Connan_Mockasin_Pressshot_43290024_Credit_Credit_Sam Kristofski_sm.jpg

Connan Mockasin veröffentlicht neuen Track "Charlotte's Thong" aus seinem kommenden Album "Jassbusters"

  • "it's impossible not to be seduced" The Guardian

  • "caught at the cusp of a dream" Pitchfork

  • "talent and quality informing the… blissed out psychedelia"The Quietus

Connan Mockasin veröffentlicht heute "Charlotte's Thong", den zweiten Track aus seinem langersehnten neuen Album "Jassbusters", das am 12. Oktober via Mexican Summer / Alive erscheinen wird.

▶ Anhören: Connan Mockasin - "Charlotte's Thong"

"Charlotte's Thong" folgt auf die Veröffentlichung der Leadsingle "Con Conn Was Impatient", die die Ankündigung des Albums im letzten Monat begleitete und im dazugehörigen Video eine erste Vorschau auf Mockasins fünfteiligen melodramatischen Film "Bostyn 'N Dobsyn" präsentierte. Dieser bildet das Gegenstück zum Album "Jassbusters".

Im Rahmen seiner Tour wird Connan Mockasin im Oktober für zwei Shows live in Berlin und Hamburg zu sehen sein.

Connan Mockasin - Live 2018:
22.10.18 - Babylon (Berlin) - ausverkauft
29.10.18 - Markthalle (Hamburg)
Booking: Melt! Booking

"Jassbusters" Tracklist:
1. Charlotte's Thong
2. Momo's
3. Last Night
4. You Can Do Anything
5. Con Conn Was Impatient
6. B'nD
7. Sexy Man
8. Les Be Honest
Pre-order: http://mexsum.com/Jassbusters

Blood Red Shoes - neues Album "Get Tragic" erscheint am 25. Januar 2019 / heute neue Single "Mexican Dress"

Blood Red Shoes sind Laura Mary-Carter (guit,voc.) und Steven Ansell (drums, voc.). Zusammen kehren sie mit ihrem brillanten neuen Album "Get Tragic" zurück, das am 25. Januar 2019 via Jazz Life / Republic of Music / Rough Trade erscheinen wird. Es ist das fünfte Studioalbum des Duos und der Nachfolger des selbst-betitelten Albums von 2014. Aufgenommen wurde es in LA mit Nick Launay (Yeah Yeah Yeahs / Arcade Fire / Nick Cave and the Bad Seeds).

Heute, am 18.09.2018 veröffentlichen sie ihre neue Single "Mexican Dress":

▶ Anhören: Blood Red Shoes "Mexican Dress" im Stream

"This song is about the lengths people will go to for attention. Whether it’s online or in real life - Small hits of validation and the feeling of having all eyes on you have become our generation’s biggest drug problem", erzählt Laura Mary-Carter.

Im Februar 2019 wird die Band im Rahmen der Album-Veröffentlichung ein paar intime Shows spielen:

Blood Red Shoes - live 2019:
04.02.2019 - Molotow (Hamburg)
05.02.2019 - Privatclub (Berlin)
Tickets: FKP Scorpio

Preorder: http://store.bloodredshoes.co.uk

 
The_Kooks_Berlin_Live_Flyer.jpg

The Kooks am 23. September bei "Berlin Live" im Stream / 2019 auf Tour

Die Sommerpause ist vorbei. Am 23. September startet die "Berlin Live" Reihe schwungvoll in den Herbst. Und das mit niemand Geringerem als den britischen Indie-Rockern The Kooks. Ende August veröffentlichte das britische Quartett sein neues Album "Let's Go Sunshine" inklusive der aktuellen Single "Four Leaf Clover". Mit dem großen Erfolg ausverkaufter Arenen und mittlerweile einer Milliarde Streams im Rücken könnte 2018 das bisher größte Jahr für die Engländer werden.

▶ Ansehen: The Kooks - "Four Leaf Clover"

Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, wird das "Berlin Live" Konzert diesen Sonntag, den 23. September ab 20.00 Uhr im Facebook Live-Stream via Arte Concert und The Kooks zu sehen sein.

The Kooks - "Berlin Live"
Wann: 23. September 2018
Wo: SchwuZ, Rollbergstraße 26, 12053 Berlin-Neukölln

Ihr könnt euch ebenfalls unter folgendem Link kostenlos für die "Berlin Live" Veranstaltung" am 23. September 2018 registrieren: http://motor.de/berlin-live/

Bitte kommt pünktlich um 19.00 Uhr. Los geht es vor Ort im SchwuZ um 20.00 Uhr.

Ab März nächsten Jahres begeben sich The Kooks dann auf Europatour und werden auch in fünf Städten Deutschlands zu sehen sein.

The Kooks - Live 2019:
20.03.18 - Ruhrcongress (Bochum)
01.04.18 - Sporthalle (Hamburg)
02.04.18 - Tempodrom (Berlin)
03.04.18 - Haus Auensee (Leipzig)
05.04.18 - Porsche-Arena (Stuttgart)
Tickets: FKP Scorpio

 
Promo press shot 1_Trevor Paulhus_small.jpg

Conner Youngblood veröffentlicht neues Video zum Song "Pizza Body"

  • "Pleasant and precious: an album that embodies impressionism and idealism and asks for little in return beyond an open mind" - Pitchfork

  • "A delicate composition of masterfully layered vocals...pretty damn beautiful" - The FADER

  • "Music for long, pensive walks...serene and beautiful" - Noisey

  • "Youngblood's richly layered sound feels at home in this dynamic landscape" - i-D Magazine

Nach der Veröffentlichung seines Debütalbums "Cheyenne" am 17. August 2018, veröffentlicht Conner Youngblood heute sein neues Video zum Song "Pizza Body". Das Video wurde von Phillip Jacques produziert und zeigt Conner wie er eine karge Küstenstadt in Europa zusammen mit einem Pferd erkundet.

Conner erläutert das Konzept dahinter wie folgt: "I forget exactly where, but I saw a video of Young Thug on a horse looking way too cool, and I knew had to have a horse in my next video. Luckily, we got the coolest horse of all time, aka Ramón, and found some beautiful locations in northern Denmark."

▶ Ansehen: Conner Youngblood - "Pizza Body"

Im Rahmen seiner Tour wird Conner Youngblood im Oktober für zwei Shows live in Hamburg und Berlin zu sehen sein.

Conner Youngblood - Live 2018:
09.10.18 - Molotow (Hamburg)
17.10.18 - Privatclub (Berlin)
Tickets: Live Nation

Conner Youngbloods langersehntes Debütalbum ist geprägt von seinen Reiseeindrücken, Natur, aber auch den grundlegenden Ansichten der Menschen, denen er auf einer fast zwei Jahre währenden Reise begegnet ist.

"Cheyenne" ist das Werk eines musikalischen Universalgenies. Obwohl sein Sound eigen ist, enthält sein Debüt Input einer Reihe von Künstlern, die ihn inspiriert haben: Sufjan Stevens, Elliott Smith, Moses Sumney und auch Justin Vernon (Bon Iver).

Conner über die Entstehung des Albums: "I've had a lot of these thoughts / ideas / dreams / emotions shuffling around my head for years now, so it is quite nice to finally see them out. It's kinda crazy to condense so much of my life into under an hour, but somehow, everything about it makes sense to me...fingers crossed it makes sense to others as well."

 

Alpines veröffentlichen neue Single "Alright" aus dem kommenden dritten Album "Full Bloom"

"Lead single "Out Of View" (is) a dubby, haunting epic that wears its influences proudly on its sleeve. If the new track is any indication, Full Bloom will see Alpines draw on their love of big, room-filling vocalists, regardless of genre" - Complex

Das Londoner Duo Alpines veröffentlicht seinen neuen Song "Alright", die zweite Single des kommenden dritten Albums "Full Bloom", das am 16.11.2018 erscheinen wird. Im Gegensatz zu ihrer ersten Single "Out of View" ist "Alright" eine grübelnde Hymne, die sich auf einen minimalen Klavierpart konzentriert. "It is written for our generation", erklärt das Duo. "We all need a reminder and reassurance that it is going to be ok. No one can do this alone. We now live in a world where we have constant awareness and it’s very hard to get relief away from social media and societal pressures. On top of this our generation has to carry the very real burden that the world is suffering under climate crisis."

▶ Ansehen: Alpines - "Alright"

Das Duo schrieb das Lied nach der ersten Staffel von "The OA" auf Netflix und war sehr inspiriert von der Welt, die Brit Marling geschaffen hatte. "We loved the intricacies of the different characters, the way it conveyed the intensity of growing up, the difficulties that brings and the power of first love. Youth and youth culture have had a big impact on the lyrics of this album.”

Apropos Klimawandel in einem aktuellen Interview mit schön! Magazine, darauf angesprochen, sagt das Duo dazu: "we wanted to name the album after this theme because it is something we care so deeply about. For us, right now there is nothing more pressing or more important and we wanted to honour the earth with this release."

Während sich ihre Haupteinflüsse immer um die Musik drehten, mit der sie aufwuchsen, ist "Full Bloom" selbstbewusst, vielseitig und scheint ihre bisher sicherste Arbeit zu sein. Jeder Song basiert auf einer minimalen Piano-Idee, die in der gelassenen Atmosphäre in ihrem Kingston-Upon-Thames-Studio erweitert wurde: "There are tracks that lean more towards Catherine’s love of classic singer-songwriters and soul music, and others that are inspired by left-field producers and rap."

Und auch dank der Zusammenarbeit mit Künstlern wie Sub Focus, Lana Del Rey (Remix ihres Songs "Blue Jeans"), The xx, Florence And The Machine, Emeli Sandé und einer Vielzahl nicht-musikalischer Einflüsse - Netflix-Drama The OA, Architektin Rachel Whiteread, zeitgenössische Mode und Kunst - ist schnell zu erkennen, weshalb "Full Bloom" von Innovationen überflutet wird.

In der Summe führt dies zu einem Album, das mutiger ist als ihre Vorgänger. "Full Bloom" blickt auf die Welt um uns herum, und untersucht unser komplexes Innenleben und die damit einhergehenden Unsicherheiten und Schwächen.

"Full Bloom": üppig, dynamisch und hemmungslos. Pre-Order: https://alpinesmusic.com/

 
LUI_HILL_APRIL_2018_13 (1 von 1)_sm.jpg

Lui Hill veröffentlicht "Revolver" Live-Session und geht im Oktober auf Deutschland-Tour

Es ist das Spiel der Gegensätze – sichtbar vs. unsichtbar, dunkel vs. hell, Hingebung vs. Kampf. Neo-Soul-Sänger LUI HILL erzählt in seiner Single "Revolver" von ebenjenen Kontrasten der Liebe. Wie lange soll gekämpft werden? Wann sind wir gescheitert? Gilt es zu flüchten?

Mit der Veröffentlichung der "Revolver" Live-Session schürt LUI HILL die Vorfreude auf die kommende Tour, die im Oktober starten und ihn durch Europa führen wird:

LUI HILL - Live 2018:
02.10.18 - Musik Und Frieden (Berlin)
04.10.18 - Haekken (Hamburg)
12.10.18 - Ampere (München)
13.10.18 - Heimat (Regensburg)
14.10.18 - Cafe Galao (Stuttgart)
16.10.18 - Stereo Club (Nürnberg)
17.10.18 - MTC (Köln)
18.10.18 - Unten (Kassel)
19.10.18 - Staatstheater (Darmstadt)
21.10.18 - Groove Station (Dresden)
Tickets: Filter Booking

▶ Ansehen: LUI HILL - "Revolver" Live-Session

Wer das Schaffen des Musikers verfolgt, wird wissen, dass "Revolver" bereits als Teil der Mermaid-Geschichte erschienen ist. Nun löst HILL diese fünfteilige Video-Reihe auf und veröffentlicht eine Live-Session zu "Revolver". Der Sänger zeigt sich ungewohnt direkt und bei vollem Schlagzeugspiel. Ein Kontrast zum Inhalt des Songs? Nicht wirklich. LUI HILL vermittelt den Schmerz und die Ratlosigkeit der Lyrics auf unmittelbare Weise und lässt die Zuschauer tief in die Person LUI HILL vordringen.

"Revolver" ist auf dem selbstbetitelten Album von LUI HILL erschienen und Teil einer fünfteiligen Video-Reihe. In dieser Reihe erzählt HILL seine ganz eigene Version eines Märchenklassikers. Inspiriert von Christian Andersens “Die kleine Meerjungfrau” entführt der Künstler uns in die dunkelsten Ecken von Los Angeles.

Das Debütalbum "LUI HILL" wurde national und international mit Spannung erwartet und folgte einer Reihe von Single-Veröffentlichungen, die ihm einen Platz in wichtigen US-Playlists wie New Music Friday, Weekly Buzz oder Young & Free, sowie eine treue Gefolgschaft von über 260 Tausend monatlichen Spotify Zuhörern einbrachten. Weiterhin konnte LUI HILL die Aufmerksamkeit international anerkannter Medien wie Earmilk, Rolling Stone, Decoded Magazine, Rockerilla und Gaffa wecken.

 
TheAngelcy-2_small.jpg

theAngelcy veröffentlichen neues Video zur Single "Mona Lisa"

theAngelcy aus Tel Aviv veröffentlichen heute ihr neues Video zur Single "Mona Lisa" und kündigen damit ihr Album, das noch unbetitelt ist, für den 16. November 2018 an.

theAngelcyRotem Bar Or, der Leadsänger und Songwriter von theAngelcy, und seine Bandkollegen Maya Lee Roman, Maayan Zimry, Uri Marom und Udi Naor verbrachten den größten Teil der letzten sechs Jahre mit Reisen und Shows in ganz Europa und ihrem Heimatland Israel. Und es war eine Herausforderung. Wegen des Mangels an Musikeinrichtungen und konventionellen "Regeln" in der Musikszene von Tel Aviv hat die Band einen Unternehmergeist entwickelt - eine Art DIY-Ethik, die dazu geführt hat, dass sie eine eigene Szene entwickelt haben, in der Kreativität und Individualität über allem stehen. Der Nebeneffekt? Viel Zeit unterwegs.

Rotem Bar Or: "When you’re on tour, you are nowhere. You’re in gas stations and hotel rooms. You’re kind of always in mutual areas."

▶ Ansehen: theAngelcy - "Mona Lisa"

Dort wurde die neue Single Mona Lisa durch Improvisation geboren. An einer Tankstelle jammte die Band, schrie und sang. Ukulelen waren zu hören und Schlagzeuger Udi Naor trommelte an der Seite des Transporters. Schließlich entstand ein kraftvoller und energiegeladener Song, bei dem die Band darauf bestand, ihn für ihr neues Album aufzunehmen.

Der Song handelt von Herzschmerz und Geschlechterrollen in Beziehungen. Rotem beschreibt eine seiner gescheiterten Beziehungen, in der er und sie die Gelegenheit verpassten, nur Freunde zu sein, bevor sie eine romantische Verbindung eingingen. Und er singt: "Pretty things need to fly/See you in the sky."

2019 werden theAngelcy auf Tour gehen und auch in Deutschland zu sehen sein.

theAngelcy - live 2019:
09.01.19 - Indiego Glocksee (Hannover)
10.01.19 - Artheater (Köln)
11.01.19 - Franz K. (Reutlingen)
12.01.19 - Karlstorbahnhof (Heidelberg
14.01.19 - Ampere (München)
15.01.19 - Mousonturm (Frankfurt)
29.01.19 - Kleine Freiheit (Osnabrück)
30.01.19 - UT Connewitz (Leipzig)
31.01.19 - Kampnagel (Hamburg)
01.02.19 - Peter Weiss Haus (Rostock)
02.02.19 - Funkhaus (Berlin)
Booking: Konzertbüro Schoneberg

 
Junius Meyvant 2018-1_square.jpg

Júníus Meyvant kündigt Tourdaten für 2019 an

Nachdem wir zuletzt das langerwartete, zweite Album "Across The Borders" und die erste Single "High Alert" von Júníus Meyvant ankündigen durften, freuen wir uns sehr, heute neue Tourdaten kommunizieren zu können:

Júníus Meyvant - 'Across The Borders European Tour 2019':
21.02.19 - Nochtspeicher (Hamburg)
22.02.19 - Artheater (Köln)
08.03.19 - Bi Nuu (Berlin)
Booking: Landstreicher Booking

Auf der "Across The Borders" Tour wird Júníus seinen Status als charismatischer Live-Act einmal mehr untermauern und mit siebenköpfiger (!) Band inkl. eigener Blechbläserensemble hauptsächlich Songs seines neuen, gleichnamigen Albums spielen.
"Across The Borders" erscheint am 09. November 2018 via Record Records / Broken Silence.

Die erste Single "High Alert" kann man sich hier anhören:

▶ Anhören: Júníus Meyvant - "High Alert"

Pressestimmen zum Debütalbum "Floating Harmonies":

  • "Ein perfektes Sommer-Soul-Album" (DPA 07/16)

  • "Das unwahrscheinliche Außenseiter-Pop-Album der Stunde" (Spiegel Online 07/16, 7.5. out of 10)

  • "Ein honigsüß bekleckerter Pop. Ohne Kitsch. Tadellos komponiert und satt arrangiert. Eine Freude!" (Deutschlandradio Kultur, 8th July '16)

  • "Synkopischer Bass, verschwitzte Bläser – alles dabei. Aber ebenso ein Anflug von nordischer Reserviertheit, der das Ganze so schön spannend macht." (Zeit Online 07/16)

Aufgenommen im renommierten Hljóðriti Studio am Stadtrand von Reykjavik und gemischt von Guðmundur Kristinn Jónsson (Ásgeir, Erlend Oye, Hjálmar), umfasst das reich orchestrierte Album eine breite Palette von Klängen und ist voll charmanter und gefühlvoller Melodien. Auf den elf Tracks wird die natürliche Wärme von Júníus Meyvants Gesang durch eine volle Saitenpartie und ein Blechbläserensemble ergänzt und verstärkt, wodurch eine herzliche Wand aus glückseligem Sound entsteht. "Across The Borders" zeigt den feinsten Pop von Júníus Meyvant. Pre-Order

The 1975 veröffentlichen neues album "a brief inquiry into online relationships" am 30. november 2018

"The UK’s most exciting band" Q

The 1975
haben die Veröffentlichung ihres neuen Albums angekündigt: Am 30. November erscheint ihr neues Werk "A Brief Inquiry Into Online Relationships", das insgesamt 15 Tracks umfasst und in den Angelic Studios (Oxford, UK) und Conway Sound (Los Angeles) aufgenommen wurde.

Vorab gab es bereits drei Songs aus dem Album als Vorgeschmack zu hören: Die Single "Give Yourself A Try", mit der Sänger Matt Healy auf seine zwanziger Jahre zurückblickt, im Juli erschien "Love It If We Made It" und schließlich die Single "TOOTIMETOOTIMETOOTIME", die Ende August veröffentlicht und bereits mehr als 3 Millionen gestreamt wurde.

▶ Ansehen: The 1975 - "TOOTIMETOOTIMETOOTIME"

"Heroically ambitious" GQ

Über das neue Album "A Brief Inquiry Into Online Relationships" sagt Frontmann Matthew Healy im NME Interview: "Our first three albums are the story of a person; it’s always kind of been my story. It spanned adolescence to maturity, success and trying to mediate the two, and the third one is where we are now."

"I haven’t really decided the statement of where we aren now yet. It’s sort of difficult to understand the present"
, gesteht Healy und fügt hinzu: "I wasn’t [in a good headspace] in the last one and I wasn’t in the one before it. My creative pursuit doesn’t elicit much happiness because a lot of the time it’s about the darker side of me. That’s the way it should be, if you’re really challenging yourself. But yeah, it’s f**king torture."

"Put your faith in The 1975" Pitchfork

Mit ihrem 2016er Album "I Like It When You Sleep, For You Are So Beautiful Yet So Unaware Of It" stürmten The 1975 Platz 1 in den USA in Kanada, Australien, Neuseeland sowie Platz 1 der britischen Albumcharts. Damit gelang ihnen international der Durchbruch. In ihrer Heimat hatte zuvor das selbstbetitelte Debüt der Band die Chartspitze erreicht. Weltweit haben The 1975 über 4,3 Millionen Alben verkauft und stehen bei über 2,4 Milliarden Streams. Für ihre Live-Shows wurden über 1,1 Millionen Tickets weltweit verkauft. Mit "A Brief Inquiry Into Online Relationships" machen The 1975 den nächsten Schritt als Band.

Tracklisting:
01. "The 1975"
02. "Give Yourself a Try"
03. "TOOTIMETOOTIMETOOTIME"
04. "How to Draw / Petrichor"
05. "Love It If We Made It"
06. "Be My Mistake"
07. "Sincerity Is Scary"
08. "I Like America & America Likes Me"
09. "The Man Who Married a Robot / Love Theme"
10. "Inside Your Mind"
11. "It’s Not Living If It’s Not With You"
12. "Surrounded by Heads and Bodies"
13. "Mine"
14. "I Couldn’t Be More in Love"
15. "I Always Wanna Die (Sometimes)"

Pre-Order: https://the1975.lnk.to/AlbumPreOrderWE

 
wombats_beesting-press-1_sm.jpg

The Wombats - "Deluxe Edition" von "Beautiful People Will Ruin Your Life" am 09. November 2018 / Deutschland-Tour 2019

Am vergangenen Wochenende begeisterten The Wombats noch beim Lollapalooza Berlin, heute gibt das englische Trio weitere Tourdaten für 2019 in Deutschland bekannt - inklusive Shows in Berlin und Köln. Fans dürfen sich am 09. November 2018 ebenfalls über die Veröffentlichung einer digitalen "Deluxe Edition" des aktuellen Albums "Beautiful People Will Ruin Your Life" freuen, die insgesamt drei Bonustracks beinhalten wird. Neben der neuen Single "Bee-Sting" wird es eine Akustik-Version des Albumtracks "Lethal Combination" sowie den brandneuen Song "Oceans" zu hören geben.

▶ Anhören: The Wombats - "Bee-Sting"

Pressestimmen zu "Beautiful People Will Ruin Your Life":

  • “This album is all about massive bangers” - NME

  • “…a future favourite of indie discos” - The Times

  • “Indie rock at its finest” - Heat

  • “Having matured, it’s their talent for melody which really stands out - and their fourth album is guaranteed to win them legions of new fans” - Evening Standard

  • "Sänger Murph, frisch verheiratet in L. A., zieht die Fäden zwischen den elf Songs, in denen keine wichtige Zutat des Genres fehlt, von der Aggressivität der Arctic Monkeys bis zur Melancholia des Beatles-Beat." - Musikexpress

  • "Besides all the melancholia, they still create beautiful and tragicomic images in sounds and words, as they always did and what you’ve come to love them for." - Nothing But Hope And Passion

2018 war ein phänomenales Jahr für The Wombats und die Band zeigt auch 2019 keine Anzeichen dafür es langsamer angehen zu lassen. Direkt im Anschluss an ihre UK-Tour werden The Wombats für zwei Shows nach Deutschland kommen und in folgenden Städten Halt machen:

The Wombats - live 2018:
08.02.19 - Columbiahalle (Berlin)
10.02.19 - Live Music Hall (Köln)
Tickets: FKP Scorpio

You Me At Six kündigen Deutschland-Tour für 2019 an

You Me At Six haben heute eine ausgedehnte Tour auf dem gesamten europäischen Festland angekündigt, um die Veröffentlichung ihres sechsten Albums “VI“, welches weltweit am 5. Oktober erscheint, zu feiern.
Der exklusive Vorverkauf startet am 12. September, am 14. September beginnt der allgemeine Ticket-Verkauf.

Mit ihrem kürzlich veröffentlichtem Video zu "3AM" gewähren You Me At Sixderweil Einblicke in eine ganz besondere Partynacht:

▶ Ansehen: You Me At Six - "3AM"

You Me At Six haben seit ihrer Gründung als Teenager im Jahr 2004 in Weybridge, Surrey, eine Reihe bemerkenswerter Erfolge zu verbuchen.

Nachdem Sie in diesem Jahr über 65.000 Tickets in ganz Großbritannien verkauft haben, sind You Me At Six unbestrittene Schwergewichte. Ihre phänomenale Live-Karriere spricht für sich selbst mit ausverkauften Arenatourneen inklusive einer Wembley Arena Show und sowohl Auftritten beim Reading & Leeds als auch beim diesjährigen Download Festival. Im Anschluss an die Veröffentlichung ihres sechsten Albums „VI“ und 15 Konzerten (14 davon bereits ausverkauft) in UK diesen Winter, bringt die aktuelle Tour die Band dann u.a. auch zurück nach Deutschland.

You Me At Six - live 2019:
15.01.19 - Essigfabrik & Sensor Club (Köln)
18.01.19 - Grünspan (Hamburg)
24.01.19 - Columbia Theater (Berlin)
02.02.19 - Technikum (München)
04.02.19 - Werk 2 (Leipzig)
05.02.19 - Batschkapp (Frankfurt)
Tickets: FKP Scorpio

 
Maverick_Sabre_1_sm.jpg

MAVERICK SABRE veröffentlicht Video zu neuer Single "Drifting" aus seinem kommenden dritten Album / Europatour mit Jorja Smith

Maverick Sabre und sein Kurzfilm zur neuen Single "Drifting", dem selbstproduzierten ersten Track seines sozialkritischen dritten Albums, das im Frühjahr 2019 erscheinen wird. Seit er vor sieben Jahren mit seinem in UK auf #2 gecharteten Debüt-Album "Lonely Are The Brave" in die britische Musikszene geschossen ist, hat sich Mav nicht nur als angesehener Künstler, sondern auch als Geschichtenerzähler, Sprecher und begnadeter Songwriter bewiesen, der eng mit BRITS Critics Choice-Gewinnerin Jorja Smith zusammenarbeitete.

Seine unverwechselbare Stimme und die Fähigkeit, durch Musik kraftvolle Botschaften zu übermitteln, zeigen sich auch bei "Drifting" wieder. Das Video zum Song ist das erste Kapitel einer umfassenden Erzählung, die auf der neuen Platte stattfinden wird. Es geht um Glauben, Gesellschaft, Beziehungen, Hoffnung, Schmerz und vieles mehr.

▶ Ansehen: Maverick Sabre - "Drifting"

Maverick über "Drifting": "I wrote the song 'Drifting' to numerous different visuals (music videos/film) that I was inspired by at the time from Kendrick Lamar's Khalil Joseph Documentary through to La Haine. That's why it's has this cinematic feel within the music alone before we even created the film. I was brought up in Ireland and Irish cinema has always grabbed me, so we wanted to carry that on through this as well and make sure it was captured as beautifully as possible. The aim is to tell as many different untold Irish stories within a grander film. 'Drifting' is Scene One."

Zusammen mit Künstlerin und Freundin Jorja Smith wird Maverick Sabre ab Ende Oktober auf Europatour unterwegs sein. Bereits bei Jorjas Debütalbum "Lost And Found" wirkte Maverick mit und veröffentlichte zusammen mit ihr und George The Poet den eindrucksvollenTrack "Follow The Leader".

Für den Rest des Jahres 2018 kann man eine Reihe leidenschaftlicher und kraftvoller neuer Musik von Maverick Sabre erwarten; ein neues Kapitel, selbst veröffentlicht und frei von jeder anderen Agenda, nur seiner eigenen Version von akut persönlichen Geschichten.

Maverick Sabre - Live 2018:
26.10.18 - Kantine (Köln) - Jorja Smith Support
28.10.18 - Batschkapp (Frankfurt) - Jorja Smith Support
29.10.18 - Docks (Hamburg) - Jorja Smith Support

 
VeraSola_maintour2018_DamonDuke0_small.jpg

Vera Sola veröffentlicht neues Video zu "The Colony" / Tour im November

Am 9. November erscheint Vera Solas Debütalbum "Shades" via Spectraphonic Records / Kobalt / Awal. Lange Zeit war Vera Mitglied in der Band von Elvis Perkins. Auf "Shades" erforscht sie weiter ihre poetischen Fähigkeiten, aber auch die Feinheiten der Natur der "Weiblichkeit". Aufgenommen in St. Louis, schrieb, spielte und arrangierte Vera alle Teile auf "Shades" selbst. “Shades“ ist eine Klanglandschaft, die komplex und reduziert zugleich ist.

Heute veröffentlicht sie ihr neues Video zum Song "The Colony". "It is loosely the story of America, sung from the perspective of the collective white colonial consciousness", erklärt die Sängerin.

▶ Ansehen: Vera Sola - "The Colony"

Vera Sola über die Idee zum Video: "For the video, I wanted to, as I did on the recording, embody both white colonist and physicalized spirit of the stolen country and it’s first inhabitants. The boats that brought the first Europeans. The trains that crisscross and divide the land, bear the cargo of capitalism and the individuals that would stake claim to wherever they stepped off the platform. Aerial footage seemed key here—a watching from above as if from the perspective of floating souls.

I’ve spent a good amount of time recently in the town of Bombay Beach, on the Salton Sea, California’s largest inland body of water, and current site of critical man-made environmental disaster.

It seemed the perfect place to evoke the above—the destruction of the natural landscape, the uprising of industry, actions of prospecting and taking and killing, wittingly or unwittingly."

Jeder Song auf "Shades" erzählt dabei die Geschichte eines unterschiedlichen, feminisierten Charakters - die einer zurückgewiesenen Geliebten, eines gestohlenes Landes, eines anthromorphisierten Nashorns oder die einer ersten, biblischen Frau - überliefert in der Form eines literarisch geschickten Denkansatzes und einer unverkennbaren Ausdrucksweise.

Lieder aus der Gegenwart, die die Vergangenheit beschwören. Berichte über Frauen und ihre Geister: Echos der Erinnerungen, die nachklingen; oder von beendeten als auch andauernden, flüchtigen Beziehungen, vom Aussterben der Arten; der gewaltsamen Gefangennahme einer weiblichen Landschaft und der Geister, die lange danach haften bleiben; Boten von der anderen Seite.

Pre-Order: http://smarturl.it/VSShadesiTunes

Kürzlich tourte Vera Sola noch mit dem legendären Rodriguez durch die USA, im November wird sie dann für drei Shows live in Deutschland zu sehen sein.

Vera Sola - Live 2018:
06.11.18 - Schon Schön - Free show (Mainz)
10.11.18 - King Georg (Köln)
11.11.18 - Nachtasyl (Hamburg)
Tickets: Powerline

Metric: Albumtitel und Artwork. Und ein neuer Song!

Metric geben den Titel ihres neuen Albums bekannt: "Art Of Doubt" erscheint - wie bereits verkündet - am 21. September bei  MMI/Crystal Math Music und im Vetrieb von BMG/ADA. Zeitgleich mit dieser Neuigkeit erscheint nun mit "Now Or Never Now" schon der dritte Track aus diesem Album.

▶ Anhören: Metric - "Now Or Never Now"

Emily Haines zu "Now or Never Now":
"When you’re suddenly confronted with the fact that you’re rapidly running out of time to take action in your life, it isn’t always pretty, You can no longer afford the luxury of words like ‘eventually’ or indulge in the usual superficial fixes. "Now or Never Now" is the song for anyone who has stagnated, paralyzed by past failures, in a state of regret. It’s the song for that point when you realize there’s no escaping what you’re trapped in unless you’re willing to get hurt again. Everything sucks in an exhilarating way. There’s nothing left to do but start over."

Das komplete Album - inklusive Titel und Albumcover - gibt es jetzt zum Vorbestellen bei: https://metric.lnk.to/artofdoubt.

Immer wieder sehenswert ist auch das Video zum Song "Dressed to Suppress", bei dem Justin Broadbent-Regie führte - genau wie beim Video zu "Dark Saturday", das bemerkenswerterweise komplett mit dem iPhone X gedreht wurde.

Metric - live 2018:
30.10.2018 - Knust (Hamburg)
31.10.2018 - Kesselhaus (Berlin)
05.11.2018 - Technikum (München)
14.11.2018 - Gibson (Frankfurt)
Tickets: Live Nation

"Art Of Doubt" Tracklist:
01. Dark Saturday
02. Love You Back
03. Die Happy
04. Now or Never Now
05. Art of Doubt
06. Underline the Black
07. Dressed to Suppress
08. Risk
09. Seven Rules
10. Holding Out
11. Anticipate
12. No Lights on the Horizon

 

Say Lou Lou veröffentlichen neues Video zur Single "Golden Child"

  • "A real step forward in terms of aesthetic, a continually fascinating, engaging pop document that charts its own universe."Clash

  • "Their processed vocals twist and turn, and the results are captivating."NME

  • "Dark, emotional and super interesting to the ear."Indie Shuffle

Heute präsentiert das großartige Duo Say Lou Lou das Video zu seiner brandneuen Single "Golden Child", die zweite Single nach dem atemberaubenden "Ana". Vergangenes Wochenende feierte das Video bereits seine Premiere bei NOWNESS.

▶ Ansehen: Say Lou Lou - "Golden Child"

Aktuell sind die Zwillinge auf der Titelseite der schwedischen ELLE zu sehen. Nach dem Erfolg ihres Debüts haben sie sich Anfang des Jahres mit neuem Material in Form der Single "Ana" zurückgemeldet. "Golden Child" demonstriert die musikalischen Fähigkeiten der Mädchen und zeigt einen erfrischenden neuen Sound, der an die alte goldene Ära Hollywoods und die Westküste der 70er Jahre mit ihren Gitarren-Licks und knackigen Drum-Fills erinnert. Geschrieben und aufgenommen in einem abgeschiedenen Studio im Beachwood Canyon, LA, Ende 2017, ist "Golden Child" das Ergebnis eines intimen kreativen Prozesses zwischen den Zwillingsschwestern und den Produzenten Trent Mazur und Dash Le Francis.

"Golden Child was created as an ode to our younger sisters - and to our younger selves in a way - explaining how tricky and confusing cultural/patriarchal structures can be in your self-discovery - so contradictory and hard to navigate. Imploring them to free themselves from the invisible shackles of expected ideas of young womanhood and see the world and life that lie ahead of them ‘on the other side’ - kind of like an empowering lullaby."

ÜBER SAY LOU LOU
Say Lou Lou ist ein musikalisches Duo aus Schweden und Australien, bestehend aus den Zwillingsschwestern Miranda und Elektra Kilbey. Im Jahr 2015 veröffentlichten sie ihr von den Kritikern gefeiertes Debütalbum "Lucid Dreaming", mit den sehr populären Singles "Julian", "Games For Girls" und dem verträumten "Nothing But A Heartbeat".  Nach dem kurzen Ausflug zu einem Major-Label, entschieden sich Say Lou Lou, ihre Beziehung zur Corporate Music Industry zu beenden. Sie beschlossen die Kontrolle über ihre eigene künstlerische Vision zu übernehmen, um etwas zu produzieren, was ihre Identität als Künstlerinnen und junge Frauen heute widerspiegelt. Über den Verlauf eines Jahres schufen sie sich ein vertrautes Umfeld, eine Art Kokon, in dem in einem endlosen Kreislauf aus Songwriting, Brainstorming, Kochen, Essen, Trinken, Reden, Streiten, Trinken, Rauchen, Kochen, Essen, Aufnehmen das Album entstand. Miranda beschreibt: "It was some of the best times of our lives. It was intense. We only rarely let others in and with them, their opinions. We needed to make this on our own this time."