong, emotive stories that carry across the feeling and message of the song. Her Grace is about the unspoken unheard struggles of women that go unnoticed in society and this video feels like a glimpse into an inner battle within that."

Shaun Grace, der Produzent des Clips, erzählt: "When the opportunity arose to work on something powerful with Mav I couldn’t say no. I wanted to explore the day to day emotional and physical endurance needed to cope with domestic abuse and also the deeper, continuing cycles of conflict that affect both the abused and the abusers. I made the choice to cast my baby within this film as I knew how to get the reactions I needed from her comfortably. Even though I've watched it dozens of times in the post process, that final shot of the baby in the bathroom leaves me wondering what their future holds."

Seine unverwechselbare Stimme und die Fähigkeit, durch Musik kraftvolle Botschaften zu übermitteln, zeigten sich bereits beim Video zur ersten Single "Drifting".

"When I Wake Up" Tracklist:
01. Preach
02. Drifting
03. Into Nirvana
04. Guns In The Distance
05. Don't Talk About It
06. Slow Down (ft. Jorja Smith)
07. Her Grace (ft. Chronixx)
08. Weakness
09. A Mile Away
10. Big Smoke
11. Into Hope
12. War
13. Glory
Preorder

 
The Prodigy Tour Press Shot - Photography © Mike Van Cleven_small.jpg

The Prodigy veröffentlichen mit "Timebomb Zone" ein brandneues Video aus ihrem aktuellen UK Top 1-Album "No Tourists"!

  • "Howlett, Flint und Reality sind auf der Höhe ihres Schaffens." (Rolling Stone 12/18)

  • "Die Hooligans des Dance nehmen auch weiterhin keine Gefangenen." (Visions 11/18)

  • "„No Tourists“ ist ein Album ohne Längen. Hier gibt es die volle Breitseite und mit „Light Up The Sky“, „No Tourists“, „Timebomb Zone“ oder „Fight Fire With Fire“ (feat. H09909) wieder eine Reihe an Songs, die das Zeug zum Klassiker haben." (Sonic Seducer 11/18)

Was für ein Comeback! Gerade eben hat das britische Trio nach allen Regeln der Kunst deutsche Konzerthallen zerlegt, nun legen The Prodigy mit dem brandneuen Video zu ihrer Single "Timebomb Zone" nach. "Timebomb Zone" ist die neue Single aus dem aktuellen Longplayer "No Tourists", mit dem The Prodigy zum 7. Mal in Folge den 1. Platz der britischen Album-Charts stürmen konnten.

Ansehen: The Prodigy - "Timebomb Zone"

Der hochexplosive, kinematische Clip zu "Timebomb Zone" wurde in Manila gefilmt und entstand erneut unter der Regie von Paco Raterta, der schon für das Video der Vorgängersingle "Need Some1" verantwortlich war. Der Clip fängt die bestimmenden Themen auf "No Tourists" – Frustration, Realitätsflucht sowie eine gewisse "Fighting Back"-Attitüde – auf perfekte Art ein. "Paco was our only choice to create the video for ‘Timebomb Zone’", so Liam Howlett. "What he brings visually has a real different edge, tension and danger to it ….it fits perfectly with the music we make."

Mit "Timebomb Zone" veröffentlichen The Prodigy ein weiteres Highlight aus ihrem aktuellen Album "No Tourists", mit dem sich das Trio in eine Reihe mit Musikikonen wie Paul McCartney und Elton John katapultiert hat, die ebenfalls das seltene Kunststück vollbrachten, sieben Top-1-Alben in Folge in den britischen Charts zu platzieren. Damit sind The Prodigy außerdem die allererste Electronic-Formation, der dieser phantastische Erfolg gelungen ist.

Auf "No Tourists" präsentieren sich The Prodigy in alter Stärke: Als Rebellen, als Außenseiter und Outlaws, die plötzlich aus ihrer Deckung heraus zuschlagen. Viel hat sich seit ihrem letzten Album in Musik und Gesellschaft verändert – geblieben ist der Ruf nach einer Formation wie The Prodigy: Nach einer Band, die schon immer ihren eigenen Weg gegangen ist und ihn auch 2018 konsequent fortsetzt. Nach einem eigensinnigen, unbeirrbaren und freien Spirit, der nie zuvor so dringend nötig war, wie in diesen Tagen.

 
TheAngelcy-2_small.jpg

theAngelcy aus Tel Aviv veröffentlichen am 07.12.2018 ihr zweites Album "nodyssey" / neuer Song "Breakdown"

▶ Anhören: theAngelcy - "Breakdown"

Hier gibt die Videos zu den beiden ersten Auskopplungen zu sehen.
▶ Ansehen: theAngelcy - "I Worry"
▶ Ansehen: theAngelcy - "Mona Lisa"

The Angelcy (die es bevorzugen, “theAngelcy” buchstabiert zu werden) war zunächst ein Liederzyklus, ein lyrisches und musikalisches Universum des damals obdachlosen und völlig unbekannten Singer-Songwriters Rotem Bar Or. 2011 versammelte sich eine Gruppe von Musikern um Bar Or, um die Band theAngelcy zu gründen. Die aktuellen Bandmitglieder sind: Maya Lee Roman (Bratsche), Uri Marom (Klarinette), Maayan Zimry und Udi Naor (Drums) und Gal Maestro (Kontrabass). Alle Bandmitglieder singen, alle sind Multiinstrumentalisten. Die Band entwickelte ihren eigenen, einzigartigen Sound, indem sie ihre klassischen Instrumente in neuen Kompositionen und neuen Formen einsetzten und mit Gesang und Perkussion die tiefen, manchmal auch traurigen Songs mit sehr viel Energie und Leichtigkeit umsetzen.
Schon bevor sie ein Album veröffentlicht hatten, bekamen theAngelcy großartige Live-Reviews und eine treue Fanbase bildete sich. Eine Demoversion des Songs “Dreamer” schaffte es auf Israels beliebteste und einflussreichste Radio-Playlist und wurde ein lokaler Hit.

Im Frühjahr 2014 veröffentlichte die Band dann ihr Debütalbum “Exit Inside”, das von durchweg allen Medien in Israel als eines der besten Alben des Jahres gepriesen wurde. Daraufhin wurden sie ein wenig zum “historischen lokalen Indiephänomen” und erreichten auch außerhalb Israels ernsthafte Aufmerksamkeit. 2015 veröffentlichte die Band das Album weltweit über Jive Epic France und tourte durch Europa und Israel. Dadurch hat theAngelcy hat eine beachtliche Anhängerschaft in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Österreich erspielt. Sie waren unter anderem auf dem Primavera, Sziget, Printemps Bourges, auf dem Mama Festival, sowie beim Fusion Festival und Haldern Pop zu sehen.

Und bald, Anfang 2019, gehen theAngelcy auf große Deutschlandtour.

theAngelcy - live 2019:
09.01.19 - Indiego Glocksee (Hannover)
10.01.19 - Artheater (Köln)
11.01.19 - Franz K. (Reutlingen)
12.01.19 - Karlstorbahnhof (Heidelberg)
14.01.19 - Ampere (München)
15.01.19 - Mousonturm (Frankfurt)
29.01.19 - Kleine Freiheit (Osnabrück)
30.01.19 - UT Connewitz (Leipzig)
31.01.19 - Kampnagel (Hamburg)
01.02.19 - Peter Weiss Haus (Rostock)
02.02.19 - Funkhaus (Berlin)
Booking: Konzertbüro Schoneberg

 
LP_album_artwork_sm.jpg

LP veröffentlicht neuen Song "When I'm Over You" aus ihrem Album "Heart to Mouth", das am Freitag erscheinen wird

  • "One of our generation's most authentic pop rock stars" - V Magazine

  • "Physically a cross between John Cooper Clarke and Patti Smith, vocally a blend of Gwen Stefani and Cyndi Lauper, LP alchemises that patchwork into something not currently available elsewhere" - Guardian

  • "The singer/songwriter with mega pipes you need to know." - InStyle

Künstlerin und Songwriterin LP wird am Freitag, dem 7. Dezember, ihr fünftes Studioalbum "Heart to Mouth" veröffentlichen. Das Album folgt auf ihren weltweiten Durchbruch mit dem Album "Lost On You", das über 700 Millionen Streams erreichte. Dessen Titeltrack hat in Frankreich Diamant-Status erreicht, ging 4-fach Platin in Italien und wurde in weiteren europäischen Ländern Gold-prämiert.

Heute, 5 Tage vor Veröffentlichung ihres zweiten Albums, hat LP ein neues Lyric Video zu ihrem Song "When I'm Over You" veröffentlicht. Produziert von Mike Del Rio (X Ambassadors, Kylie Minogue, POWERS), folgt der Song den vorangegangenen Tracks "Recovery" und "Girls Go Wild" und gibt den Fans einen weiteren Einblick in das, was man von "Heart to Mouth" erwarten kann.

Ansehen: LP - "When I'm Over You" Lyric Video

"Heart To Mouth" ist LPs bisher persönlichstes Album und macht dem Titel alle Ehre: mit der Art von ungezügelten und ungefilterten Songs, die sie als Fanliebling zementierten.
Über das Album sagt sie: "When I get on the mic and start doing melodies, I can feel that direct line from my heart to my mouth. In the past, there was a city full of streets that needed my attention. Now, I feel like I have a major highway to communicate emotion from. Whether they're sadder songs or big anthems, they all come from the same place."

Tracklist "Heart to Mouth":
01. Dreamcatcher
02. One Night In the Sun
03. Girls Go Wild
04. When I'm Over You
05. Recovery
06. The Power
07. Dreamer
08. Hey Nice To Know Ya
09. Die For Your Love
10. House On Fire
11. Special
12. Shaken
Preorder

dodie veröffentlicht neues Video zu ihrem Song "If I'm Being Honest" / EP am 18.01.2019

  • "A deeply personal track detailing the feeling of being gripped by insecurity and self-doubt in the hope of romance" - Clash

dodie hat das Video zu "If I'm Being Honest" veröffentlicht, dem neuesten Track ihrer "Human"-EP, die am 18. Januar 2019 erscheinen wird. Die Hauptrolle des Videos spielt Schaupielerin und Model Ari Fitz, Regie führte Dom Fera. Das Video zu "If I'm Being Honest" wurde im Sommer in LA gedreht und zeigt ein junges Mädchen, das auf ein abgestürztes Raumschiff trifft, das von ihrem zukünfigten Ich geflogen wurde; gemeinsam bauen sie es wieder auf.

dodie erklärt: "this music video reflects on the theme of accepting the parts of yourself you’re afraid of, and learning to forgive and love yourself through anything."

Ansehen: dodie - "If I’m Being Honest"

Zusätzlich zum Live-Video, das bereits eine Viertelmillion mal angesehen wurde, wird eine social wall mit dem Hashtag #dodiehuman gestartet. Diese ermöglicht es Fans über die Social Media Kanäle "to share what makes them Human" und dodie moderiert persönlich was alles geteilt wurde: https://dodie.co/dodiehuman/

"If I'm Being Honest" hat vor allem von Annie Mac und Phil Taggart (BBC Radio 1) große Aufmerksamkeit erhalten und folgt dem Titelsong der EP "Human" (feat. Tom Walker), der im September veröffentlicht wurde und bereits über 4 Millionen Spotify-Plays und fast 2 Millionen Aufrufe auf YouTube erreicht.

dodies "Human"-EP folgt zwei selbst veröffentlichten EPs, "Intertwined" (2016) und "You" aus dem letzten Jahr. Beide EPs erreichten die Top 40 der offiziellen britischen Album-Charts und mit "You" landete dodie trotz geringer Promotion sogar auf Platz sechs. Nach einer ausverkauften Tour in den USA kommt dodie im Februar 2019 kommt sie nach Europa - und für 4 Shows nach Deutschland.

dodie – live 2019:
14.02.19 - Die Kantine (Köln)
15.02.19 - Grünspan (Hamburg)
21.02.19 - C-Club (Berlin)
25.02.19 - Ampere (München) - ausverkauft
Tickets: FKP Scorpio

"Human" EP Tracklist:
1. Arms Unfolding
2. Monster
3. Not What I Meant
4. Human
5. She
6. If I'm Being Honest
7. Burned Out
Preorder

 
allusinlove_Pressefoto1_credit_Haris_Nukem_small.jpg

allusinlove veröffentlichen das Video zu ihrer neuen Single "All Good People"

allusondrugs aus Leeds sind mit neuem Namen und einer neuen Message zurück und heißen nun allusinlove. Nach einer selbst auferlegten Pause kehren allusinlove heute mit dem Video zu ihrer neuen Single "All Good People" zurück und veröffentlichen heute ihre selbstbetitelte Debüt-EP.
Bereits gestern Abend startete die Band mit einem kostenlosen 4-tägigen Konzert für ihre Hardcore-Fans im legendären Brudenell Social Club in ihrer Heimatstadt.

Ansehen: allusinlove - "All Good People"
Anhören: allusinlove - "allusinlove" EP

"All Good People" - eine ansteckende Rockhymne mit Ohrwurm-Garantie - ist die erste Video-Auskopplung der selbstbetitelten EP, die von der legendären Katherine Marks (Foals, The Killers, Wolf Alice) und Alan Moulder (Nine Inch Nails, The Smashing Pumpkins, Queens Of The Stone Age) produziert wurde.
Die Single wird von einem explosiven Video begleitet, das vom Creative Director der Band Haris Nukem produziert wurde und allusinlove in ihrem Element zeigt: Bei der Performance.

"‘All Good People’ is all about positivity, embracing the body of your lover and being open about it. The main message is one of unity and it’s all set over a soaring psychedelic 12 bar blues melody. Dig in!"

allusinlove sind: Jason Moules (Vocals/Gitarre), Andrej Pavlovic (Gitarre), Jemal Beau Malki (Bass), Connor Fisher-Atack (Drums).

ANNA LOOS - am 08. März 2019 erscheint ihr Solo-Album “Werkzeugkasten” / Vorab-Videotrilogie jetzt online / ab 21. März 2019 auf Deutschland-Tour 

Als leidenschaftliche Filmliebhaberin hat sich Anna Loos für das erste musikalische Lebenszeichen aus ihrem Album “Werkzeugkasten“ Großes vorgenommen. Vorab schickt sie drei der neuen Songs als Musikvideos in die Welt, die sie als Schauspielerin, Regisseurin und Produzentin in Personalunion sowie im Breitfilmformat Cinemascope® gedreht hat. In der Hoffnung, dass “der Blick darauf nicht flüchtig wird.“

Die Trilogie ist Opener und übergreifende Klammer für das erste Solo-Album der Musikerin Anna Loos – und ihr ganz persönlicher Wegweiser wohin die Reise geht; quasi ein Vorwort in einer Sprache, die ihr in Fleisch und Blut übergegangen ist. Ein Fahrstuhl bringt uns zu einigen der Stationen, die sie auf “Werkzeugkasten“ beschreibt: Als Analogie zum Leben, das einen bisweilen an Orte bringt, an die man ursprünglich gar nicht wollte – die sich am Ende aber vielleicht als das eigentliche Ziel entpuppen.

Episode 1: Kaputt | #rettedichselbst
”In Kaputt setze ich meine Welt und damit mich selbst wieder zusammen. Wenn das eigene Leben aus den Fugen gerät, man überall blaue Flecken hat und glaubt, daran zu zerbrechen, ist der einzige Mensch, der einen tatsächlich ‚reparieren’ kann, man selbst.“

Episode 2: Startschuss | #seiduselbst
”Ich weiß heute, dass ‚schneller, höher, weiter’ nicht immer der richtige Antrieb ist, und dass ich ‚gegen den Strom’ oft da ankomme, wo ich mich wohl fühle. Den Menschen, die an mir vorbeirasen, geht es oft genauso – ich glaube, man findet sein eigenes Tempo am besten, wenn man sich selbst zuhört.“

Episode 3: Werkzeugkasten | #liebedichselbst
”Dieser Song ist ein Liebeslied an mich selbst, denn ich bin sicher: Nur wer sich selbst liebt, kann auch andere wirklich lieben und selbst geliebt werden. Ich beschreibe, wie es passieren kann, dass man seine Wurzeln, das Kind in sich verliert – und wiederfindet.“

“Werkzeugkasten“, komponiert, getextet und eingespielt mit alten und neuen Freunden aus der Musikwelt erzählt von Anna – von ihrem Leben, ihrer Leidenschaft, ihren Träumen und ihrer Phantasie. Sie will ihre Geschichten erzählen, die leicht zu denen derer werden, die sie hören. “Manche schreiben Bücher, ich schreibe Songs.” Über zwei Jahre hat Anna an ihrem Album gearbeitet und über 30 Songs zu Papier gebracht, bis sie und ihr Produzent Mic Schröder ganz sicher waren. 

“Werkzeugkasten“ erscheint am 08. März 2019 bei BMG.

ANNA LOOS - Live:
21.03.2019 - Pavillion (Hannover)
22.03.2019 - MusicHall (Worpswede)
25.03.2019 - Lido (Berlin)
26.03.2019 - Gloria Theater (Köln)
27.03.2019 - Alter Schlachthof (Dresden)
28.03.2019 - Flex Café (Wien)
03.04.2019 - Ampere (München)
04.04.2019 - Täunchenthal (Leipzig)
05.04.2019 - Mojo (Hamburg)

Tickets für die Konzerte sind ab 30.11.2018 um 12.00 Uhr exklusiv unter eventim.de und ab 07.12.2018 an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 
Lenny Kravitz_Credit_Mathieu_Bitton_sm.jpg

LENNY KRAVITZ - neues Video zu "Johnny Cash" / Weitere Tourdaten für 2019

Mit "Johnny Cash" veröffentlicht Multiplatin-Rocker Lenny Kravitz nach "Low" einen weiteren Videoclip aus seinem am 7. September 2018 veröffentlichten Album "Raise Vibration" (BMG / ADA). In der zutiefst persönlichen Ballade verarbeit Kravitz den Tod seiner Mutter Roxie Roker und seine zufällige Begegnung mit Johnny Cash und dessen Frau June Carter als er die traurige Nachricht erhielt.

Ansehen: Lenny Kravitz - "Johnny Cash" (Studio Version)
Ansehen: Lenny Kravitz - "Johnny Cash" (live beim Deutschen Radiopreis)

Der Song spiegelt die Trauer und das Mitgefühl wider, die Kravitz an diesem Tag erfuhr: "Hold me like Johnny Cash / When I lost my mother. Whisper in my ear / Just like June had to."

Kravitz, der ein sehr enges Verhältnis zu seiner Mutter pflegte, wohnte zu der Zeit im Haus des Produzenten Rick Rubin und war gerade von einer Tour zurück, wie er ein einem Interview mit der BBC erzählte: "I got off a plane from Tokyo and I went straight to the hospital. My mother was alive, but she was slipping. I thought she maybe had another couple of days in her [so] I went home to take a shower and get some food. I was going to go back to the hospital but as I was going from the hospital to the house of Rick, my mother passed."

Kravitz erinnert sich: "I got the phone call when I was in the house, and I'm standing there with the portable phone in my hand, just taking this in and Johnny and June are walking down the stairs (...) I was a bit fazed and out of it. And the two of them just came up to me and surrounded me and held me (...) We weren't lifelong friends. I didn't know them that long. We were flatmates. But they decided at that moment [to] treat me like they would treat someone in their family. It was a beautiful moment of humanity and love."

Über die Inspiration zum Song sagt Kravitz: "I heard the melody, I heard the music, but I did not understand why I was getting the words 'Johnny Cash'. It obviously is something that impacted me and has been sitting within my spirit. They were beautiful, real people - and I guess that might have been the last time that I was consoled in that way."

Auf seinem mittlerweile 11. Studioalbum „Raise Vibration“ hebt der vierfach Grammy-ausgezeichnete Sänger, Songwriter, Producer und Multiinstrumentalist seinen außergewöhnlichen Mix aus Rock `N Roll, Funk, Blues und Soul auf ein völlig neues Level. Einerseits durchdrungen vom Geist der Jugend, während der Musiker andererseits auf drei Dekaden wertvoller Erfahrungen zurückblickt, repräsentiert „Raise Vibration“ eine kraftvolle kreative Wiedergeburt, mit der Kravitz seinem ohnehin schon eindrucksvollen Oeuvre nun einen weiteren unverrückbaren Meilenstein hinzufügt.

Lenny Kravitz live 2019:
22.05.19 Mannheim - SAP Arena
24.05.19 Hannover - Radio NDR2 Festival
Tickets: KBK

Sharon Van Etten - neues Video "Jupiter 4" / Album erscheint am 18.01.19

"Remind Me Tomorrow" ist Sharon Van Ettens erstes Album nach fast fünf Jahren Pause und wird am 18. Januar 2019 via Jagjaguwar erscheinen. Einige Wochen später beginnt ihre Welttour, die sie im April für vier Konzerte nach Deutschland bringt.

Heute erscheint mit "Jupiter 4" ein zweiter Song und Video vom Album:

Ansehen: Sharon Van Etten "Jupiter 4" - Video bei youtube

"Jupiter 4" war einer der ersten Songs, der für "Remind Me Tomorrow" aufgenommen wurde. Er half Van Etten und Produzent John Congleton die Ideen zur möglichen klanglichen Ausrichtung des Albums zu ordnen.
Mit seinem unheimlichen Mix aus Drones, Synthesizern und Theremin ergänzt der Song Van Ettens bewegenden Text über das Finden von Liebe: "Baby, baby, baby // I’ve been waiting, waiting waiting // my whole life for someone like you. // It’s true that everyone would like to have met // A love so real."

Das von Katherine Dieckmann gedrehte Video erhöht die eindringlichen Emotionen des Songs dabei nochmals. Die beiden hatten erstmals bei Dieckmanns Film "Strange Weather" zusammengearbeitet, zu dem Sharon Van Etten die Filmmusik beisteuerte.
I had been looking forward to collaborating with Katherine again since finishing our work together on her film in 2016. Since wrapping the film, she has not only been a guiding force in my work, but a light and guiding force in my life as well, sharing with me stories of how she and her husband made it work with two kids as artists living in New York and encouraging me to return to my music after my son was born,” beschreibt Van Etten. “I asked if she would ever want to make a music video for me. She asked what the mood would feel like and I simply said 'apocalyptic mom.' And with that - she said ‘Absolutely.'  That's why I love her so much."

Dieckmann erklärt, “Getting to make a video for ‘Jupiter 4’ was such a gift that Sharon gave to me. The song is a fever dream, a spell cast in the name of obsession. I was hypnotized by it when I first heard it, and have never stopped being hypnotized by it – and by now I have probably heard it over a hundred times, maybe more. The trick was to figure out how to match the power of the song with visuals that could serve its ideas without spelling any of them out. I decided right away to work in an inky black-and-white palette and use raw elements (water, fire, earth, mist, dirt, summertime’s lush meadows and blooms) as a natural support for Sharon, and shoot her as a strong sculptural presence in space, to accompany the deeply immersive quality of the track. Sharon melded herself effortlessly to every natural location, and delivered a sync performance that was so passionate and vulnerable that it struck silent everyone who was lucky enough to see it happen.”

It was a magical shoot", führt Dieckmann weiter aus, “one meant to honor ‘Jupiter 4’’s combination of brooding ambience with searing declarations of passion. I still have to ask myself, is the love ‘so real,’ or is it actually unreal? The beauty of the song, and hopefully of the video too, is that it lets that mystery be.”

Sharon Van Etten - live 2019:
02.04.19 - Luxor (Köln)
03.04.19 - Strom (München)
05.04.19 - Lido (Berlin)
06.04.19 - Hamburg (Grünspan)
Tickets: FKP Scorpio

"Remind Me Tomorrow" entstand in einer Phase von Sharons Leben, in der sie wahrlich keine Langweile hatte: Sie war schwanger, studierte Psychologie, sprach für die Nextflix-Serie The OA vor - und bekam die Rolle. Van Etten wirkte musikalisch an David Lynchs Revival von Twin Peaks mit. Abseits der Leinwand schrieb sie das erste Mal Filmmusik für Katherine Dieckmanns Film "Strange Weather" und steuerte den abschließenden Song für Tig Notaros Show "Tig" bei. Zwischen all diese Unternehmungen stahl sie sich immer mal wieder eine Stunde, um am Album zu arbeiten.

Van Ettens Leidenschaften, seien es die musikalischen, emotionalen oder die für neue Berufswege, Projekte und lebenslange Rollen, machen dieses Album aus. Die Spannung aus Überarbeitung und Prokastination, aus Dingen, die man tun muss und Dingen, die man tun will, macht "Remind Me Tomorrow" zu einem echten Herzenswerk, zu einem "Labour Of Love".

RY X - neue Single jetzt verfügbar / Tour im März 2019

Nachdem wir vor Kurzem bereits das neue Album von RY X namens "Unfurl" für den 15. Februar 2019 ankündigen durften, veröffentlicht er mit "YaYaYa" heute eine neue Single:

Anhören: RY X - "YaYaYa"

Nach "Untold" und "Bound" ist "YaYaYa" der dritte Vorab-Song aus dem mit Spannung erwarteten zweiten Album von RY X.

Anhören: RY X - "Untold"
Anhören: RY X - "Bound"

Außerdem wird er im März auf große Deutschland-Tour kommen:
03.03.19 - Fabrik (Hamburg)
07.03.19 - Verti Music Hall (Berlin)
08.03.19 - Täubchental (Leipzig)
09.03.19 - TonHalle (München)
11.03.19 - Wagenhallen (Stuttgart)
12.03.19 - Batschkapp (Frankfurt)
13.03.19 - Carlswerk Victoria (Köln)
Ticketlink

Es ist die Kraft der leise intensiven, leidenschaftlichen Töne, mit der der in Australien geborene und in Los Angeles lebende Sänger das Publikum in seinen Bann zieht. Nach dem Erfolg seiner minimalistischen EP "Berlin" und weltweit ausverkauften Konzerten, erschien 2016 sein Debütalbum "Dawn".

Nun erweitert RY X seine Vision mit seinem zweiten Album "Unfurl". Zwischen sanften Beats, schmeichelnden Gitarren, ausgewogenem Piano und Gesang macht "Unfurl" genau das, was sein Titel verspricht: Es entwickelt sich organisch aus Rys früheren Arbeiten, erblüht in zarten, neuen Richtungen und bleibt fest verankert mit seinen Wurzeln: "The inspirations change each time, and I always want to allow that process to be free, to draw on new ideas and sounds and instrumentation. But what feels consistently important to me is keeping a sense of rawness and honesty in the work."

Nach monatelangem Touren hatte er eine genaue Vorstellung von seinem zweiten Album: "I grew up very simply and I think I always want to come back to that", erklärt er. Er ging nach Hause in den Topanga Canyon, um die Songs, die er auf Tour geschrieben hatte, weiter zu entwickeln. Wie der Albumtitel "Unfurl" vermuten lässt, entfalten sich die Tracks mit einem ganz eigenen Tempo in der Nähe vom Meer, der Familie und seinen Freunden. Um ihre subtile Kraft zu bewahren, wurden die meisten Songs live in einem alten Studio in East LA mit analogem Equipment aufgenommen. Dort genoss RY die Gelegenheit "to walk barefoot and sandy from home straight into a sacred little space and create".

"Unfurl" erscheint am 15. Februar 2019 via BMG/Infectious.
Preorder: https://ryx.lnk.to/UnfurlPR

The 1975: Album erscheint nächste Woche - neues Video

Am nächsten Freitag, dem 30. November 2018, erscheint mit "A Brief Inquiry Into Online Relationships" das neue Album von The 1975.
Mit "Sincerity Is Scary" veröffentlichen sie passend zum bevorstehenden Release ein weiteres, ziemlich spektakuläres (Tanz-) Video aus dem Album. Regie beim Clip führte Warren Fu, der bereits Videos für u.a. Daft Punk, Phoenix und The Strokes drehte.

Ansehen: The 1975 - "Sincerity Is Scary"

“Die Briten legen einen bildgewaltigen Entwurf für Mainstreamrock im 21. Jahrhundert hin.“ (Musikexpress 12/18)
”Die Arrangements sind immer smart, immer klug gesetzt, die Songs bleiben im Ohr.“ (Musikexpress 12/18)

Ansehen: The 1975 - "Love It If We Made It"
Ansehen: The 1975 - "TOOTIMETOOTIMETOOTIME"
Ansehen: The 1975 - "Give Yourself A Try"
Anhören: The 1975 - "It's Not Living (If It'S Not With You)" 

The 1975 - live:
07.-09.06.19 - Rock am Ring (Nürburg)
07.-09.06.19 - Rock im Park (Nürnberg)

Über das neue Album "A Brief Inquiry Into Online Relationships" sagt Frontmann Matthew Healy im NME Interview: "Our first three albums are the story of a person; it’s always kind of been my story. It spanned adolescence to maturity, success and trying to mediate the two, and the third one is where we are now."

"I haven’t really decided the statement of where we are now yet. It’s sort of difficult to understand the present", gesteht Healy und fügt hinzu: "I wasn’t [in a good headspace] in the last one and I wasn’t in the one before it. My creative pursuit doesn’t elicit much happiness because a lot of the time it’s about the darker side of me. That’s the way it should be, if you’re really challenging yourself. But yeah, it’s f**king torture."

Mit ihrem 2016er Album "I Like It When You Sleep, For You Are So Beautiful Yet So Unaware Of It" stürmten The 1975 Platz 1 in den USA in Kanada, Australien, Neuseeland sowie Platz 1 der britischen Albumcharts. Damit gelang ihnen international der Durchbruch. In ihrer Heimat hatte zuvor das selbstbetitelte Debüt der Band die Chartspitze erreicht. Weltweit haben The 1975 über 4,3 Millionen Alben verkauft und stehen bei über 2,4 Milliarden Streams. Für ihre Live-Shows wurden über 1,1 Millionen Tickets weltweit verkauft. Mit "A Brief Inquiry Into Online Relationships" machen The 1975 den nächsten Schritt als Band.

Tracklisting:
01. "The 1975"
02. "Give Yourself a Try"
03. "TOOTIMETOOTIMETOOTIME"
04. "How to Draw / Petrichor"
05. "Love It If We Made It"
06. "Be My Mistake"
07. "Sincerity Is Scary"
08. "I Like America & America Likes Me"
09. "The Man Who Married a Robot / Love Theme"
10. "Inside Your Mind"
11. "It’s Not Living If It’s Not With You"
12. "Surrounded by Heads and Bodies"
13. "Mine"
14. "I Couldn’t Be More in Love"
15. "I Always Wanna Die (Sometimes)"
Pre-Order: https://the1975.lnk.to/AlbumPreOrderWE